Kinder in bayerischen Jugendherbergen: Ritter, Burgen und edle Fräulein!

Kinder in bayerischen Jugendherbergen, dass ist mehr als eine für Familien günstige Gelegenheit zum Übernachten. Einige der Jugendherbergen im Freistaat befinden sich nämlich in Burgen. Für Kinder lassen sich hier Träume erfüllen. Wann können die Kleinen schon mal in einer echten Burg übernachten?

Vom fränkischen Lohr über Wernfels bis ins niederbayerische Saldenburg – einige Jugendherbergen im Freistaat sind in dicken Burgmauern und ehrwürdigen Schlössern untergebracht. Hier können junge Gäste und Familien in mittelalterliche Zeiten von Königen und Rittern eintauchen und sich von Märchen verzaubern lassen.

Mit etwas Fantasie kann man noch heute Burgfräulein lachen, Könige regieren und Ritter auf ihren Pferden reiten hören. In den bayerischen Burg- und Schloss-Jugendherbergen werden vergangene Zeiten lebendig. Jugendgruppen aber auch Familien oder Alleinreisende können hier bei Stadterkundungen, Wanderungen und anderen Aktivitäten märchenhafte Abenteuer in Gemeinschaft erleben und dabei außergewöhnlich residieren. Auch wenn die Burg- und Schlossmauern Jahrhunderte alt sind, im Innern der Jugendherbergen warten moderne Zimmer und eine gemütliche Atmosphäre.

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Schneewittchenstadt Lohr am Main. Noch Fragen? foto (c) Deutscher Jugendherbergswerks Landesverband Bayern e.V. 

Am Ostrand des Spessarts, im reizvollen Maintal, liegt die wunderschöne Ortschaft Lohr am Main, auch bekannt als Schneewittchen-Stadt. Hier wandelt man auf den Spuren des berühmten Märchens der Gebrüder Grimm. Im Spessartmuseum im Schloss Lohr befindet sich auch der allwissende Spiegel aus der berühmten Geschichte. Ob er wirklich sprechen kann, können Entdecker hier herausfinden. Nach dem Museumsbesuch geht das märchenhafte Erlebnis bei einer Schneewittchen-Rallye weiter, die bei der Jugendherberge Lohr im Vorfeld der Reise gebucht werden kann. Die Teilnehmer erkunden den liebenswerten Ort auf eigene Faust mit Stadtplan und Klemmbrett unterm Arm und müssen die Antworten auf knifflige Fragen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Schneewittchen finden. Dabei können verborgene Ecken der schönen Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern entdeckt werden. Der Naturpark Mainspessart und das nahe gelegene Schloss Mespelbrunn bieten weitere Ausflugsziele für einen abwechslungsreichen und erholsamen Heimaturlaub. 

Das Drei-Tage-Familienprogramm „Into the Woods“ zum Preis von 69 Euro pro Person umfasst zwei Nächte mit HP sowie die Stadt- bzw. Schneewittchen-Rallye mit Pfadfinder-Utensilien für die jungen Entdecker. Buchbar für den Reisezeitraum 01.03. bis 30.09.2020. Weitere Informationen hier

Schlafen hinter fast 900 Jahre alten Mauern

Sport und Mittelalter; In der Jugendherberge Lohr passt beides wunderbar zusammen. foto (c) Deutscher Jugendherbergswerks Landesverband Bayern e.V. 

Wer von mittelalterlichem Ambiente noch nicht genug hat, stößt nach nur wenigen Fahrminuten von Lohr entfernt auf die Jugendherberge Burg Rothenfels, eine Mischung aus alten Gemäuern und moderner Architektur. Oben auf einem Felsen thront sie seit rund 900 Jahren und blickt über das Maintal und das fränkische Fachwerkstädtchen Rothenfels. Innerhalb der Burgmauern ist jede Menge Spaß geboten. Die Jugendherberge bietet Kindern ab, einfache Musikinstrumente selbst zu bauen oder musizieren. Das Haus beherbergt diverse Klaviere, ein Schlagzeug, Percussion und ein Cembalo. Kinder jeden Alters und auch die Eltern kommen hier auch im Freien auf den Kinderspielplatz oder beim Boule-Spiel auf ihre Kosten, ein Barockgarten sorgt für geruhsame Erholung. Und direkt vor der Tür liegen Wälder, Wiesen sowie der Main für ausgedehnte Fahrradtouren und Wanderungen. Abends lädt die Jugendherberge ein, den Tag gemeinsam am Lagerfeuer zu beschließen. Weitere Informationen gibt es hier.

