Veröffentlicht am

Termin für Outdoorer: United by Summits

Einen wichtigen Termin für Outdoorer hat adidas TERREX: 18. August bis 16. Oktober 2022. In diesem Zeitraum können sich Einzelpersonen oder Gruppen für eine Unterstützung durch die „My Summit„-Initiative zu erhalten. Was die Outdoorer dafür tun sollten, stellen wir Euch im Detail vor. Es lohnt sich auf jeden Fall an dieser genialen Aktion mitzumachen.

adidas TERREX stellt die neue Brand Kampagne ‚United by Summits‘ vor, die einen inklusiven Zugang zum OutdoorSport in den Vordergrund stellt und echte, persönliche Geschichten von Abenteurer*innen weltweit erzählt. Damit möchte adidas TERREX Gipfelmomente neu definieren und zeigen, dass OutdoorAbenteuer so viel mehr sein können, als den nächsten Berg zu erklimmen.

United by Summits möchte echte Outdoorer*innen unterstützen. foto (c) adidas TERREX

Was ist das Ziel der United by Summits Kampagne?

Die ‚United by Summits‘Kampagne von adidas TERREX trägt dazu bei, die Natur zu einem inklusiveren Ort zu machen, indem sie die persönlichen Gipfelmomente feiert, die Menschen täglich erklimmen

Trailrunning ist perfekt für United by Summits. foto (c) adidas TERREX

Termin für Outdoorer: United by Summits

In dem Moment, in dem wir neue Wege entdecken, Hindernisse überwinden, unsere Community inspirieren oder uns auf nachhaltige Weise mit der Natur verbunden fühlen, erreichen wir unseren persönliches Gipfelmoment. Und das muss gefeiert werden ‚United by Summits‘ möchte alle Menschen inspirieren, nach draußen zu gehen, ihre eignen Ziele zu suchen und ein naturverbundenes, bewusstes Leben voller Abenteuer zu führen ungeachtet ihres Hintergrunds.

Wer gemeinsam beim Klettern unterwegs ist, der kann sich für United by Summits bewerben. foto (c) adidas Terrex

Wie können sich Outdoorer bewerben?

adidas TERREX lädt Abenteurer*innen Einzelpersonen wie Gruppen dazu ein, sich mit ihrem ganz persönlichen OutdoorAbenteuer zu bewerben und Unterstützung durch die ‚My Summit‘Initiative zu erhalten

Termin für Outdoorer:Der Gipfel

Die Natur sollte für jeden Menschen zugänglich sein“, erklärt Carla Murphy, General Manager adidas TERREX, die Idee hinter ‚United by Summits’. „Wir bei adidas TERREX sind auf einer Mission, die Art und Weise, wie der OutdoorSport dargestellt wird, zu verändern und zu hinterfragen, was einen Gipfel ausmacht. Wir tun dies, indem wir all die verschiedenen Gipfelmomenten feiern, die Menschen auf ihren alltäglichen Abenteuern erleben, und all diejenigen, die sich täglich für ihre Communities einsetzen. Indem wir diese vielfältigen Abenteuer zeigen, möchten wir die etablierten OutdoorKonventionen in Frage stellen und mehr Menschen inspirieren, ihren persönlichen Gipfelmoment in der Natur zu entdecken.”

Bergauf geht es mit United by Summits. foto (c) adidas Terrex

Was umfasst die Unites by Summits Kampagne?

Die ‚United by Summits‘ Kampagne umfasst eine Reihe von Filmen, die die persönlichen Geschichten von AlltagsAbenteurer*innen, Outdoorsportler*innen und Spitzenathlet*innen erzählen. Sie zeigen den Umgang mit ihren eigenen
Herausforderungen und ihr Bemühen, durch die Verbindung mit der Natur ihr eigenes Leben und das ihrer Mitmenschen zu verbessern.

Termin für Outdoorer: Alles steckt in uns

TrailrunningSuperstar Ruth Croft kennt sich mit der Neudefinition von Zielen aus. Die neuseeländische Ultraläuferin ist die drittschnellste Frau, die jemals am Western States Endurance Run teilgenommen hat. In Summit of the Lifelong Trail, dem ersten Kapitel von ‚United by Summits‘, erfahren wir, wie sich Ruths Beziehung zum Laufen zu einer Leidenschaft entwickelt hat, die ihr bis heute als Ausgleich dient. Sie war lange auf der Suche nach dem Glück, und hat es schließlich in sich selbst gefunden. Etwas, nach dem wir alle streben können. „Alles, was wir brauchen, steckt in uns und genau dort finden wir auch unser Glück in uns selbst, nicht im Laufen oder in anderen Dingen“, sagt Ruth.

Auch in der Stadt bieten sich perfekte Outdoor Abenteuer. foto (c) adidas TERREX

Termin für Outdoorer: Drei Gewinner*innen

Diese sechs Geschichten zeigen, dass jedes OutdoorProjekt gefeiert werden muss, egal, ob groß oder klein. Die Geschichten spiegeln die Mission von adidas TERREX wider, alle Menschen dazu zu ermutigen, nach draußen zu gehen und ihren ganz eigenen Gipfelmoment zu entdecken. Um sie dabei zu unterstützen, lädt adidas TERREX Abenteurer*innen Einzelpersonen oder Gruppen dazu ein, sich für die Umsetzung ihres persönlichen United by SummitsProjekts zu bewerben. Eine Jury, die unter anderem aus den Protagonist*innen der Kampagne besteht, wählt jeweils ein Projekt aus den folgenden drei Kategorien aus: Abenteuer, Community und Nachhaltigkeit. Bewerbungen können vom 18. August bis 16. Oktober 2022 eingereicht werden. Die drei Gewinner*innen werden im Dezember 2022 bekanntgegeben. Mehr Information zur Bewerbung gibt es auf www.adidas.com/unitedbysummits. Die Filme der United by Summits Kampagne feiern ihre Premiere am 18. August 2022 auf dem YouTubeKanal von adidas TERREX.

Termin für Outdoorer: Lusenhänge

Es gibt Outdoor Termine für Familien, bei denen sollten sie unbedingt dabei sein. Wer seinen Familienurlaub im Bayerischen Wald verbringt, der hat die Möglichkeit an attraktiven Veranstaltung vom dortigen Nationalpark teilzunehmen. Diese geführten Touren sind von Experten begleitet und Kinder sowie Erwachsene bekommen neue Einsichten in das Ökosystem Wald.

Am Sonntag, 14. August, begleitet Waldführer Stefan Breit alle Interessierten auf einer Wanderung rund um Waldhäuser. Über die Steinfelsenhänge, den Waldhäuserriegel und die Waldhausreibe wird zum höchsten Punkt der Tour, der Glasarche, gewandert. Der Rückweg zum Ausgangspunkt führt die Gruppe dann durch das Teufelsloch. Auf dieser Tour lässt sich der Wandel der Wälder in den über 50 Jahren, die der Nationalpark nun besteht, eindrücklich erleben.

