Veröffentlicht am

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: 🩌Ein Reh🩌

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder beschĂ€ftigt sich heute mit einem scheuen Tier aus dem Wald: Dem Reh. Es ist schwer dieses Tier in freier Natur zu beobachten und es ist auch anspruchsvoll zu schnitzen. Beim Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder zeigen wir Euch Schritt fĂŒr Schritt wie Ihr ein wunderschönes Reh aus einem StĂŒck Holz herausarbeitet. Wichtig ist, dass Ihr brauchbares Holz habt und ein Taschenmesser mit einer scharfen Klinge.

1945 starb in ZĂŒrich Felix Salten. Aus der Feder von diesem österreich-ungarischen Schriftsteller stammt das Tierbuch “Bambi: Eine Lebensgeschichte auf dem Walde”. 1923 erschien das Buch und bereits 1942 brachte Walt Disney diese Geschichte als abenfĂŒllenden Zeichtrickfilm in die Kinos. Ein Klassiker unter den Kinderfilmen. Wir schnitzen heute mit den Kindern ein Reh. Dazu benötigt Ihr folgendes:

  • Taschenmesser (scharf) oder Multitool (auch scharf) mit SĂ€ge und Klinge
  • Schleifpapier in unterschiedlichen StĂ€rken
  • Stift
  • ein StĂŒck Holz

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Nur ein Hirsch skizziert nicht!

Gute Schnitzer sind auch immer ganz passable Zeichner. Warum? Weil Ihr, bevor Ihr einen Rohling aus dem Holz herausarbeitet, erst einmal das Objekt skizzieren solltet. “Frei Schnauze”, wie der Berliner so richtig sagt, lĂ€sst sich ein Reh kaum aus dem Holz sĂ€gen. Wahrscheinlich sieht es eher nach einem Pokemon aus. Daher nehmt bitte einen Stift in einer auffĂ€lligen Farbe, das erleichtert Euch das AussĂ€gen, und zeichnet ein Reh auf das Holz. Es kann karikaturhaft (WoMo Fahrer, bitte den Begriff googeln!) sein, oder aber auch so realistisch wie möglich. In letzteren Fall, versucht die markanten Konturen vom Reh auf das Holz zu ĂŒbertragen. Die Ohren dĂŒrft Ihr gerne grĂ¶ĂŸer aufzeichnen, dann könnt Ihr spĂ€ter Euch Span fĂŒr Span vorarbeiten und habt eine gewisse Reserve beim Material. Mit der SĂ€ge schneidet Ihr den Rohling aus. Nehmt die große Klinge und entfernt die Abstehenden Spreißel (Splitter), diese finden sonst den Weg unter die Haut Euerer Hand…..

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Bringt das Reh in Form

Jetzt liegt es an Euch: Beginnt Ihr hinten oder vorne? Seht Euch dazu immer wieder Fotos von einem Reh an, damit ihr die spezielle Körperform auf das Holz ĂŒbertragen könnt. In einem Punkt sind wir uns sicher einig: Ein Reh ist in der Natur alles andere als ein eckiges Tier. Ganz im Gegenteil. Das Reht hat einen zarten, geschmeiden Körper. Entsprechend schnitzt Ihr die Kanten ab. Schnitzt mit den Kindern den RĂŒcken vom Reh rund. Arbeitet mit der Ahle, es handelt sich dabei um den Stechdorn des Messern, die Ohren vom Reh heraus. Geht mit viel FingerspitzengefĂŒhl vor. Span fĂŒr Span gilt es hier vorsichtig abzuschnitzen, sonst bleibt Euch nur der Griff zum Holzleim. Jetzt ist die Nase dran. Hier ist die kleine Klinge vom Taschenmesser unglaublich hilfreich. Schnitzt als nĂ€chstes die LĂ€ufe, die Beine, vom Reh entsprechend zu. Die sind unglaublich grazil, aber mit Vorsicht zu schnitzen. Wenn Ihr ganz genial drauf seit, versucht die Hufe vom Reh mit viel Geduld auszuarbeiten. Hier hilft nur viel GefĂŒhl in den Fingern, ein scharfes Messer und im schlimmsten Fall Holzleim! Stellt das Reh hin oder nehmt es in die Hand. Betrachtet es von verschiedenen Positionen aus und immer wieder fĂ€llt Euch auf, wo Ihr noch ein wenig nachbessern dĂŒrft. Wenn  Ihr mit der Arbeit zufrieden seid, kommt jetzt das Schleifen dran. Beginnt mit dem groben Sandpapier um die sichtbaren Kerben auszubessern. Auch die Konturen lassen sich in diesem Stadium perfekt ausarbeiten. Mit dem immer feineren Schleifpapier bekommt das Reh sein endgĂŒltiges Aussehen. Lasst Euch dafĂŒr Zeit und haltet Euch ein wenig mit der Kraft zurĂŒck. Wer möchte kann das Reh bemalen. “Fassen” sagen die Holzbildhauer dazu. Bitte nehmt keinen Lack. Das Holz “atmet” (ganz, ganz grob gesagt……) und durch den Überzug aus Lack beginnt es zu reissen. Nehmt stattdessen Wasserfarben. Spart mit dem Wasser und malt das Reh an. Auch hier ist es sinnvoll, wenn Ihr zuvor in einem NaturfĂŒhrer Euch anschaut, welche Farben das Reh hat.

