Kinder basteln einen Adventskranz

Kinder basteln einen Adventskranz, damit der ein echtes Unikat ist, haben wir für Euch eine Bastelanleitung. Es ist unglaublich einfach, selbst mit den Kindern einen Adventskranz zu basteln. Dazu braucht Ihr nichts im Internet bestellen oder müsst zum Bastelgeschäft. Das meiste vom Material solltet Ihr zuhause haben. Außerdem ist unser Adventskranz zu 100% recyclefähig und die Kinder können ihn ausgestallten wie sie wollen.

9,90 Euro. Ein inflationärer Preis für ein wenig Stroh, Draht und Zweige. Vor allem verloren diese schon kräftig ihre Nadeln. So viel kostete ein Adventskranz ohne Kerzen und Schmuck in der trostlosen Blumenabteilung von einem Supermarkt. Etwas besser sah der “Rohkranz” bei einem Blumenhändler aus. 15,99 bis 19,99 Euro, je nach Größe, aber ohne Kerzen. Ein wenig günstiger gab es die bereits gebundenen Adventskränze am Wochenmarkt zu kaufen. Da hilft nur eines: Selbst binden. Die Kinder haben auf jeden Fall großen Spaß daran und erinnern sich gerne, wenn sie selbst einen Adventskranz binden sowie basteln. An Material solltet Ihr folgendes zusammen stellen:

  • Zweige von einem Nadelbaum (bitte nicht frisch vom Baum schneiden)
  • alte Zeitung
  • Draht (hier könnte ein affiliate Link stehen, tut er aber nicht weil wir uns nicht an der Ausbeutung von Paketzustellern oder Mitarbeitern von Onlinehändlern für lumpige Provision beteiligen)
  • Schmuck
  • Halterung für die Kerzen
  • vier Kerzen

Kinder basteln einen Adventskranz: Da geht ein Licht auf und mehr

Im ersten Schritt nehmt Ihr die Zeitung und dreht daraus etwa gleich dicke Papierwürste. Diese stellt Ihr zu einem Ring zusammen. Das ist das Grundgerüst von unserem Adventskranz und garantiert zu 100% recyclefähig.

Kinder basteln einen Adventskranz: Das Grundgerüst ist in wenigen Minuten fertig. foto (c) kinderoutdoor.de

Legt die Zweige auf den Papierkranz und fixiert diese mit einem dünnen Draht.

Langsam bekommt unser Adventskranz Farbe. foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn kein Papier mehr zu sehen ist, dann habt Ihr einen optimalen Adventskranz. Nehmt ihn, bevor Ihr dekoriert, immer wieder in die Hände und seht ihn aus verschiedenen Perspektiven an. Wo fehlen noch Zweige? Diese findet Ihr im Wald oder Park auf dem Boden. Noch besser ist: Fahrt zu einer öffentlichen Grünabfallsammelstelle oder dem Wertstoffhof. Hier liefern Euch Gartenbesitzer die Zweige auch noch an.

Fertig ist unser Adventskranz. foto (c) kinderoutdoor.de

Kommen wir zu dem Teil, der den Kindern am besten gefällt: Das Verzieren. Hier ist, so ziemlich, alles erlaubt. Wir haben einen Adventskranz mit Ausstechformen für Weihnachtsplätzchen dekoriert. Bindet diese mit einem attraktiven Band fest.

Mit Aussteckformen kommt der Adventskranz auch hübsch daher. foto (c) kinderoutdoor.de

Oder verziert den Adventskranz mit natürlichen Materialien, wie Nüsse, Baumzapfen oder Hagebutten. Befestigt diese an einem Draht und bindet sie entsprechend am Kranz fest.

Wer möchte kann auch typische Waldtiere auf dem Adventskranz befestigen. Auf jeden Fall ist dieser selbst gebundene Kranz ein echter Hingucker und hier versammelt sich die Familie gerne.

