Veröffentlicht am

Kinder basteln am Wasser ein Korkenschiff, Wasserräder und mehr!

Kinder basteln am Wasser und in weniger als 30 Sekunden ist das Korkenschiff fertig. Nachhaltig produziert und das komplette Material passt in die Jackentasche. Bei dieser Outdoor Bastelei am Wasser könnt Ihr nichts falsch machen. Das Korkenschiff liegt stabil im Wasser und wenn Ihr mehr davon bastelt, können die Kinder eine kleine Regatta damit segeln. Weitere Ideen was die Kinder am Wasser bateln können, findet Ihr heute bei uns.

Alles fließt.

Soll der griechische Philiosoph (WoMo Fahrer bitte den Begriff googeln!) Heraklit gesagt haben. Wenn die Kinder am Wasser sind, gibt es kein Halten. Die Outdoorkids wollen dort spielen, pritscheln oder etwas basteln. Damit auch kleinere Kinder schnelles Erfolgserlebnis haben, basteln wir heute ein Korkschiff. In weniger als einer halben Minute schwimmt der Segler. Unbemerkt von den Kindern könnt Ihr das nötige Bastelmaterial in der Jackentasche mitnehmen und Werkzeug braucht Ihr keines. Folgendes benötigt Ihr für das Basteln am Wasser:

  • drei Korken
  • zwei Gummis
  • einen Schaschlikspieß aus Holz
  • etwas Papier als Segel

Zuerst fügt Ihr die drei Korken zu einem Bootskörper zusammen. Haltet sie nebeneinander und verbindet sie mit den beiden Gummis. Steckt nun in die Mitte den Schaschlispieß aus Holz als Masten. Wenn Ihr wollt könnt Ihr auch zwei oder drei Masten hineinstecken. Als Segel nehmt Ihr ein Stück Altpapier. In unserem Fall ist es die Verpackung aus einem Blumengeschäft gewesen. Fert ist das Segelboot. Wer möchte kann es auch noch mit einer Flagge ausrüsten. Dazu braucht Ihr nur einen Zahnstocher und ein wenig Papier. Schon kann Euer Schiff Flagge zeigen. Selbst kleine Outdoorkids aus dem Kindergarten bekommen diese simple Bastelei am Wasser hin. Das Segelschiff braucht auch keinen Kiel, weil es dank seiner Breite stabil im Wasser liegt.

Kinder basteln am Wasser: Ein Schiff wird kommen

Kinder Outdoor basteln lässt sich mit Umweltschutz perfekt kombinieren. Wenn Ihr in der Natur Sachen findet, die eigentlich in den gelben Sack gehören, lassen sich daraus Dinge bauen. Aus einem Stück Styropor bauen wir mit den Kindern ein Traumschiff. In weniger als fünf Minuten.

TV-Dino. “Wetten dass…” oder die “Lindenstraße” fielen unter diese Kategorie. Die ZDF Fernsehshow gibt es nicht mehr und die Lindenstraße findet 2020 ein Ende. Im Gegensatz dazu schippert seit 1981 das Traumschiff durch die Weltmeere. Wer eine Folge kennt, kennt sie alle. Denn es gibt ein bestimmtes Strickmuster, nachdem jede Episode aufgebaut ist. 60% spielen an Bord und 40% an Land. Aus drei Geschichten besteht jede Traumschifffolge: Eine Liebesgeschichte, eine Komödie und eine spannende Geschichte. Mehr oder weniger. 1986 tauchte in einer Folge die “Sea Cloud” auf. Ein historischer Viermaster, Baujahr 1931, der ein exklusives Schiff für Luxuskreuzfahrten ist. So ein schickes Teil bauen wir uns heute. Dazu haben wir, achtlos in eine Wiese geworfen, ein Stück Styropor in die Sea Cloud verwandelt. Folgendes Material braucht Ihr dazu:

Outdoor Basteln mit Kindern: Hier ist das notwendige Material dazu. foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schnitzt Ihr mit dem Messer einen Bootsrumpf aus dem Styropor. Den Rest geben wir in den gelben Sack zum Recyceln. Rundet den Schiffskörper an den Seiten, Heck sowie Bug entsprechend ab.

Befestigt die Wolle oder Schnur als Reling. Foto (c) kinderoutdoor.de

Wer mag steckt die Zahnstocher als Reling an den Rand vom Schiff. Wickelt die Schnur oder die Wolle um die Zahnstocher.

Fertig sind unsere schnittigen Segelschiffe. foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt die Schaschlikspieße als Masten in den Bootsrumpf und schneidet aus dem Papier die Segel aus. Wer will, kann auch eine Fahne basteln. Achtet darauf, dass das Traumschiff nicht Topplastig ist, sonst ergeht es ihr wie der Vasa. Die ging nach wenigen Metern unter. Deshalb ist besser, einen breiten Rumpf mit kurzen Masten zu haben. Dann liegt das Schiff stabil im Wasser. In weniger als fünf Minuten ist Euer Segler startklar.

