Bushcraft für Kinder: Einen Holzring schnitzen

Bushcraft für Kinder bringt Euch immer wieder neue Materialien nahe, die Ihr draußen in der Natur finden könnt. Heute verwenden wir für unser Bushcraftprojekt mit Kindern das Stöckchen von einer abgebrannten Silvesterrakete und nehmen zum Schnitzen einen Sparschäler aus der Küche her. Wir zeigen Euch Schritt für Schritt wie Ihr einen tollen Holzring basteln könnt.

Sparen. Dafür gibt es in der Küche den Sparschäler. Damit lässt sich wunderbar Gemüse schälen und zwar so, dass nur die Schale weg ist. Mit einem Gemüseschäler lässt sich aber auch schnitzen. Sparen wir doch ein zweites Mal und anstatt ein Vierkantholz zu kaufen, suchen wir uns draußen mit den Kindern den Stiel einer abgebrannten Silvesterrakete. Die liegen oft noch Wochenlang nach dem Jahreswechsel herum. Unser Bushcraft mit Kindern kann beginnen! Dazu braucht Ihr folgendes Material:

  • Holzleim
  • Wäscheklammer
  • Stöckchen von der Silvesterrakete
  • Sparschäler für Gemüse
Hier ist unser Material für das heutige Bushcraft Projekt mit Kindern. foto (c) kinderoutdoor.de

Bushcraft für Kinder: Span um Span!

Nehmt den Sparschäler und versucht einen gleichmäßig dicken und möglichst langen Span vom Raketenstöckchen zu schälen. Das geht viel besser als mit dem Taschenmesser und es besteht auch nicht die Gefahr, dass Ihr Euch schneidet. Ideal für Kinder ist diese Lösung.

Schält mit dem Sparschäler einen möglichst gleichmäßigen Span vom Raketenstöckchen. foto (c) kinderoutdoor.de

Die Außenseite von der Spirale aus Holz bestreicht Ihr mit wenig Holzleim. (Auf dem Foto haben wir absichtlich viel vom Leim verwendet, damit Ihr ihn besser sehen könnt.)

Wenig Holzleim auf die Außenseite vom Span aufbringen. foto (c) kinderoutdoor.de

Wickelt nun den verleimten Holzring möglichst straff um einen Finger. Den Ausdruck “jemanden um den Finger wickeln” kennt Ihr hoffentlich.

Wickelt Euch den verleimten Ring um einen Finger. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit einer Wäscheklammer fixiert Ihr den Holzring an einem Ende. Lasst den Ring trocknen.

Fixiert den Holzring mit einer Wäscheklammer. foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Holzring. Ein echter Hingucker und perfekt als Geschenk.

Fertig ist unser toller Holzring. foto (c) kinderoutdoor.de

Weitere Bushcraft Ideen für Kinder

Kinder schnitzen eine Eule mit dem Taschenmesser und dank einer Astgabel bekommen wir die Federohren von diesem Greifvogel hin. Die Kinder schnitzen die Eule in etwa zehn bis fünfzehn Minuten. Damit Ihr auch so einen Nachtvogel hinbekommt, haben wir für Euch eine Anleitung zum Schnitzen. Wie immer Schritt für Schritt, mit Fotos und Film. Ein Rundum-Sorglos-Paket. 

Eine Eule kommt ins Autohaus. Der Verkäufer steuert eine Nobelkarosse, tätschelt diese und meint zur Eule: “Da machen Sie aber Augen!” Zugegeben, der Witz begleitet mich seit meiner Grundschulzeit. Leider kamen damals im Unterricht die Eulen deutlich zu kurz. Dabei sind diese Nachtvögel beeindruckend. Bis auf die Antarktis sind die Eulen auf allen Kontinenten vertreten. Etwa 200 unterschiedliche Arten gibt es davon. In Europa sind es 13 verschiedene Eulenarten und in Deutschland gibt es zehn davon.