Fertig ist der selbst gebastelte Adventskranz. foto (c) kinderoutdoor.de

Weitere Ideen zum Basteln von einem Adventskranz

Kinder basteln einen Adventskranz ohne Zweige in wenigen Minuten. Die von uns vorgeschlagenen Adventsrkänze sind richtige Hingucker. Es macht Spaß, wenn sie sich die Familie am Abend vor den Adventskranz setzt. Die Smartphones, der Fernseher sind aus und alle singen zusammen so gut es geht. Genießen Kinderpunsch und Plätzchen.

der basteln einen Adventskranz ohne Zweige. In weniger als fünf Minuten ist dieses Exemplar fertig.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wollt Ihr mit den Kindern einen Adventskranz basteln, der in weniger als fünf Minuten fertig ist und über den alle Euere Bekannten positiv reden? Dazu braucht Ihr folgendes Material:

  • Sand
  • Moos
  • eine runde Kuchenform
  • vier lange Kerzen
  • Dekomaterial

Holt Euch mit dem Eimerchen am Spielplatz ein wenig Sand. (Die ganz Schlauen wenden jetzt ein: Wenn das alle tun, gibt es bald auf den Spielplätzen keinen Sand mehr.) Unternehmt mit den Kindern einen Spaziergang. Sucht Euch ein wenig Moos. Das wächst an Bäumen, aber auch auf Garagendächern. Zuerst füllt Ihr den Sand in die Kuchenform. Er sorgt dafür, dass die vier Kerzen genug Halt haben. Steckt die Kerzen in den Sand. Nun bedeckt Ihr den Sand mit dem Moos. Unsere Basisversion ist damit fertig. Nun verziert Ihr den Adventskranz nach belieben. Wer möchte legt getrocknete Hagebutten ins Moos. Das gibt einen tollen farblichen Kontrast. Oder nehmt Plastiktiere. Ebenfalls attraktiv sind kleinere bunte Glaskugeln.

Kinder basteln einen Adventskranz ohne Zweige: Preiswerter geht es kaum!

Wer einen Adventskranz  aus Fichten- oder Tannenzweigen selber binden möchte, der stellt bald frustriert fest: Das ist höhere Floristenkunst! Wer sich auf dem Wochen-, Weihnachtsmarkt oder beim Floristen nach Adventskränzen  erkundigt, der kommt auf die Idee, dass der Staat darauf eine Sondersteuer erhebt. Folgendes Material benötigt Ihr:

  • Ranken vom wilden Hopfen
  • Gartenschere
  • Taschenmesser
  • vier Kerzen
  • Kerzenhalter

Diese grünen Kränze haben einen hohen Preis. Woraus und wie solltet Ihr als Anfänger einen Adventskranz selbst machen? Wilder Hopfen. Der wächst im Wald und hat mit Bier wenig zu tun. Seine Ranken sind unglaublich robust und davon schneidet Ihr Euch einige Meter mit dem Outdoormesser ab. Am Anfang wickelt Ihr eine starke Ranke zu einem Reifen. Nehmt die nächste Ranke. Das Tolle an dieser Technik: Ihr braucht keinen Draht und keine Zange. Die Enden vom Wilden Hopfen verkeilen sich gegenseitig perfekt.

Adventskranz selber binden. Kinder brauchen dabei ein wenig Hilfe, denn die Ranken vom Wilden Hopfen haben ordentlich Spannung drauf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln einen Adventskranz aus wilden Hopfen. foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt die dünneren Ranken vom wilden Hopfen und bindet sie in den Adventskranz ein.

Adventskranz binden für Anfänger. Mit der Gartenschere die Enden der Ranken kürzen. foto (c) Kinderoutdoor.de

Adventskranz binden für Anfänger. Mit der Gartenschere die Enden der Ranken kürzen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Damit Ihr einen runden Kranz und kein geflochtenes Ei bekommt, legt ihn immer vor Euch auf den Boden. Entsprechend könnt Ihr beim Flechten ausgleichen.

Adventskranz selber binden: Fertig ist unser etwas ungewöhnlicher Adventskranz. Foto (c) kinderoutdoor.de

Adventskranz selber binden: Fertig ist unser etwas ungewöhnlicher Adventskranz.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt liegt es an Euch, wie Ihr den Adventskranz verziert. Auf keinen  Fall kommt Ihr an den vier Kerzen vorbei.

Fertig sind wir mit dem Adventskranz basteln in weniger als zehn Minuten. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig sind wir mit dem Adventskranz basteln in weniger als zehn Minuten.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Ein Adventskranz aus Kastanien

Habt Ihr immer noch Kastanien zuhause, aber keinen Adventskranz? Dann haben wir heute eine Bastelei mit Kastanien für Euch. Ein Adventskranz der ein totaler Hingucker ist und um den Euch die Bekannten beneiden. Was noch wichtiger ist: Die Kinder basteln begeistert mit.

