Veröffentlicht am

Deuter auf Nachhaltigkeitstour: Versprochen!

Deuter, der Ruck- und Schlafsackspezialist aus Bayern ist auf Tour. Wer möchte kann seinen Rucksack vor Ort und kostenlos reparieren lassen. Anstatt einen hochwertigen Deuter Rucksack zu entsorgen, nur weil ein Gurt beschädigt oder ein Loch im Außenmaterial ist, können Outdoorer diese bei bestimmten Terminen instandsetzen lassen. Wir stellen Euch die Deuter Promise Tour 2021 vor.

Unter dem Motto „Wir übernehmen Verantwortung für einen Wandel zum Besseren. launcht deuter die neue Nachhaltigkeitsstrategie und übernimmt klar Verantwortung für das eigene Tun und Handeln und dessen Auswirkungen auf Mensch und Natur. Aber damit nicht genug. Im Rahmen der neuen deuter Promise Tour informiert der Rucksackpionier ab Herbst 2021 jedes Jahr Händler und Kunden über wichtige Nachhaltigkeitsthemen, ermöglicht die kostenlose Reparatur gebrauchter deuter Rucksäcke direkt vor Ort und lässt damit Worten Taten folgen.

Der größte Hersteller für Rucksäcke in Europa prägt seit mehr als 120 Jahren den internationalen Bergsport. Und entwickelt schon genauso lange innovative, hochwertige und strapazierfähige Produkte mit dem Ziel, deren Lebensdauer so lange wie möglich zu gestalten und die ökologische Belastung dabei so gering wie möglich zu halten.

Deuter repariert in diesem Jahr bei ausgesuchten Händlern vor Ort Rucksäcke. foto (c) deuter

Mit dem deuter Promise manifestiert deuter jetzt öffentlich seine Vision einer besseren Zukunft: „Wir wollen das bewahren, was wir lieben, damit auch zukünftige Generationen in einer intakten Umwelt leben können. Im Mittelpunkt steht für uns dabei, menschliche und natürliche Ressourcen zu schonen und durch verantwortungsvolles, tägliches Handeln dazu beizutragen, den Ast, auf dem wir alle sitzen, nicht abzusägen. Mensch, Natur, Wirtschaft es geht nur gemeinsam,“ resümiert Geschäftsführer Robert Schieferle.“Dabei ist klar, dass Nachhaltigkeit kein Ziel ist, das man einmal erreicht. Es ist ein Prozess, der stets neue Maßnahmen und Denkweisen erfordert und zu dem sich jeder einzelne und alle zusammen aus vollem Herzen und voller Überzeugung verpflichten müssen.“

Nachhaltigkeit verpflichtet

Und genau darauf kommt es an: „Wir übernehmen Verantwortung für einen Wandel zum Besseren. Es liegt an uns allen, Verantwortung zu übernehmen, um es gemeinsam zu schaffen. Daher schlägt deuter mit seiner Nachhaltigkeitsstrategie einen ganzheitlichen und integrierten Weg ein. Neben unternehmensinternen Hebeln, wie vorrausschauender Produktentwicklung, reduziertem Design, durchdachter Materialauswahl, ressourcenschonender Produktion, umweltfreundlichem Transport und fairen Arbeitsbedingungen ist vor allem die umfangreiche Schulung der eigenen Mitarbeiter und Händler in Sachen CSR- Knowhow und die Aufklärung der Kunden über die eigene Verantwortung im Alltag, den gewissenhaften Einsatz der Produkte bei Outdoor-Aktivitäten und den eigenen, nachhaltigen Konsum ein wichtiger Bestandteil.

Genau diesen Bereich deckt die neue, jährlich im Herbst stattfindende deuter Promise Tour ab. Im Rahmen der Tour schult deuter die teilnehmenden Händler und deren Mitarbeiter zu wichtigen Nachhaltigkeitsthemen und der deuter CSR- Strategie. So erhalten sie umfassendes Knowhow, das für eine nachhaltige Beratung der Kunden essentiell ist. Ein weiteres Highlight der Tour: Verbraucher können am Tourtag ihren deuter Rucksack kostenlos und gerne gegen einen Spende für ein soziales oder ökologisches Projekt reparieren lassen. Damit verlängern sie den Lebenszyklus ihres Produktes und tragen aktiv zur Ressourcenschonung bei. Alle Rucksäcke, die aufgrund der Zeit nicht direkt vor Ort repariert werden können, nimmt das deuter Team mit nach Gersthofen. Dort nähen die Mitarbeiter des Reparaturservices schon seit vielen Jahren Flicken auf, tauschen Reißverschlüsse aus und vernähen Bänder oder fertigen individuelle Lösungen auf Kundenwunsch an.

