Veröffentlicht am

Outdoor Fitness: Tipps von der Weltmeisterin!

Trailrunning gehört zu Outdoor Fitness, wie die Bäume zum Wald. Im Herbst und im Winter verändert sich die Natur. Auch die Trailrunner*innen müssen sich entsprechend anpassen. Wir haben ein Interview mit der schwedischen Ausnahmeläuferin Emelie Forsberg. Deren Titel- und Medaillensammlung ist extrem lang, dafür hat sie sehr gute Tipps für alle die gerne im Herbst und Winter im Gelände laufen wollen.

es ist wieder soweit, die Tage werden kürzer und die Sonnenstunden weniger. Läufer:innen, die Herbst und Wetter trotzen, sollten auf die passende Ausrüstung achten, anstatt auf die abendliche Laufrunde zu verzichten.
 

Was sind die besonderen Herausforderungen beim Laufen im Herbst?

Die Herausforderungen im Herbst für Läufer*innen sind:

  • rutschiger Untergrund
  • wechselnde Wetterlage
  • kürzeres Tageslicht
  • frostige Temperaturen
Für alle, bei denen Trailrunning zum Outdoor Fitness Plan auch im Herbst gehört: Ohne Stirnlampe ist es gefährlich. foto (c) silva

Outdoor Fitness: Gemeinsam ist es am besten!

Wir haben die Schwedin Emelie Forsberg um Tipps gebeten. Sie zählt zu den erfolgreichsten Bergläuferinnen und Skibergsteigerinnen der Welt und lebt im Moonvalley, Norwegen. Im Winter wird es dort sehr früh dunkel und da ihre Heimat nur dünn besiedelt ist, gibt es kaum künstliches Licht. Emelie verrät uns, warum sie das Laufen in der Dunkelheit nicht fürchtet. Ganz im Gegenteil.
Silva bietet hochwertige Stirnlampen für alle die auch im Herbst laufen wollen. foto (c) Silva
 

Lauftraining in der Dunkelheit – bei diesem Gedanken wird manchen Sportler:innen mulmig zumute. Hast Du Tipps, die dabei helfen, sich nicht vor der Dunkelheit zu fürchten?
Emelie Forsberg: „Es ist eine gute Idee, anfangs mit Freunden zusammen zu laufen. Dabei fühlt man sich wohl, auch in der Dunkelheit. Ich lebe in einer Gegend, in der nur wenige Menschen wohnen. Dafür gibt es ganz viel Weite und wilde Natur. Wenn es Herbst wird, verschwindet das Tageslicht bereits am Nachmittag. Ich habe keine Angst im Dunkeln zu laufen, im Gegenteil, man muss sich nur daran gewöhnen.“

Erleuchtung garantiert. Outdoor Fitness ist mit einer Silva Stirnlampe auch im Herbst problemlos möglich. foto (c) silva

Wenn die Tage kürzer werden, sinken auch die Temperaturen. Im Dunkeln zu laufen bedeutet also oft, in der Kälte zu laufen. Wärmst Du Dich speziell auf?
Emelie: „Ja, indem ich langsamer starte. Hin und wieder mache ich Stabilitäts-Übungen für meine Körpermitte. Dann, wenn ich das Gefühl habe, dass ich sie für meine Haltung brauche.“ 

Die Trailrunnerin Emelie Forsberg schätzt das Laufen in der Dunkelheit. Sie liebt „die kleine Blase, in die ich mich begebe, wenn ich nur meine Stirnlampe als Licht habe, nur ich, mein Atem und das, was ich im Licht sehe!“ © Kilian Jornet

Outdoor Fitness: Mit der Stirnlampe läuft es sich besser!

Welche Ausrüstung hast Du beim Laufen im Winter immer dabei? 
Emelie: „Natürlich eine Stirnlampe, ohne Licht geht es nicht, da es bei uns wirklich absolut dunkel ist. Bei Stirnlampen setze ich auf Silva, die Modelle sind super bequem, schön leicht und bieten das Licht, das ich brauche. Wenn ich auf mir unbekannten Trails unterwegs bin, lade ich mir oft einen Trainings-Loop auf meine Apex Sportuhr von Coros. Die ist absolut einfach in der Bedienung und meine liebsten Funktionen sind die Höhenangabe, die GPS-Karte und die Anzeige meiner Herzfrequenz.“

Outdoor Stirnlampe Silva Trail Speed 4 XT (c) Silva

Zu welcher Zeit läufst du im Winter am liebsten? 
Emelie: „Im Winter wird es hier um 15 Uhr dunkel. Also trainiere ich fast immer am Nachmittag, und das gefällt mir sehr. Ich liebe die kleine Blase, in die ich mich begebe, wenn ich nur meine Stirnlampe als Licht habe, nur ich, mein Atem und das, was ich im Licht sehe!“

Was sind Lumen bei der Stirnlampe?

Diese Einheit misst den Lichtstrom und gibt an, wie viel Licht eine Lampe abstrahlt. Lumen gibt die Helligkeit von einer Lampe an.

Outdoor Fitness: Black Diamond Trailrunning

Immer wieder schaffen es Outdoor Fitness Neuheiten die Fachwelt und die Sportler zu überraschen. Black Diamond ist als zuverlässiger Ausrüster von Bergsportlern bekannt: Skibergsteigen, Hochtouren, Skifahren, Snowboarden,Klettern oder wandern. Für alle diese Bergsportler bietet  Black Diamond passende Ausrüstung und Kleidung. Nun steigt die bekannte Bergmarke auch in den Trailrunningbereich ein.