Burgspaß mit Wellnesscharakter

Als eine der Familien-Jugendherbergen im Landesverband Bayern ist die Burg Wernfels im fränkischen Spalt besonders für Familien geeignet. Ein Highlight ist das beheizte Freibad, aber auch das Freizeitangebot von Billard über Basketball und Volleyball bis Fußball auf dem eigenen Bolzplatz machen die Herberge zu einer der beliebtesten in ganz Bayern. Historisches Ambiente erwartet die Gäste nicht nur im Schloss, sondern auch auf der Ritterburg und auf dem Piratensee im nur 35 Kilometer entfernten PLAYMOBIL Funpark. Und wenn es dunkel wird, beginnt die Zeit des Nachtwächters. Ihm kann man in Spalt durch die Gassen und über Stiegen bis tief ins Mittelalter folgen. Weitere Informationen gibt es hier.

Schatz gefunden! In Passau gibt es für die Kinder einiges zu entdecken. foto (c) Deutscher Jugendherbergswerks Landesverband Bayern e.V. 

Drei-Burgen-Tour durch Ostbayern

Dem Mittelalter auf die Spur kommt man auf der Drei-Burgen-Tour von Burg Trausnitz über Passau bis nach Saldenburg. Die kleinen Knappen und Burgfräulein erhalten an jeder Station dieser Selbstfahrertour ein Ausrüstungsstück, so dass am Ende der Burgentour alles im Gepäck ist, was echte Ritter und Prinzessinnen benötigen.

In der Veste Oberhaus habt Ihr einen gigantischen Blick über das historische Passau. foto (c) Deutscher Jugendherbergswerks Landesverband Bayern e.V. 

Residieren wie die Fürstbischöfe – in der 800 Jahre alten Schutz- und Trutzburg Veste Oberhaus in Passau befindet sich auch die stilvoll renovierte Jugendherberge. Die Unterkünfte befinden sich in ehemaligen Tavernen und im Generalsgebäude. Vor hier oben erwartet die Gäste ein gigantischer Blick auf den Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Im nebenan gelegenen Oberhausmuseum kann man bei vielen Stationen zum Anfassen und Ausprobieren den Alltag in der Ritterburg erleben.

Mit Kindern in den bayerischen Jugenherbergen © Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V.

Die Idylle der zweiten Station, der Burg Trausnitz, liegt im Tal des Oberpfälzer Waldes. Hier lauscht man den Geräuschen des zauberhaften Waldes, bewandert den angrenzenden „Goldsteig“ oder erfrischt sich im Trausnitzer Badesee. Das nahe gelegene Freilandmuseum bietet ein willkommenes Ausflugsziel für die ganze Familie. Auf große Erkundungstour in jeden Winkel der Burg Saldenburg geht es bei einer Rallye. Dabei erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte über den Ritter Tuschl und seine Nachfahren. Gespeist wird im historischen Rittersaal. Die geschichtsträchtigen Erlebnisse am Tage können abends beim Vorlesen von spannenden Sagen zu jeder Burg abgerundet werden.

Die drei Burgen können in beliebiger Reihenfolge besucht werden, an jedem Ort sieht das Programm zwei Nächte vor. Weitere Informationen sind hier erhältlich.  

An der Burgbrücke gekonnt klettern. In der Saldenburg ist das möglich. foto (c) Deutscher Jugendherbergswerks Landesverband Bayern e.V. 

111 Jahre Jugendherberge: Das lässt sich feiern!

Familienunterkünfte sind etweder zu teuer oder bieten wenig. Ganz anders ist es bei den Jugendherbergen. Hier finden Familien mehr als nur eine Urlaubsunterkunft. Die Jugendherbergen bieten den Familien und Jugendlichen auch Programme und Aktivitäten. Vom Segeln bis zum Bergsteigen ist alles dabei. Zum 111. Jubiläum hat sich der deutsche Jugendherbergsverband etwas Besonderes einfallen lassen.