MItten im Bayerischen Wald unterwegs. Vor lauter Bäume sieht man keinen Wald mehr.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wann ist der Outdoor Termin zu den Lusenhängen?

Start ist um 10 Uhr in Waldhäuser. Die reine Gehzeit für die rund 12 Kilometer lange Strecke beträgt zirka sechs Stunden. Es sind knapp 400 Höhenmeter zu überwinden. Während der Wanderung ist keine Einkehr geplant. Daher sind neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen.

Der Bayerische Wald ist immer wieder für eine Überraschung gut.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wo kann man sich für diese Outdoor Veranstaltung anmelden?

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich. Dabei wird auch der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.

Termin für Outdoorer im Saarland

Für den Sommer gibt es etliche Outdoor Termine im Saarland für aktive Familien. So lassen sich die sechs Wochen Sommferien mit tollen Outdoor Aktivitäten verbringen. Im Saarland haben sich die Verantwortlichen einiges einfallen lassen um tolle Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüller zu realisieren. wir stellen Euch diese Outdoor Termine vor. 

Ende Juli ist es wieder soweit: Sechs Wochen Sommerferien! Der saarländische Veranstaltungskalender bietet dabei wieder jede Menge kostenfreie oder kostengünstige Angebote, die auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind. Die Tourismus Zentrale Saarland hat folgende Sommerferien-Tipps für einen Familienausflug zum Nulltarif zusammengestellt.

 

Ein Besuch im Naturwildpark Freisen lohnt sich immer. foto © Markus Semaitis

Warum zu Outdoor Abenteuern ins Saarland?

Das Saarland bietet für alle die draußen gerne aktiv unterwegs sind eine Menge an Möglichkeiten. Dazu gehören:

  • Paddeln
  • Radtouren
  • Wanderungen
  • Besuch von Wildgehegen
  • Baden in malerischen Seen
  • Klettern
  • tolle Campingplätze

Termin für Outdoorer im Saarland: Kultur und Geschichte umsonst

Kultur für Kinder und Jugendliche gibt es im Saarland drinnen und draußen. foto © Manuela Meyer

Jeden Dienstag ab 16.00 Uhr ist das Weltkulturerbe Völklinger Hütte für alle kostenfrei. In den Sommerferien bietet das Erlebnisareal rund um das Thema Eisen spezielle Führungen für Kinder an, die in kindgerechter Weise die Arbeit und die Abläufe im ehemaligen Eisenwerk erklären. Zentraler Teil der Dauerausstellung in der Völklinger Hütte sind die zahlreichen Experimentier- und Mitmachstationen, mit denen Kinder durch eigene Experimente den Prozess der Eisengewinnung spielerisch nachvollziehen kann.  Wer noch mehr sehen möchte, für den hat das Weltkulturerbe neben den Kinderführungen in den Sommerferien noch ein weiteres Erlebnis im Angebot: Jeden Montag um 15.00 Uhr erklärt der Imker Joachim Schäfer, wie die Bienen im Paradies des ehemaligen Eisenwerks leben und wie er hier arbeitet. Zu dieser Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung sowie eine Eintrittskarte zum Weltkulturerbe notwendig. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schüler*innen und Studierende bis 27 Jahre mit gültigem Ausweis genießen freien Eintritt, Erwachsene zahlen 17,-€.
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte liegt nur wenige Meter vom Bahnhof Völklingen entfernt und ist bequem mit der Bahn zu erreichen.
www.voelklinger-huette.org

Welche besonderen Wanderwege im Saarland gibt es?

Im Saarland warten etliche Premiumwanderwege auf die Outdoorer. Hier ein paar Beispiele:

  • 5 Weiher Tour
  • Bach- und Burrenpfad
  • Biberpfad
  • Saar-Hunsrück-Steig
  • Erzgräberweg
  • Almglück
  • Nahequelle Pfad
  • Villa-Borg-Trail
  • Schmugglerpfad
  • Tafeltour Felsenpfad
  • Schauinslandweg
  • Bärenpfad
  • Tiefenbachpfad
  • Höhentour
  • Zwei Täler Weg
  • Lückner Weg
  • Steinhauer Weg
  • Der Bergener
  • Hüttenwanderweg

 

Vielseitig ist der Sommer im Saarland. Mach mit! foto © Rich Serra

 

Termin für Outdoorer: Zeitreise für alle

Im Historischen Museum Saar können Familien auf Zeitreise durch die Geschichte des Saarlandes gehen – von den unterirdischen Kasematten bis zu den Zeiten nach dem 2 Weltkrieg: Jeden ersten Mittwoch im Monat bietet das Museum am dem Saarbrücker Schlossplatz freien Eintritt für alle. Geöffnet ist das Haus an diesem Tag bis 20 Uhr. Die Bushaltestelle „Schlossplatz“ befindet sich direkt vor dem Museum und wird von den Stadtbuslinien 105, 108 und 121 bedient.
Während der Sommerferien bietet das Museum auch ein Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren an. Unter anderem gibt es Ritterführungen in der unterirdischen Burg für Mittelalter-Fans, Bastelkurse, bei denen man seinen eigenen Wappenschild bauen kann, Stoffe weben und färben kann wie im Mittelalter. Alle, die hoch hinauswollen, bauen ihr eigenes Doppeldecker-Flugzeug und junge Künstler*innen können eine Porzellantasse bemalen oder ein Mosaik gestalten. Die Anmeldung zu den kostenfreien Kursen erfolgt telefonisch unter 0681 506 4506.
http://www.historisches-museum.org

Die römische Villa Perl-Borg lässt sich mit der Saarland Card besuchen. foto © Yannik Planta

Termin für Outdoorer: Geschichte gelesen!

Im Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen stehen jeden Sonntag kostenlose Workshops für Kinder und Familien auf dem Programm: In Begleitung eines Museums-Scouts kann die aktuelle Ausstellung „Papier von A bis Z“ besichtigt und die Mitmach-Stationen ausprobiert werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Papier selbst herzustellen. Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt in das Zeitungsmuseum Wadgassen, Erwachsene zahlen fünf Euro. Wer per ÖPNV anreist, kann mit dem Regionalzug am Bahnhof Bous aussteigen, von dort sind es knappe 10 Minuten zu Fuß.
https://www.kulturbesitz.de/

Familienradtouren im Saarland
Familienradtouren im Saarland sind so vielfältig wie das Bundesland selbst.
foto © Eike Dubois

Termin für Outdoorer: Radfahren und Wandern

Mit dem Rad durch Wiesen und Wälder, entlang von Flüssen und Seen: Das Saarland bietet eine große Auswahl an familienfreundlichen Radtouren. Auch eine Wanderung kann zum Abenteuer werden, wenn die Kinder die Natur entdecken und beobachten. Ob Rad oder Wanderung, bei der Planung hilft die kostenlose Saarland-Touren-App, zum Downloaden im App Store oder bei Google Play.
www.touren.saarland

Kinder wandern im Saarland
am Kirkeler Felsenpfad gibt es beeindruckende Steinformationen zu sehen. foto © Marcus Gloger