Reparieren statt wegwerfen. Deuter kommt vor Ort und setzt kostenlos Rucksäcke wieder instand. foto (c) deuter

Die Nachfrage ist groß. Allein in Deutschland wurden innerhalb eines Jahres (2018- 2019) 3.500 Reparaturen und damit 14 Reparaturen pro Arbeitstag durchgeführt.

Die deuter Promise Tour findet dieses Jahr am

  • 15.10.2021 in Leipzig bei tapir,
  • am 29.10.2021 in Ulm bei Sport Sohn
  • und am 12.11.2021 in Bremen bei Unterwegs statt.

Die teilnehmenden Händler und deuter freuen sich sehr über zahlreichen Besuch der Menschen, die gemeinsam etwas verändern wollen. Für eine bessere Zukunft.

Mehr zur deuter Promise Tour und den konkreten Nachhaltigkeitsbestrebungen unter https://www.deuter.com/de-de/verantwortung

ältere Beiträge

Outdoor Neuheit Deuter Speedlite 30

Eine Outdoor Neuheit über die sich alle Wanderer freuen, die möglichst wenig Gewicht mit sich rumschleppen wollen ist der Deuter Speedlite 30. Rucksack Experten haben die leichteste Deuter Wanderrucksack Serie vom Design und der Ausstattung überarbeitet. Im Jahr 2022 ist dieses Leichtgewicht mit tollen Detaillösungen erhältlich. Wir durften diese Outdoor Neuheit bereits vorab sehen und ausprobieren.

Speedhiking. Diese Art vom flotten Wandern hat das Potenzial für eine neue Outdoor Trendsport-Art. Wer schnell auf Berge und Hügel kommen möchte, der braucht dazu die passende Ausrüstung. Minimalistisch sowie funktionell müssen Schuhe, Stöcke und der Rucksack sein. Außerdem achten Speedhiker oder Fastpacker auf das Gewicht ihrer Ausrüstung und Kleidung. Hier setzt die Speedlite Serie von Deuter an. Hier gilt es jedes überflüssige Gramm an Material zu finden. Schließlich wollen die Speedhiker möglichst wenig Gewicht mit sich herum schleppen. Deuter hat bei dem Speedlite 30, der Rucksack ist im Jahr 2022 erhältlich, einige Neuerungen zu dem früheren Erfolgsmodell vorgenommen. Am auffälligsten sind die Neuerungen an den Schultergurten. Diese sind in der Mitte deutlich breiter als sonst. Hier lassen sich ein Smartphone, Energieriegel oder andere Dinge sicher verstauen. Der Vorteil für die Fastpacker: Diese Ausrüstung ist schnell griffbereit. Auch bei dem Rückenteil setzt Deuter, im Gegensatz zum Vorgängermodell, auf eine neue Lösung. Sportlich liegt der Speedlite 30 am Rücken an. Schließlich muss er jede Bewegung vom Speedhiker mitmachen und darf nicht zu sehr als Fremdkörper herumwackeln. Mit diesem neuen Rückenteil gelingt es. Wichtig ist auch, dass der Rucksack möglichst nah am Körper ist. Deshalb sind seitlich Kompressionsriemen angebracht, damit der Rucksack mit seinem Gewicht nicht zu sehr nach hinten absteht. Dinge für die ein schneller Zugriff nötig ist, finden sich in einer großen Netztasche wieder.

Kinder Outdoor Test: Deuter Rucksack Aircontact 55 + 10 im Dauertest

Kinder Outdoor Test nimmt seine Verantwortung ernst. Auf unsere Testergebnisse sollen sich die Outdoorer verlassen können, auch wenn manches unserer Testurteil dem einen oder anderen Hersteller weniger gut gefällt. So ist es auch beim Deuter Rucksack Aircontact 55+10. Wir können, auch den aktuellen Kinder Outdoor Test, unabhängig durchführen, weil wir unsere Testmaterialien selbst zu regulären Preisen kaufen. Auch gibt es bei unseren Kinder Outdoor Test Berichten keine Links zu Onlinehändlern. Ein gutes halbes Jahr haben wir den Deuter Aircontact 55 + 10 auf Tour getestet.