Wohin mit den Bergen an Kastanien, welche die Kleinen fleißig im Herbst gesammelt haben? Bastelt einen stylischen Asdventskranz daraus. Im Blumenladen oder dem Bastelgeschäft Eueres Vertrauens kauft ihr einen geflochtenen Strohkranz.

Hier seht Ihr aus was wir einen Adventskranz basteln: Kastanien, Zange, Kastanien, Draht, Kastanien, Heißklebepistole, Kastanien, Schleichfiguren, Kastanien, Strohkranz und Kastanien.
Foto: Kinderoutdoor.de

Mit der Heißklebepistole klebt Ihr von außen nach Innen die Kastanien fest.

Lass uns kleben! Wer die Heißklebepistole liebt, dem gefällt auch diese Bastelei.
Foto: Kinderoutdoor.de

Wenn ihr mit dem Bekleben fertig seid, könnt Ihr sicher keine Kastanien mehr sehen. Greift jetzt zur Schokolade. Nun könnt ihr die vier Kerzenhalter anbringen oder eine große Kerze mitten in den Adventskranz stellen.

Den einen gefällt der Adventskranz mit vier Kerzenhaltern…….
Foto; Kinderoutdoor.de

Den anderen gefällt der Adventkranz mit einer großen Kerze in der Mitte.
Foto: Kinderoutdoor.de

Zum Schluß befestigt Ihr mit dem Draht die Plastiktiere, schöne Figuren gibt es von Schleich, am Adventskranz. Selbstvberständlich könnt ihr mit Hagebutten, Immergrün oder anderen Pflanzenteilen die Basteleien den Adventskranz aufpimpen. Viel Spaß beim Basteln, es ist auf jeden Fall eine schöne Einstimmung für Euch und die Kinder zum Advent.

Material:

  • geflochtener Strohkranz
  • Kastanienkastanienkastanienkastanienkastanienkastanienkastanien
  • Basteldraht
  • Zange
  • Heißklebepistole

Plastikfiguren (Waldtiere)

Kerzenhalter

Weitere Bastelideen für den Advent

Kinder nähen und filzen einen Winterwichtel. Für die Kleinen ist es das erste Mal, dass sie mit Nadel und Faden arbeiten. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Unsere Bastelei ist ideal für einen Winterabend auf der Berghütte oder um die Kinder bei einer Gruppenstunde zu beschäftigen. Auch für einen Kindergeburtstag eignet sich die heutige Bastelei.

“Daraus soll ein Winterwichtel entstehen?” fragt mich das eine Kind. “Die hast Du sicher gekauft!” zeigt sich das andere Mädchen skeptisch und schiebt nach “Männer können nämlich nicht nähen!” Höchste Zeit zu beweisen, dass es auch anders geht. Für unseren Winterwichtel braucht Ihr folgendes Material:

  • Faden
  • Nadel
  • Schere
  • Filz
  • Zauberwoll
  • Trockenfilznadel
Für alle Womopiloten gibt es hier die Materialliste zum Ansehen. foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst faltet Ihr ein Stück Filz in Mitte und schneidet es wie einen Helm aus. Oben spitz und unten breit. In die Mitte kommt diese “Kerbe”. Legt nun Kante auf Kante und näht diese zusammen. Lasst die “Kerbe frei. Dort muss später das Gesicht vom Winterwichtel rausgucken.

Näht den Filz zusammen, aber bitte nicht an der “Einbuchtung”. foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes nehmt Ihr die Zauberwolle. Sie sollte so lange sein, wie das Stück Filz. Nehmt die Zauberwolle und bindet es oben zu einer Kugel zusammen.

Bindet bei der Zauberwolle einen Kopf mit Hilfe vom Garn. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit den Fingern stopft Ihr die Zauberwolle in den zusammengenähten Stoff. Den “Kopf” voraus. Mit der Nadel fürs Trockenfilzen schließt ihr am offenen Ende das Ganze ab.

Mit der Nadel fürs Trockenfilzen schließt Ihr den Winterwichtel ab. foto (c) kinderoutdoor.de

Legt rund um das Gesicht vom Winterwichtel die Zauberwolle und fixiert diese mit der Trockenfilznadel. Jetzt hat der Wichtel einen Bart und Haare.

