Veröffentlicht am

Kinder retten Lebensmittel: Outdoor Energie Kugeln aus ūüćĆBananenūüćĆ

Kinder retten Lebensmittel und kochen Outdoor Energie Kugeln. Die sind super Begleiter f√ľr Wanderungen, Kanu- oder Radtouren. Dieses leckere Outdooor Energie Kugeln geben Euch wieder Kraft und schmecken richtig lecker.¬† Die Kinder retten Lebensmittel, in diesem Fall reife Bananen, mit den Outdoor Energie Kugeln vor dem M√ľll. Dort geh√∂rt genie√übare Nahrung nicht hinein. Kinder retten Lebensmittel und das ist so was von kinderleicht!¬†

212 625 000 Kilogramm Bananen werfen pro Jahr die privaten Haushalte weg. Der Einzelhandel tritt 149 299 000¬† Kilogramm Bananen in den Eimer.¬† Im Durchschnitt versenkt jeder Deutsche im Jahr 2,62 Kilogramm der gelben S√ľdfr√ľchte in den M√ľll. Dabei steckt hinter einer Banane viel Handarbeit und ein langer Weg, bevor sie bei uns in den Handel kommt. Selbst Bananen die schon eine v√∂llig braune Schale haben, sind in den meisten F√§llen noch genie√übar. H√∂chste Zeit, dass Kinder diese Lebensmittel retten. Wir stellen leckere Outdoor Energie Kugeln daraus her. Die schmecken richtig gut und lassen sich bei Abenteuern drau√üen besser transportieren als die Bananen. Im Gegensatz zu manchen Engergieriegeln, bestehen unsere Kugeln nur aus unverf√§lschten nat√ľrlichen Zutaten.F√ľr unser Rezept, kann der Backofen ausbleiben.

Kinder retten Lebensmittel: Zum Rumkugeln

Sch√§lt die Banane und gebt sie in eine Sch√ľssel. Dr√ľckt sie mit der Gabel klein. Gebt nun die weiteren Zutaten in die Sch√ľssel und verr√ľhrt alles miteinander. Je nach Geschmack k√∂nnt Ihr auf den Honig verzichten und diesen ersetzen. Jetzt kommt der Teil, der den Kindern am besten gef√§llt: Wir nehmen mit einem Teel√∂ffel ein wenig von dem Teig aus der Sch√ľssel und formen zwischen den H√§nden eine kleine Kugel. W√§lzt zum Schluss die fertige Outdoor Energie Kugel in Kokosraspeln. Nun lasst Ihr die Kugeln trocknen. Kinder retten Lebensmittel und das Ganze macht allen richtig Spa√ü!

Zutaten Outdoor Energie Kugeln

  • eine Banane
  • 100 bis 150 Gramm gemahlene Haselm√ľsse
  • ein oder zwei Essl√∂ffel Honig (je nach Geschmack)
  • 100 Gramm Haferflocken
  • Kokosraspeln

Kinder retten Lebensmittel: Arme Ritter frisch vom Lagerfeuer

Arme Ritter sind eigentlich ein gutes Beispiel f√ľr Upcycling. Mit arme Ritter lassen sich alte Br√∂tchen / Semmeln wunderbar wiederverwerten. Ein weiterer Vorteil von arme Ritter: Sie sind kinderleicht zu kochen und so sammeln die Outdoor Kids ihre ersten Erfahrungen an der Pfanne.

Arme Ritter ist das typische Resteessen. Bei Kindern, sie lieben S√ľ√üspeisen, steht diese simple Mahlzeit meistens h√∂her im Kurs. Leider sind Arme Ritter aus vielen Kochb√ľchern auf nimmerwiedersehen verschwunden. Warum eigentlich? Ist es besser die Br√∂tchen / Semmeln wegzuschmei√üen (bestenfalls an Enten im Stadtpark zu verf√ľttern) als daraus arme Ritter zu kochen? Dabei ist das Upcycling das Thema. Also verwerten wir die trockenen Semmeln / Br√∂tchen und kochen am Lagerfeuer was Leckeres daraus. F√ľr alle die nach zwei drei Tagen camping genug von der Bratwurst und dem Steak haben, sind arme Ritter ein perfekte Abwechslung f√ľr die Outdoor K√ľche. Aber warum sollen die Eltern immer kochen? Lasst doch mal die Kinder ran. F√ľr viele Kinder bedeutet Kochen: Packung aufrei√üen und die Mikrowelle einschalten. Arme Ritter sind so was von simpel zu kochen und die Kinder sind garantiert √ľberrascht, wie gut es schmeckt. Vor allem was selbst gekocht ist, mundet doppelt so gut! Und wenn das Ganze am Lagerfeuer oder dem Campingkocher zubereitet ist, dann steht es einem noblen Sechs-G√§nge-Men√ľ in nichts nach.

