Veröffentlicht am

Kinder Outdoor Test: Sport Schlitten

KinderOutdoorTest: Wir haben den KhwSportSchlittenSnow Future ausprobiert. An einem besonders steilen Stück musste der in Thüringen hergestellte Sport Schlitten im Kinder Outdoor Test seine Klasse beweisen. Neben den Fahreigenschaften legten wir auch besonderen Wert auf Sicherheit. Wie gut sich in den Winterwochen der Khw Sport Schlitten Snow Future bewährte, zeigen wir Euch in unserem heutigen Kinder Outdoor Test. 

https://youtu.be/_8L4U0HqF8o

Elf Medaillen holten Thüringer Rodelsportler*innen bei der Weltmeisterschaft am bayerischen Königsee. Kein Wunder, bereits 1901 ließ ein Thüringer den ersten deutschen Stahlbob, genannt der „Schwarze Alexander“, bauen. Wenn es ein Bundesland mit Tradition im Schlitten- und Bobsport gibt, dann ist es Thüringen. Aus Geschwenda kommt auch KHW. Seit 1948 gibt es das Unternehmen und die tollen Plastirodeln oder Schlitten sind in über 40 Ländern der Welt erhältlich. Wir haben uns aus der gehobenen Klasse den KHW Snow Future organisiert. Auffällig ist an diesem, in Deutschland gefertigten Modell, der stromlinienförmige Aufbau. Für den Schlittenhügel im Park ist dieser Kufenflitzer eigentlich zu schade. Auf langen Abfahrten, wie es sie in den Alpen und Mittelgebirgen gibt, kann der KHW Snow Future seine ganze Klasse beweisen.

Kinder Outdoor Test: Auch in Steilstücken sicher

Die Lenkung spricht direkt an und die Mittelkufe ist gefedert. Auch auf ruppigeren Abfahrten lässt sich der Sportschlitten Snow Future zuverlässig steuern. Für den nötigen Sitzkomfort sorgt der gefederte Sitz. Es sind die vielen Details, wie eine rutschfeste Sitzfläche, die dem von Kinder Outdoor getesteten Snow Future zu einem besonders sportlichen und sicheren Gefährt machen. Bei hohen Geschwindigkeiten ist es wichtig den Schlitten perfekt zu bremsen. Beidseitig wirken die Bremsen. Es reicht mit nur einer freien Hand die Bremse zu betätigen. Die andere Hand ist am Lenker. Kufen aus Edelstahl sind auf den Kunststoff geschraubt. In kurzer Zeit baut der Snow Future eine hohe Geschwindigkeit auf und in flachen Abschnitten gleitet der Schlitten flott dahin. Auch in steilen Passagen behält die Mittelkufe Kontakt zum Schnee . Mit den beiden Bremskrallen aus Metall, lässt sich auch auf vereisten Bahnen zuverlässig stoppen. Auch eine Ziehleine ist bei dem Snow Future mit dabei. Unser Fazit:

Sechs von sechs möglichen Kompassen

Technische Daten:

  • Gewicht: 8,7 kg
  • Maximales Gewicht der Fahrer: 100 kg
  • Schlitten aus HDPE
  • Kufen aus Edelstahl

ältere Beiträge

Kinder Outdoor Härtetest: Auf der Jack Wolfskin Winterjacke gerodelt

Kinder Outdoor Härtetest der besonderen Art: Anstatt mit einem Schlitten, Popo-Rutscherl oder Plastikbob sind wir bei unserem Kinder Outdoor Test auf einer Winterjacke von Jack Wolfksin gerodelt. Warum? Weil wir wissen wollten, ob diese hochtechnische und umweltschonende Winterjacke extremen Belastungen standhält.

Neue Massstäbe setzt Jack Wolfskin mit dem Solitude Mountain Jacket, was die hochtechnischen Funktionen und die Umweltfreundlichkeit angeht. Neue Massstäbe setzt Kinderoutdoor.de, was die Härte von einem Testverfahren angeht. Mit einem großen Namen schmückt sich die Wintersport Kollektion von Jack Wolfksin. Felix Neureuther, ein ehemaliger erfolgreicher und populärer deutscher Skifahrer. Er hat sein Wissen in diese Kollektion miteinfließen lassen. Gut so! Das ist auch der Grund, warum wir an diese Wintersportjacke einen anderen Anspruch haben. Lange haben wir uns im Team von Kinderoutdoor.de überlegt wie wir dieses Premium-Produkt von Jack Wolfkin gebührend testen können. Die Skilifte sind, wegen Corona, alles geschlossen. Heliskiing in Kanada ist auch keine Alternative. Skitourengehen, kann wegen den Corona Beschränkungen, ein teuerer Spaß sein und das Bußgeld den Gegenwert von einer Sasionkarte für den Skilift übersteigen. An einem Schlittenhügel kam die Idee, als ein Kind auf dem Hosenboden den Hang runterrutschte: Wir rodeln auf dem Jack Wolfskin Solitude Mountain Jacket. Über Eishuppel, offene Stellen an denen Gras rausschaut und frischen Pulverschnee. Nur hervorragendes Material hält so einer extremen Belastung stand. Weniger hochwertige Jacken reissen und verlieren ihr Futter. Unsere Bitte an Euch: Bitte probiert diesen extremen Härtetest nicht selbst aus. Wir haben ihn in eigener Verantwortung durchgeführt.