Jungen Menschen einfache Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen, damit diese die Welt um sie herum in allen Facetten entdecken können: Dieses Ziel hatte Richard Schirrmann im Sinn, als er im August 1909 seine Jugendherbergsidee in die Tat umsetzte. 2020, also 111 Jahre später, zählen rund 450 Häuser zum Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) – weltweit sind es sogar über 4000 in fast 90 Ländern. Diese Zahlen belegen: Die Jugendherbergsidee mit ihren tragenden Werten wie Völkerverständigung, Toleranz, Weltoffenheit sowie Soziales Lernen und nachhaltige Umweltbildung hat nichts von ihrem ursprünglichen Spirit eingebüßt. Für das DJH ein guter Grund, um den 111. Geburtstag dieser weltumspannenden Bewegung gebührend zu feiern und zwar #andersalsdudenkst.

Unter diesem Hashtag will das DJH Vorurteile aufbrechen und zwar gleich doppelt. “Viele Menschen haben die Jugendherbergen aus ihrer eigenen Kindheit in Erinnerung und tragen die damit verbundenen Bilder auch heute noch im Kopf. Moderne Jugendherbergen bieten heute aber viel mehr als `Bett und Brötchen´, sind nicht nur für Schulklassen beliebte Urlaubs- und Ferienziele und haben beispielsweise über 2000 verschiedene Programme im Angebot: Von Waldyoga bis zur hauseigenen Segelschule ist alles dabei – eben #andersalsdudenkst”, erklärt Oliver Peters, stellvertretender DJH-Hauptgeschäftsführer.

Das zweite Anliegen von #andersalsdudenkst zielt mitten in die Gesellschaft und wird sich mit Vorurteilen beschäftigen, die für das Zusammenleben eine große Rolle spielen. “Die jüngsten Ergebnisse des GemeinwohlAtlas haben dem DJH seine wichtige Rolle für die deutsche Zivilgesellschaft erneut unterstrichen. Auch deshalb wollen wir uns im Jubiläumsjahr nicht nur selbst feiern, sondern auch unseren Teil für den Erhalt und die Stärkung des Gemeinwohls in Deutschland beitragen”, führt Oliver Peters aus. Die Idee: Alle rund 2,4 Millionen DJH-Mitglieder können sich bei einer Aktion auf kreative Art und künstlerische Weise mit Vorurteilen aller Art auseinandersetzen und aufzeigen, was alles #andersalsdudenkst sein kann. “Mehr werden wir noch im Frühjahr verraten, nur so viel: Es wird ein deutschlandweit einmaliges Projekt werden, was es so in dieser Form noch nie gegeben hat und von dem wir hoffen, dass es ein möglichst großes Echo in der Gesellschaft erzeugen wird”, so Oliver Peters.

Das Ergebnis der Aktion wird am 22. August 2020 im Rahmen des großen DJH-Jubiläumsfestivals auf dem Gelände der Jugendherberge Horner Rennbahn in Hamburg zu bestaunen sein – vier Tage vor dem offiziellen Gründungstag der Jugendherbergen in Deutschland, dem 26. August 1909. Unter dem Motto “Jugendherberge XXL” wird in Hamburg alles am Start sein, was Jugendherberge heute ausmacht: Von Kreativworkshops bis hin zu sportlichen Competitions für die ganze Familie und natürlich darf auch ein Mega-Lagerfeuer inklusive Stockbrot nicht fehlen.

Alle Infos rund um das DJH-Jubiläumsjahr, den einzelnen Aktionen und Events sowie weitere spannende Aspekte zum Wandel der Jugendherbergen gibt es im Internet unter www.111-jahre.jugendherberge.de.

111 Jahre Jugendherberge in Deutschland / DJH will mit Jubiläumsaktion #andersalsdudenkst Vorurteile aufbrechen / Lagerfeuer und Stockbrot mit der ganzen Familie: Jugendherbergen sind nach wie vor lebendige Orte der Begegnung, an denen täglich Werte gelebt werden, die das Leben bereichern! foto (c) DJH – Deutsches Jugendherbergswerk/© DJH”

Jugendherbergen in Bayern: Outdoorer willkommen!

