Veröffentlicht am

Kinder Outdoor Challenge: Windrad basteln

Eine Kinder Outdoor Challenge stellte uns heute eine Leserin. Wir sollen ein Windrad basteln ohne Holz, Schrauben, Kleber, Nägel, Metall und Schnüre. Ja wie denn? Außerdem gab uns für diese Challenge die Leserin ein Zeitlimit von zehn Minuten. Hier mussten wir uns eine besondere Bastelidee einfallen lassen. Wenn Du auch eine Challenge für uns hast, dann schicke sie uns zu. Wenn wir versagen, bekommst Du ein Kinder Outdoor Bastelbuch.

https://youtu.be/SUooSEK-Bt8

Immer fallen den Leser/innen von Kinderoutdoor.de tolle Ideen für die eine oder andere Challenge ein. Heute sollten wir innerhalb ein Windrad basteln. Nach einigen Hin- und Herüberlegen kam die Idee: Wir brauchen Strohhalme. Diese sind zum Glück mittlerweile aus Papier und nicht mehr als Plastik. Bei der Idee für diese Outdoor Bastelei hatte ich diese klassischen Windräder aus dem Mittleren Westen der USA vor meinen „geistigen Augen“. Schon sind wir bei unserer Materialliste:

  • Strohhalme aus Papier
  • Taschenmesser oder Multitool
  • vier Federn
  • Ohrenstäbchen
  • Styropor

Kinder Outdoor Challenge: Alles dreht sich

Zuerst bohren wir vier Löcher in das Stück Styropor. Dort stecken wir nun vier gleich lange Strohhalme hindurch. In die Mitte vom Styrorpor bohrt Ihr ebenfalls ein Loch und steckt wieder einen Strohhalm hindurch. Am Ende vom Strohhelm bohrt Ihr ein Loch. Entfernt von dem Ohrenstäbchen die Wattepads an den beiden Enden. Steckt es durch das Loch am Ende vom Strohhalm. Steckt nun an jedes Ende von dieser Achse ein kleines Stück Styropor. Nun ist die Achse fixiert. Zum Schluss steckt Ihr in ein Stück vom Styropor die vier Federn als Rotorenblätter. Probiert aus, ob sich der Rotor auch dreht, wenn Ihr gegen die Federn pustet. Wenn sich die Konstruktion nicht dreht, erweitert noch ein wenig das Loch für die Achse. In weniger als fünf Minuten ist dieses selbst gestehende Windrad fertig.

Ältere Beiträge

Kinder Outdoor Challenge: Outdoor Osterei basteln

Die Kinder Outdoor Challenge bietet heute eine besondere Herausforderung! Wir sollen ein Outdoor Osterei basteln. Für diese Kinder Outdoor Challenge hat unsere Zuseherin Tanja uns sonst keine weiteren Auflagen gemacht. Wir erklären Euch heute, wie Ihr mit den Kindern ein tolles Outdoor Osterei basteln könnt. Das kommt auch als Geschenk gut an. Wenn Ihr an der Challenge mitmachen wollt: Schreibt uns eine Idee!

Für unsere Kinder Outdoor Challenge schreiben uns Leser Innen ihre Ideen und fordern uns heraus. Schaffen wir die Challenge nicht, bekommt der/die Einsender/in ein Kinder Outdoor Bastelbuch. Gewinnen wir die Challenge, dann können wir uns alle über eine tolle Idee für Kinder freuen. Heute bekamen wir von Tanja die Aufgabe ein Outdoor Osterei zu basteln. Alles andere überliess uns die Leserin. Sucht Euch folgendes Material:

  • Hühnerei
  • Taschenmesser
  • Kleber
  • Eisenbahnfiguren
  • Zündholz
  • Schnur
  • Moos
  • Steinchen
  • Wasserfarbe
  • Pinsel

Kinder Outdoor Challenge: Ein super tolles Geschenk!

Zuerst blast Ihr das Hühnerei aus. Wer möchte kann auch eines aus Plastik oder Styropor verwenden. Zuerst wascht Ihr das Hühnerei ab, um die Gefahr der Salmonellen zu minimieren. Stecht an den beiden “Enden” vom Ei ein und pustet den Dotter und das Eiweiß heraus. Kurz das Ei ausspülen. Malt es nun mit Wasserfarben in Grün- und Erdtönen an. Wenn das Ei getrocknet ist bastelt Ihr den Aufhänger. Kürzt ein Zündholz und bindet ein Garn daran fest. Steckt es in das obere Loch von Ei. Nun verschönert Ihr das Ei zu einer Outdoor Landschaft. Klebt Rindenstücke oder Moos auf. Auch kleine Steine machen sich sehr gut. Ebenso kleine Zweige oder Baumnadeln. Ihr könnt auch einen kleinen See oder Wasserfall aufmalen bzw. anlegen. Klebt nun Eisenbahnfiguren auf. Von denen gibt es auch Wanderer mit Rucksäcken. Genau solche Figuren brauchen wir. Fertig ist unser Outdoor Osterei. Weil die Challenge uns so viel Spaß gemacht hat, bekommt Tanja ein Kinder Outdoor Bastelbuch von uns.

