Veröffentlicht am

Kinder Outdoor Test: Let´s explore Set von Melissa & Doug

Kinder Outdoor Test hat sich heute die praktische Weste von Melissa & Doug vorgenommen. Das Let´s Explore Set besteht aus 20 Teilen und soll den Kindern helfen, die Natur zu erforschen. Wir haben für Euch dieses Set ausprobiert. Es lässt sich zu allen Jahreszeiten einsetzen und die Kinder sind damit gut ausgerüstet unterwegs. Was uns beim Kinder Outdoor Test vom Let´s Explore Set noch aufgefallen ist, dass zeigen wir Euch heute.

https://youtu.be/nSiwdf7W49U

Kinder sind neugierig. Im positiven Sinn. Sie schauen genau hin, wo Erwachsene drüber hinwegsehen. Kinder sammeln auch gerne, wenn Erwachsene die spannenden Funde lieber liegen lassen. Kinder sind von Natur aus Forscher, während Erwachsene auch im Freien lieber digital unterwegs sind. Damit die Outdoorkids optimal ausgerüstet die Natur erforschen können, gibt es von Melissa & Doug, einem Ehepaar aus den USA mit sechs Kindern, das Let´s Explore Set. Eigentlich ist diese Outdoor Ausrüstung für Melissa & Doug eher untypisch. In deren Sortiment gibt es viel hochwertiges Spielzeug aus Holz. Herzstück vom Let´s Explore Set ist die Weste. Sie passt Kindern von drei bis sechs Jahren. Das Rückenteil der Weste ist zur Hälfte aus Meshgewebe, damit im Sommer die Outdoorkids darin nicht schwitzen. Mit praktischen Klettverschlüssen lässt sich die Weste zu machen. An der Vorderseite sind Taschen und Schlaufen angenäht. Dort können die Kinder alles für Ihre Expedition verstauen. Dazu ist, unter anderem, im Set enthalten:

  • eine Lupe
  • eine Bürste
  • eine Pinzette
  • ein Sortierkasten
  • ein Klemmbrett

und vieles mehr.

Kinder Outdoor Test: Let´s explore Set mit einem kleinen Schatten

Gefundene Blätter können die Kinder in ein besonders robustes Kuvert verpacken. Um Mineralien, die Erwachsenen sagen „Steine“ dazu, gründlich zu reinigen gibt es die praktische Bürste. Im Sortierkasten lassen sich die eingelegten Blätter umdrehen. Auf der einen Seite ist beispielsweise das Bild von einer Eichel abgebildet, auf der Rückseite ein rosa Stein. Auch wenn die Kinder noch nicht lesen können, kommen sie so mit dem Sortierkasten klar. Das Let´s Explore Set von Melissa & Doug lässt sich das ganze Jahr über verwenden. Vor allem schafft dieses Set eines: Die Das Zubehör ist hochwertig verarbeitet, gleiches gilt für die Weste. Soweit hat uns das Let´s Explore Set überzeugt. Einen Punktabzug gibt es: Das Set für die kleinen Naturforscher ist in China hergestellt.

Unser Fazit: Fünf von sechs möglichen Kompassen

ältere Beiträge

Kinder Outdoor Test: Aclima Woolfleece Hoodie

Kinder Outdoor Test hat sich heute den Aclima Woolfleece Hoodie und die passende Hose dazu angezogen. Hergestellt ist der Kinder Hoodie aus 100% Merino Wolle und geschneidert in Estland. Überzeugen kann die weiche Kleidung von Aclima auch mit dem puristischen, aufgeräumten skandinavischen Design. Wir haben für Euch den Aclima Woolfleece Hoodie über Wochen getestet.

Die Natur ist immer noch am besten. Während sich schlaue Entwickler die Köpfe heiß denken, wie sich nachhaltige Kunstfasern und Isolationen für Outdoorer entwickeln lassen, ist die Natur einen gewaltigen Schritt voraus. Seit Jahrhunderten sind uns die Schafen mit der Wolle voraus. Besonders das Merinoschaf mit seiner feinen Wolle. Experten gehen davon aus, dass diese Tiere ursprünglich aus Norafrika stammen. Bereits im Mittelalter hielten sich spanische Klöster die Feinwollschafe und machten damit guten Umsatz. Schon damals wussten die Menschen diese besondere Wolle zu schätzen. Bei Aclima kommt es zu einer interessanten Kombination. Die jahrhunderte lange norwegische Erfahrung in der Verarbeitung von Wolle, trifft auf die Feinwolle der Merinoschafe. Was dabei herauskommt, lässt sich im Winter und im Sommer anziehen. Ja richtig gelesen. Aclima stellt auch Kleidung für Sportler her, die im Sommer unterwegs. Dabei stellen sich die Vorteile von dieser Naturfaser heraus:

  • Merinowolle trocknet schnell
  • angenehm auf der Haut
  • und ist atmungsaktiv

Dies stellte auch unsere Testerin fest, als sie das Aclima Woolfleece Hoodie trug.

Kinder Outdoor Test: Aclima Woolfleece Hoodie

Aclima, ein norwegisches Familienunternehmen, bezieht seine Merinowolle aus Neuseeland und Tasmanien. Dabei achten die Norweger darauf, dass es bei den Vertragsfarmen nicht zum Mulesing kommt. Um den Befall von Fliegenmaden bei den Schafen vorzubeugen, entfernen Schäfer die Haut rund um den Schwanz der Tiere. Dies schmerzt den Schafen und es kann zu Entzündungen kommen. Aclima lehnt derartige Praktiken ab. Ebenso spinnt das Unternehmen die Fasern und entwirft das Design für die Outdoorkleidung in Norwegen. Die Produktion vom Woolfleece Hoodie erfolgte in Estland. Wer sich dieses hochwertige Oberteil kauft, kann dies mit einem guten Gewissen tun. Entsprechend hochwertig ist die Qualität. Die Känguruh-Tasche ist ebenso praktisch wie die kuschelweiche Kapuze. Der Schnitt von diesem Hoodie ist lässig und die Kinder können ihn im Alltag anziehen. Was beeindruckend ist an der dazupassenden Hose: Sie ist ebenfalls aus 100% Merinowolle gewebt und unglaublich flexibel. Alles ohne Kunstfasern, die für Elastizität sorgen. Weder im Hoodie noch in der legeren Hose entsteht ein Rückstau der Hitze. Merinowolle reguliert die Temperatur.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Deuter AC Lite 17

Im Kinder Outdoor Test haben wir uns heute einen neuen Tagesrucksack von Deuter angesehen: Den leichten, aber stylischen Deuter AC Lite 17. Nach etlichen Wanderungen im Herbst können wir nun fair diesen Outdoor Rucksack beurteilen. Wir zeigen Euch wo die Stärken vom Deuter AC Lite 17 liegen und wo er Schwächen zeigt.