Das Ziel des Runs ist bedeutungslos und der Start lediglich ein Anfang. Die Magie des Laufens liegt unterwegs, dort wo Raum und Zeit miteinander verschwimmen. Auf der Strecke wartet das Erlebnis. Mit der Black Diamond Trailrunning Kollektion wird der Weg zum Ziel.

Einen guten Lauf haben Trailrunner mit der Ausrüstung von Black Diamond. foto (c) Dan Patitucci / Black Diamond

Outdoor Fitness: Black Diamond Rhythm T-Shirt

Multifunktionsshirt für sportliche Aktivitäten und Bergläufe – Das NuYarn-Mischgewebe aus 57 % Nylon und 43 % Merinowolle trocknet 5-mal schneller als herkömmliche Merinoshirts und besitzt 35 % mehr Stretch.

  • Zertifiziert nach dem Responsible Wool Standard (RWS)
  • Flächengewicht 95 gm2
Die Kilometer und Höhenmeter sind weniger wichtig, aber das Unterwegssein. Mit Black Diamond läuft es sich besser. foto (c) Dan Patitucci / Black Diamond

Outdoor Fitness: Black Diamond Alpenglow Hoody

Ergänzung zur Sonnencreme – Mit UPF 30 Sonnenschutz und der kühlenden, mineralbasierten BD.cool-Gewebetechnologie reflektiert der Kapuzenpullover bis zu 71 % der Sonnenstrahlung im Infrarotbereich und reduziert die gefühlte Temperatur spürbar.

  • Einsätze unter den Armen für zusätzliche Bewegungsfreiheit
  • Mit Polygiene-Behandlung zur Geruchsbindung
  • Kapuze passt unter einen Kletterhelm
Die Kleidung und Schuhe müssen beim Trailrunning zuverlässig funktionieren, deshalb Black Diamond. foto (c) Dan Patitucci / Black Diamond

Outdoor Fitness: Black Diamond Distance 15 Pack

Hybrid-Rucksack aus Laufweste und Alpinrucksack für Trailruns und Kletterpartien – Der Rucksack kombiniert Laufwesten-Technologie, alpines Rucksackdesign und ein Tragesystem, das sich zum Laufen und für Gratüberquerungen eignet. Mit zwei Fächern für Trinkblasen sowie Halterungen für Eisgeräte und Trekkingstöcke.

  • Dynex (Nylon 100d und PE 200d) Material für hohe Reißfestigkeit

Outdoor Fitness: Trailrunning Schuhe

Outdoor Fitness Neuheiten kommen von Mizuno. Der japanische Sportschuh Spezialist hat sich dem Thema Trailrunning angenommen und zeigt mit neuen Modellen, was im Bereich des Geländelaufs möglich ist. Ambitionierte Sportler die gerne ihre eigenen Grenzen verschieben wollen sind hier ebenso richtig, wie alle die gerne eine maximalen Laufkomfort im Gelände haben. 

Trailrunning-Schuhe von Mizuno sind gemacht für OutdoorliebhaberInnen, um die Natur in vollen Zügen zu genießen und dabei an die eigene Leistungsgrenze zu gehen.  Trailrunning – das Abenteuer abseits asphaltierter Straßen Trailrunning-Schuhe von Mizuno sind gemacht für OutdoorliebhaberInnen, um die Natur in vollen Zügen zu genießen und dabei an die eigene Leistungsgrenze zu gehen.
Die Verbundenheit mit der Natur ist das, was Trailrunning-Fans lieben. Wälder, Wiesen, Berge oder Hügel – verborgene Pfade finden sich überall. Genau hier sind echte TrailläuferInnen zu Hause. Ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung“, ist das Equipment das Entscheidende, um bei allen Bedingungen in der Natur spannende Abenteuer zu erleben. Zur optimalen Ausrüstung gehört ein passender Schuh.

Perfekt im Antritt am Berg: Der Trail Mujin von Mizuno. foto (c) Mizuno

Wie muss ein optimaler Trailrunning Schuh sein?

Ein optimaler Trailrunning Schuh muss nicht nur leicht und komfortabel sein, sondern benötigt auch maximalen Grip auf jedem Untergrund.

Die griffige Sohle vom Trail Mujin ist zuverlässig und gibt den nötigen Halt. foto (c) Mizuno

Outdoor Fitness: Mizuno Wave Daichi 7, Wave Mujin 8 und Wave Rider GTX

Ob Hobby-LäuferIn oder Profi-TrailrunnerIn – Mizuno hat für jeden Typ genau den passenden Begleiter. Neu in der Sommersaison 2022 stellt das japanische Sportartikelunternehmen die Trailrunning-Schuhe Wave Daichi 7, Wave Mujin 8 und Wave Rider GTX vor.

Der Wave Daichi 7 ist ein Trailrunning-Schuh, der das Abenteuer abseits befestigter Wege sucht. Die MIZUNO FOAM WAVE eine Kombination aus zwei wellenförmigen EVA Zwischensohlen mit unterschiedlichen Härtegraden – sorgt für erhöhte Stabilität, ohne dabei die Dämpfung zu beeinträchtigen. Für optimalen Grip auf unwegsamen Pfaden hat Mizuno eine Michelin Außensohle verwendet. Das verstellbare Schnürsystem gibt TrailläuferInnen perfekten Halt im Schuh. Außerdem bietet der Schuh durch das Stretch-Woven Obermaterial eine bequeme Passform.

Für welche Läufer*innen ist der Wave Daichi 7 konzipiert?