L’Insoutenable Légèreté de l’être

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. So der deutsche Titel von Milan Kunderas Roman. 1984 als das Buch erschien, befand sich der tschechische Autor noch in seinem franzöischen Exil. Neben Robustheit und Tragekomfort ist das Gewicht von einem Rucksack wichtig. Was die Langlebigkeit angeht ist der Deuter Aircontact 55+10 für andere Hersteller ein Maßstab. Gerfertigt ist das von uns getestete Modell aus 100 Denier Polyamid High Tenacity. Ein leichtes, aber reißfestes Textil. Mit Denier geben die Hersteller das Gewicht von einem Garn an. 600 D entspricht bei einer Garnrolle mit 9.000 Metern einem Gewicht von 600 Gramm. Hört sich nach einer Textaufgabe an. Wer sich aus der Entfernung einer Nasenlänge den Deuter Aircontact 55 + 10 ansieht, entdeckt wie eng das Außenmaterial gewebt ist. An den Problemstellen, wie am Boden vom Rucksack, kommt sogar noch stärkeres Gewebe zum Einsatz. Auch was die Schnallen und den Schaum in den Trägern angeht, setzt Deuter auf Langlebigkeit. Auch was den Tragekomfort angeht, hat Deuter sich ins Zeug gelegt. Das Aircontact System soll 15% weniger Schweiß verursachen. Das Ganze ist aber als reiner Laborwert zu werten und in der Praxis kaum bemerkbar. Einer unserer Tester meinte sogar, dass sich der Thule Capstone deutlich angenehmer trägt. Das Active Comfort Fit machte sich in unseren Testreihen vor allem auf längeren Trekkingstrecken positiv bemerkbar. Dieser Trekkingrucksack von Deuter ist ein Kontaktrücken-Modell. Auch die Hüftflossen lassen sich perfekt individuell einstellen. Eigentlich ist der Deuter Aircontact 55+10 ein Anwärter für den Testsieg. Doch da gibt es ein Problem. Sein Gewicht. 2,370 Kilogramm wiegt der Rucksack laut Hersteller leer. Bei dem von uns getesteten Rucksack kamen wir auf exat 2,5 Kilogramm. Diese Abweichung ist aber völlig normal. Setzen wir das Gewicht vom Deuter Aircontact einmal in Relation. Der Sierra Designs Flex Capacitor 40 – 60 bringt nur 1, 14 Kilogramm auf die Waage. Der Gregory Octal 55 L wiegt nur 1,05 Kilogramm. Ebenfalls ein Leichtgewicht ist der Lightwave Ultrahike 60 mit 1,18 Kilogramm. Ebenfalls deutlich leichter ist der Thule Capstone 50 der nur 1,39 Kilogramm wiegt.Das hohe Leergewicht führt zu einem Punktabzug bei dem Deuter Aircontact 55 + 10.

Unsere Bewertung: Fünf von sechs möglichen  Kompassen

Kinder Outdoor Test: Der Deuter Rucksack Aircontact 50 + 10 SL

Kinder Outdoor Test wandert für Euch durch Frankreich. Dafür hatten wir einen guten Grund, den  Deuter Aircontact 50 + 10 SL zu testen. Speziell für Frauen ist dieses Modell konzipiert. Auf dem GR 42 von der Loire bis zum Mittelmeer, hat Kinder Outdoor Test für Euch diesen Deuter Trekkingrucksack ausprobiert. On Tour ist immer noch am ehrlichsten. Den Deuter Aircontadt 50 + 10 SL haben wir selbst bei einem Outdoorhändler gekauft, so ist die Neutralität von unserem Test gewährleistet. Der nachfolgende Text enthälte keine Links für die wir Geld bekommen.

414 Kilometer. So lange haben wir für Euch bei unserem Kinder Outdoor Test den Deuter Aircontact 50 + 10 SL getestet. Manche selbst ernannten Outdoor-Tester geben gerne an, wie viele Stunden sie angeblich in den Test und Recherche investiert haben. Wer´s glaubt ist selbst schuld. Der französische Fernwanderweg GR 42 ist das ideale Testgelände für den Deuter Aircontact 50 + 10 SL. Perfektes Trekkinggelände mit einem gewissen Anspruch.