Windrad basteln mit Kindern in weniger als zehn Minuten

600 Sekunden. So lange, oder kurz, ist die Zeit in denen die meisten Kinder konzentriert mit Euch basteln. Aus diesem Grund haben wir eine Bastelanleitung für ein Windrad, die unter zehn Minuten dauert. Das Material für diese Bastelei mit den Kindern findet Ihr alles zuhause und es ist eine wunderbare Bastelei für einen Kindergeburtstag.

„Ein Windrad falten? Das ist doch so was von simpel!“ sagte ein Bekannter zu mir. Seine Frau hatte mich um Rat gefragt, was sie mit den Kindern am Geburtstag gemeinsam basteln könnte. „Kein Problem!“ erwiderte ich und gab ihm eine Schere sowie Papier. „Dann falte uns mal eines!“ Eine halbe Stunde probierte mein Bekannter rum und es entstanden teilweise bizarre neue Origamiskulpturen. Allerdings kein Windrad. Alles ganz einfach, oder? Für unsere Bastelanleitung müsst Ihr keine eins im Fach Werken im Zeugnis stehen haben und auch kein studierter Maschinenbauer sein. Den Weg zum Bastelgeschäft könnt Ihr Euch ebenfalls sparen. Die nötigen Materialien habt Ihr sicher zuhause. Dafür ist Euch bis zum Schluss die Aufmerksamkeit der Kinder sicher. Nehmt die Uhr und stoppt mit, in weniger als zehn Minuten ist dieses klassische Windrad fertig und die Kinder sind so was von stolz drauf.

Hier ist das Material um ein Windrad zu basteln.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Bastelanleitung Windrad: Wir haben den Dreh draus

Als Material benötigt Ihr einen Bogen buntes Papier, Schere, Stecknadel, Holz- oder Plastikperle, Styropor und einen Strohhalm aus Plastik. Wer von den Kindern möchte, kann zuvor das Papier bunt bemalen. Dann ist es individuell.

Zuerst schneidet Ihr von den Ecken aus das Papier ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schneidet Ihr von den vier Ecken ausgehend, das Papier zum Mittelpunkt hin zu zwei Dritteln ein.

Zurecht biegen. Faltet nun die Ecken in den Mittelpunkt vom Papier.
foto (c) kinderoutdoor.de

Biegt im nächsten Schritt die Ecken nach Innen zum Mittelpunkt vom Papier. Im Moment haben wir keine drei Minuten Zeit verbraucht und die Kinder basteln immer noch motiviert sowie konzentriert mit.

Mit der Stecknadel fixiert Ihr das gefaltete Windrad.
foto (c) kinderoutdoor.de

Aufpassen, dass Ihr oder die Kinder Euch nicht selbst pierct: Mit der Stecknadel stecht Ihr nun durch das Papier und fixiert das Windrad.

Was für eine Perle! Steckt eine Perle auf die Nadel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt im nächsten Schritt die Holz- oder Papierperle (bitte nicht die echte Perle von Omas Halsband verwenden; das gibt Stress!) auf das Ende der Stecknadel.

Stecht die Nadel nun durch den Strohhalm.
foto (c) kinderoutdoor.de

Stecht vorsichtig die Stecknadel durch den Strohhalm aus Plastik.

Mit Styropor fixiert Ihr die Nadel. Fertig ist das Windrad.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit das Windrad hält, kommen nun kleine Styroporwürfel auf die Nadel. Wer will kann das Ganze noch mit Klebeband fixieren.

Fertig ist das Windrad in weniger als zehn Minuten gebastelt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Windrad und die Kinder können es am Fahrradlenker befestigen oder in den Blumenkasten stecken oder kleineren Geschwistern schenken. Doch welches Kind tut so was? In weniger als zehn Minuten sind wir mit dieser Bastelanleitung fertig und es gibt am Basteltisch vom Kindergeburtstag kein Tohuwabohum.