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Nashorn!

Schnitzen fĂŒr Kinder sollte auch einen gewissen Anspruch haben. Vor allem, wenn die Knilche schon grĂ¶ĂŸer sind. Da geben sich die Outdoorkids nicht mehr mit dem Schnitzen von lustigen Zwergen oder Pilzen zufrieden. Heute schnitzen wir fĂŒr die Kinder ein Tier, dass ein paar Details hat, die uns herausfordern. Wir schnitzen ein Nashorn. Wir zeigen Euch Schritt fĂŒr Schritt, wie Ihr dieses wundervolle Tier aus Holz schnitzen könnt.

Rhinocerus. Manche Eltern zucken bei diesem Wort zusammen. Es erinnert sie an den Kunstunterricht. Generationen von SchĂŒlern mussten versuchen, diesen Holzschnitt von Albrecht DĂŒrer (WoMo Fahrer bitte googeln!) aus dem Jahr 1515 abzuzeichnen. Damit sind wir bei einer fundamentalen Frage: Ist es im Sinne der Kunst zu kopieren oder ist es vielleicht besser, jeder findet seinen eigenen Stil? DĂŒrer soll das Panzernashorn nie selbst gesehen haben. Ein unbekannter KĂŒnstler skizzierte und beschrieb es fĂŒr ihn. Zuerst kam das Tier, per Schiff nach Lissabon und von dort aus ging es, ebenfalls auf dem Seeweg weiter nach Rom. Dabei ging das Schiff samt Nashorn unter. Der Holzschnitt von Albrecht DĂŒrer hat jedoch einige Fehler in sich. Kein Wunder, denn der Meister sah das Nashorn nicht mit eigenen Augen. Im Gegensatz zu dem wirklichkeitsgetreuen Bild eines Hasen, konnte er das Panzernashorn nicht selbst skizzieren. Die Proportionen stimmen nicht und wie die RĂŒstung von einem Ritter, erscheint die Haut vom Nashorn. Was DĂŒrer halbwegs zeichnen konnte, dass können wir schnitzen. An Material ist dazu nötig:

  • Stift
  • Restholz
  • Multitool oder Taschenmesser mit SĂ€ge
  • Schleifpapier

Schnitzen fĂŒr Kinder: Die Skizze zuerst!

Schnitzen fĂŒr Kinder: Der Rohling vom Nashorn ist bereits fertig. foto (c) kinderoutdoor.de

 

Begutachtet einmal den Körperbau von so einem Nashorn. Ziemlich komplex, oder?! Wer dieses Tier freihĂ€ndig aus dem Holz sĂ€gen kann, vor dem ziehe ich meine nicht vorhandenen Hut. Alle anderen gehen bitte so vor, wie es die Schnitzer seit Jahrhunderten tun: Wir skizzieren das Nashorn auf das Holz. Nehmt einen buten Holzstift, denn so erkennt Ihr beim SĂ€gen spĂ€ter die Linien einfacher, wenn sich SĂ€gestaub darĂŒber legt. FĂŒr eine brauchbare Skizze ist es wichtig, dass Ihr Euch die Konturen vom Nashorn einprĂ€gt und auf das Holz ĂŒbertragt. Zuerst sĂ€gt Ihr den Rohling aus. Jetzt liegt es bei Euch: Beginnt Ihr hinten oder vorne? Wir fangen am Kopf an. Zuerst arbeiten wir mit der kleinen Klinge das Horn auf der Nase heraus. Es ist ein wenig abgesetzt. Eine Herausforderung sind die kleinen Ohren vom Nashorn. Der Kopf ist in der Natur doch eher kantiger und entsprechend gestalten wir das Holz.

Schnitzen fĂŒr Kinder: Jetzt geht es an die Feinarbeit. foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Hoch auf die Ahle!

Klappt die Ahle aus, dass ist der Stechdorn vom Taschenmesser. Damit könnt Ihr den Zwischenraum bei den Ohren vom Holz freilegen. Ebenso geht Ihr spĂ€ter vor, wenn Ihr zwischen den Beinen vom Nashorn das Holz entfernen wollt. Mit der großen Klinge arbeiten wir die steilen Flanken vom Nashorn grĂŒndlich aus. Wer besonders auf Details aus ist, der kann auch den Schwanz vom Nashorn ausarbeiten. Das Hinterteil von diesem Tier ist, schnitztechnisch gesehen, weniger anspruchsvoll. Seht Euch beim Schnitzen mit den Kindern immer wieder das Nashorn aus unterschiedlichen Blickwinkeln an. Mit dem groben Schleifpapier bessert Ihr die eine oder andere Kerbe aus. Mit dem feinen Schmirgelpapier gebt Ihr dem Nashorn seine endgĂŒltigen Konturen.

Outdoor schnitzen: Der Kiwi hebt nicht ab

Kinder schnitzen einen Kiwi und lernen dabei eine Menge im richtigen Umgang mit dem Taschenmesser. Dieser Vogel vom anderen Ende der Welt stellt ein paar Schwierigkeiten an die jungen Schnitzer: Der dĂŒnne Schnabel, die breiten FĂŒĂŸe und so lernen die Kinder schnitzen.

