Veröffentlicht am

Outdoor backen: Leckere Schinkenhörnchen🐿

Outdoor backen und es schmeckt allen! Bei unserem heutigen Rezept fĂŒr das Lagerfeuer, die BerghĂŒtte oder den heimischen Herd stellen wir Euch gefĂŒllte Hörnchen vor. Die lassen sich mit SpeckwĂŒrfeln backen oder vegetarisch. In diesem Fall verwendet Ihr fĂŒr unser Kinder Outdoor Rezept Spinat und/oder Feta. Unser heutiges Backrezept fĂŒr draußen ist kinderleicht.

Wer sagt, dass die OutdoorkĂŒche langweilig sein muss. Schokobananen oder Pfannkuchen vom Lagerfeuer sind ungefĂ€hr so originell, wie es die Neujahrsansprachen vom Bundeskanzler Helmut Kohl gewesen sind. Der brannte bekanntlich wahre rhetorische Feuerwerke ab. Unser heutiges Rezept ist einfach, aber nicht simpel. Dieses Wort steht eher fĂŒr langweilig und einfallslos. Dies kann niemand ernsthaft ĂŒber unser heutiges Outdoor Back Rezept sagen. Zuerst schneidet Ihr aus dem ausgerolltem ausgerollten BlĂ€tterteig gleichschenklige Dreiecke (WoMo Fahrer, bitte den Begriff googeln oder auf Wikipedia nachlesen!). Wer die vegetarischen Hörnchen draußen am Lagerfeuer backen will, der kocht schon mal den frischen Spinat. Alle anderen schneiden den Speck in gleichmĂ€ĂŸige kleine WĂŒrfel und reiben den KĂ€se. Hier ist es wichtig zu entscheiden: Sollen die Hörnchen eher rezent schmecken? Dann nehmt einen Greyerzer (Le GruyĂšre) Die WoMo Fahrer unter uns googlen bitte auch diesen Begriff. Wer es lieber weniger rezent hat, der nimmt einen BergkĂ€se her. Der HartkĂ€se aus dem AllgĂ€u sollte vier Monate gereift sein. Alternativ (WoMo Piloten bitte wieder googeln!) bietet sich ein milder Pustertaler BergkĂ€se an. Reibt den KĂ€se. Legt an die schmale Seite vom BlĂ€tterteigdreieck die FĂŒllung und wickelt sie nun Richtung Spitze (FĂŒr WoMo Fahrer haben wir das Ganze freundlicherweise verfilmt!). DrĂŒckt die beiden Enden zusammen und fertig ist das Hörnchen. Wenn Ihr den ganzen Teig verbraucht habt, pinselt Ihr die fertigen Hörnchen mit Eigelb ein. Wer möchte kann Paprikapulver, KĂŒmmel oder Salz darĂŒber streuen. Ab damit ans Feuer oder in den Ofen. Nach etwa 15 bis 20 Minuten sollten die Hörnchen gebacken sein.

Zutaten fĂŒr die Schinkenhörnchen:

  • eine Packung BlĂ€tterteig
  • acht Scheiben Schinken alternativ Spinat oder Feta
  • 200 Gramm KĂ€se zum Reiben
  • ein Ei
  • Salz, Pfeffer oder Paprikapulver

Outdoor backen:LebkuchenđŸ€¶

Kinder backen draußen Lebkuchen und können diese leckeren PlĂ€tzchen verschenken oder ganz einfach selbst essen. Wir zeigen wie das Outdoor backen gelingt. Alles was Ihr dazu braucht ist ein wenig Mut, die richtigen Zutaten und der Spaß am Backen kommt von alleine. Ihr könnt uns beim Backen mit den Kindern ĂŒber die Schulter sehen. Kinder Outdoor backen ist so was von einfach. 

Die Geschichte kann so dunkel sein, wie ein Backofen der ausgschaltet ist. Die oder der Erfinderin/Erfinder von dem leckeren GebĂ€ck entziehen sich leider der Wissenschaft. Erstmalig taucht der Pfefferkuchen 1269 schriftlich auf. Auf jeden Fall gibt es das sĂŒĂŸe GebĂ€ck deutlich lĂ€nger. Schon im “alten” Ägypten fanden sich Pfefferkuchen Ă€hnliche PlĂ€tzchen als Beigaben in GrĂ€bern. Genug in der Vergangenheit gebuddelt. Wir starten in der Gegenwart durch. Backen wir mit den Kindern. Zuerst erwĂ€rmt Ihr Wasser, Honig und Zucker langsam. Wartet bis sich der Zucker gelöst hat. Jetzt zieht Ihr den Topf vom Feuer und rĂŒhrt sacht die Butter ein. Beim Lebkuchen backen mit Kindern ist eine ruhige Hand vom Vorteil. Nun kommt der große Moment! Wir machen uns an den finalen Teig. Nehmt das Gemisch und rĂŒhrt es mit Kakao, Mehl, Backpulver und dem GewĂŒrz fĂŒr Lebkuchen zusammen. HIer ist richtig Krafteinsatz angesagt. Knetet den Teig. Wenn dieser fest ist, stellt ihn fĂŒr eine Stunde kalt. Bemehlt eine glatte FlĂ€che und rollt darauf den Teig aus. Mit dem Ausstechformen die PlĂ€tzchen ausstechen. Ab in den Ofen und bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen lassen. Trennt das Ei und schlagt das Eiweiß steif. RĂŒhrt den Puderzucker unter. Jetzt könnt Ihr den Zuckerguss auf die fertigen Lebkuchen pinseln. Fertig sind die selbst gebackenen Lebkuchen.

Zutaten zum Kinder Outdoor backen:

  • 150 Gramm flĂŒssigen Honig
  • 100 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Butter
  • 500 Gramm Weizenmehl
  • zwei Teelöffel Backpulver
  • vier Teelöffel LebkuchengewĂŒrz
  • vier Teelöffel Kakao
  • ein Ei
  • 180 Gramm Puderzucker

Outdoor backen ohne Ofen PlÀtzchen!

