Berghütten mit Kindern im Frühling: Da blüht die Familie auf!

Berghütten mit Kindern im Frühling und Ihr erlebt mit, wie sich die Natur vom Winter erholt hat. Frühblüher bringen erste Farbtupfen auf die noch braun-grünen Bergwiesen. Auf den Berghütten mit den Kindern beginnt jetzt die Saison und entsprechend wenig wenig andere Gäste sind dort. Wir zeigen Euch heute, wo Ihr die ersten Sonnenstrahlen im Frühling genießen könnt.

Nur noch wenige Schneereste gibt es in den Allgäuer Bergen zu entdecken. Wie kleine weiße Seen liegen die vor sich hinschmelzenden Überreste vom Winter im Schatten. Rauf geht es vom Parkplatz am Riedbergpass (der Parkplatz liegt auf der linken Seite zwischen Obermaiselstein und dem Skigebiet Grasgehren). Dort befindet sich auch ein Stadl in dem Ihr das Gepäck zwischenlagern könnt, wenn Ihr es zur Wannenkopfhütte transportieren lassen wollt. Ein Vorteil für Familien. Ebenfalls positiv ist es, dass Ihr nur 20 Minuten gemütlich bis zur Hütte aufsteigt. Hier dürfte kaum ein Kind überfordert sein. Dabei halten sich die Höhenmeter in Grenzen. Bald lichtet sich der Wald und auf einer freien Fläche umgeben von Bergwiesen liegt die Wannenkopfhütte. Sie verfügt über 14 Zimmer und insgesamt 63 Schlafplätze. Keine Sorge, dort oben auf 1.350 Metern erwartet Euch kein Landhaus-Stil, wie er manche Menschen mit einem Minimum an Geschmack in diversen Möbelhäuser zum Gruseln bringt. Rustikal und schlicht sind die Zimmer. Sie passen zur Hütte, wie der Eifelturm zu Paris. Doch Ihr seid zur Wannenkopfhütte gestiegen um draußen aktiv zu sein. Über das ganze Jahr lassen sich die Wirtsleute für Ihre Übernachtungsgäste attraktive Programme einfallen. Von Mai bis Oktober, gibt es immer am Dienstag einen Abenteuertag. Zuerst ist die Familie bei einer Schnitzeljagd unterwegs. Am Abend sitzt sie am knisternden  Lagerfeuer zusammen und grillt Würste am Stock. Besonders beliebt bei den Kindern ist das Stockbrot frisch vom Feuer.Wer möchte da noch ein Kinderbuffet haben, wie es manche Hotels anbieten? Zum Allgäu gehören kulinarisch die Käsespatzen. Immer am Donnerstag gibt es diese das ganze Jahr über bei einem Hüttenabend aus einer riesigen Pfanne heraus. Davon sind die Kinder beeindruckt. Wer möchte kann sich als Übernachtungsgast im Sommer, Mai bis zum Oktober, kostenlos Wanderkarten und Trekkingstöcke ausleihen. Ein Rund-um-Sorglos-Paket.

Berghütten mit Kindern: Otto Mayr Hütte für kleine und große Entdecker

Seit 1899 gibt es die Alpenvereinshütte bei der Parseier Spitze. Seitdem haben sich die Ausrüstung der Bergsteiger und deren Kleidung unglaublich geändert, statt mit Tweed  ist nun Membran angesagt, doch die Ansprüche der Kinder sind die gleichen geblieben. Ideal ist diese Berghütte, vom Deutschen Alpenverein ist sie als familienfreundliche Unterkunft ausgezeichnet, in den Lechtaler Alpen für große und kleine Entdecker. Wer gerne mit den Kindern auf dem Mountainbike unterwegs ist, hat hier das ideale Basislager. Sogar eine Werkstatt für die Fahrräder mit Ersatzteilen gibt es dort oben auf 1.530 Metern Höhe. Sie bietet 32 Schlafplätze in Zimmern und 40 Matratzenlager. Kinder ab fünf Jahre sind hier gern gesehene Gäste. Als Ausgangspunkt für Touren bietet sich die Otto Mayr Hütte an. Wenn die Outdoorkids sechs Jahre alt sind und eine gute Kondition haben, geht es rauf auf die Große Schlicke. Mit 2.060 Metern ein echter Zweitausender. Eine lohnende Tour ist es von hier aus zum Füssener Jöchle, dann weiter zur Bad Kissinger DAV Hütte und wieder zurück. Etwa vier bis fünf Stunden sind die Wanderer dabei unterwegs. In unmittelbarer Nähe zur Hütte gibt es einen Alpenschaugarten. Die DAV Sektion Augsburg, sie ist Hausherrin von der Otto Mayr Hütte, legte ihn an. Enzian und Edelweiß kennen die meisten Eltern oder Kinder, doch die Allgäuer Berge haben noch mehr zu bieten. Orchideen oder Aurikel. Diese und andere Alpenblumen finden sich in dem Schaugarten. Dort bekommen Kinder und Eltern einen Überblick, was in den Alpen so wächst. Ein positiver Effekt davon: Die Kinder rupfen beim Wandern am Wegesrand keine Blumen mehr aus. Bekannt ist die Otto Mayr Hütte auch für ihr leckeres, deftiges Essen. Seit bald 120 Jahren begeistert diese Hütte die Wanderer.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email