Outdoor Kinder haben mit den bayerischen Jugendherbergen eine perfekte Basis um von dort aus historische Städte oder eine besondere Natur zu erkunden. Mit Winfried Nesensohn, Vorstand des Landesverbandes Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk e.V. konnten wir ein Interview führen.

Kinderoutdoor.de Von Anfang an ist der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk e.V. bei dem bundesweiten Projekt „Reisen für alle“ dabei gewesen. Was bedeutet diese Zertifizierung konkret?

Winfried Nesensohn, Vorstand des Landesverbandes Bayern :„Reisen für alle“ bezeichnet ein bundesweit einheitliches Kennzeichnungssystem im Sinne eines Tourismus für alle. In unserem konkreten Fall heißt das: Unseren Gästen mit körperlichen oder kognitiven Beeinträchtigungen stehen bereits im Vorfeld verlässliche und geprüfte Informationen über die Zugänglichkeit einer jeden unserer 58 bayerischen Jugendherbergen zur Verfügung. So können sie ihren Urlaub viel einfacher planen. Sie erfahren zum Beispiel, wo barrierefreie Zimmer, Sanitäranalagen oder Ein- und Ausgänge vorhanden sind, ob eine Hörschleife eingerichtet ist oder das Leitsystem für Menschen mit Sehbehinderung dargestellt wird. Die entsprechende Ausstattung der Häuser wurde von externen Gutachtern offiziell dokumentiert und ist transparent kenntlich gemacht. Die Zertifizierung der Jugendherbergen ist jeweils drei Jahre lang gültig und muss immer wieder erneuert werden.

Ausgezeichnet! Der DJH Landesverband Bayern erhielt die Zertifizierung “Reisen für alle”. Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf, Petra Weckerle (Herbergsleiterin Garmisch-Partenkirchen), Peter Krausnick (Interims Herbergsleiter moun10 Jugendherberge), Michael Friedel (Bezirksbeauftragter für Oberbayern, Landesverband Bayern im DJH), Sibylle Gausing (Bayern Tourismus Marketing), Winfried Nesensohn (Vorstand DJH Landesverband Bayern e.V.) | © Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V

Kinderoutdoor.de Die älteste Jugendherberge in Bayern ist die am Schliersee und wurde 1926 eröffnet. Die Grundidee der Jugendherbergen ist, dass junge Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und den finanziellen Möglichkeiten die Welt entdecken und Gemeinschaft erleben können. Wie haben es die bayerischen Jugendherbergen geschafft, diesen Gedanken in unsere Zeit zu übertragen?
Winfried Nesensohn, Vorstand des Landesverbandes Bayern Bei aller Modernisierung und Ausweitung der Standards achten wir sehr darauf, dass wir noch immer ausreichend kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten bieten, um genau dieser Grundidee gerecht zu werden. Jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Welt, andere Kulturen und Lebensentwürfe kennenzulernen wird immer eine unserer obersten Zielsetzungen bleiben.

Kinderoutdoor.de Worin bestehen die Unterschiede zwischen einem Hotel und einer Jugendherberge?
Ein wichtiger Unterschied: Jugendherbergen sind nicht nur Unterkünfte, sie erfüllen auch einen Bildungsauftrag. Deshalb bieten wir mehrtägige abwechslungsreiche Programme zu verschiedenen Themen, wobei es um Naturerlebnisse, verschiedene Sportarten, kulturelle Highlights oder das Fördern sozialer Kompetenzen geht (https://bayern.jugendherberge.de/alle-reisepauschalen/)

Ein weiterer Unterschied findet sich im Preis; der ist in den Jugendherbergen deutlich niedriger als in Hotels. Dabei ist der Standard teilweise sogar vergleichbar: Doppelzimmer mit eigenem Bad gibt es heute genauso wie Jugendherbergen mit Sauna, Ruheraum oder ansprechenden Lounges. In den neueren Häusern erwartet die Gäste oft ein sehr stylisches, durchdachtes Design. Es gibt Aufenthaltsbereiche, die zum Austausch animieren, oder universell nutzbare Räume zum Spielen, Lernen oder Basteln. Ein Beispiel dafür ist die Jugendherberge Nürnberg. Sie liegt mitten in Nürnberg hoch oben auf der Burg mit ihren Kaiserstallungen. Sie ist damit die älteste, aber gleichzeitig eine der modernsten Jugendherbergen Deutschlands, weil komplett renoviert. Hier lebt die Geschichte und trotzdem bietet das Haus sehr hohen Komfort und stilvolle Räumlichkeiten.