Trailrunning-EinsteigerInnen sowie TrailläuferInnen, die am liebsten mittellange Distanzen laufen, greifen zum Wave Daichi 7. Erhältlich ist der Wave Daichi 7 mit und ohne wasserfester Gore-Tex Membran.


Details Wave Daichi 7:
Gewicht: 300 g (Herren), 255 g (Damen)
Größen: UK 6-12, 13 (Herren), UK 3-10 (Damen)
Sprengung: 24/32

Auffällig am Trail Ibuki 3 ist die Sohle. foto (c) mizuno

Seit wann gibt es Mizuno?

Mizuno ist ein japanischer Sportartikelhersteller, der 1906 von den Brüdern Rihachi und Rizo Mizuno in Osaka gegründet wurde.

Outdoor Fitness: Komfort und Stabilität – Wave Mujin 8


Je schwieriger der Trail, desto besser der Wave Mujin 8 ist gemacht für anspruchsvolle Trails. Durch die Kombination aus der MIZUNO ENERZY Dämpfungstechnologie in der gesamten Zwischensohle und der MIZUNO FOAM WAVE ist er stabil, bietet maximale Dämpfungseigenschaften und eine hohe Energierückführung. Dank extra robuster Michelin-Außensohlen punktet der komfortable Trailrunning-Schuh mit hervorragendem Grip und maximaler Sicherheit auf jedem Untergrund. Daher ist der Wave Mujin 8 der optimale Schuh für TrailläuferInnen, die ein geschmeidiges Laufgefühl suchen insbesondere auf unebenen Bergpfaden.
Details Wave Mujin 8:
Gewicht: 360 g (Herren), 300 g (Damen)
Größen: UK 6-12, 13 (Herren), UK 4-9 (Damen)
Sprengung: 28.5/38.5

Bergauf geht es mit dem Trail Daichi. foto (c) mizuno

In welchen Sportarten ist Mizuno aktiv?

Mizuno ist unter anderem in den Sportarten  wie Running, Tennis, Volleyball, Handball, Fußball vertreten.

Outdoor Fitness Neuheiten: Klassischer Allrounder – Wave Rider GTX


Der Wave Rider GTX ist die perfekte Wahl für engagierte TrailläuferInnen, die beijedem Wetter unterwegs sind. Ob sonniger oder regnerischer Tag die Weiterentwicklung des klassischen Allrounders überzeugt mit speziellem Außensohlenmuster und ist selbst auf unbefestigten Oberflächen maximal griffig. Die MIZUNO WAVE unterstützt ein geschmeidiges und dynamisches Laufgefühl, ohne
dabei Abstriche in Komfort und Stabilität zu machen.

Abseits der ausgetretenen Pfade braucht es Kondition und den Trail Mujin foto (c) Mizuno

Was bewirkt die Mizuno Enerzy Technologie?

MIZUNO ENERZY Technologie im Fersenbereich integriert und bietet eine softe und federnde Dämpfung. Die wasserfeste Gore-Tex Membran ermöglicht höchsten Schutz für den Fuß und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl bei allen Wetterbedingungen.

PRESSEINFORMATION
Details Wave Rider GTX:
Gewicht: 310 g (Herren), 265 g (Damen)
Größen: UK 6-12, 13, 14 (Herren), UK 3-10 (Damen)
Sprengung: 25/37

Outdoor Fitness: Trailrunning

Kinder Outdoor Fitness braucht keine asphaltierten Wege. Mit TrailrunningSchuhen geht es über Stock und Stein dahin. Anstatt beim Laufen ständig Fußgängern und Radfahrern auszuweichen, ist der Geländelauf perfekt um den Kopf frei zu bekommen. Wir stellen Euch neue Modelle für den Querfeldeinlauf vor. Mit diesen kommt Ihr auch im groben Gelände optimal voran.  


Trail Running hat viele Facetten und stellt unterschiedliche, aber immer hohe, Anforderungen an Ausrüstung, Mensch und Material. Bergausdauerspezialist DYNAFIT liefert für den Laufsommer 2022 eine leistungsfähige und maßgeschneiderte Schuhkollektion für alle Spielarten des Geländelaufs – vom hochalpinen Sky Race über flowige Mitteldistanzen hin zum fordernden Ultra mit Distanzen von mehr als 100 Kilometern. Alle Modelle überzeugen durch ein optimales Gewichts-Leistungsverhältnis und punkten mit technischer Raffinesse und durchdachten Features in ihrer jeweiligen Disziplin. So sind Läufer:innen für jedes Abenteuer über Stock und Stein optimal gerüstet.

Mehr Freiheit beim Laufen mit dem Dynafit Sky DNA. foto (c) kinderoutdoor.de

Wie unterscheiden sich ein Trailrunningschuh und ein Straßenlaufschuh?

Der Straßenlaufschuh hat:

  • eine weiche Laufsohle, die für den Asphalt ausgelegt ist
  • ein leichtes, flexibles Obermaterial
  • eine Mittelsohle, welche die Stöße beim Aufsetzen vom Fuß absorbiert

Der Trailrunningschuh hat:

  • eine Laufsohle mit Stollen um auf unbefestigen Untergrund griff zu sein
  • eine steifere Mittelsohle als ein Straßenlaufschuh
  • ein robusteres und etwas schwereres Obermaterial
De Sky DNA ist der Schneeleopard unter den Trailrunningschuhen. Schnell, präzise, wendig und leicht. foto (c) dynafit

Outdoor Fitness: SKY DNA und es geht hoch hinaus


Angriffslustig, furchtlos, schnell: Der Sky DNA hat Geschwindigkeit im Blut und wurde speziell für anspruchsvolle, tech-
nische Sky Races entwickelt, die den Athlet:innen alles abverlangen. Im alpinen Gelände sind nicht nur Schnelligkeit, Ausdauer und ein großes Maß an Leidensfähigkeit gefragt, sondern auch hervorragende koordinative Fähigkeiten und Reaktionsschnelligkeit. Der Sky DNA liefert mit seiner präzisen Passform und der minimalistischen Sprengung optimalen Bodenkontakt, um neue Bestzeiten aufzustellen. Mit seinen 239 Gramm (Herren) bzw. 207 Gramm (Damen) ist er der leichteste und zugleich reaktionsfreudigste Schuh der Kollektion.