Kinder Outdoor Härtetest: Gute Kurvenlage!

Gefertigt ist das Solitude Mountain Jacket aus dem dreilagigen Texapore Ecxosphere Future Dye Stretch Material. Es ist recycelt und von bluesign zertifiziert. Schön und gut, aber dass hilft der Premium Skijacke bei der extremen Belastung auf der Rodelbahn wenig. Gleich am Start geht es steil runter, es folgt eine scharfe Rechtskurve. Im Steilstück baut die Jack Wolfskin Winterjacke auf wenigen Metern eine hohe Geschwindigkeit auf. In der Kurve driftet sie nur minimal nach außen ab, bleibt aber auf der Ideallinie. Im darauffolgenden Gleitstück büßt sie ein wenig an Speed ein um bei dem finalen Steilstück nocheinmal richtig in Fahrt zu kommen. Das ganze Team ist gespannt, wie die Jack Wolfskin Winterjacke nun aussieht. Schnell den Schnee abgeklopft und die zweckentfremdete Winterjacke auf Schäden untersucht. Die Jack Wolfskin Jacke ist völlig intakt. Kein Riss, kein Loch nichts! Das Außen- und Innenmaterial hat dem wilden Ritt widerstanden. Hier ein paar harte Fakten zu dieser umweltfreundlichen Premium Wintersportjacke.

  • Gewicht (Größe M) 820 g
  • Recco System
  • 3D Aufsätze auf den Schultern und Ellenbogen
  • dreilagige Texapore Ecosphere Future DYE Stretch
  • Unterarmbelüftung durch Reißverschlüsse
  • bluesign zertifiziert

Unsere Bewertung nach diesem wilden Ritt und monatelangen Einsatz im Winter:

Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Jack Wolfskin Kids Snowsuit

Kinder Outdoor Test hatte die Möglichkeit von Jack Wolfskin einen Schneeanzug für Kinder zu sehen, der erst im September 2020 in die Läden kommt. Auf Messen, wie der ISPO oder OutDoor, gibt es die Neuheiten vorab zu sehen. Wir konnten den neuen Jack Wolfskin Schneeoverall im Schnee begutachten. Mit dabei: Daniele Grasso der bei Jack Wolfskin für die Sparte Apparel zuständig ist. Er lüftete das große Geheimnis hinter dieser Outdoorkleidung für Kinder.

In den meisten Fällen lohnt es sich genauer hinzusehen. Dazu gehört die kommende Wintersportkollektion von Jack Wolfskin. Fünf alpine WM Medaillen stecken in dieser funktionellen Kleidung. Felix Neureuther, der ehemalige Weltklasse Skifahrer, ließ sein Wissen in die kommende Jack Wolfskin Skikleidung einfließen. Deshalb ist auch sein Autogramm in diesen Skihosen und Jacken. Auch bei den Schneeoverall für Kinder brachte sich der fünfmalige Medaillengewinner ein. Sicherheit steht auch beim Wintersport ganz oben. Damit die Kinder besser zu sehen sind, hat Jack Wolfskin bei den Snowsuit auch neonfarbene Aufsätze verwendet. Immer wieder kommt es vor, dass Skifahrer oder Snowboarder Kinder auf der Skipiste übersehen und kollidieren mit den kleinen Wintersportlern. Das Wichtigste ist die Funktionalität. Ein Schneeoverall muss warm halten und trocken sein. Bei den von uns gesehenen Schneeanzug kamen dieselben hochwertigen Materialien zum Einsatz, wie bei den der Kollektion für die Erwachsenen. Daniele Grasso, von der Sparte Apparel bei Jack Wolfskin, wies uns auf ein sehr wichtiges Detail hin: Der Kinder Schneeanzug ist ein Ausrufezeichen in Sachen Nachhaltigkeit.