  • Der Uhu, er ist die größte aller Eulen
  • Der Waldkauz, seinen Ruf kennt jeder, gesehen haben ihn nur Wenige
  • Die Waldohreule, seht sie Euch an und Ihr wisst woher Ihr Name kommt
  • Die Schleiereule, während andere Vögel die Augen seitlich haben, blickt sie immer nach vorne
  • Der Steinkauz, er hat ein Repertoire an Rufen, da ist mancher Rapper neidisch
  • Der Sperlingskauz ist der Mini unter den Eulen in Deutschland
  • Die Sumpfohreule ist nur noch selten in Küstennähe zu hören und sehen
  • Der Habichtskauz ist der größte Kauz in Europa und seine Querbänderung erinnert an den Habicht
  • Die Zwergohreule ist etwa so groß wie eine Amsel

So, jetzt seid Ihr für die nächste Quizshow im Fernsehen fit, wenn eine Frage über die Eulen kommt. Markant sind die Federohren. Damit kann die Eule orten woher die Geräusche kommen, aber auch ihre Stimmung ausdrücken. Schwierig zum Schnitzen sind die Federohren. Eigentlich. Wir bedienen uns eines Tricks: Die Kinder schnitzen die Eule aus einer Astgabel und dadurch bringt das Holz die Federohren schon mit. Flink eine Eule sind wir nun bei unserer Liste für das benötigte Material. Wobei Liste leicht übertrieben ist.

Haben wir was vergessen bevor Ihr mit den Kinder zum Schnitzen beginnt? Das Material ist komplett, aber es ist sinnvoll, wenn Ihr mit den Kindern Fotos von einer Eule anseht, bevor Ihr das Taschenmesser aufklappt.

Kinder schnitzen eine Eule mit dem Taschenmesser: Eule mit Weile!

Bei einem Spaziergang durch den Park oder in den Wald lässt sich eine passende Astgabel für unsere heutige Schnitzanleitung finden. Etwa zwei Fingerbreit schnitzt Ihr unter der Astgabel eine Kerbe ins Holz. Diese sollte rundum den Ast gehen. Bei diesem Abschnitt lernen die Kinder einen Kerbschnitt zu schnitzen. Damit arbeiten wir den Kopf der Eule aus. Wenn Ihr eine etwas krumme Astgabel habt, dann könnt Ihr damit der Eule deutlich mehr Lebendigkeit geben. Anstatt nach vorne zu starren, hält sie den Kopf schief. Lasst bitte die Rinde an dem Holz.

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser aus der Astgabel eine Eule.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt unserer Anleitung zum Schnitzen, runden wir den Kopf oben und unten ab. Seht Euch dazu die Fotos von Eulen an. Deren Köpfe sind wunderbar rund. Fast wie ein ordnungsgemäß aufgepumpter Fußball. Mit der großen und kleinen Klinge vom Taschenmesser schnitzen die Kinder nun ein Federohr der Eule. Im Gegensatz zu den “richtigen” Ohren von Säugetieren, sind die Federohren der Nachtvögel dünn. Schnitzt sie entsprechend. Seht Euch die Astgabel an. Genau, unsere Eule ist etwas einseitig. Spendiert der Eule ein zweites Federohr. Dadurch sieht sie gleich attraktiver aus.

Zuerst schnitzen die Kinder den Kopf der Eule.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Nehmt immer wieder die Eule in die Hand seht sie Euch an, dreht sie und bessert entsprechend nach. Mit der kleinen Klinge schnitzen wir nun die Augen und den Schnabel in das Holz. Entfernt die Rinde um die Augen und den Schnabel. Fertig ist die Eule. Die Kinder schnitzen sicher noch einmal so einen Nachtvogel.

SONY DSC

SONY DSC

Fertig ist die geschnitzte Eule. foto (c) kinderoutdoor.de

Eine Brücke bauen mit Kindern als Bushcraft Aktion im Wald, davon sprechen die Kleinen noch lange. Um die Brücke mit den Kindern zu bauen, dafür braucht Ihr weder Nägel, Schrauben, Seile oder gar eine elektrische Säge. Stangenholz findet Ihr im Wald genug. Für die Kinder ist es ein Abenteuer, sich einen Steg über den Bach zu bauen. Wenn die Kleinen quengeln ist es ideal, wenn Ihr gemeinsam eine Brücke baut.