Die Farbe ist egal! Hauptsache pink! Der Sky DNA setzt auch farblich Akzente. foto (c) dynafit

 

Träume sind aus Schäume

Für besten Grip in jedem Terrain und bei allen Bedingungen sorgt die bewährte Vibram® Litebase Megagrip Außensohle, die im Trail Running und Wettkampfsport als Maß der Dinge für höchste Performance gilt. Ein Highlight des Schuhs ist die neue Zwischensohle mit leistungsstarkem Pebax®-Schaum. Das Material, das sich im hochtechnischen Skischuhbereich bewährt hat, vereint Belastbarkeit und Flexibilität. Es sorgt für maximale Energierückgabe, so dass Kraft und Geschwindigkeitaus den Beinen voll ausgeschöpft werden können. Gleichzeitig reduziert es das Gewicht im Vergleich zu einer normalenE VA-Zwischensohle um rund 30 Prozent. Über das Double Speed Schnellschnürsystem kann der Schuh für einen festen und sicheren Halt exakt an die Fußform angepasst werden. Der Druck wird über das durchdachte Zugsystem optimal über den gesamten Fuß verteilt, so dass während des Laufs keine Druckstellen entstehen und Stabilität und Kontrolle auf schnellen Downhill-Passagen garantiert ist.

  • Größen: 3 – 9 UK (Damen) / 6 – 13 UK (Herren)
  • Gewicht: 207 Gramm (Damen) / 239 Gramm (Herren)

Outdoor Fitness: ULTRA 50 heute dauert es ein wenig länger!


Der Ultra 50 wurde für lange Läufe in anspruchsvollem, alpinem Gelände entwickelt, bei denen Sicherheit und Schutz gefragt sind. Der Trail Running-Schuh sorgt durch sehr gute Dämpfung und eine bequeme Passform für viel Komfort auf Distanzen von 40 Kilometern und mehr. Mit einem Drop von 8 Millimetern, der abgerundeten Alpine Rocker Außensohlenkonstruktion und einem sehr hohen Level an Dämpfung unterstützt der Ultra 50 ein dynamisches Laufgefühl in technischem Terrain. Die 3D-Mesh-Konstruktion und die nahtlose Zunge sorgen dafür, dass der Schuh nicht einengt, Druckstellen effektiv verhindert werden und der Fuß gleichzeitig stabilisiert wird. Ebenfalls auf Ultra-Distanzen ausgerichtet ist der Fit mit maximalem Volumen.

Ultra im Design und ultra in der Leistung! Der Dynafit Ultra 50. foto (c) dynafit

Was ist der Drop bei Laufschuhen?

Es ist eine andere Bezeichnung für Sprengung. Damit ist der Höhenunterschied zwischen Ferse und Vorfuß ausgedrückt.

Die POMOCA-Außensohle des Ultra 50 zeichnet sich durch ein offenes, aggressives Profil aus, das sowohl bei trocknem Untergrund als auch bei widrigen Bedingungen optimalen Grip und Reaktionsfreudigkeit bietet. Die Verstärkungen des Ballistic Bumpers im Zehenbereich und der an sensiblen Stellen aufgetragene TPU Film schützen den Fuß in felsigem Gelände vor Stoßeinwirkungen. Über die klassische Schnürung wird der Schuh exakt an die Fußform der Läufer:innen angepasst. Durch die zusätzlichen Stofflage des Invisible Lacing Systems bleiben die Schnürsenkel bei jeder Bewegung sicher verstaut.

  • Größen: 3 – 9 UK (Damen) / 6 – 13 UK (Herren)
  • Gewicht: 250 Gramm (Damen) / 290 Gramm (Herren)
  • Drop: 8 mm
Schnell rein, schnell rauf, schnell runter. In aller Schnelle alles über den Dynafit Ultra 50 gesagt. foto (c) Dynafit

Was für eine Sprengung sollte eine Laufschuh haben?

Bei einem Laufschuh sollte die Sprengung bei 8 bis 11 Millimetern liegen. Je geringer die Sprengung ist, desto mehr sind Wadenmuskeln, Knie und Achillessehnen belastet.

Kinder Outdoor Fitness: Alpine ist vielseitig


Ein Schuh für jeden Lauftag und jedes Terrain: Der Alpine überzeugt als leichter, reaktionsfreudiger und äußerst viel-
seitiger Begleiter in unterschiedlichen Geländearten. Der Trail Running-Schuh besitzt eine gute Dämpfung und eine
komfortable Passform. Mit einer Sprengung von 6 Millimetern von der Ferse bis zum Vorfuß und einem mittleren Volumen ist er der ideale Schuh für schnelle Trainingseinheiten und Läufe über mittlere bis lange Distanzen. Die leistungsfähige Vibram® Megagrip Außensohle garantiert perfekten Grip und sicheren Halt auch bei roughen Bedingungen und nassem Untergrund. Die nahtlose Zungenkonstruktion sorgt für hohen Tragekomfort ohne Druckstellen für langes Durchhaltevermögen. Durch die abgerundete Alpine Rocker-Formgebung der Sohlenkonstruktion und die ausgewogene Dämpfung wird ein dynamisches und reaktives Laufgefühl erzielt. Ein echter Allrounder für Trail-Fans.