Gewächshaus basteln mit Kinder

Gewächshaus basteln mit Kindern und Ihr braucht keinen Tropfen Kleber dafür. Wir basteln mit den Oudoor Kindern das Gewächshaus nämlich aus Strohhalmen (bitte solche aus Papier verwenden!). In weniger als 20 Minuten seid Ihr mit dem tollen Gewächshaus fertig. Das könnt Ihr verschenken oder selbst verwenden um Tomaten oder Kürbisse vorzuziehen, bevor Ihr sie im Freien einpflanzt.https://youtu.be/U7UkhRcyhhk

In Deutschland wandern jedes Jahr etwa 40 Milliarden Einweg Strohhalme in den Müll. Seit 2021 ist Schluss mit dem Plastikmüll. Die Europäische Union hat Einweggeschirr aus Kunststoff und Trinkhalme aus Plastik verboten. Damit bleibt, vor allem den Weltmeeren, viel Müll zukünftig erspart. Die neuen Strohhalme aus Pappe lassen sich recyceln und sind in der Herstellung umweltfreundlicher. Außerdem lässt sich damit richtig gut basteln! Folgendes an Material stellt Ihr Euch für unsere heutige Kinder Outdoor Bastelei zusammen:

  • Strohhalme aus Pappe
  • ein scharfes Outdoormesser
  • Schrumpffolie

Ihr findet keinen Kleber in unserer Materialliste? Richtig! Auf den verzichten wir nämlich komplett!

Gewächshaus basteln mit Kinder: Halm für Halm

Zuerst bauen wir die seitlichen Wände von unserem Gewächshaus. Dazu schneiden wir etwa einen Zentimeter vor dem Ende von einem Halm einen Schlitz hinein. Am unteren Ende ebenfalls. Wir schlitzen vier Halme entsprechend auf. Nun drückt Ihr, ebenfalls vier Strohhalme, an den Enden zusammen und steckt diese in die vorbereiteten Schlitze. Fertig sind die Seitenwände. Nehmt zwei Trinkhalme und knickt sie möglichst in der Mitte. Fertig sind unsere Giebel. Einen Zentimeter unterhalb vom Knick schlitzt Ihr sie zwei mal auf. Wieder nehmt Ihr zwei Trinkhalme. Drückt die Enden davon zusammen und steckt sie in die Schlitze der beiden Giebel. Fertig ist das Dach von unserem Gewächshaus. Messt nun den Abstand der beiden Giebelnenden. Schneidet entsprechend vier Trinkhalme her. Schlitzt un zwei der Halme aus den Seitenteilen und verbindet sie mit zwei der gekürzten Strohhalme. Ebenso verfahrt Ihr auf der Gegenseite. Nun steht ein Quader vor Euch. Schneidet die Trinkhalme an den oberen Enden Auf und steckt dort den Geiebel darauf. Jetzt habt Ihr das Gewächshaus in seiner finalen Form vor Euch. Schneidet entsprechend die Schrumpffolie aus und drückt sie vorsichtig an den Halmen fest. Fertig ist das Gewächshaus!

Kinder Outdoor basteln: Ein Radio ohne Strom!

Ein Kinder Outdoor Experiment der Extraklasse haben wir heute für Euch. Die Outdoor Kinder basteln heute ein Detektorradio. Dafür braucht Ihr keinen Strom aus der Batterie, Akku, Dynamo oder Steckdose. Dafür kommt die Energie aus den Funkwellen. Bitte spannt die Antenne nicht im Freien auf, wenn es gewittert oder ein Gewitter aufzieht. Unser Kinder Outdoor Experiment begeistert die jungen Abenteuerer auf jeden Fall und sie lernen spielerisch eine Menge über die Physik.

Karl Ferdinand Braun. Ohne ihn hätte sich das Radio nur langsam entwickelt. Der geniale deutsche Physiker erfand einige wichtige Dinge, um damit das Radio zu verbessern. So entdeckte Braun bereits 1874 den Detektoreffekt bei Metallsulfiden. Ein Detektroradio ist der “Geradeausempfänger”. Das Tolle an diesen simplen Geräten: Sie benötigen keine eigene Stromquelle. Mit einer langen Antenne fängt das Gerät die Funkwellen ein und nutzt deren Energie. Einfacher geht es kaum.Ebenso simpel ist der Aufbau. Die elektromagnetischen Wellen, welcher über die Antenne fließen, leitet die Konstrunktion direkt an den Kopfhörer weiter. Stellt Euch für das heutige Kinder Outdoor Experiment an Material bitte zusammen:

  • eine Klorolle oder Papprolle
  • Kopfhörer mit runden Stecker!
  • dünnen, isolierten Draht mindestens 10 Meter lang
  • Klebeband
  • Sandpapier oder Nagelfeile
  • Silizium oder Germanium Diode
  • Haushaltsgummi
  • Kupferlackdraht 0,8 mm dick und 10 Meter lang
  • Isolierter Draht
  • Multiool oder Zange und Schere/Messer

