Veröffentlicht am

Cola Mix Test: Drei Kandidaten

Der Cola Mix Test geht weiter. Schließlich führen wir seit Jahren den größten Vergleich welweit durch. Während andere sich mit zehn, 20 oder 30 verschiedenen Colamix begnügen, haben wir weit über 100 getestet. Heute haben wir in unserem Test drei Kandidaten: Bluna Mix Cola Orange, Europerl Cola Mix und Kaufland Cola + Orange. Schafft einer der drei Spezis den Sprung in die Spitzengruppe?

Ein Teil vom Wirtschaftswunder ist Bluna gewesen. 1951 kam diese Limonade zum ersten Mal in die Läden und Gläser. Typisch ist die grüne Flasche. In so einer kommt auch seit 2015 das Cola Mix zu den Gourmets. Der Geschmack ist kaum zu verleugnen typisch Bluna: Fruchtig und frisch. Doch genau dort lag das Problem, welches unsere Tester spaltete. Wem Bluna schmeckt, der findet auch dieses Mischgetränk ganz in Ordnung. Wer zu der anderen Seite gehört, die Bluna weniger anmacht, der kann auch mit diesem jungen Klassiker wenig anfangen. Neutral gesehen fällt das Urteil so aus: Geschmacklich ist dieser Cola-Mix ausgewogen und es schmeckt angenehm erfrischend und gehört in das obere Drittel in unserer Testreihe.

Was macht ein hervorragendes Cola Mix aus?

Ein Cola-Mix der Extraklasse überzeugt ist vor allem ausgewogen. Es überzeugt mit verschiedenen geschmacklichen Nuancen: Fein fruchtig nach Orange und Zitrone. Leicht süßlich herb von einem ausgezeichneten Cola und dazu ein sprudelndes Wasser.

Cola Mix Test: EuroPerl Cola Mix aus dem Schwarzwald

Was an diesem Kandidaten besonders überrascht: Es hat nur 3,2 Gramm Zucker pro 100 Milliliter intus. Das ist ziemlich wenig, bei einem Softgetränk, bei dem die meisten Brauereien knapp unter 10 Gramm Zucker sich bewegen. Trotzdem schaffen es die Braumeister aus Bad Griesbach im Schwarzwald, dass eine gewisse Süße geschmacklich exitent ist. Ebenso fein sollten die Aromen von der Orange dabei sein, doch sie sind ein wenig zu dominant. So bleibt für das EuroPerl Cola Mix aus dem Schwarzwald ein guter Platz im Mittelfeld.

Cola+Orange im Test: Wie gut, dass es die Farbe gibt!

„Tja, so kann man sich irren!“ meinte einer unserer Tester aus der Fachjury, als wir ihm nach der Blindverkostung das Orange+Cola von Kaufland zeigten. Er und andere seiner Kollegen aus unserer Expertenrunde glaubten ein gutes Orangenlimo getrunken zu haben und lagen damit völlig falsch. Dank der hellen braunen Farbe sieht das Cola+Orange wie ein Cola Mix aus, geschmacklich fehlt aber das Cola. Die fein herben Noten sind kaum zu schmecken. Entsprechend fiel auch die Bewertung unserer Jury aus.

Cola Mix Test: Der Schwarzwald ist gut dabei!

Der Cola Mix Test macht heute Station im Schwarzwald. 1584 taucht zum ersten Mal die Quelle von Bad Griesbach in Urkunden auf. Sicher kannten die Menschen dieses Mineralwasser bereits länger. Wir wollten wissen, wie gut der Cola-Mix Schwarzwald Sprudel ist. Mit dem Wasser aus der Tiefe von diesem Mittelgebirge im Südwesten kann eigentlich kaum etwas schief gehen….

1955 kam die erste Zitronen- und Orangenlimonade von Schwarzwald-Brunnen zu den Genießern. „Schwarzwald-Silber“ nannte sich dieses Softgetränke und es stand auf den Etikett „Hergestellt unter Verwendung von Mineralwasser, bester Fruchtsäure u. reinem Kristallzucker“. Schon damals wussten die Braumeister beim Schwarzwald Sprudel wie, wichtig das Wasser für eine leckere Limonade ist. Hier drängt sich die Frage auf:

Warum ist das Wasser so wichtig für ein gelungenes Cola-Mix?

Wasser ist nicht gleich Wasser. Es ist ein unterschied, ob man ein sehr kalkhaltiges Wasser (wie beispielsweise von der Schwäbischen Alb) oder ein solches Wasser gilt als „hart“. Deutlich anders schmeckt ein Wasser, dass wenig Mineralisiert ist und Spurenelemente enthält. Das Wasser ist das Fundament für ein Cola-Mix. Geht es geschmacklich zu sehr in eine Richtung, müssen die Braumeister mit Zucker oder Aromen gegensteuern. 

Die Grundlage beim Schwarzwald Sprudel Cola-Mix ist eine hervorragende. Ein wundervoll reines Wasser ist hier die Basis auf der die Experten bauen können. Dieses wunderbare Wasser hat es nicht nötig mit Aromen oder Zucker einem extremen Eigengeschmack zu übertönen. Ganz im Gegenteil. Diese lebendige Flüssigkeit trägt den Cola-Mix, wunder sanft und dennoch kraftvoll, wie die Thermik ein Segelflugzeug. Manche Braumeister sind sicher neidisch auf dieses Wasser aus den Tiefen des Schwarzwaldes. Dank der Erfahrung seit 1955 mit Erfrischungsgetränken ist auch das Know-How für ein hochwertiges Cola-Mix vorhanden.

Was ist neben dem Wasser noch für ein Cola-Mix wichtig?

Das Fundament für ein gelungenes Cola-Mix ist das Wasser. Ebenso von Bedeutung sind der verwendete Orangen- und Zitronensaft. Hier zeigt sich auch, welche Qualität diese haben. Ein Konzentrat ist geschmacklich einem Saft grundsätzlich unterlegen. Entsprechend sind Nachbesserungen nötig, die aber wieder zu Abzügen im Gesamteindruck führen.

Das Schwarzwald-Sprudel Cola-Mix erinnert an eine Verdi Arie. Leicht, schwungvoll ausgeglichen und die viele harte Arbeit dahinter, ist kaum zu spüren. Erstaunlich ist, wie dunkel dieses Getränk ist. Normalerweise sind nur aus Nieder- oder Oberbayern die Colamix derart tief in ihrer Farbe und geschmacklich entsprechend schwer. Anders unser heutiger Kandidat. Das Getränke sprudelt munter, aber keinesfalls zu übertrieben, im Glas. Schwungvoll wie die Abfahrt mit einem Downhill-Bike im Schwarzwald. Entsprechend intensiv ist auch der Abgang. Fruchtig, leicht herb vom Cola und perfekt ausgewogen. Es sind nur minimalste Nuancen die einen Sprung unter die ersten drei Platzierten verhindern. So aber ist unsere Fachury der Meinung, dass dieses Getränk aus dem Schwarzwald auf den Rang vier oder fünf in unserer langen Bestenliste gehört.

Sind Spezi und Cola-Mix ein und dasselbe?

Um ein Exportbier handelte es sich bei dem ersten Spezi in der direkten Nachkriegszeit. Das änderte sich 1965. Die Brauerei Riegele aus dem bayerischen Augsburg erfand eine Mischung aus Cola, Saft und Limo. Sie erhielt den Namen Spezialmischung. Spezi ist eine geschützte Bezeichnung und seit 1977 gibt es den Spezi Markengetränke Verband e. V. Bei dem Spezi handelt es sich um ein Cola-Mix Getränk.

Cola Mix Test UB Cubana

Cola Mix TestWir testen wieder weiter. Der größte Cola Mix Test in der Geschichte der Menschheit geht weiter. Heute steht UB Cubana Cola Mix am Start. Es kommt aus dem bayerischen Schwaben und eine Brauerei mit langer Tradition füllt dieses Getränk ab. Aus Bayern, der Wiege vom Spezi, sind wir vor allem geschmacklich kräftige Cola Mix gewohnt. Wie schnitt dieser Kandidat aus dem Freistaat ab? 

Das Cola Mix hat eine Heimat: Bayerisch Schwaben. Das Augsburger Brauhaus Riegele brachte 1956 das alkoholfreie Erfrischungsgetränke Spezi auf den Markt.

Was ist ein Cola Mix?

Ein Cola Mix, die verschiedenen Brauerein benutzen unterschiedliche Bezeichnungen dafür, besteht aus Cola und Orangensaft, Zitronensaft oder Orangenlimonade. Bei den Rezepturen setzen die Hersteller  Aromen, Wasser, Koffein, Johannisbrotkernmehl, Farbstoffe und Zucker ein. Bei den Zutaten variieren die unterschiedlichen Cola Mix stark. Durch die  Regionalität gibt es deshalb (noch) eine Vielfalt an unterschiedlichen Cola Mix Getränken.

Heute verkosten wir das UB Cubana Cola Mix der Schlossbrauerei Unterbaar. 1508 erhielt Michael Riederer von Paar die Hofmarksrechte durch den bayerischen Herzog Wolfgang. Der „Riederer“ besaß nun für die Dörfer Oberbaar, Unterbaar und Wiesenbach auch das Braurecht. 1608 tritttdie Schlossbrauerei offiziell auf.

Cola Mix Test
Im Cola Mix Test aus Unterbaar das UB Cubana Cola Mix. foto (c) kinderoutdoor.de

Wie unterscheiden sich Cola Mix?

Geschmacklich gibt es die unterschiedlichsten Richtungen bei einem Cola Mix. Ein Brauer gab dem Softgetränk einen Zimtgeschmack. Andere setzen auf starke fruchtige Noten. Hingegen setzt ein Abfüller stark auf Malz. Entsprechend kräfitg ist der Geschmack.

Das UB Cubana kann auf eine über 500 Jahre lange Tradition setzen. Dieses Wissen schmeckten unsere Verkoster. Von der Farbe her, ist dieses Cola Mix eher im Mittelfeld anzusiedeln. Bei unserem Test fielen vor allem Cola Mix aus Nieder- und Oberbayern durch ihre kräftige Farben sowie Geschmack auf. Der erste Eindruck, als das UB Cubana im Glas eingeschenkt ist: Ein spritziges Getränk! Mit der Kohlensäure hat des die Schlossbrauerei Unterbaar gut gemeint.

Was ist besser: Spezi aus Glasflaschen, Dosen oder Plastikflaschen?

Für Glasflaschen spricht die hohe Recyclingquote. Die Flaschen aus Glas lassen sich nahezu belieb oft einschmelzen. Die zurückkommenden Mehrweg-Flaschen spülen die Brauereien aus, etikettieren und befüllen sie wieder. Ein weiterer Pluspunkt: Glas reagiert, im Gegensatz zu Kunststoff, ziemlich träge auf Getränke. Dies ist auch der Grund, warum Cola Mix aus Glasflaschen besser schmeckt. Flaschen aus Kunststoff können eventuell nicht komplett dicht sein.Bei PET Flaschen können Mikroplastikteile in das Getränk gelangen.