Termin für Outdoorer: Tierisches gut

Die wollen nur spielen. Wölfe gibt es im Saarland zu sehen. Natürlich hinter Barrieren…
foto (c) kinderoutdoor.de

Tiere erleben kann man das ganze Jahr über in einigen Wildparks der Region, beispielsweise im Saarbrücker Wildpark. Über 20 Tierarten wie Schwarzwild, Wisent oder Nordfuchs haben hier ihr Zuhause gefunden. Zu dem Wildpark gehört ein sehr schöner Spielplatz in hügeligem Waldgelände. Der Wildpark mit gleichnamiger Haltestelle wird von über acht verschiedenen Saarbrücker Stadtbuslinien regelmäßig angefahren. Im weitläufigen Wildfreigehege Karlsbrunn im Warndt, der auch problemlos mit Kinderwagen zu besuchen ist, gibt es westafrikanische Zwergziegen, Damwild, Sikawild und Wildschweine zu entdecken. Das Wildfreigehege ist mit der Buslinie 167 mit Ausstieg am nahegelegenen Jagdschloss Karlsbrunn zu erreichen.
Infos: www.saarbruecken.de und http://www.grossrosseln.de

Saumäßig Spaß haben die Kinder in einem Wildpark.
foto (c) kinderoutdoor.de

Termin für Outdoorer im Saarland: Dem Wolf ganz nah

Weit über die Landesgrenze bekannt ist der Wolfspark Werner Freund im Merziger Wald. Der Wolfspark umfasst sieben Gehege sowie ein Reservegehege. Von den Aufsichtstürmen bekommt man einen guten Einblick in das Leben der 20 europäischen, kanadischen, sibirischen und arktischen Wölfe. Jeden ersten Sonntag im Monat um 16.00 Uhr findet eine kostenlose Führung mit Tatjana Schneider statt: Sie beantwortet Fragen, geht zu den Wölfen ins Gehege und füttert das Rudel im Anschluss. Treffpunkt ist der Platz bei den Polarwölfen. Hier fahren die Merziger Stadtbuslinien 241 und 252 bis zur Haltestelle Kammerforst.
www.wolfspark-wernerfreund.de

Rehe! Im Wildpark bekommen die Kinder diese Waldtiere zu sehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Termin für Outdoorer im Saarland: Das liebe Vieh

Kindgerecht gestaltete Hinweistafeln mit Informationen zu Haustierrassen und Höfen säumen den 12 Kilometer langen Wanderweg „Rund ums liebe Vieh“ bei Illingen, der auch beliebig abgekürzt werden kann. Zusammen mit der Dorf- und Schaukäserei Hirztaler vermittelt der kindgerechte Themenweg unterhaltsam das Wichtigste zur naturnahen Viehhaltung und der Herstellung von Milchprodukten. Zum Start der Wanderung an der Haltestelle Flurstraße in Illingen-Welschbach geht es mit den Buslinien 350 – 356 sowie der R12.
www.illingen-saar.de

Geht doch mal auf dem Wanderweg „Rund ums liebe Vieh“ bei Illingen spazieren.
Foto (c) kinderoutdoord.de

Termin für Outdoorer: Ohren und Augen auf

Bis Ende August gibt es (fast) jeden Sonntag kostenlose Konzerte und Kulturprogramme bei „Sonntags am Schloss“ in Saarbrücken. Nach der 2-jährigen Pause findet die Open-air-Reihe nun wieder im Schlossgarten des Saarbrücker Schlosses statt. Mit fünf neuen Bands starten die Matineen jeweils um 11 Uhr. Parallel dazu spukt das Schlossgespenst und führt die kleinen Zuschauer durch sein Schloss.
Ab 15.00 Uhr erwartet kleine und große Kinder ein abwechslungsreiches Programm mit Theater, Zauberei und Märchen. Die Linien 105, 108 und 121 bringen Interessierte bequem zum Schlossplatz.
www.rvsbr.de

Kinder wandern im Saarland
Kinder wandern im Saarland auf den Spuren der Kelten, wie hier in Otzenhausen. foto © Marcus Simaitis

Termin für Outdoorer: Kinderspaß auf der Alm

SR 3-SommerAlm feiert nach einer zweijährigen Pause vom 29. Juli bis zum 07. August ihr langersehntes Comeback. Das zehntägige Sommerfest auf der Bergehalde im Erlebnisort Reden hat sich längst zu einem nicht wegzudenkenden Bestandteil des saarländischen Veranstaltungskalenders entwickelt. An den Samstagen des 30. Juli und des 06. August gehört der Nachmittag der SR3-SommerAlm im Erlebnisort Landsweiler Reden den Kindern. Fünf Stunden lang gibt es dann jeweils von 13.00 – 18.00 Uhr Spiel, Spaß und Musik für Kinder. Am 30. Juli laden die Jugendbüros im Landkreis Neunkirchen und das lokale Bündnis für Familie zum „Kinder-Jahrmarkt“ ein. Dabei erwarten die Kinder unterschiedliche Spielstationen wie Dosenwerfen, Minigolf, Tischkicker und vieles mehr. Um 15.00 Uhr steht das Liedertheater mit Eddi Zauberfinger auf dem Programm. Am zweiten Kinderfesttag, dem 06. August, reicht das bunte Angebot von einer Hüpfburg über Kinderschminken, Vogelhäuser bauen, Gummienten angeln und Experimentierstationen bis hin zu Bastelaktionen. An beiden Tagen gibt es zudem Kinderführungen der TKN über die Halde, Kinder-Mitmach-Theater, Streichelgehege, Eselkutschfahrten und Tierspaziergänge. Vom Bahnhof Landsweiler Reden sind es etwa 10 Minuten zu Fuß bis zur Halde.
www.erlebnisort-reden.de

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Familien

Termin für Outdoorer

Outdoor Termine für Familien gehören in den Kalender eingetragen. Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es Ende Mai einiges zu erleben. Wir stellen Euch diese Veranstaltungen vor, an denen auch Kinder teilnehmen können. In diesem letzten Stück Urwald lernen die Outdoorkids und Eltern eine Menge über die heimische Tier– sowie Pflanzenwelt. 

Alle Interessierten sind am Samstag, 28. Mai, zu einer pilzkundigen Führung mit Nationalpark-Mykologen Peter Karasch eingeladen. Er betreibt die Feldforschung im Nationalpark seit vielen Jahren und kennt daher interessante Plätze und kann spannende Details und Hintergründe erläutern.

Wo ein Pilz ist, sind auch andere!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Viele Naturfreunde sehen den Herbst als Pilzzeit, weil es dann die größte Artenvielfalt in den Wäldern gibt. Doch einige Arten kann man nur im Frühjahr finden. Einige davon entwickeln ihre Fruchtkörper schon unter der Schneedecke. Auf dem Streifzug wird erkundet, welche Pilze es zu entdecken gibt und wo man auch mal unter der Oberfläche fündig werden kann. Weitere Informationen zu Pilzen im Böhmerwald gibt’s auch auf www.pilze-ohne-grenzen.de.