“Das ist doch kein Rucksack zum Wandern!” meint ein anderer Alpinist, als er das neue Deuter Modell sieht. Stylisch und in einem puristischen Design. Alles in allem erinnert das Erscheinungsbild eher an einen Daypack für die Innenstadt oder die Schule. Was den AC Lite 17 so besonders macht ist sein geringes Gewicht und das belüftete Tragesystem. Was manche Outdoorer irritiert: Das neue Modell von Deuter ist ein Front- und kein Toploader. Der Reißberschluss könnte beim Frontzugriff ein paar Zentimeter weiter aufgehen. Seitlich befinden sich zwei Taschen. Eine Stecktasche und eine Netztasche mit Reißverschluss. Für die nötige Spannung sorgt Federstahl. So bleibt genügend Platz zwischen dem Rücken und dem Netzgewebe, um einen Rückstau der Hitze zu vermeide. Hier sind wir aber auch bei einer Schwäche. Durch diese Biegung lässt sich der Innenraum nicht optimal vom Platz her nutzen. Das Aircontact Belüftungssystem ist eine Klasse für sich, bringt aber diese Biegung konstruktionsbedingt mit sich. 

Kinder Outdoor Test: Details überzeugen

Es sind die vielen kleinen durchdachten Dinge, welchen den Deuter AC LIte 17 so besonders machen. An einem Schultergurt befindet sich eine kleine Schlaufe: Daran lässt sich die Brille befestigen. Im Wertsachenfach befindet sich ein praktischer Schlüsselkarabiner. So bekommt niemand die Panik nach der Wanderung wenn der Schlüssel für´s Auto plötzlich nicht auffindbar ist. Ebenfalls hervorragend gelöst sind die Befestigungen für den Helm oder die Trekkingstöcke. Wer ein Trinksystem befestigen möchte, kann dies tun. Für den Fall der Fälle gibt es ein SOS Label um im Notfall das Richtige zu tun. Fair ist auch, dass die Regenhülle bereits inklusive ist.

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Dynafit Trailrunning Rucksack

Im heutigen Kinder Outdoor Test stellten wir Euch einen Dynafit Trailrunning Rucksack vor. Leichter geht es kaum. Für alle die bergauf, bergauf über Stock und Stein laufen ist dieser ultraleichte Trailrunning Rucksack ein idealer Begleiter. Doch ist extrem leicht auch richtig gut? Wir wollten es wissen und haben diesen Kinder Outdoor Test laufend durchgeführt. 

Der Trailrunning ist mehr als nur ein Geländelauf. Doch genau darin liegt das Problem. Die sich eingebürgerte allgemeine Definition von Trailrunning ist jene, dass das Laufen abseits von befestigten Straßen dazu zählt. Wer also über einen Feldweg läuft, ist ein Trailrunner. Alle die auf dem Waldweg joggen sind ebenfall Trairunning mäßig unterwegs. Alle Bergläufer sowieso. Dabei geht es weniger um die Anzahl der zurückgelegten Kilometer, als um das Erleben. Inzwischen ist Trailrunning noch athletischer. Viele der Bergläufer sind mit Stöcken unterwegs. Ultraleicht aus Carbon. Auch bei den Laufschuhen ist das Gewicht optimiert und gleiches gilt für einen Rucksack. Wer in den Bergen unterwegs ist, egal ob als Läufer oder Wanderer, sollte Verpflegung, Erste Hilfe Set, Essen sowie Trinken und einen Wetterschutz dabei haben. Bei den Trailrunnern ist alles leichter. Deshalb gibt es von Dynafit, dem Spezialisten für Bergsport, einen ultraleichten Trailrunning Rucksack. Besser gesagt eine Weste.

Kinder Outdoor Test: Breite Schultern sind ein Problem

Weniger als eine Packung Nüsse, also 200 Gramm, bringt der Dynafit Rucksack auf die Waage. Seitlich befinden sich an den Schultergurten kleine Netztaschen. Dort passt ein Smartphone oder ein Energieriegel hinein. Am Becken sind nochmals zwei kleine Taschen. Die Gurte sind aus einem extrem leichten Zwei-Wege-Stretch gefertigt. In den Schultergurten bleibt kein Schweiß hängen und sie sind extrem reißfest.  Im Hauptfach befindet sich eine Halterung für eine Trinkblase und dort finden auch eine Regenjacke sowie ein Erste Hilfe Set oder ein Midlayer Platz. Allerdings nur, wenn alles ultraleicht ist. Es gibt nur ein Problem. Dieses Modell ist in einer Einheitsgröße erhältlich. Eigentlich sind Trailrunner, dem Sport entsprechend, schmale ausgezehrte Läufer. Wer etwas breitere Schultern hat, dem ist dieser Rucksack unter Umständen zu eng.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Punkten.

Kinder Outdoor Test Meindl Alon Junior GTX Wanderschuhe tested on Tour

Kinder Outdoor Test hat vor der Beginn der Wandersaison einen vielseitigen Halbschuh ausprobiert: Den Meindl Alon Junior GTX. Über Wochen musste sich der Kinder Outdoor Schuh beweisen: Beim Rollerfahren, toben auf dem Spielplatz, Damm bauen am Bach und wandern in den Mittelgebirgen. Wir stellen Euch unser Testergebnis von diesem Wanderschuh für Kinder vor.
https://youtu.be/LPCoIZOX3OYKinder und Schuhe. Für viele Eltern ein Reizthema. Es beginnt schon beim Kauf. Auf die Frage”Passen die Schuhe” nicken die Kinder brav oder bejahen sie. “Drücken sie irgendwo” hier schütteln die Kleinen die Köpfe und verneinen. Seltsamerweise drücken bei der ersten Wanderung die Schuhe oder sie sind zu weit. Ein Mysterium, dass Eltern und Schuhverkäufer seit Generationen begleitet. Hier setzt Meindl an. Mit dem Air Active Best Fit Fußbett bietet die Schuhmarke aus Oberbayern ein komfortables Fußbett an und eine Einlegesohle die es in sich hat. Diese lässt sich herausnehmen und es ist eingezeichnet, wie weit die Zehen der Kinder maximal reichen dürfen. Eine simple Lösung für ein schweres Problem.  

Kinder Outdoor Test: Schnüren oder Quick Lace?