Kinder Outdoor backen ohne Ofen ist möglich und macht eine Menge Spaß. Unser heutiges Rezept ist kinderleicht zu kochen und die Kleinen haben eine Menge Spaß dabei. Wir zeigen Euch Schritt fĂŒr Schritt, wie dieses extrem einfache Kinder Outdoor Rezept funktioniert. Auf die Schnelle bekommt Ihr, ohne Ofen, leckere PlĂ€tzchen hin und alle können mithelfen. 

So ein Backofen leistet in der Adventszeit wahre Hochleistungen. PlĂ€tzchen in allen Variationen kommen in den Ofen. Entsprechend sieht dieser dann aus. Saubermachen dĂŒrfen ihn meistens die Eltern. Und wehe der Ofen wird ein paar Minuten zu spĂ€t ausgeschalten oder ist zu heiß gewesen und schon habt Ihr mit viel Aufwand Kohle produziert. Manche Rezepte fĂŒr leckere PlĂ€tzchen verzeihen keine noch so kleine Fehler. Anders ist unser heutiges Rezept. Hier geht es nicht auf das Gramm genau zu. Außerdem lĂ€sst sich mit unserem Vorschlag, mancher Schokonikolaus recyclen.

Kinder Outdoor backen PlÀtzchen

Zuerst bringt Ihr die Schokolade zum Schmelzen. Aber bitte nur in einem Wasserbad. Dazu stellt Ihr in einen Topf mit Wasser ein GefĂ€ĂŸ und in dem diese kommt die Schokolade. Dadurch brennt diese beim Schmelzen. nicht an. In eine SchĂŒssel gebt Ihr die Cornflakes hinein. Wir haben eine Variante fĂŒr Euch: Bröselt Euch eine Reiswaffel dazu. Sie gibt den PlĂ€tzchen den nötigen Biss. Eine weitere Modifikation: RĂŒhrt ein paar MandelblĂ€ttchen unter. Ihr entscheidet auch, ob weiße, braune oder Zartbitter Schokolade ĂŒber die Cornflakes kommt. Auch mit veganer Schokolade funktioniert das Rezept. Egal was fĂŒr eine Schokolade Ihr verwendet, bringt sie zum Schmelzen. Vermischt sie mit den Cornflakes und portioniert sie mit einem Tee- oder Esslöffel auf ein Backpapier. Bei Zimmertemperatur lasst Ihr die PlĂ€tzchen abkĂŒhlen. Einfacher geht es kaum!

Zutaten:

  • 150 Gramm Schokolade
  • 50 Gramm Cornflakes
  • 30 Gramm MandelblĂ€ttchen

Àltere BeitrÀge zum Thema:

 Outdoor backen: Leckeren Hefezopf

Draußen backen mit Kindern ist ein unvergessliches Erlebnis. Wir stellen Euch heute das Kinder Outdoor Rezept fĂŒr einen leckeren Hefezopf direkt vom Lagerfeuer vor. Zuhause könnt Ihr den Teig vorbereiten und die Kinder flechten draußen vor dem Lagerfeuer. Ab damit in die Lunchboxen aus Metall und legt sie an die Glut.

Es riecht nach Rauch. Das Holz knackt im Lagerfeuer. Doch plötzlich erfĂŒllt ein verfĂŒhrerischer Duft die Umgebung. Vom Rand der Glut haben die Kinder in Brotzeitboxen aus Metall Hefezöpfe gebacken. Kaum sind die Deckel geöffnet, riecht es wunderbar nach frischen Hefezopf. Selbst gemachte Marmelade darauf verstreichen und der Rest ist purer Genuss! Am besten ist es, Ihr bereitet den Teig zuhause bereits vor. Ab in eine verschließbare SchĂŒssel und so bringt Ihr den Teig zum Lagerfeuer, wo die Kinder bereits warten. So bereitet Ihr den Hefeteig vor. Gebt zuerst das Mehl in eine SchĂŒssel. Jetzt bröselt Ihr die Hefe hinein und nun die Prise Salz. Gebt als nĂ€chstes die lauwarme Milch hinzu. Bitte achtet darauf, dass die Milch nicht zu heiß und nicht zu kalt ist. Außerdem gebt Ihr noch den Zucker, das Ei und die flĂŒssige Butter hinzu. Jetzt vermischt Ihr das Ganze zu einem festen Teig. Achtet darauf, dass die Butter nicht in direkten Kontakt zur Hefe kommt, sonst geht diese nicht mehr auf. Deckt die SchĂŒssel mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Stellt die SchĂŒssel mit dem Teig an einen warmen Ort. Wartet etwa 15 bis 20 Minuten. Nun sollte das Volumen vom Teig deutlich zugenommen haben.  Bemehlt eine saubere, glatte Unterlage. Knetet noch einmal den fertigen Hefeteig durch. Die Kinder formen nun StrĂ€nge und flechten Zöpfe daraus. Mit Milch streicht Ihr den Hefezopf ein und bestreut das Ganze mit Hagelzucker. Ab damit in die Brotzeitboxen aus Metall (bitte keine aus Plastik verwenden!) und legt diese am Rand der Glut ab. Mit einem Stock holt Ihr sie wieder heraus. Aufpassen beim Öffnen, denn das Metall ist heiß!

Zutaten:

  • 200 ml Milch
  • ein PĂ€ckchen frische Hefe
  • 150 Gramm weiche Butter
  • zwei Eier mittlerer GrĂ¶ĂŸe
  • 100 Gramm Zucker
  • eine Prise Salz
  • Hagelzucker

Outdoor backen: Eine saftige Apfeltarte

KInder backen draußen und selbst Erwachsene sind vom Ergebnis ĂŒberrascht. Um eine leckere Tarte zu backen, braucht es weder einen Hightech-Grill noch einen Backofen. Wir backen unsere Tarte am Lagerfeuer und zwar in einem Untersetzer von einem Blumentopf. Den Teig könnt Ihr zuhause herstellen und mit den Kindern am offenen Feuer die Tarte backen. Dabei kann sich jeder die Tarte belegen wie er möchte. Besser kann ein Outdoor Rezept kaum sein.