Sur le pont d’ Avignon, dieses alte französische Kinderlied kennt auch in Deutschland (fast) jeder. Im Mittelalter brachten die Brücken den Städten oder Landesherren Reichtum. Sie konnten für deren Benutzung Wegezoll erheben. Reich ist nach unserem Brückenbau keiner, zumindest was die Geldbörse betrifft. Dafür reich an Erfahrung. Wald und Wasser faszinieren die Kinder. Kombiniert doch beides. Wandert mit den Kleinen durch den Forst und wenn Ihr an einem Bach vorbeikommt, könnt Ihr dort eine Brücke mit den Kindern als Bushcraft Atkion bauen. Dazu sind weder Leim, Nägel, Seile oder Schrauben nötig. Folgendes Material benötigt Ihr

oder alternativ

Das Material findet Ihr vor Ort im Wald. Die Astgabeln sollte stabil sein, denn darin legt Ihr später den Handlauf ein. Beim Stangenholz ist es besser, Ihr nehmt dicke Äste, dann habt Ihr Reserven was die Belastung angeht. Wichtig ist auch, dass die Hölzer gleich dick sind. Alles was Ihr noch braucht ist ein Bach.Sucht Euch eine Stelle, bei der die Ufer auf dem gleichen Niveau liegen. Dadurch lässt sichd die Brücke mit den Kindern problemloser bauen.

Brücke bauen mit KIndern für unsere heutige bushcraft aktion benötigt Ihr dieses Material und Werkzeug.
foto (c) kinderoutdoor.de

Eine Brücke bauen mit Kindern als Bushcraft Aktion: Gut Holz!

Das Stangenholz sollte so lange sein, dass es von einem Ufer zum anderen reicht und übersteht. Mit der Säge schneidet Ihr das Holz ungefähr gleichlang zu.

Brücke bauen mit KIndern und die Kleinen holen das Material heran. foto (c) kinderoutdoor.de

Um die Brücke zu bauen sägt Ihr das Stangenholz ab. foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt sägt Ihr die zwei Astgabeln so zu, dass die Haupttriebe davon gleichlang sind. Jetzt könnt Ihr mit dem Bau der Brücke beginnen.

Die Kinder bauen eine Brücke und legen das Stangenholz über den Bach.
foto (c) kinderoutdoor.de

Legt das Stangenholz von einem Ufer zum anderen. Die Brücke ist jetzt zu instabil, denn das Holz ist an den Enden nicht fixiert. Wenn Ihr die Brücke betretet, könnte das Holz auseinanderrollen und Ihr landet im Wasser, so wie der Schneidermeister Böck in Max und Moritz. Hoffentlich kommt, wie bei der Geschichte von Wilhelm Busch, auch ein freundliches Gänsepaar vorbei.

Spitzt zwei kurze Holzstangen an den Enden zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt nun zwei kürzere Stangen, etwa 30 Zentimeter lang, spitzt diese mit dem Beil oder dem Taschenmesser an jeweils einem Ende wie einen Bleistift zu.

Klopft für die Brücke die “Holznägel” in den Boden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die beiden Erdnägel hämmert Ihr mit der Rückseite vom Beilkopf an den Enden vom Stangenholz in den Boden. Auf einer Seite sind die Stangen der Brücke nun fixiert. Doch was tun wir mit der Gegenseite?

Spitzt die beiden Astgabeln an den Enden zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Spitzt nun die Enden der Astgabeln an. Auch diese sollten spitz wie ein Zeichenstift sein. Hämmert auf Gegenseite der Bodennägel eine Astgabel in die Erde. Wechselt die Uferseite vom Bach und hämmert dort die zweite Astgabel in den Boden. Überprüft, dass beide Astgabeln möglichst fest in der Erde stecken. Das Stangenholz ist nun an allen Seiten fixiert.

Klopft die beiden Astgabeln links und rechts in den Boden neben der Brücke.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss legt Ihr nun eine gerade Stange aus Holz auf die beiden Astgabeln. Der Handlauf ist nun fertig und die Brücke auch. Stolz gehen die Kinder über den selbst gebauten Steg aus Stangenholz. Wenn die Brücke zu lange ist, dann könnt Ihr diese durch zwei Astgabeln welche Ihr im Bach befestigt habt von unten her abstützten.

Legt eine gerade Stange auf die beiden Astgabeln als Handlauf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr schon am Bach seid, dann könnt Ihr mit den Kindern auch noch ein Wasserrad basteln. Material ist im Wald genug da und Ihr braucht nur noch ein Taschenmesser.

Fertig ist die von Kindern gebaute Brücke.
Kinderoutdoor.de

Bushcraft für Kinder lässt Euch ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen. In weniger als zehn Minuten könnt Ihr mit diesem höchst seltsamen Gefährt losschippern. An Baumaterialien für unser Boot aus Plane braucht Ihr nur eine Allzweckplane wie es sie im Baumarkt für fünf Euro gibt, Recyclingsäcke (die sind kostenlos), eine Schnur und ein Taschenmesser oder Multitool. Ohne viel Aufwand und in weniger als zehn Minuten lässt sich das Survivalboot ohne Vorkenntnisse mit den Kindern bauen. Wir zeigen Euch in unserer Bauanleitung Schritt für Schritt was zu tun ist. Bushcraft für Kinder ist immer eine Abenteuer. 