Die Meinungen gingen bei einem Thema weit auseinander. Der Meindl Alon Junior GTX ist mit einem Quick Lace System ausgerüstet. Kinder fanden diese Lösung ganz toll. Schließlich erspart es ihnen das lästige Schuhebinden. Anders sahen es die Eltern: Einige der Erwachsenen finden Schnürsenkel wichtig, weil die Kinder dadurch das Knoten und somit manuelle Fähigkeiten trainieren. Darüber lässt sich streiten. Keine Diskussion gibt es über die Membrane im Meindl Alon Junior GTX: Hier kommt Gore-Tex zum Einsatz. Es hält die Füße der Kinder trocken, ist aber ab einer gewissen Außentemperatur im Sommer eine Art Bratenschlauch. Einen guten Eindruck hingegen hat die Ultra Grip Junior II Sohle hinterlassen. Diese ist griffig und rollt bergauf sowie bergab optimal ab. Egal ob am Klettergerüst oder auf dem Weg zur Alm: Diese Sohle behält den Bodenkontakt. Auch wenn der Schaft von diesem vielseitigen Kinder Outdoor Schuh mit Velour und Mesh leicht ist, so bietet dieses Modell von Meindl doch die nötige seitliche Steifigkeit. Verstärktes Material schützt vorne am Schaft die Zehen. Unseren Testerinnen gefiel an diesen Schuhen der Gehkomfort.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen

ältere Beiträge

Kinder Outdoor Test: Lowa Innox EVO GTX QC Junior

Kinder Outdoor Wanderschuhe im Test. Über viele Monate haben wir den Lowa Kinder Outdoor Multifunktionsschuh Innox EVO GTX QC Junior getestet. In einem Punkt überraschte uns der Wanderschuh für Kinder im negativen Sinn. Über Stock und Stein musste sich der Lowa Outdoorschuh beweisen. Auf Wanderungen zu Almen im Allgäu und Oberbayern, genauso wie am Spielplatz oder auf dem Roller. Ein echter Langzeittest. Den getesteten Schuh haben wir uns zu regulären Preisen im stationären Handel gekauft. So ist unsere Neutralität absolut gewährleistet. https://youtu.be/gH89wgMddio

Multifunktionsschuhe sind wie Taschenmesser. Für so ziemlich alles zu gebrauchen. In unserem monatelangen Kinder Outdoor Test hat der Lowa Innox Evo GTX QC Junior seine Vielseitig unter Beweis stellen können. Leider gab es einen Punkt, der die Bestnote zunichte machte. Der Bergschuster aus dem oberbayerischen Jetzendorf weiß, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind. Deshalb verwendet Lowa auch spezielle Kinder­leistent. Sie orientieren sich an der besonderen Anatomie von Kinderfüßen. Die Füße der Outdoor Kinder haben bestimmte Problemstellen: Dazu gehört die Zehenbox. Hier brauchen die Kinder mehr Platz als Erwachsene. Hingegen fällt die Ferse schmaler aus, als bei den Großen. Dasselbe gilt für den Risbereich. Lowa hat in dieses Kindermodell die ganze Erfahrung des Schusterhandwerks gelegt. Was positiv ist: Der Schuh kommt aus keiner Fabrik aus Fernost, sondern ist in der Slowakei hergestellt. Als Membrane verwendet Lowa GORE-TEX. Für die Zwischensohle setzt Lowa bei dem Innox EVO GTX QC Junior auf das bewährte PU (Poly­urethan). Der  Schaumstoff dämpft auf Schritt und Tritt. Der hohe Gehkomfort hielt über die Testmonate konstant an. Im Inneren vom PU Schaum sind Millionen von Luft blasen. Sie lassens ich zusammendrücken und kehren wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.

Kinder Outdoor Test: Dickes Minus

Der von uns getestete Kinder Oudoor Wanderschuh ist leicht und trotzdem seitlich stabil. Entsprechend umfangreich ist das Spektrum mit dem sich der Lowa Kinderschuh einsetzen lässt. Eine Wanderung im Mittelgebirge oder hinauf zu einer Alm ist mit dem Innox EVO GTX QC Junior ebenso zu meistern, wie der Weg zur Schule oder in den Kindergarten. Auf dem Spielplatz zeigt dieser Multifunktiosschuh seine Qualitäten und ist auch prima zu Rollerfahren. Eigentlich hatte unseren Tester der Schuh völlig überzeugt. Doch dann kam die Sohle. Als der Kinder Outdoor Schuh neu gewesen ist, machte die Lowa Rubber Outsole einen guten Eindruck auf den Testern. Ein scharfkantiges Profil, dass sich selbst reinigt. Es bleibt kein Schmutz hängen und dadurch verringert sich die die Gefahr ab- oder auszurutschen. Doch die Gummimischung ist zu wenig abriebfest. Die Stollen verloren schnell an Länge und entsprechend büßte die Griffigkeit von dem Kinderoutdoorschuh ein. Dies führte zu einem Punktabzug, schließlich ist die Laufsohl für die Sicherheit beim Gehen oder Spielen verantwortlich. Eine Laufsohle darf sich nicht derart schnell abnutzen.

Kinder Outdoor Test: Die technischen Details

  • Innox EVO GTX QC
  • Hersteller: LOWA
  • Produziert in: Slowakei
  • Gewicht: 380 g bei Schuhgröße 31
  • Zwischensohle: PU
  • Membrane: GORE-TEX
  • Obermaterial: 50% Textil, 50% Synthetik

Unser Kinder Outdoor Testurtei. Fünf von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Columbia Convey 25L Rolltop Rucksack

Der heutige Kinder Outdoor Test hat für Euch den Columbia Convey 25L Rolltop Rucksack ausprobiert. Ein Begleiter für Reisen, Ausflüge oder den Alltag. Über Wochen haben wir bei Kinder Outdoor Test dieses aktuelle Modell von Columbia für Euch getestet. Was uns dabei aufgefallen ist, könnt Ihr in unserem Test nachlesen. Um unsere Neutralität zu wahren, haben wir  den getesteten Rucksack zu dem vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreis im stationären Einzelhandel gekauft. 