Es kein französiches Nationalgericht. Jedes Departement, jede Region hat eine eigene oder mehrere kulinarische SpezialitĂ€ten. Kein Hamburger oder Berliner behauptet ernsthaft, dass WeißwĂŒrste das deutsche Essen schlechthin sind. Wenn es ein Essen geschafft hat, ĂŒberall in Frankreich prĂ€sent zu sein, ist es die Tarte. Das ist einfach zu erklĂ€ren. Dieser Kuchen aus MĂŒrbeteig lĂ€sst sich sĂŒĂŸ oder herzhaft belegen. Somit kann die Tarte bei nahezu jeden punkten. Unsere Tarte backen wir draußen am Lagerfeuer. Wenn Ihr mit den Kindern eine Nachtwanderung unternehmt, kann dies der perfekte Abschluss sein. Jedes Kind bekommt einen neuen, tönernen Untersetzer von einem Blumentopf. Bei gebrauchten Untersetzern kann es ein wenig problematisch sein, wenn dort DĂŒnger zum Einsatz kam, da können sich RĂŒckstĂ€nde gebildet haben. Den Teig bereitet Ihr zuhause vor und stellt den Kindern am Lagerfeuer die verschiedenen BelĂ€ge fĂŒr die Tarte hin: Äpfel, Blaubeeren, KĂ€se, Pilze, Speck oder GemĂŒse. Jeder wie er will.Schon kann das große Outdoor backen losgehen.

Outdoor backen: Nicht Teig sein!

Gebt die Zutaten fĂŒr den Teig in eine SchĂŒssel und verrĂŒhrt sie zusammen. Wenn Ihr einen glatten Teig habt, deckt die SchĂŒssel ab und stellt sie an einen trockenen, warmen Platz. Nach etwa 20 Minuten sollte der Teig, dank der Hefe, gut aufgegangen sein.DrĂŒckt nun den Teig in die Untersetzer und steckt in den Teigboden mit einer Gabel ein paar mal ein. Jetzt könnt Ihr den MĂŒrbteig belegen wie Ihr wollt. Die sĂŒĂŸe Fraktion freut sich auf Äpfel oder diverse Beeren, alle die es pikanter lieben legen GemĂŒse, KĂ€se oder Pilze auf. An die Glut damit und dort stehen lassen, bis die Tarte fertig gebacken, aber nicht verbrannt ist.

Zutaten fĂŒr den Teig:

  • 300 Gramm Mehl
  • 100 bis 150 ml Wasser
  • 50 bis 80 ml Öl
  • Hefe (trocken oder frisch)
  • Wer nur eine sĂŒĂŸe Tarte machen möchte, gibt etwa 50 Gramm Zucker hinzu

Outdoor backen: Eine herzhafte Pizza vom offenen Feuer

Bushcraft Pizza ist ein perfektes Essen, fĂŒr alle die draußen gerne neue Wege gehen. Auch kulinarisch. Wer lieber die biedere AtmosphĂ€re von seinem Wohnmobil bevorzugt, kommt nie in den Genuss einer Pizza vom Lagerfeuer. DafĂŒr gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer sagt, dass eine Bushcraft Pizza flach und rund sein muss? Wir zeigen Euch verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr draußen eine leckere Pizza backen könnt.

Ich bin froh, dass ich mein eigenes Essen nicht selbst jagen muss. Ich habe keine Ahnung, wo die Pizzas leben.

Die Pizza aus dem italienischen Restaurant schmeckt um Lichtjahre besser, als die aus dem TiefkĂŒhlregal. Den entscheidenen Hauch von Freiheit bekommt das “belegte Fladenbrot” (so die deutsche Definition von der Pizza), wenn wir sie draußen am Lagerfeuer zubereiten. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Egal fĂŒr welche Ihr Euch entscheidet, nehmt fĂŒr den Pizzateig folgendes Grundrezept:

  • 500 Gramm Mehl
  • drei bis vier Esslöffel Ölivenöl
  • Salz
  • 200 ml Wasser (lauwarm)
  • einen HefewĂŒrfel oder ein PĂ€ckchen Trockenhefe
  • eine Prise Zucker
  • TomatenpĂŒree

Gebt das Mehl in eine SchĂŒssel. Zerbröselt den HefewĂŒrfel und vermischt beides. Es kommen nun das Olivenöl, das Wasser, Salz und Zucker hinzu. Wenn Ihr eine Trockenhefe verwendet hat es sich bewĂ€hrt, wenn Ihr ein wenig lĂ€nger den Teig knetet. Wer zuhause den Teig fĂŒr das Lagerfeuer vorbereitet, nimmt einen Knetenhaken bei der KĂŒchenmaschine her. Die SchĂŒssel mit dem fertigen Teig mit einem Geschirrhandtuch abdecken und an einen warmen Ort stellen. Nach einer guten halben Stunde sollte der Teig genug geruht haben. Jetzt kommen wir zu den verschiedenen Versionen einer Bushcraft Pizza.