Cola Mix Test
Kräftig und vielschichtig im Geschmack präsentierte sich das UB Cubana Cola Mix. foto (c) kinderoutdoor.de

 

Geschmacklich überrascht das UB Cubana Cola Mix. Es ist anfänglich kräftig mit den Cola Noten geht im Abgang ins fruchtige, leicht zitronige über. Auch wenn es 10 Gramm Zucker auf 100 Milliliter enthält, schmeckt es nicht zu süß. Viel Lob gab es bei unserer Fachjury über die geschmackliche Vielfalt von diesem Cola Mix. Welche Noten besonders hervortraten (das Cola, Orange oder Zitrone) darüber gab es bei den Jurorinnen und Juroren Diskussionen. Einig sind sich unsere Preisrichter gewesen, dass dieses Cola Mix aus Unterbaar zu den zehn besten Kandidaten bei uns gehört.

Cola Mix Test: Zwei Allgäuer treten an

Unser weltweit größter und längster Cola Mix Test geht weiter. Heute treten zwei Softdrinks aus dem Allgäu gegeneinander an. Der Cola Mix Grünten-Perle gegen das Bergfrisch Cola Mix. Wer von den beiden überzeugt unsere kompetente Jury? Schafft es einer von den beiden Kandidaten bei unserem ultraharten Cola Mix Test, sich unter die ersten zehn Platzierten zu schieben?

Rettenberg ist auch als das „Brauereidorf“ bekannt. Drei Brauereien finden sich hier wieder. Vom Engelbräu, er besteht seit über 350 Jahren, haben wir mit unserer Fachjury heute das Grünten-Perle Cola Mix verkostet. Der erste Eindruck vom Bukett ist, dass dieses Getränk sehr fruchtige, zitronige Noten hat. Es ist auch Grapefreuit (so der Hersteller) in diesem getesteten Cola-Mix enthalten. Von der Farbe her bewegt sich die Grünten-Perle im Mittelfeld. Während Cola Mix aus Ober- oder Niederbayern meistens mit tief dunklen Farben beeindruckt, ist dieses aus dem Allgäu deutlich heller. Im Glas schäumt die Grünten-Perle temperamentvoll. Das Aroma ist etwas zu stark fruchtig. Die Noten von Zitrusfrüchten überwiegen, im Abgang gesellt sich der leicht bitter-herbe Geschmack vom Cola hinzu. Was an diesem Cola Mix auffällt: Es ist keinesfalls zu süß. Handwerklich solide hergestellt, fehlt aber die Balance zwischen Cola und Orangensaft. Dessen Aromen kommen deutlich zu kurz. So kann sich die Grünten-Perle einen guten Mittelfeldplatz in unserem Cola Mix Test ergattern.

Wie wichtig ist das Wasser für ein Cola Mix?

Die Grundlage für ein gelungenes Cola Mix ist das Wasser. Stimmt dieses Fundament, so haben unsere Tests ergeben, kommt auch ein passables Getränk heraus. Wer mit Gebirgswasser braut ist deshalb im Vorteil.

Könnte besser sein

Beim Bergfrisch Cola Mix aus Oberstaufen fällt auf, wie wenig es im Glas moussiert. Der Duft erinnert an Traubenzucker, Gummibären oder einem Energiegetränk aus Österreich. Geschmacklich zeigt sich das Bergfrisch kantig. Wie die Allgäuer nun mal sind. Es überwiegt dieser eher synthetisch wirkende Aroma. Im Mund kommt dann der Geschmack von Zucker hinzu. Das Cola kann hier kaum Akzente setzen.

 

Härtsfelder Colamix

Cola Mix TestDer Cola Mix Test geht weiter. Niemand hat jemals so viele Cola Mix verkostet wie wir. In aller Bescheidenheit gesagt. Immer wieder stoßen wir auf die eine oder andere „Perle“. Heute geht ein Kandidat aus Württemberg an den Start.Härtsfelder Cola Mix aus dem Landkreis Heidenheim (Bundesligafans kennen den 1. FCH). Wie gut konnt sich dieses Cola Mix in unserem Test behaupten?

Brauereien in Familienbesitz stehen für eine hohe Qualität. Anstatt Massenware kommt hier, weil der eigene Name auf dem Etikett steht, hohe Qualität in die Flaschen. Zugegeben, Ausnahmen gibt es immer wieder. 1664 beginnt die ununterbrochene Brauertradition in Dunstelkingen. Matthes Kemmerlin taucht als Bierbrauer in den Urkunden auf. Bis 1916 gab es, der Zeit geschuldet, einige Eigentümerwechsel der in Dunstelkingen ansässigen Brauerei. Seitdem ist die Familie hat hier am brauen. Im Sortiment sind diverse Bioprodukte, Biere, aber auch Softgetränke. Das Härtsfelder ColaMix besticht mit seiner Farbe. Im Gegensatz zu sehr kräftigen Cola Mix Sorten, vor allem aus Ober- und Niederbayern, ist die Farbe nicht komplett blickdicht. Ein anderes Extrem sind die Cola Mix, bei denen es möglich ist, durch das Getränk hindurch die Zeitung zu lesen. Bei solchen traurigen Gebräuen ist der Geschmack so dünn, wie die Farbe vom Getränk. Anders ist es beim Härtsfelder ColaMix. Schon die Farbe zeigt: Die Zutaten sind professionell ausbalanciert. Das trifft auch für die Kohlensäure zu. Es passt genau! Ein klares Anzeichen, für eine hohe handwerkliche Braukunst.

Bodenständig ist immer noch am besten

Geschmacklich lässt sich das Härtsfelder Cola Mix mit einem Wort charakterisieren: Bodenständig. Der Braumeister verzichtet auf Experimente. Das ist gut so. Wer ein Kenner von Cola Mix ist, der schmeckt sofort die (fast) perfekte Balance zwischen Orange und Cola. Ein volles Aroma mit einem beeindruckenden Körper. Wer einen Eiswürfel in dieses sehr gut geratene Getränk gibt, ist selbst schuld. Dadurch gehen die feinen zitronigen Nuancen verloren. Ein Cola Mix mit Tiefgang. Auch der Zuckergeschmack dominiert nicht zu sehr. Eigentlich hätte das Härtsfelder ColaMix einen Platz auf dem Podest verdient, doch der fruchtige Geschmack ist anfänglich einen kleinen Hauch zu stark. Bei den führenden zehn Cola Mix in unserem Test entscheiden die Details über Podest oder Platzierung. Positiv ist auch, dass die Familienbrauerei Hald umweltfreundlich in Glasflaschen dieses gelungene Cola Mix abfüllt. Regional schmeckt am besten.

Für das Härtsfelder ColaMix vergeben wir 5,5 von sechs möglichen Kompassen.

Gräflicher Genuss!

Im Cola Mix Test von Kinderoutdoor.de, dem größten weltweit, ging heute ein Kandidat aus Niederbayern an den Start. Der Adldorfer Cola Mix. Das Wasser für dieses Getränk stammt aus der gräflichen Dreibogen Quelle. Wie alle Cola Mix Experten wissen: Mit dem Quellwasser steht und fällt die Qualität. Hier gilt es ein solides Fundament zu legen. Auch wenn die Zutaten stimmen und hochwertig sind, gilt es diese harmonisch miteinander zu brauen. Heute gab es eine Überraschung in unserem Cola Mix Test.

Das Cola Mix ist (oft) so, wie die Region aus der es kommt. In unserem Test hatten wir immer wieder Cola Mix aus Niederbayern. Alles zeichneten sich durch eine dunkle Farbe und einen kräftigen Geschmack aus. Handwerklich hervorragend gebraut und meistens auch gut abgestimmt. Unsere Fachjury erwartete viel, als der Adldorfer Cola Mix antrat. Am Rand vom bayerischen Thermenland, mit bekannten Kurorten wie Bad Griesbach, befindet sich Adldorf. Hier sprudelt aus 108 Metern Tiefe ein besonderes Quellwasser über dem Tal der Vils. Die Abfüllung erfolgt direkt an der Quelle. Frischer geht es wohl kaum. Ein Klassiker vom Sortiment der Gräflichen Brauerei Arco-Valley ist das Adldorfer Cola Mix. Drei Prozent beträgt der Anteil vom Orangensaft, in diesem Fall aus Orangensaft-Konzentrat, was Standard ist. Es gibt wenige Brauereien, die verwenden mehr Saft, während einige andere Cola Mix Abfüller hingegen sparsamer sind. Die Zeichen standen eigentlich auf Durchschnitt, vor der Verkostung. Auch alle weiteren Inhaltsstoffe sind die Norm bei den Brauereien. Doch was die Komposition angeht, da überraschte das Adldorfer Cola Mix! Ein Mitglied unserer Fachjury hatte, schlauerweise, sich auch das Adldorfer Cola besorgt.

Gibt es auch Cola Mix ohne Zucker?

Ein Kritikpunkt am Cola Mix ist der hohe Anteil von Zucker. Im Schnitt liegt dieser bei 10 Gramm pro 100 Milliliter. Manche Brauereien kommen mit deutlich weniger Zucker aus, andere versuchen die Saccharose zu ersetzen. Dies wirkt sich, in etlichen Fällen, geschmacklich auf das Cola Mix aus.

 

Auch dieses haben wir, außerhalb der Konkurrenz, verkostet. Nachdem wir es getrunken hatten, wussten wir auch, wieso das Adldorfer Cola Mix mit so einer geschmacklichen Tiefe überzeugen kann. Das verwendete Cola bildet eine geschmacklich äußerst solide Grundlage. Die Feinabstimmung ist grandios. Hier dominiert weder das Cola noch der Orangensaft. Auch schmeckt das Cola Mix von Adldorfer keinesfalls zu zuckrig. So schmeckt ein echter Champion! Feinste geschmackliche Noten bietet dieses Getränk. Soweit herrschte Einigkeit zwischen den Mitgliedern der Jury. Längere Diskussionen gab es, ob das Adldorfer Cola Mix unter die ersten drei Plätze oder die ersten fünf gehört. Es gab ein klassisches Unentschieden. Dann bleiben wir ganz salomonisch: Dieses Cola Mix aus den Tiefen Niederbayerns hat einen Platz unter den ersten zehn. Welchen? Darüber diskutieren wir noch ein wenig…..

Cola Mix Test: Neue Nummer eins

Bei unserem Cola Mix Test gibt es eine neue Nummer eins, im Bereich der Zero Zucker Klasse. Das Kunststück gelang der Brauerei Flötzinger aus Rosenheim. Bei der Blindverkostung gingen unsere Juroren alle davon aus, es handelt sich um ein besonders ausgewogenes Cola Mix mit Zucker. In unserem Test ließen wir das konventionelle Cola Mix vom Flötzinger Bräu gegen den “kleinen” Bruder ohne Zucker antreten.