Zum Schluss bekommt unser Winterwichtel noch einen Bart und seinen wilden Haare. foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist der erste Winterwichtel. Versucht doch mal mehr davon mit den Kindern zu basteln, in unterschiedlichen Größen und Farben. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei.

Fertig ist unsere Winterwichtelfamilie. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder filzen Geschenke

Nadelfilzen mit Kindern ist einfacher, als Dreiradfahren. Wenn Euch oder die Outdoorkids die Panik packt, weil für Oma, Tante oder sonst einem lieben Menschen noch ein Geschenk fehlt, dann müsst Ihr nicht online gehen. Für das Trockenfilzen braucht Ihr keine Vorkenntnisse und extrem wenig Material. Die Kinder haben in kürzester Zeit kapiert, wie sie tolle Anhänger für den Weihnachtsbaum selbst filzen. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Ganze problemlos hinbekommt.

Beim Trockenfilzen ist es wichtig, immer wieder die Form umzudrehen. foot (c) kinderoutdoor.de

“Und noch ein Stich und noch einer!” babbelt ein Kind vor sich hin. Völlig konzentriert sitzt es am Tisch und sticht immer wieder mit einer Filznadel in die Wolle, welche in einer Ausstechform steckt. Da kommen manche Eltern ins Grübeln, wenn sie die Kinder derart still und konzentriert arbeiten sehen. Statt Mandala ausmalen basteln die Outdoorkids Last Minute Geschenke, die garantiert gut ankommen weil sie handgemacht und Unikate sind. Niemand, weder Eltern noch die Kleinen, müssen eine Eins im Zeugnis im Fach Handarbeit haben um mit der Nadel zu filzen. Das Ganze ist furchtbar einfach und kurzweilig. Die spezielle Filzwolle bekommt Ihr für wenig Geld in Bastelgeschäften oder Fachläden für Wolle. Niemand ist in diesem Land gezwungen alles über das Internet zu bestellen.Was für die Kinder so aufregend ist: Die Filzwolle gibt es in vielen verschiedenen Farben und da ist sicher auch der persönliche Lieblingston dabei. Streng genommen handelt es sich bei der Filzwolle um ein Vlies. Die Wollfasern haben keine einheitliche Länge und sind kurz oder lang. Der Vorteil für Euch daran ist, dass sich auch kleinere Mengen wunderbar aus der Wolle zupfen lassen. Mit dieser Filzwolle lässt sich auch Nassfilzen. Der Vorteil daran ist, Ihr habt mit den Kindern gebastelt und braucht anschließend nur noch über den Boden zu wischen. Er ist nämlich schon gut nass. Für das Trockenfilzen braucht Ihr spezielle Filznadeln. Die bekommt Ihr auch im Bastel- oder Wollfachgeschäft. Außerdem benötigt Ihr noch die Ausstechformen für Plätzchen und eine Unterlage. Bei uns hat sich alter Schaumstoff als praktisch erwiesen.

Nadelfilzen mit KIndern braucht wenig Material und Zeit. foto (c) kinderoutdoor.de

Nadelfilzen mit Kindern: Engel, Glocken und bunte Rentiere

Zuerst legt Ihr die Plätzchenform auf die Unterlage. In unserem Fall eine mit weihnachtlichen Motiv. Lasst die Kinder die Farbe oder Farben aussuchen die später der Anhänger für den Christbaum haben soll. Besonders bei Sternen sieht es attraktiv aus, wenn sie aus mehreren Farben bestehen. Es darf ruhig was von der Filzwolle aus der Plätzchenform herausschauen. Mit der Nadel stechen die Kinder nun immer wieder in die Filzwolle hinein. Wenn Ihr eine Form habt mit vielen Details, wie ein Rentier mit seinem aufwändigen Geweih, ist es wichtig verstärkt am Anfang am Rand zu stechen. So arbeitet Ihr die markanten Linien heraus. Wenn an mancher Stelle der Filz zu dünn ist, legt mit neuer Filzwolle nach. Es folgen tausende von Stiche. Wichtig ist auch, immer wieder die Form umzudrehen. Bearbeitet Ihr von beiden Seiten den Filz, ist es besonders dicht und gleichmäßig. Stechen und drehen. Auf diese drei Wörter lässt sich reduzieren, was die Kinder in den nächsten zehn Minuten tun. Wenn manche Outdoorkids zu stark einstechen, kann es sein, dass die Filznadel abbricht. Wer möchte kann mit andersfarbigen Filz auch Gesichter oder Muster auf die Anhänger einarbeiten. Dazu braucht es aber ein wenig Übung. Faszinieren ist immer wieder zu sehen, was die Kinder tun, wenn sie fertig gefilzt haben: Sie fangen sofort mit einem anderen Motiv an. Hin und wieder sticht sich ein Kind mit der Filznadel. Es ist sinnvoll, wenn Ihr für diesen Fall ein paar Pflaster griffbereit habt. Zum Schluß nähen die Kinder, oder Ihr, einen Faden an dem Filzanhänger fest. Nun lässt sich diese tolle Handarbeit am Weihnachtsbaum aufhängen. Viel Spaß beim Nadelfilzen und die Kinder haben noch mehr Freude diese Kunstwerke zu verschenken.

