Woolpower Outdoor Kleidung: Das gefällt doch Schweden

Woolpower Outdoor Kleidung ist komplett in Schweden gefertigt. Aus Östersund kommt nun nachhaltig hergestellte Merinokleidung. Die Schweden ließen sich von der Natur inspirieren und herauskam eine zeitlose Kollektion für umweltbewusste Outdoorer.

werbung

Woolpower produziert seit 1972 hochwertige Mulesing-freie Merino-Funktionswäsche mit außergewöhnlicher Isolationsleistung in der schwedischen Stadt Östersund. Das Familienunternehmen entwickelte das weltweit einzigartige Material Ullfrotté Original. Ein verschleißfestes Material, das ein natürliches Körperklima unterstützt und angenehm auf der Haut zu tragen ist. Woolpower ist nach der Norm ISO 9001 zertifiziert, ein objektives Gütesiegel, welches für Transparenz und Qualitätsmanagement steht. In jedem genähten Kleidungsstück befindet sich ein Etikett mit dem Namen des Nähers bzw. der Näherin.

Made in Sweden. Das Woolpower Full Zip überzeugt echte Outdoorer. foto (c) Woolpower

Mehr Schweden-Feeling geht nicht. Das Traditionsunternehmen Woolpower überzeugt in seiner neuen Herbst/Winter-Kollektion 2020/21 mit drei neuen Farben und greift damit die wärmenden Naturtöne des schwedischen Jämtlandes auf. Die gedeckten Grün- und Rottöne mit den Namen Forest Green, Autumn Red und Rust Red werden ebenso beim Woolpower-Liebling Full Zip Jacket 400, den Wrist Gaitern 200 als auch den Woolpower Socks 400 verwendet. Von der Socke bis zur Jacke wird jedes Produkt verantwortungsbewusst im schwedischen Östersund hergestellt. Als Herkunftsnachweis und Qualitätssiegel besitzt jedes Kleidungsstück im Etikett den Namen ihrer Näherin oder des Nähers.

Jämtlands Tradition neu interpretiert: Winterfest mit Beanie Classic, Rib und Jamtlann

Neben der Erweiterung der Farbpalette bringt Woolpower zur neuen Saison drei neue Wollmützen auf den Markt, die an windigen und ungemütlichen Tagen vor der Kälte schützen. Zusätzlich zur Beanie Classic und der Beanie Rib hat Woolpower ab kommenden Winter eine Jaquard-Wollmütze mit dem Namen Jamtlann im Sortiment. Das Muster der Mütze ist inspiriert von klassischen Textilmustern aus dem Kreis Jämtland und Härjedalen, Nordschweden. „Mit dieser Beanie würdigt Woolpower die Sprache, die Umgebung und Kultur, die die Heimatregion von Woolpower ausmacht,“ betont Jesper Rodig, CEO des deutschen Woolpower-Distributors Scandic Outdoor.

Beannie Jamtlann und es gibt was auf die Ohren im Winter. foto (c) woolpower

Beanie Classic
– Rippstrickmütze mit Krempe
– Farben: Black, Grey, Forest Green, Pine Green, Autumn Red, Rust Red, Navy
– Material: 70 % Merinowolle, 30 % Polyamid

Beanie Rib
– Rippstrickmütze mit Krempe
– Verwendung von dickerem Garn
– Farben: Black, Grey, Rust Red, Pine Green
– Material: 70 % Merinowolle, 30 % Polyamid

Beanie Jamtlann
-Jaquard-Mütze
-Inspiriert druch das Jämtland und Härjedalen in Nordschweden
-Material: 70 % Merinowolle, 30 % Polyamid

Woolpower Outdoor Unterwäsche und Sättila Mützen haben einen gemeinsamen großen Nenner: Beides ist hohe Qualität aus Schweden und zwar nicht nur das Design, sondern die Produkte sind tatsächlich in Skandinavien hergestellt. Beide Firmen achten auf den ökologischen Fußabdruck.