Sur le pont d’Avignon offiziell Pont Saint-Bénézet. Foto (c) kinderoutdoor.de

Los geht es in St. Etienne im malerischen Loire Tal. Gleich am Anfang kommt auch der so ziemlich einzige Kritikpunkt an dem von uns getesteten Damenrucksack. Leider führte dieser Punkt dazu, dass der Deuter Aircontact 50 + 10 SL nicht die Bestnote erreichen kann. Es ist die Einstellung der Trägerhöhe. Das Vari Quick System ist nicht so schnell, wie es der Name glauben macht. Durch Schlaufen muss dabei mehrfach der Klettverschluss gefädelt werden. Bei anderen Herstellern von Rucksäcken gibt es deutlich bessere Lösungen um die Höhe der Träger schnell und individuell einzustellen. Hier erscheint Deuter doch ziemlich umständlich. Hingegen sind die Pull forward Hüftflossen ein Segen. Schließlich ruht der größte Teil vom Gewicht im Rucksack auf dem Hüftknochen. Einfach und effektiv ist dort die Anpassung. Unterwegs zeigt der Deuter Rucksack seine Klasse, denn er verfügt an der Vorderseite über einen Reißverschluss und so lassen sich in kurzer Zeit Verpflegung oder Kleidung aus dem Aircontact holen.

Auf dem Weg vom Kinder Outdoor Test: Der Papst Palast in Avignon. foto (c) Kinderoutdoor.de

Der Schnitt von diesem Rucksack ist speziell auf die Anatomie der Frauen ausgelebt. So sind die Schultergurte sind deutlich näher zusammen als bei einem Modell für Männer. Auf dem Weg in der Hitze Richtung Mittelmeer, zeigte sich auch die Klasse vom Active Comfort Fit. Der Rucksack liegt nahezu komplett auf dem Rücken auf. Zum einen ist so das Tragegewicht optimal verteilt, zum anderen schwitzt die Trägerin auch entsprechend. Das Polstermaterial hinter dem Meshgewebe nimmt aber nur wenig Feuchtigkeit auf und trocknet in kurzer Zeit wieder. Eine gute Idee ist von den Deuter Entwicklern das Innenfach aus Stretchmaterial. Hier lässt sich nasse Kleidung oder eine Trinkblase verstauen. Alles hat hat seinen Platz. Leider unsichtbar ist der Rundprofilrahmen aus Federstahl. Er gibt, das zeigte sich auf der Testwanderung von über 400 Kilometern, dem Rucksack die nötige Stabilität und sorgt für einen hohen Tragekomfort. Eine praktische und gut umgesetzte Idee ist die abnehmbare Deckeltasche. Unsere Testerin zeigte sich während der Tour auf dem GR 42 vom Deuter Aircontact 50 + 10 SL positiv überrascht. Auch was die Farbe angeht.

Technische Daten:

  • 2,2 Kg Leergewicht
  • Active Comfort Fit
  • Regenhülle
  • abnehmbare Deckeltasche
  • Stretchfach im Inneren
  • Vari Flex System
  • Vari Quick System

Von seiner Verarbeitung her konnt der Deuter Aircontact 50+ 10 SL im Kinder Outdoor Test überzeugen. Auch der Tragekomfort legt die Messlatte für andere Modell hoch. Was zur Bestnote fehlte, ist eine einfachere und schnellere Einstellungsmöglichkeit für die Träger. Unser Fazit von Kinder Outdoor Test: Fünf von sechs möglichen Kompassen.

Kinder Outdoor Test: Kindertrage Deuter Kid Comfort Pro und Deuter Kid Comfort Active im Test

Kinder Outdoor Test und wir sind über Monate draußen unterwegs. Anstatt in einem Labor das Material auszuprobieren oder völlig belanglose Sternchenbewertungen zu sammeln, bilden wir uns bei Kinder Outdoor Test selbst eine Meinung. Monatelang sind wir und andere Familien mit den neuen Kindertragen Deuter Kid Comfort Pro und der Deuter Kid Comfort Active draußen unterwegs gewesen. Leider gab es einige Punkte, die weder uns noch anderen Testern gefielen. Das Testmaterial haben wir uns zu den marktüblichen Preisen selbst gekauft und dieser Text ist frei von affiliate Links. Wir sind keine Provisions Schnorrer.