Kinder basteln am Wasser: Superschnelle Rennboote und Yachten

Kinder schnitzen Boote und Schiffe, die lassen sie dann auf dem See, Weiher oder Bach schippern. Wir stellen Euch verschiedene Tpyen von Schiffen vor: Ein Motorboot mit Antrieb, ein Wikingerschiff, eine Hansekogge, eine asiatische Dschunke, eine Krabbenkutter und einen Containerfrachter. Drei Dinge sind uns bei allen Anleitungen zum Schnitzen wichtig: Wenig Material, so einfach wie möglich und das Schiff soll  schwimmen können ohne die halbe Eskimorolle hinzulegen. Egal für welchen Schiffstyp Ihr Euch entscheidet, alle haben eine große Gemeinsamkeit: Ihr braucht dazu ein Stück Astholz und ein Taschenmesser.

Riva ist ein italienischer Hersteller von Yachten. Keine davon ist für kleinere Geldbeutel gedacht. Markant sind die Motorboote aus den 50er bis 70er Jahren. Sie haben tiefrote Planken aus Mahagoniholz. Wer sich so ein Schmuckstück kaufen will, muss über 100.000 Euro investieren. Bei uns geht es deutlich preiswerter zu. Für unser Motorboot benötigt Ihr:

  • Ein Taschenmesser oder Multitool mit Säge
  • Einen Haushaltsgummi
  • Ein Stück Astholz
  • ein kleines Stück durchsichtigen Kunststoff

Zuerst spaltet Ihr mit der großen Klinge das Astholz. Schneidet mit der Säge ein Teil heraus, dass es wie ein U aussieht.Das ausgesägte Restholz bitte aufbewahren, daraus schnitzen wir die Kinder den Antrieb.Schnitzt das Holzstück dünn zu und so schmal, dass es in die Aussparung passt.Schnitzt links und rechts zwei kleine Kerben in die Aussparrung. Nehmt die große Klinge vom Taschenmesser und schnitzt damit die typische Form von einem schnittigen Motorboot. Spannt zwischen den beiden Kerben den Gummi. Klemmt dazwischen das Antriebsblättchen ein. Vorne am Bug schnitzt Ihr einen kleinen Spalt in das Holz. Darin klemmt Ihr das kleine Stück durchsichtigen Kunststoff als Scheibe ein. Dreht das Antriebsblätten um die eigenen Achse. Setzt das Boot ins Wasser und schon rattert der “Motor” los. Ein paar Meter kann das geschnitzte Boot sogar gegen die Strömung fahren und ist ein absoluter Hingucker. Durch seine flache Bauweise liegt unser Motorboot ruhig im Wasser und ist kentersicher.

Kinder schnitzen ein Wikingerschiff mit dem Taschenmesser: Flake Ahoi!

Die Geschichten von Wicki, dem kleinen und schlauen Wikingerjungen, kennt hoffentlich jeder. Es gab da eine Zeichentrickserie aus den 70ern, den Spielfilm von Bully Herbig und jetzt eine am Computer animierte Serie. Höchste Zeit für uns ein Wikingerschiff zu schnitzen. Mit ihren Drachenköpfen vorne am Bug sind diese Schiffe sind die Nordmänner auf den Meeren und Flüßen unterwegs gewesen.Im Gegensatz zu den Wikingern raubt Ihr hoffentlich nicht das Material zum Schnitzen zusammen.

  • Multitool oder Taschenmesser mit Säge
  • Ein Stück Astholz
  • Einen dünnen Zweig
  • ein kleines Stück Papier

Zuerst sägt Ihr zwei Schnitte etwa einen Daumenbreit von den Enden ein. Der Schnitte sollte bis zu Hälfte der Holzdicke gehen. Nehmt die große Klinge und entfernt das Holz zwischen den beiden Einschnitten. Schnitzt am Bug vorsichtig den Drachenkopf und ein geschwungenes Ende am Heck. Damit unser Drachenschiff stabil im Wasser liegt, klappt Ihr den runden Dosenöffner vom Taschenmesser aus. Höhlt damit den Bootskörper aus. Dazu ist ordentlich Kraft nötig. Im nächsten Arbeitsschritt bohrt Ihr in die Mitte ein Loch in das Wikingerschiff. Das Loch soll bitte nicht durchgehen. Spitzt mit dem Taschenmesser den dünnen Zweig an einem Ende an und steckt ihn als Masten hinein. Wer möchte kann aus noch dünneren Zweigen Ruder schnitzen. Bohrt dazu in gleichmäßigen Abständen kleine Löcher steuerbord und backbord in die Bordwände. Steckt dort die dünnen Zweige hinein. Diese Ruder geben dem Wikingerschiff Stabilität. Schneidet aus dem Papier ein rechteckiges Stück aus und steckt es als Segel an den Masten. Wer will, malt an den Bordwänden Schilder auf. Legt kleine Kieselsteine in den Bootskörper als Ballast und das Wikingerschiff ist absolut kippsicher.