  • Größen: 3 – 9 UK (Damen) / 6 – 13 UK (Herren)
  • Gewicht: 240 Gramm (Damen) / 280 Gramm (Herren)
  • Drop: 6 mm
Wer will schon auf einer Straße in den Abgasen der Autos laufen?foto (c) Dynafit

Wie gut ist der Dynafit Alpine?

Eine Outdoor Neuheit ist der Dynafit Alpine Trailrunning Schuh. Wir haben ihn für Euch getestet und stellen dieses Modell vor. Am Tegernsee haben wir diese Outdoor Neuheit für Euch ausprobiert. Ist es Dynafit gelungen mit dem Alpine einen besonderen Schuh für´s Trailrunning zu kreeieren? Wir wollten es wissen und diesen Schuh im Gelände bei Regen ausprobiert. 

 

Die meisten Trailrunning Schuhe, unabhängig von welchem Hersteller, teilen ein trauriges Schicksal! Die meisten Käufer nehmen diese hochwertigen und mit viel Know-How entwickelten Schuhe im Alltag her. Statt damit über Wurzeln zu laufen, haben die Trailrunning Schuhe ihren Auftritt auf dem Waaschbeton Pflaster aus den 70er Jahren in der Fußgängerzone. Lifestyle steht offensichtlich über Funktion. Dabei ist das Laufen im Gelände deutlich gesünder und entspannender als auf Asphalt. Damit die Trailrunner gut unterwegs sind, braucht es spezielle Schuhe. Diese unterscheiden sich erheblich von konventionellen Laufschuhen. So auch der Dynafit Alpine.

Breitere Füße brauchen breitere Leisten

Sein Leisten ist für schmale und mittelbreite Füße ideal. Wer eher zu breiteren Füßen neigt, der braucht leider ein anderes Modell. Überzeugen konnte der Dynafit Alpine mit seiner Vielseitigkeit. Für, fast, jedes Terrain ist er ein guter Trainingspartner. Die Sprengung ist mit sechs Millimetern im moderaten Bereich. Als Sprengung bezeichnen Fachleute den Höhenunterschied vom Vorfuß bis zur Ferse. Auf Ultar-Langdistanzen ist dieser Schuh weniger in seinem Element, dafür auf allen Laufeinheitn darunter. Nur 260 Gramm bringt der Dynafit Alpine auf die Waage. Sein Herzstück ist die griffige VIBRAM Außensohle. Hier kommt die MEGAGRIP Gummimischung zum Einsatz. Gegen drücken und Scheuern auf den Fußrücken hilft die  Seamless Tongue Konstruktion. Die Zunge des Schuhs kommt ohne drückende Nähte aus, entsprechend hoch ist der Tragekomfort. Auffällig ist die Alpine Rocker-Form der Sohlen. Sie sorgen für  eine ausgewogene Dämpfung und garantieren ein dynamisches und reaktives Laufgefühl.

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Outdoor Fitness: Laufrucksack

Im heutigen Kinder Outdoor Test stellten wir Euch einen Dynafit Trailrunning Rucksack vor. Leichter geht es kaum. Für alle die bergauf, bergauf über Stock und Stein laufen ist dieser ultraleichte Trailrunning Rucksack ein idealer Begleiter. Doch ist extrem leicht auch richtig gut? Wir wollten es wissen und haben diesen Kinder Outdoor Test laufend durchgeführt.    

Der Trailrunning ist mehr als nur ein Geländelauf. Doch genau darin liegt das Problem. Die sich eingebürgerte allgemeine Definition von Trailrunning ist jene, dass das Laufen abseits von befestigten Straßen dazu zählt. Wer also über einen Feldweg läuft, ist ein Trailrunner. Alle die auf dem Waldweg joggen sind ebenfall Trairunning mäßig unterwegs. Alle Bergläufer sowieso. Dabei geht es weniger um die Anzahl der zurückgelegten Kilometer, als um das Erleben. Inzwischen ist Trailrunning noch athletischer. Viele der Bergläufer sind mit Stöcken unterwegs. Ultraleicht aus Carbon. Auch bei den Laufschuhen ist das Gewicht optimiert und gleiches gilt für einen Rucksack. Wer in den Bergen unterwegs ist, egal ob als Läufer oder Wanderer, sollte Verpflegung, Erste Hilfe Set, Essen sowie Trinken und einen Wetterschutz dabei haben. Bei den Trailrunnern ist alles leichter. Deshalb gibt es von Dynafit, dem Spezialisten für Bergsport, einen ultraleichten Trailrunning Rucksack. Besser gesagt eine Weste.

Kinder Outdoor Test: Breite Schultern sind ein Problem

Weniger als eine Packung Nüsse, also 200 Gramm, bringt der Dynafit Rucksack auf die Waage. Seitlich befinden sich an den Schultergurten kleine Netztaschen. Dort passt ein Smartphone oder ein Energieriegel hinein. Am Becken sind nochmals zwei kleine Taschen. Die Gurte sind aus einem extrem leichten Zwei-Wege-Stretch gefertigt. In den Schultergurten bleibt kein Schweiß hängen und sie sind extrem reißfest.  Im Hauptfach befindet sich eine Halterung für eine Trinkblase und dort finden auch eine Regenjacke sowie ein Erste Hilfe Set oder ein Midlayer Platz. Allerdings nur, wenn alles ultraleicht ist. Es gibt nur ein Problem. Dieses Modell ist in einer Einheitsgröße erhältlich. Eigentlich sind Trailrunner, dem Sport entsprechend, schmale ausgezehrte Läufer. Wer etwas breitere Schultern hat, dem ist dieser Rucksack unter Umständen zu eng.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Punkten.

