Veröffentlicht am

Outdoor Kochen mit Kindern: Spitzkohl geht immer!

Outdoor Kochen mit Kindern braucht keine Tüten aus Kunststoff, in denen mit Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen dehydrierte „Nahrung“ lauert. Wir kochen frisch und regional! Deshalb gibt es bei unserem heutigen Kinder Outdoor Rezept einen leckeren Spitzkohl. Der ist preiswert und lässt sich kinderleicht draußen oder drinnen zubereiten. Wir zeigen Euch wie Ihr mit den Kindern am Lagerfeuer kochen könnt.

https://youtu.be/pR0hTSDfmAI

Krauts. So lautet der, zugegeben, weniger schmeichelhafte Spitzname der Deutschen in englischsprachigen Ländern. Sicher es wächst doch viel Kohl auf deutschen Äckern, aber das spricht ja für die hiesige Küche. Alleine im Dithmarschen ernten die Landwirte jedes Jahr 80 Millionen Kohlköpfe. Kein Wunder diese Region in Niedersachsen ist das größte zusammenhängende Kohlanbaugebiet Europas. Doch warum ist der seit dem 12. Jahrhundert angebaute Kohl in Deutschland so populär? Im Winter ist dieses Gemüse die einzige zuverlässige Quelle für Vitamine gewesen. Leider verdrängt der Weißkohl immer mehr den Spitzkohl. Letzterer lässt sich, wegen seiner Form, industriell weniger gut verarbeiten, während sein runder Verwandter der Weißkohl dafür deutlich besser ist.

Outdoor Kochen mit Kindern: Quietschen ist frisch

Kauft Euch den Spitzkohl möglichst frisch am Wochenmarkt. Wenn Ihr die äußersten Blätter aneinander reibt, quietschen diese, wie ein Auto das eine Vollbremsung hinlegt. Ein sicheres Zeichen dafür, dass der Spitzkohl frisch ist. Zuerst schneidet Ihr ihn in der Mitte auseinander. Entfernt den Strunk. Der Länge nach viertelt Ihr den Spitzkohl. Bratet ihn in der Pfanne an den Schnittflächen und wirklich nur dort, kurz an. Der Spitzkohl sollte nun goldgelb sein. Gebt ein wenig Öl in die Auflaufform und legt dort den Kohl, mit den Schnittflächen nach oben, hinein. Salzt ein wenig den Spitzkohl. Rührt nun die Schlagsahne, den frisch geriebenen Hartkäse zusammen. Hackt die Kräuter grob und gebt diese in das Käse-Sahne-Gemisch. Gießt es nun über den Spitzkohl. Ab damit in den Ofen. Zum Spitzkohl passen hervorragend Salzkartoffeln.

Zutaten:

  • ein Spitzkohl
  • Speiseöl
  • 250 ml Schlagsahne
  • 150 Gramm frisch geriebenen Hartkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuter

Outdoor Kochen mit Kindern: Der Klassiker vom Lagerfeuer

Kinder Outdoor Rezepte, passen sich dem Geschmack der Kleinen an. Die wenigsten Outdoorkids lieben scharfes Essen, deshalb haben wir heute ein Kinder Outdoor Rezept, bei dem kein junger Abenteurer ins Schwitzen gerät. Kinderleicht ist unser heutiges Outdoor Essen am Lagerfeuer oder auf dem Gaskocher zu kochen. Der Geschmack ist kaum zu überbieten. Hier kommt unser Klassiker, der bei keinem Zeltlager oder Berghütte fehlen darf: Chili con Carne.

Angeben. Erwachsene geben gerne an. Scharfes Essen ist so Fall, bei dem manche Schwätzer meinen, sie müssen auftrumpfen. “Ach, dieses Chili ist doch harmlos!” schwindelt ein Erwachsener, während sich auf seiner Stirn dicke Schweißtropfen bilden. “Ja, also ich esse mein Chili immer etwas schärfer!” plustert sich ein anderer Möchtegern-Outdoorer auf. Dabei brennt ihm die Mundhöhle, wie der Hochofen von einer Stahlhütte. Es ist wie im Sandkasten bei den kleinen Buben: Jeder hat die größte, tollste und schönste Sandburg. Leider können solche völlig kaputt gewürzten Chilis keine Kinder essen. Diese Pampe ist schlicht zu scharf. Es ist schade um die Zutaten, wenn sich einige Erwachsene mit Chili, Tabasco Soße und Pfeffer an Lebensmitteln austoben. Hier fehlt der Respekt vor der Nahrung. Ursprünglich ist das Chili con Carne, es taucht 1880 erstmals in dem Kochbuch Mr. Owen´s Cookbook auf, von der Schärte her eher moderat gewesen. 1882 verkaufte das erste Unternehmen Chili in Dosen abgefüllt. Ein Essen mit Tradition. In unserem Kinder Outdoor Rezept verzichten wir bewusst auf jegliche Schärfe. Es soll den Kindern schmecken.