Es gibt keinen Grund einen Kiwi zu schnitzen. Keinen vernĂŒnftigen zumindest. Der Schnepfenstrauß, so sein wenig schmeichelhafter deutscher Name, ist nachtaktiv und keine klassische Schönheit. Besonders buntes oder glitzerndes Gefieder? Beim Kiwi Fehlanzeige. Auch teilt der dasselbe Schicksal der FallschirmjĂ€ger: Kann nicht gut laufen, kann gar nicht fliegen. Auf den drei großen Inseln von Neuseeland kommt der Kiwi vor. Ganz grob gesagt ist seine Figur zwei Kugeln. Eine große und eine kleine. Dazu ein langer dĂŒrrer Schnabel und große platte FĂŒĂŸe. Perfekt um das Tier zu schnitzen. Bevor Ihr zum Schnitzen mit den Kindern beginnt, seht Euch Fotos vom Kiwi an. Versucht seine markante Körperform auf ein StĂŒck Holz zu ĂŒbertragen. Seht Euch genau an, in welchen Proportionen der Schnabel, Kopf und Körper stehen. Wenn Ihr und die Kinder diese Form verstanden habt, skizziert den Kiwi.

Kinder schnitzen einen Kiwi. Skizziert zuerst den ungewöhnlichen Vogel. foto (c) kinderoutdoor.de

Um den Kiwi zu schnitzen haltet Ihr folgende Materialien bereit: :

  • Ein StĂŒck Holz (am besten “heimlich” geliehen)
  • Taschenmesser oder Multitool mit SĂ€ge
  • Stift
  • Schleifpapier

Kinder schnitzen einen Kiwi: AbgrĂŒnde tun sich auf

SĂ€gt den Kiwi an der aufgezeichneten Linie entlang aus. Beim Schnabel lasst ein paar Zentimeter stehen. Sonst bricht er ab. Nun liegt der Rohling vor Euch, wie die Schnitz-Experten dazu sagen.

Kinder schnitzen einen Kiwi und schneiden mit der SĂ€ge den Kiwi aus. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzen die Kinder nun den Körper vom Kiwi. Seht Euch immer wieder ein Foto von dem Laufvogel an. Vergleicht das Bild mit Euerem Schnitzwerk. Nehmt immer wieder eine andere Perspektive ein und Ihr seht, an welcher Stelle es sich lohnt, noch etwas Holz weg zu schnitzen.

Schnitzt den Kiwi möglichst rund mit dem Fahrtenmesser. foto (c) Kinderoutdoor.de

Wichtig ist auch, den Übergang vom Körper zum Kopf des Kiwis mit dem Messer auszuarbeiten.

Langsam nimmt der Körper vom Kiwi Gestalt an. foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt ist GefĂŒhl gefordert. Der Schnabel und die FĂŒĂŸe vom Kiwi erfordern die ganze Konzentration. Span fĂŒr Span spitzt Ihr den Schnabel vom Kiwi zu. Das lange dĂŒrre Teil ist auch markant fĂŒr den neuseelĂ€ndischen Vogel. Schnitzt auf keinen Fall zu viel Holz auf einmal weg. Das rĂ€cht sich! Noch schwieriger sind die FĂŒĂŸe. Hier heißt es Ruhe bewahren und langsam zu schnitzen. Wenig Druck aufÂŽs Messer und auch bei den FĂŒĂŸen sowie dem Schnabel gilt: Immer wieder den Kiwi vor Euch hinstellen und von allen Seiten ansehen. Wenn Ihr Stellen seht, wo Ihr ausbessern sollt, tut es!

Schleifarbeit! Der Kiwi bekommt seinen finalen Schliff. foto (c) kinderoutdoor.de

Im Holz ist noch die eine oder andere Kerbe. Hier hilft nur eines: Schmirgeln! Mit Schleifpapier könnt Ihr dem Kiwi eine ganz besondere Form verpassen. Beginnt mit dem groben Schmirgelpapier und steigert Euch zu einem möglichst feinen. Wer möchte kann auch den Kiwi anmalen.

Fertig ist der geschnitzte Kiwi! foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor schnitzen: Ein Pferd!

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser ein Pferd. Dazu braucht es Zeit, eine gute Skizze und ein noch besseres Taschenmesser oder Multitool. Wir stellen Euch Schritt fĂŒr Schritt vor, die die Kinder ein Pferd schnitzen und wenn es erst fertig ist, dann wiehert Ihr sicher vor Freude.

Es gibt zwar Arten von Menschen: Die einen können ein Pferd zeichnen, die anderen nicht. Ich gehöre zu Letzteren. Mir geht es da wie Richard III im Shakespear Drama “Ein Pferd, ein Pferd, mein Königreich fĂŒr ein Pferd!” Entweder meine Pferde habem Köpfe wie Helmut Kohl (oben schmal nach unten immer breiter; die klassische Birne halt
.) oder sie erinnern an Wesen aus Star Wars und sehen aus, als seien sie einer Galaxie entsprungen, die hunderte von Lichtjahren entfernt ist. Warum ist es so wichtig, ein Pferd zeichnen zu können? Weil mit der Skizze auf dem Holz steht und fĂ€llt dieses Schnitzprojekt fĂŒr Kinder (und Erwachsene!). Seht Euch mal aufmerksam ein Pferdefoto an. Diese Reittiere haben es in sich was die Konturen angeht. Damit Ihr die Übersicht bewahrt ist es wichtig, eine brauchbare Skizze auf das Holz zu bringen. Was ist sonst noch nötig fĂŒr das heutige Schnitzen mit Kindern?

