Cola Mix im Test: Drei Außenseiter überzeugen beim großen Test

Cola Mix im Test hat kein Ende. Immer wieder finden wir Cola Mix, dass es zu testen lohnt. Heute in unserem Cola Mix Test haben wir drei Außenseiter entdeckt, die geschmacklich unsere Jury schwer beeindruckt haben. Richtig edle Tropfen, bei denen alles wunderbar abgestimmt ist. Mit solchen Getränken, macht das Testen auch wieder Spaß. Heute stellen wir Euch vor: Zwiefalter Cola Mix, Eisvogel Colamix und Siebers Cubana Colamix.

Cola Mix im Test: Eine klösterliche Braukunst findet sich im Zwiefalter Cola Mix wieder.
foto (c) kinderoutdoor.de

Der tiefe Süden hat richtig Tiefe. Zumindest wenn es ums Cola Mix geht. Zwei wackere Württemberger und ein Allgäuer sind heute angetreten um sich am Geschmack messen zu lassen. Lag es an der Hitze oder haben die Braumeister bei den heutigen drei zu verkostenden Getränken einfach eine richtig gute Arbeit in die Flaschen bekommen? Am wenigsten wundert es eigentlich bei der ersten Flasche die wir blind verkostet haben. Seit 1521 kommt feines Bier aus der Klosterbrauerei Zwiefalten. Leider mussten die Mönche der Benediktiner Abtei ohne das leckere Spezi auskommen. Das barocke Münster Unserer lieben Frau und die gleich in der Nähe stehende Klosterbrauerei gehören zum Ortsbild von Zwiefalten (Schwäbische Alb) wie die Kohlensäure zum Cola Mix. Das Wissen wie sich leckere Getränke brauen lassen ist hier auf jeden Fall vorhanden und über Generationen gepflegt. Aus dem eigenen Klosterbrunnen kommt das besondere Wasser. Eine gute Grundlage. Ebenso ein schmackhaftes Fundament ist das Cola. Mit diesem verhält es sich, wie die Reifen zu einem Formel Eins Boliden. Da helfen die ganzen PS im Motor wenig, wenn die Reifen versagen. Hier in Zwiefalten verwenden die Brauer auf jeden Fall ein hochwertiges Cola. Für den besonderen Geschmack sorgt das Extrakt vom Orangensaft. Es gibt dem Zwiefalter Cola Mix eine angenehm und auffällig fruchtige Note, ohne dabei aufdringlich zu sein. In dieser feinen Abstimmung liegt die Kunst ein Cola Mix zu brauen, dass weit über dem Durchschnitt liegt. Das Zwiefalter Cola Mix gehört auf jeden Fall in die Spitzengruppe von unserem Dauertest.

Cola Mix im Test: Der Eisvogel beweist guten Geschmack

Frisch von der Schwäbischen Alb: Der Eisvogel Cola Mix.
foto (c) kinderoutdoor.de

Auf der Reutlinger Alb ist die Welt an vielen Stellen, noch, in Ordnung. Hier gibt es sie die Streuobstwiesen mit einer großen Vielfalt an Äpfeln. Hier mitten in der Schwäbischen Alb liegt auch Bad Urach und das Schloss Lichtenstein. Geologen wissen auch, wie stark Vulkane diese Region geprägt haben. Das hat zwei Dinge zur Folge: Bis auf einen See, gibt es keine nennenswerten natürlichen Gewässer auf der Alb, und es gibt richtig feines Mineralwasser. So sprudelt auch Alb Cristall-Quelle bei Rommelsbach aus dem vulkanischen Boden. Nitrat und Nitrit sind in diesem Wasser nicht nachzuweisen. Aus 350 Metern Tiefe kommt es hier an die Oberfläche. Gut gekühlt schmeckt das Eisvogel Cola Mix richtig vollmundig. Es liefert unterschiedliche geschmackliche Noten, im Gegensatz zu Cola Mix der nur nach Zucker schmeckt. Gefako, den Getränkehändler gibt es seit 1978, verwendet natürlichen Zucker für den Eisvogel Cola Mix. Auch beim Orangensaft gehen die Älbler keine Kompromisse ein. Es ist echter Saft. Die Orangen kommen allerdings nicht von der Alb, wobei bei der Erwärmung des Klimas die Chancen für zukünftige Plantagen gut stehen. Den Brauern von Gefako ist das Kunststück gelungen, den Eisvogel Cola Mix perfekt auszubalancieren. Kein Geschmack überwiegt. Wie bei einem weltbekannten Orchester überzeugt diese Komposition. Da spielt auch kein Instrument zu laut.Unsere Juroren sind sich auch hier, was selten vorkommt, einig: Eisvogel Cola Mix spielt vorne mit!

Cola Mix im Test: Bester Geschmack gerade noch aus Bayern

Bayern und des bayerische Bier! Bayern und des Reinheitsgebot, des is unser flüssiges Brot!” sang die alternative Band “Hainling” aus Bayern Ende der 90er. Eigentlich schon seltsam, wenn sich ein Freistaat über das Reinheitsgebot für das Bier definiert. Dabei hat Bayern, rein von den Getränken, deutlich mehr zu bieten. Dazu gehört auch das Siebers Cubana Cola Mix. Einzig am Etikett ließe sich ein wenig feilen, aber bei einer Verkostung mit verbundenen Augen zählt es nicht. Seit 1428 sprudelt die Siebersquelle im westlichen Allgäu, der Quellort liegt nahe der Grenze zum österreichischen Bundesland Vorarlberg. Wie gut für die Allgäuer, so haben sie ein richtig feines Cola Mix. Zuerst entdeckten wir das Cuba Cola von Siebers Quelle. Nachdem wir es gekostet haben, fassten alle den gleichen Gedanken: Gibt es davon auch ein Cola Mix? Das Cola aus dem westlichen Allgäu hat nämlich ein eigenes Rezept. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Ohne Konservierungsstoffe kommt das Siebers Quelle Cola Mix in die Flaschen. Seit Jahrzehnten läuft es bei Wanderern auf den Berghütten im Allgäu durch die durstigen Kehlen, wie auf der Bärguntalpe, wo wir erstmals dieses Cola Mix entdeckt haben. Hier überzeugte diese perfekte Ausgewogenheit. Ein prickelndes Getränk, dass sich im Mund geschmacklich entwickelt und eine aromatische Tiefe. Kein Wunder, dass dieses Cola Mix seit vielen Jahren die Wanderer und Jugendlichen überzeugt. Optimal komponiert und aufeinander abgestimmt. Schon nach den ersten Schlucken ist klar: Hier hat ein Experte geduldig und mit viel Fachverstand einmal das Rezept für das Cola Mix zusammengestellt. Es ist kein nachgeahmtes Getränk, sondern ein Unikat. Nach der Verkostung konnte unsere Jury nicht anders als anerkennend zu nicken und Siebers Cubana Cola Mix in die Top Ten zu wählen.

Cola Mix im Test: Überzeugt hat das Siebers Quelle Cubana Cola Mix.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email