Futterstelle für Vögel in fünf Minuten basteln: Da staunt die Meise!

Eine Futterstelle für Vögel basteln, wie sie die wenigsten bisher gesehen haben. (Damit sind auch die Vögel gemeint!). Stellt Euch unsere simple Konstruktion wie einen umgedrehten Schneebesen mit einem überlangen Stiel vor. Dazu findet Ihr, bis auf den Kabelbinder, das ganze Material in der Natur. In fünf Minuten ist diese außergewöhnliche Futterstelle für Vögel fertig.

Eine Futterstelle für Vögel basteln und das in weniger als fünf Minuten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Warum muss ein Meisenknödel eigentlich immer langweilig an einem Ast baumeln? Das dachte ich mir als ich im Park die eher konventionellen Futterstellen sah. Ich wollte eine neue Konstruktion haben. Diese müsste mit möglichst wenig Material und in kurzer Zeit zu bauen sein. Außerdem sollte der Halter für den Meisenknödel kinderleicht zu bauen sein und zwar mit dem Taschenmesser oder Multitool. Folgendes solltet Ihr an Material haben:

Aus diesen Materialien bastelt Ihr eine Futterstelle für Vögel.
foto (c) kinderoutdoor.de

  • einen etwa einen Meter langen und daumendicken geraden Ast
  • Taschenmesser oder Multitool mit Säge
  • ein Kabelbinder
  • ein dünner gerader Ast
  • vier Gerten vom Obstbaum
  • ein Meisenknödel

Futterstelle für Vögel mit Kindern basteln: Da bekommt die Katze keine Meise!

Zuerst spitzt Ihr das dünne Ende vom dicken Ast wie einen Bleistift mit dem Taschenmesser zu. Dieses Ende steckt Ihr später in den Boden.

Spitzt den langen Ast wie einen Bleistift zu, um ihn in die Erde stecken zu können.
foto (c) kinderoutdoor.de

Klappt nun die Ahle aus. Das ist der Stechdorn auf der Rückseite vom Taschenmesser. Qualitativ hochwertigere Multitools haben auch eine Ahle. Bohrt damit ein Loch etwa fünf Zentimeter unterhalb des dickeren Endes vom Ast. Es sollte so dick sein, dass Ihr den dünnen Ast (auf ihn sitzen später die Vögel) gerade noch durchschieben könnt.

Bohrt mit der Ahle ein Loch in das obere Ende vom Ast.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt nun den dünnen Ast hindurch. Er sollte fest in dem gebohrten Loch sitzen.

Steckt den dünnen Zweig durch das gebohrte Loch.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bindet nun den Kabelbinder zusammen. und legt ihn über die Sitzstange an unserer Futterstelle.

Biegt die Gerten so, dass der Meisenknödel darin Platz findet und fiexiert diese mit dem Kabelbinder.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schneidet mit dem Taschenmesser oder dem Multitool fünf gleich lange Gerten zurecht. Biegt diese über das Knie vor, sonst brechen sie. Steckt die beiden Enden von einer Gerte in den Kabelbinder. Zum Schluss kommt der Meisenknödel mit hinein. Zieht nun den Kabelbinder fest und schneidet die überstehenden Enden ab. Fertig ist unser Meisenknödelhalter.

Steckt die Futterstelle fest in den Boden und die Kinder können von jetzt beobachten wie die Vögel angeflattert kommen.

In eigener Sache: Für den Artikel und die enthaltenen Fotos sowie Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen. Das Testmaterial kaufen wir uns selbst. Außerdem ist unsere Seite frei von Google Werbung, weil wir das Geschäftsgebahren von diesem Unternehmen sowie seine Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen ablehnen. Unsere Bitte: Steigt auf Alternativen um. Wir verzichten auch auf bezahlte Links, denn die 10% Provision muss jemand anderes bezahlen und zwar richtig hart. Meistens trifft es die Leute in der Produktion/Versand/Autoren, an denen gespart wird. Dafür bekommen dann Blogger ihre Provision. Zum Fremdschämen und für uns der beste Grund weiterhin werbefrei zu bleiben.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email