1543 betraten portugisiesche Seefahrer in Tanegashima erstmals Europäer japanischen Boden. Im gleichen Jahr veröffentlichte Nikolaus Kopernikus De revolutionibus orbium coelestium . Ein Meilenstein in der Astronomie. In Italien tobt ein Krieg zwischen den Adelshäusern Habsburg (Österreich) und Vaolis (Frankreich). Am Ende geht die Vorherrschaft in Oberitalien an Spanien. Wenn zwei sich streiten….1543 erteilt  Herzog Wilhelm IV. an den Brauer in der Rosenheimer Wiesengasse die Brauereigerechtigkeit. Mit dieser herzoglichen Erlaubnis, musste der Bräu auch entsprechend Steuern errichten. Seitdem hat sich viel getan, keine Sorge wir ersparen Euch den geschichtlischen Abriss bis heute, aber den Flötzinger Bräu gibt es immer noch. Wie viel Erfahrung der Bräu hat, zeigt sich auch im Cola Mix. Was hier, besonders beim Cola Mix Zero, sich in den typischen bauchigen Flaschen befindet, ist kein Handwerk. Es ist Kunst! Ein Cola Mix ohne Zucker leidet entweder darunter, dass es nur dezent schmeckt oder der Geschmack von Süßstoff dominiert. Anders beim Flötzinger Bräu. Es ist ein süffiges, wundervoll abgestimmtes Cola Mix. Hier stimmt einfach alles: Die Kohlensäure belebt dieses besondere Getränk. Die Fruchtnoten befinden sich in einer optimalen Balance zum Cola. Dieses schmeckt feinherb und bietet geschmacklich den perfekten Kontrast. Im Abgang entfalten sich die fruchtigen Geschmacksnoten. Respekt! Bisher haben wir kein besseres Cola Mix Zero getrunken.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Cola Mix Test: Veltins Fassbrause

Unser weltgrößter Cola Mix Test geht weiter. Heute haben wir für Euch die Veltins Fassbrause Cola-Orange verkostet. In unserer Fachjury herrschte, vorsichtig formuliert, eine geteilte Meinung über diesen Kandidaten aus dem Sauerland. Ein gut ausgewogenes Cola Mix oder überwiegt ein Geschmack zu sehr? Darüber debattieren unsere Expertinnen und Experten noch heute. Bei einem gepflegten Glas Cola Mix.

Veltins kommt aus dem Sauerland. Seit 1854 braut das Unternehmen Bier. Fassbrause gehört inzwischen auch zum Sortiment. Holunder, Zitrone naturtrüb oder Mango Maracuja lassen uns dabei ziemlich kalt. Was uns interessiert ist: Die Veltins Fassbrause Cola-Orange. Wichtig sind drei Dinge zu wissen, bevor Ihr die erste Dose oder Flasche davon aufmacht.

  • Die Fassbrause von Veltins ist frei von Alkohol
  • In der Fassbrause ist Gerstenmalzextrakt enthalten
  • kühlt dieses Getränk vor dem Genuss

Schließt mal für einen Moment die Augen. Stellt Euch einen klassischen Hühnerhof vor. Nein, keinen auf denen die Hühner auf wenigen Quadratzentimeter ihr trauriges Dasein frissten müssen, sondern so einen richtigen Hof. Die Hühner können frei an der frischen Luft herumlaufen und im Boden scharren. Was für ein wunderbares, idyllisches Bild. Jetzt stellt Euch mal vor, in dieser Idylle taucht plötzlich ein Fuchs auf. Lautes Gegackere! Hühner laufen in Panik durcheinander. Federn fliegen durch die Luft. Ungefähr so ging es bei uns in der Fachjury nach der Verkostung vom Veltins Fassbrause Cola-Orange zu. Die einen fanden den Malzgeschmack mit Fruchtnoten eine gewagte, aber gelungene Komposition. Während die andere Fraktion feststellte, dass das Gerstenmalz zu extrem geschmacklich dominiert. Für einige Juroren lag das Getränk näher am alkoholfreien Nährbier, als an einem Cola Mix. Seitdem reissen die Diskussionen darüber nicht ab. Zumindest in diesem Punkt sind sich unsere unabhängigen Expertinnen und Experten einig: Dieses Cola Mix aus dem Sauerland polarisiert (WoMo Piloten, bitte den Begriff googeln!) und sorgt für Gesprächsbedarf. Zumindest Sozialpädagogen finden diesen Aspekt positiv!

Schäffler aus Missen

Der Cola Mix Test geht weiter. Immer wieder finden sich, danke liebe Leser*innen, neue Cola Mix Sorten. Diese verkosten wir für unseren Cola Mix Test gerne. Dabei zeigen wir Euch auch wie wir bei der Verkostung vorgehen und welche Kriterien wir anlegen. Im stillen Kämmerlein kurz mal der Spezi Flasche nuckeln ist zu wenig. Auch beim dem Cola Mix der Brauerei Schäffler aus Missen im Allgäu könnt Ihr mit dabei sein und uns auf unserem Youtube Kanal zusehen.

1868 legte Johann Baptist Schäffler richtig los. Als Bierbrauer und Wirt im beschaulichen Pfarrdorf Missen. Seit dem ist der Familienbetrieb der Braukunst treu geblieben. Daran konnten auch ein Großbrand, im Jahr 1913, und eine Stilllegung des Betriebes (1946 bis 1948) kaum etwas ändern. Ständig arbeiteten die Fachleute vom Schäfflerbräu daran, ihre Getränke zu verbessern. Dazu gehört auch die Wasserreserve in Wiederhofen auf 1.000 Metern Höhe. Hier gibt es ein besonders weiches Quellwasser. Es bildet das Fundament für ein hochwertiges Getränk. Das gilt auch für ein Cola Mix. Was bei dem Schäffler auffällt: Die Farbe ist dunkel. Sehr dunkel. Es gehört geschmacklich zu den stärksten in unserem Cola Mix Test. Bisher ist das Herstellen von Cola Mix mit dunkler Farbe eine Domäne von oberbayerischen Brauereien gewesen. Die Allgäuer beweisen, dass sie hier problemlos in dieser Liga mitkicken können. Einen oder zwei Eiswürfel im Cola Mix tun dem Geschmack keinen Abbruch. Das Cola schmeckt feinherb und entwickel im Mund besondere geschmackliche Noten. Hier versteht ein Braumeister sein Handwerk. Was mit dem Schäffler Cola Mix ins Glas kommt ist mehr als ein handwerklich gut geratenes Softgetränk. Fein komponiert und rundum gelungen. Der Fruchtgehalt könnte ein klein wenig stärker ausfallen. Doch darüber lässt sich streiten. Auf jeden Fall ist dieses Cola Mix eine harmonische Komposition und fließt so harmonisch wie die “Moldau” von Bedřich Smetana klingt. Es stimmt so ziemlich alles.

Cola Mix Test: Alles Bio!

Der Cola Mix Test von Kinderoutdoor.de, niemand hat bisher mehr Colamix getestet als wir, geht weiter. Heute haben wir uns einen besonderen Tropfen organisiert: Isis Bio Cola Orange. Das Ungewöhnliche an diesem Cola-Mix: Der hohe Anteil an Fruchtsaft und die hochwertigen Bio-Zutaten. Doch reicht dies für einen Sprung ganz nach vorne bei unserer ewigen Rangliste im größten Cola Mix Test der Welt?

Im Alten Reich der Ägypter ist die Göttin Isis in der Mythologie (WoMo Fahrer bitte den Begriff googeln!) wichtig gewesen. Sie hatte, unter anderem, die Funktion der Göttin der Magie zu sein. Ist dem Isis Cola Orange ein magischer Trunk gelungen? So viel vorweg: Ja! Vom alten Ägypten katapultieren wir uns ins Ländle. Hier im Südwesten der Republik ticken die Uhren anders. Nämlich exakt und leise. Sonst könnten sie ja einen Nachbarn am Ende stören. Die Schwaben machen keine halben Sachen. Bei den Autos zeigen die Württemberger, immer noch, wo der Zylinderkopf hängt. Schon vor dem grünen Ministerpräsidenten hatten die Bewohner vom Ländle einen Hang zu hochwertiger und ökologisch angebauter Nahrung. 1936 beginnt die Geschichte der Beutelsbacher Fruchtsaftkelterei. Gegründet von zwei Brüdern die aus einer Wein- und Obstbauerfamilie stammen, machen sie sich einen guten Namen. Ebenso gut ist das Isis Cola Orange. In Biomärkten auch erhältlich. Beachtliche neun Prozent beträgt der Fruchtsaftanteil. Bio sind der verwendete Rohrzucker, der Orangensaft aus Konzentrat, die Vanille, Zimt und vieles mehr. Schon beim öffnen der Glasflasche sind die fein aufeinander abgestimmten Zutaten zu riechen. Am Gaumen beitet sich ein wahres Feuerwerk. Diesen Bio Cola Mix haben Experten kreiert. Das ist zu schmecken. Unglaublich harmonisch geht dieses Getränk ab. Eigentlich hätte es den ersten Platz sich holen können, doch es fehlt die Spritzigkeit. Darin sind sich unsere Tester ausnahmsweise einig gewesen. Ein wenig mehr Kohlensäure und dieses edle Getränk ist kaum zu überbieten. So bleibt immerhin ein Platz unter den ersten zehn Cola Mix.

Bazi überrascht!

Unser Cola Mix Test hat eine Überraschung! Bazi ist ein Cola Mix im Retrolook. Es verspricht, so das Etikett, eine handwerkliche Brauerei-Limonade zu sein. Dieses Cola Mix ist eine Huldigung an den Ursprung von diesem Getränk. Soweit so gut. Doch wie schnitt das traditionelle Bazi Cola Mix geschmacklich ab? Wir wissen es jetzt!

Bazi ist das bayerische Wort für einen Schlingel oder Lausbuben. Ein solcher Bengel soll, so die Legende, heimlich Orangenlimonade mit Cola vermischt haben. Aus diesem Grund nennt die Privatbrauerei Schimpfle aus dem bayerischen Gessertshausen ihre Hommage Bazi Cola Mix. In den typischen siebziger Jahre Farben braun und orange ist das Etikett gehalten. In Flaschen aus Glas ist das Cola Mix aus Gessertshausen erhältlich. Das ist geschmacklich besser als Plastik und umweltfreundlicher. Seit 150 gibt es die Privatbrauerei Schimpfle. Hier im Landkreis Augsburg nimmt man sich noch Zeit für die Braukunst. Das hat unsere Jury auch geschmacklich festgestellt. Bei dem Bazi Cola Mix ist den Brauern aus Gessertshausen das gelungen, was die Championsleague für ein solches Getränk ausmacht: Geschmacklich ist das Cola und der Orangensaft perfekt aufeinander abgestimmt.

Die Abstimmung stimmt!

Auf das leicht bitter süßliche Cola folgen im Mund die fruchtigen Noten der Orange. Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Im Gegenteil, es ist höchste Braukunst. Das Cola darf nicht zu aufdringlich süß sein, oder mit einem bitteren Geschmack alles überlagern. Gleiches gilt für den Orangensaft. Erst setzt das Cola seine geschmacklichen Noten, dann folgt in einem harmonischen Übergang der fruchtige Geschmack. Dieses Kunststück haben die Brauer aus Gessertshausen wunderbar hinbekommen. Warum? Dafür gibt es verschiedene Gründe. Sie verstehen ihr Handwerk. Auch mit dem Wasser steht und fällt die Qualität von einem Cola Mix. Offensichtlich verwendet die Privatbrauerei Schimpfle ein hochwertiges Wasser. Auch das Cola und der Orangensaft müssen eine hohe Qualität haben. Mit diesen Komponenten, fein abgestimmt, gelingt ein außergewöhnliches Cola Mix. Unsere Jury ist vom Geschmack begeistert gewesen. Es sprudelt das Bazi Cola Mix im Glas und hat eine beeindruckende tolle dunkle Farbe. Ein kräftiger Geschmack, mit feinen Noten. Das Bazi Cola Mix hat sich damit einen Platz unter den ersten fünf in unserer ewigen Rangliste erkämpft.