Kinder basteln: Voller Empfang

Nehmt die Klo- oder Papprolle. Bohrt in beiden Enden etwa einen Zentimeter entfernt ein Loch hinein. Führt durch ein Loch den Kupferlackdraht. und verzwirbelt das freie Ende. Wickelt nun möglichst eng den Draht gleichmäßig um die Rolle. Wichtig ist, dass der Draht sich berührt und auf keinen Fall überschneidet. Lasst etwa zehn bis 20 Zentimeter vom Draht übrig. Fixiert die Spule mit zwei Klebebändern. Mit dem Sandpapier oder der Nagelfeile entfernt Ihr an ein paar Zentimetern die Lackierung vom Kupferdraht. Bitte vorsichtig hantieren, sonst verschiebt sich die Spule. Als nächstes basteln wir den Abnehmer. Damit finden wir die Sender auf der Spule. Nehmt etwa 20 Zentimeter vom Isolierten Kabel. Entfernt an beiden Enden die Isolierung. Nehmt un den dünnen Draht und spannt ihn im Zimmer oder draußen auf. Das ist nun unsere Antenne. Bitte baut die Antenne nicht draußen auf, wenn es Gewitter oder ein solches aufzieht. Es ist sonst lebensgefährlich für Euch. Nehmt das isolierte Kabel und bringt ein Ende, davon habt Ihr ein paar Zentimeter Isolierung entfernt, an einem Wasserrohr oder Heizkörper an. Experten nennen es die “Erdung”.

Kinder Outdoor basteln: Radio aktiv

Höchste Zeit, alle Komponenten zusammenzufügen. Als erstes verbinden wir die Antenne mit der Diode. Es ist egal ob es sich um eine Silizium- oder Germaniumdiode handelt. Das Teil kostet nur wenige Cent und ein freundlicher Elektriker schenkt Euch sicher so eine Diode. Verbindet zuerst die Antenne mit der Diode. Als nächstes bringt Ihr ein Ende der Diode mit einem Ende vom Abnehmer zusammen. Verzwirbelt den Draht der Diode mit dem vorderen Teil vom Stecker des Kopfshörers. Bringt am hinteren Teil von diesem Stecker das freie Ende vom Erdungskabel an. Schließlich fließt der “Strom” über den Kopfhörer. Jetzt müsst Ihr nur noch dieses Erdungskabel mit dem freien Kabel der Spule verbinden. Ihr könnt auf Sendung gehen. Mit dem Abnehmer fahrt Ihr langsam an der Spule entlang. Sobald Ihr Empfang habt, fixiert Ihr den Abnehmer mit dem Gummi. Fertig ist unser Detektorradio. Derartige Geräte sind bis in der direkten Nachkriegszeit in Verwendung gewesen.  Leider schalten immer mehr Rundfunkanstalten ihre starken Mittelwellenseder ab. Doch darin liegt auch eine Chance für das Detektorradio. So lassen sich nun, wegen der geringen Senderdichte, entferntere Sender leichter empfangen. Viel Freude beim Experimentieren mit den Kindern.

Kinder Outdoor Spiel basteln

Ein Kinder Outdoor Spiel basteln ist so einfach, wie eine Kerze anzünden. Für unsere heutige Bastelideen braucht Ihr wenig Material und das findet Ihr im eigenen Haushalt. Das Kinder Outdoor Spiel könnt Ihr mit zum Zelten oder Wandern nehmen. Ihr braucht keine Spielanleitung oder Würfel dazu. Unsere Outdoor Bastelei ist perfekt für die Gruppenstunde, den Kindergeburtstag oder einen verregneten Nachmittag.

“Weißes Gold”. So hieß im Mittelalter das Gold. In der ersten Corona Welle bezeichneten viele Leute damit das Klopapier. Es gab eine Knappheit an Hefe, Mehl, Nudeln und Toilettenpapier. Wahrscheinlich stapelt sich davon noch einiges in Kellern, Vorratsräumen und Badezimmern. Bei dem Klopapier bleibt immer die Rolle über. Daraus basteln wir heute ein tolles Kinder Outdoor Spiel. Folgendes an Material stellt Ihr Euch bitte zusammen:

  • eine leere Klopapierrolle
  • Klebestift
  • Schere
  • Locher
  • buntes Restpapier
  • Strohhalme aus Papier
  • Murmeln

Kinder Outdoor Spiel basteln: Schnell fertig!