Kinder schnitzen eine Hansekogge: Der Containerfrachter des Mittelalters

Ihren Aufstieg hat die Hanse, ein Städtebund der in seiner besten Zeit 190 Städte in 16 Ländern als Mitglieder hatte, verdankte seinen Aufstieg auch der Kogge. Drei große Vorteile hatte dieses Schiff. Es ließ sich als Frachter oder als Kriegsschiff verwenden. Mit kleiner Besatzung ließ sich die Kogge segeln und benötigte wenig Holz beim Bau. Der Segler konnte 80 bis 200 Tonnen, je nach Typ, an Ladung aufnehmen. Ein wichtiger Bauteil fehlte dem Schiff der Hanse: Es hatte keinen Kiel und deswegen ist es unmöglich gewesen, damit gegen den Wind anzukreuzen. Um dieses klassische Segelschiff mit den Kindern zu schnitzen solltet Ihr folgendes haben:

  • Taschenmeser oder Multitool das eine Säge hat
  • Astholz
  • dünne Zweige
  • Papier

An den beiden Enden hatte die Kogge so genannten Kastelle. Zuerst sägen wir an beiden Enden vom Holz bis zur Mitte hin ein. Das Holz im Zwischenraum entfernt Ihr mit dem Taschenmesser. Schnitzt mit dem Taschenmesser die markante Form der Kogge. Klappt den runden Dosenöffner aus und höhlt damit den Laderaum aus. Auch das Holz aus den Kastellen könnt Ihr entfernen. Wer Details liebt, der sägt Zinnen in die Kastelle. Schnitzt drei dünne Zweige zurecht. Spitzt sie an den Enden an. Fertig sind unsere Masten. Bohrt in die beiden Kastelle und mittig in den Schiffskörper mit der Ahle, dass ist der Stechdorn vom Taschenmesser, steckt darin die Masten ein. Schneidet drei Segel aus und schneidet in jedes zwei kleine Schlitze ein. Durch diese steckt Ihr die Segel auf die Masten. Fertig ist unsere Hansekogge. Damit der mittelalterliche Frachter nicht zur Seite kippt, legt Ihr kleine Kiesel in die Kogge. Dank dem Ballast, schippert Euer Segler nun durch die Wellen.

Schnitzen mit Kindern: Eine exotische Dschunke

Seit wann es in China Dschunken gibt, ist unbekannt. Marco Polo, der weit gereiste Händler aus Venedig, beschrieb im 13. Jahrhundert dieses auffällige Segelschiff aus dem Fernen Osten. Bereits im 12. Jahrhundert gab es Dschunken, die mit einem Schaufelfradantrieb Flüsse befuhren. Hochseetaugliche Dschunken konnten 300 Passagiere aufnehmen und mehrere hundert Tonnen Ladung transportieren konnten. Übersichtlich ist unsere Liste an Material für diese Bastelei mit dem Taschenmesser.

  • Taschenmeser oder Multitool mit Säge
  • Astholz
  • dünne Zweige
  • Papier

Schnitzt den markanten Bug der Dschunke. Mit der großen Klinge schnitzt Ihr nun die Bordwände der Dschunke leicht schräg zu. Bevor Ihr weiterschnitzt, seht Euch Fotos von diesem chinesischen Schiff an. Der Bug ist sehr extrem. Von der ganzen Form her ist die Dschunke durchgehend gebogen. Jetzt ist Kraft gefragt, denn Ihr höhlt mit dem Taschenmesser die Dschunke innen aus. Der Stechdorn vom Taschenmesser leistet Euch gute Dienste. Bohrt damit ins Heck, Bug und die Mitte vom Schiff Löcher. Bereitet die Zweige als Masten vor und spitzt sie an den Enden an. Steckt die Masten in die Löcher.

Schnitzen mit Kindern: Ein echter Überseefrachter

In Hamburg sind sie zu sehen: Die Riesen der Ozeane. Beeindruckend sind die Überseefrachter. Besonders Große haben sogar einen eigenen Ladebaum und können so selbst be- oder entladen. Auch bei diesem Modell legen wir Wert darauf, dass der Frachter sicher im Wasser schwimmt und nicht zum Kippen neigt. Bevor Ihr mit dem Schnitzen loslegt richtet Euch das Material her.

  • Taschenmeser  mit Säge oder Multitool
  • Astholz
  • dünne Zweige

Sägt zuerst an einem Ende etwa einen Daumenbreit entfernt davon bis zur Mitte in das Holz. Daraus entsteht später die Brücke von unserem Überseedampfer. In der Mitte sägt Ihr zweimal etwa einen Daumenbreit ein. Es ist später der Ladebaum. Schnitzt mit der großen Klinge das Holz dazwischen heraus. Nun ist die Form von unserem Containerriesen bereits zu erkennen. Schnitzt den Bug zu und rundet das Heck ab. Nehmt den Dosenöffner vom Taschenmesser und entfernt im Laderaum das Holz. Dort kommen später die Kieselsteine hinein und geben dem Frachter Stabilität. Sägt ein kleines Stück vom Zweig ab. Spitzt ein Ende an. Bohrt zuvor ein Loch in die Mitte von der Brücke. Steckt den kleinen Aststummel hinein und fertig ist der Kamin. Bohrt zwei Löcher vorne in den Bug und in den Bereich vom Ladebaum. Dort steckt Ihr die dünnen Zweigen hinein. Fertig sind die Ladebäume. Fertig ist Euer genialer Überseefrachter, ein echter Hingucker.

Kinder schnitzen einen Krabbenkutter: Moin,moin!