Arme Ritter: Perfekt f√ľr das Lagerfeuer und kinderleicht zu kochen. foto (c) Kinderoutdoor.de
Arme Ritter: Perfekt f√ľr das Lagerfeuer und kinderleicht zu kochen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Rezept arme Ritter

Schneidet die alten Semmeln /Br√∂tchen in etwa Fingerdicke Scheiben. Nun gebt Ihr die Milch, die Eier und das Salz in eine Sch√ľssel und verr√ľhrt alles. Die Semmel- / Br√∂tchen-Scheiben legt Ihr in diesen Mix ein und lasst sie¬† eine Stunde ziehen. Anschlie√üend kommen die armen Ritter in die Pfanne. Dort bratet Ihr sie goldgelb heraus und dreht sie regelm√§√üig. Wer keine alten Br√∂tchen / Semmeln f√ľr die armen Ritter hat, der nimmt Wei√übrot her. Solches bleibt bei Outdoor Aktionen mit der Familie oder Gruppe auch gerne √ľber. Andere L√§nder, andere Namen. Arme Ritter sind auch als rostige Ritter, Semmelschnitten, Bavesen oder Fotzelschnitten bekannt. Bereits im antiken Rom kannte man diese Speise. Bereits im 14. Jahrhundert taucht der Begriff arme Ritter in einem Rezeptbuch auf. Ihr seht, es ist ein Essen mit Tradition!

Zutaten:

  • vier Semmeln / Br√∂tchen
  • zwei Eier
  • 1 /2 Liter Milch
  • Salz
  • √Ėl f√ľr die Pfanne

Kinder retten Lebensmittel: Marillen geh√∂ren in die Kn√∂del und nicht in den M√ľll

Kinder kochen Marillenkn√∂del und davon bleibt garantiert nichts √ľbrig. Heute bereiten wir auf der Bergh√ľtte dieses typische Gericht aus √Ėsterreich zu und weil es so einfach ist, sollten es die Kinder tun.

Kinder kochen Marillenknödel: Sieht lecker aus und ist es auch! Foto (c) kinderoutdoor.de

Die Welt hat √Ėsterreich viel zu verdanken. Die Musik von Wolfang ‚ÄúWolferl‚ÄĚ Amadeus Mozart (auch wenn sein Vater Leopold Mozart aus Augsburg stammte), oder das Wiener Schnitzel (angeblich kannten es die Italiener schon fr√ľher), oder das Gulasch (hie√ü urspr√ľnglich guly√°sleves und kam aus Ungarn (zugegeben Ungarn geh√∂rte bis Ende vom Ersten Weltkrieg zu √Ėsterreich), oder die prachtvollen Lipizzaner (die kommen aus Slowenien, was aber damals auch zur k.uk. Monarchie √Ėsterreich Ungarn geh√∂rt), aber bei den Marillenkn√∂del gibt es nichts zu meckern. Die geh√∂ren zu √Ėsterreich wie der Almdudler, Fiaker (der Begriff stammt aus dem Franz√∂sichen) oder die Hofburg in Wien. Im S√ľddeutschen Raum und in √Ėsterreich hei√üt die Aprikose bei vielen Leuten Marille. Niemand muss entt√§uscht zum Obst- und Gem√ľseh√§ndler gehen und dort nach einer Marille fragen,die er dann vielleicht nicht bekommt. Vielseitig l√§sst sich diese Frucht verwenden. In Ungarn oder √Ėsterreich entstehen leckere Lik√∂re daraus und sogar aus dem Kern l√§sst sich ein Bittermandel-Aroma herstellen. Auch die Bienen freuen sich √ľber die Aprikose wenn diese bl√ľht. Weil die Bl√ľten besonders viel Nektar und Pollen f√ľr die Insekten bereithalten, z√§hlen Experten sie zu den Bienentrachtpflanzen. Als Marmelade schmecken die Marillen auch Erwachsenen und Kindern zum Fr√ľhst√ľck.

Kinder kochen Marillenknödel: Gut gewälzt

Wenn die Marillenkn√∂del fertig gekocht sind, w√§lzt Ihr sie in einer verf√ľhrerischen Mischung. foto (c) kinderoutdoor.de

Besorgt Euch frische, kleine Aprikosen. Zuerst bereitet Ihr den Teig vor. Keine Sorge, der ist v√∂llig harmlos. Gebt die Butter, den Quark und das Ei in eine Sch√ľssel. Es folgen das Mehl, der Grie√ü und eine Prise Salz hinzu. Vermischt das Ganze und es sollte ein durch das flei√üige Kneten entstehen. Den lasst Ihr etwa 20 bis 30 Minuten ruhen. Als n√§chsten wascht Ihr die Marillen und entkernt sie. Wer m√∂chte kann den Kern durch einen W√ľrfelzucker ersetzen. Rollte den Teig und schneidet gleich gro√üe St√ľcke daraus. Mehlt die Innenseite der H√§nde ein und knetet den Teig zu flachen Scheiben. Mittig kommt eine Marille in die Teigscheibe und bedeckt die Aprikose damit. Formt zwischen den eingemehlten H√§nden einen Kn√∂del daraus. Gebt ein wenig Salz ins Wasser, lasst es kochen und nun d√ľrfen die Kn√∂del etwa zehn Minuten darin rumd√ľmpeln. In der Zwischenzeit lasst Ihr den Zucker in der Butter karamelisieren. Mischt die Semmelbr√∂sel und den Zimt vorsichtig darunter. Holt jetzt die fertigen Marillenkn√∂del aus dem Wasser und lasst sie abtropfen. W√§lzt sie in der leckeren Mischung und fertig ist diese typische √∂sterreichische Spezialit√§t.