Woolpower produziert seit 1972 hochwertige Mulesing-freie Merino-Funktionswäsche mit außergewöhnlicher Isolationsleistung in der schwedischen Stadt Östersund. Das Familienunternehmen entwickelte das weltweit einzigartige Material Ullfrotté Original. Ein verschleißfestes Material, das ein natürliches Körperklima unterstützt und angenehm auf der Haut zu tragen ist. Woolpower ist nach der Norm ISO 9001 zertifiziert, ein objektives Gütesiegel, welches für Transparenz und Qualitäts- management steht. In jedem genähten Kleidungsstück befindet sich ein Etikett mit dem Namen des Nähers bzw. der Näherin.

Neuigkeiten gibt es bei der Woolpower Lite Serie, made in Sweden! foto (c) Woolpower

Woolpowers ganz Jahres LITE-Serie ist ein echter Allrounder in Sachen Merino-Funktionswäsche und ab Herbst/Winter 2019 neben Nordic Blue und Schwarz auch in einer neuen Farbe erhältlich. Das Woolpower Tee, das Crewneck, das Zip Turtleneck, die Long Johns, die Beanie und Balaclava sowie das Tube werden künftig auch im gedeckten Pine Green zu kaufen sein.

Woolpower Lite eignet sich für eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten und ist der beste Begleiter für alle, die viel Wert auf hohe Qualität und ein natürliches Wohlgefühl legen. Die Serie kombiniert das perfekte Körperklima der Merinofaser mit den Vorteilen von Funktionsfasern. So wurden besonders feine Merinofasern verarbeitet, die weich und anschmiegsam sind. Bei sportlicher Aktivität wird die Feuchtigkeit von den Wollfasern aufgenommen und nach außen abgegeben. Der Funktionsfaseranteil macht das Material besonders verschleißarm. Woolpower LITE besteht aus 80 Prozent Merinowolle und 20 Prozent Polyamid. Die neue Serie ist bis 60° C maschinenwaschbar. Ein weiteres großes Plus: Jedes genähte Kleidungsstück von Woolpower enthält als Gütesiegel das Etikett der Näherin bzw. des Nähers.

Sätila: Schwedisches Traditionsunternehmen geht mit 65 Styles in die Herbst/Winter-Saison 2019/2020

Sätila wurde 1896 gegründet und ist führend in Design, Entwicklung und Herstellung von Mützen und gestrickten Modeaccessoires. Sätila ist in Skandinavien, Europa sowie Asien vertreten und wird von Outdoor-Enthusiasten, Abenteuern sowie täglichen Anwendern mit Sinn für Qualität und Funktion gleichermaßen geschätzt. Die Werte von Sätila gründen sich auf nordische Tradition, echtem Handwerk, einer Passion für Mützen und sozialer Verantwortung mit dem Wunsch nach aktiver Lebensführung. Sätila produziert Strickwaren in den Segmenten Lifestyle, Outdoor, Sport und Kinder.

Neue Styles, neue Farben und ein Refreshing der Marke: Schwedens Mützenmarke Sätila geht mit 65 Erwachsenen-Styles und zwei Vision-Modellen in die kommenden Herbst/Winter-Saison 2019 und überzeugt mit neuem, minimalistischem Branding. „Unsere Ausrichtung soll in Design und Farbwahl eher den modischen Kunden ansprechen“, betont Jesper Rodig, Geschäftsführer der Scandic Outdoor GmbH. Neben zahlreichen neuen Modellen wie Castor, Hälle oder Rånäs bleiben Klassiker wie Grace, Karin, Fors oder Söder dem Sortiment jedoch weiterhin erhalten.

Hälle für einen tollen Winter! Sätila stellt in Schweden her. foto (c) Sätila

Das Besondere: Alle Mützen, Schlas und Handschuhe werden in Sätila gestrickt und besitzen als Herkunftsnachweis ein Etikett mit dem Namen der Stickerin/ des Strickers.Sätilas Produkte werden in der kleinen, gleichnamigen Provinz in Schweden gestrickt. Da alle verwendeten Garne aus Europa kommen, besitzen Sätilas Mützen einen sehr geringen, ökologischen Fußabdruck. In der neuen Kollektion sind bereits 80% aller Produkte nachhaltig: 29% werden aus recycelten Garnen hergestellt, 10% aus organischen Garnen und 35% mit einer speziellen Technik, der “Fully Fashion”, mit der Garnverschwendung verhindert wird.