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Cola Mix Test geht weiter

Unser Cola Mix Test geht weiter und ist weltweit der Größte seiner Art. Niemand hat bisher mehr Cola Mix verkostet als wir. Im Gegensatz zu Testern aus der Kreisklasse machen wir unsere Wertungen nicht abhängig davon, ob eine Brauerei Anzeigen schaltet. Kinderoutdoor.de ist frei von Werbung. Heute haben uns zwei Cola Mix überrascht und wir hatten endlich wieder “Perlen” gehoben. Ganz ohne Unterstützung der Anzeigenleitung…..

 

Schmeckt noch orangiger. Wirbt Mezzo Mix aus dem Hause Coca Cola auf seiner Dose. Ja es stimmt, dieses Getränk schmeckt jetzt ein wenig mehr nach Orange, doch es fehlt nach wie vor, was ein herausragendes Cola Mix ausmacht: Es ist diese perfekte Ausgewogenheit zwischen Cola und Orange. Leider gelingt dies dem aufgepeppten Mezzo Mix nicht. Einhellig befund unsere unabhängige Jury, dass es zu zuckrig schmeckt und im Abgang zu kurz ist. Für ein gutes Softgetränk ist diese Mischung zu kantig. Die Textur ist wässrig süß. Seit 1973 gibt es das Getränk auf dem Markt und es hätte eine Weiterentwicklung eigentlich verdient.

Inhalt (laut Hersteller)

  • 182 Kj/43 Kcal   auf 100 ml
  • 10,5 g Zucker auf 100 ml
  • Hersteller: Coca Cola

Überraschendes aus Mannheim!

Bei Feinkost Lidl gab es die Cola Mix Limonade Patronus Mixxmax zu kaufen. Ein Getränk, dass die bekannte Mannheimer Eichbaum Brauerei abfüllt. Was auffällt: Bis auf kleine Abweichungen (beim Original Spezi beträgt der Fruchtsaftanteil 3,1% und beim Patronus 3,0%) gleichen sich die Zutaten doch sehr. Wie kann das sein? Wir wollen hier keine Verschwörungstheorien aufstellen, dass können andere besser. Orientieren wir uns an den Fakten: Wir haben es, nahezu, mit Zwillingen zu tun. Deshalb landet das Cola Mix Limonade Mixxmax unter den ersten zehn.

Ganz großes Kino aus Niederbayern!

Die Eberhofer Krimis haben das ländliche Niederbayern bundesweit in die Lichtspielhäuser gebracht. Auf unseren fünften Platz hat sich aus dem Nichts das Cubanita Cola Mix geschoben. Es ist ein tiefdunkles und äußerst kräftiges Cola Mix. Ein Eiswürfel kann allen, denen das Cubanita zu stark ist für Abhilfe sorgen. Hier bildet ein hochwertiges Cola die Grundlage und wer immer dieses Cola Mix bei der Schlossbrauerei Hohenthann (Landkreis Landshut; für alle die in Geographie ein wenig Nachhilfe brauchen: Landshut ist die Hauptstadt der Niederbayern) zusammengestellt hat: Die- oder derjenige verstehen eine Menge vom Brauerhandwerk. Üppig, damit lässt sich mit einem Wort der Geschmack von diesem komplett gelungenen Cola Mix beschreiben. Der Charakter vom Cubanita überzeugt mit seinen fruchtig, frischen Akzenten. Ein ganz klein wenig mehr Spritzigkeit und das Cubanita hätte einen Platz auf den ersten drei Rängen. So können wir stolz auf uns sein, eine neue Perle im Cola Mix Ozean für Euch geborgen zu haben.

Cola Mix Test: Drei neue Kandidaten

Ein Cola Mix Test der Extraklasse! Niemand hat bisher so viel Cola Mix fachmännisch verkostet wie unsere Jury. Immer wieder finden sich neue Anwärter, die in der ewigen Cola Mix Rangliste gerne ganz vorne landen wollen. Heute haben unsere Experten “Cubana Cola Mix”, “Flumi Cola-Mix zuckerfrei” und “Labertaler Spezial kalorienarm” verkostet. Wer konnte überzeugen und wer weniger?

Braucht ein Cola Mix Zucker? Wenn ja wie viel? Ganz ohne Zucker versucht es das koffeinhaltige Flumi Cola Mix zuckerfrei. Stattdessen kommt das Süßungsmittel Natriumcyclamat in das Getränk. Aus dem bayerischen Schwaben kommt dieses Getränk. Die Privatbrauerei Ustersbach, aus dem gleichnamigen Ort, versucht ein Cola-Mix ohne Zucker zu brauen. Leider fehlt dem Ganzen die fruchtige Not. Es enthält 1,5% Orangensaft aus Konzentrat. Das macht sich im Abgang bemerkbar. Die fruchtige Note könnte hier ein wenig deutlicher ausfallen. Eiswürfel sollten bei diesem Cola-Mix bitte nicht ins Glas kommen. So bleibt für das zuckerfreie Getränk ein Platz im Mittelfeld.

  • Energie pro 100 ml: 4 Kj /1 kcal

Cola Mix Test: Ein Klassiker aus den Bergen

Besonders stolz sind die Allgäuer Brauereien auf Ihr Felsquellwasser. Es hat einen langen Weg durch die Berge hinter sich, ehe es in den Brunnen kommt. “Trink Siebers Cubana und es prickelt in Dir!” steht auf der Cola Mix Flasche. Geschmacklich fehlt hier die fruchtige Komponente. Gut gekühlt erinnert das Cubana Cola-Mix eher an ein Cola. Es ist fein bitter, doch der Geschmack von Orangen ist zu dezent. Die Balance zwischen dem bitteren Cola und der feinen Orange zeichnet einen Champion aus.

  • Energie pro 100 ml: 174 Kj /41 kcal
  • Zucker: 9,5 Gramm / 100 ml

Cola Mix Test: Durchgefallen!

Es geht auch ohne Zucker. Zumindest versucht es Pepsi Cola mit dem Schwip Schwap zero Geschmack ohne Zucker zu liefern. Leider scheitert dieses Vorhaben. Wer sich an den sonntaglichen Kaffee mit Oma oder einer Grußtante als Kind erinnert, der kann sich aus dem Gedächtnis den Geschmack von einer Süßstoff-Tablette abrufen. Diese kamen aus weißen Plastikspendern. Genau dieser Geschmack von Süßungsmittel dominiert bei dem Schwip Schwap Zero. Da können auch die 3,5% Fruchtgehalt wenig ausrichten. In unserer Fachjury fand dieses Cola Mix keine Fürsprecher. Die feine Balance aus einem leicht herben Cola und dem fruchtigen Geschmack von Orangensaft fehlt leider völlig. Es überwiegt geschmacklich ein Coke Zero. 

  • Hersteller: PepsiCo Deutschland, Neu-Isenburg

Unsere Bewertung: Einer von sechs möglichen  Kompassen

Cola Mix Test: Zwerg ganz groß

Positiv überraschen konnte der Lösch-Zwerg Cola -Mix. Die Privatbrauerei Schimpfle aus dem bayerischen Gessertshausen schafft es mit dem Cola Mix zu überzeugen. Ein klein wenig zu viel Kohlensäure hat es im Glas, stellten einige der Juroren fest. Der Fruchtgehalt von 3% und das verwendete Cola können überzeugen. Nur eine Nuance ist das Cola geschmacklich stärker als der Orangensaft und dieser gibt sein fruchtiges Aroma im Abgang weiter. Wer möchte, kann diesen minimalen Makel mit einem Eiswürfel im Glas ausbessern. Wer das Glas zum Mund führt und dabei den Geruch vom Lösch-Zwerg Cola Mix in die Nase bekommt, der riecht die feinen Aromen heraus. Im Mund ist dieses Getränk keinesfalls zu zuckrig und überzeugt mit seinen leicht herben Noten vom Cola. Im Abgang zündet es sein fruchtiges Feuerwerk.

Unsere Bewertung: Fünf von sechs möglichen Kompassen.

Cola Mix Test: Der Größte seiner Art geht weiter!

Der Cola Mix Test von Kinderoutdoor.de ist der Größte weltweit. Niemand hat mehr unterschiedliche Colamix verkostet als wir und unsere Suche geht ständig weiter. Heute haben wir in unserem Cola-Mix-Test fünf aussichtsreiche Kandidaten, von denen leider manche enttäuschten. Geschmacklich gab es auch die eine oder andere Überraschung.

Erfrischung mit Frucht. Steht auf dem Etikett vom Adelholzener Cola Mix. Im Glas hält sich, gut gekühlt, das Getränk vornehm zurück. Es sprudelt, aber eher mäßig. Bei der Nase kommt wenig Bukett an. Es überwiegt der Coladuft. So ist es auch geschmacklich. Kurz ist der Nachgeschmack und auch hier dominiert das Cola. Leider fehlt der fruchtige Geschmack der Orange. Genau diese Kombination macht aber ein Cola-Mix aus. Die perfekte Abstimmung zwischen einem gut gelungenen Cola und einem hochwertigen Orangensaft. “Bei einem Wein,” so einer unserer Tester” würde ich sage neutral vom Geschmack”. Auch andere aus der Jury sahen es so. Entsprechend ist die Platzierung von dem Adelholzener Cola-Mix.

Cola Mix Test: Limit Cola-Mix ohne Zucker

Frankenbrunnen stellt das Limit Cola Mix her. Ohne Zucker. Für alle die sich darüber aufregen, dass diese Softgetränke ungesunde Zuckerbomben sind, könnt das Limit Cola-Mix vom Frankenbrunnen eine Alternative sein. Der erste Eindruck überrascht. Es sprudelt munter im Glas, wie in einem Whirlpool. Die Farbe ist wunderbar dunkel und auch der Duft verspricht viel. Fruchtig herbe Noten kitzeln die Nase. Da kann beim Trinken eigentlich wenig schief gehen. Leider könnte geschmacklich mehr los sein. Es überwiegt ein Geschmack der an Süßstoff erinnert und die fruchtigen Noten sowie die Aromen vom Cola kommen leider zu kurz.

Laut Hersteller haben 1oo ml von diesem Getränk einen Brennwert von:

  • 7kj/ 2 kca
  • Zucker unter 0,5 Gramm
  • Fett unter 0,5 Gramm

Geschmacklich fällt dieses Cola-Mix dezent aus und ist ausbaufähig. Der Charakter könnte markanter sein. So gibt es einen langen Abgang, bei dem der Geschmack von Süßstoff hervortritt.

Cola Mix Test: Von Pfeffenhausen in die Top Ten!