Kinder Outdoor Test:Flaschen zum Anziehen

Aus PET Flaschen ist der Oberstoff, das Microguard Futter und die Membrane gefertigt. Damit das Obermaterial Wasser abweist ist es mit Super DWR behandelt. Während gewönliches DWR sich als Schicht auf das Gewebe legt, umhüllt Super DWR die einzelnen Fasern. Besonders stolz ist Jack Wolfskin auf die TEXAPORE ECOSPHERE Technologie. Diese besteht aus einer zu 100 % recycelten Membran, 100 % recyceltem Oberstoff und 100 % recycelter Innenfüllung. nsgesamt konnten so rund eine halbe Millionen PET-Flaschen und 1,7 Tonnen Membran recycelt werden. Ein weiterer Meilenstein: alle Styles der Wintersport-Kollektion sind zu 100 % PFC-frei. Einen besonderen Härtetest musste sich der von uns exklusiv gesehene Kids Snowsuit unterziehen. Auf der einen Seite zog Daniele Grasso von Jack Wolfskin, auf der anderen Seite der Chefredakteur von Kinderoutdoor.de Bei diesem “Tauziehen” zeigte sich, wie robust und flexibel der Schneeanzug ist. Vor allem beim Wintersport ist es wichtig, dass sich die Kinder möglichst ungehindert bewegen können. Mit vielen Detaillösungen überzeugte das Testmuster. Bei der Ausstattung ist es auf dem hohen Niveau der Jack Wolfskin Wintersportkollektion für Erwachsene. Was uns an diesem Schneeanzug für Kinder besonders gefiel:

  • Recycelte Materialien kommen hier zum Einsatz
  • 100% PFC frei
  • ansprechendes Design
  • erhöhte Sicherheit durch Signalfarben

Unser Kinder Outdoor Testurteil: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Wanderschuhe im Test: Lowa Innox EVO GTX QC Junior

Kinder Outdoor Wanderschuhe im Test. Über viele Monate haben wir den Lowa Kinder Outdoor Multifunktionsschuh Innox EVO GTX QC Junior getestet. In einem Punkt überraschte uns der Wanderschuh für Kinder im negativen Sinn. Über Stock und Stein musste sich der Lowa Outdoorschuh beweisen. Auf Wanderungen zu Almen im Allgäu und Oberbayern, genauso wie am Spielplatz oder auf dem Roller. Ein echter Langzeittest. Den getesteten Schuh haben wir uns zu regulären Preisen im stationären Handel gekauft. So ist unsere Neutralität absolut gewährleistet. 

Multifunktionsschuhe sind wie Taschenmesser. Für so ziemlich alles zu gebrauchen. In unserem monatelangen Kinder Outdoor Test hat der Lowa Innox Evo GTX QC Junior seine Vielseitig unter Beweis stellen können. Leider gab es einen Punkt, der die Bestnote zunichte machte. Der Bergschuster aus dem oberbayerischen Jetzendorf weiß, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind. Deshalb verwendet Lowa auch spezielle Kinder­leistent. Sie orientieren sich an der besonderen Anatomie von Kinderfüßen. Die Füße der Outdoor Kinder haben bestimmte Problemstellen: Dazu gehört die Zehenbox. Hier brauchen die Kinder mehr Platz als Erwachsene. Hingegen fällt die Ferse schmaler aus, als bei den Großen. Dasselbe gilt für den Risbereich. Lowa hat in dieses Kindermodell die ganze Erfahrung des Schusterhandwerks gelegt. Was positiv ist: Der Schuh kommt aus keiner Fabrik aus Fernost, sondern ist in der Slowakei hergestellt. Als Membrane verwendet Lowa GORE-TEX. Für die Zwischensohle setzt Lowa bei dem Innox EVO GTX QC Junior auf das bewährte PU (Poly­urethan). Der  Schaumstoff dämpft auf Schritt und Tritt. Der hohe Gehkomfort hielt über die Testmonate konstant an. Im Inneren vom PU Schaum sind Millionen von Luft blasen. Sie lassens ich zusammendrücken und kehren wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.

Kinder Outdoor Wanderschuhe im Test: Dickes Minus

Der von uns getestete Kinder Oudoor Wanderschuh ist leicht und trotzdem seitlich stabil. Entsprechend umfangreich ist das Spektrum mit dem sich der Lowa Kinderschuh einsetzen lässt. Eine Wanderung im Mittelgebirge oder hinauf zu einer Alm ist mit dem Innox EVO GTX QC Junior ebenso zu meistern, wie der Weg zur Schule oder in den Kindergarten. Auf dem Spielplatz zeigt dieser Multifunktiosschuh seine Qualitäten und ist auch prima zu Rollerfahren. Eigentlich hatte unseren Tester der Schuh völlig überzeugt. Doch dann kam die Sohle. Als der Kinder Outdoor Schuh neu gewesen ist, machte die Lowa Rubber Outsole einen guten Eindruck auf den Testern. Ein scharfkantiges Profil, dass sich selbst reinigt. Es bleibt kein Schmutz hängen und dadurch verringert sich die die Gefahr ab- oder auszurutschen. Doch die Gummimischung ist zu wenig abriebfest. Die Stollen verloren schnell an Länge und entsprechend büßte die Griffigkeit von dem Kinderoutdoorschuh ein. Dies führte zu einem Punktabzug, schließlich ist die Laufsohl für die Sicherheit beim Gehen oder Spielen verantwortlich. Eine Laufsohle darf sich nicht derart schnell abnutzen.