Solche Orte der Begegnung verdeutlichen das Konzept der gelebten Gemeinschaft, wie man sie in einem normalen Hotel nicht findet. 

Kinderoutdoor.de Was erwartet eine Familie kulinarisch in Jugendherbergen?
Die Zeiten des Hagebuttentees und der Spaghetti Bolognese an jedem zweiten Tag sind definitiv vorbei. Wir achten auf eine gute und gesunde Ernährung, dazu gehört die teilweise Verwendung von Bio-Zutaten genauso wie ein abwechslungsreiches Angebot an vegetarischen oder glutenfreien Speisen. Der Gast kann täglich ein vegetarisches Gericht wählen. Seit einiger Zeit gibt es in allen Jugendherbergen einen Veggie-Day, der auf komplett fleischlose Verpflegung setzt.

Kinderoutdoor.de Was muss eine Familie unbedingt einpacken, wenn sie in einer Jugendherberge übernachten will?
Wenn sich die Familie für eine “besonders für Familien geeigneten“ Jugendherberge entscheidet, braucht es recht wenig. Zum Beispiel kann man sich hier das eigene Spielzeug sparen. Es gibt Kinderstühle, Flaschenwärmer oder Wickelauflagen in den Häusern. Grundsätzlich sollten Handtücher und Fön mitgenommen werden, Bettwäsche bekommen unsere Gäste vor Ort.

Kinderoutdoor.de Beeindruckend ist die moun 10 Jugendherberge in Garmisch-Partenkirchen mit Skikeller, Sauna-Bereich und Lounge. Wie haben Sie es geschafft, die Grundidee der Jugendherberge auch in diesem modernen Haus mit Leben zu füllen?
Unsere Prinzipien der kostengünstigen Übernachtung und des Gemeinschaftsgefühls sind hier genauso erfüllt wie andernorts. Eine Übernachtung mit Frühstück ist beispielsweise bereits ab 19,90 Euro buchbar. Dass die Gäste hier zusätzlich diesen angenehmen Komfort erwarten dürfen, ist eine schöne Zugabe, aber keine Verabschiedung von unseren Grundideen.

Kinderoutdoor.de Eine Frage, die sich viele Familien stellen: Müssen sie Mitglieder im Jugendherbergswerk sein, um beispielsweise das Winter-Spezial buchen zu können?
Ja, sobald jemand in einer Jugendherberge übernachtet, muss eine Mitgliedschaft bestehen. Das Vereinsrecht sieht vor, dass ausschließlich Mitglieder die Leistungen in Anspruch nehmen können. Die Beiträge dienen dazu, Verwaltungsaufgaben zu finanzieren oder Jugendherbergen zu sanieren oder neu zu errichten. Letztlich aber helfen diese Gelder, unsere Werte Nachhaltigkeit, Inklusion, Weltoffenheit und Toleranz zu leben. Familien zahlen einen Jahresbeitrag von nur 22,50 Euro.

Kinderoutdoor.de Von Anfang an ist der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk e.V. bei dem bundesweiten Projekt „Reisen für alle“ dabei gewesen. Was bedeutet diese Zertifizierung konkret?

Winfried Nesensohn, Vorstand des Landesverbandes Bayern :„Reisen für alle“ bezeichnet ein bundesweit einheitliches Kennzeichnungssystem im Sinne eines Tourismus für alle. In unserem konkreten Fall heißt das: Unseren Gästen mit körperlichen oder kognitiven Beeinträchtigungen stehen bereits im Vorfeld verlässliche und geprüfte Informationen über die Zugänglichkeit einer jeden unserer 58 bayerischen Jugendherbergen zur Verfügung. So können sie ihren Urlaub viel einfacher planen. Sie erfahren zum Beispiel, wo barrierefreie Zimmer, Sanitäranalagen oder Ein- und Ausgänge vorhanden sind, ob eine Hörschleife eingerichtet ist oder das Leitsystem für Menschen mit Sehbehinderung dargestellt wird. Die entsprechende Ausstattung der Häuser wurde von externen Gutachtern offiziell dokumentiert und ist transparent kenntlich gemacht. Die Zertifizierung der Jugendherbergen ist jeweils drei Jahre lang gültig und muss immer wieder erneuert werden.

