Kinder schnitzen eine Holz Zwille

Die Kinder schnitzen ein beliebtes Spielzeug aus der Zeit Ihrer Ur-Ur-Uropas: Eine Zwille. Alle ganz schlauen Wikipediander werfen hier gleich ein, dass eine Zwille keine Schleuder ist. Egal. Wir haben die ultimative Schnitzanleitung für Euch.

David und Goliath kennt wohl jeder. Der kleine Held hatte keine Zwille, als der den Riesen einen Stein an die zu groß geratene Stirn knallte, sondern eine Schleuder. Die kannten die Menschen als Waffe bereits in der Antike. Sie besteht aus einem Streifen Leder oder Stoff und hat in der Mitte eine Mulde, in diese kam der Stein hinein. Beide Enden nimmt der Schütze in die Hand, schleudert diese und lässt ein Ende los. Der Stein saust dann los. Dafür ist eine gewisse Übung nötig. Anders bei der Zwille. Die kam erst mit dem Kunstgummi Ende des 19. Jahrhunderts auf. Dazu braucht Ihr nur

  • eine stabile Astgabel
  • Taschenmesser oder Multitool (hier könnten auch bezahlte Links stehen, doch Geld von Ama..n wollen und nehmen wir nicht!)
  • Gummi
  • Wasserfarben und Pinsel (hier könnten bezahlte Links stehen, tun sie aber nicht, weil wir derartiges parasitär finden!)
  • Schmirgelpapier

Hier kommt der erhobene moralische Zeigefinger! Bitte zielt nicht mit der Zwille auf andere Kinder, Tiere, Lehrer oder Finanzbeamte. Auch Fenster- oder Türscheiben sind keine geeigneten Ziele und auf SUV´s (die sind ja so was von ideal für die Umwelt und verschönern die Innenstädte) auch nicht mit der Zwille schießen. Sonst kommt der Herr Hauptwachtmeister Alois Dimpfelmoser von der hohen Polizei!

Kinder schnitzen eine Fuchs Zwille

Es gibt wohl keinen Mist, der sich nicht über das Internet bestellen lässt. Tatsächlich bieten auf ebay Kleinanzeigen (hier steht ebenfalls kein bezahlter Link, weil derartiges einfach asslig ist) Anbieter Dung und Pferdedung zum Kauf an. Wahrscheinlich lassen sich dort auch Astgabeln kaufen. Geht bitte mit den Kindern in den Wald oder den Park und sucht dort am Boden nach Astgabeln. Bitte kein Holz frisch vom Baum oder Busch sägen. Mit diesem Schatz geht Ihr erstmal nachhause.

Kinder schnitzen aus der Astgabel eine Fuchs Zwille. Foto (c) kinderoutdoor.de

Dort schnitzt Ihr Euch die Astgabel zurecht. Der dicke Haupttrieb sollte so lange sein, dass ihn Kinder problemlos in die Handnehmen können. Schnitzt an den beiden Ausfallenden ringsum zwei Kerben im oberen Drittel ins Holz. So findet der Gummi später einen optimaleren Halt.

Kerbt das Holz an den Ausfallenden ein. foto (c) kinderoutdoor.de

Das dicke Ende vom Haupttrieb rundet Ihr mit der großen Klinge vom Taschenmesser oder Multitool entsprechend ab. So liegt es den Kindern später angenehmer in der Hand. Eigentlich ist unsere Zwille jetzt fertig. Doch wir wollen ein ganz besonderes, individuelles Modell schnitzen. Mit dem Stift zeichnen wir uns den Kopf von einem Fuchs. Mit der kleinen und der großen Klinge arbeiten wir sein Konterfei (Womo-Piloten, bitte den Begriff googeln oder in Wikipedia nachlesen. Was dort steht ist schließlich die Wahrheit) aus. Wie detailliert (Womo-Piloten siehe oben!) dieses ausfällt, dass entscheidet Ihr. Durch diesen Fuchskopf als Halbrelief (Womo-Piloten, siehe oben!) bekommt die Zwille ein ganz persönliche Note (Womo-Piloten: Note hat in diesem Fall nichts mit einem Zeugnis zu tun!).

Schnitzt nun dem Fuchs ein Gesicht. Foto (c) kinderoutdoor.de

Abschließend nehmt Ihr das Schmirgelpapier schleift damit das Werkstück ab. Zumindest die Streber unter uns tun so was. damit sind die gemeint die sich in der Schule (sie saßen in der ersten Reihe) völlig aufgeregt meldeten: “Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weiß was! Im Keller brennt noch Licht!”

Schleift die Zwille mit Sandpapier ab. foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte kann mit Wasserfarbe die Zwille anmalen.