“Alle haben ein Schlauchboot, bloß wir nicht!” schimpfte mich das Kind und zwar so laut, dass es sogar der Rettungsschwimmer auf seinem Turm am Badesee mitbekam. Alle Augen der anderern Badegäste auf der Liegewiese, so kam es mir vor, richteten sich auf mich. Was für ein Rabenvater sagten deren Blicke. Hat kein Geld für ein Schlauchboot. Lebt wahrscheinlich von der Sozialhilfe. Kein Geld für ein Schlauchboot, aber Spezi kann er trinken. Ein Fall fürs Jugendamt. Dachten sie die anderen in ihren schicken Badeanzügen, Bikinis und Shorts. Es folgte ein lautes Geheul vom Kind und wieder ging eine Salve von vorwurfsvollen Blicken auf mich nieder. Hätten Blicke töten können, ich hätte ausgesehen wie Bonnie and Clyde, als auf sie Ende Mai 1934 exakt 167 Kugeln aus den Waffen der Polizei niederprasselten. Was also tun? Schnell zum nächsten Sporthändler oder Baumarkt fahren und sich dem Druck der Straße beugen? Auch weniger gute Väter, die kein eigenes Schlauchboot für die Kinder vorhalten haben ihre Ehre! Höchste Zeit eine Idee umzusetzen, die ich schon länger mit mir trug. Ein Boot aus einer Plane und Müllsäcken mit den Kindern bauen. Das könnt Ihr auch und die Kinder mit dieser Bushcarft Aktion beeindrucken. Davon erzählen die Knilche noch lange, wenn Ihr mit Ihnen ein eigenes Boot gebaut habt und zwar aus völlig trivialen Dingen. Dazu müsst Ihr keine Survivalausbildung als Fernspäher bei den Fallschirmjägern oder Navy Seals besitzen. Das Boot schwimmt nach weniger als zehn Minuten und Ihr habt alle Blicke auf Euch. Im positivien Sinne. Ich musste bei einer spontanen Aktion ein wenig improvisieren: Als Plane verwendete ich die Picknickdecke (sie ist auf der Rückseite mit einem dünnen Plastik überzogen) und holte mir die leeren Müllsäcke vom Kiosk am Badeweiher. Als Schnur nahm ich den Spanngummi vom Fahrrad. Plötzlich hatte ich wieder alle Blicke der anderen Badegäste auf mich gezogen. Kinder standen um mich herum und wollten wissen, was ich vor habe. Als ich mit meinem Gefährt an den See ging kassierten die Herrschaften auf den Badehandtüchern auch einen Blick von mir. Der fiel aus wie der von Toni Kroos, nachdem er den Freistoß zum 2:1 gegen Schweden verwandelt hatte: Ich hab´s Euch allen gezeigt! Zeigt Ihr den Kindern und anderen was in Euch steckt und baut mit den Kleinen als Bushcraft Aktion das Boot aus Plane und Müllbeutel. Dazu benötigt Ihr folgendes Material:

Bushcraft für Kinder: Ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen. Hier ist unser Material dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

  • Allzweckplane (kostet im Baumarkt fünf Euro oder weniger) sie muss reiß und wasserfest sein
  • Müllbeutel oder Recyclingsäcke (leer natürlich!)
  • eine dicke Schnur
  • Multitool mit Klinge oder Taschenmesser

Bushcraft für Kinder: Ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen

Zuerst breitet Ihr die Plane auf dem Boden aus. Sie sollte etwa zwei mal drei Meter groß sein. Manche Outdoorgurus füllen die Plane mit Heu, Ästen oder Zweigen. Wir benutzen etwas für wirklich ordentlich Auftrieb: Luft!

Breitet die Plane aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Füllt nun Luft in die Recycling- oder Müllsäcke. Bitte keinesfalls füllen, bis diese prall sind. Etwa zu 2/3 sollten die Säcke aufgeblasen sein. Unsere Bushcraft Aktion  für Kinder ist so gut wie fertig.