Noch tuckern sie die Krabbenkutter. Durch die Erwärmung vom Klima verändern sich auch die Bestände der Krabben. Entsprechend gehen auch die Fänge zurück. Wir schnitzen mit den Kindern einen klassischen Krabbenkutter. Seemännisch spartanisch ist unsere Materialliste:

  • Astholz
  • Taschenmesser oder Multitool (mit Säge)
  • kleines Stück Netz (vom Knoblauch oder Zitronen)

Sucht Euch dazu einen Ast, der leicht gebogen ist. Schnitzt ihn so zu, dass Heck und Bug zu erkennen sind. Sägt nun die Brücke vom Krabbenkutter aus. Schnitzt dort einen Kamin heraus. Mit dem Taschenmesser höhlt Ihr den Frachtraum vom Krabbenkutter aus. Bohrt vorne am Bug zwei Löcher hinein und steckt dort zwei kleine Zweige hinein. Befestigt an den Auslegern das Netz. Legt in den Krabbenkutter Kieselsteine und fertig ist das Fischerboot.

Kinder basteln am Wasser ein Floß

Outdoor schnitzen für Kinder lässt sich in seiner Wirkung steigern, wenn Ihr den Outdoorkids was völlig unerwartetes bietet. Zuerst schnitzt Ihr mit dem Taschenmesser oder Multitool ein Floß mit den Kindern und zieht dann einen kleinen Außenborder aus der Jackentasche oder dem Rucksack. Die Kinder können es kaum mehr erwarten, das Floß ins Wasser zu geben.

“Wie gut”, sagte der kleine Tiger, “wenn man einen Freund hat, der ein Floß bauen kann. Dann braucht man sich vor nichts zu fürchten.” Heißt es in dem Kinderbuch “Weisheiten von Tiger und Bär”. Ein Floß ist für die Kinder etwas Magisches.

Das Ganze lässt sich noch steigern: Baut doch ein Floß mit einem Außenborder. Dazu benötigt Ihr:

  • Einen Ast
  • Taschenmesser oder Multitool mit Säge und Ahle
  • ein Stück wasserfeste Schnur
  • einen dünnen Zweig
  • ein Blatt von der Pestwurz

Zuerst sägt Ihr ein paar gleich lange Stücke vom dicken Ast ab. Durchbohrt diese an den Enden jeweils auf der gleichen Höhe. Nehmt nun den dünnen Zweig und schiebt ihn durch die Löcher. Nun ist unser Floß fast fertig. Mit der Ahle bohrt Ihr in die Mitte vom Floß eine Vertiefung. Dort steckt Ihr einen anderen dünnen Ast hinein. Jetzt hat das Floß einen Masten. Aus dem Blatt der Pestwurz basteln wir ein Segel. Schneidet es mit dem Taschenmesser zwei Mal ein. Steckt den Masten durch. Euer Floß ist fast fertig. Mit der Schnur bindet Ihr mittig den Außenborder fest. Spästens jetzt kennt das Glück der Kinder kein Ende mehr. Schaltet den batteriebetriebenen Motor ein und das Floß kann auf große Fahrt gehen.

Kinder basteln am Wasser ein Floß aus Schilf

Outdoor basteln mit Kindern geht mit den Jahreszeiten. Jetzt im Sommer ist Outdoor basteln mit Kindern am Wasser angesagt. Wenn etwas selbst Gebasteltes auf dem Wasser schwimmt, stellen sich die Kinder in ihrer Phantasie vor, dass sie am Steuer von dem Schiff oder Floß stehen. Zwei große Vorteile bietet unsere heutige Bushcraft Aktion für Euch: Ihr braucht nur ein Taschenmesser, das Material findet sich vor Ort. In fünf Minuten ist das Floß fahrbereit und es ist kinderleicht zu basteln. Für dieses Floß braucht Ihr keine Schnur und müsst auch nicht knoten. 

“Die Unwissenheit ist ein Meer, das Wissen ein Floß darauf.” so lautet ein altes Sprichwort aus Island. Wie mir Freunde und Bekannte aus Island berichtet haben, wünschen sich auf der eisigen Insel manche Einheimische ein Floß um den Massen an Touristen zu entkommen. Mit unserer heutigen Outdoor Bastelei entkommt Ihr mancher Quengelattacke. Wenn Ihr mit dem Kanu unterwegs seid, am Fluß oder einem See wandert oder bei einer Fahrradtour mit der Familie zu einem Gewässer kommt. Was Ihr den Kleinen mit dem Bau von dem Floß aus Schilf bietet, ist ganz großes Kino! “Die Unwissenheit ist ein Meer, das Wissen ein Floß darauf.” Wir lassen Euch nicht unwissend und zeigen Euch wie immer Schritt für Schritt was zu tun ist. an Material benötigt Ihr

Outdoor basteln mit Kindern: Halm so schlimm!

Zuerst schneidet Ihr mit dem Taschenmesser oder dem Multitool vertrocknete Schilfrohre ab.

Outdoor basteln mit Kindern braucht wenig Material.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schneidet Ihr das Schilf auf ungefähr gleiche Länge zu. Pedanten dürfen hierfür gerne ein Lineal mit Mikrometer Skala verwenden. Soll ja schließlich alles ordentlich sein.

Schneidet mit dem Taschenmesser die Schilfrohre zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt wieder das Taschenmesser und schlitzt auf gleicher Höhe die Schilfrohre ein. Der Schnitt sollte etwa einen Zentimeter lang sein.

Das sieht fast aus wie die Panflöte auf denen die Inkagruppen in den Fußgängerzonen El Condor Pasa intonieren.
foto (c) kinderoutdoor.de

Dasselbe passiert am anderen Ende vom Schilfrohr. Ein kurzer durchgehender Schnitt. Wichtig ist, dass die Schnitte bei allen Schilfrohren auf etwa gleicher Höhe liegen.