Outdoor backen: Essen aus dem Blumentopf

Rollt den Pizzateig in den Untersetzer von einem Blumentopf aus. Gebt ein wenig TomatenpĂŒree darĂŒber. Belegt die Pizza nach eigenem Geschmack. Als Decke kommt ebenfalls ein Untersetzer vom Blumentopf darauf. Stellt die Pizza an den Rand der Glut vom Lagerfeuer und wartet bis das leckerer Teil fertig ist. Habt Ihr zuhause eine Brotzeitbox aus Edelstahl? Perfekt! Bitte seht nach, ob der Deckel an der Innenseite eine Einfassung aus Gummi hat. Ist dem so, dann funktioniert unser Trick leider nicht. Denn der Gummi schmilzt am Feuer. Das gleiche gilt fĂŒr Teile aus Kunststoff, wie die VerschlĂŒsse. Wenn alles aus Edelstahl gefertigt ist, rollt in der Brotzeitdose den Teig aus, Tomatensugo drauf und belegen. Ab damit an die Glut. Bitte denkt daran: Die Brotdose ist anschließend richtig, richtig heiß! Sonst verbrennt Ihr Euch die Finger.

Outdoor backen: SĂŒĂŸe Fledermaus

Kinder Outdoor backen kann so einfach sein! Vor allem wenn Ihr mit den Kindern eine Fledermaus backt. Die ist so was von sĂŒĂŸ und schmeckt den Kindern auf jeden Fall. Ein weiterer Pluspunkt von unserem Kinder Outdoor Backrezept: Es ist kinderleicht!

“Ist die sĂŒĂŸ!” diese Reaktion von den Kindern und Eltern bekommt Ihr garantiert mehrmals zu hören. SĂŒĂŸ hat in unserem Fall zwei Bedeutungen: Putzig sieht unsere gebackene Fledermaus aus und sie hat auch ordentlich Kalorien. Alle die Zucker hassen, sollten bitte jetzt zu lesen aufhören. Unser Kinder Outdoor backen ist ideal fĂŒr einen Kindergeburtstag, wenn Ihr ihn unter das Motto “Gespenster” oder “Hexen” gestellt habt, dann passt unsere Backideen fĂŒr Kinder perfekt. Auch an Halloween könnt Ihr den Kindern und Bekannten oder Verwandten eine Freude mit der super sĂŒĂŸen Fledermaus machen.

Kinder Outdor backen und Ihr bekommt die sĂŒĂŸe Fledermaus. foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor backen: Lecker Fledermaus

Faltet ein Blatt Papier und zeichnet eine Fledermaus zur HĂ€lfte auf. Schneidet der Linie nach das Tier aus. Rollt nun den gekauften BlĂ€tterteig aus. Legt die Schablone darauf und schneidet mit einem Pizzaschneider die Fledermaus aus. Streicht mit dem Backpinsel eine Seite von dem BlĂ€tterteig mit Wasser ein und drĂŒckt Zucker darauf ein. Backt bei etwa 200 Grad und 15 Minuten lang die Fledermaus. Wer mag, kann in der Zwischenzeit einen Vanillepudding kochen, den solltet Ihr aber nicht komplett alleine essen.  und diesen dĂŒnn auf die andere Seite (die ohne Zucker) der Fledermaus streichen. Lasst das Ganze abkĂŒhlen. Mit geschmolzener Schokolade glasiert Ihr diese Seite. Lasst das Backwerk abkĂŒhlen. Mit Zuckerguss könnt Ihr der Fledermaus auch Augen machen. Augen machen auf jeden Fall die Kinder und andere Erwachsene, wenn sie diese leckere Fledermaus sehen.

Kinder Outdoor backen: Diese Zutaten sollte Ihr haben

  • eine Rolle BlĂ€tterteig
  • Zucker
  • Pudding
  • Schokolade zum Schmelzen

Outdoor backen: Super einfache Apfelballen

Kinder backen am Lagerfeuer und hier gilt das Motto: Je einfacher umso besser! Die Apfelballen sind ein perfektes Outdoor Rezept fĂŒr Kinder, weil sie leicht zuzubereiten sind, sich variieren lassen und unglaublich lecker schmecken.

Kinder backen am Lagerfeuer leckere Apfelballen. foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Staunen die BlĂŒte ist – ist der Apfel die Erkenntnis. Soll der Schweizer Autor Denis Herger einmal gesagt haben. Wenn Ihr eine Erkenntnis fĂŒr das Kochen im Freien mit Kindern haben wollt: Die einfachsten Rezepte sind die besten. Wenn Ihr mit den Kindern eine Nachtwanderung unternehmt, einen Kindergeburtstag draußen feiert oder mit einer Jugendgruppe unterwegs seid, probiert doch mal die Apfelballen frisch vom Lagerfeuer aus. Der Grundteig lĂ€sst sich zuhause problemlos herstellen. Am Feuer können die Kinder variieren, was sie denn gerne in diesem Backwerk drinnen hĂ€tten. Folgendes benötigt Ihr fĂŒr unser heutiges Rezept:

  • Drei sĂ€ftige Äpfel
  • Blechtasse (bitte auf keinen Fall eine aus Plastik, die schmilzt Euch)
  • 100 ml Rapsöl
  • 200 Gramm mageren Quark
  • Vanillepulver nach eigenem Gusto
  • 100 Gramm Zucker
  • 10 Gramm Backpulver
  • 300 Gramm Weizenmehl

Zuerst schĂ€lt Ihr die Äpfel, entfernt mit dem Taschenmesser das KerngehĂ€use. Wichtig: Schnippelt die Äpfel in grobe StĂŒcke. Vermengt die anderen Zutaten zu einem Teig. Nun können die Kinder entscheiden. Wie viele ApfelstĂŒcke wollen drinnen haben? Auch passen kleine NĂŒssstĂŒcke perfekt dazu oder ein Gemisch aus Zimt und Zucker. Schokotröpfchen haben auch schon Kinder untergemischt oder das Ganze mit Kranbeeren aufgepeppt. Die Möglichkeiten sind vielfĂ€ltig. Egal fĂŒr welche Mischung Ihr Euch entscheidet, gebt den Teig mit den Äpfeln in Blechtassen und stellt sie an das Lagerfeuer. Bitte nicht in die Glut stellen, sonst habt Ihr nach kurzer Zeit Kohle produziert. Dreht die Tasse immer wieder, damit der Teig gleichmĂ€ĂŸig durchbackt. Macht mit dem Taschenmesser eine Stichprobe und lasst die Apfelballen erkalten. Klopft sie aus den Tassen heraus und jetzt ist Genuss am Lagerfeuer angesagt.