  • Ein StĂŒck Holz (möglichst “heimlich geliehen”!)
  • Taschenmesser oder Multitool mit SĂ€ge
  • Stift (fĂŒr die Skizze)
  • Schmirgelpapier in unterschiedlichen StĂ€rken

Kinder schnitzen ein Pferd

Skizziert das Pferd auf dem Holz. Wenn es damit hakt, sucht Euch eine Schablone fĂŒr den Gaul oder bittet jemand das Pferd aufÂŽs Holz zu zeichen. So habe ich es gemacht. Mit der SĂ€ge schneidet Ihr nun das Tier aus dem Holz heraus. Nun haltet Ihr den Rohling, wie Experten sagen, in den HĂ€nden und das Kinder schnitzen kann beginnen. FĂŒr die Kleinen ist es oft zu schwer den Rohling auszusĂ€gen und dann ist Mutter- oder Vatertag angesagt. Das Tolle an dieser Schnitzarbeit: Die Kinder lernen mit der großen und kleinen Klinge sowie der Ahle (Stechdorn) vom Taschenmesser zu arbeiten. Überlegt Euch von welcher Seite Ihr den Gaul in seinen Details schnitzen wollt: Die einen beginnen vorn, die anderen hinten. Das Pferd, so zu sagen, von hinter aufzĂ€umen. So eckig wie sich der Rohling prĂ€sentiert, ist das Tier in Wirklichkeit nicht. Im Gegenteil. Das Pferd beeindruckt mit seinen weichen und runden Konturen. Mit der großen Klinge schnitzt Ihr große FlĂ€chen, wie die Vorhand, Mittelhand und RĂŒckhand rund. Wechselt auf die kleinen Klinge um damit Details wie den Schweif, die Hufe oder die Fesseln (ein spezielles Gelenk). Wer mag kann die ZwischenrĂ€ume der Beine vom Pferd freilegen. Aber vorsicht, sonst bricht was ab! Ebenso ist es riskant, aber auch verfĂŒhrerisch die Ohren detailliert zu schnitzen. Dazu ist die Ahle, der Stechdorn vom Taschenmesser oder Multitool, ein ideals Werkzeug. Wichtig ist bei dieser Schnitzidee fĂŒr Kinder, immer wieder das WerkstĂŒck in den HĂ€nden zu drehen, vor sich hinzustellen und aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Wo ist die Figur ungleichmĂ€ĂŸig? Wo ist das Pferd eckig? Wo gibt es Scharten im Holz? Hier gilt es das Schmirgelpapier optimal einzusetzen. Beginnt erst mit einem groben Sandpapier (erkannbar an der niedrigen zweistelligen Nummer auf der RĂŒckseite), damit lassen sich Kerben ausbessern. Auch an der Form von unserem Pferd könnt Ihr mit dem groben Sandpapier noch etwas “feilen”. UnserPferd lebt davon, dass wir ihm eine Form geben, die möglichst dynamisch und lebensecht wirkt. Die ZwischenrĂ€ume bei den Beinen) oder Ohren lassen sich damit perfekt ausarbeiten Auch hier geht Ihr am besten vor wie beim Schnitzen selbst: Immer wieder das WerkstĂŒck aus unterschiedlichen Winkeln zu betrachten. Jetzt habt Ihr noch die Möglichkeit das Ganzen auszubessern. Nutzt diese Gelegenheit. Am Ende, wenn das feinste Sandpapier dran ist, spĂŒrt Ihr wie weich und glatt die OberflĂ€che vom Pferd ist. Wenn Ihr Probleme habt den Gaul optimal zu gestalten, tröstet Euch, richtig große KĂŒnstler sind an dieser Aufgabe schon gescheitert.

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein MarienkĂ€fer

Schnitzen fĂŒr Kinder und die Outdoorkids können sich ihren Schmuck selbst basteln. Wir schnitzen heute einen MarienkĂ€fer AnhĂ€nger. Dazu braucht Ihr wenig Material und an Werkzeug reicht ein Taschenmesser oder ein Multitool. Diese Bastelei eignet sich auch super fĂŒr einen Kindergeburtstag, Gruppenstunde, verregneten Nachmittag oder Corona Lockdown.

Eigentlich seltsam: Der MaikĂ€fer findet sich immer wieder in Liedern und Gedichten wie von Reinhard Mey “Es gibt keine MaikĂ€fer mehr” oder in Max und Moritz von Wilhelm Busch:

Jeder weiß, was so ein Mai-
KĂ€fer fĂŒr ein Vogel sei. –
In den BĂ€umen hin und her
fliegt und kriecht und krabbelt er.

Christine Nöstlinger hat sogar das Buch “MaikĂ€fer flieg” geschrieben und in Gerd von Bassewitz®”Peterchens Mondfahrt”, wer spielt dort eine Hauptrolle? Genau! Sumsemann der MaikĂ€fer.