Zutaten:

  • zehn Marillen
  • 300 Gramm Quark (Topfen)
  • 150 Gramm Butter
  • ein Ei
  • 150 Gramm griffiges Mehl (Typ 630 oder 405 Wiener Grie√üler)
  • 100 Gramm Grie√ü
  • 150 Gramm Semmelbr√∂sel
  • Salz
  • Zucker
  • Zimt

Nockerl aus Topfen, ergibt Topfennockerl

Topfennockerl geh√∂ren zur √∂sterreichischen K√ľche, wie Mozart zu Salzburg. Wenn Ihr mit den Kindern auf einer H√ľtte seid, kocht mit ihnen Topfennockerl. Das Rezept ist kinderleicht und die Zutatenliste √ľbersichtlich. Ein weiteres Plus: Topfennockerl essen (fast) alle Kinder und das Ganze ist schnell zubereitet.

Topfennockerl: So gut isst √Ėsterreich! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Topfennockerl: So gut isst √Ėsterreich!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Topfennockerl, Paradeiser und Schlagober sind typische Fachausdr√ľcke der √∂sterreichischen K√ľche. Wenn Ihr von einer Winterwanderung nach Hause kommt oder auf einer H√ľtte mit den Kindern seid, dann sind Topfennockerl ein ideales Essen. Nach einer Skitour lernte ich dieses Gericht kennen. Meine Beine brannten, das Gesicht auch und ich freute mich auf ein richtig deftiges Abendessen. Nach einer kr√§ftigen Suppe und einem wunderbaren Schnitzel, gab es als Nachspeise die Topfennockerl. Bis dahin kannte ich dieses Dessert nicht. Doch schon nach dem ersten Bissen, hatte mich die √∂sterreichische K√ľche √ľberzeugt! Als ich das Rezept bekam, fragte ich nach, ob das wirklich alles an Zutaten sind. Da meinte die K√∂chin ‚ÄúWillst mi pflanzen hearst?‚ÄĚ Ah, bevor ich es vergesse: Den Topfen gibt es auch bei uns zu kaufen, als Quark!

Zuerst die Eier, den Quark (Topfen) und das Mehl in eine Sch√ľssel geben. Eine Prise Salz dazu. Alles mit dem Schneebesen oder dem R√ľhrger√§t zu einem Teig vermischen. In der Zwischenzeit kommen die Butter, der Zucker und die Milch in einen kleinen Topf. Das Ganze kocht auf und nun gebt Ihr diese Mischung hei√ü in eine Auflaufform. Mit einem Essl√∂ffel formt Ihr die Nockerl aus dem Teig. Diese in die Auflauform geben. Wenn alle Nockerl in der Form sind, ab damit in den Ofen (√∂sterr. ‚Äúd¬īR√∂hrn‚ÄĚ) und bei 200 Grad etwa 25 bis 30 Minuten drinnen lassen. Wartet bis die Oberfl√§che der Nockerl sch√∂n goldbraun ist. Die Nockerl mit Apfelmus servieren. Aber Vorsicht! Die Kinder wollen sicher mehr davon. ‚ÄúWillst mi pflanzen hearst?‚ÄĚ

Topfennockerl wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Topfennockerl wenn sie frisch aus dem Ofen kommen.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zutaten:

  • 500 Topfen (Quark; eine gro√üe Packung)
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 120 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • Salz

Kinder kochen zum 50. Jubiläum vom Tiramisu die fruchtig leckere Version ohne Alkohol und Espresso. Mit Erdbeeren lässt sich die beliebte Nachspeise wunderbar zubereiten und schmeckt den Outdoor Kindern garantiert!