Ausgezeichnet! Der DJH Landesverband Bayern erhielt die Zertifizierung “Reisen für alle”. Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf, Petra Weckerle (Herbergsleiterin Garmisch-Partenkirchen), Peter Krausnick (Interims Herbergsleiter moun10 Jugendherberge), Michael Friedel (Bezirksbeauftragter für Oberbayern, Landesverband Bayern im DJH), Sibylle Gausing (Bayern Tourismus Marketing), Winfried Nesensohn (Vorstand DJH Landesverband Bayern e.V.) | © Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e.V

Kinderoutdoor.de Die älteste Jugendherberge in Bayern ist die am Schliersee und wurde 1926 eröffnet. Die Grundidee der Jugendherbergen ist, dass junge Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und den finanziellen Möglichkeiten die Welt entdecken und Gemeinschaft erleben können. Wie haben es die bayerischen Jugendherbergen geschafft, diesen Gedanken in unsere Zeit zu übertragen?
Winfried Nesensohn, Vorstand des Landesverbandes Bayern Bei aller Modernisierung und Ausweitung der Standards achten wir sehr darauf, dass wir noch immer ausreichend kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten bieten, um genau dieser Grundidee gerecht zu werden. Jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Welt, andere Kulturen und Lebensentwürfe kennenzulernen wird immer eine unserer obersten Zielsetzungen bleiben.

Kinderoutdoor.de Worin bestehen die Unterschiede zwischen einem Hotel und einer Jugendherberge?
Ein wichtiger Unterschied: Jugendherbergen sind nicht nur Unterkünfte, sie erfüllen auch einen Bildungsauftrag. Deshalb bieten wir mehrtägige abwechslungsreiche Programme zu verschiedenen Themen, wobei es um Naturerlebnisse, verschiedene Sportarten, kulturelle Highlights oder das Fördern sozialer Kompetenzen geht (https://bayern.jugendherberge.de/alle-reisepauschalen/)

Ein weiterer Unterschied findet sich im Preis; der ist in den Jugendherbergen deutlich niedriger als in Hotels. Dabei ist der Standard teilweise sogar vergleichbar: Doppelzimmer mit eigenem Bad gibt es heute genauso wie Jugendherbergen mit Sauna, Ruheraum oder ansprechenden Lounges. In den neueren Häusern erwartet die Gäste oft ein sehr stylisches, durchdachtes Design. Es gibt Aufenthaltsbereiche, die zum Austausch animieren, oder universell nutzbare Räume zum Spielen, Lernen oder Basteln. Ein Beispiel dafür ist die Jugendherberge Nürnberg. Sie liegt mitten in Nürnberg hoch oben auf der Burg mit ihren Kaiserstallungen. Sie ist damit die älteste, aber gleichzeitig eine der modernsten Jugendherbergen Deutschlands, weil komplett renoviert. Hier lebt die Geschichte und trotzdem bietet das Haus sehr hohen Komfort und stilvolle Räumlichkeiten.

Solche Orte der Begegnung verdeutlichen das Konzept der gelebten Gemeinschaft, wie man sie in einem normalen Hotel nicht findet. 

Kinderoutdoor.de Was erwartet eine Familie kulinarisch in Jugendherbergen?
Die Zeiten des Hagebuttentees und der Spaghetti Bolognese an jedem zweiten Tag sind definitiv vorbei. Wir achten auf eine gute und gesunde Ernährung, dazu gehört die teilweise Verwendung von Bio-Zutaten genauso wie ein abwechslungsreiches Angebot an vegetarischen oder glutenfreien Speisen. Der Gast kann täglich ein vegetarisches Gericht wählen. Seit einiger Zeit gibt es in allen Jugendherbergen einen Veggie-Day, der auf komplett fleischlose Verpflegung setzt.