Kinder Outdoor Wanderschuhe im Test: Die technischen Details

  • Innox EVO GTX QC
  • Hersteller: LOWA
  • Produziert in: Slowakei
  • Gewicht: 380 g bei Schuhgröße 31
  • Zwischensohle: PU
  • Membrane: GORE-TEX
  • Obermaterial: 50% Textil, 50% Synthetik

Unser Kinder Outdoor Testurtei. Fünf von sechs möglichen Kompassen

Test Kinder Outdoor: Silva Stirnlampe Trail Runner FREE

Der Test Kinder Outdoor hat über Wochen die Silva Stirnlampe Trail Runner Free ausprobiert. Egal ob es regnete oder schneite. Schließlich sind die Stirnlampen vom schwedischen Hersteller Silva im Premiumbereich angesiedelt, was die Funktion betrifft. Der Test von Kinder Outdoor entschied sich bewusst für die Stirnlampe aus dem sportlichen Bereich. Ist eine solche Lampe das investierte Geld wert?

Wer abends im Winter oder Herbst nach dem Homeschooling der Arbeit für die Familie eine Runde im Park laufen will, der braucht eine Stirnlampe. Low Budget Produkte gibt es unter zehn Euro. Die meisten davon haben eine entsprechende Qualität und die sportlichen Eltern laufen Gefahr, mit derart vermeintlichen Schnäppchen im Dunkeln zu stehen. Beim Test Kinder Outdoor mussten die Tester und die Silva Stirnlampe wirklich bei jedem Wetter raus. Was unseren Testern gut gefallen hat: Das Kabel ist in das Stirnband eingearbeitet. Nur wenige Hersteller von Stirnlampen leisten sich diesen Luxus. So schlackert beim Laufen nichts herum. Silva setzt bei diesem Modell auf das Intelligent Light. Es macht seinen Namen alle Ehre! Hier kombiert Silva die Fumktion von einem Scheinwerfer der weit in die dunkle Ferne reicht mit einem Licht, dass die unmittelbare Umgebung erhellt. So sieht der Sportler wo er hin tritt und wo besser nicht.  Was unseren Testern besonders positiv aufgefallen ist, dass beim Laufen das Licht der Silva Trail Runner Free nicht flackert. Beim Laufen verrutschte kein einziges Mal die Stirnlampe.

Test Kinder Outdoor: Akku, Batterie oder hybrid?

Ein weiterer Vorteil der unsere Tester überzeugte: Die Lampe lässt sich Hybrid betreiben: Mit Batterien oder Akkus. Hier gibt es nämlich Unterschiede!

  • Nimmt die Energieleistung der Batterie ab, nimmt auch die Helligkeit der Stirnlampe ab
  • Nimmt die Energieleistung vom Akku ab und hat die Stirnlampe einen Spannungsregler, bleibt die Leuchtkraft gleich
  • Die Laufzeit der Batterien ist oft (je nach Modell, Hersteller und Qualität) länger als die der Akkus
  • Die Batterien lassen sich im Supermarkt kaufen, während die Akkus meistens nur über die Hersteller zu beziehen sind.
  • Ist die Batterie verbraucht, muss sie über ein spezielles Sammelsystem entsorgt werden. Der Akku lässt sich wieder aufladen und verwenden.

Gut ausbalanciert präsentierte sich die Silva Trail Runner Free. Das Fach mit den Batterien oder dem Akku befindet sich am Hinterkopf. Entsprechend klein fällt die eigentliche Lampe aus. Deshalb gewann dieses Modell auch den ISPo Award 2020.

Technische Daten :

  • Maximale Leistung:  400 Lumen  10 h ( – 5 C)     25 h (+20 C)  80 m Leuchtweite
  • Mittlere Leistung:      200 Lumen   20 h (- 5C)      50 h (+20 C)  50 m Leuchtweite
  • Minimale Leistung:      50 Lumen   40 h (-5C)      70h (+ 20c)    20 m Leuchtweite
  • Gewicht: 116 Gramm mit Batterie
  • hybrid zu betreiben
  • waserdicht

Unser Testurteil: sechs von sechs möglichen Kompassen

Test Kinder Outdoor: Wie läuft die Silva Trailtunner FREE Ultra

Kinder Outdoor Test hat sich an ein Institution gewagt. Wir testeten eine Stirnlampe von Silva. Zu den bekannteststen und traditionsreichsten schwedischen Outdoormarken gehören Lundhags, Trangia, Primus und Silva. Spezialisiert auf Kompasse und Stirnlampen ist Silva weltweit bekannt. Wir haben uns heute ein Modell für Sportler vorgenommen die Silva Trail Runner Free Ultra. Wie immer hat sich Silva auf das Notwendigste konzentriert: Maximal gutes Licht für Sportler!

