Kinder basteln Weihnachtsschmuck mit dem Taschenmesser

Kinder basteln Weihnachtsschmuck mit dem Taschenmesser. Wir zeigen Euch Schritt für Schritt wie die Kleinen einen tollen Anhänger für den Christbaum hinbekommen. Was besonders schön ist an dieser Bastelei: Die Kinder können den Anhänger nach Herzenslust schmücken und so entstehen Unikate.

Der Christbaum ist der schönste Baum
Den wir auf Erden kennen;

heißen die ersten Zeilen von einem alten Thomanerlied. Wie der perfekte Weihnachtsbaum aussieht, darüber lässt sich lange diskutieren. Die einen sezten auf eine Farbe: So hängen bei manchen nur bunte Glaskugeln in einer Farbe an dem Baum. Andere fügen Lametta hinzu. Wieder eine weitere Fraktion schwört auf Strohsterne. Die größte Gruppe jedoch behängt den Christbaum kunterbunt. Viele selbstgebastelte Anhänger der Kinder finden so den Weg an den Christbaum. Für unsere heutige Bastelidee braucht Ihr folgendes Material:

  • Drei Eisstiele (ohne Eis bitte!)
  • Holzleim
  • Faden
  • Kleber
  • Taschenmesser
  • Schere
  • Karton
  • Dekomaterial (hier könnte ein affiliate Link stehen, tut er aber nicht weil wir uns nicht an der Ausbeutung von Paketzustellern oder Mitarbeitern von Onlinehändlern für lumpige Provision beteiligen; da hilft bei anderen geldgeilen Bloggern auch der netteste Bloggercodex nichts; klaaaaaaaaar die machen ja ihre “Arbeit” und wollen dafür nur ein wenig Provision haben–>Steckt euch dieses dreckige Geld wohin ihr wollt)

Alles glitzert am Weihnachtsbaum

Wie es Euch gefällt: Ein gleichseitiges Dreieck hat den Vorteil, dass Ihr nicht schneiden müsst. foto (c) kinderoutdoor.de

Oder vielleicht ein gleichschenkliges Dreieck? Da müsst Ihr aber mit dem Taschenmesser einen Stiel kürzen. foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst klebt Ihr die drei Eisstiele zusammen. Hier gilt es sich zu entscheiden: Soll das “Dreieck” gleichseitig oder gleichschenklig sein? Bei letztern müsst Ihr einen Eisstiel mit dem Messer ein wenig kürzen.

Der Baum hat nun seinen Stamm bekommen. foto (c) kinderoutdoor.de

Egal ob Ihr Euch für einen Tannenbaum mit einem gleichseitigen oder gleichschenkligen Dreieck entscheidet: Der Baum braucht einen Stamm. Schneidet dazu ein Stück Karton aus und klebt Ihr an einen Eisstiel.

Tannenbaum mit Wipfel. foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte kann die Spitze vom Tannenbaum mit einem Stern verzieren.

Es folgt der schönste Teil für die Kinder: Den Baum verzieren. Hier ist alles erlaubt, was die Kleinen schön finden. foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser toller Anhänger für den Weihnachtsbaum.

So sieht der fertige Weihnachtsbaumanhänger aus. foto (c) kinderoutdoor.de

So könnten die Anhänger auch aussehen.

Auch diese Anhänger sehen super aus. foto (c) Kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen einen Anhänger für den Weihnachtsbaum

Schnitzen mit Kindern lässt heute vergangene Traditionen aufleben. Vor gut hundert Jahren noch, bastelten im Advent die Kinder mit den Eltern den Schmuck für den Weihnachtsbaum. Da schnitzten unsere Vorfahren auch Anhänger. Bei unserer heutigen Bastelidee für Kinder kombinieren wir Naturmaterialien mit schnitzen. Außerdem braucht Ihr keinen Kleber und könnt den Großteil unserer winzigen Materialliste in der Natur finden.