Schneidet Schlitze in das untere und obere Ende vom Schilf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt nun ein dünneres, möglichst festes Schilfrohr und schiebt es durch die oberen Schlitze der Schilfrohre.

Steckt ein dünnes, festes Schilfrohr durch die Schlitze der Schilfrohre.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn die Schilfrohre aufgefädelt sind, nehmt ein zweites festeres Schilfrohr und schiebt es durch die Schlitze am unteren Ende. Unser Floß aus Schilf ist fast fertig!

Steckt durch die unteren Enden ebenfalls ein dünnes Schilfrohr.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schneidet, wenn Ihr wollt, ab was übersteht.

Was übersteht schneiden wir ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzt einen Schlitz möglichst mittig in ein Schilfrohr. Steckt ein Schilfrohr als späteren Masten hindurch. Der Masten darf gerne durch den Boden vom Floß gehen, damit habt Ihr einen Kiel und der sorgt im Wasser für die nötige Stabilität. Eine halbe Eskimorolle ist schließlich blamabel. Unser Masten braucht ein Segel, sonst muss dass Floß immer mit Hilfsmotor fahren. Nehmt ein großes Blatt, hier bietet sich die Pestwurz an, und schneidet zwei Schnitte ins Blatt.

Unser Floß bekommt seinen Masten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt das Blatt über den Masten. Fertig ist das Floß aus Schilf. Ein Blick auf die Uhr: Genial keine fünf Minuten sind um. Plötzlich habt Ihr bei den Kindern den Ruf ganz geniale Bastler zu sein. Na, da darf ich doch gratulieren.

Da segelt uns Floß aus Schilf dahin.
foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor basteln mit Kindern: Schilf ahoi!

Uros. So nennen die Einheimischen am Titicaca-See ihre Boote aus Schilf. Filigran wirken diese Wasserfahrzeuge und manche Yacht wirkt dagegen wir ein abgetakelter Fischkutter. Aus Schilf bauen wir uns so ein Boot für die Kinder zum Spielen. Dazu benötigt Ihr wenig Zeit und folgendes Material: 

  • trockenes Schilf
  • wasserfest Schnur oder Ranke
  • Taschenmesser oder Multitool
  • Blatt vom Baum
Aus diesem Durcheinander basteln wir ein Schilf Schiff.
foto (c) kinderoutdoor,de

Legt das Schilf zu einem Bündel aufeinander. Hebt Euch noch drei Schilfrohre für später auf. (Wenn die schlechte Zeit kommt!)Schlingt nun die Schnur oder die Ranke daran herum. Verknotet die Schnur.

Bindet ein robustes Bündel aus Schilf. Drei Rohre brauchen wir noch.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wie scharf die Klinge von Euerem Messer oder Multitool ist, zeigt sich jetzt. Schneidet an den Enden das Schilfbündel in Form von Bug sowie Heck eines Schiffes.

Schneidet das Schilfbündel mit einer möglichst scharfen Klinge zu und gebt ihm eine Schiffsform.
foto (c) kinderoutdoor.de

Den Rumpf haben wir nun fertig. Steckt durch das Schiff zwei gleichlange Schilfrohre um dem Wasserfahrzeug die nötige Stabilität zu geben. Sonst kippt es zur Seite.

Steckt zwei Schilfrohre durch den Rumpf um diesen zu stabilisieren.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt mittig einen weiteres Schilfrohr in den Schiffskörper. Jetzt hat das Schiff einen Masten.

Der Masten steht bereits von unserem Schilf Schiff.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schneidet mit dem Taschenmesser zwei Schnitte in das Baumblatt und steckt den Masten hindurch.

Alles aufgeentert zum Lossegeln.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Schilf Schiff und ein richtiger Hingucker.

Schilf ahoi! Unser Schilfboot segelt davon.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln am Wasser ein Wasserrad aus Kastanien

Kinder basteln mit Kastanien, schließlich liegen im Herbst in den Parks genügend von den Baumfrüchten herum. Schnell die Jacken– und Hosentaschen damit gefüllt. Auch im Schulrucksack findet sich Platz für die Kastanien. Zuhause lassen sich Tiere daraus basteln. Oder in unserem Fall ein Wasserrad. Dazu braucht niemand ein abgeschlossenes Studium als Ingenieur und in fünf Minuten ist das Wasserrad fertig. Äußerst übersichtlich ist auch unsere Liste vom benötigten Material.

Castagno dei cento Cavalli. Zu deutsch Kastanienbaum der hundert Pferde. Zwischen 2.000 und 4.000 Jahre soll dieser Baum am östlichen Hang vom Vulkan Ätna alt sein. 22 Meter ist der Stammumfang und in drei einzelne Stämme hat sich die Kastanie aufgeteilt. Der Name von diesem Baum stammt von einer Legende: Königin Johanna von Aragon ist mit einer Jagdgesellschaft zu Pferde unterwegs gewesen. Da überraschte die 100 Reiter ein Gewitter. Alle fanden sie Unterschlupf unter der Kastanie. Solche uralten Bäume sind in Europa, leider, extrem selten. Im Gegensatz zu den Früchten der Kastanie. Die verschönern jetzt überall die Wege. Manche Radfahrer sind deswegen sogar gestürzt. Also tun wir den Mitmenschen einen Gefallen und sammeln die Kastanien ein. Für unsere heutige Bastelei brauchen wir folgendes Material:

  • eine kleine Kastanie
  • drei hölzerne Schaschlikspieße
  • Taschenmesser
  • vier Kastanienschalen

Das Tolle an dieser Bastelei: Ihr bekommt das Material draußen in der Natur und müsst nichts übers Netz bestellen.