Kinder kochen Erdbeertiramisu. foto (c) kinderoutdoor.de

Tirami Su stand 1969 nachweislich zum ersten Mal auf einer Speisekarte. Im norditalienischen Tolmezzo bekamen G√§ste von der Albergo Roma diese Spezialit√§t serviert. Damit haben wir aber nur den ersten schriftlichen Nachweis. Sicher gibt es das Dessert schon deutlich l√§nger, Experten gehen davon aus, dass schon zur K und K Zeit in dem von √∂sterreich besetzten Teil des heutigen Italiens der Vorl√§ufer vom Tiramisu auf die Teller kam. Nur bewesen l√§sst sich nichts. Wahrscheinlich ist die Nachspeise mit L√∂ffel-biskuits, Espresso und Alkohol √ľber 200 Jahre alt. Entsprechend ranken sich auch die Legenden um dem Tiramisu. √úbersetzt soll es so viele bedeuten wie ‚ÄĚ Zieh mich hoch‚ÄĚ. Schon sind wir an einem wunden Punkt ange-kommen. Espresso und Alkohol sind f√ľr Kinder weniger gut. Genau des-wegen wollen die Knilche nur allzugerne von dem Nachtisch probieren. Da hilft nur eines: Es muss ein Rezept her, dass kinderleicht zu kochen ist und ohne Alkohol sowie Espresso auskommt. Wenn es die Erdbeeren frisch vom Feld gibt, dann solltet Ihr mit den Kindern diese sammeln und daraus Erdbeertiramisu herstellen. Nach einer Wanderung, Kanu- oder Radeltour schmeckt es den Kleinen besonders gut.

Fertig ist unser Erdbeertiramisu.

Kinder kochen Tiramisu: Beerig gut!

Verwendet m√∂glichst frische und regional geernetet Erdbeeren. Wascht sie und schneidet die Stiel sowie die Bl√§tter weg. Nehmt etwa 100 bis 150 Gramm von den Beeren und p√ľriert sie. Gebt etwas Zucker hinzu und nochmals das Ganze verr√ľhren. Stellt dieses Gemisch in den K√ľhlschrank. Jetzt braucht Ihr eine gro√üe Sch√ľssel. Dort hinein kommen Mascarpone, ein wenig Zucker, Saft der Zitrone und Vanillezucker. Verr√ľhrt alles zu einer Mischung. Die Kinder schnippeln die restlichen Erdbeeren in d√ľnne Scheiben. Hebt diese unter die Mischung. Aber bitte seid vorsichtig dabei. Legt eine Glasform mit der ersten Schickt L√∂ffelbiskuits aus. Gebt ein wenig frisch gepressten Orangensaft dar√ľber und wartet kurz, bis die Biskuits diesen aufgesogen haben. Nun kommen die Kinder auf ihre Kosten: Sie streichen dar√ľber die hergestellte Creme mit Mascarpone. Es folgt die n√§chste Schicht L√∂ffelbiskuits. Wieder kommt der Saft von den frischen Orangen und wieder eine Ladung Creme. Bis die Form davon voll ist. Zum Schluss kommen die p√ľrierten Erdbeeren oben drauf. Ab damit in den K√ľhlschrank!

Zutaten:

  • 500 Gramm frische Erdbeeren
  • 150 bis 200 Gramm L√∂ffelbiskuits
  • zwei Essl√∂ffel Zitronensaft
  • zwei Packungen Vanillezucker
  • Zucker (je nach Geschmack)
  • 250 Gram Quark
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 100 ml Orangensaft

Weitere Nachspeisen die Kinder kochen können.

Exotisches aus √Ėstralien: Pfundser Schleder Nocken

Zufallsfunde schmecken am besten! In Serfaus-Fiss-Ladis (Tirol) bin ich im Gespr√§ch mit einem Einheimischen auf eine mir bis dahin unbekannte √∂sterreichische Spezialit√§t gestossen: Pfundser Schleder Nocken. Das Rezept ist simpel und schmeckt richtig gut. Au√üerdem l√§sst sich das Rezept bei Outdoor Aktivit√§ten richtig gut nachkochen. Egal ob am offenen Feuer, Gaskocher oder auf der Bergh√ľtte: Die Pfundser Schleder Nocken sind eine rustikale Spezialit√§t!

√Ėsterreich ist immer wieder f√ľr eine kulinarische Entdeckung gut! In Tirol bin ich zuf√§llig √ľber die Pfundser Schleder Nocken gestolpert. Die schmecken richtig gut und sind kinderleicht zu kochen. Da habe ich mir gleich das Rezept geben lassen.

Felix Austria! Beim Urlaub in Tirol haben wir das Rezept f√ľr Pfundser Schleder Nocken entdeckt. Rustikal und genial, so wie die Tiroler Berglandschaft. Foto. (c) Kinderoutdoor

Felix Austria! Beim Urlaub in Tirol haben wir das Rezept f√ľr Pfundser Schleder Nocken entdeckt. Rustikal und genial, so wie die Tiroler Berglandschaft.
Foto. (c) Kinderoutdoor