Weitere Ideen zum Kochen mit Kindern am Lagerfeuer

Kinder kochen draußen und zwar das ganze Jahr ĂŒber. Ideal fĂŒr eine Nachtwanderung, egal zu welcher Jahreszeit, ist der deftige Tassenmuffin. Einfacher als dieses Outdoor Rezept geht es kaum und die Kinder sind garantiert davon begeistert.

Kinder kochen draußen Tassenmuffins. Foto (c) kinderoutdoor.de

Junge HĂŒhnchen, sanft gebraten

dazu kann man dringend raten

dichtete einst Wilhelm Busch. FĂŒr viele Erwachsene ist Essen vom Lagerfeuer ein HĂ€hnchen, dass an einem Spieß befestigt ĂŒber den Flammen vor sich hin brutzelt. Aber Vorsicht! So ein Grillhuhn ist alles andere als einfach zuzubereiten. Schnell brennt die empfindliche Haut an der einen oder anderen Stelle an, wĂ€hrend der Vogel im Inneren noch roh ist. Geht doch auf Nummer sicher und kocht mit den Kindern am Lagerfeuer ein simples Essen: Einen deftigen Muffin aus der Tasse. Der Vorteil fĂŒr Euch: Ihr braucht extrem wenig Zutaten, die Kinder können sich diesen Muffin selbst zubereiten und er schmeckt garantiert. Außerdem habt Ihr den großen Pluspunkt von einem höchst ungewöhnlichen Essen. Wenn die Muffins fertig sind, sehen Euch die Kinder an, als ob Ihr aus der BaseballmĂŒtze einen weißen Hasen herausgezogen habt. Wichtig ist, dass Ihr Tassen aus Blech verwendet. Schmiert diese Innen mit Butter ein und streicht Butter auf ein Toastbrot. DrĂŒckt den Toast nun in die Tasse (ich bekam so ein tolles Teil von einer PR Agentur geschenkt). Schlagt nun das Ei in den Toast in der Tasse. Wer möchte kann auch noch eine Scheibe Schinken darĂŒber legen. Was sich auch anbietet ist eine Scheibe Tomate. Ebenfalls gut kommt ein wenig KĂ€se an, den Ihr zum Schluss darĂŒber streut. Das Ganze mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen. Stellt die Tassen mit dem Toast möglichst an den Rand der Glut. Immer wieder die Tassen drehen, bis alles fertig durchgebraten ist. Lasst die Tasse abkĂŒhlen und klopft den fertigen Muffin heraus.

Zutaten:

  • Toastbrot
  • Butter
  • Eier
  • Schinken
  • KĂ€se
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tassen aus Blech (Plastik schmeckt weniger gut
..)

Kinder Outdoor backen: Bergbauernbrot

Ein Kinder Outdoor Rezept fĂŒr besondere Moment auf der HĂŒtte: Ein ĂŒberbackenes Bergbauernbrot. An dieses Schmankerl erinnern sich die Kinder noch lange, vor allem weil sie es selbst zubereitet haben. Was auf diese leckeren Brot kommt, bestimmt jeder selbst. Dazu gibt es deftigen BergkĂ€se und andere Zutaten aus der Region.

Immaterielles UNESCO Weltkulturerbe. Diesen global anerkannten Ehrentitel trĂ€gt das Brot aus dem Lesachtal (KĂ€rnten/Österreich). Hier herrscht eine traditionelle Vielfalt an Brot. Fast jeder Hof hat ein eigenes, ĂŒber Generationen mĂŒndlich, weitergegebenes Rezept fĂŒr ein Brot. Wöchentlich rauchen im Lesachtal die Backöfen. Was fĂŒr ein Kontrast zu dem Instant-Geschmack des industriell gefertigten Brotes. Jedes Jahr findet in diesem Tal von KĂ€rnten das Brotfest statt und Gasthöfe haben sich zu “Lesachtaler Brotwirte” zusammgeschlossen. Seit 2008 gibt es in der japanischen Hauptstadt Tokyo einen Backofen, der nach Vorbild der Öfen im Lesachtal gebaut ist. Warum gibt es in dieser Region von KĂ€rnten eine solche Vielfalt an Broten? Es ist alles vorhanden was dafĂŒr Nötig ist: Getreide und MĂŒhlen. Im Lesachtal gibt es auch ĂŒberbackene Brote zu essen. Ein kulinarischer Hochgenuss!

Kinder Outdoor Rezept: Wie es Euch gefÀllt!

Kinder Outdoor Rezept: Überbackenes Bergbauernbrot. Es schmeckt wie die Berge! foto (c) kinderoutdoor.de

Was unterscheidet ein Bergbauernbrot von einem Laib aus dem Supermarkt? Es fehlen die Treibmittel. Nach einer Scheibe ist man eigentlich pappsatt. Gebacken ist es mit Dinkel- und Roggenmehl. Dazu kommen leckere GewĂŒrze. Hier schmeckt jede Scheibe! Zuerst bestreicht Ihr die Brotscheiben mit Butter. Jetzt gehts los! Belegt die Brote wie Ihr wollt! Besonders lecker ist es, dass Brot mit KĂŒrbis zu belegen. Schneidet den KĂŒrbis in kleine WĂŒrfel legt sie auf die Scheibe. Reibt den BergkĂ€se und streut ihn darĂŒber. Ab in den Ofen und zehn bis 15 Minuten bei 180° C ĂŒberbacken lassen. Raus mit dem ĂŒberbackenen Brot und streut nun Basilikum oder Schnittlauch darĂŒber. Eine andere Variante ist es, das Brot mit Tomatenscheiben zu belegen. WĂŒrzt es mit Pfeffer und Salz. Wieder den BergkĂ€se frisch reiben ĂŒber das Brot streuen und rein in den Ofen. Wer es deftiger liebt, schneidet gerĂ€ucherte WĂŒrstchen wie LandjĂ€ger in dĂŒnne Scheiben. Garniert damit das vorbereitete Brot. Auch hier kommt frisch geriebener BergkĂ€se darĂŒber und schon geht die OfentĂŒre auf.