Treffpunkt für die rund zweistündige, kostenlose Führung ist um 14 Uhr am Bahnhof Bayerisch Eisenstein. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

Beim Pilze sammeln müsst Ihr die Schwammerl zweifelsfrei bestimmen können, wie hier die goldgelbe Koralle. Den meisten als „Ziegenbart“ bekannt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Termin für Outdoorer: Tageswanderung

Alle Interessierten sind am Sonntag, 29. Mai, eingeladen, gemeinsam mit Waldführer Bernhard Bullermann auf den Lindberger Schachten oberhalb von Buchenau zu wandern. Die Tagestour führt entlang des Pommerbaches stetig bergauf bis zu einem der größten Schachten im Nationalpark, dem Lindberger Schachten. Er zieht sich auf einer Lage von 1100 Metern bis 1220 Metern über 100 Höhenmeter durch das Waldmeer. An einer kleinen Hütte kann bei einer Pause die mitgemachte Brotzeit verzehrt werden. Danach geht es weiter zum Steinschachten und über den Wanderweg „Spinne“ wieder talwärts zum Ausgangspunkt in Buchenau. Während der Tour gibt es Wissenswertes über den Nationalpark, über die wichtige Funktion von Totholz in diesem Schutzgebiet und über verschiedene seltene Raufußhühnerarten, die hier ihren Rückzugsraum gefunden haben.

Der will auch nur spielen…..Ein kostenloses Ausflugsziel in Bayern für die Familie ist der Nationalpark Bayerischer Wald.
foto (c) kinderoutdoor.de

Seit wann gibt es den Nationalpark Bayerischer Wald?

Am 7.Oktober 1970 eröffnete der Nationalpark Bayerischer als erster seiner Art in Deutschland. Er ist somit der älteste Nationalpark des Landes!

Lohnenswerte Ausflugsziele im Bayerischen Wald sind die Tierfreigehege. Dort gibt es jetzt Nachwuchs, wie die Frischlinge in Neuschönau.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die reine Gehzeit für die rund 10 Kilometer lange Strecke auf der zirka 450 Höhenmeter zu überwinden sind, beträgt knapp vier Stunden. Mit Pausen und Informationen sind etwa sechs Stunden einzurechnen. Start ist um 10 Uhr in Buchenau. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Auf dieser Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Daher sind neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen.

Wandern mit Kindern im Tierfreigeländer am Nationalparkzentrum Lusen: Auch Wölfe gibt es hier zu sehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wie groß ist der Nationalpark Bayerischer Wald?

Seit 2022 ist der Nationalpark, nach einer Bestätigung durch den bayerischen Landtag, 248,5 km² groß. Zum Vergleich, der Vatikanstaat nimmt nur eine Fläche von 0,44 km² ein. Auf ebenfalls 248 km² kommt die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main.

Beim Wildgehege beeindrucken die Hirsche Kinder und Erwachsene.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

Was sind wichtige Outdoor Termine?

Hersteller, Verbände, Urlaubsorte oder Nationalparks veranstalten regelmäßig Aktionen für Outdoorer. Das können sein:

  • geführte Wanderungen
  • Workshops zu Fahrtechniken mit dem Mountainbike
  • Lehrgänge für Skitourengeher
  • Kurse für alle die Klettersteige ausprobieren wollen
  • Training für Kletterer
  • Unterweisungen zu Orientierungen in der Natur
  • angeleitete Schneeschuhwanderungen

Outdoor Termine: „ALPINE Campus“ von Salewa

Es gibt Outdoor Termine für 2022 die sollten sich alle Bergsteiger im Kalender dick anstreichen. Von Salewa gibt es erstmals die „ALPINE Campus“ mit drei interessanten Kursen über das ganze Jahr verteilt. Wer von Experten etwas über das Skitourengehen oder Klettern lernen will, der ist bei dem Alpinen Campus auf jeden Fall richtig.   

Der Bergsport wird diverser, zu den klassischen Disziplinen kommen neue Spielarten dazu. Junge Athleten kombinieren Aktivitäten und verschieben ihre Leistungsgrenzen. Gleichzeitig wächst die Community, das Interesse am Bergsport nimmt zu und neben dem Leistungsgedanken rücken die Berge als Natur- und Kulturraum ins Licht junger Generationen. Salewa öffnet im Frühjahr 2022 ein bisher internes Format für alle Bergsportler*innen und bietet an drei Terminen einen „Alpine Campus“ in Südtirol an. 

Skibergsteigen und Klettern (I + II) – die alpinen Disziplinen für die drei dreitägigen Salewa Alpine Campus Termine sind gesetzt. Der Grundgedanke des von Passion geprägten neuen Formats lautet: Mit- und Voneinander lernen, Gleichgesinnte treffen, alpine Momente teilen und den eigenen Horizont erweitern. Mountain Guides der Südtiroler Alpinschule Globo Alpin leiten die drei Salewa Alpine Campus Workshops „Skimountaineering“, „Klettern Grundkurs“ sowie „Klettern Aufbaukurs“. Bei den kostenpflichtig buchbaren Terminen werden auch Salewa Athleten gastieren und ihre Erfahrungen teilen. „Die Teilnehmer lernen, den Berg unter unterschiedlichen Aspekten zu lesen und dann ihre Aktivitäten umsichtig zu planen“, sagt Thomas Aichner, Marketing Director Salewa. 

Wer sich an einen Klettersteig wagt, muss optimal ausgerüstet und trainiert sein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor Termine: Neuland entdecken

Erfahrene, in der Szene vernetzte Bergsteiger*innen fühlen sich in den Bergen daheim und wissen, worauf es beim Alpinsport ankommt. Für andere hingegen ist alpines Terrain Neuland und der Umgang mit den alpinen Gefahren birgt viele Fragezeichen. Die Südtiroler Bergsteigermarke Salewa etabliert mit dem Alpine Campus ein neues Format, das sowohl Einsteigern als auch Erfahrenen am Berg zentrale Inhalte vermittelt. Gemeinsam mit dem langjährigen Partner, der Alpinschule Globo Alpin, stellt Salewa ein ganzheitliches Programm vor, das wesentliche Verhaltensweisen schult, alpine Kompetenz nach aktuellen Standards vermittelt und Bergsportbegeisterten den Lebensraum Berg näherbringt. Inhaltlich vermittelt der Alpine Campus den Zugang zum Berg als Raum für alpine Aktivitäten, aber auch als Natur- und Kulturraum. Alle Teilnehmer*innen lernen, die Bergwelt und ihre Gegebenheiten besser einzuschätzen und erhalten damit eine wertvolle Basis für ihr eigenes Handeln. Dazu kommen die Grundlagen des Alpinkletterns sowie des Skibergsteigens, für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. 

„Abgerundet wird das Konzept durch einen Fokus auf das Gemeinschaftsgefühl, das wir durch gemeinsames Kochen, Organisieren und Planen der einzelnen Aktivitäten fördern“, erklärt Thomas Aichner. Damit ist der Salewa Alpine Campus eine Art „Lebensschule für die Berge“ und somit weit mehr, als ein reiner Kletter- oder Skitourenkurs. 