Zuerst stellt Ihr einen Liter Rinderbr√ľhe mit Br√ľhw√ľrfel her. Dann schneidet Ihr eine Zwiebel in feine Streifen und r√∂stet sie in der Pfanne an. In der Zwischenzeit schnappt Ihr Euch die Kartoffeln, waschen, sch√§len und in kleine W√ľrfel schneiden. Diese gebt Ihr in Pfanne hinein. Das Ganze mit der Suppe abl√∂schen, salzen und pfeffern. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten vor sich hin brutzeln lassen. Das ist aber kein Grund f√ľr Unt√§tigkeit, schlie√ülich sind die Tiroler flei√üige Leute! Ihr vermischt das Mehl, die Eier und das Mineralwasser, bis ein Sp√§tzleteig in der Sch√ľssel entstanden ist. Mit einem Sp√§tzlehobel reibt Ihr diese in die Zwiebel-Kartoffelmischung. Alles einmal aufkochen lassen. Zum Schluss reibt Ihr noch m√∂glichst r√§sen Bergk√§se und gebt Ihn hinzu. Einen guten Appetit!

Zutaten:

  • drei Kartoffeln (festkochend!)
  • √Ėl
  • Br√ľhw√ľrfel f√ľr Rindersuppe
  • 1 L Wasser (f√ľr die Suppe!)
  • eine Zwiebel
  • drei Eier
  • 300 g Mehl
  • 150 ‚Äď 200 ml Mineralwasser
  • 250 g r√§sen Bergk√§se

Noch a Kasnockerl gnä Frau?

Kasnocken gibt es auf, fast, jeder Alm im Salzburger Land. Frisch zubereitet mit K√§se aus eigener Herstellung sind Kasnocken feiner, als manches Essen bei einem Sterne-Restaurant. Neben dem einmaligen Geschmacknach Berge und uriger H√ľtte punkten Kasnocken mit ihrer Einfachheit. Probiert die Kasnocken doch aus!

Kasnocken sind mir beim Bergsteigen im Salzburger Land eigentlich noch wichtiger als mancher Gipfel. Denn dieses einfache Gericht ist typisch f√ľr Region. Vor allem im Pinzgau habe ich unglaublich schmackhafte Kasnocken auf die Teller bekommen. Der Grund daf√ľr liegt im K√§se: Hier im Pinzgau gibt es einen besonders r√§sen, den Bierk√§se. Wenn mich jemand fr√§gt, was das Einzigartige am Salzburger Land ist: Der Duft! Wenn ich in eine alte Almh√ľtte trete, es riecht nach Holz, einem Herdfeuer und frischen Kasnocken. Begeistert bin ich gewesen, als ich gesehen habe wie einfach sich die Kasnocken zubereiten lassen.

Kasnocken: Essen wie die √Ėsis

Zuerst gebt Ihr das Mehl in die Sch√ľssel. Gebt eine gute Prise Salz dazu. Es folgen die Eier und das Wasser. Nun ist Muskelkraft gefordert: Verr√ľhrt diese Zutaten und es ensteht ein fester Teig. Bringt einen Topf mit Salzwasser zum Kochen. H√§ngt √ľber den Topf ein Sieb. Alle die keinen Sp√§tzlehobel oder Nockerlsieb haben, verwenden einen konventionellen Sieb. Streicht den Teig durch und lasst die Nocken im Salzwasser kurz aufkochen. Nun siebt Ihr sie ab und schnippelt die Zwiebel in d√ľnne Ringe. R√∂stet die Zwiebel an, bis sie eine goldige Farbe hat. Die Nocken und Zwiebeln kommen in eine Pfanne. Vorsichtig vermischt Ihr die Nocken mit dem geriebenen K√§se. Fertig sind Euere Kasnocken. Zum Schluss noch pfeffern und salzen. Wer will kann die Kasnocken mit Schnittlauch oben drauf servieren. Wichtig ist bei den Kasnocken der K√§se. Nehmt einen hochwertigen K√§se von der Alm. Das Zeugs aus dem Supermarkt schmeckt nach wenig. Der Geschmack der Kasnocken steht und f√§llt mit dem K√§se. Lieber etwas r√§ser, als zu mild.

Spinatknödel und die Kinder sind stärker als Popeye

H√ľttenrezepte zum Selbstkochen und zuhause habt Ihr pl√∂tzlich den Geschmack der Berge auf der Zunge. Sofort kommen die Erinnerungen an die urige Alm bei quietschblauem Himmel auf. Oder wenn Ihr mit den Kindern auf einer Selbstversorgerh√ľtte seid. Da bietet es sich an, gemeinsam Tiroler Spinatkn√∂del zu kochen.

