Floßfahrt mit Kindern in Tirol: Wasser hat Balken auf dem Rifflsee

Eine Floßfahrt mit Kindern in Tirol und Ihr gehört zu den Rekordjägern. Nirgendwo in Europa ist es möglich höher mit dem Kindern Floß zu fahren als auf dem Rifflsee in 2.232 Metern Höhe. Beeindruckend ist der Bergsee und schimmert grünlich wie ein Smaragd. Dahinter erheben sich die beeindruckenden Gipfel der Ötztaler Alpen. Schöner kann es kaum sein, mit einem Floß zu fahren.

Leise surrt der Elektromotor und schiebt sacht das Floß über den Rifflsee. Sanfte Wellen kräuseln sich auf dem grünen Wasser. “Woher hat das Wasser seine Farbe?” will ein Kind wissen. Das erklären ist ganz einfach. Es ist Schmelzwasser aus den umliegenden Gletschern. Die Tiroler sagen Ferner dazu. Vom Seekarlesferner oder dem Löcherferner bekommt der Rifflsee sein Wasser. Mit der Rifflsee Gondelbahn schwebt Ihr hinauf auf fast 2.300 Meter. Von der Bergstation ist es ein kurzer Spaziergang bis zum See. Wenn Ihr einen Kinderwagen mit dicken Reifen habt, ist der Weg auch damit zu schaffen. Wer möchte kann den höchsten Bergsee Österreichs umrunden. Lediglich 3,7 Kilometer sind es und die Höhenmeter kaum der Rede wert. Noch kürzer, einen Kilometer, ist der Aufstieg zur Rifflseehütte. Auch Ungeübte schaffen den leichten Wanderweg führt Euch zum Muttenkopf, einem 2,638 Meter hohen Gipfel. Egal für welche Tour Ihr Euch mit den Kindern entscheidet: Es bieten bieten sich unvergessliche Blicke auf die Pitztaler Alpen. Einkehren könnt Ihr nach dem Wandern oder der Floßfahrt im Restaurant Sunna Alm bei der Bergstation.

Floßfahrt mit Kindern in Tirol auf dem höchsten und größten Bergsee Österreichs: Mit dem Floß schippert Ihr nach einer Wanderung über den Rifflsee.
©Daniel Zangerl

Floßfahrt mit Kindern in Tirol: Kids schippern kostenlos mit

Nach der Wanderung solltet Ihr mit den Kindern auf dem Rifflsee schippern. Er bietet Euch gleich drei Superlative: Der höchste und größte Bergsee Österreichs. Mit seinen 27 Hektar ist seine Wasserfläche so groß, wie fast 38 Fußballfelder. Experten sagen zum Rifflsee Moränenstausee. Damit meinen die Fachleute, dass es sich um einen See handelt, der durch das Rückschmelzen von einem Gletscher entstanden ist. Der Eisriese zog sich zurück und es blieb das Geröll in der Talmulde liegen. Durch das Schmelzwasser der umliegenden Gletscher füllte sich der Rifflsee. Bereits im Jahr 1500 taucht der höchste Bergsee Österreichs im Fischereibuch des Kaisers Maximilian I. auf. Damals wie heute lieben den Feinschmecker den Saibling aus diesem See.  Am  15. Juni startete hier Europas höchste Floßfahrt. Bis zum 7. Oktober finden könnt Ihr jeden Tag mit den Kindern hier auf große Fahrt gehen. Traditionell ist das Floß gefertigt. Es besteht aus groben Baumstämmen, die mit Stricken zusammengebunden sind. So haben bereits die Wikinger sich die Flöße gebaut. Beeindruckend groß ist das Floß und 60 Passagiere finden darauf Platz. 45 Minuten lang ist die Rundfahrt mit dem Floß. Bei der Tour könnt Ihr und die Kinder die einmalige Schönheit des Sees sowie der hochalpinen Landschaft mit ihren vergletscherten Gipfeln aus ganz neuer Perspektive genießen. Wie weiße Bettlaken schimmern die Schneefelder und Gletscher weithin sichtbar aus dem Panorama. Wie die einzelnen Gipfel heißen, und andere interessante Details aus der Geschichte und Gegenwart des Pitztals erzählt Euch während der Fahrt der erfahrene Floßführer. Langsam gleitet das Floß, angetrieben von einem Elektromotor, geräuschlos über den Rifflsee. Es liegt ruhig im Wasser und kein Wanderer läuft Gefahr auf dem höchsten Bergsee von Österreich seekrank zu sein. Im Juli und August legt es zwei Mal täglich (10.30 Uhr und 13.30 Uhr) ab, im Juni, September und Oktober heißt es täglich um 13.30 Uhr: Floß ahoi! Bei schlechter Witterung findet die Fahrt nicht statt (Infohotline: +43 5413/ 862 88). Die Tickets kosten 12 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder (ohne Berg- und Talfahrt), Kinder ab Jahrgang 2009 und jünger fahren in Begleitung eines Erwachsenen gratis. Tickets inklusive Rifflseebahn: 27/17 Euro für Erwachsene/Kinder. Für Gruppen ab 20 Personen sind Sonderfahrten nach Vereinbarung jederzeit möglich. Wer möchte kann mit der Bergbahn wieder hinunter ins Tal gondeln oder steigt über das Hirschtal ab.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email