Kinder basteln mit Naturmaterialien: Tolle Schnecke!

Wenn Ihr draußen mit den Kindern unterwegs seid, finden die jungen Outdoorer sicher leere Schneckenhäuser. In den meisten Fällen lassen die Eltern diese Fundstücke diskret während des Ausflugs ver-schwinden. Wenn es das Haus der Schnecke in der Jackentasche des Kindes bis nachhause schafft, dann landet es dort im Biomüll. Zu schade eigentlich. Wir zeigen Euch was sich daraus basteln lässt.

Hier ist unser Video zur Bastelidee

“Das Runde muss ins Eckige!” soll der Bundestrainer Sepp Herberger einmal gesagt haben. Doch was ist, wenn das Runde auf´s Runde soll? Dann haben wir ein Problem! Wir wollen heute mit einem leeren Schneckenhaus und Perlen arbeiten. Derartiges hat Tradition. Seht Euch doch mal einen Nautiluspokal aus. Aus der Schale von diesem Unterwassertier haben zur Renaissancezeit die Goldschmiede Pokale gefertigt, die bis heute die Betrachter faszinieren. Vor allem aus Antwerpen, dem damaligen Zentrum für Goldschmiedekunst in Europa, kamen die prächtigsten dieser Becher. In Stillleben tauchen diese besonderen Becher auch als Motiv auf und stehen für die Vanitas Philosophie. Wir bleiben auf dem Boden der Tatsachen und wollen mit den Kindern ein Schmuckstück basteln, auf das sie richtig stolz sind. Auch für Kindergeburtstage eignet sich diese einfache Bastelei. Ihr benötigt dazu:

Kinder basteln mit Naturmaterialien: Alles was Ihr für ein wunderbares Schmuckstück braucht. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln mit Naturmaterialien ein Unikat!

Eines stellen die Kinder bei dieser Bastelei fest: So eine Schneckenschale hat es in sich! Diese ist schließlich “gewachsen” und entsprechend hart. Mit der Ahle bohrt Ihr links und rechts kleine Löcher in die Schale vom Schneckenhaus. Durch diese beiden Löcher ziehen wir später die Kordel aus Leder. Selbstverständlich könnt Ihr auch andere Material verwenden. So lassen sich auch aus den Fasern der Brennessel Schnüre flechten.

Bohrt zwei Löcher in das Schneckenhaus. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Schleifpapier und der Ahle arbeitet Ihr jetzt weitere Löcher in die Schale. Verteilt die Löcher über das Schneckenhaus. Sie sollten so groß sein, dass die Perlen nicht hindurch fallen. Anstatt Perlen könnt Ihr auch gerne kleine Glitzersteine, Baumfrüchte oder andere Materialien aus der Natur verwenden. Frei nach Shakespear: Wie es Euch gefällt!

In die Löcher kleben wir später die Perlen. foto (c) kinderoutdoor.d

Mit dem Kleber befestigen wir nun die Perlen einzeln in den Löchern. Je nach Klebstoff müsst Ihr eine gewisse Zeit warten, bis diese fest sind.

Klebt die Perlen einzeln in die Löcher ein. foto (c) kinderoutdoor.d

Zum Schluss fädelt Ihr die Kordel durch die beiden freien Löcher und verknotet die Enden miteinander. Fertig ist dieser wunderschöne Anhänger.

Die Kordel durchfädeln. foto (c) kinderoutdoor.de

Nun können sich die Kinder stolz dieses wunderbare Schmuckstück umhängen.

Fertig ist das Schmuckstück. foto (c) kinderoutdoor.de


Besucht uns!