Familienwanderung: Auf den Spuren von Karl May unterwegs

Eine Familienwanderung auf der Fährte von Winnetou, Old Shatterhand und anderen Helden ist für die Outdoorkids etwas Besonderes. Motivationsprobleme gibt es hier sicher keine. Doch wo, so fragt Ihr Euch sicher, gibt es einen Karl May Wanderweg? Keine Sorge, niemand muss in den Mittleren Westen der USA fliegen. Im Saarland und Sachsen (der Heimat des Schriftstellers) gibt es diese Wanderwege. Packt Euch die Silberbüchse sowie den Henrystutzen und los geht´s!

200 Millonen verkaufte Bücher. Die Rede ist nicht von Harry Potter, davon gingen weltweit etwa 325 Millionen über die Ladentische, sondern von den Karl May Büchern. Die Winnetou Bände kennen wohl die Meisten, doch es  gibt auch weniger bekannte Kleinode von ihm wie “Ardistan und Dschinnistan” oder “Orangen und Datteln” oder auch “Die Liebe des Ulanen”. Hier haben wir die Verbindung zum Saarland. Bisher lässt sich nicht beweisen, dass Karl May dort gewesen ist. Zumindest ist er 1908 in den USA gewesen, auch wenn der erste Winnetou Roman 1893 erschien. Geschenkt. Doch in dem vaterländischen und kriegerischen Buch “Die Liebe des Ulanen” kommt das Saarland, die Mosel, Saarbrücken oder Neunkirchen vor. Somit hatten die findigen Saarländer (von bösen Zungen Ostfranzosen genannt) einen Grund für den Karl May Wanderweg an der Sulzbacher Schleife.Dieser ist so gelungen wie die Karl May Verfilmungen in den 60er Jahren. Liebevoll sind die einzelnen Stationen gestaltet. Geschnitzte Totempfähle stehen im Wald und Outdoorkids sowie Erwachsene erfahren bei dieser Rundtour eine Menge über den Schriftsteller und seine Bücher. Vorbildlich ist der Wanderweg mit dem Konterfei des Schriftstellers beschildert. Zuerst geht es auf einem Forstweg, unterwegs erwarten Euch immer wieder Infostationen, bis Ihr die Bayernstraße an einem Friedhof überquert. Ihr wander nun auf Sulzbach an der Saar zu. Während die Helden im Wilden Westen dem Missouri folgen, wandert Ihr parallel zum Schnappbach. Wieder kommt Ihr an einem Friedhof vorbei. Das Ganze erinnert eher an den Band 62 von Karl May “Im Tal des Todes”. Folgt den Pfeilen, zum Glück stammen diese nicht von den Sioux und bald steht Ihr vor der L 244. Weiter geht es im Biosphärenreservat Bliesgau. Im Wald befindet sich der ehemalige Birkelbach Schacht. Ihr folgt dem gleichnamigen Bach, bald steht Ihr an einer Brücke. Sie führt über den Rühbach und ihm folgt Ihr. Als nächstes kommt Ihr wieder an einen Ort. Es ist nicht Tombstone, sondern Elversberg. Ihr kommt am Tagschacht A und nach einem weiten Bogen am Tagschacht B. Auf einer kleinen Lichtung befindet sich der Moorbachschacht. Bei Bayrisch Zell seht Ihr ihn dann: Nein nicht den Silbersee, sondern den vom Ruhbachtal bei Bayrisch Zell.

Karl May Wanderweg Sulzbacher Schleife

  • Länge: 13,5 Kilometer
  • Dauer: 4 1/2 bis 5 Stunden
  • Höhenmeter: 290
  • Tourencharakter: Mittel

Karl May Weg im Erzgebirge: Dem Schriftsteller auf der Spur

Abenteurlich wie viele seiner Romane ist das echte Leben von Karl May gewesen. Der Schriftsteller erhielt 1865 eine Haftstrafe wegen diverser Delikte von vier Jahren Arbeitshaus. Drei einhalb davon musste er brummen. Es ist nicht sein letzter Kontakt mit dem Gefängnis gewesen. In Hohenstein-Ernstthal befindet sich das Haus, in dem der Schriftsteller am 25.Februar 1842 zur Welt kam. 1838 hatte seine Mutter das Anwesen, es steht dort bereits seit dem Mittelalter, geerbt. Heute befindet sich dort ein sehenswertes Museum. Weiter geht es zur Kirch Sankt Trinitatis. Einen Tag nach seiner Geburt erhielt dort der spätere Schrifsteller seine Taufe. Am Altmarkt angekommen sehen wir über den Platz und auch das Hotel “Drei Schwanen”. Dort nahmen Gendarmen 1861 Karl May fest. Wir passieren die Sankt Christophori Kirche und biegen in das Windmühlengässchen ein.  Von hier kommen wir zum  Anger Weg.  Ihm folgen wir und biegen  rechts ab. Plötzlich stehen wir, mitten im Erzgbirge, vor einer Ranch. Von der Parkanlage Pfaffenberg gehen wir links zur Knüppelbrücke und kommen zur Autobahn. Auf der K 317 unterqueren wir diesen Highway. Haltet Euch links Richtung Wald. Bald steht Ihr vor der Karl May Höhle, wo der polizeilich Gesuchte angeblich sein Versteck hatte. Auf dem Goldforstweg passiert Ihr nicht den Silbersee, sondern den Clausteich. Wieder geht es unter der Autobahn hindurch, wie auf dem Hinweg. Von hier aus wandert Ihr zurück zum Karl May Haus.

Karl May Weg in Hohenstein-Ernstthal

  • Länge: 12 Kilometer
  • Dauer: 3 1/2 bis 4 Stunden
  • Höhenmeter: 220
  • Tourencharakter: Mittel

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email