Kinder grillen Obst

Kinder und grillen, dass passt für die meisten Erwachsenen überhaupt nicht zusammen. Zu gefährlich und wer lässt schon die Kleinen an einem 1.000 Euro plus X Streber Grill hantieren? Zu wertvoll! Wir haben es trotzdem ausprobiert und die Kinder zeigten deutlich mehr Talent als manche Erwachsene.

“Ja, das habe ich auch schon mitbekommen!” lacht ein guter Bekannter, der von Beruf Koch ist und schüttelt den Kopf” Es ist unglaublich, was da für ein Rummel um das Grillen stattfindet” Der Koch erzählt mir dann von Fragen die ihm Männer stellen: Wieviele Räucherchips in den Grillen sollen (Seine Antwort “Keine”) ob die Smokingchips zuvor zu wässern sind (Seine Antwort “Nein, weil Ihr sowas nicht zum Grillen braucht!”) welche Holzchips den besten Geschmack bringen (Seine Antwort” Egal, weil nur eine halbe Stunde Räuchern zu kurz ist. Ein Räucherfisch hängt bis zu zwei Tagen in der Räucherkammer”). Auch über die unzähligen Grillutensilien und die Meter an Grillkochbüchern schüttelt der Koch nur den Kopf. “Du kannst auf den 9,99 Euro Einweggrill von der Tankstelle perfekt grillen, wenn Du hochwertige Lebensmittel verwendest. Der dreitausend Eurogrill zaubert aber aus aus den traurigen Würstchen vom Discounter kein Haute Cuisine Essen!” Was ist die Konsequenz: Kinder an den Grill! Es geht auch ohne vakuimierte Doppelfettbomben zum Schleuderpreis. Gemüse oder Obst lässt sich genauso gut grillen, ist deutlich gesünder und schmeckt den Kindern!

Kinder grillen Obst: Der perfekte Sommersalat!

Grillen mit Kindern: Fertig ist uns Sommersalat. foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schneidet Ihr die Wassermelone in Scheiben und legt diese auf den Grill. Lasst pro Seite die Melone maximal fünf Minuten brutzeln, sonst trocknet sie innen aus. Durch den eigenen Fruchtzucker soll sie, im idealen Fall, an der Oberfläche karamelisieren und im Inneren fruchtig frisch bleiben. Lasst die gegrillte Melone abkühlen. In der Zwischenzeit bereitet Ihr den Rucola (bei diesem Salat habe ich immer einen Dreher im Kopf und mir fällt ein Hustenbonbon aus der Schweiz dazu ein), schneidet die harten Stiele ab. Röstet auf dem Grill kurz die Kerne der Walnuss an und schneidet sie anschließend in grobe Stücke klein. Jetzt kommt der Fetakäse an die Reihe. Mit dem Messer schnippelt ihr ihn ebenfalls in grobe Würfel. Sind die Stücke der Wassermelone abgekühlt, entfernt die Schale und möglichst die Kerne. Schneidet auch sie in Würfel. Gebt die Zutaten in eine Schüssel. Es kommen noch weißer Essig, Olivenöl, Salz, Zucker und Pfeffer hinzu. fertig ist der leckere Sommersalat.

Zutaten:

  • 500 Gramm Wassermelone
  • 1 Bund frischer Rucola
  • 200 Gramm Fetakäse
  • 50 Gramm Walnusskern
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • weißen Essig

Ein Weinbergpfirsich ist eine leckere Frucht. Frisch vom Markt gekauft schmeckt er am besten. Wir haben ein Rezept an der Mosel bekommen, wie sich ein Weinbergpfirsich ganz raffiniert grillen lässt. Wenn Ihr am Lagerfeuer, beim Grillen zuhause oder beim Camping Euere Gäste und die Kinder überraschen wollt: Grillt einen Weinbergpfirsich.

