Daunenjacke waschen, aber richtig

Daunenjacke waschen sind zwei Wörter, die manche Eltern in Angst und Schrecken versetzen. Zu groß ist die Angst, etwas falsch bei der Pflege der Winterjacke zu machen. Tatsächlich lässt sich, wer das unrichtige Waschmittel verwendet, die Bauschfähigkeit und damit die Isolation der Daunenjacke drastisch reduzieren. Wenn Ihr ein paar Hinweise beachtet, ist es keine Wissenschaft die Daunenjacke perfekt zu pflegen.

 

“Die Jacke gibt irgendwie nicht mehr richtig warm!” sagt ein enttäuschter Kunde zu einem Outdoorhändler und hält ihm eine hochwertige Outdoorjacke hin, die mit Daunen gefüttert ist. Der Experte greift kurz die Jacke an und fragt kurz nach ” Haben sie die Jacke gewaschen?” Der Kunde nickt und vom Outdoorhändler ist jetzt viel psychologisches Geschick gefordert. Die gute Nachricht: In den meisten Fällen könnt Ihr Euch das Waschen der Daunenjacken von Euch oder den Kindern sparen. Wenn Ihr diese täglich anzieht um damit zur Schule oder in die Arbeit zu gehen, dann könnt Ihr mit einem feuchten Schwamm die Verschmutzungen beseitigen. Problemzonen, wie den Kragen, bekommt Ihr auf die gleiche Weise sauber. Anschließend lüftet Ihr die Daunenjacke an einem trockenen Ort. Anders ist es, wenn Ihr die Jacke intensiv für Outdooraktivitäten, wie Schneeschuh wandern, regelmäßig nutzt. Bevor Ihr Wasser für die Handwäsche einlaufen lasst oder die Jacke in die Waschmaschine steckt, lest bitte die Pflegehinweis auf dem Etikett im Inneren.

Daunenjacke waschen aber richtig: Schont das Keratin

Auf der ISPO hat mir einmal ein Experte erklärt, wonach es sich richtet wie gut eine Daune isoliert: “Je kälter die Region ist, in der die Gans lebt, um so hochwertiger ist die Daune. Die Tiere haben sich im Laufe der Jahrhunderte an die natürliche Gegebenheiten perfekt angepasst um zu überleben!”. Auch auf den Unterschied zwischen Gänse- und Entendaune geht der Fachmann ein:” Die Entendaune liegt normalerweise, was die Isolation angeht, 15 bis 20 Prozent unter der einer Gänsedaune. Es gibt aber auch Daunen von Enten die denen der Gänse überlegen sind. So ziemlich das Beste auf dem Markt ist die Eiderdaune. Sie stammt aus Nestern der Eiderenten.”  Eine Daune ist ein Meisterwerk aus Keratin. Das ist ein spezielles Eiweiß. Vollwaschmittel und Weichspüler können die Daunen schädigen. Was mit dem Auge nicht zu sehen ist, wie eine dünne Schutzschicht die Daunen überzieht. Diese sorgt auch dafür, dass dieses natürliche Materials seine Bauschfähigkeit behält. Grundsätzlich raten Experten dazu, Daunenjacken per Hand zu waschen, weil dies schonender ist. Wenn auf dem Pflegehinweis steht, der Hersteller hat diesen im Inneren der Jacke eingenäht, dass die Jacke mit den wertvollen Daunen in die Waschmaschine darf, dann stellt die Temperatur entsprechend den Vorgaben ein. Auf der sicheren Seite seid Ihr, wenn Ihr sie bei 30 Grad wascht und möglichst wenig schleudert.Verwendet ein spezielles Waschmittel für Daunen. Ist die Jacke auch mit einem Funktionsmaterial ausgestattet, verwendet ein Waschmittel, dass auch imprägniert. Leistet Euch den Luxus und wascht die hochwertige Jacke alleine. Wenn der Waschgang vorbei ist, denkt bitte daran, wie sehr das Gewicht der Daunenjacke jetzt zugenommen hat. Im schlimmsten Fall reißen deswegen die Nähte. Auch im Inneren der Jacke kann es zu Schäden kommen. Mit Kammern ist die Daune getrennt und dadurch lässt sich verhindern, dass sich das natürliche Isolationsmaterial ungleichmäßig verteilt. Dadurch könnten Kältebrücken entstehen. Nehmt entsprechend vorsichtig die nasse Daunenjacke aus der Trommel. Unser Abenteuer geht weiter. Wer keinen Trockner hat, der hängt die nasse Daunenjacke auf die Wäschespinne. Wichtig ist, immer wieder die Jacke aufzuschütteln und zu wenden. Sonst verklumpen die Daunen und sie verlieren ihre Bauschfähigkeit. Am besten gebt Ihr die Daunenjacke in den Trockner. Ein alter und bewährter Trick ist es, zwei oder drei Tennisbälle hineinzugeben. Wundert Euch nicht über das rhythmische Klopfen aus dem Trockern. Um die Gummizüge der Daunenjacke zu schonen ist es besser die Einstellung kalt zu wählen (das ist 40° bis 60° ). Wem das alles zuviel Aufwand ist, der bringt die Daunenjacke zur Reinigung.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email