Outdoor Kochen mit Kindern: Alles in den Topf

Bevor wir das Chili zubereiten, ist es besser, Ihr erledigt die ganze Schnippelarbeit. Zuerst schneidet Ihr die Zwiebeln in grobe Würfel. Bei einem so einfachen Gericht, muss es nicht fein zugehen. Als nächstes macht Ihr Euch über den Knoblauch her. Ebenfalls klein hacken. Von den beiden Paprikas entfernt Ihr die Kerne und den Strunk. Auch die Paprikas schnippelt Ihr in grobe Würfel. Gebt das Rapsöl in den Topf und bratet die Zwiebeln goldgelb an. Es folgt das Rinderhackfleisch. Wer will kann auch gemischtes Hackfleisch verwenden. Bratet es nun mit dem Zwiebeln gut durch. Wenn das Hackfleisch nicht mehr rosa oder rötlich, sondern eine eher graue Farbe angenommen hat, ist es durchgebraten. Andere Outdoor Rezepte für Chili Con Carne verwenden Brühe. Wir nicht. Gebt zuerst die grob gehackten Tomaten in den Topf. Bei uns kommt das Wasser der Bohnen und vom Mais in den Topf. Immer wieder das Ganze umrühren, damit am Boden nichts anbrennt. Zum Schluss geben wir noch die Paprikawürfel hinzu. Das Ganze auf kleiner Flamme vor sich hinköcheln lassen. Wer möchte kann sauere Sahne unterrühren oder Petersilie beigeben. Jeder wie er will. Wir würzen das Chili mit Salz und ein wenig Kreuzkümmel. Dieses leckere Outdoor Essen kaputt zu würzen, überlassen wir den kochenden Ignoranten. Mit frischen Brot vom Lagerfeuer schmeckt dieses überhaupt nicht scharfe Chili besser, als eine fünf Gänge Menü in einem Sternerestaurant. Dort gibt es garantiert keinen feinen Hauch vom Lagerfeuer im Essen.

Zutaten für das Chili con Carne:

 

  • 500 Gramm Hackfleisch vom Metzger Eueres Vertrauens (es kann Rinderhack oder gemischtes Hackfleisch sein)
  • zwei Zwiebeln
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidney Bohnen
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • zwei Paprika
  • zwei Knoblauchzehen
  • Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer

Outdoor Rezepte für Kinder sollen den Outdoorkids schmecken und für diese leicht zu kochen sein. Egal ob Ihr unsere Outdoor Rezepte auf dem Gaskocher oder dem Lagerfeuer zubereitet, den Kindern schmeckt es. Da gibt es auch keinen Protest, dass wir in dem Lagerfeuerklassiker Chili von Carne das Fleisch weglassen.

Outdoor Rezepte für Kinder: Den Klassiker am Lagerfeuer, Chili con Carne, ohne Fleisch zubereiten. Das schmeckt genauso gut.
foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor Kochen mit Kindern: Chili sin Carne

Im Veneto mühte sich ein deutscher Tourist redlich und wollte seine im VHS Kurs erworbenen italienisch Kenntnisse an den Mann bringen. Deshalb bestellte er in einem Restaurant:” Vorrei mangiare cane!” Der Ober sah ihn verwundert an. Doch der deutsche Tourist ließ sich nicht aus der Ruhe. Sprachgewandt erklärte er noch einmal, was er gerne speisen wollte:”Vorrei mangiare cane!” Nun hakte der Ober in akzentfreiem Deutsch nach:”Wollen sie wirklich einen Hund essen?” Der deutsche Gast lief im Gesicht rot an wie eine italienische Strauchtomate und meinte nun in seiner Muttersprache:” Nein, aber ein gutes Stück Fleisch bitte!” Dem Experten für Fremdsprachen unterlief ein kleiner Fehler. Bei dem Wort cane vergaß er den Buchstaben R. So wurde aus dem italienischen Wort Fleisch (carne) plötzlich ein Hund (cane). Deshalb heißt auch in Italien eine Redewendung: Cane non mangia cane (Der Hund isst keinen Hund!). Wir sind keinesfalls auf den Hund gekommen, lassen aber in unserem heutigen Outdoor Rezept für Kinder das Fleisch im Chili con Carne (oder sollte es doch Cane heißen?) weg. Dafür gibt es einen simplen Grund: Hackfleisch ist bei Outdoorabenteuern oft schwer zu bekommen und noch heikler ohne Kühlschrank zu lagern.