Befüllt die Müll- oder Recyclingsäcke mit Luft. Aber bitte nur maximal zu 2/3.
foto (c) kinderoutdoor.de

Legt sie auf die Plane und verteilt sie dort gleichmäßig.

Verteilt die Plastiksäcke gleichmäßig auf der Plane.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit Ihr nicht zwischen den herrenlos treibenden gelben oder blauen Säcken schwimmt, bindet Ihr mit der festen Schnur oder einem Stück Seil die Plane zusammen. Die Auftriebskörper sind somit fixiert.

Bushcraft für Kinder: Ein Boot aus Plane und Müllsäcken bauen. Zieht die Schnur fest zusammen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im Gegensatz zu einem Planenboot, dass mit Grünzeug befüllt ist, könnt Ihr die Privatyacht in einer Hand tragen und ins Wasser bringen.

Unser Planenboot lässt sich problemlos zum Wasser tragen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Reinsetzen und los paddeln. Bei den Kindern ist es aus Gründen der Sicherheit besser wenn diese, je nachdem wie sie schwimmen können, eine Schwimm- oder Rettungsweste tragen. Als improvisiertes Paddel könnt Ihr auch einen dicken Ast oder Stock verwenden. Streber, solche soll es auch unter der Leserschaft von Kinderoutdoor.de geben, schnitzen sich mit dem Taschenmesser ein Paddel mit Blatt und Stiel. Diese Konstruktion funktioniert und wir haben es selbst ausprobiert, wie Ihr es im Film sehen könnt.

Unsere Bushcraft Aktion für die Kinder ist fertig und das Boot schwimmt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bushcraft für Kinder kann Euch die Wanderung oder den Spaziergang retten. Wenn den Kindern langweilig ist, beginnen sie zu quengeln und da hilft nur eines: Die Kinder umgehend bespaßen. Unsere heutige Bushcraft Idee für Kinder lässt sich im Wald, den Bergen oder Park flott umsetzen und die Kleinen sind begeistert. Bastelt mit Ihnen ein Schiff aus Rinde. Ihr benötigt ein Taschenmesser und alles andere an Material findet Ihr in der Natur. Leinen los für unsere Regatta!

“Also ein Rindenschiffchen basteln, dass kann doch jeder!” meint ein Vater und wandert weiter. “Warum tun sie es dann nicht auch?” Frage ich ihn zurück. Eigentlich ist es super simpel ein Schiff aus Rinde für die Kinder zu basteln. Bereits unsere Ur-Ur-Großeltern haben das getan, sofern sie auf dem Land aufgewachsen sind. Da standen die Kleinen am Bach oder dem Löschweiher vom Dorf und haben die Rindenschiffchen gebastelt. Keine Sorge, ich stimme an dieser Stelle keinesfalls die Hymne auf die ach so gute alte Zeit an. In etlichen Bereichen hatte es unsere Ur-Ur-Großeltern sicher besser als wir heute, in anderen Dingen mussten sie ein hartes Leben führen. Die große Kunst beim Bau von einem Rindenschiff ist die, dass der Kahn nicht umkippt und sicher im Wasser liegt. Bevor wir die Taschenmesser aufklappen, suchen wir uns das Material zusammen. Ihr benötigt eine dicke Borke. Bitte sucht diese am Waldboden oder dem vom Park. Außerdem einen geraden Zweig, den verwenden wir später als Masten. Unser Segel ist ein großes Blatt. Mehr benötigt Ihr nicht. So sollen Bushcraft Projekte sein: Ihr nutzt die Materialien, welche Euch die Natur zur Verfügung stellt.

Bushcraft mit Kindern Schiff aus Rinde basteln. Hier seht Ihr das nötige Material.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bushcraft für Kinder: Schiff aus Rinde basteln und lossegeln

Ideal ist es, wenn die Borke möglichst dick ist. Nehmt die große Klinge vom Taschenmesser und schnitzt den Bug von unserem Rindenschiff. Spitzt die Rinde vorne zu, damit es sich schnittig durch die Wellen vom Bach oder  kämpfen kann. Wenn Ihr eine stabile Borke habt, ist das eine leichte Sache. Auch von der Unterseite her schrägt Ihr die Rinde ab.

Schnitzt den Bug von unserem Rindenschiff.
foto (c) kinderoutdoor.de

Unser Schiff braucht aber auch einen Bug. So sage die Seeleute zum hinteren Ende vom Schiff. Wieder setzt Ihr die große Klinge ein und rundet damit den späteren Bug an. Ebenfalls schnitzt ihr die Rinde an der Unterseite nach vorne schräg ab. Das verbessert die Lage im Wasser.