Früher ist bekanntlich alles besser gewesen. Auch die Kindertragen. Wir haben in unserem heutigen Kinder Outdoor Test die Deuter Kid Comfort III gegen die beiden Nachfolgemodelle Deuter Kid Comfort Pro und Deuter Kid Comfort Active antreten lassen. Wer das Vorgängermodell kennt, für den sind die neuen Kindertragen in manchen Details weniger überzeugend. Mit der Kid Comfort Pro schickt Deuter sein neues Flaggschiff unter den Kindertragen ins Rennen. Insgesamt bietet der bayerischer Hersteller von Ruck- und Schlafsäcken vier verschiedene Kraxen an.

Airbag für alle: Der Daypack vor der Brust nimmt die Sicht auf den Boden, lässt die Träger/innen schwitzen und stört beim Gehen. foto (c) kinderoutdoor.de

Für die meisten Outdoor Familien ist über Jahre die Deuter Kid Comfort III der Maßstab für andere Kindertragen gewesen, an denen diese sich messen mussten. Für das Nachfolgemodell ist dieser Status dahin. Was alle unserer Tester überzeugt hat ist das Tragesystem. Hier setzt Deuter auf das neue Aircomfort Sensic Vario Netzrücken System. Es belüftet den Rücken beim Wandern, schließlich kann mit dem Kind und der nötigen Ausrüstung einiges an Gewicht in der Kindertrage zusammenkommen. Hier setzt Deuter einen Maßstab. Auch die ganze Verarbeitung der Kindertrage ist hochwertig. Das Gelenk vom Standbein ist abgedeckt. So kann kein Staub eindringen. Auch können sich die Kinder oder Erwachsenen dort nicht die Finger einquetschen. Viele unserer Tester schwärmten auch von den Hüftgurten. Auf ihnen liegt die größte Last und die verteilen das Gewicht optimal. Auch trocknen die Hüftflossen schnell. Mit dem Lastenkontrollriemen und anderen Bändern lässt sich die Kindertrage perfekt individuell einstellen. Mit der Varifit Slide Einstellung können die Nutzer der Deuter Kid Comfort Pro die Rückenlänge anpassen. Im Gegensatz zum Vorgängermodell hat sich dieses System verbessert. Seitlich können die Kinder in die Kraxe ein- oder aussteigen. Auch der Sicherheitsgurt für die Kleinen lässt sich gut anpassen. Soweit zu den Vorteilen.

Hier überzeugt die Deuter Kid Comfort Pro weniger

Ein Ärgernis sind die Verschlüsse der Staufächer. Zum Vergleich, bei den Vorgängermodellen Deuter Kid Comfort II oder Deuter Kid Comfort III kamen große und leichtgängige Reißverschlüsse zum Einsatz. Nichts fiel heraus, keine Krabbeltierchen konnten in das Staufach kriechen und der Inhalt ist gut geschützt gewesen. Nun befindet sich dort kein Reißverschluss mehr, sonder ein Plastikhaken den die Eltern in eine Kordelschlaufe einhängen müssen. Die Ameisen freuen sich über diese Lösung. Alles andere gelungen ist der kleine Tagesrucksack. Diesen können die Träger/innen der Deuter Kid Comfort Pro an den Schultergurten einklinken. Leider sind die Verschlüsse deutlich zu klein geraten und das Ganze ist eine fietzelige Angelegenheit. Ist der Rucksack endlich vor der Brust befestigt nimmt er dem Wanderer die Sicht auf das, was unmittelbar vor den Füßen ist.

Die Deuter Kid Comfort Pro: Licht und einiges an Schatten. foto (c) kinderoutdoor.de

Doch das ist, vor allem bei einem Abstieg in den Bergen, extrem wichtig. Hier versperrt der kleine Daypack die Sicht auf den Boden. Außerdem wackelt der kleine Rucksack wie der Schwanz einer Kuh herum und die Träger/innen schwitzen entsprechend. Ein guter Einfall, sieht anders aus.