Manche Leute können von Rucksäcken gar nicht genug bekommen. Für den Winter haben sie den Skitourenrucksack. Zum Wandern einen Tagesrucksack. Für längere Touren einen Trekkingrucksack. Zum Verreisen einen Reiserucksack. Wenn sie auf dem Mountainbike sitzen ist der Bikerucksack geschultert. Bei längeren Geländeläufen muss der Trailrunningrucksack mit. Im Fitnessstudio kommt der Sportrucksack zum Einsatz. Auf dem Weg zur Arbeit begleitet sie der Daypack. Wer sich eine solche ansehnliche Sammlung an Rucksäcken leistet, der braucht a) das entsprechende Geld und b) viel Platz dazu. Eigentlich ist es ideal einen Rucksack für möglichst viele Einsatzmöglichkeiten zu haben. Darauf warten die Sportler und Outdoorer aber immer noch. Vielseitig ist der Columbia Convey 25L Rolltop Rucksack. Die US Sport- und Outdoormarke setzt bei diesem Modell konsequent auf den Wickelverschluss. Der bietet den Vorteil, dass er sich flexibel verschließen lässt und keine Schwachstelle wie ein Reissverschluss ist. Ausgelegt ist der von Kinder Outdoor Test ausprobierte für die Reise, Ausflüge und den Alltag. Der Convey 25L Rollup verfügt über

  • ein Laptopfach, dass von außen einfach zu erreichen ist
  • ein Innenfach mit einem Karabiner für den Schlüssel
  • zwei seitliche Netztaschen in denen Trekkingflaschen passen

Kinder Outdoor Test: Columbia Convey 25L Rolltop Rucksack

Verarbeitet ist der vielseitige Columbia Rucksack hochwertig. An den Sicht- und Innennähten zeigt sich die Qualität. Auch das Außenmaterial hält einiges aus. Am Boden ist der Rucksack verstärkt. Gut kam bei unseren Testerinnen und Testern an, dass sich der Columbia Convey 25L Rolltop so weit öffnen lässt. Ausbaufähig ist die gepolsterte Rückenseite. Hier könnte der Rucksack besser belüftet sein. Aus diesem Grund scheidet der Columbia Convey 25 L Rolltop für Wanderungen oder Radtouren leider aus.

Unsere Bewertung: Fünf von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Deuter Rucksack Aircontact 55 + 10 im Dauertest

Kinder Outdoor Test nimmt seine Verantwortung ernst. Auf unsere Testergebnisse sollen sich die Outdoorer verlassen können, auch wenn manches unserer Testurteil dem einen oder anderen Hersteller weniger gut gefällt. So ist es auch beim Deuter Rucksack Aircontact 55+10. Wir können, auch den aktuellen Kinder Outdoor Test, unabhängig durchführen, weil wir unsere Testmaterialien selbst zu regulären Preisen kaufen. Auch gibt es bei unseren Kinder Outdoor Test Berichten keine Links zu Onlinehändlern. Ein gutes halbes Jahr haben wir den Deuter Aircontact 55 + 10 auf Tour getestet.

L’Insoutenable Légèreté de l’être

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. So der deutsche Titel von Milan Kunderas Roman. 1984 als das Buch erschien, befand sich der tschechische Autor noch in seinem franzöischen Exil. Neben Robustheit und Tragekomfort ist das Gewicht von einem Rucksack wichtig. Was die Langlebigkeit angeht ist der Deuter Aircontact 55+10 für andere Hersteller ein Maßstab. Gerfertigt ist das von uns getestete Modell aus 100 Denier Polyamid High Tenacity. Ein leichtes, aber reißfestes Textil. Mit Denier geben die Hersteller das Gewicht von einem Garn an. 600 D entspricht bei einer Garnrolle mit 9.000 Metern einem Gewicht von 600 Gramm. Hört sich nach einer Textaufgabe an. Wer sich aus der Entfernung einer Nasenlänge den Deuter Aircontact 55 + 10 ansieht, entdeckt wie eng das Außenmaterial gewebt ist. An den Problemstellen, wie am Boden vom Rucksack, kommt sogar noch stärkeres Gewebe zum Einsatz.

Kinder Outdoor Test: Besser draußen als im Labor

Auch was die Schnallen und den Schaum in den Trägern angeht, setzt Deuter auf Langlebigkeit. Auch was den Tragekomfort angeht, hat Deuter sich ins Zeug gelegt. Das Aircontact System soll 15% weniger Schweiß verursachen. Das Ganze ist aber als reiner Laborwert zu werten und in der Praxis kaum bemerkbar. Einer unserer Tester meinte sogar, dass sich der Thule Capstone deutlich angenehmer trägt. Das Active Comfort Fit machte sich in unseren Testreihen vor allem auf längeren Trekkingstrecken positiv bemerkbar. Dieser Trekkingrucksack von Deuter ist ein Kontaktrücken-Modell. Auch die Hüftflossen lassen sich perfekt individuell einstellen. Eigentlich ist der Deuter Aircontact 55+10 ein Anwärter für den Testsieg. Doch da gibt es ein Problem. Sein Gewicht. 2,370 Kilogramm wiegt der Rucksack laut Hersteller leer. Bei dem von uns getesteten Rucksack kamen wir auf exat 2,5 Kilogramm. Diese Abweichung ist aber völlig normal. Setzen wir das Gewicht vom Deuter Aircontact einmal in Relation. Der Sierra Designs Flex Capacitor 40 – 60 bringt nur 1, 14 Kilogramm auf die Waage. Der Gregory Octal 55 L wiegt nur 1,05 Kilogramm. Ebenfalls ein Leichtgewicht ist der Lightwave Ultrahike 60 mit 1,18 Kilogramm. Ebenfalls deutlich leichter ist der Thule Capstone 50 der nur 1,39 Kilogramm wiegt.Das hohe Leergewicht führt zu einem Punktabzug bei dem Deuter Aircontact 55 + 10.

Unsere Bewertung: Fünf von sechs möglichen  Kompassen

Kinder Outdoor Test: Salewa Zustiegsschuh

KinderOutdoorTest hat sich einen beliebten Approachschuh vorgenommen: Den Salewa Wildfire GTX. Wenn schon, denn schon und auch im strömenden Regen durfte der Salewa Wildfire GTX sich unserem knallharten Kinder Outdoor Test stellen. Über mehrere Wochen im Bergherbst haben wir diesen Zustiegsschuh getestet. Unser Testmaterial, den Salewa Wildfire GTX, haben wir uns selbst zu einem regulären Preis gekauft. So ist die Ungabhängigkeit von unserem Kinder Outdoor Test gewährleistet.