Malt zum Schluss die Zwille mit Wasserfarbe an. foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss noch den Gummi anbinden und fertig ist das tolle Teil.

Fertig ist die Zwille. foto (c) kinderoutdoor.de

Weitere Schnitzideen mit Kindern

Eine Schnitzanleitung für einen putzigen Fuchs erwartet Euch heute bei uns. Zum Schnitzen braucht Ihr nur ein Stück Astholz, ein Taschenmesser, Malkasten, Pinsel und Schleifpapier. Bei dieser Schnitzarbeit kommt neben den Klingen vom Taschenmesser, auch die Säge und die Ahle zum Einsatz. Viel Spaß beim Schnitzen mit den Kinder.

Schnitzen wir doch mal einen Fuchs! Forderten Kinder von mir. Bisher hatte ich dieses Tier noch nicht mit dem Taschenmesser geschnitzt, aber das ließen die Kinder nicht gelten. Unsere Materialliste ist übersichtlich: Taschenmesser, Schleifpapier, Malkasten, Pinsel und Astholz. Bevor Ihr loslegt, seht Euch bitte mit den Kindern Fotos von Füchsen in Büchern an. Was fällt Euch an diesem Tier auf? In welchem Verhältnis steht beispielsweise die Länge vom Schwanzn des Fuchses zum Körper? Skizziert den Fuchs auf einem Blatt Papier und greift erst dann zum Taschenmesser.

Schnitzen: Unsere Anleitung für einen lustigen Fuchs. Das braucht Ihr als Material dazu. Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen: Unsere Anleitung für einen lustigen Fuchs. Das braucht Ihr als Material dazu.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen: Erst aufzeichnen, dann zum Taschenmesser greifen

Nun sägen wir mit der Säge vom Taschenmesser ein Stück vom Astholz ab.

Kinder werken mit dem Taschenmesser: Zuerst ein Stück vom Astholz absägen. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser: Zuerst ein Stück vom Astholz absägen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzen wir das Astholz und das Splintholz weg.

Zuerst schnitzen wir mit dem Taschenmesser das Splintholz und die Rinde ab. Foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schnitzen wir mit dem Taschenmesser das Splintholz und die Rinde ab.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt zeichnen wir den Fuchs auf beiden Seiten auf das Holz auf.

Bevor wir mit dem Schnitzen anfangen, zeichnen wir den Fuchs auf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Bevor wir mit dem Schnitzen anfangen, zeichnen wir den Fuchs auf.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzen wir den Bauch vom Fuchs.

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen wir den Bauch vom Fuchs. Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schnitzen wir den Bauch vom Fuchs.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir die Rückenpartie vom Fuchs.

Ich hab Rücken! Mit der großen Klinge schnitzen wir den Rücken vom Fuchs. Foot (c) kinderoutdoor.de

Ich hab Rücken! Mit der großen Klinge schnitzen wir den Rücken vom Fuchs.
Foot (c) kinderoutdoor.de

Jetzt schnitzen wir den Kopf von unserem Fuchs.

Als nächsten schnitzen wir den Fuchskopf. Foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächsten schnitzen wir den Fuchskopf.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen: Ein dynamischer Fuchs

Mit der großen Klinge schnitzt Ihr das restliche Holz weg.

Rohling nennen Schnitzer die Figur in diesem Stadium. foto (c) kinderoutdoor.de

Ziemlich eckig unser Fuchs. Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt schnitzen wir mit der großen und kleinen Klinge. Runden den Körper vom Fuchs an. Entfernen vorsichtig das Holz zwischen den Ohren und Beinen.

Nun sieht der Fuch etwas natürlicher aus. foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt runden wir den Fuchs mit der großen und kleinen Klinge ab. Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss bekommt der Holzfuchs seinen Feinschliff mit dem Schmirgelpapier. Jetzt könnt Ihr ihn anmalen.

Putzig sieht unser geschnitzer Fuchs aus. foto (c) kinderoutdoor.de

Nur mit dem Taschenmesser haben wir den Fuchs so toll hingebracht. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit Farbe sieht der Fuchs gleich viel besser aus. foto (c) kinderoutdoor.de

Richtig dynamisch wirkt unser geschnitzer Fuchs. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen einen Elefanten Kleiderhaken

Schnitzen mit Kindern ist ganz einfach. Besonders wenn Ihr eine Anleitung von uns dazu habt. Heute schnitzen wir einen Kleiderhaken. Das ist so was von leicht und der Kleiderhaken ist ein richtiger Hingucker und viel stabiler, als die aus Kunststoff.