Weinbergpfirsiche grillen? Das ist kinderleicht und kann wirklich jeder! Foto (c) kinderoutdoor.de

Weinbergpfirsiche grillen? Das ist kinderleicht und kann wirklich jeder!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Weinbergpfirsiche, sollten wie der Name schon sagt, an Weinhängen wachsen. Doch die wenigsten dieser feinen Früchte haben je einen Weinberg gesehen. Bei einer Wanderung an der Mosel kam ich an Steilhängen vorbei an denen der Weinbergpfirsich wächst. “Im Frühjahr wenn diese Bäumchen blühen sind die Hände rosarot von seinen Blüten”, erzählte mir ein Einheimischer. Doch was hier heranreift ist ein ganz besonderers Obst: Der Moselweinbergpfirsich. Mittlerweile versuchen Obstanbauer für dies besondere Frucht einen speziellen Geoschutzstatus zu bekommen. Eigentlich ist der Weinbergpfirsich in den 80ern in Deutschland in Vergessenheit geraten. Von seiner Form her, entsprach er nicht dem, was die Leute im Supermarkt sehen wollten. Dabei hat der Weinbergpfirsich eine lange Geschichte: Vor über 4.000 Jahren baute man diese Frucht bereits in China an. Über die Seidenstraße gelangte er nach Persien. Deshalb heißt sein lateinischer Name auch “persische Pflaume” übersetzt. Wahrscheinlich brachten die Römer den Weinbergpfirsich nach Mitteleuropa. Schon Karl der Große kannte diese feine Frucht und auch Hildegard von Bingen erwähnte den Pfirsich. Zum Glück ist der Weinbergpfirsich wieder in aller Munde und an der Mosel fördert man seinen Anbau. In Cochem bekam ich dieses superleichte Grillrezept.

Fertig gegrillt ist der Weinbergpfirsich und mit Zitronenbasilikum gefüllt.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig gegrillt ist der Weinbergpfirsich und mit Zitronenbasilikum gefüllt.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Weinbergpfirsich: Grillrezept fürs Lagerfeuer

Zuerst wascht Ihr den Weinbergpfirsich und zerschneidet ihn einmal in der Mitte. Vorsichtig entfernt Ihr den Kern. Nun legt Ihr ein paar frische Blätter Zitronenbasilikum auf die Schnittfläche und klappt das Ganze zu. Ein wenig Olivenöl auf eine Alufolie geben und den Weinbergpfirsich einwickeln. Am Lagerfeuer am Rand kurz grillen lassen. Ihr könnt die Weinbergpfirsiche auch auf dem Grill oder zuhause im Ofen zubereiten. Allerdings achtet darauf, dass dieses Obst nicht zu lange zu großer Hitze ausgesetzt ist. Der Geschmack ist der Wahnsinn! Eine feine Note frischer Zitrone und Basilikum vereint sich mit der Süße und Fruchtigkeit vom Weinbergpfirsich. Genial einfach und ein unglaublicher Geschmack!

Zutaten:

– Frische Weinbergpfirsiche

– Frische Blätter vom Zitronenbasilikum

– Olivenöl

– Alufolie

Outdoor Rezepte für Kinder für´s Lagerfeuer haben das besondere Etwas. Heute backen wir Muffins in der offenen Glut und zwar in halbierten, ausgehöhlten Orangen. Der Clou an diesem Rezept: Anschließend schmecken die Muffins angenehm lecker nach Orange. Ein weiterer Vorteil für Euch: Ihr könnt zuhause den Teig und die Orangen vorbereiten und mit den Kindern am Lagerfeuer backen. Selbstverständlich lässt sich unser Rezept für draußen auch auf dem Gasgrill oder im Backofen der Küche nachkochen. Stockbrot, Schokobananen und Kartoffeln. Bei manchen hat sich damit das Repertoire an Rezepten für´s Lagerfeuer erledigt. Dabei gibt es auch raffinierte und leckere Süßspeisen, die Ihr an der Glut zubereiten könnt. Wenn Ihr mit den Kindern eine Nachtwanderung unternehmt, findet die ganze Aktion ein wundervolles Ende bei einem Lagerfeuer. Singt mit den kleinen Outdoorer, lest ihnen im Schein der Stirnlampen Geschichten vor, kocht warmen Tee und backt mit ihnen Muffins in Orangenschalen. Es braucht nicht immer Backformen oder einen schicken Ofen. Bevor Ihr loswandert könnt Ihr den Teig bereits mit den Kindern vorbereiten. Am einfachsten ist es, wenn Ihr eine Backmischung hernehmt. Doch das ist wie Radfahren mit Elektromotor. Geht einfacher, ist aber ohne jeden Reiz. Was kann es schlimmeres beim Essen geben, selbst bei einer einfachen Süßspeise vom Lagerfeuer, wenn diese beliebig schmeckt. Deshalb ist es doch viel reizvoller, wir mischen uns die Zutaten selbst an.