Kinder basteln mit Kastanien ein Wasserrad: Völlig losgedreht

Bevor Ihr mit den Kindern rausgeht und ein Wasserrad bastelt, packt Ihr bitte die Schaschlikspieße und das Taschenmesser ein. Eine kleine Kastanie dient Euch als “Achse”. Bohrt an den beiden breiten Seiten zwei Löcher mit dem Messer hinein und steckt dort einen Spieß durch.
Bohrt ein Loch durch die Kastanie.
foto(c) kinderoutdoor.de
Bohrt an den Seiten der Kastanie vier Löcher hinein. Verteilt diese gleichmäßig um die Baumfrucht. In diese vier Löcher steckt Ihr später die vier “Schaufelarme”.
Steckt die vier Schaufelarme in die Kastanie.
foto (c) kinderoutdoor.de
Diese stellen wir jetzt her. Nehmt die verbliebenen zwei Schaschlikspieße und zerschneidet sie mit dem Messer so, dass Ihr vier gleichlange Teile habt. Diese spitzt Ihr an beiden Enden mit dem Taschenmesser wie Bleistifte zu.Steckt nun die vier Hölzer in die gebohrten Löcher.
Steckt die leeren Kastanienschalen auf die Schaufelarme.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss kommen unsere vier Kastanien Schalen. Steckt je eine davon an das Ende von einem Schaufelarm. Fertig ist das Wasserrad. Probiert es gleich mit den Kindern an einem Bach oder künstlichen Wasserlauf im Park aus. Ist die Strömung zu gering, dann staut das Wasser auf. So was lassen sich die Kinder kein zweites Mal sagen und helfen Euch sofort. Plötzlich dreht sich das Wasserrad. Das Tolle an dieser Bastelei: Ihr benötigt weder Schrauben, Leim oder Schnüre.

Kinder basteln am Wasser eine Brücke
Outdoor Projekt für Kinder und der sonst langweilige Spaziergang im Wald ist plötzlich das pure Abenteuer! Wenn Ihr an einem Bach vorbeikommt, wollen die Kinder dort spielen. Die perfekte Gelegenheit um mit den Outdoorkids dort auf die Schnelle eine Brücke zu bauen.

“Über jedes Bacherl geht a Brückerl” trällerte schon Stefanie Hertel. Doch was ist zu tun, wenn zwar ein Bacherl da ist, aber kein Brückerl?! Dann seid Ihr gefragt! Baut doch mit den Kindern eine Brücke. Ein echtes Microadventure für die Outdoorkids. (Fast) alles was Ihr für den Brückenschlag braucht, findet Ihr im Wald. Ein Baumstamm genügt und schon kommt Ihr hinüber an das andere Ufer. Wenn Ihr mit den Kindern im Wald unterwegs seid und den Kleinen ist langweilig, ist es höchste Zeit für ein kleines Abenteuer. Erklärt den Kindern, dass das Wasser von diesem scheinbar harmlos vor sich hin plätschernden Bach voll ist mit Aligatoren/Piranhas/Krokodilen/Wasserschlangen/Vogelspinen/Haien und was weiß ich noch was……..Hier hilft nur eines: Ihr müsst eine Brücke bauen und zwar von einer Uferseite aus. An Material braucht Ihr:

  • einen Baumstamm
  • ein Seil

Outdoor Projekt für Kinder: Brückenschlag

Sucht Euch einen Baumstamm, der dick genug und stabil ist um Euch zu tragen. Außerdem sollte er so lange sein, dass er das gegenüberliegende Ufer erreichen kann. Damit der Baumstamm stabil liegt, legt ihn an einem Baum ab. So kann er nicht wegrollen. Wenn die Brücke positioniert ist, knotet das Seil am Baum fest. Balanciert vorsichtig über dem Stamm hinüber auf das Ufer vis a vis. Dort angekommen bindet Ihr das freie Ende vom Seil am Baum fest. Fertig ist die Brücke!

Outdoor Projekt für Kinder: Übers Wasser führt ein Steg!

Eine Brücke bauen mit Kindern als Bushcraft Aktion im Wald, davon sprechen die Kleinen noch lange. Um die Brücke mit den Kindern zu bauen, dafür braucht Ihr weder Nägel, Schrauben, Seile oder gar eine elektrische Säge. Stangenholz findet Ihr im Wald genug. Für die Kinder ist es ein Abenteuer, sich einen Steg über den Bach zu bauen. Wenn die Kleinen quengeln ist es ideal, wenn Ihr gemeinsam eine Brücke baut.

