Mons Royale: Merino Wolle vom skifahrenden Farmer

Mons Royale, der Spezialist für Merino Wolle, ist kompromisslos wenn es um Qualität geht. Das gilt auch für die Nachhaltigkeit und die Zulieferer. Einen Farmer gibt es, der sticht heraus. Er kümmert sich das ganze Jahr über um seine Schafe und nimmt sich die Zeit Ski fahren zu gehen. Ein echter Naturbursche, dieser Angus “Gus” Rowley.

Gus Rowley ist Farmer durch und durch, doch weit davon entfernt das stereotype Image eines Landwirts zu erfüllen: Tattoos zieren seine Arme und in seinem Plattenregal steht alles andere als gediegene Countrymusik. Sagen wir es so: Auf einem Bauernmarkt würde er auffallen. Trotzdem ist Angus Vollblut-Farmer. Doch nicht nur auf der Weide mit seinen Merinoschafen macht er eine authentische Figur, sondern auch im Powder, wo er auf zwei Planken – manchmal auch nur einer – mächtig Gas gibt. Zu seinen größten Einflüssen gehören Snowboarding, Surf-Punk, Skate-boarding, Hip Hop und der Cali-Lifestyle aus den 90er-Jahren. Alles nicht gerade typisch für einen Farmer. Angus hat zwei Persönlichkeiten, die man auch seinem Truck ansehen kann, der neben einem Paar Ski im Winter, sein „Daily Driver“ ist. Sticker aus dem Freeride-Mekka Jackson Hole und von Armada reihen sich aneinander, und wäre da nicht der Käfig für die Hirtenhunde auf der Ladefläche, könnte man meinen, der Besitzer wäre ein ganz „normaler“ Ski-Bum. Neben Freeride-Ski und seinen Hunden, dürfen auf der Ladefläche natürlich auch hin und wieder seine Lieblingsschafe mitfahren.

Schafer Typ! Gus Rowley liefert Mons Royale Merinowolle und liebt den Powder. Foto (c) Mons Royale

“Skifahren ist meine Leidenschaft, vor allem an richtigen Powder-Days. Ich liebe Tourengehen, oder einfach nur mit der ganzen Familie durch’s Resort zu brettern. Top-to-bottom-Runs stehen ganz oben auf meiner Favoriten-Liste. Bei mir zuhause stapeln sich alte Ski- und Snowboard-VHS-Kassetten. Ich ziehe mir Ski-Flicks rein, wie andere Leute auf Netflix einen Serienma-rathon abspulen… oder ich lege eine Spätschicht ein und verfolge den Live-Broadcast der Freeride World Tour.“

Für Hamish Acland, Gründer von Mons Royale, war Gus schon immer eine Inspiration. “Gus lebt auf seinem Bauernhof nur etwa 20 Minuten von unseren Büros entfernt. Immer wenn wir unsere Retailer oder andere Gäste bei uns im Haus haben, holen wir ihn dazu, damit er den Leuten über die Produktion von Merinowolle erzählen und unsere Partnerschaft mit ZQ, dem in der Branche am meisten anerkannten Wollprogramm, näher-bringen kann. Gus ist der perfekte Markenbotschafter und wir sind stolz darauf, ihn an Bord zu haben – denn durch seine authentische Art kann er am besten die Geschichte der Wolle erzählen, die unsere Produkte aus-macht.“

Gleich gehts mit dem Farmer bergab. Gus Rowley liebt die Arbeit mit den Schafen und das Skifahren. foto (c) Mons Royale

Mons Royale als Herzenssache

Gus liebt die Arbeit mit den Schafen und so hat er zwei gleichwertige Leidenschaften: die Schafzucht und das Skifahren. Wer sonst also könnte die Vorteile von Merinowolle am besten unter die Leute bringen, als der Mann, der die Geschichte der Wolle vom Schaf bis zum Berggipfel kennt und erzählen kann? Außerdem weiß Gus nicht nur über das Produkt in seinem ursprünglichen Zustand Bescheid, sondern ist Teil von Mons Royale seit Tag eins. “Mons Royale ist die Brand meines Herzens. Schon damals, als ich Wolle für andere Merino-Firmen produzierte, habe ich ausschließlich Mons-Gear gerockt. Warum? Ganz einfach, weil ich Skifahrer bin und mich mit den Leuten hinter Mons Royale identifizieren kann. Außerdem gefällt mir die ganze Erfolgsgeschichte, dass ein lokales Unternehmen aus meiner Heimat globalen Erfolg erzielen konnte. Für mich gab es kein Zögern, als Hamish mich fragte, ob ich Markenbotschafter für ihn sein wollte und
um die Story unserer Wolle und die ZQ-Partnerschaft zu verbreiten. Es gab nur eine Antwort: Hell Yeah!“, erinnert sich Gus an die Initialzündung der Kooperation.

Immer den Überblick bewahren. Das gilt für Gus Rowley für seine Schafherde wie auch bei der rasanten Abfahrt durch den Powder. foto (c) Mons Royale

In der Wollindustrie ist ZQ Merino das wichtigste Gütesiegel für Tierschutz und verantwortungsvolle Schafzucht. Es hilft den Menschen zu verstehen, dass die Wahl ihrer Kleidung einen positiven Effekt auf die Umwelt und auch ein Spiegelbild ihrer Wertevorstellungen sein kann. Außerdem zeigt es dem Konsumenten, dass Merinowolle, wenn sie unter den korrekten Bedingungen produziert wird, eine schlaue und nachhaltige Materialwahl darstellt.

Für weitere Informationen zu Mons Royale sowie die Partnerschaft mit ZQ Merino und um mehr über Gus Rowley und sein Leben herauszufinden, checkt: www.monsroyale.com

Oder ihr haltet den Winter über einfach die Augen am Berg offen. Vielleicht ist Gus in eurem Home Resort unterwegs und ihr könnt alles aus erster Hand erfahren.