1474 ein Jahr, das weniger durch Frieden auffiel. Überall in Europa gingen sich die Großmächte an die Gurgel: Es tobte der Schweizer Habsburgerkrieg. Außerdem wüteten die Burgunderkriege. Die Hanse führte gegen England Krieg, und England gegen die Hanse. Karl der Kühne von Burgund ließ sich in die Kölner Stiftsfehde hineinziehen. Im niederbayerischen Pfeffenhausen erhielt der Tafnerhof ein Schankrecht. Damit beginnt die Geschichte vom Pöllingerbräu. Mitten in der Hallertau, dem Hopfenanbaugebiet von Bayern, existiert diese Privatbrauerei bis heute. Diese Brauerfahrung zeigt sich auch im Cola Mix. Es überzeugt von der ersten Sekunde an. Die Farbe ist tiefdunkel wie vom Bockbier. Schon ein erstes Schnuppern am Glas zeigt: Hier erwartet den Gaumen ein großartiges Cola-Mix! Perfekt halten sich Cola und Frucht die Waage. Geschmacklich ist dieses Getränk aus dem niederbayerischen Pfeffenhausen harmonisch. Hier passt einfach alles. Es ist weder zu süß noch zu herb. Vielleicht liegt ein Teil des Geheimnisses von diesem außergewöhnlichen Geschmack darin, dass neben Orangen- auch Grapefruitkonzentrat zum Einsatz kommt. Das Pöllinger Cola-Mix hat sich einen Platz unter den ersten zehn verdient. Da ist sich sogar unsere Jury einig gewesen.

Grokj Cola Mix: Fruchtiges aus Niederbayern

Niederbayern Power! Grokj Cola Mix foto (c) kinderoutdoor.de

Niederbayern ist bekannt für seine viele kleinen, aber feinen privaten Brauereien. Dazu zählt auch die Privatbrauerei Egerer in Großköllnbach. Seit den 50er Jahren gibt es die Marke Grokj und heißt nichts anderes als Großköllnbach Junior. Aus einem eigenen Tiefbrunnen, sprudelt das natürliche Mineralwasser aus 147 Metern und bildet eine hervorragende Grundlage für das Cola Mix. Beim Geschmack beherrschen die Orangennoten das Feld. Das Cola tritt ein wenig in den Schatten von der verwendeten Orangenlimonade. Den Anteil an Orange ein wenig runterfahren und das Grokj Cola Mix gehört in die Gruppe der ersten Fünf. So liegt es auf einem vorderen Platz im Mittelfeld.

Eine neue Nummer drei! Hutthurmer Cola-Mix überzeugt gewaltig

Die Brauhandwerker. Während Großbrauereien in Millionen von Hektolitern denken, bleiben die Experten von der Brauerei Hutthurmer aus Niederbayern bodenständig. Sie nennen sich selbst: Die Brauhandwerker. Wer das Hutthurmer Cola-Mix probiert hat, der widerspricht. Die Braukünstler müsste es heißen. Frisch, harmonisch, fruchtig. Damit ist eigentlich schon alles über diese Spezialität aus Niederbayern gesagt. Der Braumeister darf sich Künstler nennen, denn mit diesem geschmacklich perfekt ausgewogenen Cola-Mix spielt er keinesfalls in der Kreisklasse und auch nicht in der Bayernliga. Dieses Getränk mit seinen feinen fruchtigen Noten ist ganz klar Cola-Mix-Championsleague! Unsere Jury nahm sich mehrere gut gekühlte Flaschen davon vor. Selbst mit Eiswürfel behielt es einen unglaublich feinen Charakter. Das selbstgebraute Cola bildet ein außergewöhnliches Fundament und überzeugt geschmacklich mit seinen dezenten herben Noten. Ein wundervoller samtiger Kontrast zu dem fruchtigen Orangengeschmack. Die Südfrüchte kommen allerdings nicht aus Niederbayern. Ein langer Abgang zeigt: Hier sind Braukünstler am Werk gewesen und haben eines der besten Cola-Mix in die Flaschen gebracht.

Cola Mix Text: Zimt im Glas!

Cola Mix Test von Kinderoutdoor geht weiter. Wir haben den größten Test weltweit dieser Art. Heute schicken wir im neuen Jahr drei Cola Mix in unseren Test: Das Nittenauer Quasch, Kuchlbauer Cola-Mix und Labertaler Spezial Cola Mix Limonade mussten sich unserer Fachjury stellen.

Cola Mix ist nicht gleich Cola Mix. Das können unsere Experten der Jury bestätigen. Hier gibt es keinen Einheitsbrei, sondern viele kleine regionale Brauereien haben ihre eigenen Rezepte wie ein gutes Cola Mix schmecken soll. Heute fanden drei Kandidaten aus Ostbayern den Weg auf unseren Tisch. Zu unseren Top Five gehört nach wie vor Peboni. Es steht für Peter Bock Nittenau. Aus diesem malerischen Ort am Regen stammt auch das Quasch. Gebraut im Nittenauer Brauhaus. Stolz ist das Familienunternehmen, zu den wenigen Solarbrauereien in Deutschland zu gehören. 94% der benötigten Energie, so das Nittenauer Brauhaus, stammt aus den eigenen Photovoltaikzellen. Seit 1762 gibt es den Bräu mit Wirtshaus. In dieser Zeit hat sich viel verändert. Statt Eis, dass Arbeiter aus dem zugefrorenen Regen holten, kühlen moderne Aggregate die Getränke. Ein Experiment ist das Nittenauer Quasch. Hier gingen die Meinungen unserer Jury weit auseinander wie schon lange nicht mehr. Mit Zimt haben die Brauer in Nittenau das Quasch verfeinert. “Schmeckt wie ein Weihnachtsplätzchen” so die Kritiker. “Mal ein ganz anderer frischer Geschmack” lobten die anderen aus der Jury. Schon bei der ersten Geruchsprobe am Glas gingen die Meinungen weit auseinander. Orange, Cola und Zimt passt das zusammen? Beim Nittenauer Quasch ist diese wilde Mischung gelungen. Für alle die den Geschmack von Zimt lieben. Dieses Gewürz riecht dominant und lässt die anderen Noten von Cola sowie Orange kaum aufkommen. Unser salomonisches Urteil: Ein guter Platz im Mittelfeld für das Nittenauer Quasch.

Wer den Geschmack von Zimt liebt, dem schmeckt das Nittenauer Quasch. foto (c) kinderoutdoor.de

Cola Mix Test: Kuchlbauer Cola Mix

Seit neun Generationen braucht das Familienunternehmen Kuchlbauer aus Abensberg Bier. Diese gärigen Spezialitäten, vor allem das Weißbier, ist weit über die Region bekannt. Mit besten Zutaten und von Experten gebraut. Vielfältig sind die Geschmacksrichtungen bei den Bieren. Dabei bleibt Kuchlbauer authentisch und kreiert keine neuen In-Biere. Ein wenig mehr geschmackliche Tiefe, wie bei den erlesenen Bieren, bräuchte das Cola Mix. Gut gekühlt entwickelt es kurz einen ausgewogenen Geschmack. Leider ist dieses feine Aroma ein Intermezzo. Mehr Tiefe bräuchte das Cola Mix aus Abensberg. Zu schnell verschwand die Mischung aus Cola und Orange im Mund. Einen Vorwurf muss sich das Kuchlbauer Cola Mix keinesfalls gefallen lassen: Es schmeckt nicht übermäßig zuckrig. Auch bei Zimmertemperatur konnte es leider wenig Aromen entwickeln. Mit Eiswürfeln verwässert sich der Geschmack. Für dieses Cola Mix haben einen gerade noch Mittelfeldplatz.

Von uns getestet: Das Kuchlbauer Cola-Mix. foto (c) kinderoutdoor.de 

Cola Mix Test: Wie gut schmecken Meilimo, Isarperle und und Alpina-C?

Unser Cola Mix Test hat wieder drei neue Kandidaten, die unterschiedlicher kaum sein können. Unsere Jury überraschte vor allem ein Außenseiter, der sich in die Top Fünf katapultierte.  

Cola Mix Test: Der Isar Perle fehlt ein wenig die Fruchtigkeit. foto (c) kinderoutdoor.de

 

Lecker seit 1567

Ein Cola Mix machte es unseren Juroren ein wenig schwer. „Ich würde sagen, ein richtig leckeres Cola!“ lobte einer unserer Tester den Cola Mix von Isar Perle. Tatsächlich kann es dieses Getränk mit Cola von den richtig großen Herstellern problemlos aufnehmen. Es schmeckt rund und ausgewogen, füllt den Mund mit einem optimal komponierten Geschmack. Kräftig und trotzdem nicht zu aufdringlich. Schon alleine die tief dunkle Farbe zeigt an: Hier kommt geschmacklich was Besonderes ins Glas. 1567 taucht die Brauerei in Moos erstmals in Schriftstücken auf. Die nötige Erfahrung ist auf jeden Fall da. Die schwierige Balance zwischen dem herben Geschmack und der nötigen Süße gelingt den Brauexeperten aus dem niederbayerischen Moos perfekt. Hätten wir ein Cola bewertet, so müsste dieser gelungene Softdrink vom Arcobräu ganz klar in die Spitzengruppe. Es ist erfrischend und sprudelt im Glas perfekt vor sich hin. Doch wir verkosten Cola Mix und hier haben unsere Tester den Orangengeschmack vermisst. Im Finish blitzten mal kurz die für ein Cola Mix Getränk so wichtigen fruchtigen Aromen auf. Was leider zu wenig ist. Alle unsere Tester haben diesen Umstand bedaudert, denn über ein Fundament für ein hervorragendes Cola Mix verfügt die Isarperle auf jeden Fall. Mehr Orangengeschmack und das Getränk aus dem Landkreis Deggendorf ist ganz vorne mit dabei. So reicht es für einen verdienten Platz im Mittelfeld.

Cola Mix im Test: Meilimo

Läuft besser als mancher Formel 1 Bolide: Das Meilimo Cola Mix. foto (c) kinderoutdoor.de

Seit 1636 besteht die Schlossbrauerei Maxlrain. Zwicklbier und Kirtabier (Kirta = Kirchweih) gibt es im Sortiment von diesem traditionsreichen Haus. Hier brauten die Experten schon Craftbier, bevor dieser unselige Begriff aufkam. Das Brauwasser kommt aus einer eigener Quelle im Mangfalltal. Wie wir alle wissen, steht und fällt die Qualität von einem Cola Mix mit dem Wasser und das ist hier ein besonders edler Tropfen. Übersichtlich ist das Sortiment von der Schlossbrauerei Maxlrain an Softdrinks, was keinesfalls nachteilig ist: Ein Orangenlimo, ein Zitronenlimo und Cola Mix.

Ist ein Cola Mix vegan?

Ein Cola Mix kommt ohne tierische Zutaten aus ist somit vegan. Im Gegensatz dazu kann in manchem Wein Fischblase enthalten zu sein, um das Getränk zu klären.

Auf dem Etikett sind als Karikatur das Trachtenpärchen Vroni und Max gezeichnet. Die Optik stimmt auf jeden Fall. Schon beim Öffnen fiel auf: Hier erwartet die Tester garantiert kein müder Tropfen. Das Wasser aus dem Mangfalltal rauscht einem förmlich wie ein junger Gebirgsbach entgegen. Gut abgestimmt kommen Cola und Orangensaft ins Glas. Wobei das Cola ein wenig mehr geschmackliche Tiefe vertragen könnte. Manchen unserer Testern ist es zu wenig herb gewesen. Genau darin liegt der geschmackliche Reiz von einem Cola Mix: Erst dieser markante Geschmack für den die Kolanuss sorgt und anschließend setzt sich der Orangengeschmack in szene. Hier muss sich eine gewisse Spannung zwischen zwei völlig gegensätzlichen geschmacklichen Richtungen aufbauen. Fruchtig, mit angenehmen Aromen, präsentiert sich die Orange und übernimmt ein wenig die Führerschaft. Angenehm erfrischend und geschmacklich rund im Finish bewerteten unsere Tester Meilimo Cola Mix und setzen es auf einen vorderen Platz im Mittelfeld.