Hier sind die Reste von unseren gekochten Tiroler Spinat- und Speckknödel. foto (c) kinderoutdoor.de

Im Salzwasser köcheln die Tiroler Spinatknödel vor sich hin. foto (c) kinderoutdoor.de

Spinat ist bei Kindern, ungef√§hr, so beliebt wie Zimmer aufr√§umen oder Hausaufgaben. Egal ob frisch oder aus der Tiefk√ľhltr√ľhe, beim Wort Spinat schalten sich bei den meisten Kindern die kulinarischen Warnlampen ein. ‚ÄěAber der Spinat ist doch gesund!‚Äú best√§rkt die Kleinen in ihrem Verdacht. Das Problem l√§sst sich ganz einfach l√∂sen: Es kommt darauf an, wie wir Eltern den Kindern das Blattgem√ľse vorsetzen. Eine wunderbare Variante dazu kommt aus den Tiroler und S√ľdtiroler Bergen: Spinatkn√∂del. Sobald diese auf den Tellern vor den Kindern liegen, kommt der Appetit ganz von alleine. Und was das gr√ľne Zeug soll, interessiert die Kleinen kaum. Interessant ist es auch, auf den Spuren der Kn√∂del zu wandern. Oberhalb vom s√ľdtiroler Dorf Missian lohnt es sich die Burg Hocheppan zu besuchen. In der dortigen Kapelle gibt es ein Fresko und hier sind eindeutig Kn√∂del zu sehen. Das Wandgem√§lde aus dem Jahr 1180 zeigt Maria wie sie im Wochenbett liegt. Auf dem Herd hat sie in einem Topf f√ľnf Kn√∂del k√∂cheln. Damit handelt es sich um die √§lteste bekannte Darstellung dieser Tiroler Spezialit√§t. Wobei schwer zu erkennen ist ob es sich um Speck- oder Kartoffelkn√∂del handelt. Eine Legende erz√§hlt wie die Tiroler Kn√∂del entstanden: Landsknechte zogen marodierend durch Tirol. Sie kamen in ein Wirtshaus und forderten ein Essen. Doch in Tirol herrscht zu diesem Zeitpunkt bei der Bev√∂lkerung auf dem Land gro√üe Not. Die K√∂chin kratzte zusammen was sie noch in der K√ľche hatte: Altes Brot, Speck, Milch und ein wenig Mehl. Daraus formte sie die Kl√∂√üe und kochte sie im Wasser. Die wilden Krieger zogen begeistert sowie ges√§ttigt ab und berichteten von diesem leckeren Essen. Dabei ist die kulinarische Popularit√§t der Kn√∂del in Tirol simpel zu erkl√§ren: In den Bergen herrschte oft Knappheit an Lebensmitteln und die H√∂fe der Bergbauern lebten weitestgehend autark. Kn√∂del boten die Gelegenheit auch die Reste zu verwerten. Heute gibt es Kn√∂del als Hauptspeise, Beilagen oder die Marillenkn√∂del als s√ľ√üe Nachspeise. Wir haben uns heute die Spinatkn√∂del ausgesucht, weil sie mit ihrer Farbe beeindrucken und leicht herzustellen sind. Lasst die Kinder mitkochen und zaubert mit ihnen ein St√ľck Tirol auf die Teller.

H√ľttenrezepte zum Selbstkochen: Tiroler Spinatkn√∂del schmecken nach Berge

Wenn Ihr zuhause oder auf einer H√ľtte f√ľr Selbstversorger vom Alpenverein wei√ües Brot √ľbrig habt, dass bereits hart ist, k√∂nnt Ihr daraus die Spinatkn√∂del kochen. Mit dem Messer schneidet Ihr das Brot in W√ľrfel. Gebt diese in eine Sch√ľssel oder Topf. Gie√üt Milch dar√ľber. Wartet ab, wie die Brotw√ľrfel die Milch aufsaugen und h√∂rt entsprechend fr√ľhzeitig mit dem Nachgie√üen auf. In der Zwischenzeit k√∂nnt Ihr Euch um den Spinat k√ľmmern. Kocht ihn gar und passiert das Blattgem√ľse klein. Schnippelt mit einem Messer die Zwiebeln m√∂glichst klein. Wie es sich f√ľr einen sp√§teren Tiroler Kn√∂del geh√∂rt, kommt nun die Butter. Bringt sie in einer Pfanne zum Schmelzen, gebt die Zwiebelw√ľrfel hinein und d√ľnstet sie mit dem Spinat. Anschlie√üend stellt Ihr den Spinat-Zwiebel-Mix zur Seite und lasst ihn abk√ľhlen. Kommen wir zu dem Teil, der den Kindern am meisten gef√§llt: Die Kn√∂del zubereiten. In die mit Milch eingeweichten Brotw√ľrfel gebt Ihr die Eier so wie die Spinat-Zwiebel-Mischung dazu. Mit dem h√∂lzernen Kochl√∂ffel mischt Ihr das Ganze kr√§ftig durch. Dazwischen gebt Ihr Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzu. Mischt zum Schluss noch Mehl und Semmelbr√∂sel hinzu. Jetzt formen die Kinder in den H√§nden kleine Kn√∂del daraus. Sie sollten so gro√ü wie ein Ball vom Tischtennis sein. Ab damit in das Salzwasser und etwa 15 bis 20 Minuten vor sich hin k√∂cheln lassen. Bitte nicht kochen, sonst zerfallen die Kn√∂del.