Nattvasan. Das ist kein Nacktfasan. Sondern der legendäre Vasalauf und zwar nachts! Der Vorteil: Die Sonne kann den Langläufern in Sachen Wachs keinen Strich durch die Rechnung machen. Der Nachteil: Es ist stockdunkel. Für eine derartiges sportliches Abenteuer braucht es hochwertige Stirnlampen, auf die sich die Athleten verlassen können. Entsprechend startet die Masse der Langläufer am Nattvasan mit Silva Stirnlampen. Wir haben über Wochen in der dunklen und kalten Jahreszeit die Silva Trail Runner Free Ultra getestet. Konzipiert ist dieses Modell weniger für Outdoorer und Camper sondern der Schwerpunkt liegt bei den Sportlern. Es ist eine berechtigte Frage, ob ein Sportler mit der Leuchtkraft von einem Flakscheinwerfer unterwegs sein muss.

Test Kinder Outdoor: Silva gibt ein Statement ab!

Silva gibt darauf eine klare Antwort. Bei der Trail Runner Free Ultra reichen 400 Lumen. Wer im Schnee unterwegs ist, läuft über eine weiße, homogene und reflektierende Fläche. Hier ist weniger deutlich mehr! Silva setzt bei diesem Topmodell auf das  Intelligent Light®. Keine Sorge, für die Bedienung der Stirnlampe muss niemand eine abgeschlossenes Ingenieursstudium haben. Mit Intelligent Light ist die Lichtbild optimiert. Dazu greifen die schlauen Schweden auf einen simplen technischen Trick zurück! Sie kombinieren einfach das Licht von einem Scheinwerfer mit dem von engem Flutlicht. Das Ergebniss lässt auch in der Dunkelheit sehr gut sehen. Es entstehen an den Rändern keine dunklen Kanten. In die Ferne und im Nahbereich hat der Sportler mit dieser Technologie immer eine optimale Sicht.

Kinder Outdoor Test Stirnlampe Silva Trail Runner Free Ultra: Alles dabei

Die Stirnlampe lässt sich hybrid betreiben. Mit AAA Batterien oder dem mitgelieferten Li-Ionen Akku. Das Batteriefache befindet sich am Hinterkopf und entsprechend optimal ist die Stirnlampe ausbalanciert. So drückt den Sportler nichts an der Stirne. Es stehen drei Modi wählbar:

Lumen              – 5C                                    + 20C                   Leuchtweite

  • Maximal Mode             400 lm.              5 Stunden                       9 Stunden         80 m
  • Med Mode                      200 lm.              7 Stunden.                    11 Stunden        50 m
  • Min Mode                         50 lm.            18 Stunden                      23 Stunden       20 m

Außerdem ist diese hochwertige Stirnlampe wasserfest. Auch mit Handschuhen lässt sich die Stirnlampe problemlos bedienen. Nach unseren Erfahrungen können wir der Silva Trail Runner Free Ultra nur eine Bewertung geben.

Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Stirnlampe Black Diamond Sprinter 275 getestet

Kinder Outdoor Test hat für Euch die Black Diamond Stirnlampe Sprinter 275 ausprobiert. Gedacht ist die von uns getestete Stirnlampe für Ausdauersportler, die auch in der Dunkelheit sicher unterwegs sein wollen. Dafür bietet die Stirnlampe von Black Diamond eine Menge um gut durch die Nacht zu kommen. Beeindruckt hat die Sprinter 275 mit einigen tollen Details.

et lux in tenebris lucet / und das Licht scheint in der Finsternis

Wer in der Dunkelheit joggen gehen will, der kann sich nicht nur auf die Straßenbeleuchtung verlassen. Wichtig ist es, den Weg zu erkennen, aber auch gesehen zu werden. Hier setzt die von uns getestete Black Diamond Stirnlampe Sprinter 275 an. Auf der Rückseite vom Batteriegehäuse befindet sich drei rote Dioden. Sie lassen sich auf Blinklicht oder Dauerleuchten einstellen. So ist der Sportler in der Dunkelheit auch von hinten gut zu sehen. Die vordere Lampe hat 275 Lumen. Drei Modi stehen zur Verfügung.