Modern und sich trotzdem treu geblieben sind die Jugendherbergen in Bayern, wie hier das Haus in Bayreuth. Foto (c) DJH-Bayern

Kinderoutdoor.de Was muss eine Familie unbedingt einpacken, wenn sie in einer Jugendherberge übernachten will?
Wenn sich die Familie für eine “besonders für Familien geeigneten“ Jugendherberge entscheidet, braucht es recht wenig. Zum Beispiel kann man sich hier das eigene Spielzeug sparen. Es gibt Kinderstühle, Flaschenwärmer oder Wickelauflagen in den Häusern. Grundsätzlich sollten Handtücher und Fön mitgenommen werden, Bettwäsche bekommen unsere Gäste vor Ort.

Kinderoutdoor.de Beeindruckend ist die moun 10 Jugendherberge in Garmisch-Partenkirchen mit Skikeller, Sauna-Bereich und Lounge. Wie haben Sie es geschafft, die Grundidee der Jugendherberge auch in diesem modernen Haus mit Leben zu füllen?
Unsere Prinzipien der kostengünstigen Übernachtung und des Gemeinschaftsgefühls sind hier genauso erfüllt wie andernorts. Eine Übernachtung mit Frühstück ist beispielsweise bereits ab 19,90 Euro buchbar. Dass die Gäste hier zusätzlich diesen angenehmen Komfort erwarten dürfen, ist eine schöne Zugabe, aber keine Verabschiedung von unseren Grundideen.

Kinderoutdoor.de Eine Frage, die sich viele Familien stellen: Müssen sie Mitglieder im Jugendherbergswerk sein, um beispielsweise das Winter-Spezial buchen zu können?
Ja, sobald jemand in einer Jugendherberge übernachtet, muss eine Mitgliedschaft bestehen. Das Vereinsrecht sieht vor, dass ausschließlich Mitglieder die Leistungen in Anspruch nehmen können. Die Beiträge dienen dazu, Verwaltungsaufgaben zu finanzieren oder Jugendherbergen zu sanieren oder neu zu errichten. Letztlich aber helfen diese Gelder, unsere Werte Nachhaltigkeit, Inklusion, Weltoffenheit und Toleranz zu leben. Familien zahlen einen Jahresbeitrag von nur 22,50 Euro.

Kinderoutdoor.de Von Augsburg bis Wunsiedel gibt es Jugendherbergen in Bayern. Da ist es für Familien schwer, den Überblick zu behalten und das passende Angebot zu finden. Gibt es eine zentrale Anlaufstelle für Bayern, wo sich die Familien mit ihren Fragen hinwenden können?
Unser kompetentes Service-Team in der Münchner Zentrale unterstützt jederzeit gern bei der Suche nach dem richtigen Angebot. Die Kollegen sind per Email unter service-bayern@jugendherberge.de zu erreichen, telefonisch unter 089/922098555.

Kinderoutdoor.de Ein Kriterium ist für manche Familien, ob es in der Unterkunft kostenloses W-LAN gibt. Wie sieht es in dieser Frage in den bayerischen Jugendherbergen aus?
Es gibt in fast allen Häusern kostenfrei nutzbares W-Lan, allerdings nicht immer im ganzen Haus und in jedem Zimmer. Wie die Versorgung konkret vor Ort ist, kann man auf der Website der jeweiligen Jugendherberge unter „Porträt“ erfahren bzw. können Gäste in der Buchungsergebnisliste nach diesem Kriterium filtern.

Kinderoutdoor.de Welchen Service bieten die Jugendherbergen in Bayern den Familien noch an?
In den als “besonders für Familien geeignet” ausgewiesenen Jugendherbergen gibt es neben einer familiengerechten Ausstattung, die auch Kinderstuhl, Kleinkindbetten, Wickelauflage, Windeleimer oder Flaschenwärmer beinhaltet, ausgewiesene Kinderspielbereiche im und am Haus, einen Aufenthaltsraum für Familien und familiengeeignete Programmangebote. Ebenso unterstützen die Teams vor Ort mit wertvollen Tipps für familiengerechte Ausflüge und Attraktionen in der Umgebung. Zertifizierte Jugendherbergen sind zum Beispiel Kreuth am Tegernsee, Passau oder Füssen. Kinder unter sechs Jahren übernachten und essen übrigens kostenlos! Außerdem gibt es die mit “Kinderland Bayern” zertifizierten Jugendherbergen. Diese unabhängige Auszeichnung wird von Bayern Tourismus vergeben und verspricht ebenso eine besonders familienfreundliche Unterkunft.