Im nächsten Schritt schnitzt Ihr das Heck von unserem Schiff.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ein Schiff hat einen Kiel. Sonst driftet es bei Wind oder Wellen ab und hält keinen Kurs. Bei unserem Rindenschiff ist das anders. Versucht die Mitte von der Rinde zu finden. Bohrt mit der Ahle, das ist der Stechdorn auf der Rückseite vom Taschenmesser, ein Loch dort in die Borke. Das Loch soll durchgehen und einen Durchmesser haben, dass der Masten sich darin verkeilt

Steckt den Masten durch die Rinde und schon habt Ihr einen Kiel. foto (c) kinderoutdoor.de

Bohrt ein Loch in das Boot um darin später den Masten zu stecken. foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt basteln wir uns einen Masten, denn unser Schiff fährt nicht mit Hilfsmotor sondern mit den Segeln. Schneidet den möglichst geraden Zweit entsprechend zu und steckt ihn nun in das Loch in unserer Borke. Dort sollte der Mast halten. Lasst ihn ein paar Zentimeter nach draußen abstehen. Somit hat unser Segelschiff einen Kiel.

Steckt das Segel auf den Masten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Der tollste Mast hilft uns nichts, wenn das Segel fehlt. Darin fängt sich der Wind und treibt unser Schiff an. Sucht Euch eine Pflanze mit breiten Blättern. Damit das Segel nicht einreisst, nehmt die kleine Klinge vom Taschenmesser und schneidet in der Mitte zwei dünne Schlitze hinein.Durch diese steckt Ihr nun das Blatt-Segel.

Schon segelt unser Rindenschiff los.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Segelschiff für die erste Fahrt. Legt es vorsichtig ins Wasser und wenn ein wenig Wind aufkommt, nimmt das Schiff Fahrt auf. Am ufer stehen die Kinder und sind stolz auf Ihr Segelboot aus Rinde. Viel Freude damit!

Bushcraft mit Kindern: Ein Wasserrad

Bushcraft für Kinder sorgt für Abwechslung beim Spaziergang oder einer Wanderung. Alles was Ihr für Bushcraft mit Kindern benötigt findet Ihr in der Natur und mit dem Taschenmesser oder einem Multitool habt Ihr das perfekte Werkzeug dabei. Heute haben wir die Bauanleitung für ein Wasserrad. In weniger als zehn Minuten seid Ihr damit fertig und es dreht sich am Bach. Die Kinder sind begeistert, was Ihr für tolle Sachen mit ihnen Basteln könnt.

“Es klappert die Mühle” ein altes Kinderlied erinnert an die Wichtigkeit der technischen Anlagen. Sie mahlten Getreide, zerkleinerten Mahlgut (wie die Kugelmühlen) oder trieben wuchtige Hämmer und Sägen an. Bereits im 3. Jahrhundert vor Christus gab es in China die ersten Mühlen, welche das Wasser antrieb. Nach Deutschland kam diese Technik mit den Römern. Im Rheinland fanden Archäologen die Überreste einer römischen Wassermühle, die um das Jahr Null in Betrieb gewesen ist. Noch heute sind etliche Mühlräder erhalten. Manche weit über 100 Jahre alt. Wir wollen bei unserem Bushcraft Projekt ein Wasserrad basteln. Ohne Schnüre, Seile, Nägel oder Schrauben. Heute arbeiten wir nur mit den Materialien, die wir in der Natur finden. Ihr benötigt:

Bushcraft für Kinder kommt mit wenig Material aus. So wie Ihr hier sehen könnt. Aus diesen Zutaten basteln wir ein Wasserrad.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bushcraft für Kinder: Erst suchen, dann das Wasserrad bauen

Bevor wir mit dem Basteln loslegen, sucht Ihr und die Kinder im Wald, Park oder am Flußufer das Material zusammen. Zuerst sucht Ihr Euch zwei etwa gleich dicke Äste vom Haselnuss. Diese sollten so dick wie ein kleiner Finger sein. Schneidet beide Äste so zu, dass sie gleich lang sind. Sonst läuft unsere Mühle “unrund”

Schneidet zuerst zwei gleichlange Äste zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Arbeitsschritt bereiten wir die Aufnahme der Schaufelblätter vor. Wir klemmen sie in das Holz ein. So halten sie, ohne dass wir sie mit Nägel, Schrauben oder Schnüre fixieren müssen. Schneidet mittig die Enden von den Ästen ein.