Zutatenliste:

  • 200 Gramm altes Wei√übrot
  • etwa 100 bis 150 ml Milch
  • 500 Gramm frischen Spinat
  • eine Zwiebel
  • zwei Eier
  • ein bis zwei Essl√∂ffel Mehl
  • Butter
  • Ein bis zwei Essl√∂ffel Semmelbr√∂sel
  • Muskatnuss

Kinder retten Lebensmittel: Gib harten Semmeln eine Chance!

Outdoor-Rezepte f√ľr Kinder sind oft auch tolle H√ľtten Rezepte. Wenn Ihr mit der ganzen Familie im Winter auf der Bergh√ľtte beim Skifahren seid, dann solltet Ihr mal frische bayerische Semmelkn√∂del kochen. Das Tolle an diesem Essen: Ihr k√∂nnt die harten Br√∂tchen/Semmeln vom Fr√ľhst√ľck perfekt wiederverwenden. Begeistert kochen die Kinder mit und lernen so ganz spielerisch, dass Semmelkn√∂del nicht aus Plastikt√ľtchen kommen. Unser heutiges Rezept l√§sst sich am Gas- oder Spirituskocher zubereiten und genauso gut am Herd.

‚ÄúSemmelnkn√∂deln‚ÄĚ auf diesen einen Wort basiert ein legend√§rer Sketch vom Bayerischen Komiker Karl Valentin. In diesem Jahr h√§tte dieser Kom√∂diant seinen 135 Geburtstag feiern k√∂nnen. Sogar Bertolt Brecht arbeitete mit ihm zusammen. Dieser bayerische Witz von Karl Valentin ist so zeitlos, wie das Rezept f√ľr die Semmelkn√∂del. Klar ist es einfacher sich im Supermarkt die getrockneten Kn√∂del zu kaufen, kurz ins Wasser zu legen aufzukochen und dann aus der Plastikh√ľlle zu l√∂sen. Kantinenessen schmeckt so. Dazu eine Instantso√üe und die Geschmacksnerven erleben ihr Waterloo. Ganz anders schmecken die selbstgemachten Semmelkn√∂del. Die duften schon ganz anders als ihre entfernten Verwandten aus dem Karton. Vom Geschmack ganz zu schweigen. Wenn Euch bei einem H√ľttenaufenthalt Br√∂tchen/Semmeln vom Fr√ľhst√ľck √ľber bleiben und diese hart sind, dass sie niemand mehr essen will, dann verwendet sie doch f√ľr die Kn√∂del. Ein weiterer Pluspunkt: Diese Kn√∂del lassen sich variieren: Ihr k√∂nnt K√§se hineinmischen, Speck oder B√§rlauch. Au√üerdem sind die Zutaten alles andere als exotisch und auch au√üerhalb Bayerns √ľberall erh√§ltlich. Doch was dieses Outdoor Rezept zus√§tzlich so besonders macht: Sollten Semmelkn√∂del √ľber bleiben, k√∂nnt Ihr diese sp√§ter in Scheiben geschnitten in der Pfanne mit Eiern anbraten. Das schmeckt nach Urlaub in den Bergen.

H√ľtten Rezepte f√ľr Kinder: Eine runde Sache

Die Semmelkn√∂del sind ein bayerisches Standardessen. Sie lassen sich separat verspeisen, mit Sauer- oder Rotkraut und Pilze (bayerisch ‚ÄúSchwammerl‚ÄĚ) passen auch perfekt dazu. Zuerst erw√§rmt Ihr die Milch in einem Topf. In der Zwischenzeit schneidet Ihr mit dem Messer die trockenen Semmeln/Br√∂tchen in kleine W√ľrfel. Legt diese in einen Topf oder eine Sch√ľssel und gie√üt jetzt die warme Milch dar√ľber. Lasst nun die Semmel/Br√∂tchenw√ľrfel in der Milch einweichen. Fasziniert sehen die Kinder zu, wie sich die W√ľrfel vollsaugen. Weiter geht es mit den Zwiebeln. Nehmt das Taschenmesser und entfernt die Schale. Anschlie√üend schneidet Ihr die Zwiebel in kleine W√ľrfel. Erhitzt die Butter in der Pfanne und gebt die Zwiebelw√ľrfel hinein. W√§hrend die Zwiebel vor sich hin d√ľnstet, schneidet Ihr die Petersilie m√∂glichst klein. Diese kommt nun auch in die Pfanne zu den inzwischen glasigen Zwiebeln. Die Kinder sch√ľtten nun die Zwiebel-Petersilie-Mischung in den Topf oder die Sch√ľssel mit den eingeweichten Br√∂tchen/Semmelw√ľrfeln. Im n√§chsten Schritt schlagt Ihr das Ei ein. W√ľrzt die Mischung mit Muskat, Salz sowie Pfeffer. Jetzt sind die Kinder gut dabei: Sie mischen alles gut durch, bis ein Teig entsteht. Dabei kommen die Kinder und Eltern, wenn sie helfend eingreifen, gut ins Schwitzen. Wichtig ist jetzt, dass Ihr und die Kinder Euch die H√§nde anfeuchtet. Sonst klebt der Kn√∂delteig an Euren H√§nden, wie Spiderman an der Fassade von einem Wolkenkratzer. Das kann an den Nerven zehren, deshalb feuchtet Euch die H√§nde mit Wasser ein. Ist der Kn√∂del immer noch zu klebrig, dann staubt ihn ein wenig mit Mehl ein. Begeistert formen die Kinder einen Semmelkn√∂del nach den anderen. In der Zwischenzeit setzt Ihr einen Topf auf und salzt das Wasser. Bringt es zum Kochen und anschlie√üend soll das Wasser nur noch sieden. Legt nun vorsichtig die Semmelkn√∂del ins Wasser. Deckt den Topf nicht mit einem Deckel ab. Ganz einfach k√∂nnt Ihr erkennen, ob die Semmelkn√∂del fertig zum Essen sind. Wenn die Kn√∂del an der Oberfl√§che treiben, dann k√∂nnt Ihr schon mal die Teller rausholen. Etwa zwanzig Minuten dauert es. Mit einer dunklen So√üe schmecken die Semmelkn√∂del besonders lecker oder wie Karl Valentin sagte: ‚ÄúSemmelnkn√∂deln‚ÄĚ