Die Termine des Salewa Alpine Campus 2022:
Ski Touring I – Anfänger: 28. Februar – 2. März 2022
Klettern I – Anfänger: 13. Juni – 15. Juni 2022
Klettern II – Fortgeschrittene: 26. August – 28. August 2022

Anmeldung und Kosten:
Die Anmeldung zum Salewa Alpine Campus ist ab sofort möglich unter: https://alpinecampus.salewa.com/de/

Ski Touring I – Anfänger  Ort: Bergheim in Innervillgraten

Klettern I – Anfänger  Ort: Dolomiten (Übernachtung in Zelten)

Klettern II – Fortgeschrittene  Ort: Dolomiten (Übernachtung in Zelten)

Outdoor Termine im Saarland: Saar gut!

Kinder Ausflüge im Saarland müssen nur wenig oder gar kein Geld kosten. Die Bandbreite ist unglaublich breit: Von Freibädern die von Quellwasser gespeist sind, bis hin zu Wild- und Skaterparks.  

Anfang Juli ist es wieder soweit: Sechs Wochen Sommerferien! Die Tourismus Zentrale Saarland hat in den saarländischen Veranstaltungskalender geschaut und einige Tipps für einen Familienausflug zum Nulltarif zusammengestellt.

Outdoor Termine im Saarland:Kultur und Geschichte umsonst

In den Sommerferien bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte jeden Dienstag spezielle Führungen für Kinder an: Diese Kinder-Führungen starten um 15.30 Uhr und sind für Kinder sowie begleitende Erwachsene kostenfrei. Außerdem ist der Eintritt ab 16 Uhr für alle frei, sodass keine Kosten anfallen. Im Wechsel findet eine Kinderführung, die in kindgerechter Weise die Arbeit und die Abläufe im ehemaligen Eisenwerk erklärt, oder eine Führung durch das ScienceCenter Ferrodrom® statt. Zentraler Teil der Erlebniswelt um Eisen und Stahl sind die 100 Experimentier- und Mitmachstationen, mit denen man durch eigene Experimente den Prozess der Eisengewinnung spielerisch nachvollziehen kann. Infos: https://www.voelklinger-huette.org.

Im Historischen Museum Saar können die Besucher auf Zeitreise durch Saarlands Geschichte gehen – von den unterirdischen Kasematten bis zu den Zeiten nach dem 2 Weltkrieg: Jeden ersten Mittwoch im Monat bietet das Museum am dem Saarbrücker Schlossplatz freien Eintritt für alle. Geöffnet ist das Haus an diesem Tag bis 20 Uhr. Infos: http://www.historisches-museum.org.

Im Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen stehen am 14. und 28. Juli 2019 kostenlose Workshops für Kinder auf dem Programm: Dann ist Selbermachen angesagt und im wahrsten Sinn begreifen die Besucher Kulturtechniken von früher wie Papierschöpfen oder Drucken. Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt; Erwachsene zahlen fünf Euro. https://www.kulturbesitz.de/

Gewusst wie und wo? Radfahren und Wandern

Mit dem Rad durch Wiesen und Wälder, entlang von Flüssen und Seen: Das Saarland bietet eine große Auswahl an familienfreundlichen Radtouren. Auch eine Wanderung kann zum Abenteuer werden, wenn die Kinder die Natur entdecken und beobachten. Ob Rad oder Wanderung, bei der Planung hilft die kostenlose Saarland-Touren-App, zum Downloaden im App Store oder Google Play.

Outdoor Termine im Saarland: Großer Spaß auf kleinen Rollen

Sie ist neu, sie ist cool und macht Spaß: Die neue Skateanlage im Saarbrücker Bürgerpark löst die alte Anlage ab. Sie ist aus Beton und bietet für jedes Fahrverhalten hohe Funktionalität und Attraktivität für alle Skater. Im Wendelinuspark St. Wendel gibt es eine der größten Skateanlagen in Europa: Fun-, Curb- oder Kombibox, Snakerun, Quarterpipe und Ramps warten auf Anfänger und Profis, die sich am liebsten auf Rollen fortbewegen. Ein fünf Kilometer langer und asphaltierter Sportparcour steht ebenfalls zur Verfügung. Das Besondere dabei ist, dass dieser Weg nachts beleuchtet und mit Trinkwasserspendern, Ruhebänken und Schutzhütte ausgestattet ist. Infos: http://www.sankt-wendel.de Auf dem Skate- und Freizeitweg in Reden ganz in der Nähe der Wassergärten können Familien große Runden über die gesamte Länge von 4,2 Kilometern drehen. Abkürzungen um Weiher oder Halde sind möglich. Infos: www.landkreis-neunkirchen.de

Outdoor Termine im Saarland: Tierisches

Zum Glück ist beim Wildpark ein Zaun zwischen den Kindern und diesem Keiler. foto (c) kinderoutdoor.de

Tiere erleben kann man das ganze Jahr über in einigen Wildparks der Region, beispielsweise im Saarbrücker Wildpark. Zu dem Wildpark gehört einsehr schöner Spielplatz in hügeligem Waldgelände.  Im weitläufigen Wildfreigehege Karlsbrunn im Warndt, der auch problemlos mit Kinderwagen zu besuchen ist, gibt es westafrikanische Zwergziegen, Damwild, Sikawild und Wildschweine zu entdecken. Infos: www.saarbruecken.de und http://www.grossrosseln.de

Weit über die Landesgrenze bekannt ist der Wolfspark Werner Freund im Merziger Wald. Der Wolfspark umfasst sieben Gehege sowie ein Reservegehege. Von den Aufsichtstürmen bekommt man einen guten Einblick in das Leben der 20 europäischen, kanadischen, sibirischen und arktischen Wölfe. Jeden ersten Sonntag im Monat um 16.00 Uhr findet eine kostenlose Führung mit Tatjana Schneider statt: Sie beantwortet Fragen, geht zu den Wölfen ins Gehege und füttert das Rudel im Anschluss. Treffpunkt ist der Platz bei den Polarwölfen. Mehr im Netz: www.wolfspark-wernerfreund.de/

Kindgerecht gestaltete Hinweistafeln mit Informationen zu Haustierrassen und Höfen säumen den 12 Kilometer langen Wanderweg „Rund ums liebe Vieh“ bei Illingen, der auch beliebig abgekürzt werden kann. Zusammen mit der Dorf- und Schaukäserei Hirztaler vermittelt der Themenweg kindgerecht und unterhaltsam das Wichtigste zur naturnahen Viehhaltung und Herstellung von Milchprodukten. Infos: www.illingen-saar.de

Jeder erkennt die Fledermaus, die kopfüber ummantelt von ihren Flügeln von der Decke hängt – doch aufgrund ihrer Nachtaktivität und Scheu wissen die meisten nur wenig über die Flughunde. Doch obwohl sie Nachtaktiv sind, lassen sie sich hervorragend beobachten und stören sich nicht an neugierigen Besuchern. Am 30. August 2019 um 20.00 Uhr führt Markus Utesch Groß und Klein lehrreich vor, wie wir die kleinen Flugkünstler erkennen und schützen können. Treffpunkt für die kostenfreie Führung ist die Fischerhütte beim Glashütter Weiher. Info: https://www.nabu-st-ingbert.de/

Ohren und Augen auf

Bis zum Ende August können Musikliebhaber und Familien kostenlose Konzerte und Kulturprogramme bei „Sonntags am Schloß“ genießen. Die Veranstaltungsreihe feiert in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum mit einem besonderen Programm. Um 15.00 Uhr erwartet kleine und große Kinder ein abwechslungsreiches Programm mit Theater, Zauberei und Clownerien. Infos: www.rvsbr.de.