Eine Entdeckung: Alpina-C Cola Mix

Cola Mix Test mit Überraschung: Das Alpina C ist fein abgestimmt. Foto (c) kinderoutdoor.de

Zu manchem Ritterfilm aus den 50er Jahren gehörte oft ein unbekannter Recke. Meist in schwarzer Rüstung und ohne ein Wappen im Schild. Im Laufe des Turniers stellt sich heraus, dass der Unbekannte gut mit Schwert und Lanze hinlangen kann. Ein paar Zweikämpfe später stellt sich heraus, dass der schwarze Ritter auf jeden Fall kein Bösewicht ist. Den Rest der Handlung kann sich der Zuschauer schenken, denn es geht nur noch darum wer der wackere Unbekannte ist und am Ende stellt sich heraus es handelt sich um den verschollenen Prinzen/eingekerkerten König/vermissten Kreuzritter. Mit einem Unbekannten hatten wir es mit dem Alpina-C Cola Mix zu tun. Es stammt aus Rettenberg im Allgäu. Dem Brauerdorf. Über das Design vom Etikett lässt sich streiten, aber uns interessiert der Geschmack und hier gab es keine kontroversen Diskussionen. Redebedarf bestand auch was die Wasserbelebung angeht. Aber in diese Debatte wollen wir nicht einsteigen. Unter den ersten zehn hat dieser Cola Mix seinen Platz sicher. Hier haben die Brauer ganze Arbeit geleistet. So ein süffiges Cola Mix entsteht nicht auf die Schnelle, sondern in behutsamer Detailarbeit. Erst so kommt eine derart ausgewogene Kombination zustande. Es ist ein Vergnügen dieses Cola Mix aus dem Allgäu zu trinken. Unter unseren Juroren haben wir einen „Spezialisten“ der nur mit Eiswürfeln trinkt. Davon raten wir in diesem Fall ab. Das Eis verwässert diese hochwertige Cola Mix und es auch zu gekühlt zu trinken verhindert, dass sich die Aromen entfalten können. Dieser Kontrast aus herben Cola und fruchtiger Orange, ist die Kunst, die ein Cola Mix zu etwas Besonderem machen. Mit diesem leckeren Trank schiebt sich das Alpina-C unter die ersten zehn Positionen.

Cola Mix Test: Der größte Vergleich aller zeiten geht weiter!

Unser Cola Mix Test hat allen anderen zwei Dinge voraus: Niemand hat bisher seriös soviele Softdrinks dieser Kategorie getestet und wir haben eine unabhängige Jury aus Experten. Heute probieren wir Cola-Mix von Ebner, Zwiefalter, Frucade und Limetto. Was läuft richtig gut und welches ist eher zum entrosten vom alten Gartentor geeignet? Wir haben es für Euch ausprobiert.  

Cola-Mix Test: Wie gut schmeckt der Zwiefalter Mix ? (c) kinderoutdoor.de

)Tradition ist viel wert. Bereits im Jahr 1521 haben die Mönche Bier in Zwiefalten am Fuß der Schwäbischen Alb gebraut. Wahrscheinlich dampfte dort in den Braukesseln der Benediktiner Abtei schon viel früher der Gerstensaft. Eines ist aber sicher: Die Mönche kannten kein Cola Mix. Leider. Wobei, wie sich dieses leckere Getränk in Einklang mit den klösterlichen Regeln bringen lässt, dass lassen wir mal offen. Ein her-vorragendes Fundament hat das Mischgetränk aus Württemberg: Das Wasser. Zum Kloster gehörte auch ein Brunnen und aus dem sprudelt heute noch Wasser, dass so klar ist wie eine frisch geputzte Fensterscheibe die eine schwäbische Hausfrau gereinigt hat. Bekannt sind vor allem die Biere aus Zwiefalten. Leider fristen die „Frischegetränke“, so nennt die Brauerei diese Perlen, ein wenig ein Dasein im Schatten vom Gerstensaft. Zu Unrecht. Schon beim Öffnen der Cola Mix Flasche (die Instagram Parasiten sprechen von „unboxing“) zischt es einem munter entgegen. Spritzig perlt der Zwiefalter Cola Mix im Glas. Der einhellige Tipp unserer Jury: Kühlt das Getränk und vermindert nicht die geschmacklichen Nuancen mit Eiswürfel. Solcher Frevel ist in einer runtergekommen Dorfdisse vielleicht opportun, aber nicht bei echten Gourmets. Stilistisch überzeugt das ausgewogene Cola-Mix. Feine herbe Noten von einem guten Cola und dazu Orangensaft. Leicht beschwingt kommt dieses Getränk daher. Ein wenig könnten die Braumeister sich mit dem Zucker zurückhalten. Das Ganze hat leider eine Nuance Süße zu viel. So bleibt ein guter Mittelfeldplatz und leider der Sprung in die Spitzengruppe verwehrt.

Zwiefalter Cola Mix (Angaben laut Hersteller!)

  • 3% Fruchtgehalt
  • 11 g Zucker pro 100 ml
Aus dem Klettgau: Cola Mix von Ebner Fruchtsäfte. foto (c) kinderoutdoor.de 

Ebner Cola-Mix im Test: Ein wenig mehr Tiefgang

1893 begann Emil Ebner, heut sagt man Start Up dazu, Sodawasser herzustellen. Mit einem Handwagen ging er von Haus zu Haus und verkaufte das Wasser. In den 20er Jahren kam die Chabeso Limonade in das Sortiment. Bekannt ist das Unternehmen für seine Fruchtsäfte und hier überzeugen die Direktsäfte. Auch Erfrischungsgetränke gibt es von Ebner zu kaufen. Wer ein dezentes Cola-Mix liebt, der greift zu diesem Getränk. Schon die Farbe zeigt es, es könnte mehr Tiefe da sein. Im Vergleich zu anderen getesteten Cola-Mix fällt das aus Klettgau eher heller aus. So ist auch der Geschmack. Es hat einen fruchtigen Abklang, was fehlt sind die dunkle Noten. Ein wenig kommt das Bittere vom Cola zu kurz. Dieses Getränk versteckt seine Wucht und schmeckt angenehm fruchtig nach. Alle die lieber einen heftigen Colageschmack wollen, kommen hier ein wenig zu kurz. Musikalisch gesehen ist dieses Getränk eher ein Stück von Mozart: Leichtgängig, verspielt und lieblich. Es fehlt die Wucht von einem Richard Wagner. Beide haben Fans und das gilt auch für diese Colamix-Getränk. Es ist solide komponiert und kann überzeugen. Einen guten Platz im Mittelfeld ist daher sicher.

Ebner Cola-Mix (Angaben laut Hersteller!)

  • 10 Gramm Zucker pro 100 ml
  • Brennwert 41 kcal / 100 ml

Der Klassiker im Test: Frucade Cola-Mix

Klassiker: Frucade Cola Mix. foto (c) kinderoutdoor.de

Viel verspricht das Etikett. Im Retro-Stil mit zwei knackigen Orangen die sofort ins Auge fallen. Betreiben wir noch ein wenig Bildbetrachtung, bevor wir uns den Inhalt der Flasche widmen. Das Dorf in den grünen Hügeln und den Bäumen soll ein Hinweis darauf sein, wie verwurzelt das Getränk in der Heimat Rosenheim ist. 1952 gehörte das Orangenlimo zu den Jugendlichen wie die Zündapp DB 200 oder die Kreidler K 50. Die Basis für ein gutes Cola-Mix ist also da. Vom Geschmack her ist das getestete Getränk eher weniger komplex. Gut sind das Cola und der Orangensaft aus Konzentrat abgestimmt. Das Ganze ist geschmacklich in sich harmonisch und stimmig. Es klingen aber beim Trinken kaum Aromen besonders an. Geschmacklich könnte dieses Cola-Mix mehr Volumen haben. Mit Spitzigkeit kann es hier ein wenig Boden gut machen. Am Gaumen kommt von der Orange nur dezent etwas an. Im Abgang ist dieses traditionsreiche Cola-Mix geschmeidig wie eine Zündapp DB 200 un zieht noch einmal kräftig rein. Unsere Tester siedeln das Frucade Cola-Mix im oberen Mittelfeld an. Es ist ausgewogen vom Geschmack her, entwickelt aber keine speziellen Noten die dafür sorgen, sich deutlich weiter oben in unserem Ranking zu positionieren.

Frucade Cola-Mix (Angaben laut Hersteller)

  • 10,1 g Zucker pro 100 ml
  • 41 kcal / 100 ml

Limetto Cola-Mix gewinnt eine Goldmedaille, aber nicht bei uns

Flasche leer. Wie gut schnitt Limetto Cola-Mix ab? foto (c) kinderoutdoor.de

Janus gehörte im antiken Rom zu den ältesteten Gottheiten. Auch der Zweistirnige oder der Doppelköpfige genannt, denn auf Münzen oder als Statue kommt der gute Janus mit einem Doppelgesicht daher. Ein Doppel-kinn ist ja weniger spannend, aber zwei Gesichter, das ist schon eine spannende Sache. Genauso verhält es sich mit dem Limetto Cola-Mix. Bei der Supermarktkette Netto gibt es dieses Getränk zu kaufen. Die DLG hat dieses Getränk mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Bei unseren Testern fehlte dazu einiges um sie zu überzeugen. Gut gekühlt sollte das Limetto Cola-Mix sein, damit es seine geschmacklichen Komponenten entwickeln kann. Spritzig, manchen Verkostern ein wenig zu überschäumend, präsentiert es sich. An sich ein unkompliziertes Getränk mit einem entsprechenden Trinkfluss. Leider aber auch etwas unauffällig. Die fruchtige Note ist eher dezent nur nur im Abgang leicht zu schmecken. Dafür ist der Geschmack vom Cola prägnant. Auch wenn das Limetto Cola-Mix erfrischend ist, bleibt es eher weniger im Gedächtnis haften und bekommt einen geradenoch Platz im Mittelfeld. Kommen wir wieder zurück zum römischen Gott Janus. Der hatte offensichtlich beim Brauen von diesem Getränk ein wenig seine überirdischen Finger im Spiel. Wer nämlich zu dem Cola Mix von Limetto etwas ist, darauf sind wir durch Zufall gekommen, der schmeckt plötzlich ein passables Erfrischungsgetränk.

Zur Erinnung: So fielen unsere letzten Test, von sehr sehr sehr sehr vielen, aus. Wenn andere 20 Sorten Cola-mix testen, da sind wir schon lange daran vorbei…..