  • LOW Level: 6 Lumen                6 m Reichweite     Brenndauer: 100 Stunden
  • MED Level: 140  Lumen        26 m Reichweite     Brenndauer:    8 Stunden
  • MAX Level: 275 Lumen         40 m Reichweite     Brenndauer:    4 Stunden

Am Gehäuse der Batterie ist eine Anzeige, die über den Stand der noch vorhandenen Energie informiert. Im Set ist auch ein USB Kabel enthalten, damit lässt sich die Batterie zuhause wieder aufladen. Beeindruckend ist das niedrige Gewicht von lediglich 116 Gramm. Der Gurt lässt sich problemlos aus der Stirnlampe entfernen und waschen. Eine hervorragende Lösung ist das Band in der Mitte. Es läuft über den Kopf, so verrutscht die Stirnlampe beim Sporteln nicht. Mit Powertap ist den Entwicklern von Black Diamond eine gute Idee eingefallen. Einfach rechts ans Gehäuse der Lampe tippen und schont dimt sie sich. Wieder daran tippen und die Stirnlampe ist wieder heller. Auch mit Handschuhen lässt sich die Sprinter 275 bedienen. Auch bei Regen funktioniert die von Stirnlampe zuverlässig. Intuitiv ist die Bedienung der Black Diamond Sprinter 275. Uns hat in den vielen Testwochen die Black Diamond Stirnlampe überzeugt.

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Salewa Wildfire GTX im Härtetest

Kinder Outdoor Test hat sich einen beliebten Approachschuh vorgenommen: Den Salewa Wildfire GTX. Wenn schon, denn schon und auch im strömenden Regen durfte der Salewa Wildfire GTX sich unserem knallharten Kinder Outdoor Test stellen. Über mehrere Wochen im Bergherbst haben wir diesen Zustiegsschuh getestet. Unser Testmaterial, den Salewa Wildfire GTX, haben wir uns selbst zu einem regulären Preis gekauft. So ist die Ungabhängigkeit von unserem Kinder Outdoor Test gewährleistet.

Kinder Outdoor Test Salewa Wildfire GTX und es geht flott die Berge hoch. foto (c) kinderoutdoor.de

Wer mit offenen Augen durch die Berge geht, dem fällt auf, dass immer mehr Alpinisten mit Schuhen von Salewa unterwegs sind. Dabei ist die bayerisch-südtirolerische Bergsteigermarke, verglichen mit anderen Herstellern von Bergschuhen, noch relativ kurz am Markt. Erst 2005 kamen die ersten Salewa Schuhe auf den Markt. Seit 1935 gibt es Salewa (Sattler und Lederwaren) und das Unternehmen hat sich zu einem Spezialisten für Bergsport entwickelt. Die DNA von Salewa zeigt sich auch im Wildfire GTX. Wer zu Klettersteigen aufsteigt, Almen als Ziel hat oder in den MIttelgebirgen unterwegs sind. Was unserem Tester an der  Variante mit Gore Tex aufgefallen ist, wie angenehm dieser Zustiegsschuh gedämpft ist. Typisch für diesen Salewa Schuh ist auch der hohe Gehkomfort. Dieser Schuh läuft einfach “rund”.  Es lohnt sich auf die Unterseite von diesem Zustiegsschuh zu schauen. Dort zeigt sich die griffige Pomoca Speed Sohle .

Kinder Outdoor Test: Kletterzone für alle

An der Spitze ist hier eine Kletterzone eingearbeitet. Damit lassen sich am Klettersteig auch kleinere Kanten ausnutzen. Wer bei seiner Wanderung eine kleinere Kletterpassage zu meistern hat, schafft dies ohne Probleme. Bei einer Tour auf den Hochkalter, zeigte sich dies besonders eindurcksvoll. Die Wurzeln hat dieser Zustiegsschuh im Kletterbereich und das zeigt sich auch an der Schnürung. Bis zum Vorderfuß reicht die Schnürung. Damit ist eine hohe Trittsicherheit gewährleistet, was in den Bergen extrem wichtig ist. Salewa schafft es eine stabile Sohle mit einer Stützung im Bereich vom Mittelfuß harmonisch zu kombinieren. Speziell auf ruppigen Untergrund kann der Salewa Wildfire GTX überzeugen. Positiv schlug sich der Zustiegsschuh auch im Zittauer Gebirge, einem klassischen Mittelgebirge. Luftig gestaltet sich der Schaft vom Salewa Wildfire GTX. Luftiges Mesh ist mit Gore Tex kombiniert. Der einzige Kritikpunkt von unserem Tester an diesem Zustiegsschuh: Das Modell hat einen “italienischen Leisten” und fällt daher ein wenig schmal aus. Wer breitere Füße hat, den kann dieser Schuh drücken, deshalb ist es wichtig vor Ort einen solche Schuh anzuprobieren, zu testen und zu kaufen.

