Kinderskihelm Smith Prospect Jr. wächst dank der Grow With Me Technologie mit

Kinderskihelm Smith Prospect Jr. verschafft den kleinen Rennsemmeln Sicherheit, wenn es um die Köpfe geht. Ein Problem, dass viele Eltern kennen, wie schnell die Kinderskihelme zu klein sind. Hier setzt Smith mit dem Prospect Jr. an. Was bei Schlafsäcken oder Kinder Outdoorhosen schon lange funktioniert, gibt es nun endlich für einen Kinderskihelm.

werbung

Eine Statistik aus dem Jahr 2012/2013 zeigt es: Bei den Skiverletzungen führen bei Frauen (52%) und Männern (28%) die Knie. Gefolgt von Schulter und Rücken. Erst auf dem vierten Platz finden sich mit 6% bei Frauen und 9% bei Männern Verletzungen am Kopf. Eigentlich ein Grund zum Aufatmen. Falsch! An einem Skitag in Österreich gibt es pro 1.000 Skifahrer einen Verletzten. Während sich viele Schäden an Knien oder Schultern operativ wieder in den Griff zu bekommen sind, sieht es bei Verletzungen am Kopf anders aus. Hier kann es zu schwerwiegendsten Beeinträchtigungen kommen, nur weil der Skifahrer ohne Helm auf der Piste unterwegs gewesen ist. Zum Glück sind 90% der Skifahrer mit Helm auf den Hängen. So ließen sich die Kopfverletzungen bei den Kindern drastisch reduzieren. In Salzburg, Steiermark, Kärnten, Niederösterreich, Burgenland, Wien müssen Kinder bis zum 15. Lebensjahr einen Skihelm tragen. In Italien gilt diese Pflicht bis zum 14. Lebensjahr. Gleiches gilt in Kroatien und Slowenien. Wer in Polen auf der Skipiste ist, muss bis zum, 16. Lebensjahr einen Helm tragen. Doch was hilft der beste Helm, wenn dieser schlecht sitzt? Wenig! Leider geben viele Eltern die Skihelme an die jüngeren Kinder weiter. Doch wie bei anderen Material für den alpinen Einsatz, können Laien kaum beurteilen, ob der Skihelm in einem guten Zustand ist. Experten empfehlen den Kopfschutz alle drei bis fünf Jahre auszutauschen. Ein großes Problem ist auch, dass die Helme nur unzulässig sitzen. Sie schlackern beim Fahren hin und her. So kann der Skihelm, bei einem Sturz, den Kopf vom Kind nur unzureichend schützen. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Kinder ihren Skihelm selbst problemlos und optimal einstellen können. SMITH stammt ursprünglich aus Sun Valley in Idaho und wurde 1965 anlässlich der Erfindung der ersten Skibrille mit abgedichteten Thermalgläsern und luftdurchlässigen Schaumstoff gegründet. Mit 50 Jahren Erfahrung in Innovation und Design ist SMITH heute weltweit als Branchenführer bekannt, der fortschrittliche Brillen und Helme mit dynamischen Technologien, optimierten Eigenschaften und einem klaren Design entwickelt. Spaß an Outdoor-Aktivitäten und unvergessliche Erlebnisse im Schnee, beim Surfen, auf dem Rad, beim Angeln und bei anderen Spitzenleistungen unterstützt SMITH durch eine umfassende Kollektion, die durch ihren modernen und dynamischen Stil gekennzeichnet ist.

Kinder Skihelm: Grow with me!

Smith hat mit über 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung innovativer Produkte den Wintersport nachhaltig geprägt. Dieses Know-how beweist die neue Grow With Me™ Technologie für Junior- Skihelme. Sie wird mit dem neuen Prospect Jr. Helm eingeführt und bietet ein zweistufiges Liner System, das den Kopfgrößenumfang von Kindern zwischen zwei bis zwölf Jahren abdeckt und damit einzigartig auf dem Markt ist.

Die schlicht designte Außenschale ist in In-Mold-Bauweise gefertigt und mit einem langlebigen, federleichten EPS-Futter ausgelegt. In die Schale eingelegt ist das Grow With Me Dual Liner System, das aus einem weichen Mesh besteht, welches zusammen mit seinen Nutzern wachsen kann. Das Futter der Stufe I passt Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren (48- 52 cm Kopfumfang). Wenn das Kind herausgewachsen ist, lässt es sich leicht entfernen. Nun ist Platz für das Futter der Stufe II für sechs bis zwölf Jahre alte Kinder (52-56 cm Kopfumfang).

foto (c) smith

Beide Futterarten wurden sowohl mit dem integrierten MIPS® Schutzsystem als auch mit der von Smith entwickelten Aerocore™ Konstruktion mit Koroyd® entwickelt und getestet. Die MIPS® Technologie schützt das Gehirn vor Rotationskräften, die bei Stürzen auftreten. Zusätzlichen Schutz bietet die Aerocore™ Konstruktion mit Koroyd®, die gleichzeitig für optimale Belüftung sorgt. Die in bestimmten Aufprallbereichen positionierten Knautschzonenzylinder von Koroyd® werden beim Aufprall gleichmäßig zusammengedrückt. Sie verwandeln und absorbieren mehr kinetische Energie als herkömmliche Schutzmaterialien.

Der Prospect Jr. ist mit Ohrenpolstern speziell für Kinder und Jugendliche sowie einem verstellbarem Einstellrad ausgestattet – Premium-Komfort für jeden Tag, Saison für Saison. Weitere Merkmale sind die regulierbare Klimatisierung, 14 Luftlöcher für eine gute Luftzirkulation und das AirEvac™ Belüftungssystem, das das Beschlagen der Brille vermindert, wenn diese zusammen mit dem Helm getragen wird.

Cooles Design! Der Smith Prospect Jr. überzeugt mit seinem Design und hoher Sicherheit. foto (c) Smith



Besucht uns!