In einem Privathaus ist das ganze Jahr Weihnachten. Auf dem Dachboden stellen Evi und Sepp Huschle ihre Schätze aus: Schmuck für den Weihnachtsbaum den beide über 20 Jahre gesammelt haben. Deutlicher als in diesem zauberhaften privaten Museum in Dornbirn (Vorarlberg) lassen sich kaum die unterschiedlichen modischen Richtungen für den Christbaum auf einmal sehen. Auch die Unterschiede treten hier klar hervor, wie gut es einem Haushalt ging. Zur Jahrhundertwende behängte das reiche städtische Großbürgertum seine Tannenbäume am Heiligen Abend anders, als der Bergbauer aus den bayerischen Alpen. Wenig zu tun hatten Letztere im Winter. Da besserte der Vater und der Knecht die Arbeitsgeräte aus oder renovierten Haus sowie Stallungen. Die Frauen webten, strickten oder bastelten mit den Kindern Christbaumschmuck. Am denkbar preiswertesten ist der Strohstern gewesen. Keine Sorge, die vermeintlich ach so gute alte Zeit ist für die Masse der Menschen alles andere als halbwegs komfortabel gewesen. Auch Walnüsse hingen damals an den Weihnachtsbäumen.Wir wollen heute auch mit den Kindern besondere Anhänger für den Heiligen Abend basteln. Diese Kunstwerke lassen sich auch ganz toll verschenken. Folgendes an Material ist dazu nötig:

Kleber? Nein, den habe ich nicht vergessen, weil wir kommen ohne Chemie bei unserer Bastelei mit den Kindern aus.

Schnitzen mit Kindern: Ein Hingucker für den Weihnachtsbaum

Zuerst heißt es raus mit Euch und den Kindern. Sucht in der Natur das nötige Bastelmaterial zusammen.Im ersten Schritt spaltet Ihr mittig die Walnuss und zwar so, dass beide Schalenhälften unversehrt bleiben. Hier ist es ganz gut, wenn Ihr den Kindern ein wenig helft. Sonst rutscht ihnen die Nuss weg.

Schnitzen mit Kindern: Zuerst spaltet Ihr die Walnuss.
foto (c) kinderoutdoor.de

Anschließend entfernt Ihr den Kern der Walnuss. Sollte noch etwas innen an der Schale festhaften, kratzt es mit dem Taschenmesser heraus.

Kinder basteln einen Anhänger und entfernen dazu die Kerne aus der Walnuss.
foto (c) kinderoutdoor.de

Noch einmal ist viel Gefühl in den Fingerspitzen gefordert: Bohrt in das obere Drittel der Walnuss vorsichtig mit der Spitze vom Messer oder der Ahle (Stechdorn) ein Loch.

Bohrt mit dem Messer oder dem Multitool ein Loch in die Schale der Walnuss.
foto (c) kinderoutdoor.de

Anschließend fädelt Ihr das Garn durch dieses Loch und verknotet es. Unser Anhänger für den Weihnachtsbaum ist zur Hälfte fertig.

Fädelt das Garn durch das Loch und verknotet es.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bei unserem nächsten Arbeitsschritt sind die Kinder klar im Vorteil. Nehmt den dünnen Zweig und rundet ein Ende ab. Immer ein Schnitt an der Holzkante, kurz den Zweig drehen und so weiter. Dadurch entsteht eine Halbkugel. Die Kappe von unserem Pilz. Schneidet ein paar Millimeter unterhalb rund um ins Holz. Schnitzt ab hier das Holz ein wenig ab. Dadurch entsteht der Stiel von unserem Schwammerl. Den kappt Ihr einem geraden Schnitt vom Zweig ab. Der Miniaturpilz ist somit fertig. Wer möchte kann den Pilz mit den Kindern anmalen.

Schnitzt mit dem Taschenmesser zwei Mini-Pilze.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt das Moos und stopft damit zur Hälfte die Schale der Walnuss aus.

Stopft Moos in die Schale der Walnuss.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss steckt Ihr den geschnitzten Pilz in das Moos. Fertig ist unsere kleine Szene aus dem Wald für den Weihnachtsbaum. Jeder Anhänger ist ein Einzelstück und eignet sich deshalb perfekt als Geschenk.