Kinder Outdoor Test ist vom Salewa Wildfire GTX überzeugt: Volle Punktzahl. foto (c) kinderoutdoor.de

Details zum Salewa Wildfire GTX:

  • Gewicht 850 Gramm
  • Sohle: Pomoca
  • Innenfutter: Gore-Tex

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Deuter Aircontact 50 + 10

Kinder Outdoor Test wandert für Euch durch Frankreich. Dafür hatten wir einen guten Grund, den  Deuter Aircontact 50 + 10 SL zu testen. Speziell für Frauen ist dieses Modell konzipiert. Auf dem GR 42 von der Loire bis zum Mittelmeer, hat Kinder Outdoor Test für Euch diesen Deuter Trekkingrucksack ausprobiert. On Tour ist immer noch am ehrlichsten. Den Deuter Aircontadt 50 + 10 SL haben wir selbst bei einem Outdoorhändler gekauft, so ist die Neutralität von unserem Test gewährleistet. Der nachfolgende Text enthälte keine Links für die wir Geld bekommen.

414 Kilometer. So lange haben wir für Euch bei unserem Kinder Outdoor Test den Deuter Aircontact 50 + 10 SL getestet. Manche selbst ernannten Outdoor-Tester geben gerne an, wie viele Stunden sie angeblich in den Test und Recherche investiert haben. Wer´s glaubt ist selbst schuld. Der französische Fernwanderweg GR 42 ist das ideale Testgelände für den Deuter Aircontact 50 + 10 SL. Perfektes Trekkinggelände mit einem gewissen Anspruch.

Sur le pont d’Avignon offiziell Pont Saint-Bénézet. Foto (c) kinderoutdoor.de

Los geht es in St. Etienne im malerischen Loire Tal. Gleich am Anfang kommt auch der so ziemlich einzige Kritikpunkt an dem von uns getesteten Damenrucksack. Leider führte dieser Punkt dazu, dass der Deuter Aircontact 50 + 10 SL nicht die Bestnote erreichen kann. Es ist die Einstellung der Trägerhöhe. Das Vari Quick System ist nicht so schnell, wie es der Name glauben macht. Durch Schlaufen muss dabei mehrfach der Klettverschluss gefädelt werden. Bei anderen Herstellern von Rucksäcken gibt es deutlich bessere Lösungen um die Höhe der Träger schnell und individuell einzustellen. Hier erscheint Deuter doch ziemlich umständlich. Hingegen sind die Pull forward Hüftflossen ein Segen. Schließlich ruht der größte Teil vom Gewicht im Rucksack auf dem Hüftknochen. Einfach und effektiv ist dort die Anpassung. Unterwegs zeigt der Deuter Rucksack seine Klasse, denn er verfügt an der Vorderseite über einen Reißverschluss und so lassen sich in kurzer Zeit Verpflegung oder Kleidung aus dem Aircontact holen.

Auf dem Weg vom Kinder Outdoor Test: Der Papst Palast in Avignon. foto (c) Kinderoutdoor.de

Der Schnitt von diesem Rucksack ist speziell auf die Anatomie der Frauen ausgelebt. So sind die Schultergurte sind deutlich näher zusammen als bei einem Modell für Männer. Auf dem Weg in der Hitze Richtung Mittelmeer, zeigte sich auch die Klasse vom Active Comfort Fit. Der Rucksack liegt nahezu komplett auf dem Rücken auf. Zum einen ist so das Tragegewicht optimal verteilt, zum anderen schwitzt die Trägerin auch entsprechend. Das Polstermaterial hinter dem Meshgewebe nimmt aber nur wenig Feuchtigkeit auf und trocknet in kurzer Zeit wieder. Eine gute Idee ist von den Deuter Entwicklern das Innenfach aus Stretchmaterial. Hier lässt sich nasse Kleidung oder eine Trinkblase verstauen. Alles hat hat seinen Platz. Leider unsichtbar ist der Rundprofilrahmen aus Federstahl. Er gibt, das zeigte sich auf der Testwanderung von über 400 Kilometern, dem Rucksack die nötige Stabilität und sorgt für einen hohen Tragekomfort. Eine praktische und gut umgesetzte Idee ist die abnehmbare Deckeltasche. Unsere Testerin zeigte sich während der Tour auf dem GR 42 vom Deuter Aircontact 50 + 10 SL positiv überrascht. Auch was die Farbe angeht.

Technische Daten:

  • 2,2 Kg Leergewicht
  • Active Comfort Fit
  • Regenhülle
  • abnehmbare Deckeltasche
  • Stretchfach im Inneren
  • Vari Flex System
  • Vari Quick System

Von seiner Verarbeitung her konnt der Deuter Aircontact 50+ 10 SL im Kinder Outdoor Test überzeugen. Auch der Tragekomfort legt die Messlatte für andere Modell hoch. Was zur Bestnote fehlte, ist eine einfachere und schnellere Einstellungsmöglichkeit für die Träger. Unser Fazit von Kinder Outdoor Test: Fünf von sechs möglichen Kompassen.