Outdoor Fitness: Trimm Dich Pfad

Outdoor FitnessOutdoor Fitness gab es schon vor exakt 60 Jahren. Damals eröffnete in Münster der erste Trimm Dich Pfad Deutschlands. Ursprünglich stammte die Idee aus der Schweiz. Inzwischen gibt es eine Renaissance bei den Trimm Dich Pfaden. Für Familien sind diese Rundkurse ideal. Mit einem Spaziergang im Wald, lässt sich so elegant der Sport verbinden. Die Kinder sind von dieser Form der Outdoor Fitness begeistert. Seht doch mal nach, ob es in Euerer Gegend einen Trimm Dich Pfad gibt.    

Alles Gute zum 60. Jubiläum! 1962 ging der erste deutsche Trimm Dich Pfad in Münster an den Start. Viele Städte und Gemeinden folgten dem Beispiel. Leider ging das Interesse an diesen Rundkursen in den Wäldern mit fest installierten Sportgeräten Ende der 70er Jahre schlagartig zurück.

Outdoor Fitness
Der Schrecken einer jeder Sportstunde: Der Barren! foto (c) kinderoutdoor.de

Rowdys zerstörten Teile der installierten Fitnessgeräte oder es fehlte das Geld für die Instandhaltung.

Outdoor Fitness
Es gibt sie wieder: Die Trimm Dich Pfade. foto (c) kinderoutdoor.e

So verfielen in Deutschland die meisten Trimm Dich Pfade. Dafür schwitzten die Sportler lieber in Fitness-Studios und starrten auf Flachbildschirme. Langsam nehmen die Trimm Dich Pfade wieder an Fahrt auf. Es gibt endlich wieder neue Anlagen oder bestehende bekommen eine Sanierung. 365 Tage im Jahr haben diese Rundkurse mit Fitnessgeräten geöffnet, sind kostenlos und besonders für Familien interessant. Spielerisch tun hier Kinder und Erwachsene etwas für Ihre Gesundheit.

Outdoor Fitness
Mit neuen Fitnessgeräten machen die Trimm Dich Pfade wieder richtig Spaß. foto (c) kinderoutdoor.de

Outdoor Fitness: Wie es Euch gefällt!

Jeder Trimm Dich Pfad ist nach demselben Plan aufgebaut.

Outdoor Fitness
Die Hangelleiter steht bei den Kindern hoch im Kurs. foto (c) kinderoutdoor.de

Ein etwa drei bis fünf Kilometer langer Rundkurs im Wald mit 15 bis 20 Stationen. Ihr könnt laufen zwischen den einzelnen Stationen laufen oder gehen. Wer möchte kann auch Radfahren. Auf Schildern ist erklärt wie die Übung abläuft und worauf Ihr achten solltet.

Outdoor Fitness
Der Herr der Ringe in Action. foto (c) kinderoutdoor.de

 

ältere Beiträge

Kinder Outdoor Fitness: Das Theraband dein guter Freund

Kinder Outdoor FitnessKinder Outdoor Fitness stellt Euch heute einen „guten alten Bekannten“ vor: Das Theraband. Es lässt sich problemlos sogar in der Tasche einer Laufjacke verstauen, wiegt wenig und ist (fast) so vielseitig wie die Geräte in einem Fitness-Studio. Mit dem Theraband könnt Ihr Kinder Outdoor Fitness kombinieren: Laufen und Übungen. So erzielt Ihr für Euch und die Kinder einen hohen Trainingseffekt.    

Bevor das Theraband als Latex auf den Markt kam, mussten manche Sportler mit alten Fahrradschläuchen trainieren. Das ist heute kaum vorstellbar. Inzwischen gehören diese Bänder auch bei der DFB Elf zum festen Bestandteil ihres Trainings. In verschiedenen Farben sind die Therabänder erhältlich. Das hat weniger damit zu tun, dass Training bunt zu gestalten, sondern es zeigt Euch die verschiedenen Widerstandsstufen an. Achtet bitte darauf, dass die Kinder ein Band benutzen, dass sie nicht überfordert. Ebenso wichtig ist es, vor dem Training die Latexbänder auf Beschädigungen zu untersuchen. Sind die eingerissen, kann dies zu Verletzungen führen. Im Gegensatz zu einer Hantel, müsst Ihr beim Theraband das Gewicht nicht ruckartig bewegen. Der Widerstand vom Theraband baut sich langsam auf.

Kinder Outdoor Fitness: Heute ist der Oberkörper dran

In unseren heutigen Übungen ist der Oberkörper im Fokus. Wer zum Skibergsteigen geht, oder Langlaufen mit den Kindern oder auf Schneeschuhen unterwegs ist, braucht auch Kraft in den Armen sowie Schultern.

Haltet das Theraband auf Brusthöhe und bewegt die Hände nach außen. Ihr könnt es auch auf Gürtel- oder Schulterhöhe halten und die Hände nach außen bewegen.

