Ausflug ins Kinderbergwerk: Unter tage warten die Abenteuer

Ausflug ins Kinderbergwerk und die Kleinen schwärmen noch Wochen später davon. Wir stellen Euch völlig verschiedene Möglichkeiten vor, mit den Kleinen ein ganz spezielles Abenteuer zu erleben.

“Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt” beginnt die ultimative Liebeserklärung von Herbert Grönemeyer an Bochum. Die Zeche Hannover im Norden von Bochum sollte unbedingt ein Ziel von einem Ausflug mit den Kindern sein. Wie eine Burg wirkt dieser historische Bau aus roten Backsteinen. Hier ist eine Zweigstelle vom Westfälischen Landesmuseum für Industriekultur. Anstatt einer langweiligen Museumsführung ziehen hier die Kinder eine Bergmannskluft an und setzen den Schutzhelm auf. Glück auf und schon geht es in den Stollen! Hier spielen sie Bergwerk. Ein lustiger Begleiter ist der etwas schrullige Berggeist Flözian, der den Kindern eine Menge über die Geheimnisse Unter-Tage erzählt. Alles was ein echtes Bergwerk braucht finden die Kleinen in der Zeche “Knirps”. Über- und unter Tage. Dazu gehört ein Förderturm und der Stollen. Eine Lorenbahn bringt nach oben, was die kleinen Kumpels freigelegt haben. Es ist in ganz Deutschland das einzige Bergwerk für Kinder. Anstatt Kohle fördern die kleinen Kumpels spielerisch Schippe für Schippe Kies zu Tage.

Ausflug Unter Tage: Schicht auf der Zeche Knirps in Bochum, dem einzigen Kinderbergwerk in Deutschland. Foto: (c) LWL-Industriemuseum: Torsten Janfeld

Ausflug Unter Tage: Schicht auf der Zeche Knirps in Bochum, dem einzigen Kinderbergwerk in Deutschland.
Foto: (c) LWL-Industriemuseum:
Torsten Janfeld

Ausflug ins Reich der Knappen: Kinder im Lütten Pütt

Einen Bohrhammer in der Hand halten oder einmal Sprengmeister Unter Tage sein. Das gibt es im Besucher-Bergwerk Kleinenbremen (Porta Westfalica). Hierher lohnt sich für Familien ein Ausflug, denn hier ist immer etwas für große und kleine Besucher geboten. Interessante Workshops wie ein Bildhauerkurs oder das Präparieren von Fossilien finden dort statt. Einen Ausflug zum  ehemaligen Bergwerk und eine Führung lohnt sich auf jeden Fall. Sie dauert 1 1/2 Stunden und Kinder von sechs bis zwölf Jahren können mitgehen. Wichtig ist, dass ihr zum Ausflug Unter Tage warme Kleidung und gute Schuhe anhabt. Glück auf!

Bergwerk Berlin: Hoch hinaus mit den Kleinen!

Ihr seid in der Hauptstadt und das Wetter ist schlecht? Kein Problem! Besucht doch das Bergwerk Berlin. Ihr seid völlig unabhängig von Witterung. So stellen Kletterhöhen von bis zu 25 Metern jedes bisher gekannte KletterPark-Erlebnis in den Schatten. Es gibt dort Klettertouren mit direktem Übergang vom Tageslicht, quasi unter freiem Himmel, hinein in die Welt „unter Tage“ ins innere BergWerk.Berlin. Aber keine Angst! Du musst wahrlich kein Extremsportler sein, um hier voll auf Deine Kosten zu kommen. 14 Parcours bieten Spaß und Anspruch für alle Altersgruppen und Könnerstufen. Ab einem Alter von drei Jahren erleben Kleinkinder im neuenBergWerk.mini schon ihr erstes Kletterabenteuer.Ab 1,10 m Körpergröße können die etwas älteren Kids dann im BergWerk.Junior-Parcours auf 3,50 Meter schon die erste richtige Höhenluft schnuppern. Während sie sich dort voll austoben, üben sie ganz nebenbei und spielerisch ihre Bewegungskoordination zu verbessern und Selbstvertrauen zu entwickeln.BergWerk.Berlin ist ohne Erfahrung und Training für Jeden erlebbar. Dabei bildet unser HauptparcoursBergWerk.Gipfelstürmer die Basis für den absoluten Kletterspaß für Jung und Alt. Mit der Erfahrung wächst dann automatisch der Anspruch an einen selbst, in Zukunft auch die Übungen mit höherem Schwierigkeitsgrad zu meistern. Die Kletterexperten zieht es dann auf Berlin ́s „Via Ferrata“-den Indoor KletterSteig des BergWerk.Alpinista. Während man sich im BergWerk.Gipfelstürmer auf verschiedenen Ebenen weitestgehend horizontal durch die verschiedenen Routen bewegt, ist die Bewegungs-richtung im BergWerk.Alpinista-genau wie beim Begehen alpiner KletterSteige -vor allem vertikal nach oben ausgerichtet. Hier kletterst Du über den Köpfen der Kundschaft der unter Dir liegenden Läden und Restaurants an den Fassaden des Atriums Helle Mitte hinauf bis direkt unter das Glasdach der Shopping Mall.


Kinderbergwerk in Serfaus-Fiss-Ladis: Da wandern die Kleinen gerne hin

In Tirol ist Serfaus-Fiss-Ladis für seine spektakulären Themenwege bekannt. Einige davon entstanden nach den Ideen vom bekannten österreichische Kinder- und Jugendbuchautoren Thomas Brezina angelegt. Vom Piratenweg bis zum Hexenweg ist alles dabei was junge Outdoorer begeistert. Ab dem 15. Juni gibt es eine neue Attraktion: Das Kinderbergwerk am Schönjoch. Im “Stollen”, der zu diesem aufwändig angelegten Spielplatz gehört, können die Kinder nach “Gold” schürfen. Zu Fuß könnt Ihr auf 2.436 Meter zum Kinderbergwerk aufsteigen oder mit der Seilbahn hinauf gondeln. Hier bei diesem wunderbaren Spielplatz beginnt auch der Goldene Mann Weg. Wieder ein moderner und spannender Themenweg. Elf Stationen erwarten Euch dort und dank dem Smartphone ist das Ganze interaktiv.

Besucht uns!