Kinder Outdoor Rest: Leki MCT 12 Vario Carbon

Ein Outdoor Test kann 440 Kilometer lang sein. Auf diese Distanz mussten die Leki MCT Vario Carbon beweisen, wie gut sie auf langen Strecken sind. Eigentlich sind die Leki MCT 12 Vario Carbon für alle Ausdauersportler gedacht, die gerne flott in den Bergen unterwegs sind wie Trailrunner oder Speedhiker. Wie gut sich die Stöcke zusammenfalten lassen und wo die Vor- sowie Nachteile von den Leki MCT 12 Vario Carbon Trekkingstöcken sind, das konnten wir erfahren.

In Saint Etienne geht es los. Allerdings nicht Saint Etinne au Mont an der Atlantikküste, sondern an der malerischen Loire. Hier beginnt der GR 42. Etliche Fernwanderwege (81 an der Zahl) durchziehen Frankreich und GR steht für Grande Randonnée. Während der GR 5 über 2.000 Kilometer lang ist, bescheidet sich der GR 42 mit einem Fünftel davon. Wichtig ist bei jedem Fernwanderweg, dass die Ausrüstung optimal ist.

Unterwegs auf dem GR 42 im Outdoor Test vom Leki MCT 12 Vario Carbon foto (c) kinderoutdoor.de

Die Wanderschuhe und der Rucksack müssen auf jeden Fall passen. Bei einer gemütlichen Tour nach dem Kaffee am Nachmittag sind drückende oder zu weite Trekkingschuhe ärgerlich, doch bei einer Tour die über hunderte von Kilometer führt ist eine optimale Ausrüstung extrem wichtig. Während sich am Anfang noch der GR 42 von seiner moderaten Seite zeigt, geht es im Departement Ardeche anders zur Sache. Ein klassisches Mittelgebirge. Stetig führt der GR 42 rauf und runter. Bei Temperaturen die im Sommer oft über 30 Grad liegen. Hier ist es wichtig Trekkingstöcke dabei zu haben. In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr die Faltstöcke etabliert. Eigentlich sind diese Modelle für Trailrunner und Speedhiker ausgelegt. Sie tragen zuerst die Stöcke am Rucksack befestigt und holen diese heraus, während sie laufen. An manchen Anstiegen auf dem GR 42 tun Trekkingstöcke gut.

Outdoor Test Leki MCT 12 Vario Carbon unterwegs gibt es auch uralte Bauten, wie diese Römerbrücke, zu entdecken. foto (c) Kinderoutdoor.de

Auf anderen Abschnitten sind sie schlicht und einfach fehl am Platz. “Feste”, also dreiteilige Trekkingstöcke, sind zu sperrig und zu schwer. Hingegen wiegt ein Stück vom Leki MCT 12 Vario Carbon nur 200 Gramm. Das ist weniger als ein Päckchen Butter. Ausgerüstet ist dieser High-Tech-Stock von Leki mit dem Besten was der Stockhersteller aus dem schwäbischen Kirchheim zu bieten hat. Hochwertiges Carbon kommt bei dem MCT 12 Vario Carbon zum Einsatz. Der Verbundstoff ist robust und leicht. Als Griff kommt das bewährte Cross Shark an den Stock. Beeindruckend ist das Core Locking Device (CLD) System. Es ist das Herzstück vom Leki MCT 12 Vario Carbon. Intuitiv lässt sich wie ein Kugelschreiber der Auszugsmechanismus arretieren oder wieder lockern. Individuell lässt sich mit dem Speed Lock System der Stock einstellen. Mit 42 Zentimeter ist das Packmaß gering. Diese Eigenschaft zahlte sich auf dem GR 42 immer wieder aus. Ohne lange den Trekkingstock zusammenbauen oder den Rucksack abnehmen zu müssen, lässt sich weiter wandern. Auch nach mehreren Tagen wandern liegt der Griff immer noch angenehm in der Hand. Besonders bergauf zahlt sich die große Stützfläche aus. Praktisch sind auch die atmungsaktiven Schlaufen. So lässt sich die Wanderung auf dem GR 42 genießen. Unterwegs durch  wilde, einsame Landschaften. Unterwegs gibt es Ruinen von Burgen der Templer, Höhlen in denen unsere Vorfahren lebten und einzigartige Schlösser entdecken.

  • Gewicht (Paar) 400 Gramm
  • Griff Cross Shark
  • Packmaß 42 cm

Am Ende vom GR 42 stand das Urteil von unserem Outdoor Test fest: Sechs von sechs möglichen Kompassen.