Für unser Outdoor Rezept füllt Ihr den Muffinteig in die halbierten und ausgehöhlten Orangen. foto (c) kinderoutdoor.de

Bei unserem Outdoor Rezept kommen die Orangen seitlich an die Glut vom Lagerfeuer. foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte kann die Orangenmuffins auch auf den Gas- oder Holzkohlegrill legen. foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor Rezepte für Kinder: Lagerfeuer Muffins sind so schwierig zu kochen wie eine Instantsuppe

Am einfachsten ist es für Euch, wenn Ihr den Teig zuhause anrührt. Am Lagerfeuer ist es zu spät. Zuerst macht Ihr die Butter weich. Gebt sämtliche Zutaten in eine Schüssel. Verrührt alles kräftig miteinander. Je nach Geschmack lassen sich auch Schokotröpfchen untermischen. Es gibt ein paar Tricks für den Muffinteig. Wer möchte kann auf die Eier darin verzichten und diese mit Apfelmus oder pürierter Banane ersetzen. Beliebt sind diese kleinen Kuchen auch, wenn sie besonders fluffig sind. Gebt je einen Teelöffel Natron und einen Teelöffel Buttermilch zusätzlich in den Teig. Außerdem könnt Ihr statt der Milch leckere Buttermilch verwenden. Anstatt in die Förmchen gießen wir den Teig in halbierte Orangen. Entweder Ihr presst diese aus und trinkt den gesunden Saft, der schmeckt irgendwie anders als der aus der Plastikflasche, oder ihr entfernt mit Löffel und Messer das Fruchtfleisch. Befüllt die Orangen mit dem Muffinteig bitte nicht bis zum Rand. Dieser quillt beim Backen auf und läuft sonst über diese natürliche Backform hinaus. Legt diese Muffins an den Rand der Glut vom Lagerfeuer. Wer möchte kann sie in Alufolie einwickeln, lasst diese aber noch oben bitte offen. Je nach Hitze der Glut dauert es 15 bis 30 Minuten bevor Ihr die fertigen kleinen Kuchen herausholen könnt. Eine Frage welche die Kinder gefühlt alle zehn Sekunden stellen “Wann sind die Muffins endlich fertig?!” Dazu gibt es einen simplen und zuverlässigen Test. Nehmt ein dünnes Stöckchen aus Holz und stecht damit mittig in den Teig. Zieht ihn wieder heraus. Klebt am Holz Teig, dann solltet Ihr fünf Minuten warten, bis Ihr wieder den Test unternehmt. Ist ab Holz kein Teig zu sehen, dann ist es höchste Zeit die Muffins aus dem Feuer zu holen. Unser Rezept funktioniert auch auf dem Gas-oder Holzkohlegrill. Meistens ist die Schale rabenschwarz und deshalb bitte nicht zum Essen geeignet. Die Kinder können die Muffins aus den Schalen löffeln oder Ihr entfernt mit dem Taschenmesser die Schale und legt damit den kleinen Kuchen frei. Er duftet wunderbar nach Orangen und schmeckt auch nach der Südfrucht. Eine gelungene Alternative zu Stockbrot und Schokobanane.

Zutaten:

  • 150 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • zwei Eier
  • 250 Milliliter Milch
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ja nach Geschmack Schokotröpfchen

(Wichtiger Hinweis in eigener Sache: Für diesen Artikel und die darin enthaltenen Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen.)

Besucht uns!