Nehmt die leere Rolle vom Toilettenpapier und schmiert sich gleichmäßig mit dem Klebestift rundherum ein. Bitte besonders an den Kanten gleichmäßig den Kleber aufbringen. In unserem Fall ist ein Klebestift besser, als ein Flüssiger. Nun beklebt Ihr an der Außenseite die Klopapierrolle mit dem Restpapier. Wer möchte kann die Rolle auch anmalen und spart sich so das Kleben. Lasst den Kleber trocknen. Schneidet an einem Ende zwei Öffnungen in die Klopapierrolle, die so groß sind, dass eine Murmel hindurch passt. Wenn der Kleber getrocknet ist, nehmt den Locher zur Hand. Drückt die Klopapierrolle zusammen und locht damit das andere obere Drittel damit. Ringsum sollten die Löcher gut verteilt verlaufen. Nun steckt Ihr die Strohhalme aus Papier hindurch. Es dürfen gerne fünf, sechs oder mehr davon sein. Stellt das fertige Spiel auf den Tisch und legt auf die Strohhalme die Murmeln. Setzt Euch um das Spiel und zieht nun nacheinander jeder einen Strohhalm aus dem Spiel. Wer die meisten Strohhalme und die wenigsten Murmeln hat, der gewinnt das Spiel.

Outdoor Kinder basteln zu hause eine Homeschooling Maschine

Outdoor Kinder basteln zu hause. Heute bauen wir eine Homeschooling Maschine. Diese braucht keinen Strom und Ihr könnt sie vielseitig einsetzen: Um damit Mathematik zu lernen, oder um Vokabeln zu üben. Auch für Sachfächer ist unsere Lernmaschine geeignet. Die Kinder basteln sich dieses tolle Gerät und Ihr braucht weder Internet oder eine App.

Online Unterricht. Für viele Eltern, wie Kinder, ein Wort, dass unterschiedliche Reaktionen hervorruft. Vor allem wenn die nötigen Programme und Server überfordert sind. Plötzlich fallen Teilnehmer aus der Videokonferenz einer Klasse raus und kommen nicht mehr rein. So geht Wissen verloren. Hier hilft nur eines: Ihr braucht die Homeschooling Maschine. So ein technisches Wunder lässst sich selbst von den Outdoor Kindern zu hause basteln. Ihr braucht weder Prozessoren, noch Platinen oder andere technische Bauteile. An Material sucht Ihr Euch zusammen:

  • Klebestift
  • Schere
  • Buntes Papier
  • Washi Tape

Outdoor Kinder basteln zu hause: Lernen mit der Homeschooling Maschine

Zuerst baut Ihr aus einem Stück festen Papier ein längliches Quader. Bei diesem fehlen aber die Bodenseiten. In das untere Drittel schneidet Ihr mit der Schere eine Türe hinein. Faltet aus bunten Papier einen Korb. Er sollte breiter sein als die Türe von dem Turm. In das Innere vom Quader baut Ihr nun eine Rutsche. Diese sollte von der oberen Öffnung des Quaders bis hin zur unteren Türe reichen. Mit Klebestift befestigt Ihr die Rutsche. Mit Washi Tape und Stiften verschönert Ihr die fertige Homeschooling Maschine. Jetzt schneidet Ihr kleine Zettelchen aus, die durch die Türe in der Homeschooling Maschine passen sollten. Auf eine Seite schreibt Ihr Fragen, Aufgaben oder Vokabeln. Auf die Rückseite kommt die Lösung. Mit diesem Prinzip könnt Ihr so ziemlich alle Fächer abdecken und das ganze offline! so funktioniert das Lernen mit unserer Homeschooling Maschine: Das Kind oder Ihr nehmt einen Lernzettel vom Stapel und gebt ihn in die Lernmaschine. Durch die Türe rutscht die Fragekarte mit der Antwort heraus. So macht das Lernen deutlich mehr Spaß und die Kinder sind deutlich motivierter.

Windrad aus Plastikflaschen basteln: Rocketman dreht sich im Wind!

Ein Windrad aus Plastikflaschen ist ein richtiger Hingucker, wenn es sich um unseren Rocketman handelt. Für diese Bastelei mit den Kindern benötigt Ihr nur Dinge, die Ihr zuhause habt: Eine leere Plastikflasche, ein Taschenmesser, einen Ast, ein Stück Papier, Schere und Holzstifte. In knapp zehn Minuten seid Ihr mit dem Windrad aus einer Plastikflasche.

Ohne Klebstoff wollen wir heute mit den Kindern ein Windrad aus einer Plastikflasche basteln. Unser Rocketman ist halb Rakete, halb Mensch und wenn der Wind frisch weht, dann dreht sich dieser Astronaut ganz munter im Wind. Das Bastelmaterial findet Ihr zuhause und den geraden Ast im Park oder im Wald.

P1120509
Ein Windrad aus Plastikflaschen basteln. Hier seht Ihr unsere Materialliste. Foto © kinderoutdoor.de

Zuerst halbiert Ihr mit dem Taschenmesser die Plastikflasche. Der untere Teil der Plastikflasche kommt in den gelben Recyclingsack.

P1120513
Um das Windrad aus der Plastikflasche zu basteln, müsst Ihr sie halbieren. Foto © kinderoutdoor.de

 

Nun schneidet Ihr mit dem Taschenmesser den ersten „Flügel“ in die Plastikflasche und biegt das Ganze zurecht.