Kinder Outdoor Test Salewa Wildfire GTX und es geht flott die Berge hoch. foto (c) kinderoutdoor.de

 

 

 

 

 

 

Wer mit offenen Augen durch die Berge geht, dem fällt auf, dass immer mehr Alpinisten mit Schuhen von Salewa unterwegs sind. Dabei ist die bayerisch-südtirolerische Bergsteigermarke, verglichen mit anderen Herstellern von Bergschuhen, noch relativ kurz am Markt. Erst 2005 kamen die ersten Salewa Schuhe auf den Markt. Seit 1935 gibt es Salewa (Sattler und Lederwaren) und das Unternehmen hat sich zu einem Spezialisten für Bergsport entwickelt. Die DNA von Salewa zeigt sich auch im Wildfire GTX. Wer zu Klettersteigen aufsteigt, Almen als Ziel hat oder in den MIttelgebirgen unterwegs sind. Was unserem Tester an der  Variante mit Gore Tex aufgefallen ist, wie angenehm dieser Zustiegsschuh gedämpft ist. Typisch für diesen Salewa Schuh ist auch der hohe Gehkomfort. Dieser Schuh läuft einfach “rund”.  Es lohnt sich auf die Unterseite von diesem Zustiegsschuh zu schauen.

Kinder Outdoor Test: Eine Sohle mit Speed!

Dort zeigt sich die griffige Pomoca Speed Sohle . An der Spitze ist hier eine Kletterzone eingearbeitet. Damit lassen sich am Klettersteig auch kleinere Kanten ausnutzen. Wer bei seiner Wanderung eine kleinere Kletterpassage zu meistern hat, schafft dies ohne Probleme. Bei einer Tour auf den Hochkalter, zeigte sich dies besonders eindurcksvoll. Die Wurzeln hat dieser Zustiegsschuh im Kletterbereich und das zeigt sich auch an der Schnürung. Bis zum Vorderfuß reicht die Schnürung. Damit ist eine hohe Trittsicherheit gewährleistet, was in den Bergen extrem wichtig ist. Salewa schafft es eine stabile Sohle mit einer Stützung im Bereich vom Mittelfuß harmonisch zu kombinieren. Speziell auf ruppigen Untergrund kann der Salewa Wildfire GTX überzeugen. Positiv schlug sich der Zustiegsschuh auch im Zittauer Gebirge, einem klassischen Mittelgebirge. Luftig gestaltet sich der Schaft vom Salewa Wildfire GTX. Luftiges Mesh ist mit Gore Tex kombiniert. Der einzige Kritikpunkt von unserem Tester an diesem Zustiegsschuh: Das Modell hat einen “italienischen Leisten” und fällt daher ein wenig schmal aus. Wer breitere Füße hat, den kann dieser Schuh drücken, deshalb ist es wichtig vor Ort einen solche Schuh anzuprobieren, zu testen und zu kaufen.

Kinder Outdoor Test ist vom Salewa Wildfire GTX überzeugt: Volle Punktzahl. foto (c) kinderoutdoor.de

Details zum Salewa Wildfire GTX:

  • Gewicht 850 Gramm
  • Sohle: Pomoca
  • Innenfutter: Gore-Tex

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

 
 

Kinder Outdoor Test: Opinel Taschenmesser

KinderOutdoor Test nimmt sich heute einen Klassiker an. Das Opinel Taschenmesser musste über mehrere Monate beweisen, wie gut seine Qualität ist. Bei diesem Kinder Outdoor Test gab es einige Eigenschaften von diesem bewährten Taschenmesser die überzeugten und andere die deutlich besser sein könnten. Licht und Schatten lagen bei diesem Test eng zusammen. Das Taschenmesser haben wir uns selbst zu handelsüblichen Preisen gekauft um objektiv testen zu können. “Das ist Kult!” Wenn diese Phrase aus drei Worten fällt, sollten die fiktiven Alarmlampen im Kopf aufleuchten und laute Warnsignale von sich geben. “Das ist Kult” ,wenn bei einem teueren Zelt die Käufer vor der ersten Benutzung selbst die Nähte von innen mit Nahtkleber diese Stellen behandeln müssen. “Das ist Kult” wenn an einem so empfohlenen vermeintlichen Geheimtipp die Wohnmobile stauen und alle aus ihren fahrbaren Einbauschränken den Sonnenuntergang sehen wollen. Hier hilft nur eine selektive Wahrnehmung. Bei dem Taschenmesser von Opinel sind Kult und unpraktisch miteiander verbunden. Die verwendeten Klingen rosten. Schon nach dem ersten Einsatz setzt der Carbon-Stahl Flecken an. Für die einen ist dies ärgerlich, die anderen tun diese Eigenschaft der Messerklinge als “kultig” ab. Alles eine Frage der Perspektive. Im Gegensatz zu Edelstahl weist der Carbon-Stahl einen deutlich höheren Anteil an Kohlenstoff auf.

Kinder Outdoor Test: Carbon Stahl oder nicht Carbon Stahl, dass ist hier die Frage!

Bei dieser Art von Legierung geht die Eigenschaft einher, dass Carbonstahl sehr hart ist. Beim Schnitzen oder Gemüseschneiden eine hervorragende Sache, wie wir in unseren mehrmonatigen Test feststellten. Es fehlen im Kohlenstoffstahl die Hartkarbide. Die Folge davon: Eine solche Klinge kann, je nach Nutzung, schneller verschleissen als eine vergleichbare Messerklinge aus Edelstahl. Hingegen lässt sich draußen, diese Erfahrung haben wir auch gemacht, das Opinel No. 10 mit seinem Carbonstahl besser schleifen, als ein Taschenmesser mit einer Klinge aus Edelstahl. Wer sein Taschenmesser weniger gerne pflegt, ist mit einem Modell wie das Opinel No. 10 weniger optimal ausgerüstet. Nach jeder Nutzung müsst Ihr die Klinge reinigen. Der Griff aus Buchenholz hat auch seine Tücken. Bei Nässe kann das Holz aufquellen. Dadurch funktioniert der Mechanismus um die Klinge auszuklappen nur noch bedingt. Wer das Messer aber in einer Lederscheide transportiert, kann der Klinge wegen der verwendeten Gerbsäure beim Verfärben zusehen. Mit einem Minimum an Pflege lässt sich das Opinel No. 10, wie wir es in unserem Kinder Outdoor Test hatten, über viele Jahre benutzen. Punkten kann es mit seinem simplen, aber zuverlässingen Verschluss. Was fehlt ist ein Handschutz. Ist der Griff feucht, was beim Gemüseschneiden passieren kann, besteht die Gefahr vom Griff auf die Klinge abzurutschen. Gefallen hat uns am Opinel No. 10:

  • Hergestellt in der EU
  • Hohe Qualität
  • Scharfer Carbonstahl
  • bewährtes Verschluss-System
  • klassisches Desing
  • lässt sich gut schleifen

Weniger gut fanden wir bei unserem Kinder Outdoor Test:

  • Klinge rostet
  • Gefahr vom Griff abzurutschen
  • Taschenmesser braucht Pflege

Wer das kultige Taschenmesser aus Frankreich mit auf seinen Touren haben will, muss wissen für was er das Messer braucht. Auch regelmäßige Pflege der Klinge und vom Griff gehören zum kompletten Paket.