Kinderoutdoor.de In Bayern gibt es mit den Jugendherbergen in Bad Tölz, Lenggries, Walchensee oder Sudelfeld Häuser, die in oder in der Nähe von Skigebieten liegen. Welche besonderen Serviceleistungen können hier die Familien im Winter erwarten?
Wer besondere Serviceleistungen wünscht, sollte sich eher auf die mehrtägigen Programmangebote konzentrieren. Sie sind angesichts ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses einmalig und mit vielen „Zuckerl“ wie inkludiertem Skipass, Rodel oder Schneeschuhe buchbar.

Ein Beispiel ist das Paket „Hüttentour im Winter“ in der Jugendherberge Füssen, bei dem sogar eine Nacht im Tegelberghaus, dem ehemaligen königlichen Jagdhaus von Maximilian II auf 1.700 Meter Höhe, im Preis enthalten ist. Darüber hinaus bieten die Jugendherbergen mit ihren meist erstklassigen Lagen schönste Natur und Postkartenkulissen direkt vor der Haustür. Da macht die Schneeballschlacht doppelt Spaß.

Kinderoutdoor.de Ist es auch möglich, sich in den Jugendherbergen Rodeln auszuleihen?
Das ist in den schneereichen Gebieten oft möglich, in der Regel als Teil eines (Familien-)Pakets. Zum Beispiel ist bei „Neujahr im Tölzer Land“ in der Jugendherberge Bad Tölz pro Person einmalig ein Rodel oder das Ausleihen von Schneeschuhen inkludiert. Genauso ist ein Schlitten im Programm „Schneemännchen, Pinguin und Co“ in Berchtesgaden dabei. Hier lohnt es sich, die Winterarrangements unter https://bayern.jugendherberge.de/alle-reisepauschalen/winter-in-bayern/ anzuschauen.

Kinderoutdoor.de Es gibt Familien, die weniger Ski oder Snowboard affin sind. Was können diese Familien im Winter draußen in der Natur unternehmen?
Es gibt viele Möglichkeiten in den bayerischen Jugendherbergen für den Winter fernab der Piste. Wir haben schöne Städtearrangements wie in Burghausen, Bayreuth oder Augsburg. Wer noch im Advent reist, kann sich oft auf wunderschöne Christkindlmärkte freuen.

Auch in den ländlich gelegenen Herbergen warten zahlreiche Erlebnisse in der Natur. Berge, Eis und verschneite Landschaften versprechen Rodelspaß, Schlittschuhfahren, Winterwanderungen oder Schneeballschlachten. Diese Vergnügen zusammen mit einer spektakulären Kulisse warten in vielen Jugendherbergen direkt vor der Haustür, zum Beispiel in der Jugendherberge Neuschönau-Waldhäuser oder in Kreuth am Tegernsee. Ein besonderes Erlebnis bietet zum Beispiel die Jugendherberge Haidmühle-Frauenberg im südlichen Bayerischen Wald: In einem einwöchigen Aufenthalt ist der Besuch eines Husky-Camps inkludiert.

Ob Skifahrer oder nicht – schöne Silvesterangebote ermöglichen in jedem Fall einen familienfreundlichen Jahreswechsel, der für Kinder ein echtes Highlight ist, weil auf sie ein tolles Programm unter Gleichaltrigen wartet.


Kinderoutdoor.de Was ist Ihr ultimativer Outdoor Tipp für Familien? Wo sollten sie unbedingt einmal gewesen sein und warum?
Ein persönliches Highlight ist die Jugendherberge in Oberstdorf. Die Lage des Hauses ist einzigartig und bietet Berg-Feeling von Beginn an. Die Region ist im Winter absolut schneesicher. Das bedeutet, dass man dort von Skifahren bis Winterwanderung alles erleben kann, was Freude macht. Zudem ist das Haus sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und es gibt kurze Wege zu den Attraktionen rund um das Haus. Last, but not least – wir arbeiten vor Ort mit zahlreichen Partnern zusammen, beispielsweise Ski- und Bergschulen, so dass wir ein tolles Programm anbieten können.

Vielen Dank für das Interview!