Doch wo findet sich der MarienkĂ€fer in der Literatur oder der Musik wieder? Gut in Stillleben wie von Ottmar Elliger der Ältere (1633-1679) sind MarienkĂ€fer kĂŒnstlerisch verewigt. Aber dass wars auch schon. Höchste Zeit, dass wir diesen zarten KĂ€fer etwas Gutes tun. Dazu brauchen wir:

  • eine Astscheibe
  • Taschenmesser oder Multitool
  • Schmirgelpapier
  • Stift
  • Altpapier
  • Pinsel
  • Wasserfarben
  • Kordel

Schnitzen fĂŒr Kinder: Erst den KĂ€fer skizzieren

Legt die Astscheibe auf das Altpapier und fahrt mit dem Stift drumherum. Faltet das Papier in der Mitte und zeichnet die spÀtere Form vom MarienkÀfer auf. Schneidet ihn mit der Schere aus. Faltet das Papier auf, legt es auf die Astscheibe und zeichnet den KÀfer auf.

Fertigt zuerst eine Schablone vom MaikÀfer an. foto (c) kinderoutdoor.de

SĂ€gt und schnitzt nun den MarienkĂ€fer aus. Mit der Ahle, Stechdorn, könnt Ihr perfekt den Übergang vom Kopf zum Körper des KĂ€fers schnitzen.

Schnitzen fĂŒr Kinder: Mit der Ahle kommt Ihr gut voran. foto (c) kinderoutdoor.de

FĂŒr einen MarienkĂ€fer ist unser Rohling noch zu eckig. Höchste Zeit, ihn etwas abzurunden. Mit der kleinen Klinge vom Taschenmesser und dem Schleifpapier gebt Ihr ihm eine gefĂ€llige Form.

Bohrt mit der Ahle ein Loch durch den Kopf vom geschnitzten MarienkÀfer. foto (c) kinderoutdoor.de

Unser MarienkĂ€fer soll ein AnhĂ€nger sein. Deshalb bohrt durch seinen Kopf mit der Ahle ein Loch. Dadurch fĂ€deln wir spĂ€ter die Kordel. Zuerst malen wir unser WerkstĂŒck noch an.

Schnitzen fĂŒr Kinder: Malt den MarienkĂ€fer an. foto (c) kinderoutdoor.de

Anschließend bekommt der MarienkĂ€fer seine Punkte. Wenn der MarienkĂ€fer trocken ist, fĂ€delt die Kordel durch und verknotet die beiden freien Enden miteinander. Fertig ist der AnhĂ€nger.

Schnitzen fĂŒr Kinder: Fertig ist der MarienkĂ€fer AnhĂ€nger. foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Wolf!

Kinder schnitzen einen Wolf. Der hat es in sich. Kinder die beim Schnitzen schon fortgeschritten sind, bekommen dieses tolle Tier ganz bestimmt gut hin. FĂŒr den geschnitzten Wolf braucht Ihr extrem wenig Material und habt dafĂŒr maximal Spaß beim Schnitzen mit den Kindern. Wie Ihr den Wolf hinbekommt, dass zeigen wir Euch Schritt fĂŒr Schritt. Dieser Beitrag ist frei von bezahlten Links oder anderen Dreck.

Eine Urangst macht sich breit, sobald manche Leute das Wort “Wolf” hören. Im MĂ€rchen ist dieses Tier fĂŒr die Rolle des Bösewichts geradezu prĂ€destiniert (Womo Fahrer bitte den Begriff googeln!): RotkĂ€ppchen und der böse Wolf. Der Wolf und die sieben Geißlein. Der Wolf als reißendes, blutrĂŒnstiges Raubtier. Doch wie sieht die RealitĂ€t aus? Anders, ganz anders. Es handelt sich um ein scheues Tier. Lange bevor wir Menschen den Wolf sehen, hat er uns gehört oder gerochen. Er tut dann, was er immer in solchen Situationen tut: Ausweichen und zurĂŒckziehen. Von Angriff kann keine Rede sein.

Wir schnitzen heute mit den Kindern einen Wolf. Dazu braucht Ihr folgendes Material:

  • Ein StĂŒck Holz
  • Taschenmesser oder Multitool mit SĂ€ge und kleiner Klinge
  • Stift
  • Schleifpapier

Kinder schnitzen einen Wolf

Bevor Ihr den Rohling aus dem Holz aussĂ€gt, skizziert Ihr den Wolf auf das Holz. Seht Euch zuvor Fotos mit Wölfen an und versucht seine Konturen auf das Holz zu ĂŒbertragen.

Kinder schnitzen einen Holz. Zuerst einmal den Wolf auf das Holz malen. foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt klappt Ihr die SÀge aus und sÀgt den Wolf aus dem Holz.

Kinder schnitzen einen Wolf. Fertig ist der Rohling. foto (c) kinderoutdoor.de

Nun geht es ans Schnitzen. Mit der großen Klinge vom Taschenmesser oder Multitool schnitzt ihr großflĂ€chig. Dazu gehört der RĂŒcken vom Wolf.