Spaltet die Ende der beiden Äste. Sie nehmen später die Schaufelblätter auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Höchste Zeit, die Schaufelblätter vorzubereiten. Gegen sie drückt das vorbeiströmende Wasser und bringt so das Wasserrad zum Rotieren. Mit dem Taschenmesser/Multitool/Beil schneidet Ihr sie so zurecht, dass alle vier Rindenstücke gleich groß sind. Bitte noch nicht die Schaufelräder in die Einschnitte stecken. Zuerst müssen wir die Äste durch die Achse aus Holunder klopfen.

Stellt vier gleich große Rindenstücke her. Sie sind später die Schaufelblätter.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bei dem nächsten Schritt helft Ihr am besten den Kindern. Mit der Ahle (das ist der Stechdorn von der Rückseite des Taschenmesser) bohrt Ihr ein Loch in die Mitte vom Holunderast. Das Loch sollte durchgehen.  Anschließend erweitert Ihr es mit der kleinen oder großen Klinge vom Taschenmesser. Entgegengesetzt wiederholt Ihr das ganze Prozedere. Durch diese beiden Löcher müssen anschließend die Arme unserer Schaufelblätter passen. Bohrt die Löcher enger, als die beiden Äste dick sind. Dadurch sind sie in der Achse aus Holunder fixiert. Schnitzt mit dem Taschenmesser die beiden Enden der Achse an. Dadurch läuft sie leichter.

Bereitet die Achse für die Schaufelarme vor.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit einem Ast, einem dicken Stein, oder der flachen Rückseite vom Outdoorbeil. Geht vorsichtig dabei vor, dass das Holz nicht reisst. Klopft die beiden Äste so hindurch, dass sie gleich weit aus der Achse herausstehen.

So sollte jetzt das halbfertige Wasserrad aussehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt nun die vier gleich großen Rindenstücke als Schaufelblätter in die gespaltenen Enden der Äste. Unser Mühlrad ist klar. Doch es benötigt eine Halterung. Bereitet dazu die beiden Astgabeln vor. Entfernt die überzähligen Äste. Spitzt mit der großen Klinge oder dem Beil das Ende der Astgabel an. Schließlich wollt Ihr die Halterung in den Bach oder Fluß steckten.

Spitzt die Astgabeln für das Wasserrad an einem Ende an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Rammt die Astgabeln so in den Untergrund vom Gewässer, dass sie parallel zueinander stehen. Die Entfernung zwischen den Astgabeln sollte soweit sein, dass sie kleiner ist, als die Länge der Achse aus Holunder. Legt nun das Wasserrad in die beiden Astgabeln. Wenn Ihr gut gearbeitet habt, davon gehe ich aus, dann dreht sich das Wasserrad. Beginnt es sich nicht zu drehen, überprüft ob die Arme mit den Schaufelblättern gleich lang ausgerichtet sind. Was hier auch noch hilft: Erhöht die Fließgeschwindigkeit und damit den Wasserdruck auf die Blätter vom Wasserrad. Die Kinder errichten einen kleinen Staudamm. Durch eine Öffnung fließt das Wasser deutlich schneller ab und treibt die Mühle an. Viel Freude beim Basteln!

Setzen wir unser fertiges Wasserrad ein. foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Wasserrad in weniger als zehn Minuten. foto (c) kinderoutdoor.de

Bushcraft mit Kindern lässt Euch eine uraltes Handwerk aufleben: Die Arbeit mit Birkenrinde. Wie weit Bushcraft mit Kindern zurückreicht, das zeigt Euch der Mann vom Similian. Besser als Ötzi bekannt. Die Gletschermumie aus der Kupferzeit hatte auch einen Behälter aus Birkenrinde bei sich. Für unsere heutige Bushcraft Aktion braucht Ihr lediglich ein Stück Birkenrinde, Lineal, Stift (für alle die es ganz genau nehmen), Nadel, Faden und ein Taschenmesser.