Fertig sind die geschnitzten Anhänger der Kinder.
foto (c) kinderoutdoor.de

Christbaumschmuck mit Kindern basteln ist für die Kleinen etwas ganz Besonderes. Wenn dann erst die eigenen Weihnachtbaumanhänger am Heiligen Abend im Schein der Kerzen zu sehen sind, dann fühlen sich die Kinder unglaublich toll.Wir zeigen Euch wie einfach das Trockenfilzen mit den Kindern ist. Probiert es doch mal aus. Ihr braucht überhaupt keine Vorkenntnisse dazu.

“Habt Ihr einen Wasserrohrbruch?” fragte ich eine bekannte Mutter, als ich das Wohnzimmer betrat. Um und unter dem Esstisch standen die Wasserpfützen. Doch ich lag mit meiner Vermutung völlig falsch. Die ganze Familie probierte das Nassfilzen aus. Wie das Ganze funktionierte ließ ich mir erklären und wusste anschließend, dass ich davon besser die Finger lasse. Dafür fand ich eine tolle Alternative: Das Nadelfilzen oder Trockenfilzen. Der Aufwand dazu ist, im Gegensatz zum Nassfilzen, viel geringer und niemand muss einen VHS Kurs besucht haben und das zu können. Was Ihr braucht um diese Anhänger für den Christbaum zu basteln sind Ausstechformen wie Ihr Sie zum Plätzchenbacken verwendet. Außerdem Trocken-Filzwolle. Filznadeln sowie ein Stück Pappe als Unterlage. Los gehts und die Kinder haben auch sofort den Dreh raus.

Weihnachtsbaumschmuck selbst basteln: Trockenfilzen mit den Kindern macht in der Adventszeit richtig Spaß. foto (c) kinderoutdoor.de

Weihnachtsbaumschmuck selbst basteln: Trockenfilzen mit den Kindern macht in der Adventszeit richtig Spaß.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schmuck für den Christbaum mit Kindern basteln: Trockenfilzen ist stichhaltige Arbeit!

Zuerst legt Ihr die Pappe, nehmt sie am besten doppelt, als Unterlage auf den Tisch. Nun stopft Ihr von der speziellen Wolle etwas in die Ausstechform.

Trockenfilzen mit Kindern: Die Ausstechform mit der speziellen Wolle füllen. foto (c) Kinderoutdoor.de

Trockenfilzen mit Kindern: Die Ausstechform mit der speziellen Wolle füllen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt beginnen wir mit dem eigentlichen Filzen. Nehmt die Filznadeln und stecht immer wieder in die Wolle. Wichtig: Stecht auch besonders an den Rändern und dreht immer wieder die Form um, damit Ihr auch von der anderen Seite den Weihnachtsbaumanhänger bearbeiten könnt.

Mit der Filznadel stecht Ihr wie ein Specht auf die Wolle in der Ausstechform ein.  foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Filznadel stecht Ihr wie ein Specht auf die Wolle in der Ausstechform ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer einen besonderen Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln möchte, der bringt noch eine andere Filzfarbe hinzu. Bei dem Teddybären, knüllt Ihr kleine Kügelchen aus der Wolle und legt diese auf die bereits gefilzte Form. Nun heißt es reinstechen, damit auch diese Wolle gut gefilzt ist.

Wer einen ganz besonderen Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln möchte, verwendet eine andersfarbige Wolle.  foto (c) kinderoutdoor.de

Wer einen ganz besonderen Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln möchte, verwendet eine andersfarbige Wolle.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluß noch einen Faden durch die trocken gefilzten Anhänger und sie kommen an den Weihnachtsbaum. Das Tolle an dieser Bastelei: Euere Wohnung gleicht anschließend keinem Sumpfgebiet.