Unsere Beurteilung: Vier von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Leki Black Series SLS GTX

Im Kinder Outdoor Test haben wir uns heute den neuen Leki Black Series SLS GTX Trekkingstock vorgenommen. Wer mit diesem Stock unterwegs ist, der muss auch bei mehrtägigen Touren nicht schwarz sehen. Wir haben intensiv das neue Modell von Leki getestet und so viel schon vorweg: Die Schwaben haben mit der Black Series SLS GTX ein neues Kapitel in Sachen Gewicht, Komfort und Sicherheit aufgeschlagen. 

 

1974 brachte Leki den Makalu heraus. Diesen Trekkingstock gibt es, entsprechend überarbeitet, noch heute. In den 70ern ist Bergsteigen so uncool gewesen, wie heute Tennissocken aus Baumwolle in Badeschlappen. Das Interesse an Trekkingstöcken änderte sich, als 1978 Reinhold Messner und sein Bergkamerad Peter Habeler als erste Menschen den Mount Everest ohne künstlichen Sauerstoff bestiegen haben. Eine Leistung die, bis zu dem damaligen Zeitpunkt, Experten für unmöglich gehalten haben. Inzwischen gehören Trekkingstöcke zum Wandern fest dazu.

Kinder Outdoor Test Leki Black Series. foto (c) kinderoutdoor.de

Niemand bekommt mehr spöttische oder ungläubige Blicke, wenn beim Trekking diese praktischen Stöcke dabei sind. Entsprechend rasant verlief die Entwicklung. Carbon ist ein wichtiges Material für Trekkingstöcke. Leki stellt die Black Series zu 100% aus diesem Verbundstoff vor. Danke seines geringen Gewichts von 185 Gramm pro Stock (zum Vergleich eine Packung Gummibären bringt 250 Gramm auf die Waage) ist das Schwungverhalten entsprechend angenehm. Ebenso komfortabel ist der AERGON Thermo Long Griff.

Alles im Griff mit dem Naturkork vom Leki Black Series. foto (c) kinderoutdoor.de

Egal ob beim Aufstieg zur Alm und mit einer Kinderkraxe im Rücken oder beim Abstieg von einem Klettersteig durch ruppiges Gelände, mit diesem Leki Stock sind die Wanderer sicher unterwegs. Das bestätigt auch der TÜV Süd. Von diesem Institut sind ist das Super Lock System geprüft. Damit lässt sich Stufenlos der Trekkingstock einstellen. Ihr habt einen Spielraum von 110 cm bis 135 cm. Bei unserem Kinderoutdoor Test hat die Black Series von Leki einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Meindl Pure Freedom

Kinder Outdoor Test ließ sich überraschen. Die Meindl Pure Freedom sehen, auf den ersten Blick, wie Kletterschuhe und sind aber keine. Völlig untypisch für Meindl Schuhe ist das ganze Konzept von den Pure Freedom. Es ist kein Barfußschuh, bewegt sich aber in diese Richtung. Wir haben bei Kinder Outdoor Test den Meindl Pure Freedom für Euch über mehrere Kilometer selbst ausprobiert.

Zusammengerollte Meindl Schuhe? Geht das? Ja so etwas ist möglich, aber nur mit dem Pure Freedom. In einer kleinen Tasche lassen sich diese ungewöhnlichen Schuhe verstauen. Der Bergschuster aus dem bayerischen Kirchanschöring legt wert darauf, dass es sich um keine Barfußschuhe handelt. Dafür gibt es auch klare Abgrenzungen:

  • Die Zehen sind durch eine Gummiabdeckung geschützt
  • Die Ferse ist mit einer Kappe gut fixiert
  • Der Schuh gibt dem Fuß seitlich Halt

Diese Punkte sprechen tatsächlich gegen einen Barfußschuh. Ausgerüstet ist der Pure Freedom mit einer dünnen, aber griffigen, Vibramsohle. Sprengung: Null! Wer hätte geglaubt, dass es jemals einen Meindl Schuh ohne Sprengung gibt. Der Schuh ist extrem leicht und liegt angenehm am Fuß an. Mit einem Quicklace System lässt er sich individuell an den Fuß anpassen. Schon beim Stehen nimmt die / der Träger/in von den Pure Freedom eine gestrecktere Haltung ein, als sonst. Erstaunlich, was so ein minimalistischer Schuh alles bewirkt. Dochn wie geht es sich damit? Auf Asphalt ist der Unterschied zu einem hochwertigen Laufschuh kaum zu spüren. Der Meindl Pure Freedom rollt angenehm ab. Interessant ist es auf einem ruppigen Untergrund. Hier sind größere Steine, Wurzeln und harte Erdbrocken zu spüren. Besonders im Fußgewölbe. Doch dies ist keinesfalls schmerzhaft. Bei den ersten Pausen ist zu spüren, wie es in den Fußsohlen “arbeitet”. Es kribbelt. Ungewohnt ist die Massage durch Steine und andere Unebenheiten. Der Griff von den Meindl Pure Freedom ist beachtlich. Bissig zeigt sich die Sohle. Über den Gehkomfort, der völlig subjektiv ist, lässt sich ausdauernd diskutieren. Die einen finden diese Konzept genial, die anderen eher weniger.

Unser Fazit: Sechs von sech möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Vaude First Aid Kit

Im Kinder Outdoor Test hatten wir uns eigentlich von Vaude das First Aid Kit M Waterproof vorgenommen. Bei einer Bergtour passierte es dann: Ein Ausrutscher mit schweren Folgen. Plötzlich kam das zu testende Erste Hilfe Set zum Einsatz. Einen besseren und realistischeren Test kann es kaum geben, als einen mehrfachen Knochenbruch vom Unterarm. Wie hilfreich ist das Vaude Erste Hilfe Set in dieser extremen Situation gewesen? Wir stellen es Euch bei unserem Kinder Outdoor Test vor.

