Wandern in Pfronten mit Kindern: Breitenberg und KönigsCard

Ob Genusswanderer oder sportlicher Alpinist: Aufgrund der vielfältigen Landschaft findet in Pfronten jeder Wandertyp sein perfektes Wandergebiet. Die liebliche, voralpine Hügellandschaft mit ihren üppig grünen Wiesen etwa ist das Terrain für romantische Genusswanderungen. Auf den Spuren König Ludwigs II. wandern sie auf gut markierten Wegen zu dem berühmten Märchenschloss Neuschwanstein, gönnen sich eine Auszeit im Biergarten und nehmen eine erfrischende Abkühlung in den vielen Naturseen oder im Alpenbad Pfronten.

Wandern in Pfronten: Hinauf zum Breitenberg . Die Familie wanderte von der Bad Kissinger Hütte zur Ostlerhütte. foto (c) kinderoutdoor.de

Durch bunte Bergwiesen schlängelt sich der Wanderweg hinauf zum 1.838 Meter hohen Breitenberg, dem Haus- und Horizontberg von Pfronten. Vor der beliebten Ostlerhütte direkt am Kamm liegt die beeindruckende Voralpenlandschaft dem Wanderer zu Füßen. Wer diesen grandiosen Ausblick schneller genießen möchte, steigt in die Breitenbergbahn, die den Wanderer in gut einer Viertelstunde bequemer Gondelfahrt auf den Berg bringt. Urige Hütten und zünftige Alpen laden rund um Pfronten zur Einkehr ein. Und immer wieder begeistern die grandiosen Ausblicke – sei es vom Falkenstein, Breitenberg oder Aggenstein.

Mit Kindern auf Hütten. Der Aggenstein bietet einen genialen Ausblick auf den Foggensee. foto (c) Kinderoutdoor.de

In Pfronten können Wanderer auch beruhigt ihr Auto stehen lassen. Dank der PfrontenCard oder KönigsCard erhalten sie einen Freifahrschein für beliebig viele Fahrten mit Bus und Bahn. In der königlichen Gästekarte „KönigsCard“ sind zudem 250 weitere Erlebnisangebote in der Region inklusive. Vier Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“ bieten perfekt auf die Bedürfnisse von Wanderern abgestimmte Unterkünfte.

Wandern in Pfronten: Hüttenzauber und Bergromantik

Über ein Dutzend bewirtschaftete Berghütten bieten lohnende Ziele in den umliegenden Bergen und Tälern: ob bei einer Gipfelbesteigung, einer Wanderung „auf halber Höhe“ oder bei einer Tour durch wildromantische Täler. Bergromantik pur erlebt man am intensivsten bei einer Übernachtung auf einer Alp- oder Berghütte. Seit zirka einem Jahr wird der „Pfrontener Hütteblog“ über das Leben der Alphirten, die Alpwirtschaft, Hüttenkulinarik oder die schönsten Hüttenwanderungen berichten. Weitere spannende Themen für den Hüttenblog bieten z.B. der Hüttenspielplatz der Gundhütte, der Pfrontener Kinderhüttenpass, die erste vegetarische Berghütte in den Alpen uvm.

Eine Einkehr in der Ostelerhütte am Gipfel vom Breitenberg gehört dazu. foto (c) kinderoutdoor.de

Wandertrilogie Allgäu – Im Dreiklang mit der Natur

Der im Jahr 2016 mit dem ersten Platz des ADAC Tourismuspreis Bayern ausgezeichnete Weitwanderweg „Wandertrilogie Allgäu“ macht durch seine Vielseitigkeit und landschaftliche Schönheit das Allgäu als Wanderregion noch attraktiver. Insbesondere Pfronten profitiert durch seine ideale Lage an gleich drei Routenabschnitten. Das mehr als 800 Kilometer lange Streckennetz der Wandertrilogie ist in drei miteinander verbundene Hauptrouten unterteilt, die jeweils mehr als 300 Streckenkilometer lang sind: Die „Wiesengänger“ Route im sanft welligen Voralpenland eignet sich für naturverbundene Genusswanderer. Die etwas anspruchsvollere „Wasserläufer“ Route führt über viele Hügel entlang der malerischen Flüsse und Seen in der Region. Auf der „Himmelsstürmer“ Route geht es über viele Höhenmeter durch die spannende alpine Gebirgslandschaft. Für Wandertrilogie-Ausflüge ist Pfronten der ideale Ausgangspunkt, denn das „Tal der 13 Dörfer“ liegt mitten im Schnittpunkt der Wasserläufer- und Himmelsstürmer-Route.

Wandern in Pfronten: Europas Wanderdörfer

Noch in diesem Jahr wird Pfronten offizielles Mitglied der Initiative „Europas Wanderdörfer“ werden. Aktuell befindet sich die Gemeinde im Allgäu im anspruchsvollen Zertifizierungsprozess und wird im September diesen Jahres mit der Verleihung des Europäischen Wandergütesiegels offiziell ausgezeichnet. Bereits jetzt ist Pfronten eines von bislang erst vier Mitgliedsdörfern der neuen Initiative, welche sich vor allem dem Premiumgedanken und einem ganzheitlichen Ansatz zum Thema Wandern verschrieben hat. Pfronten wird innerhalb der Europäischen Wanderdörfer die „Mythoslandschaft“ der Allgäuer Alpen repräsentieren.

Besucht uns!