Schnitzeljagd für Kinder: Trapper und Goldwäscher

Eine Schnitzeljagd für Kinder, welche die Kleinen fordert haben wir uns für Euch ausgedacht: Trapper und Goldwäscher. Hier erleben die Knilche bei einer Schatzsuche im Freien die ganze Faszination von einem Abenteuer in der Natur. Bei den Spielaufgaben ist es uns wichtig, dass Ihr möglichst wenig Aufwand damit habt und die Kinder möglichst begeistert sind.

Anstatt zu Timmi nachhause, ladet doch mal die Kinder in den “Saloon zum dicken Biber” ein. Der ist auch bei Timmi im Haus. Die jungen Gäste der Geburtstagsfeier kommt als Trapper, Fallensteller oder Abenteurer verkleidet angerückt. Statt einer schnöden Apfelschorle gibt es dann den Goldwäscher Drink und anstatt Blechkuchen, kommen Cowboy Schnitten auf die Teller. Geht mit den Kindern raus. Am besten spielt Ihr unsere heutige Schatzsuche in einem Park oder Wald. Bevor Ihr die Kleinen den ersten Hinweispfeil suchen lasst, lest Ihr ihnen folgenden Brief vor:

“Liebe Kinder!

Mein Name ist Scott McLeod und ich bin ein Trapper. Wisst Ihr was das ist? Ein Waldläufer, der die tiefen Wälder von Alaska durchstreift um Gold und wertvolle Pelze zu finden. Wenn Ihr auch Trapper werden wollt, dann findet den ersten Pfeil und folgt ihm!”

So beginnt unser Abenteuer. Kommen wir zu unserer ersten Spielstation.

Schnitzeljagd für Kinder: Der Tierkreis

Alle Kinder stellen sich zu einem Kreis auf und strecken die Arme aus. Entsprechend ist der Abstand zwischen den einzelnen. Ihr stellt Euch in die Mitte des Kreises und habt einen Stock in der Hand. Gebt jeden Kind einen Tiernamen von typischen Tieren aus Alaska wie Biber, Karibu, Grizzly und so weiter. Stellt den Stock gerade hin und lasst ihn aus. Er kippt jetzt zur Seite. Ruft einen Tiernamen. Das entsprechende Kind muss loslaufen und versuchen den Stock zu fassen zu bekommen, bevor dieser den Boden berührt.

Material:

  • ein Stock

Weiter geht die wilde Schnitzeljagd. Die nächste Aufgabe hat es in sich und kein Kind kennt diese Spielstation.

Schnitzeljagd für Kinder: Wer fängt den Karibu?
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd für Kinder: Karibu mit dem Lasso fangen

Ein Karibu ist eine Rentierart, die im Norden von Amerika lebt. So ein Karibu wollen wir uns fangen, aber mit dem Lasso. Steckt zwei große Äste in den Boden. Zieht etwa zwei Meter entfernt eine Linie. Von dort aus sollen die Kleinen mit dem Lasso werfen. Wer schafft es das Karibu zu fangen?

Material:

  • zwei dicke Äste
  • Seil

Folgt wieder den Pfeilen und so gelangt Ihr zur nächsten Spielstation. Hier ist Schnelligkeit angesagt.

Schnitzeljagd für Kinder: Jagd auf den Golddieb

Die Kinder stellen sich in einem Kreis auf. Schulter an Schulter. Alle haben die Hände hinter den Rücken. Ein Kind stellt sich in die Mitte. Ihr erklärt den Spielablauf: Die Kinder lassen einen Goldtaler kreisen und das Kind in der Mitte muss dieses wertvolle Geldstück erwischen. Nun geben sich die Kinder hinter den Rücken den Schokotaler von Hand zu Hand weiter oder tun zumindest so. Der Fänger in der Mitte muss versuchen, dass Kind zu erwischen, welches wirklich den Taler in den Händen hält. Wechselt durch, bis alle einmal dran gekommen sind.

Material:

  • Schokogoldtaler

Wieder führen Euch und die Kinder Pfeile zur nächsten Spielstation. Hier können die Kinder beweisen wie sportlich sie sind.

Als Trapper sind die Kinder bei der Schnitzeljagd unterwegs.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd für Kinder: Das Luchsspiel

Im nohen Norden von Amerika sind auch die Luchse unterwegs. Diese große Katze kann auch weit springen und davon handelt unser nächstes Spiel. Jedes Kind bekommt einen Kieselstein oder Baumzapfen in die Hand. Es wirft den Stein soweit, wie es glaubt ohne Anlauf springen zu können. Erreicht es das Steinchen oder den Zapfen mit dem Fuß, hat es noch zwei weitere Versuche und steckt beim Weitesten ein Stöckchen in den Boden.

Material:

  • Steinchen oder Baumzapfen
  • Stöckchen

Und noch ein Spiel gibt es für die Kinder

Kinderschnitzeljagd: Hufeisen werfen

In den Goldgräberstädten gab es neben dem Kartenspielen auch andere Zeitvertreibe. Dazu gehörte auch das Werfen von Hufeisen. Steckt einen Stock in den Boden und zieht etwa zwei Meter entfernt davon eine Linie auf dem Boden. Wer schafft es mit dem Hufeisen am nähesten zum Stock zu werfen?

Material:

    • Hufeisen
    • Stock
In eigener Sache: Für den Artikel und die enthaltenen Fotos sowie Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen. Das Testmaterial kaufen wir uns selbst. Außerdem ist unsere Seite frei von Google Werbung, weil wir das Geschäftsgebahren von diesem Unternehmen sowie seine Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen ablehnen. Unsere Bitte: Steigt auf Alternativen um. Wir verzichten auch auf bezahlte Links, denn die 10% Provision muss jemand anderes bezahlen und zwar richtig hart. Meistens trifft es die Leute in der Produktion/Versand/Autoren, an denen gespart wird. Dafür bekommen dann Blogger ihre Provision. Zum Fremdschämen und für uns der beste Grund weiterhin werbefrei zu bleiben.
 
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email