Kinder retten Lebensmittel: Suppenknödel

Outdoor Rezepte f√ľr Lagerfeuer und Gaskocher sollten vor allem leicht zu kochen sein. Wenn m√∂glich so einfach, dass auch Kinder damit klar kommen. F√ľr unsere heutige Outdoormahlzeit braucht Ihr wenig Zutaten und k√∂nnt au√üerdem ganz elegant Reste verwerten.

 

Was passiert mit altem Brot? Seht Euch mal den Dokumentarfilm ‚ÄúWe feed the world‚ÄĚ von Erwin Wagenhofer an. Zu sehen ist dort auch, wie Landwirte in B√§ckereien altes Brot einsammeln. Dieses verf√ľttern sie nicht an Schweine, sondern bringen es zu Heizkraftwerken. Wenn ich mich richtig erinnere hei√üt es in dem Film, dass in √Ėsterreich so viel altes Brot verheizt wird, um damit die zweit gr√∂√üte Stadt des Landes ein Jahr lang mit Brot zu versorgen. Doch wohin mit dem alten Brot? Ab in den Topf damit und zwar als Suppenkn√∂del / Suppenkl√∂√üchen. Auf einer Bergh√ľtte in S√ľdtirol bestellt ich mir eine Suppe in denen kleine Kn√∂del schwammen. Die Wirtin sagte so sch√∂n ‚ÄúKnedelen‚ÄĚ dazu. Wie sie mir sp√§ter erz√§hlte handelte sich um ein Essen, dass sich fr√ľher die armen Leute, Knechte und Senner kochten. Die konnten es sich nicht leisten, gekaufte und hart erarbeitete Lebensmittel wegzuschmei√üen, deshalb verwerteten sie diese.

Outdoor Rezept: Suppenknödel

Mit dem Taschenmesser schneidet Ihr die alten Semmeln/Br√∂tchen in Scheiben und legt diese ins Wasser. Einweichen lassen und anschlie√üend das Wasser vorsichtig rausdr√ľcken. Ab damit in eine Sch√ľssel. Nun schlagen die Kinder ein Ei f√ľr unser Outdoor Rezept in die Sch√ľssel. Gebt Salz dazu und ein wenig Muskatnuss. In der Pfanne bringt Ihr die Butter √ľber dem Lagerfeuer oder dem Gaskocher zum Schmelzen. Ab damit in den Topf mit den √ľbrigen Zutaten.Schnippelt m√∂glichst fein mit dem Taschenmesser noch die Petersilie. Auch sie kommt zu den anderen Zutaten in den Topf. Verr√ľhrt das Ganze im Topf und gebt ein wenig Mehl sowie Semmelbr√∂se hinzu. Nun entsteht ein Teig. Aus diesem formt Ihr daraus kleine Kn√∂del. Die kommen in die vorbereite Suppe in den Topf. Lasst die Kn√∂del / Kl√∂√üchen etwa 10 bis 15 Minuten darin ziehen. Dann serviert Ihr dieses leckere Essen, dass vor dem Zelt oder auf einer Bergh√ľtte am besten schmeckt. Viel Spa√ü beim Kochen von unserem Outdoor Rezept f√ľrs Lagerfeuer!

 

Zutaten:

  • drei trockene Semmeln / Br√∂tchen
  • Ein Ei (Gr√∂√üe L)
  • frische Petersilie
  • Muskatnuss
  • ein wenig Semmelbr√∂sel und Mehl
  • Suppe