Statt eines Reißverschlusses eine wenig überzeugende offene Lösung wie das Staufach zu verschließen ist. foto (c) kinderoutdoor.de

Irritiert sind wir gewesen, als wir das Standbein ausklappen wollten. Im Vergleich zur Deuter Kid Comfort III ist dieses nur schwer zu lösen. Anfänglich wollten wir nicht zu viel Kraft einsetzen um hier nichts zu beschädigen. Doch wie sich bei anderen Kindertragen dieser Baureihe herausstellte, ist der Standfuß schwer zu bedienen. Auch der Sicherheitsgurt für die Kinder hätte eine bessere Lösung verdient gehabt. Es ist fietzelig die Verschlüsse, sie befinden sich vor dem Unterleib des Kindes, einrasten zu lassen. Ein Hersteller aus der USA hat dies besser gelöst, hier sind die Verschlüsse auf Schulterhöhe und gut gepolstert. Wenig begeistert zeigten sich einige unserer Tester über die Farbe des Innenbezuges. Dieser ist zu hell. Wenn die Kinder mit schmutzigen Schuhen dort Platz nehmen, hinterlassen sie in diesem hellen Bezug ihre Spuren. In einigen Details ist das neue Modell dem Vorgänger ähnlich (Gewicht, Packmaß) und in Sachen Tragekomfort überlegen. Trotzdem weist die neue Version deutliche Schwächen im Detail auf. Die neue Deuter Kraxe ist TÜV geprüft.

Technische Daten (laut Hersteller) für die Deuter Kid Comfort Pro

  • Leergewicht: 3,55 Kg
  • Volumen: 12 Liter
  • Packmaß: 80cm x 43 cm x 34 cm

Unsere Bewertung: Drei von sechs möglichen Kompassen

Deuter Kid Comfort Active

Als Nachfolger für die Deuter Kid Comfort II, der VW Golf unter den Kindertragen, geht nun die Deuter Kid Comfort Active ins Rennen. Sie ist fast um ein Kilogramm leichter als die Kid Comfort Pro und es gibt hier keinen Daypack. Wobei sich die Frage stellt, ob dies ein Verlust ist. Was das Tragesystem angeht setzt Deuter hier auf das Lite System. Auch dieses kam in unseren Testtouren gut an. Ebenso bewährte sich das Vari Quick System um die Rückenlänge stufenlos einzustellen. Hier zeigt Deuter sein ganzes Know How. Doch auch was hier das Staufach angeht, setzt Deuter auf diesen fragwürdigen Verschluss. Punkten konnte die Kid Comfort Active mit den Mesheinsätzen bei den seitlichen Teilen der Kindertrage. Hier sind die Kinder deutlich besser belüftet als in der Kid Comfort Pro. Schade, dass Deuter dieses sinnvolle Detail nicht in seinem Topmodell einsetzt. Durch das Meshgewebe lässt sich ein Hitzestau unter dem Sonnendach vermeiden.

Die Lite Version: Deuter Kid Comfort Active. foto (c) kinderoutdoor.de

Womit wir bei einem Kritikpunkt sind. Das Sonnendach ist nicht im Lieferumfang enthalten und die Outdoor Familien müssen es sich extra kaufen. 24,95 Euro ist der empfohlene Verkaufspreis. Gleiches gilt, wie bei allen vier neuen Deuter Kindertragen, dass der Regenüberzug ebenfalls extra zu zahlen ist: Hierfür fallen 22,95 Euro an. Beide Zubehörteile sind wichtig und schon sind wir bei fast 50 Euro zusätzlich. Wer ein Kinnpad nachkaufen möchte ist mit 19,95 Euro dabei.

Wer die Deuter Kid Comfort Active kauft, muss noch zusätzlich das Sonnendach und den Regenüberzug erwerben. foto (c) kinderoutdoor.de

Hier summiert sich einiges uns schon steht der Endpreis kurz vor 300 Euro. Auch bei dieser Kindertrage gilt eine hochwertige Verarbeitung und Tragekomfort der überzeugen konnte. Doch auch was den Verschluss vom Staufach angeht, kann hier Deuter nicht punkten. Ebenso was die Verschlüsse vom Sicherheitsgurt betrifft.

Technische Daten (laut Hersteller) Deuter Kid Comfort Active:

  • Leergewicht: 2,68 Kg (ohne Sonnendach!)
  • Volumen: 12 Liter

Unsere Bewertung: Drei von sechs möglichen Kompassen