Sommerferien in den Jugendherbergen von Mecklenburg-Vorpommern: Wikinger, GPS-Tour und Zelten mit der Familie

Sommerferien in den Jugendherbergen von Mecklenburg-Vorpommern bietet Euch Meer als nur Strand und Ostsee. Am Mirower See erwartet Euch eine Kanu-Aktiv-Woche für Familien oder das neue Wikinger Camp in Born. Wer die Sommerferien in den Jugendherbergen im Nordosten verbringen will, den erwartet eine Menge an Outdoor-Abenteuern.

Eine Alternative zum Urlaub an der Ostsee bieten die vielen Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) betreibt in diesem Bundesland einige Jugendherbergen und Zeltplätze. Das Besondere: Die Verpflegung buchen die Gäste in der Jugendherberge von Frühstück bis Vollpension. Einkaufen, Kochen und Abwaschen bleiben also aus. Außerdem können alle Räumlichkeiten wie Bistro und Spielezimmer sowie Freizeitangebote der Jugendherbergen mit genutzt werden. Jugendherbergen von heute sind moderne Unterkünfte mit verlässlichem Standard und werden auch von Familien gern genutzt, die die unkomplizierte Atmosphäre und den schnellen Kontakt zu anderen Gästen schätzen. Umfangreich renoviert ist die  Jugendherberge Binz auf der Insel Rüge. Die Jugendherberge liegt in exponierter Lage direkt an der Strandpromenade durchlief bis zum Saisonstart ein komplettes Überholprogramm. Neue Bodenbeläge, neue Farbe an der Wand, neues oder aufwändig aufbereitetes Mobiliar in allen Zimmern – seit Ende März freuen sich Stammgäste über den neuen Look. Jugendherbergsneulinge sind von dem modernen Ambiente einer seit Jahrzehnten bestehenden Jugendherberge in bester Lage überzeugt. Hier bekommen die Familien in den Sommerferien eine exklusive Wohnlage die bezahlbar ist. An vier Standorten an Ostsee und Seenplatte können Outdoor-Fans unter der DJH-Flagge ihre Zelte aufschlagen. Die Jugendherberge Mirow mit Zeltplatz liegt idyllisch direkt am Ufer des Mirower Sees. Beim Familienprogramm „Kanu-Aktiv-Woche“ entdecken Gäste die Mecklenburgische Kleinseenplatte vom Wasser aus. Das Aktivprogramm für Familien mit Kindern ab sechs Jahren beinhaltet neben sechs Übernachtungen mit Vollpension auch ein komplettes Kanuangebot. Im Preis von 365 Euro pro Person im Familienzimmer (349 Euro im Zelt) ist die Ausleihe der Kanus inklusive Zubehör und eine professionelle Einweisung enthalten. Eine ganztägige Kanutour, eine kombinierte Kanu-Rad-Tour, eine Kanu-Olympiade und Nachtpaddeln stehen auf dem Programm. Dennoch bleibt genug freie Zeit, auf eigene Faust die Seenplatte zu erkunden. Es gibt mehrere Durchgänge von Mitte Juli bis Mitte August, an denen es noch freie Plätze gibt. Was für Familien besonders interessant ist, wie gut das Verhältnis von Preis und Leistung ist. Sommerferien in der Jugendherberge schont das Budget der Familie und Eltern wie Kinder bekommen einen wunderbaren Outdoor-Urlaub.

Sommerferien in den Jugendherbergen von Mecklenburg-Vorpommern: Paddeln am Mirow See mit der ganzen Familie gehört auch dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Sommerferien in den Jugendherbergen von Mecklenburg-Vorpommern: Wikinger Camp in Born

Die Unterbringung ihrer Kinder in den langen Sommerferien stellt viele Eltern vor eine organisatorische Herausforderung. In Feriencamps sind Kinder nicht nur gut aufgehoben, sondern erleben zusammen mit Gleichaltrigen eine schöne Zeit und finden – beim Urlaub ganz ohne Eltern – ein ganz neues Selbstbewusstsein. Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) bietet in Mecklenburg-Vorpommern in acht Jugendherbergen Ferienprogramme an, eines davon auch in den Herbstferien. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, egal ob Reiterferien, Wildniscamp oder Tanzworkshop. Die Angebote richten sich vornehmlich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren.Ganz neu dabei ist im Sommer 2018 das Wikinger-Feriencamp der Jugendherberge Born-Ibenhorst auf dem Darß. Bei Teamspielen und Wettkämpfen wie zu Wikingers Zeiten wie Tauziehen und Bogenschießen lernen sich alle kennen. Bei GPS-Tour, Bodden-Radtour und einer Dämmerwaldwanderung nehmen die Kinder die Eindrücke der Natur in vollen Zügen auf. Ein Neptunfest am Darßer Weststrand beschließt die Woche. Die Jugendherberge Born-Ibenhorst liegt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und bietet auf ihrem großen Gelände mit mehreren Häusern und eigenem Zeltplatz, Bistro, Grillhütte, Sportplätzen und Minigolfanlage beste Voraussetzungen für Familienurlaub und Ferienkinder. Das Wikinger-Feriencamp findet vom 8. bis zum 14. Juli 2018 statt und beinhaltet für 229 Euro pro Kind sechs Übernachtungen im eigenen Zelt mit Vollpension sowie das komplette Programm und rund um die Uhr Betreuung durch besonders geschulte Teamer.

Details zum Feriencamp sowie zu allen weiteren Angeboten gibt es online auf www.jugendherbergen-mv.de/feriencamps.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email