Outdoor Kochen mit Kindern: Es geht auch ohne Fleisch

Bevor Ihr den Gaskocher anwerft ist es besser, Ihr greift zum Taschenmesser und schnippelt die Zutaten klein. Schält die Kartoffeln, Zucchini und Karotten. Ebenso die Tomaten und die Zwiebel. Wie scharf das vegetarische Chili con Carne sein soll bestimmt Ihr. Entsprechend verwendet Ihr Chilischoten oder lasst sie weg. Erhitzt im Topf für unser Kinder Outdoor Rezept das Öl. Gebt die gehacken Zwiebeln hinein und lasst diese kurz anbraten. Je nach Geschmack, lasst Ihr nun die geschnittenen Chilischoten im Öl brutzeln. Als nächsten kommen die Kartoffeln, Zucchini und Karotten hinzu. Auch diese bratet Ihr an und löscht das Ganze mit Gemüsebrühe ab. Lasst diese Mischung im Topf fünf bis sieben Minuten kochen. Jetzt gesellen sich die Tomatenstücke hinzu. Für 20 Minuten habt Ihr Ruhe und lasst das Ganze köcheln. Mit dem Taschenmesser testet Ihr, ob die Kartoffeln und die Karotten weich sind. Jetzt ist der Dosenöffner vom Taschenmesser gefragt. Öffnet die Konserven mit Kidneybohnen und Mais. Rein damit in den Topf und aufkochen lassen. Rührt das Ganze immer wieder um. Zum Schluss von unserem Outdoor Rezept für Kinder würzt Ihr das fleischlose Chili con Carne mit Salz und Pfeffer. Geht mit dem Paprikapulver vorsichtig um. Dieses hat es in sich. Wenn Ihr zuviel davon in den Topf gebt, dann bekommt Ihr den Geschmack nur schwer wieder los. Also lieber nach und nach das Paprikapulver hinzugeben, umrühren und abschmecken. Noch einmal kräftig umrühren und servieren. Von den Kindern kommt garantiert kein Kommentar wie “Wo ist denn hier das Fleisch?” Denen schmeckt es einfach gut.

Zutaten:

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • drei Tomaten
  • 1 Zucchini
  • zwei Zwiebeln
  • 250 Gramm Kartoffeln
  • 150 Gramm Karotten
  • Gemüsebrühe
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Outdoor Kochen mit Kindern: Es geht auch ohne Fleisch

Outdoor Rezepte am Lagerfeuer sollten für jeden Geschmack was dabei haben. In unserem Fall ist es die Erbsensuppe, welche Ihr variieren könnt wie Ihr wollt. Mit Würstchen oder ohne? Ihr entscheidet bei diesem Outdoor Rezept. Mit Knoblauch oder ohne? Es liegt an Euch, was in die Erbsensuppe kommt. Wir zeigen Euch heute dieses kinderleichte Rezept für alle, die gerne draußen kochen.

Beginnen wir mit einem Abgesang. 1867 begann der Siegeszug der Erbswurst. Es handelt sich dabei um Erbsenmehl. Rein damit in kochendes Wasser und fertig ist die Suppe. 2018 stellte Knorr die Herstellung von diesem bewährten Fertiggericht ein. Seitdem müssen sich die Outdoorer wieder mit Erbsen begnügen. Entweder frisch, aus Dosen oder Gläsern. Die Hülsenfrüchte haben den Vorteil, dass sie sich einfach zubereiten lassen. Entsprechend verpackt, sind die Hülsenfrüchte problemlos zu transportieren. Leider fristen die Erbsen in der deutschen Küche ein trauriges Dasein als Beilage. Mit Möhrchen am Tellerrand drapiert. Wir wollen heute der Erbse ein eigenes Outdoor Rezept widmen: Erbsensuppe vom Lagerfeuer der  Gas- bzw. Spirituskocher. Egal wie Ihr die Suppe zubereitet, Ihr braucht Erbsen aus Dosen oder Gläsern. Was Ihr keinesfalls braucht sind Brühwürfel. Diese nehmen den Hülsenfrüchten ihren typischen Eigengeschmack.

Outdoor Rezepte am Lagerfeuer: Ewig schleichen die Erbsen

Schnippelt die Zwiebel in kleine Würfel. Wer möchte, schneidet auch den Knobluach klein. Zuerst kommt ein wenig Öl in den Topf. Bratet dort die Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch goldgelb an. Als nächstes schüttet Ihr die Erbsen in den Topf. Immer wieder umrühren. Alle die den Geschmack ein wenig steigern möchten, aber ohne Brühwürfel, rühren Schmandt oder Sahne in die Suppe. Mit Wildkräurtern könnt ihr geschmacklich weitere Akzente setzen. Je nach Gusto gebt Ihr klein geschnittene Kabanossi, Wienerwürstchen oder Speckwürfel hinzu. Wenn die Erbsensuppe in den Tellern ist, könnt Ihr obenauf ein klein geschnittenes hart gekoches Ei geben. Dazu passt perfekt ein frisches Brot vom Lagerfeuer. Eine weitere Variante: Ihr gebt Karotten in die Erbsensuppe. Vor dem Servieren salzen und pfeffern.

Zutaten:

  • zwei Dosen oder Gläser Erbsen
  • ein wenig Speiseöl
  • eine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • Wienerwürstchen
  • hart gekoches Ei