Nadelfilzen mit KIndern : Diese tollen Anhänger sind kinderleicht zu filzen. foto (c) kinderoutdoor.de

Filzideen mit Kindern lassen sich einfach umsetzen. Nassfilzen ist eine wunderbare Art, um die Outdoorkids an diese Handarbeit heranzuführen. Wir haben für Euch eine Filzanleitung für eine bunte Kette, die aus lauter bunten Filzkugeln besteht. Mit den kleineren gefilzten Kugeln lässt sich der Adventskranz verschönern. Auch am Christbaum nachen sich die Filzkugeln gut und sind richtige Hingucker. 

“Es gibt eine Stille des Herbstes bis in die Farben hinein”.Keine Sorge, diese Erkenntnis stammt leider nicht von mir. Der österreichische Schriftsteller Hugo von Hoffmansthal soll diesen Satz einmal gesagt haben. Dieses Zitat sagt einfach alles über einen Novembertag. Trist und grau ist alles draußen. Die Natur legt eine Verschnaufpause ein. Da brauchen Erwachsene und Kinder Farbe. Am besten Farbe zum Anfassen. Erinnern wir uns an die Tradition des Filzens. Im späten Herbst und Winter, wenn es auf den Feldern nur noch wenig zu tun gab, besserten die Landwirte ihre Arbeitsgeräte, Stallungen und das Wohnhaus aus. Es ist auch die Zeit für Handarbeiten gewesen. Allerdings weniger um damit die Zeit zu vertreiben, sondern um die gestrickten, gehäckelten oder gewebten Stoffe selbst zu verwenden oder zu verkaufen. Für unsere Filzidee mit Kindern braucht Ihr ein Gefäß mit Wasser, Nadel, Faden, Filzwolle und Flüssigseife.

Filzideen für Kinder: Mit wenig Aufwand steigt Ihr in das Nassfilzen ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Für die Kinder ist das Nassfilzen ein großer Spaß. Das Ganze kommt dem Matschen sehr nahe. Ein weiterer Vorteil für Euch als Eltern: Die Kinder haben nach dem Filzen richtig saubere Hände. Bevor das Wasser ins Spiel kommt, zupft Euch kleine Ballen von der Filzwolle heraus und legt sie bereit. Zuerst machen sich die Outdoorkids mit dem Wasser ein wenig die Hände nass. Nun kommt die flüssige Seife hinzu. Das Ganze gut in den Händen verteilen. Es darf ruhig schäumen. Die Kinder sind auf jeden Fall im Glück und legen motiviert los.

Vor dem Nassfilzen macht Ihr Euch die Hände nass und schmiert sie mit Flüssgseife ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun nehmen die Kinder die Filzwolle in die nassen, glitschigen Hände. Drückt und knetet immer wieder die Filzwolle in den angefeuchteten Händen. Reibt sie zwischen den Innenflächen der Händen hin und her. Immer wieder den bunten “Knödel” ein wenig in Form bringen und wieder reibt Ihr den nassen Filz. Hin und wieder die Hände nachfeuchten und die flüssige Seife von neuem verreiben. Weiter drückt und walkt Ihr diese bunte Kugel zwischen den Händen. Überlegt Euch, wie groß oder klein die Kugel aus Filz sein soll. Die Kinder tendieren meistens dazu, eher Ketten zum Umhängen mit größeren Kugeln zu haben.

