Schlittenfahren mit Kindern: Die spannendsten Rodelbahnen

Schlittenfahren mit Kindern sorgt für einen gewaltigen Adrenalischub, bei Euch und den Outdoorkids. Auf der schnellsten Rodelbahn Deutschlands, diese ist kleine Piloten weniger geeignet, könnt Ihr bis zu 50 Km/h auf dem Schlitten erreichen. Flitzt doch mit den Outdoorkids die längste Rodelbahn Südtirols hinunter und überwindet dabei fast 1.000 Höhenmeter. Ganz Mutige fahren auf der längsten Schlittenbahn der Welt. Sie befindet sich in der Schweiz. Wir zeigen Euch heute die spannendsten Rodelbahnen.

Mit über 120 Km/h rasen die Rennrodler durch den Eiskanal. Wer hier den Hightech-Schlitten nicht gegen die Betonbande setzen will, der muss ein durchtrainierter Spitzenathlet sein. Ein Rennrodler der mehrmals Olympiasieger, Welt- Europa- und Deutscher Meister gewesen ist, plante am Hirscheckblitz im Berchtesgadener Land mit: Georg “Schorsch” Hackl. Entsprechend sportlich geht es auf der Naturrodelbahn zu. Sie ist 2,3 Kilometer lang und hat ein anspruchsvolles Niveau. Es gibt einige steile Passagen und Kurven, bei denen es wichtig ist, die richtige Fahrtechnik zu haben. Ansonsten kugeln die Schlittenpiloten samt ihren Kufenflitzer durch den Schnee. Laut einem Test vom ADAC handelt es sich bei diesem Rodelbahn um die sicherste in Deutschland. Mit dem Sessellift geht es hinauf und gleich an der Bergstation befindet sich unübersehbar der Start. Von 1.390 Meter geht es jetzt 400 Höhenmeter hinunter. Bei der Talstation der Sesselbahn endet der Hirscheckblitz.

Hirscheckblitz

Länge: 2,3 Km

Höhenunterschied: 400 Hm

Charakter: schwer

Unsere Bewertung (sechs von sechs mögliche Kompassen)

Schlittenfahren mit Kindern:Die längste Rodelbahn in Südtirol

Armin Zöggeler, diesen Namen kennen alle Rodelfreunde. Der sympathische Südtiroler schaffte es bei wichtigen Wettkämpfen immer wieder aufs Treppchen. Wer vom Brenner auf der Autobahn nach Südtirol fährt, der kommt am Roßkopf bei Sterzing vorbei. Hier ist die längste Schlittenbahn des Landes. Zehn Kilometer geht es dort den Berg hinunter. Diese Rodelstrecke bietet noch zwei weitere Vorteile: Sie lässt sich komplette beschneien und beleuchten. Besonders nachts ist die Rodelbahn am Roßkopf ein wunderbares Vergnügen. Immer am Dienstag und Freitag ist bis Mitternacht die Schlittenabfahrt druchgehend beleuchtet. Bis 22 Uhr ist die Seilbahn in Betrieb. An deren Talstation könnt Ihr Euch einen Schlitten ausleihen. Genial ist auch der Blick hinunter ins Wipptal und auf das winterliche Sterzing. Durch die Fugger, Kaufleute aus Augsburg, gelangte die Stadt im Mittelalter zu Reichtum der heute noch in den historischen Bauwerken sichtbar ist. Insgesamt erwarten Euch 17 Kehren die es bei der Rodelbahn am Roßkopf zu meistern gilt. Keine Sorge, hier ist für Eurere Sicherheit gesorgt. Die ADAC Motorwelt wählte diese Schlittenbahn 2011 zum Testsieger in Italien.

Roßkopf

Länge: 10 Km

Höhenunterschied: 900 Hm

Charakter: mittel

Unsere Bewertung (sechs von sechs mögliche Kompassen)

Schlittenfahren mit Kindern: Die längste beleuchtete Rodelbahn weltweit


Im Salzburger Land geht manchen Schlittenfahrer ein Licht auf. Am Wildkogel befindet sich eine Rodelbahn der Superlative. Sie ist 14 Kilometer lang, was an sich schon beeindruckend ist, aber auch nachts können hier die Schlittenpiloten hinunterheizen. Jeden Tag ist diese “Marathonrodelbahn” bis 22 Uhr beleuchtet. Bisher gibt es auf der ganzen Welt keine Rodelbahn die bei einer derartigen Länge auch ausgeleuchtet ist. Wer flott unterwegs ist und die Kurven sportliche meistern kann, braucht etwa eine halbe Stunde für die 14.000 Meter. Weniger geübte oder gemütlich veranlagte Rodler sind eine knappe Stunde auf dem Schlitten unterwegs. Deutlich flotter geht es den Berg hinauf. Auf über 2.000 Metern startet die Rodelbahn. Dorthin kommt Ihr mit der modernen Kabinenbahn von Neukirchen aus. Wer sich auf diese Rodelbahn wagt, braucht eine starkes Sitzfleisch und eine gute Fahrtechnik.

Wildkogel

Länge: 14  Km

Höhenunterschied: 1.300 Hm

Charakter: mittel

Unsere Bewertung (fünf von sechs mögliche Kompassen)

Schlittenfahren mit Kinder auf der wahrscheinlich längsten Rodelbah der Welt

Mit größeren Kindern könnt Ihr diese spektakuläre Abfahrt im Berner Oberland packen. Zuerst geht es mit der Firstbahn bei Grindelwald hinauf. Folgt dort dem Winterwanderweg zum Bachalpsee. Zuerst geht es an einem Skigebiet entland und bald ist der zugefrorne See erreicht. Rechts haltet Ihr Euch hinauf zu einem Sattel. Weiter geht es rechts hinauf zum Gipfel vom Faulhorn auf 2.681 Meter. Für die Wanderung solltet Ihr 2 1/2 Stunden einplanen. Wer sich hier am Gipfel sofort auf den Schlitten setzt und losrodelt ist selbst schuld. Der Panoramablick über das Berner Oberland zieht die Schlittenpiloten in den Bann. Je nachdem wie das Wetter ist und wie viele Rodler am Tag zuvor darüber gebrettert sind, präsentiert sich die Rodelbahn ruppig. Bei dieser Länge gilt es eine gute Kondition und Fahrtechnik zu haben. Teilweise seid Ihr auf einer verschneiten Zubringerstraße unterwegs. Hier fahren auch Busse. Nach 18 Kilometern ist der Ortseingang von Brindelwald erreicht.

Faulhorn

Länge: 18,3  Km

Höhenunterschied: 1.706 Hm

Charakter: mittel

Unsere Bewertung (vier von sechs mögliche Kompassen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email