Outdoor Zelte Nordisk: Tradition ganz neu!

Outdoor Zelte von Nordisk überraschen immer wieder. Mit dem Migard Concept greift die skandinavische Outdoor Marke auf jahrhunderte alte, bewährte Bauweisen zurück. Die Migard Zelte bieten Outdoorern Platz von 9 bis 20 Quadratmeter. Ideal für Outdoor Familien.

werbung

Das Nordisk Midgard Concept ist mehr als nur ein Zeltkonzept. Es ist inspiriert von Traditionen, die über Jahrhunderte hinweg die Architektur, das Design und die Menschen nordischer Völker beeinflusst haben. Im Fokus stehen dabei die drei Kernpunkte: Menschen, Raum, und Gemeinschaft – also die Menschen und ihre Siedlungen, ihr Bedürfnis nach Raum und Zusammensein. Die Zelte der Midgard Serie stehen dabei für einen Zufluchtsort ohne Hektik, Stress und Enge unserer heutigen Zeit.

Die vier Produkte aus der Midgard-Reihe folgen dem Ansatz der Erweiterbarkeit – also aus einem Einzelraum einen Gemeinschaftsraum kreieren zu können. Sie können entweder einzeln (Bild rechts) oder in vielen verschiedenen Kombinationen benutzt werden. Die Midgard-Zelte mit 9,2 Quadratmetern oder 20 Quadratmetern Fläche bilden immer das Zentrum. Dieses kann durch die Vimur-Zelte jeweils beiderseits der Hauptstruktur ergänzt werden, die über 4,8 oder 5,6 Quadratmeter Fläche verfügen (Bild unten).

Nordisk Zelte überzeugen mit ihrer stabilen Bauweise. foto (c) Nordisk

Die einzigartigen Verbindungsmöglichkeiten der insgesamt vier Zelte bilden das Herzstück des Konzepts. Die Zelte verfügen zudem über eine A-Rahmen-Konstruktion, so dass störende Mittelstangen entfallen und ein ganz neues und größeres Raumgefühl entstehen kann. Die Zelte des Midgard Concepts kombinieren innovative Technologien wie die patentierten Turtle Hub™- Gestängeverbinder mit historisch inspirierten Designs und Funktionen. Der Aufbau der Zelte ist sehr einfach und geht durch einfach zu handhabende Stahlstangen schnell vonstatten. Der wasserdichte, aber dampfdurchlässige Stoff aus Technical Cotton hält zuverlässig Regen und Sonne ab und schafft
zudem noch ein angenehmes Licht im Inneren der Zelte. Für Familienurlaube, Glamping-Unternehmungen oder auch für die Unterbringung ganzer Gruppen eignen sich die Kombinationen der Midgard- und Vimur Zelte hervorragend.

Fast schon historischen Gehöften oder Kirchenschiffen gleichen die Zeltkonstruktionen, die sich aus den Kombinationsmöglichkeiten der beiden Modelle Midgard und Vimur ergeben. Das Besondere daran ist die Erweiterbarkeit, das Schaffen von Platz für Begegnung, Familie und Freunde oder auch für Ruhe für sich selbst.

An bewähre jahrhunderte alte Architektur hat sich Nordisk bei den Migard Zelten orientiert. foto (c) Nordisk

Selbst an Regentagen kann man sich in den robusten Zelten aus wasserdichter und atmungsaktiver Technical Cotton einfach bewegen und seinen Tätigkeiten ungestört nachgehen. Die mittige Stehhöhe von bis zu drei Metern, die hervorragende Belüftung durch durchgehende Moskitonetze an den Eingängen bzw. Fenstern lassen einen das Gefühl haben, im eigenen Zuhause verreist zu sein.

Nordisk Tarp: 650 Gramm Voss Tech ist vielseitig und praktisch

Mehr als ein Dach über dem Kopf: Das Voss Tech Tarp von Nordisk. foto (c) nordisk

Das Multifunktionstarp Voss Tech bietet extrem viele Optionen, draußen in der Natur Schutz zu finden oder es sich gemütlich zu machen. 16 gedoppelte Gurtbandschlaufen ermöglichen unzählige Einsatzarten. Ob nun als Tarp, als minimalistisches Zelt oder als Hängematte – das Voss Tech aus robustem und sehr leichtem 68D Nylon Rip-stop-Material bietet Schutz vor allen Wettereinflüssen. Revolutionär ist die neu entwickelte Form von Ösen, die „Helmet Slides“: An jeder Tarp-Schlaufe einfach anzubringende Lochplättchen, welche die herkömmlichen materialschädigenden Einschlag-Ösen ersetzen. Die „Helmet Slides“ sind individuell einsetzbar, schonen das Tarp und können, wenn bei einer längeren Tour jedes Gramm zählt, auch zu Hause gelassen werden. Mit nur 650 g kann das Tarp in jedem Trekkingrucksack mitgenommen werden und ist zur Hand, wenn man es braucht. Sechs der Schlaufen sind zu Tragegriffen verlängert. So fungiert das Voss Tech auch als Transportsack auf der nächsten Expedition oder im Notfall als Krankentrage.