Kinder basteln einen Adventskranz ohne Zweige in wenigen Minuten! Wir haben die Ideen dafür

Kinder basteln einen Adventskranz ohne Zweige in wenigen Minuten. Die von uns vorgeschlagenen Adventsrkänze sind richtige Hingucker. Es macht Spaß, wenn sie sich die Familie am Abend vor den Adventskranz setzt. Die Smartphones, der Fernseher sind aus und alle singen zusammen so gut es geht. Genießen Kinderpunsch und Plätzchen.

der basteln einen Adventskranz ohne Zweige. In weniger als fünf Minuten ist dieses Exemplar fertig.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

 

Wollt Ihr mit den Kindern einen Adventskranz basteln, der in weniger als fünf Minuten fertig ist und über den alle Euere Bekannten positiv reden? Dazu braucht Ihr folgendes Material:

  • Sand
  • Moos
  • eine runde Kuchenform
  • vier lange Kerzen
  • Dekomaterial

Holt Euch mit dem Eimerchen am Spielplatz ein wenig Sand. (Die ganz Schlauen wenden jetzt ein: Wenn das alle tun, gibt es bald auf den Spielplätzen keinen Sand mehr.) Unternehmt mit den Kindern einen Spaziergang. Sucht Euch ein wenig Moos. Das wächst an Bäumen, aber auch auf Garagendächern. Zuerst füllt Ihr den Sand in die Kuchenform. Er sorgt dafür, dass die vier Kerzen genug Halt haben. Steckt die Kerzen in den Sand. Nun bedeckt Ihr den Sand mit dem Moos. Unsere Basisversion ist damit fertig. Nun verziert Ihr den Adventskranz nach belieben. Wer möchte legt getrocknete Hagebutten ins Moos. Das gibt einen tollen farblichen Kontrast. Oder nehmt Plastiktiere. Ebenfalls attraktiv sind kleinere bunte Glaskugeln.

Kinder basteln einen Adventskranz ohne Zweige: Preiswerter geht es kaum!

Wer einen Adventskranz  aus Fichten- oder Tannenzweigen selber binden möchte, der stellt bald frustriert fest: Das ist höhere Floristenkunst! Wer sich auf dem Wochen-, Weihnachtsmarkt oder beim Floristen nach Adventskränzen  erkundigt, der kommt auf die Idee, dass der Staat darauf eine Sondersteuer erhebt. Folgendes Material benötigt Ihr:

  • Ranken vom wilden Hopfen
  • Gartenschere
  • Taschenmesser
  • vier Kerzen
  • Kerzenhalter

Diese grünen Kränze haben einen hohen Preis. Woraus und wie solltet Ihr als Anfänger einen Adventskranz selbst machen? Wilder Hopfen. Der wächst im Wald und hat mit Bier wenig zu tun. Seine Ranken sind unglaublich robust und davon schneidet Ihr Euch einige Meter mit dem Outdoormesser ab. Am Anfang wickelt Ihr eine starke Ranke zu einem Reifen. Nehmt die nächste Ranke. Das Tolle an dieser Technik: Ihr braucht keinen Draht und keine Zange. Die Enden vom Wilden Hopfen verkeilen sich gegenseitig perfekt.

Adventskranz selber binden. Kinder brauchen dabei ein wenig Hilfe, denn die Ranken vom Wilden Hopfen haben ordentlich Spannung drauf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln einen Adventskranz aus wilden Hopfen. foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt die dünneren Ranken vom wilden Hopfen und bindet sie in den Adventskranz ein.

Adventskranz binden für Anfänger. Mit der Gartenschere die Enden der Ranken kürzen. foto (c) Kinderoutdoor.de

Adventskranz binden für Anfänger. Mit der Gartenschere die Enden der Ranken kürzen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Damit Ihr einen runden Kranz und kein geflochtenes Ei bekommt, legt ihn immer vor Euch auf den Boden. Entsprechend könnt Ihr beim Flechten ausgleichen.

Adventskranz selber binden: Fertig ist unser etwas ungewöhnlicher Adventskranz. Foto (c) kinderoutdoor.de

Adventskranz selber binden: Fertig ist unser etwas ungewöhnlicher Adventskranz.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt liegt es an Euch, wie Ihr den Adventskranz verziert. Auf keinen  Fall kommt Ihr an den vier Kerzen vorbei.

Fertig sind wir mit dem Adventskranz basteln in weniger als zehn Minuten. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig sind wir mit dem Adventskranz basteln in weniger als zehn Minuten.
Foto (c) kinderoutdoor.de

In eigener Sache: Für den Artikel und die enthaltenen Fotos sowie Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen. Das Testmaterial kaufen wir uns selbst. Außerdem ist unsere Seite frei von Google Werbung, weil wir das Geschäftsgebahren von diesem Unternehmen sowie seine Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen ablehnen. Unsere Bitte: Steigt auf Alternativen um. Wir verzichten auch auf bezahlte Links, denn die 10% Provision muss jemand anderes bezahlen und zwar richtig hart. Meistens trifft es die Leute in der Produktion/Versand/Autoren, an denen gespart wird. Dafür bekommen dann Blogger ihre Provision. Zum Fremdschämen und für uns der beste Grund weiterhin werbefrei zu bleiben.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email