Warth-Schröcken: Beim Winterurlaub mit der Familie sammeln kleine Pistenfüchse Schneeflocken ein

Warth-Schröcken ist im Winter für Familien ein ideales Ziel. Schon die ganz Kleinen erleben hier tolle Stunden im Schnee und begeistern sich so für den Wintersport. Dazu sind spezielle Bereich für Familien angelegt. Alles ist hier auf die jüngsten Skifahrer ausgelegt.

Warth ist ein Bergdorf mit 17o Einwohnern. Der Nachbarort kommt auf 240 Bewohner. Trotzdem gibt es hier eine Dichte an alpinen Medaillen pro Einwohner, die im Alpenraum einzigartig ist. Kein Wunder, schon die Kleinkinder sind hier mit Ski oder Rodeln unterwegs. Die Bedingungen sind in dieser Region ideal. Aufgrund der Höhenlage sowie reichlich Schneefall im Winter konnten sich die Orte und damit auch das Skigebiet Warth-Schröcken (1.500 bis ca. 2.050 Meter) schon sehr früh zu einer wichtigen Tourismus Skiregion am Arlberg entwickeln. Die ersten Pioniere, wie der Warther Pfarrer Müller, waren hier bereits im 19. Jahrhundert mit Ski unterwegs. Top für Wintergäste in Warth-Schröcken: Ski in – Ski out. Denn, hier befinden sich zahlreiche Unterkünfte direkt an einem Skilift, an der Skipiste oder an den Dorfabfahrten nach Warth und Schröcken. Warth-Schröcken gilt als das naturschneereichste Skigebiet Europas. Dank modernster Schneeanlagen garantieren die Skilifte Warth perfekte Pistenverhältnisse ab dem ersten Tag der Saison. Außerdem gehört Warth-Schröcken zum Skigebiet Arlberg. Es ist das Größte in Österreich. 305 Kilometer Pisten präparierte Pisten erwarten dort die Wintersportler. Zum Vergleich: Die Luftlinie zwischen Zürich und Frankfurt am Main ist ebenfalls 305 Kilometer. Variantenfahrer können sich auf rund 200 Kilometern naturbelassenen Abhängen austoben. Die Kinder wollen hier auch Abwechslung auf den zwei Brettern mit denen die Welt gleich viel flotter aussieht. Die gibt es in Paulis Skiwelt.In unmittelbarer Dorfnähe und auf sonnigen Hängen ist in Warth eine Piste mit einem Übungsbereich für Familien und Kinder entstanden. Paulis Schneewelt ist getrennt von der Hauptpiste und erzählt die Geschichte von Schneemann Pauli und den ausgebüchsten Schneeflocken. Kinder können die Schneeflocken im „Schneepalast“ oder bei den „Eiszapfen“ wieder einsammeln und zwischendurch ein Foto mit Schneemann Pauli schießen. Mal kurz die Handschuhe wechseln oder kurz auf dem Zimmer ausruhen? Ist in Paulis Schneewelt kein Problem. Die Piste liegt direkt an der Dorfbahn Warth im Dorfzentrum und ist nur wenige Schritte von den Unterkünften entfernt.

Warth-Schröcken im Winterurlaub: Olympische Spiele wir kommen

Direkt an der Salober-Talstation liegt ein großzügiges und sicheres Übungs- und Erlebnisgelände in sonniger Lage: Paulis Ski Arena. Ein Seillift, ein Tellerlift und ein Zweier-Sessellift bringen die Kids auf die Piste. Dafür gibt es gesonderte Übungslift- sowie Punktekarten. Ihre ersten Schwünge können Einsteiger direkt an den Abfahrten von Körbliftle und Paulis Seillift ziehen. An der Kuchlbahn wartet anschließend pure Skiaction: Wellen, Steilkurven und Rohre werden von den Kindern unter die Bretter genommen, am Ende gibt es ein Highfive von einer überdimensionalen Hand. Ebenfalls an der Kuchlbahn: Ein Speed-Check. So ist ein für allemal geklärt, wer der schnellste im Urlaub ist. Ein Spielplatz für Skifahrer und Snowboarder? Das ist die Funslope Steffisalp. Kicker, Steilkurvern, Funboxen, Tubes oder Butterboxen bieten Abwechslung zum klassischen Pistenskifahren. Ob Anfänger oder Profi, ob Pistenfloh oder alter Hase: In der ersten Funslope im Westen Österreichs ist jeder herzlich willkommen! Perfekt geformte Rampen und Schanzen bieten geübten Ridern dabei ideale Bedingungen für Spaß und Training. Und die Wannenkopfbahn bringt alle schnellstmöglich wieder nach oben.

Skiurlaub in Warth-Schröcken: Die ganze Familie auf Kurs

Einmal schneller als Papa durch den Stangenwald fahren und für Oma und Opa zuhause alles auf Video festhalten? Die BMWxDrive Skimovie-Strecke am Steffisalp-Express wartet nur auf das nächste Video-Match. Dazu einfach den Skipass im Starthäuschen scannen, die Aufzeichnung startet automatisch bei der Fahrt durch das Drehkreuz. Mit der Skipassnummer kann das Video anschließend auf skiline.cc heruntergeladen werden. Auf der top präparieerten Parallel-Riesentorlauf-Strecke können sich Eltern und Kids spannende Duelle liefern. Die 650 Keter lange Strecke ist wie ein richtiger Riesentorlauf mit Kippstangen und Torflaggen sowie Zeitnehmung ausgestattet. Was ist eigentlich das Pizzastück auf Skiern und wie kann man den Schlepplift oder sogar die erste rote Piste meistern? Das und vieles mehr lernen Kinder von echten Profis in den Skischulen Warth und Schröcken. In der Skischule Salober-Schröcken werden spezielle Familienskikurse angeboten: Egal ob Mama, Papa oder die Kids, hier wird auf die Bedürfnisse aller eingegangen. Und das beste? Die Familie kann trotz Skikurs den ganzen Tag gemeinsam verbringen. Den Höhepunkt erreicht das Angebot für die ganze Familie in den Kinderschneewochen vom 12. bis 19. Januar, vom 16. bis 23. März und vom 23. bis 30. März 2019. Dann wartet ein vielseitiges Wochenprogramm mit Iglu-Bauen, Hundeschlittenfahren bis zu „Pauli’s Adventure Tour“. Nichtschulpflichtige Kinder zwischen drei und sechs Jahren erhalten ab sieben Übernachtungen in Warth-Schröcken in Begleitung von mindestens einem Erwachsenen einen Gratisskipass für sechs Tage und obendrauf einen kostenlosen viertägigen Skikurs. Inklusive Abschlussrennen und spannenden Sideevents mit Schneemann Pauli. Im Familienangebot enthalten sind sieben Übernachtungen in einem der teilnehmenden Betriebe – je nach Kategorie mit Frühstück, Halbpension oder ohne Verpflegung im Appartement. Die Kinderschneewochen sind ab 890 Euro für zwei Erwachsene mit zwei Kindern zwischen drei und sechs Jahren (Jahrgang 2013, 2014, 2015) im Appartement (ohne Verpflegung) buchbar.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email