Kostenlos ist ebenfalls der internationale Wettbewerb der Straußenzauberer: 20 erstklassige Straßenzauberer aus aller Welt treiben vom 2. bis 4. August 2019 in der St. Wendeler Fußgängerzone ihre magischen Späße: http://www.sankt-wendel.de

Auch die Römer gibt es im Saarland zu entdecken. foto (c) kinderoutdoor.de

Von Gespenstern, Sternen und Römern

Zauberhaft kostümiert und gar nicht schauerlich treten beide Schlossgespenster aus dem Saarland bei ihren öffentlichen Führungen auf. Jeden Sonntag um 11 Uhr lädt das Schlossgespenst im Saarbrücker Schloss Kinder und Eltern sein Revier zu entdecken, während das Burggespenst über die Burg Montclair am ersten Samstag im Monat um 15.00 Uhr führt. Infos: www.rvsbr.de und www.burg-montclair.de.

Am 12. August 2019 findet eine gemeinsame Beobachtung der Perseiden-Sternschnuppen im Außenbereich der Sternwarte Peterberg ab 21 Uhr statt. Es findet jedoch keine öffentliche Beobachtung in den Kuppeln der Sternwarte statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Veranstaltung ist jedoch wetterabhängig. Infos: http://sternwarte-peterberg.de

Am Sonntag, den 11. August 2019 laden die Gemeinde Tholey und das Generationenbüro Jung&Alt zum Sommerfest auf dem Schaumbergplateau ein. Zahlreiche Mitmach-Angebote für die ganze Familie sowie ein umfassendes Bühnenprogramm sorgen für einen unterhaltsamen Sommertag auf einem der populärsten Erhebungen des Saarlandes. Der Beginn ist um 11.00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Infos: www.tholey.de und https://www.mein-schaumberg.de.

Hier kommen die Kinder ins Schwimmen!

Inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück befindet sich der Bostalsee, der viel Platz für alle liefert, die ihre Freizeit gerne am, im oder auf dem Wasser verbringen. Zwei breite Strände laden zum Baden oder Sandburgenbauen ein. Dank seiner guten Wasserqualität sorgen Wasseraktivitäten von Angeln, über Baden, Segeln bis hin zum Surfen in den ausgewiesenen Bereichen für jede Menge Spaß und Erfrischung.

Auch der im Dreiländereck gelegene Stausee von Losheim ist einen Besuch wert. Das sich in einer idyllischen Bucht befindende kinderfreundliche Strandbad besticht durch große Liegewiesen, eine Wasserrutsche und eine Sprungplattform im See. Das Gewässer zeichnet sich insbesondere für Badegäste durch eine hohe Wasserqualität aus.

Ebenso sind die Naturbäder des Saarlandes ein Garant für natürlichen Badespaß. Anders als die meisten Freibäder kommen die Anlagen in Kirkel-Neuhäusel, Weißkirchen, Wadgassen und Nonnweiler ganz ohne Chlor aus, da die Becken mit Quellwasser gespeist werden.

Das Naturfreibad in Kirkel-Neuhäusel ist insbesondere für Familien bestens geeignet. Auf der Anlage mit 10.000 qm Wasserfläche ist sowohl ein Schwimmer- als auch ein Nichtschwimmerbecken vorhanden. Durch den natürlichen Reinigungsprozess kann das Schwimmbad komplett auf Chlor und andere Chemikalien verzichten. Das naturtrübe Wasser bedarf keiner Behandlung, da es aus dem Brunnen Kirkels, und damit dem durch Boden- und Gesteinsschichten gereinigten Grundwasser, entstammt. Die großen Wasserbecken werden von einer weitläufigen Liegewiese umsäumt, zudem ist eine Beachvolleyballanlage und ein Kinderspielplatz vorhanden. Die Tageskarte kostet 3,-€ für Erwachsene, Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren zahlen 1,50€.

Im Kurort Weißkirchen befindet sich das Wald- und Naturfreibad. Wie ein See wird es von einem Bach gespeist. Das sorgt dafür, dass ein permanenter Wasserwechsel und somit auch eine permanente Reinigung auf ganz natürliche Art und Weise geschieht und ein Einsatz jeglicher Chemie unnötig ist. Da die Becken nicht beheizt werden, ist das Wasser im Vergleich zur Außentemperatur relativ kalt und kann den Besuchern die nötige Abkühlung bringen. Das Nichtschwimmerbecken verfügt über eine Rutschbahn, welche die kleinen Besucher des Nichtschwimmerbeckens erfreut. Auch hier liegen die Tageskarten für Erwachsene bei 3,-€, für Kinder und Jugendliche von 6-17 Jahren bei 1,50€.

Das Parkbad in Wadgassen ist eines der größten Naturbecken des Saarlandes. Sein Wasser entstammt aus frischem Naturwasser und dem Zulauf des Rothsoligbrunnens. Mit Plansch- und Nichtschwimmerbecken und diversen Rutschen ist für den Spaß der Kinder gesorgt. Alle Becken sind unbeheizt, sodass die Wassertemperatur konstant angenehm kühl ist. Durch den Verzicht auf Chlor ist eine hervorragende Wasserqualität gegeben. Der Eintritt liegt bei 3,50€ für Erwachsene und 2,50€ für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren.

Auch in Nonnweiler wird auf Chlor und andere chemische Zusatzstoffe im Wasser verzichtet. Das Naturfreibad Primstal reinigt sich dank natürlicher Gesetze von selbst. Die Bepflanzung und die Umwälzung des Bodens sorgen dafür, dass die Wasserqualität auf höchstem Niveau bleibt. Anders als meist fälschlicherweise vermutet stammt das Wasser für die Becken jedoch nicht aus der Prims, sondern aus dem Trinkwasser des Ortes Nonnweiler. Im Naturfreibad Primstal gibt es ein Plansch- ein Schwimmer- sowie ein Nichtschwimmerbecken. Die Tageskarte beläuft sich auf 3,-€ für Erwachsene und 1,80€ für Jugendliche ab 6 Jahren.

Wer die großen Seen und Becken nicht mag und lieber durch Wälder streift, dem bieten die Kneipanlagen von Noswendel, des Losheimer Sees sowie des Waldsaumweges in Hausbach während des Wanderns eine erfrischende Abkühlung.

