Kinder Outdoor Rezepte: Birkenstangerl

Ein Outdoor Rezept der Extraklasse sind Birkenstangerl. Die lassen sich am Lagerfeuer oder im Ofen der Berghütte wunderbar backen. Für alle die allergisch auf Birken reagieren oder schwanger sind ist es besser, davon die Finger zu lassen.

Jeder Allergiker reibt sich bei diesem Anblick die Augen. Alle anderen sagen sich: Lecker Birke. Foto (c) kinderoutdoor.de

Birkenstock versus Turnschuhe. In den 80ern ist dieser Konflikt oft angesagt gewesen. Wer die Gesundheitssandalen trug, gehört zu den Ökos. Alle die an den Füßen Schuhe mit den drei Streifen, dem Swoosh oder einem PUMA hatten, durften sich zur anderen Fraktion zählen. Tiefe Risse gingen teilweise durch die Pausenhöfe der Schulen. Die Ökos trafen sich in der einen, die Popper in der anderen und die Metaller in einer eher abgelegenen Ecke. Doch die 80er hatten noch andere Vorzüge. Es gab ab dem 2.Januar 1984 Privatfernsehen. Zuvor hatten die Zuschauer nur die Auswahl an den beiden öffentlich rechtlichen Sendern plus dem dritten Programm. Wer besonders viel Glück hatte und in der Nähe zu Österreich wohnte, empfing das ORF über die Fernsehantenne. Bei schlechtem Wetter, in Österreich, gab es das legendäre Regenbogenprogramm. Die Verantwortlichen hatten scheinbar viel Karl May gelesen, denn sie ließen Winnetou oder Old Surehand senden. Das Samstagabendprogramm gestaltete sich auf den zu empfangenden drei Programmen oft trist. Wobei im Vergleich zu heute Krimi, Spielshow, Krimi, Spielshow, Krimi, Spielshow manche Unterhaltungssendungen als Offenbarung retrospektiv erscheinen. Bei den diversen Volksmusiksendungen trat auch regelmäßig Ernst Mosch mit einen Egerländer Musikanten auf. Zu deren Repertoire gehörte auch der Hit: Rauschende Birken träumen. Schon sind wir beim Thema.

Füllt den Teig mit dem Birkenpesto. foto(c) kinderoutdoor.de

Kinder Outdoor Rezepte: So kommt die Birke in den Bauch

Vor allem in Skandinavien, hier ist der Bestand an Birken deutlich höher als in Mitteleuropa, gehören Teile dieser Bäume schon immer zum Speiseplan. In unseren Breitengraden ist die Birke der erste Baum der blüht, höchste Zeit um seine frischen Knospen zu ernten. Diese wascht Ihr zuhause. Denkt bitte daran, dass die Birke Saponine enthält und zu viel davon sind giftig. Zuerst wascht Ihr zuhause die Birkenknospen gründlich. Mit dem Zauperstab püriert Ihr das Ganze zu einer wundervollen, tief grünen Paste. Nun kommen die Pinienkerne rein. Ihr entscheidet wie viel es sein sollen. Es gibt auch Köche die rösten die Kerne vorsichtig an, bevor sie zur Bärlauchmasse kommen. Die Geschmäcker sind verschieden. Wieder lasst Ihr den Zauberstab röhren. Nun reibt Ihr frisch einen Grana Padano oder einen Parmesan frisch. Nun gebt Ihr Salz dazu und gießt die Paste mit Olivenöl auf. Wer es ganz raffiniert liebt, der presst eine Zitrone aus und gibt sie in das Pesto hinein. Nun vergleicht mal die Farbe von Euerem selbstgemachten Pesto mit dem vom Supermarkt: Das ist E-Gitarre gegen Hammond Orgel.

Noch Kümmel und Salz drauf: Fertig sind die Birkenstangerl und ab in den Ofen oder´s Lagerfeuer. foto (c) kinderoutdoor.de

Zutaten für die Füllung:

  • Bärlauch
  • Salz
  • Olivenöl
  • Pinienkerne
  • Grana Padano oder Parmesan frisch gerieben

Als nächstes stellt Ihr einen Teig her. Dazu benötigt Ihr

  • 500 Gramm Mehl
  • 250 ml warmes Wasser
  • zwei Teelöffel Salz
  • ein Päckchen Hefe oder frische Hefe
Fertig sind die gebackenen Birkenstangerl. foto (c) kinderoutdoor.de

Vermischt die Zutaten und stellt einen Teig daraus her. Gebt ihn in eine Schüssel und deckt sie mit einem, sauberen, Geschirrtuch ab. Stellt den Teig an einen warmen Platz und wartet bis der Teig aufgeht. Nun rollt Ihr ihn aus streicht in die Mitte von unserer Birkenfüllung und formt ein Hörnchen daraus. Das Ganze mit groben Salz und Kümmel bestreuen. Ab damit in den Ofen oder dem Lagerfeuer. Das Ganze warm servieren und verspeisen. Super lecker!

Hinweis: Wer zu Einlagerung von Wasser im Körper neigt und Probleme mit den Nieren hat, verzichtet bitte auf dieses Rezept mit Blättern von der Birke.

Besucht uns!