Der Klassiker. Ein Wanderer befindet sich beim Abstieg. Schöne Stunden auf einer Alpe mit einer deftigen Brotzeit liegen hinter dem Alpinisten. Auf einem schmalen Pfad geht es stetig gut gelaunt bergab. Plötzlich passiert es. Die Zehen bleiben an einer Wurzelhängen, die quer über den ruppigen Steig verläuft. Der Wanderer stürzt nach hinten. Stützt sich im Fallen mit beiden Händen ab und steht mit schmerzverzerrten Gesicht auf. Ein Unterarm hat plötzlich eine seltsame Fehlstellung. Mediziner sprechen von der Bajonettstellung. Sie tritt bei distalen Radiusfraktur auf. In solchen Fällen gibt es nur eines: Die Rettung per Handy anrufen. Doch es gibt hier zwei “kleine Problem” a) der Pfad ist so schmal, dass die Retter nicht mal mit einem Mountainbike hochradeln können und wegen dem dichten Wald kann auch kein Helikopter landen sowie b) die Wanderer befinden sich in einem Funkloch. Deutschland ist eben ein digitales Schwellenland. Hier hilft nur eines: Den verletzten Bergsteiger müssen seine Kameraden helfen. Wer ein Erste Hilfe Set im Rucksack hat, ist im Vorteil. Dieser geschilderte Unfall ist real passiert. Hier konnten wir testen, wie gut das Vaude Erste Hilfe Set ist.

Kinder Outdoor Test: Wasserdicht und fast perfekt

Dank seinem kleinen Packmaß lässt sich das Erste Hilfe Set von Vaude problemlos im Rucksack, Fahrradtasche oder Packtasche verstauen. Ein extrem wichtiger Aspekt! Denn ein zu großes Packmaß ist für viele Outdoorer eine vermeintlich “gute” Ausrede, das Erste Hilfe zuhause zu lassen. Ein zweiter entscheidender Punkt: Das Gewicht. Nur 235 Gramm bringt das Vaude First Aid Kit M Waterproof auf die Waage. Zum Vergleich ein Päckchen Butter wiegt 250 Gramm. Doch das wichtigste Kriterium bei einem Erste Hilfe Set für Outdoorer: Der Inhalt. Hier ist so ziemlich alles da! Mullbinden, Wundpflaster, Klebestreifen, Gummihandschuhe und anderes. Was leider fehlt ist eine elastische Binde und hier sind wir gleich bei dem nächsten Vorteil von diesem Set: Es lässt sich individuell erweitern. Wer möchte kann eine Zeckenzange einpacken oder Sprühpflaster oder ein Schmerzmittel. Die in Deutschland hergestellten Verbandsmaterialien sind alle eingeschweißt und außerdem ist eine Erste Hilfe Fibel beigelegt. Im Notfall lassen sich so Leben retten. Die abriebfeste Außenhülle ist wasserdicht und lässt sich auch am Gürtel befestigen.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Kinder Outdoor Test: Nemo Hornet 2 P

Kinder Outdoor Test hat das ultraleichte und extrem stabile Nemo Hornet 2 P für Euch angesehen. Die technischen Daten von diesem durchdachten Zelt beeindrucken. Doch wie dicht ist das Zelt bei Dauerregen? Wie leicht lässt es sich aufbauen? Wie komfortabel ist die Aufteilung vom Innenraum? Da hilft nur eines: Das Zelt in Natura begutachten!

Ein handelsüblicher ein Liter Milchkarton hat die Maße von 6,2 cm x 9,3 cm x 16,5 cm. Einmal leer getrunken lässt sich vielleicht noch ein Vogelhäuschen oder ein Übertopf daraus basteln. Übernachten kann in dem Tetrapack niemand. Anders ist es mit dem Nemo Hornet 2 P Zelt. Das Packmaß beträgt nur 50 x 14 cm und aufgebaut können zwei Outdoorer darin schlafen. Von 1966 bis 1967 lief im US und dem deutschen Fernsehen die Action Serie “The green Hornet”, messerscharf wie die Hauptfigur Britt Reid ist auch das Nemo Hornet 2 P. Hier ist kein Gramm zu viel verbaut und doch ist alles das was ein Zelt der Extraklasse braucht.

Lässt Euch nicht im Regen stehen: Nemo Hornet 2P. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder Outdoor Test: Nemo Hornet 2 P überzeugt!

Nicht einmal ein Kilogramm wiegt das komplette Zelt. Während andere Hersteller bei ihren Leichtgewichtzelten die Heringe und das Gestänge unterschlagen, ist das Nemo Hornet tatsächlich so leicht. Für Sommer und Frühjahr ist es ein perfekter Begleiter, der ein wasserdichtes Dach und eine bequeme Unterkunft bietet. Mit nur einer Stange, ja richtige gelesen es ist nur eine Stange, kommt das Nemo Hornet 2 P aus. Dabei geht die bekannte US Outdoorer- und Alpinistenmarke kein Risiko für die Nutzer ein. Was Nemo auf den Markt bringt ist getestet und hält einiges aus. Was nur 3.000 mm Wassersäule hat das Außenzelt, schreien manche Möchtegern Outdoorer, wenn sie die technischen Angaben von diesem Zelt lesen. Ein Regenschirm hat eine Wassersäule von 400 mm (in Worten vierhundert!) Es fehlt hier keine Null! Wie kann ein Regenschirm mit einer Wassersäule von “nur” 400 mm dicht sein? Weil der Schirm perfekt gespannt ist. Im Gegensatz zu einem Sonnenschirm, deswegen geht es bei dem auch nass rein. Das Nemo Hornet 2 P ist in kürzester Zeit aufgebaut und optimal abgespannt. Das Zelt bietet zwei Ausgänge, was vor allem nachts wenn jemand hinaus muss, ein Vorteil ist. Die Bodenwanne ist seitlich so hoch gezogen, dass es im Zeltinneren auch bei starken Regen trocken bleibt. Mit vielen Details wie einer hohen Kopffreiheit oder eine Deckentasche um darin die Taschenlampe abzulegen überzeugt das Nemo Hornet 2 P.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen.

Kinder Outdoor Test Helly Hansen Cascade

Kinder Outdoor Test hat heute für Euch die Helly Hansen Outdoorschuhe Cascade getestet. Diese kommen im Frühjahr/Sommer 2022 in die Läden. Wie gut ist der orange Wanderschuh bei Nässe? Wir haben bei unserem Kinder Outdoor Test in den Bergen rund um den Tegernsee den Helly Hansen Cascade Mid ausprobiert.

 

Helly Hansen hat seine Wurzlen, oder DNA wie es heute heißt, auf hoher See. Die Outdoormarke aus Norwegen hat ursprünglich Fischer und Seeleute ausgerüstet. Diese mussten unter extremen Bedingungen arbeiten, hatten gegen Sturm, eiskalte Winde und dauernde Nässe zu kämpfen. Helly Hansen ist inzwischen auch bei Freeridern und Outdoorern etabliert. Auch Bergretter vertrauen auf Kleidung von Helly Hansen. Auch bei den Schuhen ist Helly Hansen breit aufgestellt. Von Deck- oder Segelschuhen bis hin zu Wanderschuhen bieten die Norweger ein breites Sortiment an.

