Schnitzeljagd mit Kindern: Spielstationen mit dem Elefanten

Schnitzeljagd mit Kindern braucht einen gewissen Überraschungseffekt. Mit dem heutigen Motto hat sicher kein Kind gerechnet: Elefanten. Wir widmen diesen wunderbaren Rüsseltieren unsere heutige Schatzsuche und haben deshalb Spiele zusammengestellt, die sich alle um diese Tiere drehen.

Elefanten stehen bei Kindern hoch im Kurs. Da gibt es den kleinen Blauen aus der Sendung mit der Maus. Er zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er nur Quatsch macht und außer ein paar Tröter kaum einen Laut von sich gibt. Oder der Held vieler Hörspiele: Benjamin Blümchen. 1941 (!) hob sich bereits bei Walt Disney in einem Zeichentrickfilm Dumbo der kleine fliegende Elefant in luftige Höhen. Wenn wir schon in diesem Genre sind. Legendär ist im Dschungelbuch Film auch der Elefanten Anführer Colonel Hathi. Einer der gerne kommandiert, aber wenig kapiert. Ebenso beliebt bei den Kindern ist “Horton hört ein Hu”, dass von einem schreckhaften Elefanten handelt. In diesem Sinne: Lasst und losziehen und eine Elefantenstarke Schnitzeljagd mit den Kindern haben. Alles was Ihr für die Spielstationen benötigt, passt in einen Rucksack. Wir reden in diesem Fall aber nicht vom Osprey Zenith der glatte 105 Liter Volumen hat. Legt eine Spur aus Pfeilen am Boden oder Bäumen. Schon bald erreichen die Kinder unsere erste Spielstation.

Schnitzeljagd mit Kindern: Wer fängt den Schwanz vom Elefanten?
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd mit Kindern: Elefantensprint

Wie schnell ein durchschnittlicher Elefant wohl läuft? Forscher haben es herausgefunden: 25 Km/h so schnell wie ein Mofa, offiziell, höchstens fahren darf. Es soll sogar Elefanten geben, die sind noch schneller. Für unseren Elefantensprint stellen sich zwei Kinder nebeneinander. Bindet die beiden sich berührenden Füße zusammen und lasst sie gegen einen anderen “Elefanten” laufen.

Material:

  • Schnur

Nach diesem Spiel sind die Kinder erst einmal ausser Atem. Beim nächsten Spiel ist vor allem Grips gefordert.

Spielidee Schnitzeljagd mit Kindern: Was steckt alles im Elefanten?

So ein afrikanischer Elefantenbulle bringt etwa sechs Tonnen auf die Waage. Damit Ihr sein Gewicht vergleichen könnt: Ein VW Golf wiegt etwa 1,45 Tonnen.Grob gerechnet wiegt ein afrikanischer Elefantenmann soviel wie sechs VW Golfs! Doch was steckt in einem Elefanten? Wir meinen damit in dem Wort?

Also aus Elefant lassen sich folgende Worte bilden

Fee

Tal

Elfe

Elf

Tee

Vielleicht findet Ihr weitere Worte. Die Kinder sollen diese Aufgabe lösen. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Kinder bereits lesen können.

Spiele für die Schatzsuche: Schwanz fangen

Wenn Ihr den Walt Disney Klassiker “Das Dschungelbuch” kennt, wisst Ihr auch wie dort die Elefanten marschieren: Der Hintermann hält sich mit dem Rüssel am Schwanz vom Vordermann fest. Steckt ein Spielfeld mit vier Stöcken ab. Jedes Kind bekommt ein (sauberes;-) Geschirrtuch hinten in den Hosenbund geschoben. Ab jetzt gilt: Jeder gegen jeden! Die Kinder versuchen sich gegenseitig die Geschirrtücher wegzunehmen. Bis am Ende nur noch der Sieger übrig bleibt.

Material:

  • Geschirrtücher (pro Kind eines)
  • vier Stöcke (zum Spielfeld abstecken)

Weiter geht es auf der Schnitzeljagd zu unserem letzten sportlichen Spiel

Elefantenfußball gehört auch zur Schnitzeljagd mit Kindern.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ideen für die Schnitzeljagd mit Kindern: Elefanten spielen Fußball

Bei dem legendären Trickfilm “Dschungelolympiade” gibt es ein durchaus chaotisches Fußballspiel. Bei uns spielen Elefanten gegeneinander. Je ein Kind stellt sich auf die Dosenstelzen. Ein Ball, zwei Tore und das Spiel kann losgehen.

Material:

  • zwei Paar Dosenstelzen
  • ein Ball
  • vier Stöcke für die beiden Tore

 

Für den Artikel und die darin enthaltenen Fotos sowie Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen. Das Testmaterial kaufen wir uns selbst. Außerdem ist unsere Seite frei von Google Werbung, weil wir das Geschäftsgebahren von diesem Unternehmen sowie seine Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen ablehnen. Unsere Bitte: Steigt auf Alternativen um. Wir verzichten auch auf bezahlte Links, denn die 10% Provision muss jemand anderes bezahlen und zwar richtig hart. Meistens trifft es die Leute in der Produktion, an denen gespart wird. Dafür bekommen dann Blogger ihre Provision. Zum Fremdschämen und wir bleiben werbefrei.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email