Kinder schnitzen die Details vom Wolf. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der kleinen Klinge schnitzt Ihr die Details wie den Schwanz oder die LÀufe vom Wolf. Mit der Ahle vom Taschenmesser legt Ihr die Ohren und die LÀufe frei. Stellt den Wolf immer wieder vor Euch hin und seht ihn von verschiedenen Perspektiven aus an. Mit dem Schleifpapier könnt Ihr zuletzt die eine oder andere Kerbe ausbessern.

Fertig ist der Wolf! foto (c) Kinderoutodor.de

 

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Pinguin!

Kinder schnitzen, passend zum Winter, einen Pingun. Wir haben als Video die Anleitung zum Schnitzen und erklĂ€ren Euch wieder, Schritt fĂŒr Schritt, was zu tun ist. Keine Sorge: Den Ganz zum BastelgeschĂ€ft oder einen Einkauf im Netz könnt Ihr Euch sparen. Alles was Ihr fĂŒr unsere Schnitzanleitung benötigt, findet Ihr zuhause.

Wo gibt es die meisten Pinguine? Beim Opernball in Wien! So einen noblen Herrn im Frack schnitzen wir heute allerdings nicht, sondern diesen arktischen Vogel. Wobei der in seinem schwarz-weiß Gefieder auch immer elegant aussieht. Bevor die Kinder das Taschenmesser in die Hand nehmen, seht Euch bitte in BĂŒchern die Fotos von Pinguinen an. Worin liegen die Besonderheite im Körperbau von diesem Vogel? Als Material benötigt Ihr ein Taschenmesser mit SĂ€ge, Schleifpapier, Stift, Pinsel und Wasserfarben. Zuerst malt Ihr mit dem Stift den Pinguin auf das Holz. Nehmt ein Restholz, wie Ihr es in jeder Schreinerei bekommt oder an Baustellen herumliegt.

Kinder schnitzen einen Pinguin. Zuerst skizzieren, dann zum Taschenmesser greifen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser: SĂ€ge und Ahle fĂŒr alle!

MIt der SĂ€ge schneidet Ihr nun grob den Pinguin aus dem Holz aus.

Kreativ mit dem Taschenmesser werken: Grob den Vogel ausschneiden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Seht Euch mal den Pinguin auf einem Foto an und vergleicht ihn mit Euerem Holzkameraden. Genau! Ein richtiger arktischer Vogel ist wenige kantig.Mit der großen Klinge schnitzt Ihr den Pinguin in seiner Form harmonisch rund. Zuerst den Kopf, dann den Schnabel. Hier könnt Ihr bei der Problemzone zwischen Oberkörper und Schnabel mit der Ahle (Stechdorn) arbeiten.

Die Konturen arbeiten wir mit der großen und kleinen Klinge aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Um die eine oder andere Kerbe auszubessern, kommt nun das Schleifpapier dran. Grobe Stellen bearbeitet Ihr mit Schmiergelpapier, das eine niedrige Körnung hat. FĂŒr den finalen Feinschliff verwendet Ihr bitte Schleifpapier mit hoher Körnung.

Feinschliff. Das Schnitzen ist beendet, nun kommt das Schleifpapier dran.
foto (c) kinderoutdoor.de

Was ich bei meinen Recherchen ĂŒber die Pinguine auch gelernt habe: Wie viele Arten es davon gibt. Mein geschnitzter Pinguin soll ein Königspinguin sein, deshalb male ich ihm auch diesen markanten gelben Fleck auf die Brust.

Am Ende unserer Anleitung zum Schnitzen malen wir den Pinguin an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist das Prachtexemplar. Viel Spaß beim Schnitzen mit den Kindern.

Schnitzen mit Kindern bringt immer wieder beachtliche Ergebenis hervor.
foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Murmeltier

Ein Murmeltier ist schon ein putziger Bergbewohner. Als ich zwei Wochen um Berchtesgaden wanderte konnte ich das eine oder andere Murmeltier sehen. Sobald ich die Kamera klarmachte um das Murmeltier zu fotografieren, schwupps verschwand es auch. Deshalb schnitzen wir heute ein Murmeltier, das haut garantiert nicht ab. Wir immer brauchen wir nur zwei Dinge fĂŒr diese Bastelei und ein wenig Zeit.

Murmeltiert heißt im Dialekt von Berchtesgaden “Murmei”. FĂŒr eines meiner BĂŒcher wanderte ich viel in der Gegend zwischen Untersberg, Steinernen Agnes, MĂŒhllsturzhörner, Watzmann und Königssee. Einmal kam ich am Abend an einer Alm vorbei. Der Senn saß davor und schnitzte. Klar, dass ich mir dass sofort genauer ansehen musste. In seinen groben HĂ€nden entstand aus einem StĂŒck Holz ein Murmeltier. Ich fragte ihn, wie ich es lernen kann, auch so gut ein Murmeltier zu schnitzen wie er. Der Senn grinste mich an und meinte:”Da musst Du nur jeden Tag die Murmeis beobachten und dann eines schnitzen. Dass machst Du zehn, zwanzig, dreißig Jahre lang und dann kannst Du Murmeis schnitzen!” Tja, da bleibt mir nichts anderes ĂŒbrig, als die nĂ€chsten Jahrzehnte zu versuchen. FĂŒr unser Bastelarbeit brauchen wir nur ein StĂŒck frisches Haselnuss-Holz und ein Taschenmesser. Spezielle Schnitzmesser finde ich bei dieser Arbeit zu scharf fĂŒr Kinder.