Zutaten:

  • Bergbauernbrot
  • Bergbauernbutter
  • BergkĂ€se (bitte frisch reiben!)
  • Salz
  • Pfeffer
  • KĂŒrbis
  • oder gerĂ€ucherte WĂŒrstchen
  • oder Tomaten
  • Basilikum
  • Schnittlauch

Kinder Outdoor backen: AllgÀuer Apfelbrot vom Lagerfeuer

Outdoor Rezepte fĂŒr Kinder setzen einen klaren Punkt gegen die Fertigprodukte. Ein uraltes Rezept aus dem Alpenraum ist das Apfelbrot. Ihr könnt es in der HĂŒtte im Backofen oder am Lagerfeuer zubereiten. Die Kinder haben auf jeden Fall viel Spaß beim Backen und das Apfelbrot schmeckt ihnen garantiert

 

Ein Outdoor Rezept fĂŒr Kinder ist das Apfelbrot. foto (c) kinderoutdoor.de

“Apfelbrot gehört zum Advent, wie die vier Kerzen auf dem Kranz!” erklĂ€rte mir im AllgĂ€u eine schon etwas Ă€ltere HĂŒttenwirtin. Sie stellte mir auf einem Holzbrett ein Apfelbrot auf den Tisch. Es durftet wie ein Weihnachtsmarkt: Nach FrĂŒchten, NĂŒssen und Äpfeln. “FĂŒr ein richtig gutes Apfelbrot brauchst Du nur zwei Sachen” fĂŒhrte die begeisterte Köchin weiter aus “Zeit und gute Zutaten”. Nachder Skitour kam ich wieder zurĂŒck in die HĂŒtte und durfte bei der Zubereitung von einem Apfelbrot mithelfen. Es ist schon beeindruckend gewesen zu sehen, wie leicht der HĂŒttenwirtin das Rezept von der Hand ging. “Eine Waage?” fragte sie mich “Die brauch ich nicht!” Seit wann es das Apfelbrot gibt, ist unbekannt. Im Alpenraum ist es vor allem bekannt. Doch die Tiroler Version schmeckt deutlich anders, als die aus Bayern. Genau darin liegt der Reiz. WĂ€hrend bei einem Burgerbrater weltweit die lapprigen Brötchen gleich schmecken, gibt es beim Apfelbrot deutliche Unterschiede. So soll es auch sein. Teilweise sind es uralte Rezepte, welche die BĂ€cker oder Köchinnen von Mund zu Mund weitergaben. Um es gleich vorweg zu sagen, bei unserem AllgĂ€uer Apfelbrot habe ich den Rum weggelassen. Wer ihn dabei haben möchte, mischt ihn in den Teig.

Outdoor Rezepte fĂŒr Kinder: Eine wilde Mischung!

Zuerst bereitet Ihr das getrocknete Obst vor. Hier gibt es eigentlich keine klare Ansage, welches Ihr verwenden mĂŒsst. Alles ist erlaubt! UrsprĂŒnglich verwendeten die Köchinnen im Alpenraum getrocknete Kirschen, Birnen (Kletzen oder Hutzel genannt) und frische Äpfel. Diese schĂ€lt Ihr und raspelt sie klein.Wer möchte kann auch Trockenaprikosen, Rosinen oder Datteln verwenden. Mit dem Taschen– oder Fahrtenmesser klein schnippeln. Außerdem hackt Ihr auch die Wal- oder HaselnĂŒsse klein. Jetzt kommen die weiteren Zutaten in das wilde Gemisch. Das Backpulver sowie das Mehl mischt Ihr noch nicht unter! Gebt das Ganze in eine SchĂŒssel, deckt sie ab und lasst alles acht Stunden ruhen. Nun können die FrĂŒchte gut durchziehen. Wenn die Zeit vorbei ist, mehlt Ihr die ArbeitsflĂ€che ein. Vermischt nun das Backpulver mit dem Mehl. Vermengt es mit der FrĂŒchte-GewĂŒrz-NĂŒsse-Mischung und knetet darauf einen Teig. Gebt hin und wieder einen Spritzer Apfelsaft, keinen Nektar(!), hinzu. Dann kommt das Aroma der Äpfel noch intensiver hervor. Dieser klebt fast so gut wie Holzleim. Wenn Ihr das Rezept auf einer BerghĂŒtte zubereitet, gebt den Teig in eine Kastenform und ab damit in den Ofen. Bei 180 °C  etwa eineinhalb Stunden backen. Seid Ihr hingegen draußen mit den Kindern unterwegs, schlagt das Apfelbrot in Alufolie ein und backt es am Rande vom Lagerfeuer. Legt es keinesfalls in die Glut, sonst stellt Ihr Kohle her.

Zutaten:

800 Gramm frische Äpfel
200 Gramm Zucker
400 Gramm Trockenobst
100 Gramm Hasel- oder WalnĂŒsse
600 Gramm Mehl
zwei PĂ€ckchen Backpulver
Ein Esslöffel Kakaopulver
ein PĂ€ckchen LebkuchengewĂŒrz
fĂŒnf Esslöffel Apfelsaft (keinen Nektar!)
Taschenmesser
  Reibe
Kastenform
oder Alufolie

Kinder Outdoor backen: Pilze, Igel und Spitzbuben

Kinder backen PlĂ€tzchen bei denen es nur ein großes Problem gibt: Dieses leckeren Kekse sind zu schön um sie zu essen. Eines sind die selbst gebackenen Kunstwerke auf jeden Fall: Echte Hingucker, die so was von gut schmecken. Anstatt mit langweiligen Formen ĂŒberraschen wir Euch heute mit außergewöhnlichen PlĂ€tzchen: Pilze, Igel und Spitzbuben.