Familienradtouren im Saarland

Familienradtouren im SaarlandFamilienradtouren im Saarland und Ihr habt die Auswahl zwischen 1.500 Kilometern Radwegen. Von anspruchsvollen Trails für Mountainbiker, über Graveltouren bis hin zu Genussetappen ist alles dabei. Im Saarland gibt es 75 ausgeschilderte Radtouren. Da ist auch die eine und die andere für sportliche Familie dabei. Wo Ihr im Saarland Familienradtouren unternehmen könnt, seht Ihr bei uns.  

Die Vielfalt der Natur im Saarland ist beeindruckend. Drei nationale Naturlandschaften hat es auf kleinem geografischem Raum zu bieten. Im Süden des Landes erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau, ein Refugium für seltene und heimische Tier- und Pflanzenarten. Im Norden beeindruckt die erstaunliche Saarschleife inmitten des Naturpark Saar-Hunsrück und im Nordosten versteckt sich der beeindruckende keltische Ringwall in den tiefen Wäldern des Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Alle drei Naturlandschaften sind durch Radwege miteinander verbunden und lassen sich innerhalb eines Kurzurlaubs mit dem Fahrrad bequem erreichen.

Familienradtouren im Saarland
Familienradtouren im Saarland sind so vielfältig wie das Bundesland selbst.
foto © Eike Dubois

Familienradtouren: Einmal rund um das Saarland

Der Saarland-Radweg führtauf 350 Kilometern rund um das Saarland entlang der äußeren Landesgrenze. Der ADFC-4-Sterne-Qualitätsradweg bietet die einmalige Gelegenheit, das kleinste deutsche Bundesland mit dem Rad zu umrunden und dabei die Vielfalt der saarländischen Landschaften kennen zu lernen. Am Wegesrand warten dabei die bekannten, aber auch die kleinen überraschenden Sehenswürdigkeiten des Saarlandes.

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Radfahren/Radwege-Saarland/Saarland-Radweg

Familienradtouren im Saarland: Radfahren am Fluss

Einer der bekanntesten Radwege des Saarlandes, der ebenfalls vom ADFC mit vier Sternen bewertet wurde, ist der Saar-Radweg. Die Strecke führt entlang der sich seicht schlängelnden Ufer des Flusses, der dem kleinen Bundesland seinen Namen gibt. Der fast ebene Radweg verläuft auf etwa 112 Kilometern von Saarguemines in Frankreich bis nach Konz in Rheinland-Pfalz, wo die Saar auf die Mosel trifft. Dabei durchqueren die Radfahrenden nicht nur abwechslungsreiche Landschaften, sondern auch beeindruckende Städte wie Saarbrücken, Saarlouis und Mettlach, die zu kleinen Abstechern einladen. Auch mit den „Lauschtouren“ auf dem Saar-Radweg heißt es Natur genießen und interessante Orte entdecken. Die Audioguides erzählen unterhaltsam und persönlich die Geschichten von vor Ort, stellen kurzweilig Sehenswürdigkeiten vor und lenken den Blick auf unentdeckte Details. Neben dem Saar-Radweg sind auch einige Lauschpunkte in der Biosphäre Bliesgau zu finden.

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Radfahren/Radwege-Saarland/Saar-Radweg

Über Stock und Stein – Mountain biken

Durch die Wälder von St. Ingbert verläuft die Streckenführung der „Pur“, die von Mountainbike-Experten konzipiert wurde. Auf über 100 km Gesamtlänge und zwei unterschiedlichen Streckenführungen „Nord-West“ und „Rund um St. Ingbert“ erlebt man beeindruckende Natur gepaart mit sportlicher Herausforderung – geeignet sowohl für den Anfänger wie für den Rad-Profi. Mit fast 40 Prozent Single-Trails und Gefällen bis zu 36 Prozent sind die Touren eine Herausforderung an Technik und Geschicklichkeit des Fahrers.

Die MTB-Touren im Sankt Wendeler Land bieten Rundkurse von 18 bis 46 Kilometern. Beim Auswählen der richtigen Runde können sich die MTB-Fahrer an der Namensgebung orientieren. Von einer Warm-Up-Tour mit leichten Steigungen über die Relax-Tour und Eingewöhnungstour bis zu den anspruchsvollen Ausdauer-, Profi- oder auch Konditionstouren ist alles vorhanden. Eine einheitliche Beschilderung erleichtert die Orientierung. Sollte die Kraft einmal nicht ganz ausreichen, gibt es Abkürzungsmöglichkeiten, ebenso erlauben Verbindungsstücke zwischen den einzelnen Touren Kombinationsmöglichkeiten.

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Radfahren/mountainbike-touren

Auf den Spuren der Tour de France – Rennrad fahren

Wer dann gerne sportlich unterwegs ist und mit schmaler Bereifung den Asphalt unter die Räder nehmen möchten, ist hier bestens aufgehoben. Das Saarland bietet ein abwechslungsreiches und reizvolles Terrain auf dem ungebremst geradelt werden kann! Nicht ohne Grund war das Saarland bereits fünf Mal Etappenort der Tour de France. Kleine verkehrsarme Straßen und kulturelle Sehenswürdigkeiten entlang der Strecken machen den Ausflug mit dem Rennrad zum schweißtreibend-spannenden Erlebnis, auch gerne mit einem Abstecher nach Frankreich.

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Radfahren/Rennrad

Pedelecs Willkommen!

Das Saarland hat sich in den letzten Jahren zur E-Bike – Region entwickelt! Einfach aufsteigen und losfahren – mehr braucht es nicht, um mühelos und mit hohem Spaßfaktor auch die Höhenzüge des Saarlandes zu erklimmen. E-Bike-Fahrende finden im Saarland die Infrastruktur, die sie brauchen: Bei verschiedenen Ausflugszielen und Gastgebern ist das Aufladen der Akkus kostenlos. Wer ein Ladegerät mitbringt, kann zum Nulltarif die Batterie wieder voll aufladen.

regio.outdooractive.com/oar-saarland/de/ausflugsziele/#cat=E-Bike-Ladestation&filter=b-destination-1

Kinder wandern im Saarland
am Kirkeler Felsenpfad gibt es beeindruckende Steinformationen zu sehen. foto © Marcus Gloger

Familienradtouren im Saarland: Grenzenlos statt Orientierungslos

Mit einem leicht verständlichen Beschilderungssystem bietet das Saarland grenzenlose Freiheiten, wenn es um das Planen von Radtouren geht. Über das saarlandweite Beschilderungssystem ist auch der Anschluss an den Naheradweg, den Moselradweg und den Europäischen Mühlenradweg problemlos möglich. Durch die geographische Lage stehen auch grenzüberschreitenden Touren nach Frankreich oder Luxemburg nichts im Wege, wie etwa bei der speziell dafür konzipierten Veloroute SaarLorLux oder der Saar-Elsass-Radtour. Sowohl für Radfahrende als auch für Wandernde gibt es im Saarland zudem einen nützlichen digitalen Begleiter: die Saarland Touren-App, ein mobiles Wanderportal und Tourguide im Hosentaschenformat. Das Herzstück der App sind die stufenlos zoombaren topografischen Karten im Maßstab 1:25.000 und der Zugriff auf die umfangreiche Touren-Datenbank der Tourismus Zentrale Saarland. Die integrierte GPS-Positionsanzeige zeigt den eigenen Standpunkt an und ermöglicht als Navigator eine sichere Orientierung auf allen Wegen. Die App steht kostenlos im Google Play Store und im Apple AppStore zum Download bereit.

www.touren.saarland

Kinder wandern im Saarland

Kinder wandern im SaarlandKinder wandern im Saarland und entdecken eine Menge Besonderheiten von diesem Bundesland. Das Saarland ist in jeder Hinsicht als Wanderdestination einzigartig. Im Süden erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau. Es ist ein Refugium für seltene und heimische Tier- und Pflanzenarten. Im nördlichen Saarland beeindruckt die Saarschleife inmitten des Naturpark Saar-Hunsrück. Und im Nordosten liegt der größte keltische Ringwall in den tiefen Wäldern des Nationalpark Hunsrück-Hochwald.  