P1120516
Hier bekommt unser Windrad aus der Plastikflasche seinen ersten Flügel. Foto © kinderoutdoor.de

Auf der gegenüberliegenden Flaschenseite schneidet Ihr ebenfalls einen weiteren Flügel in die Flasche. Nehmt dazu das Taschenmesser her und achtet darauf, dass der Flügel ungefähr gleichgroß ist.

 

Windrad aus einer Plastikflasche basteln: Ein Windstoß und der Rocketman dreht sich

Doch zwei Flügel sind für das Windrad zu wenig. Deswegen schneidet mindestens noch zwei weitere in die leere, halbierte Plastikflasche. Biegt die Flügel immer zurecht, damit diese stabil sind.

P1120518
Mit dem Taschenmesser schneidet Ihr nun weitere Flügel in die Plastikflasche, damit sich später das Windrad dreht. Foto © kinderoutdoor.de

Nehmt den Holzstock und schnitzt das obere, dünne Ende mit dem Taschenmesser zu einer Halbkugel.

P1120515
Mit dem Taschenmesser schnitzen die Kinder das obere Ende vom Stock halbrund ab. Foto © kinderoutdoor.de

Damit der Stock im Boden auch hält, schnitzt Ihr das andere Ende mit dem Taschenmesser spitz zu.

P1120521
Das andere Ende vom Stock spitzen die Kinder an. Foto © kinderoutdoor.de

Fast sind wir mit unserer Bastelei fertig. Auf dem Papier zeichnet Ihr den Helm von einem Astronauten mit Gesicht. Lasst vom Papier einen „Hals“ abstehen.

P1120520
Schneidet das Gesicht von unserem Rocketman aus und malt es an. Foto © kinderoutdoor.de

Nun schraubt Ihr die Flasche auf und steckt den Hals vom Astronauten hinein. Dreht den Verschluss wieder zu und der Kopf hält.

 

Steckt das angespitzte Ende vom Stock in den Boden und über das abgerundete Ende stülpt Ihr die Flasche. Fertig ist unser Rocketman.

P1120526
fertig ist unser Rocketman. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder basteln ein Stiftehalter Rennauto

Kinder basteln gerne nützliche Dinge. Ein Stiftehalter ist praktisch und nimmt auch den Eltern ein wenig den Ärger über einen überfüllten Schreibtisch. Wir basteln mit den Kindern vor allem aus wiederverwertbaren Materialien unser flottes Rennauto. Upcycling nennt man das heute. Alles was Ihr für unsere Bastelei benötigt findet Ihr zuhause und im gelben Wertstoffsack.

“Wie sieht es denn hier wieder aus! Überall liegen die Stifte rum und ein Filzstift ist sogar auf dem Teppich ausgelaufen!” Viele Eltern kennen diese Szene. Über dem Schreib- oder Maltisch mancher Kinder könnte das Schild hängen: Wegen Überfüllung geschlossen! Radiergummis, Stifte, Scheren, Pinsel und Klebestifte sind großflächig verteilt. Manche Tube Klebstoff ergießt sich über den Tisch oder Boden. Damit halbwegs Ordnung auf dem Tisch herrscht und die Mal- sowie Schreibsachen aufgeräumt sind, basteln wir mit den Kindern einen Stiftehalter und zwar einen Besonderen. Unser Modell sieht aus wie ein Oldtimer Rennauto, als die Rennfahrer noch ohne Sicherheitsgurt und Carbon Chassis über die Renstrecken bretterten.

Kinder basteln einen Stiftehalter: Upcycling lebt vom Mitmachen

Für unsere Bastelei benötigt Ihr eine wilde Mischung: Eine runde Dose (in unserem Fall Kakao), ein Stück durchsichtiges Plastik (in unserem Fall von der Tomatenverpackung), Malkasten, Pinsel, zwei Schachlikspieße, Taschenmesser und ein Stück Karton.

Basteln mit Kinder: Aus diesem Sammelsurium entsteht ein ganz besonderer Stiftehalter,.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst malt Ihr die Dose an.

Die KInder malen die Kakaodose an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser schneidet Ihr nun die Öffnung für den Fahrer aus. Darin kommen später die Stifte und anderen Bastelutensilien hinein.

Aus dem Plastik schneidet Ihr nun die Windschutzscheibe aus.

Mit dem Taschenmesser schneiden die Kinder nun die spätere Windschutzscheibe aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schneidet mit dem Taschenmesser eine Kerbe in die Dose.

Mit dem Taschenmesser schneidet Ihr einen Schlitz in das Chassis vom Rennauto.
foto (c) kinderoutdor.de

Steckt nun die “Windschutzscheibe” in den Schlitz hinein. Dafür braucht Ihr keinen Kleber!

