Outdoor Rezepte für Kinder: Alles was ich grill!

Outdoor Rezepte für Kinder lassen Tiere beim Grillen leben. Heute präsentieren wir Outdoor Rezepte für das Lagerfeuer oder den Grill, bei denen Gemüse über offener Flamme brutzelt. Jetzt im Sommer ist es einfach, sich erntefrisch mit Gemüse aus heimischen Anbau zu versorgen. Der Aufwand für Zucchini, Aubergine, Kartoffel und Co. hält sich dabei in Grenzen. Wir zeigen Euch heute, worauf es beim Grillen vom Gemüse ankommt.

Kinder mögen kein Gemüse, die Amerikaner sind nie auf dem Mond gelandet, ein Dinosaurier schwimmt munter in Loch Ness herum, die Erde ist eine Scheibe und Außerirdische haben die Pyramiden von Gizeh erbaut. Wahrheiten dieser Art gibt es genug. Ob Neil Armstrong tatsächlich auf dem Mond gewesen ist, dass ist so sicher, wie Kinder gerne Gemüse essen. Im Sommer rauchen über die Grills oder Lagerfeuer. Anstatt nur Würstchen und Fleisch auf den Rost zu legen. Ob Zucchini, Fenchel, Karotte, Aubergine oder Paprika, es gibt da eine Marinade, mit der hat jedes Gemüse einen besonderen Pfiff auf dem Grill

Outdoor Rezepte für Kinder und das Gemüse brutzelt über dem Lagerfeuer.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zutaten für die vielseitige Grillgemüse-Marinade

  • Olivenöl
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Tymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zuerst hackt und schneidet Ihr mit dem Taschenmesser oder Messer die Kräuter klein. Gebt das Olivenöl in eine Tasse und nun kommt der Hacke aus frischen Kräutern. Schmecket das Ganze mit Salz und Pfeffer ab. Streicht von beiden Seiten das Gemüse mit der Marinade ein und lasst es ein paar Minuten ziehen. Ab damit auf den Rost vom Grill oder dem Lagerfeuer. In wenigen Minuten ist das Gemüse fertig und es duftet richtig lecker. Da greifen selbst gerne die Kinder zu.

Outdoor Rezepte für Kinder: Pikantes Grillgemüse und die Wurst ist den Kindern völlig Wurst!

Das Leben ist voll von Unsicherheiten. Eines aber steht fest: Weißkohl gehört weniger zu den Leibspeisen der Kinder. Höchste Zeit diesen Umstand zu ändern. Kauft marktfrisch einen solchen Kohl. Wenn Ihr die Blätter aneinander reibt und diese quietschen, dann habt Ihr frische Ware in den Händen. Zuerst schneidet Ihr die äußeren Blätter weg. Viertelt nun den Weißkohl. Streicht das Gemüse mit Olivenöl ein und salzt es anschließend. Ab damit auf den Grill. Wenn der Kohl fertig und eine goldbraune Farbe hat, ab damit auf die Teller. Zuvor pfeffert Ihr das Gemüse noch.

Zutaten:

  • frischer Weißkohl
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Outdoor Rezepte für Kinder: Kartoffeln gehen immer bei den kleinen Outdoorer

Habt Ihr im Supermarkt schon einmal gesehen, was für kranke Dinge die Lebensmittelindustrie mit der Nahrung anstellt? Panierte Hühnchenteile in Dinoform oder andere Auswüsche. Schade für die Lebensmittel. Auch mit Kartoffeln treiben manche Ihr Unwesen. Die tauchen in Tiefkühlregalen in den grausigsten Formen auf. Mit der gesunden Knolle hat das Ganze in Form gepresste schockgefrostete Elend nur noch wenig gemein. Lassen wir doch die Kartoffel wie sie ist und bereiten wir für die Kinder Folienkartoffeln mit einem leckeren Quark vor. Wer möchte kann etwas Farbe ins Spiel bringen und farbige Kartoffeln wie die Blaue Annelise hernehmen.  Wichtig ist, dass Ihr dazu Kartoffeln verwendet, die worwiegend festkochend sind. Was Ihr bei den Folienkartoffeln auf keinen Fall tun dürft, ist diese zu schälen. Streicht die Knollen mit Olivenöl ein und slazt sie anschließend. Legt sie anschließend in die Alufolien. Wickelt die Kartoffeln darin ein und ab damit auf den Grill oder in den Ofen. Wenn die Kartoffeln vorgekocht sind, solltet Ihr mit 20 bis 3o Minute kalkulieren Grillzeit kalkulieren. Bei rohen Kartoffeln kann das Ganze eine Stunde dauern. Wichtig ist die Garprobe. Stecht  mit einem kleinen Stöckchen aus Holz in die Kartoffeln. Bleibt daran was hängen und fällt von alleine ab, dann sind die Kartoffeln ideal gegart. In der Zwischenzeit stellt Ihr einen frischen Kräuterquark her. Frische Kräuter kleinhacken. Mit Quark, Milch, Salz und Pfeffer verrührt Ihr das Ganze zu einer Masse. Wer möchte kann auch Knoblauch mit dazugeben.

Zutaten:

  • vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 Gramm Quark
  • 1 Tasse Milch
  • Kräuter wie Pfeffer, Koriander, Basilikum
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email