Sur le pont d’ Avignon, dieses alte französische Kinderlied kennt auch in Deutschland (fast) jeder. Im Mittelalter brachten die Brücken den Städten oder Landesherren Reichtum. Sie konnten für deren Benutzung Wegezoll erheben. Reich ist nach unserem Brückenbau keiner, zumindest was die Geldbörse betrifft. Dafür reich an Erfahrung. Wald und Wasser faszinieren die Kinder. Kombiniert doch beides. Wandert mit den Kleinen durch den Forst und wenn Ihr an einem Bach vorbeikommt, könnt Ihr dort eine Brücke mit den Kindern als Bushcraft Atkion bauen. Dazu sind weder Leim, Nägel, Seile oder Schrauben nötig. Folgendes Material benötigt Ihr

oder alternativ

Das Material findet Ihr vor Ort im Wald. Die Astgabeln sollte stabil sein, denn darin legt Ihr später den Handlauf ein. Beim Stangenholz ist es besser, Ihr nehmt dicke Äste, dann habt Ihr Reserven was die Belastung angeht. Wichtig ist auch, dass die Hölzer gleich dick sind. Alles was Ihr noch braucht ist ein Bach.Sucht Euch eine Stelle, bei der die Ufer auf dem gleichen Niveau liegen. Dadurch lässt sichd die Brücke mit den Kindern problemloser bauen.

Brücke bauen mit KIndern für unsere heutige bushcraft aktion benötigt Ihr dieses Material und Werkzeug.
foto (c) kinderoutdoor.de

Eine Brücke bauen mit Kindern als Bushcraft Aktion: Gut Holz!

Das Stangenholz sollte so lange sein, dass es von einem Ufer zum anderen reicht und übersteht. Mit der Säge schneidet Ihr das Holz ungefähr gleichlang zu.

Brücke bauen mit KIndern und die Kleinen holen das Material heran. foto (c) kinderoutdoor.de

Um die Brücke zu bauen sägt Ihr das Stangenholz ab. foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt sägt Ihr die zwei Astgabeln so zu, dass die Haupttriebe davon gleichlang sind. Jetzt könnt Ihr mit dem Bau der Brücke beginnen.

Die Kinder bauen eine Brücke und legen das Stangenholz über den Bach.
foto (c) kinderoutdoor.de

Legt das Stangenholz von einem Ufer zum anderen. Die Brücke ist jetzt zu instabil, denn das Holz ist an den Enden nicht fixiert. Wenn Ihr die Brücke betretet, könnte das Holz auseinanderrollen und Ihr landet im Wasser, so wie der Schneidermeister Böck in Max und Moritz. Hoffentlich kommt, wie bei der Geschichte von Wilhelm Busch, auch ein freundliches Gänsepaar vorbei.

Spitzt zwei kurze Holzstangen an den Enden zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt nun zwei kürzere Stangen, etwa 30 Zentimeter lang, spitzt diese mit dem Beil oder dem Taschenmesser an jeweils einem Ende wie einen Bleistift zu.

Klopft für die Brücke die “Holznägel” in den Boden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die beiden Erdnägel hämmert Ihr mit der Rückseite vom Beilkopf an den Enden vom Stangenholz in den Boden. Auf einer Seite sind die Stangen der Brücke nun fixiert. Doch was tun wir mit der Gegenseite?

Spitzt die beiden Astgabeln an den Enden zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Spitzt nun die Enden der Astgabeln an. Auch diese sollten spitz wie ein Zeichenstift sein. Hämmert auf Gegenseite der Bodennägel eine Astgabel in die Erde. Wechselt die Uferseite vom Bach und hämmert dort die zweite Astgabel in den Boden. Überprüft, dass beide Astgabeln möglichst fest in der Erde stecken. Das Stangenholz ist nun an allen Seiten fixiert.

Klopft die beiden Astgabeln links und rechts in den Boden neben der Brücke.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss legt Ihr nun eine gerade Stange aus Holz auf die beiden Astgabeln. Der Handlauf ist nun fertig und die Brücke auch. Stolz gehen die Kinder über den selbst gebauten Steg aus Stangenholz. Wenn die Brücke zu lange ist, dann könnt Ihr diese durch zwei Astgabeln welche Ihr im Bach befestigt habt von unten her abstützten.

Legt eine gerade Stange auf die beiden Astgabeln als Handlauf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr schon am Bach seid, dann könnt Ihr mit den Kindern auch noch ein Wasserrad basteln. Material ist im Wald genug da und Ihr braucht nur noch ein Taschenmesser.

Fertig ist die von Kindern gebaute Brücke.
Kinderoutdoor.de

Kinder Outdoor Projekte: Ein Floß zum Mitfahren

Bushcraft für Kinder lässt Euch ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen. In weniger als zehn Minuten könnt Ihr mit diesem höchst seltsamen Gefährt losschippern. An Baumaterialien für unser Boot aus Plane braucht Ihr nur eine Allzweckplane wie es sie im Baumarkt für fünf Euro gibt, Recyclingsäcke (die sind kostenlos), eine Schnur und ein Taschenmesser oder Multitool. Ohne viel Aufwand und in weniger als zehn Minuten lässt sich das Survivalboot ohne Vorkenntnisse mit den Kindern bauen. Wir zeigen Euch in unserer Bauanleitung Schritt für Schritt was zu tun ist. Bushcraft für Kinder ist immer eine Abenteuer. 

