Kinder Waldwipfelwege: Die Bäume von ganz oben sehen

Kinder Waldwipfelwege bringen den jungen Outdoorern die Natur näher. Dafür ist es gut, einmal auf die Bäumer herunter zu sehen. Wir stellen Euch heute vor, wo Ihr mit den Kleinen dem Wald auf das Dach steigen könnt.

Alexander von Humbolt, den 250. Geburtstag von diesem großen Forscher können wir dieses Jahr feiern, er ist der erste Wissenschaftler gewesen, der die Kronen der Bäume erkundete. Heute haben es die Forscher „leichter“: Mit Kränen, Hubschraubern oder Drohnen forschen die Experten die Baumspitzen aus. Selbst bei uns in Mitteleuropa ist über die Tier und Pflanzenwelt in den obersten Etagen der Wälder ist nur wenig bekannt. Hier lebt gut ein Drittel der Käfer von einem Forst. Wer mit der Familie einen Waldwipfelpfad besucht, der kann die Bäume von oben ansehen und entdeckt dabei Dinge, die uns Menschen aus Sicht des Waldbodens fehlen. Die Nester der Vögel lassen sich von dort aus beobachten oder Spechte bei der Arbeit zu sehen. Auf der größten deutschen Insel, Rügen, befindet sich bei Prora. Auf 40 Meter geht es hinauf. Auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl lässt sich diese Tour unternehmen, denn der Waldwipfelweg ist barrierefrei angelegt. Langweile kommt garantiert nicht auf, wenn Ihr Schritt für Schritt Euch in die oberste Etage vom Wald hocharbeitet. Wer möchte kann sich ein Rätselcomic für zwei Euro am Eingang kaufen. Unterwegs haben die Macher vom Waldwipfelweg für die Kinder Spielstationen eingebaut.

Auf Wackelbrettern balancieren die Kleinen. Wer möchte kann diese Aufgaben mit dem Kinderwagen umgehen. Mit einer moderaten Neigung von 6% geht es gemütlich weiterhin hinauf. Am Geländer sind kindgerechte Infotafeln angebracht, die wertvolle Tipps zum Leben im Wald geben. In einer großen Spirale führt der Weg hinauf in den Turm. Oben angekommen befinden sich die Besucher auf einer Meereshöhe von 82 Metern. Der Blick über Rügen ist grandios. Wenn das Wetter mitspielt. Der Bodden liegt wie ein Gemälde den Outdoorer zu Füßen. Wie ein grünes Meer ziehen sich die dichten Wälder der größten deutschen Insel dahin. Prora ist wunderbar zu erkennen. Ein Bau aus der NS Zeit, der 20.000 Besuchern eine Herberge an der Ostsee sein sollte. Zum Glück kam es nie zu einer endgültigen Fertigstellung und heute ist in einem Abschnitt von dieser Hinterlassenschaft aus der NS Zeit eine Jugendherberge untergebracht. Gemeinsam geht es wieder hinunter vom Aussichtsturm und der Weg gabelt sich. Der Vorteil daran ist, dass die Besucher die absteigen und all jene die aufsteigen sich nicht in die Quere kommen. Am Ende angekommen lohnt ein Besucherzentrum eine Besichtigung und am Spielplatz, aus Holz gebaut, toben sich die Kinder aus.

Daten zum Baumwipfelpfad Rügen:

  • Familienkarte (Stand August 2019): 23 Euro
  • Eröffnung des Baumwipfelpfades: Juni 2013
  • Höhe des Turmes: 40 Meter
  • Weglänge 1,25 Kilometer

Hoch über den Bäumen sieht der Wald ganz anders aus! Auf einem Baumwipfelweg bekommen Outdoor Kinder und Erwachsenen eine ganz neue Perspektive auf den Wald. In Deutschland gibt es gut ausgebaute Baumkronenpfade, deren Besuch sich lohnt. Von hier aus lassen sich Tiere und Pflanzen beobachten. Mit den Outdoor Kids bekommt Ihr so fasznierende Einblicke in das Ökosystem Wald. Wir stellen Euch heute drei Waldwipfelwege vor.

Thüringen hat einen Urwald. Zum Glück gibt es den Nationalpark Hainich. Als UNUESCO Weltnaturerbe sind die alten Buchenwälder dort besonders unter Schutz gestellt. Über einen sonst unzugänglichen Teil führt der Baumkronenpfad Hainich. Seit 2009 gibt es diesen Weg. Unter den Besuchern ist ein Urwald aus alten Buchen und dort herrscht reges Leben. Spechte hämmern dort, andere Vögel und Waldbewohner leben an den Buchen. Mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen lässt sich der Baumkronenpfad erkunden. Für alle die mehr wissen wollen, sollten unbedingt das Nationalparkzentrum besuchen oder an einer Führung durch den Buchenurwald teilnehmen.

Lustige Wackelelemente geben dem Waldwipfelweg die besondere Note. foto (c) kinderoutdoor.de

Über den Bäumen am Edersee

Wie ein Eichhörnchen erleben Outdoor Familien was sich in den Bäumen alles abspielt. Der Tree Top Walk am Edersee bietet die Gelegenheit dazu. Alleine von der Architektur her, ist der 2010 eröffnete Baumkronenweg im Naturpark Kellerwald. Ein echter Hingucker ist diese Anlage über den Bäumen. Harmonisch verläuft der Weg zum Teil  30 Meter über dem Boden. Ein weiterer Pluspunkt: Den Tree Top Walk können Rollstuhlfahrer oder Eltern mit Kinderwagen ohne Probleme absolvieren. Infotafeln erklären den großen und kleinen Besuchern alles Wissenswerte über den Lebensraum Wald. Nach dem Baumkronenweg gibt es viele Möglichkeiten für einen tollen Tag am Edersee. Ein Besuch lohnt der Wildtierpark Edersee. Er ist in der Nähe und auf 80 Hektar tummeln sich Wölfe, Luchse, Dam- und Rotwild.