Kinder Outdoor Test: Helly Hansen Cacade

Der Helly Hansen Cascade in der Mid Version ist ideal für Wanderungen in Mittelgebirgen oder auf Höhe der Almen und Berghütten. Sein Abrollverhalten erinnert an einen hochwertigen Sportschuh und ist entsprechend komfortabel. Der Schaft bietet eine hohe seitliche Stabilität. So kann niemand beim Wandern umknicken. Wichtig ist die Sohle. Diese ist abriebsfest und bietet auch auf nassen Untergrund einen guten Halt. Bei unserer Tour am Tegernsee sind wir im strömenden Regen damit über Steine, Waldboden und Wurzeln gestiegen. In der Zehenbox vom Helly Hansen Cascade ist reichlich Platz. Seine Membran hat sich während zwei Stunden Dauerregens bewährt. Einerseits sorgte sie für ein gutes Innenklima, andererseits kam kein Wasser von außen nach innen. Gut ist der Halt auch im Fersenbereich. Dadurch rollt der Schuh bergauf und den Berg hinunter gut ab. Mit seinem Profil an der Sohle hat der Helly Hansen Cascade stets einen guten Grip.

Kinder Outdoor Test: Nemo Dragonly 2 P

Kinder Outdoor Test nimmt heute ein Zelt für´s Bikepacking ran. Das Nemo Dragonfly 2 P. In unserem Kinder Outdoor Test wollten wir wissen, wie dicht  und komfortabel das leichte Zelt ist. Bei unserem Test konnten wir uns auch davon überzeugen, wie sich das Nemo Dragonfly 2P aufbauen lässt. Dank einer ergiebigen Regenfront zeigte sich, wie dicht das Nemo Dragonfly ist.

 

Bikepacking ist angesagt. Im Gegensatz zu dem ausgelutschten Slogan der WoMo Fahrer, müssen sich die Fahrradfahrer wirklich auf das Nötigste beschränken. Wer seine ganze Ausrüstung und Verpflegung auf dem Rad mit sich führt, der achtet auf Gewicht und Packmaß. 37 x 16 cm ist das Packmaß vom Nemo Dragonfly 2. Zum Vergleich ein klassisches DIN A 4 Druckerpapier misst 21 x 29,7 cm. Ein großes Plus von diesem wasserdichten Packsack ist, dass er sich am Lenker vom Fahrrad in wenigen Sekunden befestigen lässt. Ebenso schnell lässt sich dieses zwei Personen Zelt auch abnehmen. Wenn es regnet oder kurz vor einem Wolkenbruch ist, kommt es darauf an, wie schnell das Zelt steht. Hier überzeugte uns das Nemo Dragonfly aus den USA. Seit 2002 gibt es die feine Alpinisten- und Outdoormarke, die regelmäßig  renommierten Awards erhält sowie mit cleveren Produktideen positiv auffällt. Das Dragonfly gehört in diese Kategorie.

Kinder Outdoor Test: Listen to the rhythm of the falling rain

Jeder Outdoor weiß, dass er sein Zelt mindestens einmal zur Probe aufbauen sollte. Im strömenden Regen ist es zu spät, das Handlung zu testen. Nur wenig Standfläche benötigt dieses ausgereifte Zelt für Biker. Es sind viele kleine Details, wie einhängbare “Wanne” unter der Apside. Hier lassen sich die Fahrradtaschen trocken verstauen. Dank dem Meshgewebe ist das Innenzelt luftig und lässt sich separat aufbauen. Die Luft kann im Innenzelt wunderbar zirkulieren. Die Bodenwanne ist hochgezogen und selbst wenn Starkregen auf den Boden platscht, bleibt das Innenzelt trocken. Das Gestänge ist mit Farben codiert und so sind Fehler beim Aufbau ausgeschlossen. Die äußere Zeltplane hält, gut abgespannt, auch bei Starkregen dicht.

Unser Fazit: Sechs von sechs möglichen Kompassen.

Kinder Outdoor Test: Meindl Snap Junior

Kinder Outdoor Test hat sich heute den Meindl Snap Junior Wanderschuh vorgenommen. Wie gut ist dieser Kinderoutdoor Schuh? Die einen schreiben fragwürdige Bewertungen aus Internetportalen ab, wir bei Kinder Outdoor Test verlassen uns auf uns selbst. Wir haben für Euch draußen den Meindl Snap Junior getestet. Die Outdoorschuhe haben wir zum regulären Preis im stationären Sporthandel gekauft.

https://youtu.be/8wNzh4–oaU

Wie sollte ein Outdoorschuh für Kinder sein? Leicht! Robust! Griffig! Atmungsaktiv! Wasserabweisend! Bequem! Vom Äußeren erinnert der Meindl Snap Junior eher an einen Sportschuh. Auch was sein geringes Gewicht betrifft. Als unsere Testerin zum ersten Mal den Meindl Schuh in die Hand genommen hat, ist sie erstaunt gewesen, wie leicht dieser ist. Praktisch ist auch der Verschluß der Schuhbänder. Einfach zuziehen und fertig. Wenn es mal schnell gehen muss, ist diese Lösung perfekt. Doch hier blieb Meindl leider auf halben Weg stehen. Der lose Teil der Schnürsenkel baumelt als Schlaufe herum. Das stört auf die Dauer. Auch können die Kinder damit an Wurzeln oder Ästen hängen bleiben. Unsere Testerin verhedderte sich mit dieser Schlaufe am Tretroller. Dieses Schnellverschluss System muss sich in einer Art Tasche auf der Außenseite der Schuhzunge einpacken lassen. Andere Hersteller haben dieses Problem so gelöst. 

Kinder Outdoor Test: Rund um gut

Meindl verwendet einen eigenen Nässeschutz. Dieser funktioniert gut. Auch wenn die Kinder länger in dem Snap Junior stecken, herrscht ein angenehmes Innenklima. Was die Nässe von außen betrifft, arbeitet diese Membrane passabel. Gleiches gilt für die MTH Junior Litegrip Sohle. Sie ist griffig und sorgt für die nötige Bodenhaftung. Schmutz oder Steinchen können in dieser Sohle kaum hängen bleiben. Dies schafft bei einem Auf- oder Abstieg Sicherheit. Gut geschützt ist die Zehenbox und die Ferse. Bis auf Kleinigkeiten hat Meindl mit dem Snap Junior einen gelungenen Outdoor Schuh für Kinder im Sortiment.

Unsere Bewertung: Fünf von sechs möglichen Kompassen