Trocken gefilzte Anhänger für den Weihnachtsbaum foto (c) kinderoutdoor.de

Dieser gebastelte Schmuck für den Weihnachtsbaum ist ein richtiger Hingucker. foto (c) kinderoutdoor.de

Zapfenanhänger mit Kindern basteln

Weihnachtsbaumschmuck basteln mit Kindern ist ein idealer Zeitvertreib im Advent. Unsere heutige Bastelanleitung ist für Kinder ab dem Kindergartenalter geeignet und bietet den Eltern einige Vorteile: Ihr benötigt wenig Bastelmaterial, in kurzer Zeit ist der Anhänger fertig und dieser lässt sich wunderbar verschenken. Außerdem verwendet Ihr Naturmaterialien und könnt die Bastelei mit einem Ausflug in den Wald oder den Park verbinden. 

Kinder basteln mit Naturmaterialien Weihnachtsbaumschmuck. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln mit Naturmaterialien Weihnachtsbaumschmuck.
foto (c) kinderoutdoor.de

Weniger ist mehr. Das gilt besonders beim Basteln. Anstatt unzählige und besondere Materialien, ist es immer besser wenn Ihr nur ein paar Komponenten braucht. So ist das auch bei unserem Schmuck für den Weihnachtsbaum. Wichtig sind die Baumzapfen. In unserem Fall benötigt Ihr für die Bastelanleitung Kiefernzapfen. Wer keinen solchen Nadelbaum im Garsten stehen hat, der wandert mit den Kindern zum Forst oder Stadtpark und sucht dort welche.Dort könnt Ihr gleich den Kindern den Unterschied von diesem Nadelbaum zu den Fichten und Tannen lernen. (Die Kiefer hat längere Nadeln und eine ganz grobe Rinde). Außerdem benötigt Ihr für unseren Weihnachtsbaumschmuck kleine Pompons. Die gibt es in jedem Bastelgeschäft für wenig Geld zu kaufen und einen Klebestift braucht Ihr auch noch, sowie einen Faden. Das ist alles. Ob Ihr einfarbige oder bunte Pompoms verwendet, das entscheidet Ihr und die Kinder.

Kinder basteln Weihnachtsbaumschmuck: Er klebe hoch!

Meistens sind die Zapfen der Kiefer geschlossen, wenn Ihr sie findet. Damit lässt sich aber nicht basteln. Deshalb legt erst einmal die Zapfen auf die Heizung und wartet bis sich diese geöffnet haben. Bitte dreht sie in dieser Phase. Nun nehmt Ihr den Klebestift und fahrt kurz mit den Pompons über den Klebstoff. Jetzt könnt Ihr sie auf dem Zapfen festkleben. Befestigt die Pompons rundherum. Gerne könnt Ihr die Farben mischen.

Kinder basteln Weihnachtsschmuck und kleben die Pompons am Kiefernzapfen an.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln Weihnachtsschmuck und kleben die Pompons am Kiefernzapfen an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit Ihr den geschmückten Kiefernzapfen an den Christbaum hängen könnt, bindet nun den Faden daran fest und knotet die beiden Enden zusammen.

Fertig ist unser Anhänger für den Christbaum. foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Anhänger für den Christbaum.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist der Christbaumschmuck. Diese Anhänger sehen richtig hübsch aus.

So sehen die fertigen Anhänger für den Weihnachtsbaum aus. Gebastelt von den Kindern.  foto (c) kinderoutdoor.de

So sehen die fertigen Anhänger für den Weihnachtsbaum aus. Gebastelt von den Kindern.
foto (c) kinderoutdoor.de

Weihnachtsbaumschmuck basteln mit Kindern und Kastanien: Ein wunderschönes Rentier

Weihnachtsbaumschmuck basteln mit Kindern gehört zum Advent die Kerzen am Kranz. Wir basteln heute mit Kastanien. Unser lustiger Christbaumanhänger ist in weniger als zehn Minuten fertig gebastelt. Das Meiste an Bastelmaterial was Ihr dafür benötigt findet Ihr zuhause oder in der Natur.In weniger als zehn Minuten ist der tolle Anhänger fertig und wir haben dazu die Bastelanleitung. 