Ab in den Woid

1.300 Meter. Weltrekord! Der längste Baumwipfelpfad der Welt befindet sich in Neuschönau im  Nationalpark Bayerischen Wald. Neben seiner beeindruckenden Länge bietet der Baumwipfelpfad auch Erlebnisstationen. An drei davon können die Outdoor Kinder ihren Mut und Geschicklichkeit über den Bäumen beweisen. So warten Wackelbrücken auf die kleinen Besucher. Außergewöhnlich ist der Baumturm. Er schlängelt sich sanft über den Wald hinauf. Sechs Stationen gibt es über den Baumkronen, an denen sich die Besucher informieren können. Besonders gut: Wer den Baumwipfelpfad beendet hat, kommt direkt vor dem Hans-Eisenmann-Haus heraus. Dort gibt es regelmäßig tolle Veranstaltungen für Kinder.

1.300 m ist der Baumwipfelpfad in Neuschönau (Bayerischer Wald) lang und das ist Weltrekord! Quelle: Die Erlebnis AKADEMIE AG

1.300 m ist der Baumwipfelpfad in Neuschönau (Bayerischer Wald) lang und das ist Weltrekord!
Quelle: Die Erlebnis AKADEMIE AG

Saar gut!

Der Baumwipfelpfad an der Saarschleife hat sich seit seiner Eröffnung im Juli 2016 zu einem beliebten, überregionalen Tagesausflugsziel entwickelt und zieht zahlreiche Gäste, weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus, an. Auf 1.250 Metern geht es vorbei an kindgerechten Lernstationen, die Naturfreunden Wissenswertes über das Ökosystem Wald vermitteln. Abenteuerlustige überqueren die Wackelbrücke und rutschen die 12 Meter lange Rutsche hinunter. Ruhezonen sorgen für die nötige Entspannung und machen den Baumwipfelpfad zu einem idealen Erlebnis für Familien und Gruppen. Die sanften Steigungen von maximal 6 Prozent sind auch mit Rollstuhl, Gehhilfe und Kinderwagen bequem zu meistern.

Am Felsvorsprung über der Cloef befindet sich der buchstäbliche Höhepunkt des Pfades: der imposante 42 Meter hohe Aussichtsturm, der einen Panorama-Blick auf die Saarschleife und die umliegende Natur gewährt, wie es ihn kein zweites Mal gibt. 

Der Andrang ist immer noch groß. Im August letzten Jahres wurden nach knapp zwei Jahren seit Eröffnung die 500.000sten Besucher auf dem Baumwipfelpfad begrüßt.
Anlässlich seines dreijährigen Bestehens lädt der Baumwipfelpfad am Sonntag, den 21. Juli zu Geburtstagsaktionen ein. Der Baumwipfelpfad ist an diesem Tag von 09:30 bis 19:00 Uhr geöffnet. 

Augen auf beim Besuch des Baumwipfelpfads: Die Besucher erwartet an diesem besonderen Tag ein Buchstabenrätsel. Entlang des Pfads sind Buchstaben versteckt, die ein Lösungswort bilden. Wer alle Buchstaben richtig zusammensetzt und eine Gewinnspielkarte ausfüllt, hat die Chance auf attraktive Gewinne.

Je um 11:00 und um 13:00 Uhr findet eine Eichhörnchenführung statt. Die Führung ist ideal für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Die Führung startet am Eingang. Die Teilnahme ist an diesem Tag kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von 12:00 bis 16:00 Uhr finden weitere spannende Geburtstagsaktionen statt. An Lernstationen gibt es exklusiv von Naturführern Wissenswertes zum Lebensraum Wald zu erfahren. Das Familienzentrum Perl-Mettlach bietet ein Kreativangebot für Kinder an. Die NABU Ortsgruppe Mettlach-Perl ist mit einem Info-Stand vertreten.

Maskottchen Eichhörnchen Emil ist außerdem auf dem Baumwipfelpfad unterwegs und freut sich über zahlreiche kleine und große Besucher.

Die reguläre Naturführung findet an diesem Sonntag wie gewohnt um 14:00 Uhr statt. Treffpunkt und Kartenverkauf ist an der Kasse / am Eingang. Dauer ca. 1,5 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Baumwipfelpfad ist ganzjährig täglich geöffnet. Die Öffnungszeiten im Juli, August und September sind von 09:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Die Kasse schließt eine Stunde vor Ende der Öffnungszeiten. Termine und Einzelheiten zu Veranstaltungen und Sonderöffnungszeiten werden regelmäßig auf der Internetseite des Baumwipfelpfad sowie auf der Facebookseite veröffentlicht. 

Das Gebiet an der Saarschleife und am Baumwipfelpfad wird im nächsten Jahr noch um eine Attraktion reicher. Die Erlebnis Akademie AG, Betreiberin des Baumwipfelpfads, errichtet einen Familienspielplatz „Abenteuerwald Saarschleife“. Dieser wird sich auf einer Fläche von ca. 8.000 m² erstrecken und etwa 25 Spielgeräte verschiedenster Größen und Kategorien umfassen, die naturschonend in das Waldareal nahe das Baumwipfelpfads integriert und durch Lernstationen ergänzt werden. Der einzigartige Waldspielplatz soll für Kinder und Erwachsene Attraktionen wie Spieltürme, Rutschen, Seilbahnen und Riesentrampoline bieten.

Besucht uns!