Backwahn JĂŒnger. In vielen Wohnungen und HĂ€usern duftet es jetzt nach frischen PlĂ€tzchen. Kaum öffnet sich die TĂŒre vom Backofen, riecht es verfĂŒhrerisch. So schmeckt der Advent. Gerne helfen die Kinder mit und backen freudig die PlĂ€tzchen. Stolz zeigen sie das eigene Backwerk her und probieren fleißig. Bei unseren PlĂ€tzchen-Ideen könnt Ihr diese auch verschenken und beeindruckt mit dem originellen Backwerk. FĂŒr unsere Pilze und Igel nehmen wir das Rezept fĂŒr den MĂŒrbteig.

Kinder backen PlÀtzchen die lecker und richtige Hingucker sind, wie diese garantiert essbaren Pilze.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder backen PlĂ€tzchen: Alles in eine SchĂŒssel

Gebt sĂ€mtliche Zutaten in eine SchlĂŒssel. Was jetzt kommt lieben die Kinder: Knetet alles zu einem Teig. Der sollte mĂŒrb sein. Fertig ist der MĂŒrbteig. Mehlt die Unterlage ein und rollt den MĂŒrbteig mit einem Nudelholz aus. Schneidet fĂŒr die Stiele der Keks-Pilze TeigstĂŒcke heraus, die etwa so lange wie ein kleiner Finger sind. FĂ€rbt einen Teil des Teiges mit roter Lebensmittelfarbe. Wer auf Chemie verzichten möchte, der nimmt den Saft der roten Beete. Mit einem Glas oder Becher stecht Ihr runde PlĂ€ttchen aus. Daraus backen wir die HĂŒte der Pilze. Breitet sie auf dem Backblech aus, auf dem das Backpapier liegt. Backt die PlĂ€tzchen bei  175 °C etwa 20 Minuten im Ofen. Holt sie heraus und setzt die Pilze zusammen. Mit einer Glasur verbindet Ihr die Stiele und HĂŒte der Pilze. Eiweiß ist der perfekte “Kleber”. Gebt davon auf die PilzhĂŒte und streut ein wenig von den Kokosraspeln darĂŒber.Lasst die essbaren Kunstwerke abkĂŒhlen und lagert sich in einer Blechdose.

KinderOutdoor backen: Putzige Igel

Die Kinder backen solche leckeren Igel PlÀtzchen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wieder bereitet Ihr einen MĂŒrbteig vor.Gut durchkneten und nun formt Ihr mit den HĂ€nden Tropfen, die so groß wie die Eier der Wachtel sind. Die Igel sind somit zur HĂ€lfte fertig. Legt Backpapier aufs Blech und verteilt die Teiglinge darauf. Schiebt das Blech in die Backröhre und stellt den Ofen auf 175 °C ein. Nach 20 Minuten holt Ihr die IgelplĂ€tzchen heraus. Mit einer Schokoglasur ĂŒberzieht Ihr die hinteren zwei Dritte vom PlĂ€tzchen. Mit zwei Tropfen der Glasur gebt Ihr dem sĂŒĂŸen Igel seine Augen. Ein weiterer Tropfen auf die Spitze und schon hat der putzige Kerl einen kleine Stupsnase. Zum Schluss nehmt Ihr wieder die Kokosraspeln und streut sie auf den Igel. Lasst die leckeren Igel abkĂŒhlen und auch sie kommen in die Keksdose.

Kinder Outdoor backen: Spitzbuben die garantiert nichts anstellen

Klassiker: Kinder backen die Spitzbuben PlÀtzchen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ihr wollt das Rezept fĂŒr einen echten Klassiker? Spitzbuben gehören auf jeden Fall dazu. Auch dafĂŒr bereitet Ihr wieder einen leckeren MĂŒrbteig zu. Rollt ihn mit dem Nudelholz aus und stecht die PlĂ€tzchen aus. Belegt wieder ein Backblech mit Backpapier und darauf die Teiglinge. Rein damit in den Ofen. Auch hier heizt Ihr den Ofen auf die 175 °C hoch und gönnt den PlĂ€tzchen heiße 20 Minuten. Nehmt die fertigen PlĂ€tzchen raus und streicht eine HĂ€lfte mit leckerer Marmelade ein. Legt ein zweites PlĂ€tzchen als Deckel darauf und fertig sind die feinen Spitzbuben. Der Name geht auf den Theologen und BauernfĂŒhrer Thomas MĂŒntzer zurĂŒck, der einmal von Spitzknechten sprach.

Zutaten fĂŒr den MĂŒrbteig:

  • 500 Gramm Mehl
  • 250 Gramm weiche Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • vier Eier
  • zwei PĂ€ckchen Vanillezucker
  • zwei PĂ€ckchen Backpulver

FĂŒr die Pilze:

  • rote Lebensmittelfarbe oder roter Beetesaft
  • Kokosraspeln
  • Glasur

FĂŒr die Igel:

  • Eiweiß
  • Schokoglasur
  • Kokosraspeln

FĂŒr die Spitzbuben:

  • Marmelade

Outdoor backen: Schokobrötchen aus dem Blumentopf

Outdoor-Rezepte fĂŒr Kinder lassen Euch ganz neue Wege am Lagerfeuer gehen. Dieses mal backen wir Schokobrötchen (auch Rosinenbrötchen in einer anderen Version) in zwei Untersetzern von Blumentöpfen. Zuhause bereitet Ihr den Teig vor und am Lagerfeuer backt Ihr in diesem höchst seltsamen Ofen die sĂŒĂŸen Brötchen. Das Rezept ist kinderleicht! Nach einer Nachtwanderung ist dieses Rezept fĂŒr die Outdoorkids eine geniale Überraschung!