In verschiedenen Museen gibt es derzeit Ausstellungen mit Christbaumschmuck. Besonders prächtige Stücke lassen sich im Salzburger Weihnachtsmuseum am Mozartplatz bewundern. Auch historische Weihnachtszimmer sind dort liebevoll nachgestellt. Zerbrechliche Kunstwerke für den Christbaum sind im Glasmuseum Wertheim ausgestellt. Wer Kinder hat, ist eher vorsichtig, sich solche Kostbarkeiten an den Baum zu hängen. Die Gefahr, dass die eine oder andere Glaskugel zu Bruch geht ist so hoch, wie dass ein angehender US Präsident seinen Jähzorn auf Twitter freien Lauf lässt. Deshalb basteln wir Schmuck für den Christbaum der auf den Boden fallen kann ohne dass es Scherben gib: Ein richtig liebes Rentier.  Ihr braucht dazu ein Taschenmesser, ein Eichenblatt, Kleber, ein Stück Faden, Locher und ein rotes Pompon (Ihr könnt auch ein Konfetti stattdessen aufkleben).

Christbaumschmuck basteln mit Kastanien: Wir haben die Bastelanleitung dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kastanien: So wird ein Anhänger für den Christbaum draus

Mit dem Taschenmesser zerschneidet Ihr das getrocknete Eichenblatt in der Mitte. Seid dabei bitte vorsichtig. Aus diesen beiden Teilen basteln wir später das Geweih von unserem Rentier.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und zerschneiden das Eichenblatt in der Mitte.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt das Taschenmesser und schneidet nun einen Schlitz in die obere Hälfte der Kastanie.

Mit dem Taschenmesser oben die Kastanie aufschlitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

In diesen Schlitz steckt Ihr nun vorsichtig die beiden Hälften vom Eichenblatt. Das Rentier hat nun sein Geweih.

Steckt nun die beiden Hälften vom Eichenblatt in die Kastanie.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Kleber befestigt Ihr den Pompon als Nase. Ersatzweise malt Ihr die Nase auf oder nehmt ein Konfetti aus dem Locher.

Supernase! Langsam nimmt unser Rentier Gestalt an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Aus dem Locher nehmt Ihr zwei Konfettis. Mit dem Bleistift mal Ihr jeweils eine Pupille hinein.

Mit dem Bleistift die Pupillen von den Augen aufmalen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Klebt jetzt die Augen an und befestigt die Schnur in dem den eingeschnittenen Schlitz der Kastanie.

Unser Rentier Anhänger für den Weihnachtsbaum ist fertig. foto (c) kinderoutdoor.de

Selbst gemachter Christbaumschmuck ist ein Hingucker. foto (c) kinderoutdoor.de

Baumschmuck aus Borke basteln

Basteln mit Baumrinde ist für die Kinder was Aufregendes. Sie lernen dabei ein völlig neues Naturmaterial kennen. Für unsere heutige Bastelei mit den Kindern braucht Ihr nur drei Dinge: Ein Stück Borke, ein Taschenmesser mit Ahle (Stechdorn) und ein Stück Schnur. Wir haben die Bastelanleitung für den Weihnachtsbaumanhänger. Der ist ein wunderbares Geschenk für die Großeltern, Tanten, Onkels oder Freunde. 

Auf den Weihnachtsmärkten gibt es überall Anhänger aus Baumrinde zu kaufen. Diese sind maschinell gefertigt. Wir wollen ein Unikat mit den Kindern basteln. Bevor es losgeht wandert Ihr mit den Kindern in den Wald oder Stadtpark. Dort sucht Ihr Euch ein Stück Baumrinde. Bitte nehmt nur die Borke wenn sie am Boden liegt oder von gefällten Baumstämmen. Ein guter Grund, dass Ihr beim Spaziergang ein Taschenmesser dabei habt. Wir haben ein Stück Kiefernborke verwendet. Diese Rinde ist besonders dick. Lasst die Rinde gut austrocknen. Außerdem braucht Ihr noch eine dünne Schnur und schon geht´s ab!