“Alle haben ein Schlauchboot, bloß wir nicht!” schimpfte mich das Kind und zwar so laut, dass es sogar der Rettungsschwimmer auf seinem Turm am Badesee mitbekam. Alle Augen der anderern Badegäste auf der Liegewiese, so kam es mir vor, richteten sich auf mich. Was für ein Rabenvater sagten deren Blicke. Hat kein Geld für ein Schlauchboot. Lebt wahrscheinlich von der Sozialhilfe. Kein Geld für ein Schlauchboot, aber Spezi kann er trinken. Ein Fall fürs Jugendamt. Dachten sie die anderen in ihren schicken Badeanzügen, Bikinis und Shorts. Es folgte ein lautes Geheul vom Kind und wieder ging eine Salve von vorwurfsvollen Blicken auf mich nieder. Hätten Blicke töten können, ich hätte ausgesehen wie Bonnie and Clyde, als auf sie Ende Mai 1934 exakt 167 Kugeln aus den Waffen der Polizei niederprasselten. Was also tun? Schnell zum nächsten Sporthändler oder Baumarkt fahren und sich dem Druck der Straße beugen? Auch weniger gute Väter, die kein eigenes Schlauchboot für die Kinder vorhalten haben ihre Ehre! Höchste Zeit eine Idee umzusetzen, die ich schon länger mit mir trug. Ein Boot aus einer Plane und Müllsäcken mit den Kindern bauen. Das könnt Ihr auch und die Kinder mit dieser Bushcarft Aktion beeindrucken. Davon erzählen die Knilche noch lange, wenn Ihr mit Ihnen ein eigenes Boot gebaut habt und zwar aus völlig trivialen Dingen. Dazu müsst Ihr keine Survivalausbildung als Fernspäher bei den Fallschirmjägern oder Navy Seals besitzen. Das Boot schwimmt nach weniger als zehn Minuten und Ihr habt alle Blicke auf Euch. Im positivien Sinne. Ich musste bei einer spontanen Aktion ein wenig improvisieren: Als Plane verwendete ich die Picknickdecke (sie ist auf der Rückseite mit einem dünnen Plastik überzogen) und holte mir die leeren Müllsäcke vom Kiosk am Badeweiher. Als Schnur nahm ich den Spanngummi vom Fahrrad. Plötzlich hatte ich wieder alle Blicke der anderen Badegäste auf mich gezogen. Kinder standen um mich herum und wollten wissen, was ich vor habe. Als ich mit meinem Gefährt an den See ging kassierten die Herrschaften auf den Badehandtüchern auch einen Blick von mir. Der fiel aus wie der von Toni Kroos, nachdem er den Freistoß zum 2:1 gegen Schweden verwandelt hatte: Ich hab´s Euch allen gezeigt! Zeigt Ihr den Kindern und anderen was in Euch steckt und baut mit den Kleinen als Bushcraft Aktion das Boot aus Plane und Müllbeutel. Dazu benötigt Ihr folgendes Material:

Bushcraft für Kinder: Ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen. Hier ist unser Material dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

  • Allzweckplane (kostet im Baumarkt fünf Euro oder weniger) sie muss reiß und wasserfest sein
  • Müllbeutel oder Recyclingsäcke (leer natürlich!)
  • eine dicke Schnur
  • Multitool mit Klinge oder Taschenmesser

Bushcraft für Kinder: Ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen

Zuerst breitet Ihr die Plane auf dem Boden aus. Sie sollte etwa zwei mal drei Meter groß sein. Manche Outdoorgurus füllen die Plane mit Heu, Ästen oder Zweigen. Wir benutzen etwas für wirklich ordentlich Auftrieb: Luft!

Breitet die Plane aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Füllt nun Luft in die Recycling- oder Müllsäcke. Bitte keinesfalls füllen, bis diese prall sind. Etwa zu 2/3 sollten die Säcke aufgeblasen sein. Unsere Bushcraft Aktion  für Kinder ist so gut wie fertig.

Befüllt die Müll- oder Recyclingsäcke mit Luft. Aber bitte nur maximal zu 2/3.
foto (c) kinderoutdoor.de

Legt sie auf die Plane und verteilt sie dort gleichmäßig.

Verteilt die Plastiksäcke gleichmäßig auf der Plane.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit Ihr nicht zwischen den herrenlos treibenden gelben oder blauen Säcken schwimmt, bindet Ihr mit der festen Schnur oder einem Stück Seil die Plane zusammen. Die Auftriebskörper sind somit fixiert.

Bushcraft für Kinder: Ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen. Zieht die Schnur fest zusammen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im Gegensatz zu einem Planenboot, dass mit Grünzeug befüllt ist, könnt Ihr die Privatyacht in einer Hand tragen und ins Wasser bringen.

Unser Planenboot lässt sich problemlos zum Wasser tragen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Reinsetzen und los paddeln. Bei den Kindern ist es aus Gründen der Sicherheit besser wenn diese, je nachdem wie sie schwimmen können, eine Schwimm- oder Rettungsweste tragen. Als improvisiertes Paddel könnt Ihr auch einen dicken Ast oder Stock verwenden. Streber, solche soll es auch unter der Leserschaft von Kinderoutdoor.de geben, schnitzen sich mit dem Taschenmesser ein Paddel mit Blatt und Stiel. Diese Konstruktion funktioniert und wir haben es selbst ausprobiert, wie Ihr es im Film sehen könnt.

Unsere Bushcraft Aktion für die Kinder ist fertig und das Boot schwimmt.
foto (c) kinderoutdoor.de