Daraus schnitzen wir heute ein Murmeltier. Foto (c) Kinderoutdoor.de
Daraus schnitzen wir heute ein Murmeltier.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst fertigt Ihr Euch in diesem Fall eine Skizze an. Seht Euch Fotos an, welche dieses Tierchen aus verschiedenen Perspektiven zeigt.

 

So sieht das Murmeltier, grob skizziert, von vorne und der Seite aus. Foto (c) Kinderoutdoor.de
So sieht das Murmeltier, grob skizziert, von vorne und der Seite aus.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst rundet Ihr mit dem Messer ein Ende vom Ast ab. Daraus entsteht der Kopf. Denkt daran, dass ein Murmeltiere eine markante Nase habt. Seht Euch mal genau Fotos von einem Murmeltier an. FĂŒr die KörpergrĂ¶ĂŸe, hat es einen ziemlich ausgeprĂ€gten Riechkolben. Die Körperform vom Murmeltier ist die eines Kegels. Es ist unten breit und wird nach oben spitzer.

Langsam nimmt das Murmeltier Gestalt an. Foto (c) Kinderoutdoor.de
Langsam nimmt das Murmeltier Gestalt an.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Mit der kleinen Klinge schnitzt Ihr den Kopf, so wie Ihr ihn Euch vorstellt. Am unteren Ende schnitzt eine runde Kerbe ein. Daraus schnitzt Ihr spĂ€ter, ebenfalls mit der kleinen Klinge vom Taschenmesser, die FĂŒĂŸe. Zum Schluss seht Euch das Murmeltier von allen Seiten an. Passt die Körperform? Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr es auch anmalen.

Fertig ist das Murmeltier! Foto (c) Kinderoutdoor.deFertig ist das Murmeltier!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Rentier

Kinder schnitzen ein Rentier mit dem Taschenmesser. Dieses nordische Tier ist genĂŒgsam und deshalb brauchen wir fĂŒr unsere Anleitung zum Schnitzen nur minimal Material: Ein StĂŒck Holz, Zweige und ein Taschenmesser mit SĂ€ge. Los gehtÂŽs!

Was haben ein Investmentbanker und ein Rentier gemeinsam? Ohne Moos ist nichts los! “Ein Rentier futtert am Tag um die fĂŒnf Kilogramm Moos!” erklĂ€rt mir ein Ranger bei Åre. Bei der Outdoor Academy of Scandinavia gehören diese Trughirsche, so die wissenschaftliche Unterfamilie, auch dazu. “Das Moos hat nur eine geringe Energiedichte und deshalb mĂŒssen die Rentiere entsprechend viel davon futtern” sagt der Experte. Außerdem mampfen die Rentiere auch Gras, Pilze und Beeren. Manche verzehrte Pilze sollen bei diesen Tieren tatsĂ€chlich das Bewusstsein erweitern. Wir bleiben ganz nĂŒchtern und schnitzen mit den Kindern heute ein Rentier. Unsere Materialliste ist wie immer ĂŒbersichtlich. Ein StĂŒck Restholz (bei einer Schreinerei oder Baustelle “heimlich leihen”), Taschenmesser, Bleistift und dĂŒrre Zweige als Geweih. Außerdem ist ein Bild von einem Rentier hilfreich.

Kinder schnitzen ein Rentier: Erst skizzen, dann schnitzen

Kinder schnitzen Rentier: Zuerst skizziert Ihr das Tier auf dem Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der SĂ€ge vom Taschenmesser sĂ€gt Ihr nun den Bauch vom Tier frei. Hier zeigt sich wie gut de QualitĂ€t von diesem Werkzeug ist. Bei einem billigen Taschenmesser tun Euch nach wenigen Sekunden die Finger weh und das Holz franst ganz hĂ€ĂŸlich aus.

Kinder werken mit dem Taschenmesser: Zuerst den Bauch vom Rentier aussÀgen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im Schritt unserer Anleitung zum Schnitzen, sĂ€gt Ihr den Rest vom Rentier aus. Ein Tipp: Denkt bitte daran, dass dieses Tier dĂŒnne Beine hat. Doch wenn Ihr diese zu dĂŒnn aussĂ€gt, kann das Holz brechen. Deshalb sĂ€gt die Beine vom Rentier erst einmal dicker aus und schnitzt sowie schleift sie dann dĂŒnn.

Der Rohling von unserem Rentier ist fertig. Die Kinder beginnen mit dem Schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen die Kinder den Kopf vom Rentier. Schließlich ist dieser Trughirsch nicht wie ein Holzbrett gebaut und hat durchgehend die gleiche Dicke. Am Kopf ist es deutlich schmĂ€ler, als am Bauch. Schnitzt am Kopf entsprechend das Holz weg. Auch an den Beinen habt Ihr einiges zu schnitzen. Geht dort bitte mit GefĂŒhl vor, sonst bricht Euch das Holz. Rundet mit der kleinen Klinge vom Taschenmesser die RĂŒckenpartie ab und ebenso das Hinterteil von unserem Rentier. Seht Euch immer wieder einmal ein Foto von dem Tier an und versucht entsprechend die Konturen umzusetzen. Wenn Ihr mit Eurer Arbeit zufrieden seid, dann ist es Zeit fĂŒr eine Runde Schleifpapier. Schmirgelt damit das Holz ab und versucht noch einmal dem geschnitzten Rentier seine Form zu geben.