Beim Nassfilzen immer wieder die Kugel in Form bringen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Filzideen für Kinder: Nassfilzen ist einfacher als gedacht

Seht Euch immer wieder die nasse Kugel aus Filz an. Diese will irgendwie nicht so richtig rund sein. Immer wieder zeigen sich Dellen. Keine Panik! Nehmt immer wieder ein wenig Filzwolle und stopft sie in diese “Löcher” der Filzkugel. Anschließend drückt und rollt Ihr die Kugel wieder zwischen den Handflächen. Nehmt zum Ausbessern nicht zu viel Filzwolle, sonst habt Ihr bald ein buntes Ei statt einer Kugel. Wenn Ihr wollt könnt Ihr auch verschiedene Farben miteinander bei einer Kugel mischen. Das hat auch seinen optischen Reiz. Die Kinder sind nun voller Schwung und filzen eine Kugel nach der anderen.

Mit zusätzlicher Filzwolle die “Dellen” in der Kugel ausbessern.
foot (c) kinderoutdoor.de

Wenn eine Kugel fertig ist, legt diese zur Seite und lasst sie trocknen. Ihr müsst diese nicht auf die Heizung legen. Einfach bei Raumtemperatur austrocknen lassen. Hier punkten die kleineren Kugeln, denn sie sind deutlich schneller trocken als die größeren Filzkugeln.

Die Filzkugeln lassen wir jetzt bei Raumtemperatur trocknen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Das Tolle an den Filzkugeln ist, dass Ihr sie vielseitig einsetzen könnt. In unserem Fall machen wir eine bunte und einzigartige Kette daraus. Mit Nadel, Garn sowie Perlen fädeln wir die einzelnen Filzkugeln zu einer Kette auf.

Zum Schluss fädeln wir unsere Filzkugeln zu einer Kette auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unsere bunte Filzkette.

Fertig ist die Filzkette. Ein echter Hingucker.
foto (c) kinderoutdoor.de

Filzideen mit Kindern lassen sich einfach umsetzen. Nassfilzen ist eine wunderbare Art, um die Outdoorkids an diese Handarbeit heranzuführen. Wir haben für Euch eine Filzanleitung für eine bunte Kette, die aus lauter bunten Filzkugeln besteht. Mit den kleineren gefilzten Kugeln lässt sich der Adventskranz verschönern. Auch am Christbaum nachen sich die Filzkugeln gut und sind richtige Hingucker. 

“Es gibt eine Stille des Herbstes bis in die Farben hinein”.Keine Sorge, diese Erkenntnis stammt leider nicht von mir. Der österreichische Schriftsteller Hugo von Hoffmansthal soll diesen Satz einmal gesagt haben. Dieses Zitat sagt einfach alles über einen Novembertag. Trist und grau ist alles draußen. Die Natur legt eine Verschnaufpause ein. Da brauchen Erwachsene und Kinder Farbe. Am besten Farbe zum Anfassen. Erinnern wir uns an die Tradition des Filzens. Im späten Herbst und Winter, wenn es auf den Feldern nur noch wenig zu tun gab, besserten die Landwirte ihre Arbeitsgeräte, Stallungen und das Wohnhaus aus. Es ist auch die Zeit für Handarbeiten gewesen. Allerdings weniger um damit die Zeit zu vertreiben, sondern um die gestrickten, gehäckelten oder gewebten Stoffe selbst zu verwenden oder zu verkaufen. Für unsere Filzidee mit Kindern braucht Ihr ein Gefäß mit Wasser, Nadel, Faden, Filzwolle und Flüssigseife.

Filzideen für Kinder: Mit wenig Aufwand steigt Ihr in das Nassfilzen ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Für die Kinder ist das Nassfilzen ein großer Spaß. Das Ganze kommt dem Matschen sehr nahe. Ein weiterer Vorteil für Euch als Eltern: Die Kinder haben nach dem Filzen richtig saubere Hände. Bevor das Wasser ins Spiel kommt, zupft Euch kleine Ballen von der Filzwolle heraus und legt sie bereit. Zuerst machen sich die Outdoorkids mit dem Wasser ein wenig die Hände nass. Nun kommt die flüssige Seife hinzu. Das Ganze gut in den Händen verteilen. Es darf ruhig schäumen. Die Kinder sind auf jeden Fall im Glück und legen motiviert los.