Stellt Euch auf das Theraband und nehmt das rechte Ende in die linke Hand und das linke Ende in die rechte Hand. Zieht nun langsam die Hände abwechselnd nach oben. Bleibt auf dem Theraband stehen, die linke Hand hat das linke Ende und die rechte Hand das rechte Ende. Zieht die Hände nun Richtung Ohren.

Outdoor Fitness erleuchtet

Outdoor FitnessOutdoor Fitness ist an keine Jahres- und Tageszeit gebunden. Wer in der Dämmerung oder nachts Sport im Freien betreibt, der braucht eine entsprechende Stirnlampe. Für Laufeinsteiger, Stadt- und Waldläufer oder Trailrunner: Die vier Stirnlampen der neuen NEO-Serie von Ledlenser liefern das optimale Licht für unterschiedliche Läufertypen und Terrains.     

Mit Stirnlampen können Sportler trainieren, wann immer sie wollen – auch in der Dunkelheit. Die neue NEO-Serie von Ledlenser hilft Aktiven ab sofort mit vier leistungsstarken Modellen auf dem Weg zur Topform: So passt die 39 g leichte NEO1R in jede Tasche, NEO3 und NEO5R sind praktische Allrounder für sportliche Einsätze in der Stadt, die extrem lichtstarke NEO9R wurde speziell für Trailrunner konzipiert. Auch der dreimalige UTMB©-Gewinner und Ultraläufer Xavier Thevenard setzt in Training und Wettkampf auf die neue NEO-Serie. Alle Modelle sind mit cleveren Funktionen ausgestattet: So sorgt z.B. Fusion Beam auch bei schnellen Aktivitäten für ein homogenes Lichtbild und Temperature Control schützt vor Überhitzung.

Outdoor Fitness: NEO1R – minimalistischer Allrounder für Outdoor-Athleten

Die ultrakompakte NEO1R richtet sich an Outdoor-Enthusiasten, die eine leichte, kleine und dennoch leistungsfähige Stirnlampe schätzen, z.B. für den schnellen Feierabendlauf oder als Backup-Lampe für den Outdoor-Alltag. Neben den drei verfügbaren Weißlicht-Modi (250 lm, 150 lm, 20 lm) verfügt die Lampe zusätzlich über ein leistungsstarkes Rotlicht, das sich beim Kartenlesen oder in der Berghütte als äußerst praktisch erweist. Die Modi werden einfach per Knopfdruck gewechselt, das geht auch dann problemlos, wenn die Lampe getragen wird. Das elastische reflektierende Stirnband sorgt für einen komfortablen Sitz. Es ist abnehmbar und bei 30 Grad waschbar. Der Akku wird per mitgeliefertem Magnetladekabel aufgeladen.

Outdoor Fitness: NEO5R und NEO3 – Sehen und gesehen werden

Die kompakte Stirnlampe NEO5R führt Läufer in städtischer Umgebung sicher durch Nacht und Nebel. Dafür sorgt ihr leuchtstarkes Lichtbild: Es wurde speziell auf die Sicht während schneller Bewegung abgestimmt, um Nah- und Fernbereich stets optimal auszuleuchten. Es stehen vier Leuchtmodi zwischen 600 lm und 20 lm zur Wahl. Je nach Grad der Dunkelheit können diese einfach gewechselt werden – auch während des Laufens. Das ist besonders praktisch, wenn die Strecke länger ist oder durch unterschiedlich beleuchtete Gebiete führt.

Der Lampenkopf ist stufenlos schwenkbar, so kann das Licht individuell justiert werden. Der Akku sitzt komfortabel am Hinterkopf und sorgt so für eine ausgewogene Gewichtsverteilung. Dank des rot blinkenden Rücklichts und des reflektierenden Stirnbands sind Läufer von allen Seiten gut sichtbar. Um in Laufgruppen niemanden zu blenden, kann die Lampe alternativ auch per mitgeliefertem und einfach installierbarem Gurtband um Brust oder Hüfte befestigt werden.

Die NEO3 bietet gleiche Funktionen wie die NEO5R, bringt allerdings mit maximal 400 lm insgesamt etwas weniger Leuchtkraft mit. Sie wird mit drei AAA-Alkaline-Batterien betrieben und eignet sich dadurch für Gelegenheitsläufer. Sie ist zudem ein zuverlässiger Outdoor-Begleiter, wenn es keine Lademöglichkeiten gibt, z.B. beim Campingwochenende in freier Natur.

Outdoor Fitness: NEO9R – Ausdauerndes Kraftpaket für ambitionierte Trailrunner

Charakteristisch für Trailrunning sind lange Läufe in unwegsamem Terrain durch die Abend- und Nachtstunden. Die NEO9R ist auf diese harten Anforderungen abgestimmt. Bei dieser extrem leistungsstarken Stirnlampe hat Ledlenser mehrere Lichtquellen so kombiniert, dass sie den Nah- und Fernbereich in jeder Situation optimal ausleuchten. Im Mid Power Modus bietet die Lampe 200 lm und 60 Meter Leuchtweite – bis zu zwölf Stunden lang. Der starke Li-Ion Akku sorgt dafür, dass die Lampe selbst im Power Modus mit 600 lm und 120 Metern Reichweite fünf Stunden lang eingesetzt werden kann. Auch in kritischen Situationen ist die NEO9R ein sicherer Begleiter: Kurzfristig kann im Boost-Modus taghelles Licht mit 1200 lm aktiviert werden.

Damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt, wurde der Akku mit einer Status-LED ausgestattet. Die Kapazität bleibt also immer im Blick. Dazu kommen weitere Features wie der schwenkbare Lampenkopf, mit dem der Lichtkegel individuell justiert werden kann. Auch bei diesem Modell sorgen rot blinkendes Rücklicht und ein reflektierendes Stirnband für eine hohe Sichtbarkeit von allen Seiten. Das elastische Überkopfband bietet einen besonders sicheren Sitz auch im rauen Gelände.

Das Kampagnengesicht der NEO-Serie ist Xavier Thevenard. Der französische Ultra-Läufer hat bereits dreimal das größte Trailrunning-Event der Welt gewonnen, den Ultra Trail du Mont Blanc. Er kann sich dank der NEO9R auf das Wesentliche konzentrieren: “Wenn ich meine Ledlenser Lampe für einen langen Lauf in den Bergen einschalte, kommt eine angenehme Einsamkeit in mir auf. In diesen Stunden fühlt es sich an, als würde die Zeit fliegen.”

Kinder Outdoor Fitness

Kinder Outdoor Fitness zeigt Euch heute ein Workout mit dem Medizinball. Damit bleiben Eltern zu jeder Jahreszeit in Form. Für die Kinder empfiehlt sich das Workout mit einem Spielball. Schließlich ist es beim Sport weniger förderlich, die Kleinen zu überfordern. Mit dem Medizinball lassen sich einige Workout Übungen absolvieren, welche die Koordination trainieren. Wir stellen Euch Outdoor Fitness Ideen vor.

Iron Duke. So nannte sich der New Yorker Polizist William Muldoon, wenn er bei Box- oder Ringerwettkämpfen antrat. Angeblich soll der sportliche Gesetzeshüter den Medizinball erfunden haben. Gesichert ist, dass die ersten Medizinbälle in den USA auf den Markt kamen. Ein weiteres Rätsel ist: Wer brachte diese Sportgeräte nach Deutschland? Es gibt zwei Versionen. Der deutsche Offizier Hans Surén soll 1917 aus der britischen Kriegsgefangenschaft, man tauschte ihn über die neutrale Schweiz aus, einen Medizinball mitgebracht haben. Oder der Sportfunktionär Carl Diem führte bereits 1913 den Medizinball in Deutschland ein. Historisch hüllt sich der Medizinball in Schweigen.

Kinder Outdoor Fitness: Einwurf

Sucht Euch eine Mauer oder einen dicken Baum und werft den Medizinball dagegen. Geht weit nach hinten mit dem Ball und werft ihn dann erst los.

Eine weitere Variante: Geht leicht in die Grätsche. Haltet den Medizinball in beiden Händen. Geht mit dem Ball zwischen die Beine und zwar so, dass der Medizinball hinter den Knien ist. Jetzt schnellt Ihr mit dem Ball nach oben und schleudert ihn raus.

Nehmt den Medizinball in beide Hände und drückt ihn, wie bei einem Druckpass beim Basketball, gegen die Wand oder den Baum.

Jetzt kommt eine brachiale Übung: Prallt den Medizinball mit ganzer Wucht vor Euch auf den Boden.

Rollt den Medizinball am Boden, nach drei oder fünf Metern sprintet Ihr los und versucht den Ball einzuholen.

Kinder Outdoor Fitness: Treppe!

Kinder Outdoor Fitness braucht keine verschwitzten Studios und verzichtet auch auf chromblitzende Hightech-Fitness-Stationen. Wir gehen raus. Draußen findet sich alles um sportlich aktiv zu sein. Weil die Skisaison bevorsteht ist es wichtig, die Oberschenkel- sowie Wadenmuseln und die Koordination zu trainieren. Wir zeigen Euch einige Übungen an der Treppe und erklären Euch diese Kinder Outdoor Fitness Übungen. 

Wer seine Ski oder das Snowboard anschnallt sollte körperlich fit sein. Ansonsten macht Wintersport wenig Spaß. Wer zu wenig Kraft in den Beinen hat, begeht Fahrfehler und diese führen zu Stürzen. Da helfen auch teuere Ski und ein hochwertiger Helm nichts. Wichtig ist deshalb schon vor dem Winter körperlich fit für den Spaß auf der Skipiste zu sein. Dauerlauf und gut dosiertes Karaft- sowie Koordinationstraining sind unglaublich hilfreich. Am besten Ihr trainiert draußen. Hier herrscht, im Gegensatz zu manchem Fitness-Studio keine drangvolle Enge und Ihr seid an der frischen Luft. Sucht Euch im Park eine Treppe.

Kinder Outdoor Fitness: Treppen Sprints

Kommen wir zu ersten Übung. Lauft zum Aufwärmen ein paar mal in einem gemütlichen Tempo die Treppe rauf und runter. Jetzt seid Ihr warm genug für den Treppensprint. Achtet darauf, dass nur der Fußballen kurz die Stufe berührt. Der Oberrkörper sollte gestreckt sein. Kein Rundrücken, kein Hohlkreuz und nicht zu viel Vorlage. Nehmt die Arme dynamisch mit beim Sprint. Sie schwingen neben und nicht vor dem Körper. Diese Übung lässt sich auch variieren. Die Treppe geht Ihr nach dem Sprint langsam runter und schüttelt dabei die Beine aus.

Kinder Outdoor Fitness: Springen

Um die Schnellkraft zu steigern springen wir auf die erste Stufe. Stellt Euch bewusst breitbeinig vor die Treppe und zwar so, als wenn John Wayne in einem seiner Western auf der staubigen Straße zum Duell mit einem Bösewicht geht. Springt gleichzeitig ab und landet auf der Stufe. Weiter geht es zur nächsten Stufe. diese Übung fördert auch die Koordination.