Die Kinder basteln einen Stiftehalter. Nun montieren wir die Windschutzscheibe.
foto (c) kinderoutdoor.de

Unser Rennauto braucht Räder. Zeichnet vier auf die Pappe auf und schneidet die Räder aus. Anschließend malt Ihr diese mit Wasserfarben an und lasst diese trocknen.

Vier Räder für unseren Rennwagen stehen bereit.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle vom Taschenmesser bohrt Ihr vier Löcher in die Unterseite von der Karrosserie.

Steckt nun die beiden Schaschlikspieße durch die Löcher. Jetzt hat unser Rennauto zwei Achsen.

Basteln mit Kindern: Es fehlen nur noch die Räder für unseren Stiftehalter.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder basteln noch ein wenig am Rennauto. Steckt die Räder auf die Achsen und kürzt diese entsprechend. Mit Klebeband befestigen wir die Reifen an den Achsen. Fertig ist der Stiftehalter. Ein totaler Hingucker!

So sieht unser Stiftehalter fertig aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kindern: Eine Trillerpfeife aus einer Dose

Basteln wir mit den Kindern ein Werkstück, dass sie bei Outdoor-Aktivitäten gut gebrauchen können: Eine Trillerpfeife. Verläuft sich ein Outdoor Kid im Wald kann es mit dieser kleinen Pfeife auf sich aufmerksam machen. Zum Basteln mit den Kindern braucht Ihr nur wenig Material und maximal zehn Minuten Zeit. Fertig ist dieses pfiffige Teil!

Manche Rucksäcke haben am Brustgurt eine Signalpfeife. Diese ist kein Spielzeug. Wer in den Bergen oder tiefen Wäldern Hilfe benötigt, den kann diese Pfeife retten. Allen die am Rucksack keine Signalpfeife haben, zeigen wir wie Ihr in wenigen Minuten so ein Teil basteln könnt. Dazu benötigt Ihr eine leere Getränkedose, eine Schwere, ein Lineal und einen Bleistift.

Basteln mit Kindern: Aus diesen Materialien entsteht eine Trillerpfeife für Notfälle. foto (c) kinderoutdoor.de
Basteln mit Kindern: Aus diesen Materialien entsteht eine Trillerpfeife für Notfälle.
foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kindern: Pfeif drauf!

Mit der Schere schneit Ihr vorsichtig den Deckel der Getränkedose weg. Passt bitte auf, denn die Kanten sind richtig scharf. Nun schneidet Ihr ein größeres Rechteck aus der Dose heraus.

Basteln mit Kindern: So ein Blech! Foto (c) kinderoutdoor.de
Basteln mit Kindern: So ein Blech!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Lineal messt Ihr nun einen Streifen von einem Zenitmeter Breite ab und schneidet ihn aus. Bitte aufpassen, das Blech kann scharf sein.

Basteln mit Kindern: Die Trillerpfeife ist zur Hälfte fertig. Sieht man doch, oder? Foto (c) kinderoutdoor.de
Basteln mit Kindern: Die Trillerpfeife ist zur Hälfte fertig. Sieht man doch, oder?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun messt Ihr zwei Streifen ab. Der eine sollte etwa vier bis fünf Zentimeter lang sein und der andere zwei Zentimeter.

Basteln mit Kindern: Nun schneidet Ihr zwei Streifen her. foto (c) kinderoutdoor.de
Basteln mit Kindern: Nun schneidet Ihr zwei Streifen her.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt legt Ihr die beiden Streifen aufeinander. Lasst nach oben ungefähr einen bis einen halben Zentimeter Platz.

Basteln mit Kindern: Jetzt fügen wir die beiden Bauteile unserer Signalpfeife zusammen. foto (c) kinderoutdoorde
Basteln mit Kindern: Jetzt fügen wir die beiden Bauteile unserer Signalpfeife zusammen.
foto (c) kinderoutdoorde

Biegt das kürzere Blech nach hinten zusammen. Drückt es aber nicht zu fest. Es braucht einen gewissen Spielraum.

Vorsichtig das kleinere Blech nach hinten umbiegen. foto (c) kinderoutdoor.de
Vorsichtig das kleinere Blech nach hinten umbiegen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt biegt Ihr das obere Ende nach unten.

Jetzt biegt Ihr das obere Ende nach unten ab. foto (c) kinderoutdoor.de
Jetzt biegt Ihr das obere Ende nach unten ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Gleich ist die Outdoor Pfeife fertig: Wickelt nun das lange Ende um den Bleistift und zieht diesen raus.

Das untere Ende vom Blech um den Bleistift wickeln. foto (c) kinderoutdoor.de
Das untere Ende vom Blech um den Bleistift wickeln.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist die Signal Pfeife. Mit dem Zeigefinger und Daumen drückt Ihr die Öffnung links und rechts zu. Schon kommen die schrillsten Pfiffe raus.