Vor dem Nassfilzen macht Ihr Euch die Hände nass und schmiert sie mit Flüssgseife ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun nehmen die Kinder die Filzwolle in die nassen, glitschigen Hände. Drückt und knetet immer wieder die Filzwolle in den angefeuchteten Händen. Reibt sie zwischen den Innenflächen der Händen hin und her. Immer wieder den bunten “Knödel” ein wenig in Form bringen und wieder reibt Ihr den nassen Filz. Hin und wieder die Hände nachfeuchten und die flüssige Seife von neuem verreiben. Weiter drückt und walkt Ihr diese bunte Kugel zwischen den Händen. Überlegt Euch, wie groß oder klein die Kugel aus Filz sein soll. Die Kinder tendieren meistens dazu, eher Ketten zum Umhängen mit größeren Kugeln zu haben.

Beim Nassfilzen immer wieder die Kugel in Form bringen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Filzideen für Kinder: Nassfilzen ist einfacher als gedacht

Seht Euch immer wieder die nasse Kugel aus Filz an. Diese will irgendwie nicht so richtig rund sein. Immer wieder zeigen sich Dellen. Keine Panik! Nehmt immer wieder ein wenig Filzwolle und stopft sie in diese “Löcher” der Filzkugel. Anschließend drückt und rollt Ihr die Kugel wieder zwischen den Handflächen. Nehmt zum Ausbessern nicht zu viel Filzwolle, sonst habt Ihr bald ein buntes Ei statt einer Kugel. Wenn Ihr wollt könnt Ihr auch verschiedene Farben miteinander bei einer Kugel mischen. Das hat auch seinen optischen Reiz. Die Kinder sind nun voller Schwung und filzen eine Kugel nach der anderen.

Mit zusätzlicher Filzwolle die “Dellen” in der Kugel ausbessern.
foot (c) kinderoutdoor.de

Wenn eine Kugel fertig ist, legt diese zur Seite und lasst sie trocknen. Ihr müsst diese nicht auf die Heizung legen. Einfach bei Raumtemperatur austrocknen lassen. Hier punkten die kleineren Kugeln, denn sie sind deutlich schneller trocken als die größeren Filzkugeln.

Die Filzkugeln lassen wir jetzt bei Raumtemperatur trocknen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Das Tolle an den Filzkugeln ist, dass Ihr sie vielseitig einsetzen könnt. In unserem Fall machen wir eine bunte und einzigartige Kette daraus. Mit Nadel, Garn sowie Perlen fädeln wir die einzelnen Filzkugeln zu einer Kette auf.

Zum Schluss fädeln wir unsere Filzkugeln zu einer Kette auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unsere bunte Filzkette.

Fertig ist die Filzkette. Ein echter Hingucker.
foto (c) kinderoutdoor.de

Christbaumschmuck mit Kindern basteln ist für die Kleinen etwas ganz Besonderes. Wenn dann erst die eigenen Weihnachtbaumanhänger am Heiligen Abend im Schein der Kerzen zu sehen sind, dann fühlen sich die Kinder unglaublich toll.Wir zeigen Euch wie einfach das Trockenfilzen mit den Kindern ist. Probiert es doch mal aus. Ihr braucht überhaupt keine Vorkenntnisse dazu.

“Habt Ihr einen Wasserrohrbruch?” fragte ich eine bekannte Mutter, als ich das Wohnzimmer betrat. Um und unter dem Esstisch standen die Wasserpfützen. Doch ich lag mit meiner Vermutung völlig falsch. Die ganze Familie probierte das Nassfilzen aus. Wie das Ganze funktionierte ließ ich mir erklären und wusste anschließend, dass ich davon besser die Finger lasse. Dafür fand ich eine tolle Alternative: Das Nadelfilzen oder Trockenfilzen. Der Aufwand dazu ist, im Gegensatz zum Nassfilzen, viel geringer und niemand muss einen VHS Kurs besucht haben und das zu können. Was Ihr braucht um diese Anhänger für den Christbaum zu basteln sind Ausstechformen wie Ihr Sie zum Plätzchenbacken verwendet. Außerdem Trocken-Filzwolle. Filznadeln sowie ein Stück Pappe als Unterlage. Los gehts und die Kinder haben auch sofort den Dreh raus.