Kinder basteln mit Baumrinde einen Anhänger für den Christbaum. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln mit Baumrinde einen Anhänger für den Christbaum.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zeichnet den Tannenbaum auf die Rinde auf. Noch einfacher ist es, wenn Ihr euch aus Papier eine Schablone bastelt und diese dann auf die Borke aufzeichnet.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und zeichnen zuerst den Tannenbaum auf die Rinde.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser und zeichnen zuerst den Tannenbaum auf die Rinde.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln mit Naturmaterialien: Schnitzen mit Baumrinde

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen nun die Kinder den Tannenbaum aus der Baumrinde. Beginnt erst mit dem unteren, breiteren Teil von der Vorlage.

Kinder basteln mit Rinde einen Tannenbaum. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln mit Rinde einen Tannenbaum.
foto (c) kinderoutdoor.de

Vorsichtig schneidet Ihr den oberen Teil aus der Borke heraus.

Der Weihnachtsbaumanhänger ist fertig ausgeschnitten.  foto (c) kinderoutdoor.de

Der Weihnachtsbaumanhänger ist fertig ausgeschnitten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun heißt es mit Fingerspitzengefühl vorzugehen: Nehmt die Ahle vom Taschenmesser und bohrt in die Spitze vom Tannenbaum vorsichtig ein durchgehendes Loch. Durch das fädelt Ihr später die Schnur.

Mit der Ahle bohrt Ihr ein Loch durch den Anhänger.  foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle bohrt Ihr ein Loch durch den Anhänger.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fädelt zum Schluß die Schnur durch das gebohrte Loch und verknotet die beiden Enden miteinander.Hier endet unsere Bastelanleitung.

Fertig ist der von den Kindern gebastelte Anhänger für den Weihnachtsbaum.  foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist der von den Kindern gebastelte Anhänger für den Weihnachtsbaum.
foto (c) kinderoutdoor.de

Der Tannenbaum nacht sich am Christbaum richtig gut!

Über diese Bastelei freut sich jeder! Foto (c) kinderoutdoor.de

Über diese Bastelei freut sich jeder!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Erdnüsse in Christbaumanhänger verwandeln

Christbaumanhänger mit Kindern basteln ist perfekt, um im weihnachtlichen Stress runterzukommen. Damit Ihr Euch den Gang ins Bastelgeschäft sparen könnt, basteln wir die Christbaumangänger aus Dingen die leicht zu bekommen sind. Für unsere Christbaumanhänger braucht Ihr wenig Material und die Kinder haben beim Basteln einen riesigen Spaß!

Christbaumanhänger mit Kindern basteln gehört zum Advent wie die vier Kerzen am Kranz. Schaltet den ganzen elektronischen Mist einfach für eine halbe Stunde aus und setzt Euch mit den Kindern zum Bsasteln hin. Bevor wir die Christbaumanhänger basteln, gehen wir raus in den Wald oder den Park. Dort sammeln wir die Hütchen der Eicheln ein. Außerdem brauchen wir Erdnüsse, Wassermalfarben, Kleber, Fäden zum Aufhängen, Pinsel und Kosmetik-Baumwolle. Geeignet ist unsere Bastelarbeit für kleine Bastler, die bereits in den Kindergarten gehen.

Christbaumanhänger mit Kindern basteln: Hier ist das wenige Material dazu. Foto (c) kinderoutdoor.de

Christbaumanhänger mit Kindern basteln: Hier ist das wenige Material dazu.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Christbaumanhänger mit Kinder basteln: Rentiere, Weihnachts- und Schneemänner

Zuerst klebt Ihr die Eichelhütchen an ein Ende der Erdnüsse. Das Ganze bitte trocknen lassen.