“Das Handwerk wird um so höher stehen, je mehr und glücklicher es bemüht ist, dem Nützlichen das Schöne zu verbinden!” soll einmal der soll einmal der deutsche Theologe Heineich Wilhelm Josias Thiersch gesagt haben. In einem Freiluftmuseum sah ich in einer original erhaltenen Bauernstube einen simplen Korb aus Birkenrinde stehen. Ich besah mir den Korb näher. Gefertigt auch einem Stück. Ich erkundigte mich bei einer Mitarbeiterin vom Museum aus welchen Material der Korb besteht und sie zeigte es mir: Birkenrinde. Geschätzt ist der Korb übe 100 Jahre alt und er verbindet das Nützliche mit dem Schönen. Gleichmäßig gefaltet und vernäht. Was für ein tolles Design und auf solche Ideen kamen die “einfachen” Leute vom Land. Der Vorteil von einem solchen Korb, ist er kaputt gewesen, konnten ihn die Leute einheizen. Gefertigt aus einem nachwachsenen Rohstoff. Nachhaltiger geht es kaum. An langen Winterabenden fertigten die Bewohner der Bauernhöfe solche Körbe. “Die Anleitung dafür gaben sie von Mund zu Mund weiter” erklärte mir die freundliche Mitarbeiterin vom Museum. Wir von Kinderoutdoor.de geben Euch heute die Bauanleitung filmisch und mit Fotos weiter. Für dieses Bushcraftprojekt mit Kindern benötigt Ihr:

  • Lineal
  • Stift
  • Taschenmesser oder Multitool mit Klinge
  • Nadel
  • starker Faden
  • Birkenrinde (die bekommt Ihr beim Holzhandel oder in einem sehr gut sortierten Bastelgeschäft)

    Bushcraft mit Kindern: Nützliches aus Birkenrinde basteln

    Grundsätzlich ist Birkenrinde ein faszinierendes Material. Richtig behandelt lassen sich die tollsten und praktischten Dinge daraus herstellen. Bevor Ihr mit den Kindern beginnt den Korb zu basteln, probiert ein wenig dieses Naturmaterial aus, damit Ihr ein Gefühl dafür bekommt. Je nach Qualität müsst Ihr die Rinde wässern oder befeuchten. Von der Konsistenz ist sie dann vergleichbar mit einem festeren Leder. Malt zuerst ein Quadrat auf die Birkenrinde. Die Seitenlänge sollte sich gut durch drei teilen lassen. In unserem Fall haben wir 21 Zentimeter gewählt. Ihr könnt auch eine kürzere oder längere Seitenlänge wählen.

    Zeichnet ein Quadrat auf die Birkenrinde.
    foto (c) kinderoutdoor.de

    Jetzt beginnt das große Rechnen. Teilt die Seitenlänge durch drei und zeichnet die Quadrate ein. Bitte messt das Ganze aus, denn dadurch lässt sich später der Korb besser falten.

    Unterteilt das Quadrat in neun gleichmäßige Quadrate.
    foto (c) kinderoutdoor.de

    Bei unseren nächsten Abschnitt zeigt sich, wie gut Euer Taschenmesser ist. Die Birkenrinde kann zäh sein, wie die Sohle von einem fünfzig Jahre alten Bergstiefel. Schneidet mit der hoffentlich scharfen Klinge das große Quadrat aus.

    Der halbfertige Korb aus Birkenrinde liegt jetzt vor Euch.
    foto (c) kinderoutdoor.de

    Jetzt aufgepasst! Schneidet von zwei gegenüberliegenden Seiten an den beiden Linien entlang bis zur ersten Längslinie. Dort stoppt Ihr. An den zwei anderen Seiten schneidet Ihr bitte nichts ein.

    Schneidet an zwei Seiten die Birkenrinde ein.
    foto (cI kinderoutdoor.de

    Als nächstes klappt Ihr die beiden mittigen Quadrate nach oben. Jetzt klappt Ihr die anderen Quadrate darauf. Die Form von unserem Korb ist bereits zu erkennen.

    Faltet die Seiten von unserem Birkenkorb nach Innen.
    foto (c) kinderoutdoor.de

    Mit Nadel und Faden fixiert Ihr die Seitenteile am mittleren Quadrat. Jetzt haben wir eine Schüssel doch für unseren Korb brauchen wir einen Henkel. Schneidet ein etwa drei bis fünf Zentimeter langen Streifen aus.

    Schneidet einen Streifen als Bügel aus.
    foto (c) kinderoutdoor.de

    Näht diesen Streifen am Korb fest und fertig ist er. In weniger als fünfzehn Minuten habt Ihr den tollen Korb gebastelt.

    Bushcraft mit Kindern: Fertig ist der Birkenkorb.
    foto (c) kinderoutdoor.de