Basteln mit Kindern. Fertig ist unsere Signalpfeife. foto (c) kinderoutdoor.de
Basteln mit Kindern. Fertig ist unsere Signalpfeife.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kinder: Ein Windrad

Schnitzen mit Kinder ist alles andere als ein simpler Zeitvertreib. Beim Schnitzen lernen sich die Outdoorkids zu konzentrieren und wie sie ihre eigenen Ideen umsetzen. Schnitzen mit Kinder orientiert sich auch an den Jahreszeiten. Jetzt im Frühling ist es immer wieder stürmisch und deshalb haben wir eine Schnitzanleitung für ein Windrad. Alles was Ihr dazu braucht ist ein Taschenmesser, ein Stück Holz, einen Korken und einen Nagel. 

Kinder schnitzen gerne etwas, was sich auch bewegt. In unserem Fall ein Windrad. Wenn sich die Outdoorkids selbst eines bauen, haben sie mehr Freude daran, als wenn Ihr eines im Baumarkt kauft. Spart Euch den Gang dorthin und wandert mit den Kindern erst einmal in den Wald oder den Park. Das ist die erste Aufgabe für unsere Anleitung zum Schnitzen: Geht raus und sucht Holz. Einen möglichst geraden Ast solltet Ihr vom Ausflug in den Wald oder Park mitbringen. Eigentlich ist damit unsere Materialliste schon vollständig. Ein Taschenmesser mit Säge ist vom Vorteil. Wer möglichst exakt arbeiten will, der besorgt sich auch ein wenig Schleifpapier. Dazu einen Nagel oder lange Schraube (da ist manchmal eine locker).

Kinder schnitzen ein Windrad aus diesem Sammelsurium.
foto (c) kinderoutdoor.de

Sägt ein Stück vom geraden Ast ab. Die Kinder schnitzen davon ein Ende an. Das sollte dann aussehen wie ein gut gespitzter Bleistift. Dieses Ende rammt Ihr später in den Boden.

Kinder schnitzen ein Ende vom Ast spitz an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schneidet mit dem Taschenmesser ein Stück vom Korken ab. In diesen stecken wir später unsere geschnitzten Flügelblätter vom Windrad.

Schneidet ein Stück vom Korken ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzt nun an einer Seite die Kante vom Korken rund ab.

Auf einer Seite den Korken abrunden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Spaltet mit der großen Klinge vom Taschenmesser das abgesägte Stück Ast in drei Teile oder auch vier oder mehr. Je nachdem wie viele Blätter Euer Windrad haben soll.

Spaltet nun den abgesägten Ast in so viele Teile, wie Ihr Blätter für das Windrad benötigt.
foto (c) kinderoutdoor.de

An jeweils einem Ende spitzt Ihr jedes der Blätter an. Mit diesen Spitzen steckt Ihr dann die Blätter vom Windrad in den Korken.

Die Kinder schnitzen immer ein Ende von den Blättern spitz an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen ein Windrad: Alles eine Frage der Form

Im nächsten Schritt unserer Anleitung zum Schnitzen rundet Ihr nun die anderen Enden Blätter ab.

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser die Blätter an den anderen Enden rund ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder schnitzen nun die Blätter vom Windrad so zu, dass sie die Form von Flugzeugflügeln haben.

Die Blätter bekommen ein besonderes Profil.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Schleifpapier schmirgelt Ihr nun die Blätter vom Windrad ab.

Nun schmirgeln wir die Blätter ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Durchbohrt nun mittig mit der Ahle vom Taschenmesser den Korken. Höhlt das Loch entsprechend aus, damit sich der Korken drehen kann.

Nehmt die Ahle und bohrt in der Mitte vom Korken ein Loch hinein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt nun den Nagel oder die Schraube durch den Korken und befestigt ihn am Ast.

Befestigt nun den Korken und passt darauf auf, dass sich dieser drehen kann.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss montieren wir das Windrad. Steckt jetzt die Blätter in den Korken. Achtet darauf, die Blätter entsprechend gleichmäßig zu verteilen. Dreht ein wenig die Blätter, dass sie “schief” stehen. So kann der Wind besser gegen die Blätter drücken und lässt das Rad drehen.

Steckt zum Schluss die Blätter in den Korken. Fertig ist das Windrad.
foto (c) kinderoutdoor.de

Sucht Euch mit den Kindern eine Stelle, an der es windig ist. Dort steckt Ihr kräftig das Windrad in den Boden. Alles was Ihr noch braucht ist eine kräftigte Frühlingsbrise und schon dreht sich das Windrad.

Fertig ist unser Windrad.
foto (c) kinderoutdoor.de