Kinder kochen draußen: Minestrone Verde vom Lagerfeuer

Kinder kochen draußen und zwar eine der leckersten Suppen die es wahrscheinlich gibt: Minestrone Verde. Ein Hoch an den italienischen Koch, der dieses gesunde Essen erfunden hat. Heute kochen wir mit Euch am Lagerfeuer oder dem Gaskocher diese super leckere Suppe aus Italien.

“Kennst Du den Unterschied zwischen einer Tütensuppe und einer Minestrone?” fragt mich ein italienischer Bekannt. Ich zucke mit den Schultern. “Unsere Minestrone kann nur gut schmecken!” Eigentlich ist zu dem italienischen Nationalgericht, wer dieses Land kulinarisch nur auf Pizza und Pasta beschränkt, ist selbst schuld. Was grundsätzlich für ein Essen spricht, wenn es regional davon unterschiedliche schmackhaften Varianten gibt. Etwas, was dem typischen deutschen Hobbykoch eigentlich völlig widerstrebt. Da hat die Suppe so auszusehen wie auf Chefkoch.de oder wie es im perfekten Dinner, der Lieblingssendung aller köchelnden Schlaumeier, über den Bildschirm flackerte. “Italiener gehen über den Markt und kaufen ein, was es frisch im Angebot gibt” erklärte mir einmal ein Koch, der in Italien und Frankreich gearbeitet hat. Es gibt also nicht das eine Rezept für die Minestrone und genau darin liegt der wunderbare Reiz. In Genau kommen Auberginen in die Suppe, es fehlt aber der Speck. Anders in den Abruzzen. Dort sah ich schon einen ganzen Schweinskopf in der Suppe mitkochen und Bohnen ersetzen die Köche dort mit Linsen. Ganz anders in der Toskana. Auf einer Berghütte im Garfagnana Tal bekam ich eine Minestrone mit Nudeln. Angeröstete Scheiben vom Weißbrot kommen in Ligurien in die Suppe. Das Ganzen lässt sich weiter ausführen. Bei unserem heutigen Rezept sind wir am nähesten an der Minestrone aus der Lombardei dran. Wir verwenden nämlich Risotto Reis. Außerdem halten wir unseren Suppe grün. Verde. Bitte behaltet Folgendes im Hinterkopf: Minestrone bedeutet ins Deutsche übersetzt soviel wie dicke Suppe und damit ist alles gesagt.

Kinder kochen draußen eine leckere Minestrone Verde. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder kochen draußen: Viel zu schneiden

Bevor Ihr einen Topf anfasst, ist es besser das Gemüse vorzubereiten. Erst einmal gründlich waschen (für alle die es mit der Sauberkeit sehr ernst nehmen). Schneidet den Stangensellerie in dünne Scheiben. Mit dem Taschenmesser schnippelt Ihr die Zwiebeln und den Knoblauch klein. Als nächstes ist das restliche Gemüse dran. Was Ihr dazu verwendet: Egal! Hauptsache grün. Wir haben Brokkoli, Zucchini, Fenchel, Erbsen, Bohnen und grün gezüchtete Tomaten hergenommen. Wenn Euch nach Mangold in oder Grünkohl in der Suppe ist: Rein damit! Auch grüne Paprika passen sicher dazu. Bei unserem heutigen Rezept kochte ich auch Kohlrabi mit. Geht das Ganze entspannt an. Für Outdoor Rezepte brauchen wir keine Küchenwaage. Außerdem bereitet Ihr etwa zwei Liter Gemüsebrühe vor. Zuerst braten wir kurz im Topf mit ein paar Schuss Olivenöl die Zwiebeln und den Knoblauch an. Raus damit und kurz auf einem Teller zwischenlagern. Gebt den Risottoreis in den Topf. Rühren und dabei beobachten welche Farbe die Körner annehmen. Die Schale sollte aufplatzen, damit der Reise die Brühe aufnehmen kann und dadurch aufquillt. Gießt nun einen Teil der Gemüsebrühe in den Topf und rührt weiter um. Wenn der Reis weich und aufgequollen ist, immer wieder mal Brühe nachgießen, kommt das restliche Gemüse hinzu. Bindet die frischen Kräuter zusammen und ab damit in die Minestrone. Etwa zehn bis 15 Minuten lasst Ihr das Ganze köcheln. Schmeckt die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Zum Schluss kommt noch der frisch geriebene Parmesan in die Suppe. Verrührt den Käse in die Minestrone. Fertig ist diese opulente italienische Suppe. “Erst wenn der Kochlöffel stehen bleibt, ist die Minestrone dick genug” erklärte mir der Koch mit Küchenerfahrung in Italien. Wer möchte da noch eine Tütensuppe löffeln?

Zutaten:

  • drei Zwiebeln
  • zwei Zehen vom Knoblauch
  • drei Stangen Staudensellerie
  • etwa ein halbes Kilogramm grünes Gemüse (Brokkoli, grüne Paprika, Kohlrabi, Zucchini, Fenchel, Erbsen, Bohnen und was Euch sonst so gefällt)
  • Olivenöl
  • zwei Liter Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan
  • 150 bis 200 Gramm Risottoreis
  • frische Kräuter

Besucht uns!