Der tiefe Süden hat richtig Tiefe. Zumindest wenn es ums Cola Mix geht. Zwei wackere Württemberger und ein Allgäuer sind heute angetreten um sich am Geschmack messen zu lassen. Lag es an der Hitze oder haben die Braumeister bei den heutigen drei zu verkostenden Getränken einfach eine richtig gute Arbeit in die Flaschen bekommen? Am wenigsten wundert es eigentlich bei der ersten Flasche die wir blind verkostet haben. Seit 1521 kommt feines Bier aus der Klosterbrauerei Zwiefalten. Leider mussten die Mönche der Benediktiner Abtei ohne das leckere Spezi auskommen. Das barocke Münster Unserer lieben Frau und die gleich in der Nähe stehende Klosterbrauerei gehören zum Ortsbild von Zwiefalten (Schwäbische Alb) wie die Kohlensäure zum Cola Mix. Das Wissen wie sich leckere Getränke brauen lassen ist hier auf jeden Fall vorhanden und über Generationen gepflegt. Aus dem eigenen Klosterbrunnen kommt das besondere Wasser. Eine gute Grundlage. Ebenso ein schmackhaftes Fundament ist das Cola. Mit diesem verhält es sich, wie die Reifen zu einem Formel Eins Boliden. Da helfen die ganzen PS im Motor wenig, wenn die Reifen versagen. Hier in Zwiefalten verwenden die Brauer auf jeden Fall ein hochwertiges Cola. Für den besonderen Geschmack sorgt das Extrakt vom Orangensaft. Es gibt dem Zwiefalter Cola Mix eine angenehm und auffällig fruchtige Note, ohne dabei aufdringlich zu sein. In dieser feinen Abstimmung liegt die Kunst ein Cola Mix zu brauen, dass weit über dem Durchschnitt liegt. Das Zwiefalter Cola Mix gehört auf jeden Fall in die Spitzengruppe von unserem Dauertest.

Cola Mix im Test: Der Eisvogel beweist guten Geschmack

Frisch von der Schwäbischen Alb: Der Eisvogel Cola Mix.
foto (c) kinderoutdoor.de

Auf der Reutlinger Alb ist die Welt an vielen Stellen, noch, in Ordnung. Hier gibt es sie die Streuobstwiesen mit einer großen Vielfalt an Äpfeln. Hier mitten in der Schwäbischen Alb liegt auch Bad Urach und das Schloss Lichtenstein. Geologen wissen auch, wie stark Vulkane diese Region geprägt haben. Das hat zwei Dinge zur Folge: Bis auf einen See, gibt es keine nennenswerten natürlichen Gewässer auf der Alb, und es gibt richtig feines Mineralwasser. So sprudelt auch Alb Cristall-Quelle bei Rommelsbach aus dem vulkanischen Boden. Nitrat und Nitrit sind in diesem Wasser nicht nachzuweisen. Aus 350 Metern Tiefe kommt es hier an die Oberfläche. Gut gekühlt schmeckt das Eisvogel Cola Mix richtig vollmundig. Es liefert unterschiedliche geschmackliche Noten, im Gegen-satz zu Cola Mix der nur nach Zucker schmeckt. Gefako, den Getränke-händler gibt es seit 1978, verwendet natürlichen Zucker für den Eisvogel Cola Mix. Auch beim Orangensaft gehen die Älbler keine Kom-promisse ein. Es ist echter Saft. Die Orangen kommen allerdings nicht von der Alb, wobei bei der Erwärmung des Klimas die Chancen für zukünftige Plantagen gut stehen. Den Brauern von Gefako ist das Kunst-stück gelungen, den Eisvogel Cola Mix perfekt auszubalancieren. Kein Geschmack überwiegt. Wie bei einem weltbekannten Orchester überzeugt diese Komposition. Da spielt auch kein Instrument zu laut.Unsere Juroren sind sich auch hier, was selten vorkommt, einig: Eisvogel Cola Mix spielt vorne mit!

Cola Mix im Test: Bester Geschmack gerade noch aus Bayern

Bayern und des bayerische Bier! Bayern und des Reinheitsgebot, des is unser flüssiges Brot!” sang die alternative Band “Hainling” aus Bayern Ende der 90er. Eigentlich schon seltsam, wenn sich ein Freistaat über das Reinheitsgebot für das Bier definiert. Dabei hat Bayern, rein von den Getränken, deutlich mehr zu bieten. Dazu gehört auch das Siebers Cubana Cola Mix. Einzig am Etikett ließe sich ein wenig feilen, aber bei einer Verkostung mit verbundenen Augen zählt es nicht. Seit 1428 sprudelt die Siebersquelle im westlichen Allgäu, der Quellort liegt nahe der Grenze zum österreichischen Bundesland Vorarlberg. Wie gut für die Allgäuer, so haben sie ein richtig feines Cola Mix. Zuerst entdeckten wir das Cuba Cola von Siebers Quelle. Nachdem wir es gekostet haben, fassten alle den gleichen Gedanken: Gibt es davon auch ein Cola Mix? Das Cola aus dem westlichen Allgäu hat nämlich ein eigenes Rezept. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Ohne Konservierungsstoffe kommt das Siebers Quelle Cola Mix in die Flaschen. Seit Jahrzehnten läuft es bei Wanderern auf den Berghütten im Allgäu durch die durstigen Kehlen, wie auf der Bärguntalpe, wo wir erstmals dieses Cola Mix entdeckt haben. Hier überzeugte diese perfekte Ausgewogenheit. Ein prickelndes Getränk, dass sich im Mund geschmacklich entwickelt und eine aromatische Tiefe. Kein Wunder, dass dieses Cola Mix seit vielen Jahren die Wanderer und Jugendlichen überzeugt. Optimal komponiert und aufeinander abgestimmt. Schon nach den ersten Schlucken ist klar: Hier hat ein Experte geduldig und mit viel Fachverstand einmal das Rezept für das Cola Mix zusammengestellt. Es ist kein nachgeahmtes Getränk, sondern ein Unikat. Nach der Verkostung konnte unsere Jury nicht anders als anerkennend zu nicken und Siebers Cubana Cola Mix in die Top Ten zu wählen.

Cockta ausprobiert

Še vedno najboljša! Ist der Werbeslogan von Cockta 1983 gewesen.Wer mit der Familie in Jugoslawien im Urlaub gewesen ist, kennt Cockta. In den besten Zeiten verkaufte es sich millionenfach. Dieses Getränk stellt aber uns vor ein paar erheblichen Schwierigkeiten. Eigentlich ist Cola Mix eine Mischung aus Cola und Orangenlimonade. Doch Cockta enthält kein Cola und kein Koffein. Auch die Orangenlimo fehlt. Warum ist das Cockta bei uns im Test? Weil es ganz anders ist als ein konventionelles Cola Mix und trotzdem in diese Schublade passt. Schwierig ist es auch zu sagen, wo dieses leckere Getränk herkommt. 1953 entstand es in Slowenien, das damals zu Jugoslawien gehörte. Dieser Staat erledigte sich und beinahe hätte es auch in den 90ern Cockta erwischt. Seit 2010 gehört der Hersteller zu einer kroatischen Firma. Eigentlich ganz einfach, oder? Als dieses Softgetränk auf den Markt kam, sollte es ein Gegenstück zu den Cola Getränken sein. Dabei entstand ein ganz eigener Trunk. Elf Kräuter sind in Cockta. Beim Abgang ist vor allem eine Zutat intensiv zu schmecken: Die Hagebutte! Anstatt in langweiligen Tee kommt sie kombiniert mit Zitrone und frischem Quellwasser in die Flaschen. Der Nachgeschmack ist interessant. Cockta ist spritzig und lässt sich auch gut mit anderen Getränken mischen. Eigentlich ist ja Cockta außerhalb der Konkurrenz dabei, doch der Geschmack überzeugt und es gehört auf jeden Fall unter die ersten fünf Plätze von unserem Cola-Mix Ranking.

Cola Mix Test: Mit Eiszeit in den Sommer

Typisch für Cola Mix Getränke ist, dass mittelständische Familien-unternehmen sie herstellen. So auch bei Brunnthaler Mineralbrunnen aus dem oberbayerischen Burgheim. In vierter Generation stellt die Familie Brassler Getränke her und das schmeckten unsere Tester/innen auch beim Brunnthaler Cola-Mix. Handwerklich ist es ganz passabel gebraut. Es stimmt die Ausgewogenheit zwischen Cola, das könnte einen kleinen Tick weniger süß sein, und dem hochwertigen Orangenlimo. Besonders be-merkenswert an diesem Cola-Mix ist, dass es Mineralwasser aus der Eiszeit enthält. Brunnthaler zapft dazu ene Wasserrinne au die sich 140 Meter tief im Boden befindet und durch Ton geschützt ist. Dadurch bekommt das Brunnthaler Cola-Mix eine gewisse Spritzigkeit und kann sich im vorderen Mittelfeld platzieren. Was zu einem Spitzenplatz fehlt, ist die geschmackliche Tiefe.

Cola Mix Test und Wasser aus der Eiszeit getrunken. Brunnthaler, aus Oberbayern, braut den Softdrink mit diesem besonders wertvollen Wasser.
foto (c) kinderoutdoor.de

Cola Mix Test: Günstig und richtig lecker

Vor 95 Jahren, 1923, begann Wilhelm Einsiedel Limonaden und Brausen herzustellen. Seitdem ist Eico Quelle in Familienbesitz und das Wissen aus all den Jahrzehnten schmeckten unsere Tester aus dem VC Cola-Mix. Im Getränkemarkt zahlten wir nur 65 Cent für die Flasche, doch der Inhalt überzeugte die Verkoster so, dass sich dieses Getränk unter die ersten zehn schieben konnte. Auch wenn 9,5 Gramm Zucker auf 100 Milliliter Getränk ein Wort sind, schmeckt das VC Cola-Mix alles andere als penetrant süß. Im Gegenteil. Es hat einen runden Geschmack, was auch an den drei Prozent Fruchtanteil liegt. Bei einem Cola-Mix kann es zwei Extreme geben: Zu süß oder zu herb nach Cola schmeckend. VC Cola-Mix hingegen findet wunderbar die Balance und genau darin liegt das Geheimnis. Unter die ersten drei Plätze reichte es deshalb nicht, weil die Geschmacksnoten sich noch ein wenig ausarbeiten lassen. Aber es ist hier wie im Sport: Bei den ersten zehn Plätzen sind es nur Nuancen die entscheidend sind.

VC Cola Mix hat unsere Tester überrascht. Hier sitmmt die Balance zwischen Cola und Orangenlimonade. Das alles zu einem unglaublich günstigen Preis.
foto (c) kinderoutdoor.de

Cola Mix im Test: Drei Außenseiter überzeugen beim großen Test

Cola Mix im Test hat kein Ende. Immer wieder finden wir Cola Mix, dass es zu testen lohnt. Heute in unserem Cola Mix Test haben wir drei Außenseiter entdeckt, die geschmacklich unsere Jury schwer beeindruckt haben. Richtig edle Tropfen, bei denen alles wunderbar abgestimmt ist. Mit solchen Getränken, macht das Testen auch wieder Spaß. Heute stellen wir Euch vor: Zwiefalter Cola Mix, Eisvogel Colamix und Siebers Cubana Colamix. 