Aufgrund des ländlichen Charakters und als Bundesland mit dem höchsten Prozentsatz von 33,3% an Waldfläche ist das Saarland eine grüne Oase abseits der Großstädte. Gesegnet mit drei nationalen Naturlandschafen auf kleinem geografischen Raum wird es von einem deutschlandweit einmaligen Netz von knapp 70 Premiumwanderwegen durchzogen. Schon früh hat man damit begonnen, die Wanderwege nach den Kriterien des „Deutschen Wanderinstitutes“ zu gestalten. Gewandert wird auf Pfaden mit herrlichen Aussichten und ausgezeichneter Beschilderung. Unterwegs genießt man die Schönheiten der Natur: Natürliche Stille, weiche Waldböden und weite Wiesen, Täler und Schluchten, Felsen und Bachläufe.

Acht dieser Premiumwanderwege sind zudem als Quiztouren angelegt. Quiztouren sind interaktive Touren, die per Saarland-Touren App gestartet werden und über mehrere Quiz-Stationen entlang des Wanderwegs führen. Erst wenn die an einer Station gestellte Frage richtig beantwortet wird, erhalten die Wandernden einen Teil des gesuchten Lösungswortes und der Weg zur nächsten Station wird freigeschaltet.

Kinder wandern im Saarland
Eine Wanderung auf dem Saar Hunsrück Steig beeindruckt junge und erfahrene Wanderer. foto © Kathrin Heckmann

Der Saar-Hunsrück-Steig

Der Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig verläuft auf rund 410 Kilometern durch die faszinierende Landschaft quer über den Hunsrück und vereint das Moselufer mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Der Weg ist ausgesprochen abwechslungsreich. Er führt durch Wein- und Flusslandschaften an Saar, Mosel und Nahe sowie über waldreiche Höhenzüge und Bergkämme der Mittelgebirgsregion Hunsrück. Der Saar-Hunsrück-Steig besticht besonders durch Trekkingpassagen auf schmalen Pfaden und ein unverfälschtes Erleben der Natur abseits der Zivilisation.

www.saar-hunsrueck-steig.de

Kinder wandern im Saarland: Kleine Runden in großer Natur

Die „Traumschleifchen“ sind kleine Wandertouren. Sie kombinieren den Komfort eines Spazierweges mit der Erlebnisdichte eines Premium-Wanderweges und unterwegs überraschen sie mit vielen kleinen Attraktionen. Mit nur wenigen Höhenmetern sind sie zudem angenehm zu laufen. Zwei dieser Premium-Spazierwanderwege sind auch an der Saarschleife zu finden.

www.saar-hunsrueck-steig.de/traumschleifchen

Kinder wandern im Urwald

Im Naturschutzgebiet „Urwald vor den Toren der Stadt“ Saarbrücken kann sich der Wald seit 1997 unbeeinflusst vom Menschen entwickeln. Umgestürzte Bäume, idyllische Waldweiher, kleine Bäche und sumpfige Gebiete zeigen, wie sich die Natur in der relativ kurzen Zeit das Terrain des ehemaligen Kohlewaldes zurückerobert hat. Die zwei Premiumwanderwege „Urwald-Tour“ und „Wilder Netzbachpfad“ führen durch dieses einmalige Naturrefugium, das sich bequem mit der Straßenbahn von der Saarbrücker City aus erreichen lässt.

www.saar-urwald.de

Kinder wandern im Saarland
am Kirkeler Felsenpfad gibt es beeindruckende Steinformationen zu sehen. foto © Marcus Gloger

Kinder wandern mit Kultur im Saarland

Die Kulturwanderwege des Saarlandes schlängeln sich wie eine Art Freilichtmuseum durch die Landschaft und erzählen die spannenden Geschichten von Herzögen, Grafen, Bergleuten, Kelten und Römern. Besonders die „Lauschtouren“ in der Biosphäre Bliesgau bieten ein spannendes Extra auf Wanderungen durch das von der UNESCO ausgezeichnete Reservat. Die Audioguides erzählen unterhaltsam und persönlich die Geschichten von vor Ort, stellen kurzweilig Sehenswürdigkeiten vor und lenken den Blick auf unentdeckte Details. Themenwanderwege wie „Rund um das liebe Vieh“, eine Familientour mit tierischen Sehenswürdigkeiten oder „Nach der Schicht“, eine Bergmannswanderung zur Zeit des Steinkohleabbaus, widmen sich spezifischen Themen und lassen Wandernde in neue Welten eintauchen.

www.urlaub.saarland/Reisethemen/wandern/Themenwege-und-Pilgerwege/kultur-wanderwege

Barrierefrei Wandern

Nicht allen Menschen fällt das Reisen gleich leicht und Barrierefreiheit kommt eine immense und weiterhin steigende Bedeutung zu. Der Nationalpark Hunsrück Hochwald bietet beispielsweise barrierefreie Rangertouren für Menschen mit Geh-, Hör- und Sehbehinderung sowie für Menschen mit geistiger Behinderung an.

www.nationalpark-hunsrueck hochwald.de/besucher/barrierefrei.html

Kinder wandern im Saarland
Kinder wandern im Saarland auf den Spuren der Kelten, wie hier in Otzenhausen. foto © Marcus Simaitis

Mit Kindern wandern ohne sich zu verlaufen: Die Saarland Touren-App

Für alle Aktivreisenden gibt es im Saarland einen nützlichen digitalen Begleiter: die Saarland Touren-App, ein mobiles Wanderportal und Tourguide im Hosentaschenformat. Das Herzstück der App sind die stufenlos zoombaren topografischen Karten im Maßstab 1:25.000 und der Zugriff auf die umfangreiche Touren-Datenbank der Tourismus Zentrale Saarland. Die integrierte GPS-Positionsanzeige zeigt den eigenen Standpunkt an und ermöglicht als Navigator eine sichere Orientierung auf allen Wegen. Die App steht kostenlos im Google Play Store und im Apple AppStore zum Download bereit.

www.urlaub.saarland/Reisethemen/wandern/Saarland-Touren-App2