Mit dem Schnitzen sind wir fast fertig und schleifen nun das Rentier ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Markant am Rentier ist das Geweih. Dazu habt Ihr im Park oder Wald die dĂŒnnen Zweige gesammelt. Mit der Ahle, Stechdorn vom Taschenmesser, bohrt Ihr ein kleines Loch in die Stirne. Dort drĂŒckt Ihr die beiden Zweige hinein. Wunderbar sieht Euer Rentier aus, wenn die Zweige sich kreuzen. So kommt unser nachgebautes Geweih dem Echten der Rentiere sehr nahe.

Zum Schluss bauen die Kinder dem geschnitzten Rentier noch das Geweih ran.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte kann das geschnitzte Rentier anmalen. Nehmt am besten Wasserfarben dazu her. Dann wollen wir doch mal sehen, wie sehr sich unsere Schnitzarbeit und ein echtes Rentier Ă€hneln. Viel Spaß beim Schnitzen mit den Kindern!

(fotos:(c) Kinderoutdoor.de)

Outdoor schnitzen fĂŒr Kinder: Ein Fuchs

Eine Schnitzanleitung fĂŒr einen putzigen Fuchs erwartet Euch heute bei uns. Zum Schnitzen braucht Ihr nur ein StĂŒck Astholz, ein Taschenmesser, Malkasten, Pinsel und Schleifpapier. Bei dieser Schnitzarbeit kommt neben den Klingen vom Taschenmesser, auch die SĂ€ge und die Ahle zum Einsatz. Viel Spaß beim Schnitzen mit den Kindern

Schnitzen wir doch mal einen Fuchs! Forderten Kinder von mir. Bisher hatte ich dieses Tier noch nicht mit dem Taschenmesser geschnitzt, aber das ließen die Kinder nicht gelten. Unsere Materialliste ist ĂŒbersichtlich: Taschenmesser, Schleifpapier, Malkasten, Pinsel und Astholz. Bevor Ihr loslegt, seht Euch bitte mit den Kindern Fotos von FĂŒchsen in BĂŒchern an. Was fĂ€llt Euch an diesem Tier auf? In welchem VerhĂ€ltnis steht beispielsweise die LĂ€nge vom Schwanzn des Fuchses zum Körper? Skizziert den Fuchs auf einem Blatt Papier und greift erst dann zum Taschenmesser.Schnitzen: Unsere Anleitung fĂŒr einen lustigen Fuchs. Das braucht Ihr als Material dazu. Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen: Unsere Anleitung fĂŒr einen lustigen Fuchs. Das braucht Ihr als Material dazu.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen: Erst aufzeichnen, dann zum Taschenmesser greifen

Nun sĂ€gen wir mit der SĂ€ge vom Taschenmesser ein StĂŒck vom Astholz ab.Kinder werken mit dem Taschenmesser: Zuerst ein StĂŒck vom Astholz absĂ€gen. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser: Zuerst ein StĂŒck vom Astholz absĂ€gen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzen wir das Astholz und das Splintholz weg.Zuerst schnitzen wir mit dem Taschenmesser das Splintholz und die Rinde ab. Foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schnitzen wir mit dem Taschenmesser das Splintholz und die Rinde ab.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt zeichnen wir den Fuchs auf beiden Seiten auf das Holz auf.Bevor wir mit dem Schnitzen anfangen, zeichnen wir den Fuchs auf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Bevor wir mit dem Schnitzen anfangen, zeichnen wir den Fuchs auf.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzen wir den Bauch vom Fuchs.Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen wir den Bauch vom Fuchs. Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen wir den Bauch vom Fuchs.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir die RĂŒckenpartie vom Fuchs.Ich hab RĂŒcken! Mit der großen Klinge schnitzen wir den RĂŒcken vom Fuchs. Foot (c) kinderoutdoor.de

Ich hab RĂŒcken! Mit der großen Klinge schnitzen wir den RĂŒcken vom Fuchs.
Foot (c) kinderoutdoor.de

Jetzt schnitzen wir den Kopf von unserem Fuchs.Als nÀchsten schnitzen wir den Fuchskopf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Als nÀchsten schnitzen wir den Fuchskopf.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen: Ein dynamischer Fuchs

Jetzt schnitzen wir mit der großen und kleinen Klinge. Runden den Körper vom Fuchs an. Entfernen vorsichtig das Holz zwischen den Ohren und Beinen. Nun sieht der Fuch etwas natĂŒrlicher aus. foto (c) kinderoutdoor.de Jetzt runden wir den Fuchs mit der großen und kleinen Klinge ab. Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss bekommt der Holzfuchs seinen Feinschliff mit dem Schmirgelpapier. Jetzt könnt Ihr ihn anmalen. Putzig sieht unser geschnitzer Fuchs aus.

Putzig sieht unser geschnitzer Fuchs aus. foto (c) kinderoutdoor.de