Christbaumanhänger mit den Kindern basteln: Hier kleben wir die Eichelhütchen auf die Erdnüsse.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Christbaumanhänger mit den Kindern basteln: Hier kleben wir die Eichelhütchen auf die Erdnüsse.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt dürft Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen. Malt die Erdnuss ganz weiß an und schon habt Ihr einen Schneemann. oder malt der Erdnuss zwei Augen und eine rote Nase auf. Dazu biegt Ihr aus Zierdraht ein Geweih und befestigt es seitlich. Schon habt Ihr ein tolles Rentier. Oder Ihr klebt der Erdnuss kleine Flügel an und schon ist Euer Christbaumanhänger ein Engelchen. Zuerst die Erdnuss rot mit den Wasserfarben anmalen, anschließend einen weißen oder schwarzen Gürtel. Dann klebt Ihr die Watte an die Erdnuss und schon habt Ihr einen unglaublich schönen Christbaumanhänger, der wie ein toller Weihnachtsmann aussieht. Wenn Ihr mit den Kindern die Christbaumanhänber bastelt lasst sie die eigenen Ideen entwickeln. Dabei kommen die tollsten Sachen raus!

Christbaumanhänger selber basteln: Wir malen die Erdnüsse mit Wasserfarben an.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Christbaumanhänger selber basteln: Wir malen die Erdnüsse mit Wasserfarben an.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss befestigen wir die Fäden an den Christbaumanhängern. Ihr könnt diese weihnachtlich bemalten Erdnüsse auch als Geschenkanhänger verwenden. Jedes ist ein Unikat!

Christbaumanhänger mit Kindern basteln: Fertig sind unsere tollen Weihnachtserdnüsse.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Christbaumanhänger mit Kindern basteln: Fertig sind unsere tollen Weihnachtserdnüsse.
Foto (c) kinderoutdoor.de Besucht uns!

Sterne aus Draht basteln

Kinder basteln Sterne aus Draht.Diese sind richtige Hingucker am Weihnachtsbaum und eignen sich auch wunderbar als Geschenk. Schritt für Schritt zeigen wir Euch, wie Ihr diese Drahtsterne perfekt hinbekommt. Dazu muss niemand eine Eins im Werkunterricht im Zeugnis stehen haben.

“Da fielen die Sterne vom Himmel und verwandelten sich in blanke Goldtaler” so endet das Gebrüder Märchen “Sterntaler”. Lest es doch den Kindern vor, bevor Ihr mit dem Basteln beginnt. Einen besseren Einstieg kann es kaum geben. Zuerst stellen wir Euch das Grundgerüst vom Stern vor. Darauf lassen sich drei Versionen basteln: Ein Prinzessinnenstern mit vielen glitzernden Perlen, einen knallbunten Stern mit umwickelten Bast und die goldenen Sterne mit Pfeifenputzer. Folgendes Material benötigt Ihr:

  • eine Holzplatte oder Baumscheibe
  • sechs gleichlange Nägel
  • Hammer
  • Multitool oder Zange
  • festeren Basteldraht

Je nach Variante vom Stern

  • Bastschnur

oder

  • goldene Pfeifenputzer

oder

  • dünnen Basteldraht
  • kleine Plastikperlen

Kinder basteln Sterne aus Draht: Das Grundgerüst in kurzer Zeit basteln

Kinder basteln Sterne aus Draht und brauchen dieses Material für die Grundkonstruktion.
foto (c) kinderoutdoor.de

Unsere Bastelei beginnt mit dem schwersten Teil. Zeichnet einen Stern mit fünf Zacken auf das Brett oder die Baumscheibe. Wie das mit Zirkel und Geodreieck am besten funktioniert, lässt sich in Mathematikbücher der Kinder nachlesen. An den Zacken von diesem Stern klopft Ihr jeweils einen Nagel ins Holz. Die Nägel müssen nicht zu fest darin stecken, sondern so, dass Ihr sie später wieder herausziehen könnt.