Weihnachtsbaumschmuck selbst basteln: Trockenfilzen mit den Kindern macht in der Adventszeit richtig Spaß. foto (c) kinderoutdoor.de

Weihnachtsbaumschmuck selbst basteln: Trockenfilzen mit den Kindern macht in der Adventszeit richtig Spaß.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schmuck für den Christbaum mit Kindern basteln: Trockenfilzen ist stichhaltige Arbeit!

Zuerst legt Ihr die Pappe, nehmt sie am besten doppelt, als Unterlage auf den Tisch. Nun stopft Ihr von der speziellen Wolle etwas in die Ausstechform.

Trockenfilzen mit Kindern: Die Ausstechform mit der speziellen Wolle füllen. foto (c) Kinderoutdoor.de

Trockenfilzen mit Kindern: Die Ausstechform mit der speziellen Wolle füllen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt beginnen wir mit dem eigentlichen Filzen. Nehmt die Filznadeln und stecht immer wieder in die Wolle. Wichtig: Stecht auch besonders an den Rändern und dreht immer wieder die Form um, damit Ihr auch von der anderen Seite den Weihnachtsbaumanhänger bearbeiten könnt.

Mit der Filznadel stecht Ihr wie ein Specht auf die Wolle in der Ausstechform ein.  foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Filznadel stecht Ihr wie ein Specht auf die Wolle in der Ausstechform ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer einen besonderen Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln möchte, der bringt noch eine andere Filzfarbe hinzu. Bei dem Teddybären, knüllt Ihr kleine Kügelchen aus der Wolle und legt diese auf die bereits gefilzte Form. Nun heißt es reinstechen, damit auch diese Wolle gut gefilzt ist.

Wer einen ganz besonderen Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln möchte, verwendet eine andersfarbige Wolle.  foto (c) kinderoutdoor.de

Wer einen ganz besonderen Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln möchte, verwendet eine andersfarbige Wolle.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluß noch einen Faden durch die trocken gefilzten Anhänger und sie kommen an den Weihnachtsbaum. Das Tolle an dieser Bastelei: Euere Wohnung gleicht anschließend keinem Sumpfgebiet.

Trocken gefilzte Anhänger für den Weihnachtsbaum foto (c) kinderoutdoor.de

Dieser gebastelte Schmuck für den Weihnachtsbaum ist ein richtiger Hingucker. foto (c) kinderoutdoor.de

Rucksackanhänger filzen

Trockenfilzen mit Kindern ist perfekt für einen verregneten Nachmittag. Mit den Kindern filzen wir einen Rucksackanhänger. Im Gegensatz zum Nassfilzen ist der Aufwand beim Trockenfilzen geringer und anschließend steht das halbe Wohnzimmer nicht unter Wasser.

“Trockenfilzen mach ich nie wieder!” seufze ich frustriert. Die Kinder trösten mich “Ach komm, der Rucksackanhänger sieht doch ganz toll aus!” Eigentlich wollte ich einen Berliner Bären mit den Kindern Trockenfilzen, am Ende kam ein Weltraummonster heraus, dass eher an Godzilla erinnert. Doch das stört die Kinder wenig. “Cool, ein Monster hast Du am Rucksack!” bestaunen die Knilche im Kindergarten meinen trocken gefilzten Berliner Bären. Deshalb ein wichtiger Tipp gleich am Anfang, bevor Ihr mit dem Trockenfilzen beginnt: Nehmt eine kleine Form, die wenig Details hat. Ansonsten habt Ihr das Risiko, unfreiwillig ein Weltraummonster zu filzen.

In eigener Sache: Für den Artikel und die enthaltenen Fotos sowie Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen. Das Testmaterial kaufen wir uns selbst. Außerdem ist unsere Seite frei von Google Werbung, weil wir das Geschäftsgebahren von diesem Unternehmen sowie seine Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen ablehnen. Unsere Bitte: Steigt auf Alternativen um. Wir verzichten auch auf bezahlte Links, denn die 10% Provision muss jemand anderes bezahlen und zwar richtig hart. Meistens trifft es die Leute in der Produktion/Versand/Autoren, an denen gespart wird. Dafür bekommen dann Blogger ihre Provision. Zum Fremdschämen und für uns der beste Grund weiterhin werbefrei zu bleiben.


Besucht uns!