Rudi Carrell, Hans-Joachim Kuhlenkampf und der Römertopf. Sie gehören zu den 70ern und 80er Jahre. Seit 1967 gibt es die ersten Römertöpfe im Handel. Den Status den der Thermomix heute hat, fiel damals diesem Tontopf zu. Es gab unzĂ€hlige Rezepte und das GefĂ€ĂŸ hatte tatsĂ€chlich einige Vorteile: Das darin gegarte Fleisch ist sehr zart gewesen, das GemĂŒse verliert nicht seinen Geschmack und die NĂ€hrstoffe, auf Fett können die Köche beim Römertopf verzichten. In wenigen KĂŒchen kommt dieser Tontopf nur noch zum Einsatz. Ich sah so einen BehĂ€lter in einem Container liegen. Angehörige lösten den Haushalt von einer verstorbenen Ă€lteren Dame auf. Der Deckel fehlte bei dem Tontopf der eine wunderbare Patina hatte. Ich fĂŒllte ihn mit Blumenerde auf und seitdem wachsen Tomaten darin. Einen Römertopf im Rucksack bei Trekkingtouren mitnehmen ist wegen seines Volumens und Gewichts nur etwas fĂŒr die ganz Harten. Aus diesem Grund verwenden wir zwei Untersetzer vom Blumentopf. Wer möchte kann die beiden Untersetzer, bevor sie ins Feuer kommen, zehn bis 15 Minuten wĂ€ssern um zu verhindern, dass der Ton zerspringt. Dieses Risiko besteht immer.

Outdoor-Rezepte fĂŒr Kinder: So gelingt der Teig

Ein Ă€hnliches Rezept wie unseres findet sich im Pixi-Buch “Ich habe einen Freund der BĂ€cker” auf der letzten Seite. Den Hefeteig draußen in der Natur zubereiten ist eine Herausforderung. Deshalb ist es besser, Ihr setzt ihn bereits zuhause an und nehmt ihn in einer geschlossenen SchĂŒssel mit zum Lagerfeuer. Zuerst gebt Ihr die Zutaten (Hefe, Wasser, Zucker, Mehl, Salz, Butter und Schokotropfen) in eine SchĂŒssel und rĂŒhrt sie mit dem Knethacken der KĂŒchenmaschine krĂ€ftig durch. Schaltet nach drei bis fĂŒnf Minuten die Geschwindigkeit vom RĂŒhrgerĂ€t runter.

So sollte der fertige Teig von unserem Outdoor-Rezept fĂŒr Kinder aussehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ob Ihr Trockenhefe oder frische Hefe verwendet ist unerheblich. Der Teig ist dann bereit zu ruhen, wenn er sich von den WĂ€nden der SchĂŒssel löst. Beginnt deshalb erst auf einer hohen Stufe mit dem Durchkneten. Die Hefe will im Teig “arbeiten” und sich ausdehnen. Dazu braucht sie aber einen warmen Platz. Deckt mit einem Geschirrtuch die SchĂŒssel zu und stellt sie an einen deutlich wĂ€rmeren Ort. Etwa 20 Minuten sollte dort die abgedeckte SchĂŒssel stehen. Wichtig ist: Lasst bitte das Geschirrtuch drauf, auch wenn fĂŒr die Kinder der Reiz kaum auszuhalten ist, immer wieder einmal nachzusehen, ob der Teig wirklich grĂ¶ĂŸer ist.

Deckt den fertigen Hefeteig zu und lasst ihn aufgehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn der Teig soweit ist, dann könnt Ihr mit den Kindern zum Lagerfeuer gehen. Das Rezept funktioniert natĂŒrlich auch im Backofen oder einer Feuerschale. Denkt bitte daran, es besteht immer das Risiko, dass die beiden Untersetzer der Blumentöpfe zerspringen oder reissen. Wartet am besten ab, bis das Feuer zusammengefallen ist und stellt den Minibackofen dann in die Glut. Mit der Butter schmiert Ihr die Innenseite vom unteren Untersetzer ein. Damit verhindert Ihr, dass das Schokobrötchen am Boden festklebt. Der andere Untesetzer fungiert als Deckel und hat dank seines Loches einen großen Vorteil, dazu spĂ€ter. Aber zuerst mĂŒsst Ihr die Schokobrötchen formen. Dabei kann eszu verzweifelten Szenen kommen, wenn sich der Teig nicht von den HĂ€nden löst.

Mehlt die HÀnde ein und formt dann die Schokobrötchen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bei Youtube landet Ihr damit sicher einen viralen Hit. Um zu vermeiden, dass die halbe Welt ĂŒber einen lacht, hilft Euch ein einfacher Trick weiter: BestĂ€ubt die HĂ€nde mit Mehl. Nehmt ein wenig Teig und rollt daraus eine Kugel. Bitte formt diese nicht zu groß, denn der Hefeteig geht in unserem superpreiswerten Backofen ordentlich auf.

fotos (c) kinderoutdoor.de

Legt die Schokobrötchen in den Untersetzer und gebt den Deckel darauf. Ab damit in die Glut. Beim Backofen habt Ihr eine Scheibe um zu sehen, was im Ofen passiert. Bei unserem Ofen ist es noch einfacher. Der “Deckel” hat, wie es sich fĂŒr einen Untersetzer gehört, ein Loch in der Mitte. Dort passt ein Stock hinein und damit könnt Ihr ihn abheben. Frisch am Lagerfeuer mit Tee oder Kinderpunsch schmecken die Schokobrötchen am besten!

Zutaten:

  • 500 Gramm Weizenmehl
  • Prise Salz
  • Ein PĂ€ckchen frischer Hefe oder Trockenhefe
  • ein Beutel Schokotropfen
  • Butter
  • 250 ml Wasser
  • 10 Gramm Zucker