Kinder Outdoor Rezepte: Bratapfel frisch vom Lagerfeuer

Kinder Outdoor Rezepte kommen, im Gegensatz zu manche langweiligen Mahlzeit aus diversen Fernsehkoch Sendungen, mit wenigen Zutaten aus. So auch unser Bratapfel, den es frisch vom Lagerfeuer gibt. Klar, lässt sich dieser Klassiker auch zuhause im Gas- oder Elektroofen nachkochen, doch der Bratapfel schmeckt frisch aus der Glut einfach besser. Nach einer Winter- oder Nachtwanderung ist dieses Rezept der perfekte Abschluss.

 

Das Lagerfeuer knistert und die Kinder hören völlig still zu, wie ein Erwachsener die Geschichte der kleinen Hexe vorliest. In den Händen halten sie alle Tassen aus denen Kinderpunsch oder Tee dampft. Rings um das Feuer stecken Fackeln im Boden. Eine Stunde lang sind die Outdoorkids durch den winterlichen Wald gewandert und hatten Laternen dabei. Jetzt trifft sich alles am Lagerfeuer. Ein Kessel mit Kinderpunsch dampft bereits. Doch anstatt Würstchen gibt es ein unglaublich leckeres Essen aus dem Lagerfeuer: Bratapfel. Eigentlich eine Nachspeise. In den nobelsten Versionen gibt es den Bratapfel. Da rühren Spitzenköche feinste Füllungen mit Vanillecreme an und verfeinern das Ganze mit einer köstlichsten Apfel-Calavados-Soße. Doch gerade in der Einfachheit liegt ein besonderer Reiz. Wichtig ist, dass Ihr daran denkt, welche Äpfel sich für das Rezept eignen. Einige Sorten zerfallen nämlich bei Hitze. Dazu gehört auch der beliebte Apfel Pink Lady. Ebenso ist der Elstar weniger für einen Bratapfel geeignet. Dieser weicht zu sehr auf und schließlich wollen wir beim Essen die Füllung und das leckere Fleisch vom Apfel aus der Schale löffeln. Ein Klassiker ist der Boskop Apfel. Dieser hat einen leicht säuerlichen Geschmack und bildet einen Kontrast zur süßen Füllung. Eher als Exot gilt der Cox Orange, ein Apfel den es nur in gut sortierten Obst- und Gemüsehändler gibt. Ebenfalls zu empfehlen sind die Sorten Berlepsch und Jonagold. Letzteren gibt es auch in Super- und auf Wochenmärkten zu kaufen. Bitte passt auf beim Apfelkauf, denn mit dem „Falschen“ gelingt dieses Rezept leider nicht, weil ein solcher Apfel zerfällt. Was die Füllung angeht, da könnt Ihr Euch kulinarisch austoben. Was wir Euch heute vorstellen ist ein Grundrezept. Wer lieber Rosinen im Bratapfel haben will, kann diese auch der Füllung beimischen. Wichtig ist, der Bratapfel schmeckt Euch und den Kindern.

Kinder Outdoor Rezept: Frischer Bratapfel aus der Glut

Alles was Ihr braucht um den Bratapfel zu kochen passt in einen kleinen Rucksack. Nehmt die richtige Apfelsorte mit, Alufolie, ein Taschenmesser, eine Mischung aus Zimt und Zucker, Marzipankartoffeln sowie Brennmaterial.

Kinder Outdoorer Rezepte Bratapfel: Aus diesen Zutaten entsteht die Leckerei.
foto (c)kinderoutdoor.de

Bevor wir das Feuer entzünden sind wir bei einem wichtigen Punkt: Immer wieder holzen Blödmänner in Parks und Wälder im Saft stehende Bäume oder Sträucher ab. Zum einen richten diese „Helden“ damit ökologische Schäden an und das Feuer qualmt wie Bob Marely in seinen besten Zeiten. Bitte verwendet trockenes Holz und bringt vielleicht auch das Brennmaterial selbst mit. Bei den Kindern kommt es sehr gut an, wenn Ihr gemeinsam mit einem Firestarter das Feuer entzündet und nicht mit Zündhölzern und Grillanzünder. Als Zunder haben sich Schilfkolben bewährt, wenn diese trocken sind. Öffnet sie und es quillt eine Art „Wolle“ heraus. Schon nach den ersten Funken brennt sie lichterloh.

Auch ohne Feuerzeug, Zünhölzer und Grillanzünder bekommt Ihr ein Feuer hin.
foto (c) kinderoutdoor.de

Baut langsam das Feuer auf. Es folgen kleiner Späne und langsam legt Ihr dickere Scheite nach. Lasst eine Glut entstehen und in der Zwischenzeit entfernt Ihr mit dem Taschenmesser das Kerngehäuse vom Apfel.

Entfernt das Kerngehäuse vom Apfel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Füllt den Bratapfel mit der Mischung aus Zimt und Zucker. Wer möchte kann auch eine Marzipankartoffel hineindrücken. Nun wickelt Ihr die Äpfel einzeln und gründlich in Alufolie ein. Legt diese seitlich an die Glut.

Der Bratapfel brät im Lagerfeuer.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn die Bratäpfel weich genug sind, nehmt sie aus der Glut und wickelt sie aus der Alufolie. Mit den Löffeln verspeisen die Kinder diese Köstlichkeit.

Fertig sind die Bratäpfel und die Kinder freuen sich darauf.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email