Kennt Ihr das auch, wenn wieder einmal ein Kleiderhaken nachgibt, weil die Kinder zuviele Jacken, Rucksäcke, Taschen und Sportbeutel daran gehängt haben? Da hilft nur eines: Ihr schnitzt so einen Haken. Der ist dann aus gewachsenem Holz und deutlich stabiler als ein gekauftes Modell vom schwedischen Möbelhaus. Bevor wir mit den Kindern zum Taschenmesser greifen, geht es in den Wald oder Park. Ihr braucht eine stabile Abstgabel. Der Hauptast sollte möglichst gerade sein. Außerdem benötigt Ihr ein Taschenmesser, Malkasten, Pinsel und Schmirgelpapier.

Kinder schnitzen einen Kleiderhaken: Hier ist das ganze Material dafür. foto (c) Kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen einen Kleiderhaken: Hier ist das ganze Material dafür.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst sägt Ihr Euch die Astgabel zurecht.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und lernen wie vielseitig dieses ist. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser und lernen wie vielseitig dieses ist.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzt Ihr die Rückseite vom Hauptast gerade. Dieser ist später an der Wand, wenn der Kleiderhaken verschraubt ist.

Mit dem Taschenmesser die Rückseite vom Hauptast möglichst gerade schnitzen. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser die Rückseite vom Hauptast möglichst gerade schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder runden mit der großen Klinge vom Taschenmesser das obere Ende vom Hauptast ab. Das ist später der Kopf von unserem Elefanten.

Das obere Ende vom Hauptast mit dem Messer abrunden. foto (c) kinderoutdoor.de

Das obere Ende vom Hauptast mit dem Messer abrunden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes entfernen die Kinder mit dem Taschenmesser die Rinde von unserer Astgabel.

Nun schnippeln die Kinder mit dem Taschenmesser die Rinde ab. foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnippeln die Kinder mit dem Taschenmesser die Rinde ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Das Ende der Gabel, dieses ist später der Rüssel, mit dem Messer ebenfall abrunden.

MIt dem Taschenmesser runden wir die Astgabel an ihrem Ende ab. foto (c) kinderoutdoor.de

MIt dem Taschenmesser runden wir die Astgabel an ihrem Ende ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Die Ahle vom Taschenmesser für Details

Den unteren Teil vom Hauptast runden wir ebenfall ein wenig mit dem Taschenmesser ab.

Schnitzen lernen, dafür ist dieses Werkstück perfekt geeignet. foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen lernen, dafür ist dieses Werkstück perfekt geeignet.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt die Ahle her um den Elefanten einen Mund zu schnitzen.

Den Mund vom Elefanten schnitzen die Kinder mit der Ahle vom Taschenmesser. foto (c) kinderoutdoor.de

Den Mund vom Elefanten schnitzen die Kinder mit der Ahle vom Taschenmesser.
foto (c) kinderoutdoor.de

Auch in den Rüssel schneiden wir mit der Taschenmesser vorsichtig Rillen hinein.

In den Rüssel schnitzt Ihr Rillen hinein. foto (c) kinderoutdoor.de

In den Rüssel schnitzt Ihr Rillen hinein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Ohren, die Augen und die Wimpern schnitzen wir ebenfalls mit der Ahle und der kleinen Klinge vom Taschenmesser.

Alle Details sind nun geschnitzt. foto (c) kinderoutdoor.de

Alle Details sind nun geschnitzt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt nehmt Ihr das Schmirgelpapier und schleift das Werkstück ab.

Gut geschmirgelt ist halb grundiert. foto (c) kinderoutdoor.de

Gut geschmirgelt ist halb grundiert.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Malkasten grundiert Ihr nun den Elefanten. Anschließend lasst Ihr ihn trocknen.

Mit dem Malkasten den Elefanten grundieren. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Malkasten den Elefanten grundieren.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn der Elefanten Kleiderhaken trocken ist, malt Ihr mit einem feinen Pinsel die Details an.

Jetzt noch die Einzelheiten anmalen. foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt noch die Einzelheiten anmalen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Kleiderhaken. Bohrt ein Loch oder zwei Löcher hinein und befestigt ihn mit zwei Schrauben an der Wand. Dieser Kleiderhaken ist ein richtiger Hingucker und ein Unikat!

Rüsselstark der selbst geschnitzte Kleiderhaken. foto (c) kinderoutdoor.de

Auch von der Seite sieht der geschnitzte Elefant richtig gut aus. foto (c) kinderoutdoor.de

Dieses tolle Werkstück könnt Ihr auch toll verschenken. foto (c) kinderoutdoor.de


Besucht uns!