Cola Mix im Test: Eine klösterliche Braukunst findet sich im Zwiefalter Cola Mix wieder.
foto (c) kinderoutdoor.de

Der tiefe Süden hat richtig Tiefe. Zumindest wenn es ums Cola Mix geht. Zwei wackere Württemberger und ein Allgäuer sind heute angetreten um sich am Geschmack messen zu lassen. Lag es an der Hitze oder haben die Braumeister bei den heutigen drei zu verkostenden Getränken einfach eine richtig gute Arbeit in die Flaschen bekommen? Am wenigsten wundert es eigentlich bei der ersten Flasche die wir blind verkostet haben. Seit 1521 kommt feines Bier aus der Klosterbrauerei Zwiefalten. Leider mussten die Mönche der Benediktiner Abtei ohne das leckere Spezi auskommen. Das barocke Münster Unserer lieben Frau und die gleich in der Nähe stehende Klosterbrauerei gehören zum Ortsbild von Zwiefalten (Schwäbische Alb) wie die Kohlensäure zum Cola Mix. Das Wissen wie sich leckere Getränke brauen lassen ist hier auf jeden Fall vorhanden und über Generationen gepflegt. Aus dem eigenen Klosterbrunnen kommt das besondere Wasser. Eine gute Grundlage. Ebenso ein schmackhaftes Fundament ist das Cola. Mit diesem verhält es sich, wie die Reifen zu einem Formel Eins Boliden. Da helfen die ganzen PS im Motor wenig, wenn die Reifen versagen. Hier in Zwiefalten verwenden die Brauer auf jeden Fall ein hochwertiges Cola. Für den besonderen Geschmack sorgt das Extrakt vom Orangensaft. Es gibt dem Zwiefalter Cola Mix eine angenehm und auffällig fruchtige Note, ohne dabei aufdringlich zu sein. In dieser feinen Abstimmung liegt die Kunst ein Cola Mix zu brauen, dass weit über dem Durchschnitt liegt. Das Zwiefalter Cola Mix gehört auf jeden Fall in die Spitzengruppe von unserem Dauertest.

Cola Mix im Test: Der Eisvogel beweist guten Geschmack

Frisch von der Schwäbischen Alb: Der Eisvogel Cola Mix.
foto (c) kinderoutdoor.de

Auf der Reutlinger Alb ist die Welt an vielen Stellen, noch, in Ordnung. Hier gibt es sie die Streuobstwiesen mit einer großen Vielfalt an Äpfeln. Hier mitten in der Schwäbischen Alb liegt auch Bad Urach und das Schloss Lichtenstein. Geologen wissen auch, wie stark Vulkane diese Region geprägt haben. Das hat zwei Dinge zur Folge: Bis auf einen See, gibt es keine nennenswerten natürlichen Gewässer auf der Alb, und es gibt richtig feines Mineralwasser. So sprudelt auch Alb Cristall-Quelle bei Rommelsbach aus dem vulkanischen Boden. Nitrat und Nitrit sind in diesem Wasser nicht nachzuweisen. Aus 350 Metern Tiefe kommt es hier an die Oberfläche. Gut gekühlt schmeckt das Eisvogel Cola Mix richtig vollmundig. Es liefert unterschiedliche geschmackliche Noten, im Gegensatz zu Cola Mix der nur nach Zucker schmeckt. Gefako, den Getränkehändler gibt es seit 1978, verwendet natürlichen Zucker für den Eisvogel Cola Mix. Auch beim Orangensaft gehen die Älbler keine Kompromisse ein. Es ist echter Saft. Die Orangen kommen allerdings nicht von der Alb, wobei bei der Erwärmung des Klimas die Chancen für zukünftige Plantagen gut stehen. Den Brauern von Gefako ist das Kunststück gelungen, den Eisvogel Cola Mix perfekt auszubalancieren. Kein Geschmack überwiegt. Wie bei einem weltbekannten Orchester überzeugt diese Komposition. Da spielt auch kein Instrument zu laut.Unsere Juroren sind sich auch hier, was selten vorkommt, einig: Eisvogel Cola Mix spielt vorne mit!

Cola Mix im Test: Bester Geschmack gerade noch aus Bayern

Bayern und des bayerische Bier! Bayern und des Reinheitsgebot, des is unser flüssiges Brot!“ sang die alternative Band „Hainling“ aus Bayern Ende der 90er. Eigentlich schon seltsam, wenn sich ein Freistaat über das Reinheitsgebot für das Bier definiert. Dabei hat Bayern, rein von den Getränken, deutlich mehr zu bieten. Dazu gehört auch das Siebers Cubana Cola Mix. Einzig am Etikett ließe sich ein wenig feilen, aber bei einer Verkostung mit verbundenen Augen zählt es nicht. Seit 1428 sprudelt die Siebersquelle im westlichen Allgäu, der Quellort liegt nahe der Grenze zum österreichischen Bundesland Vorarlberg. Wie gut für die Allgäuer, so haben sie ein richtig feines Cola Mix. Zuerst entdeckten wir das Cuba Cola von Siebers Quelle. Nachdem wir es gekostet haben, fassten alle den gleichen Gedanken: Gibt es davon auch ein Cola Mix? Das Cola aus dem westlichen Allgäu hat nämlich ein eigenes Rezept. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Ohne Konservierungsstoffe kommt das Siebers Quelle Cola Mix in die Flaschen. Seit Jahrzehnten läuft es bei Wanderern auf den Berghütten im Allgäu durch die durstigen Kehlen, wie auf der Bärguntalpe, wo wir erstmals dieses Cola Mix entdeckt haben. Hier überzeugte diese perfekte Ausgewogenheit. Ein prickelndes Getränk, dass sich im Mund geschmacklich entwickelt und eine aromatische Tiefe. Kein Wunder, dass dieses Cola Mix seit vielen Jahren die Wanderer und Jugendlichen überzeugt. Optimal komponiert und aufeinander abgestimmt. Schon nach den ersten Schlucken ist klar: Hier hat ein Experte geduldig und mit viel Fachverstand einmal das Rezept für das Cola Mix zusammengestellt. Es ist kein nachgeahmtes Getränk, sondern ein Unikat. Nach der Verkostung konnte unsere Jury nicht anders als anerkennend zu nicken und Siebers Cubana Cola Mix in die Top Ten zu wählen.

Cola Mix im Test: Überzeugt hat das Siebers Quelle Cubana Cola Mix.
foto (c) kinderoutdoor.de 

Cola Mix im Test: 2018 starten wir mit Pyraser, Maisacher und Allgäuer Schbezi durch

Cola Mix ist im Test geht bei Kinderoutdoor.de weiter und wir haben heute drei völlig unterschiedliche Kandidaten. Aus Mittelfranken tritt das Pyraser Cola Mix an. Der Konkurrent kommt aus Oberbayern: Maisacher Cola-Mix. Als Dritter im Bunde ist das Allgäuer Schbezi aus Schwaben. Eines der von unseren Testern verkosteten Getränke überraschte. 

Cola Mix im Test: Unter die ersten fünf Plätze hat sich das Pyraser Cola Mix geschoben.
foto (c) kinderoutdoor.de

„Kennst Du den Unterschied zwischen diesem Cola Mix und dem Ferrari vom Vettel?“fragt ein gut gelaunter Tester in die Runde. Alle zucken mit dem Schultern. „Also dieses Cola Mix läuft richtig gut!“ freut sich der Verkoster über seinen eigenen Witz. Tatsächlich findet dieses Getränk bei den anderen Testern auch einen sehr guten Zuspruch. „Ordentlich gebraut!“ meint ein anderer trinkt noch einmal und schiebt hinter her“Sehr ordentlich gebraut!“ Andere Urteile über dieses Getränke fielen ebenfalls positiv aus und reichten von „Wunderbar ausgewogen und die Orange schmeckst Du beim Trinken!“ bis zu „Spritzig und schmeckt einfach richtig gut“. Selten herrschte solche Einigkeit bei den Testern. Ein derart leckeres Gebräu gehört unter die führenden fünf Plätze in unserer Cola-Mix Rangliste. Aus Mittelfranken kommt diese Überraschung. Selbst Oberpfälzer fanden bei der Verkostung dieses Getränk beachtlich. Ein Ritterschlag für das Pyraser Waldquelle Cola Mix. Pyras? Nie gehört? Das ist keine Inseln in der griechischen Ägäis, sondern gehört seit 1972 zur Gemeinde Thalmässing und die liegt im Landkreis Roth. Damit auch Nicht-Franken, die Mehrheit der Menschen gehört dazu, Pyras geographisch richtig einordnen können. 235 Leute leben dort, aber über 80 Experten arbeiten in der Pyraser Landbrauerei. Ein Familienunternehmen, dass seit 1870 besteht. Mit der eigenen Waldquelle hat die Brauerei, neben dem Hopfen, den zweiten wichtigen Rohstoff: Das Wasser. Auch beim Cola-Mix ist es von entscheidender Bedeutung. Das Pyraser Waldquelle Cola Mix lässt sich mit der Moldau von Bedřich Smetana (dessen Vater übrigens Bierbrauer gewesen ist) vergleichen. Eine durch und durch stimmige, harmonische Komposition. Spielerisch leicht geht es los und endet mit einem Geschmacksfeuerwerk im Mund. Chapeau!

Cola Mix im Test: Solide Arbeit aus Oberbayern

Bei unserem Cola Mix Test schaffte es das Maisacher Cola Mix auf einen Platz im besseren Mittelfeld.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bei manchen Brauereien laufen die alkoholfreien Getränke so nebenher. Weil es halt dazugehört, ist auch Limo und Cola Mix im Programm. Anders ist es bei der Brauerei Maisach. Sie besteht seit 1556. Nur 40 Jahre zur kam es zum Erlass vom bayerischen Reinheitsgebot worauf die Freistaatbuam immer noch stolz sind.Mit einem dunklen Bier erinnert die Privatbrauerei aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck an den bayerischen Robin Hood: Dem „Räuber Kneißl“. Ebenfalls ordentlich dunkel präsentiert sich der Maisacher Cola Mix in seiner Glasflasche. Hier erwartet die Durstigen eine solide Handwerksarbeit. An den einen oder anderen geschmacklichen Nuancen lässt sich ein wenig was nachbessern. Doch das Gesamtergebnis stimmt. Ein angenehmes Cola Mix für zwischendurch. Auf jeden Fall sichert sich das Maisacher Cola Mix im Mittelfeld einen oberen Platz.

Cola Mix im Test: Allgäuer Schbezi

„Ein richtig gutes Cola!“ schwärmte ein Tester. Auch andere Verkoster kamen zu einem ähnlichen Urteil. Kräftig ist der Geschmack vom Allgäuer Schbezi und der Geschmack der Orange könnte stärker sein. Was allen Testern positiv aufgefallen ist: Es ist ausgewogen spritzig. Kein Wunder, denn das Wasser für das Mixgetränk kommt aus dem Naturpark Nagelfluhkette. Es hat eine lange Reise durch das Gestein hinter sich, wenn es aus der Quelle tritt. Vielleicht ist damit zu erklären, dass das Allgäuer Schbezi ehe das Bockbier unter diesen Getränken ist. Vielleicht könnte der Anteil vom Fruchtsaft, er liegt bei drei Prozent, höher sein. In einem Punkt sind sich aber die Tester einig: Dieses Cola Mix bleibt in Erinnerung. Erhältlich ist es in einer PET oder Glasflasche. Geschmacklich zeigten sich hier keine Unterschiede. Beeindruckend ist die Farbe von diesem Getränk aus dem Herzen vom Allgäu: So tief dunkelbraun, wie die Balken von einer alten Sennhütte. Uneinigkeit herrschte bei unserer Jury wo das Allgäuer Schbezi anzusiedeln ist. Wir einigten uns nach weiteren Gläsern auf einen guten Platz im Mittelfeld und gingen als Freunde auseinander. Wie sagen die Sozialpädagogen so schön“Gut, dass wir darüber gesprochen haben!“