Legt den Basteldraht um die Nägel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Einen Nagel klopft Ihr in Verlängerung zu einem Zacken vom Stern. Von hier aus beginnt Ihr den dickeren Draht um die Nägel zu legen. Wickelt auf keinen Fall den Draht mehrmals um die Nägel herum. Nehmt immer den Nagel als nächsten, der sich am weitesten in einer geraden Linie vom eben benutzten Nagel befindet. Mindestens zwei mal solltet Ihr den Draht um die Nägel herumführen. Ds freie Ende vom Draht sollte wieder zum Startnagel zurückgeführt sein. Das Grundmodell für den Stern ist somit fertig. Jetzt liegt es an Euch, wie Ihr diesen mit den Kindern verzieren wollt. Der Stern kann seine Form nur bewahren, wenn Ihr einen anderen dünnen Draht um ihn wickelt und das tun wir jetzt.

Kinder basteln Sterne aus Draht: Die einfachste und goldigste Variante

Wickelt den goldenen Pfeifenputzer um den Draht.
foto (c) kinderoutdoor.de

In gut sortierten Bastelgeschäften gibt es goldene und silberen Pfeifenputzer. Nehmt diese Glitzerteile und wickelt sie um das Grundgerüst vom Stern. Zum Schluss verzwirbelt die beiden Drahtenden mit der Zange vom Multitool. Fertig ist die Anhänger für den Weihnachtsbaum. Bei diesem Stern handelt es sich um jene Version, die am schnellsten zu basteln ist. Vor allem kleineren Kindern, die weniger lange konzentriert arbeiten können, kommt diese Version entgegen.

Fertig ist der goldene Stern für den Weihnachtsbaum.
foto (c) kinderoutdoor.de

Drahtsterne mit Kindern basteln: Das Bast Du nun davon!

Nehmt eine Bastschnur mit kräftigen Farben. foto (c) kinderoutdoor.de

Wickelt den Bast um den Drahtstern. foto (c) kinderoutdoor.de

Ideal für unsere weihnachtliche Bastelei sind Bastschnüre. Auch die gibt es in Bastelläden zu kaufen. Weniger zu empfehlen sind Bastschnüre, die innen mit Draht verstärkt sind. Diese Schnüre lassen sich nur schwer um den Drahtstern wickeln. Beginnt wieder am Startpunkt und wickelt die Bastschnur um das Grundgestell vom Stern. An den Kreuzungspunkten, wo sich die Drähte überschneiden, wickelt Ihr den Draht auch herum. Dadurch bekommt die ganze Konstruktion eine größere Stabilität. Auch wenn sich diese Variante für den Sternanhänger so leicht liest, Ihr habt schon eine gewisse Zeit daran zu basteln. Dafür sieht dieser Anhänger um so schöner aus.

Gelungen sieht der Weihnachtsstern mit Bast aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Sterne aus Draht mit Kindern basteln: Es glitzert und funkelt!

Zieht die kleinen Perlen auf einem dünnen Draht auf. foto (c) kinderoutdoor.de

Wickelt nun den Draht um das Grundgerüst vom Stern. foto (c) kinderoutdoor.de

Schöner als dieser Prinzessinnenstern geht es wohl kaum. foto (c) kinderoutdoor.de

Kommen wir zur Königsklasse: Dem Prinzessinnenstern. Dazu braucht Ihr einen dünnen Draht und kleine Perlen. Sicher sind diese in dem einen oder anderen Kinderzimmer unkontrolliert unterwegs. Auch mit Bügelperlen (wer barfuß in eine solche getappt ist, erinnert sich noch lange daran!) lässt sich dieser besondere Stern basteln. Fädelt eine Perle auf den dünnen Draht und lasst zum freien Ende etwa einen bis zwei Zentimeter. Dreht die Perle zwei drei mal um sich selbst. Nun ist diese fixiert. Fädelt die nächste Perle auf und haltet wieder einen Abstand von einen bis zwei Zentimeter und auch diese Perle dreht Ihr ein. Da geht solange, bis auf dem Draht die Perlen aufgereiht sind.

Wickelt nun diesen Draht mit Perlen um das Grundgerüst von unserem Stern. Fertig ist diese Bastelei und ist am Weihnachtsbaum ein echter Blickfang.


Besucht uns!