Skitouren mit Kindern: Die Thaler Höhe im Winter genießen

Skitouren mit Kindern sollten gemütlich im Aufstieg, aber flott bei der Abfahrt sein. Eine solche nahezu ideale Mischung gibt es bei der Thaler Höhe (1.166 Meter) im Allgäu. Ihr startet im Konstanzer Tal und steigt mit den Ski bei Sonnenschein hinauf zum Gipfel. Der Gipfel und die anschließende rasante Fahrt mit Blick auf die Nagelfluhkette sind es wert mit den Kindern diese Skitour zu unternehmen.

“Bei so einem Wetter gibt es nur eines: Rein in die Tourenski!” schwärmt mir eine Mutter vor. Sie ist mit ihrer Familie auf die Thaler Höhe gestiegen. Auf der anderen Seite vom Konstanzer Tal surren die Skilifte von Thalkirchdorf und dem Hündle. Doch hier auf dem Gipfel von der Thaler Höhe sind es deutlich weniger Sportler. Nur wenige Spuren im Tiefschnee zeigen, dass hier schon mal Skibergsteiger unterwegs gewesen sind. Ein weiteres Plus von dieser Skitour mit Familie: Die Gefahr einer Lawine ist gering. Es gibt drei Möglichkeiten auf die Thaler Höhe zu kommen. Die langweiligste ist es, den Skilift zu nehmen und wenige hundert Meter zum Gipfel aufzusteigen. Kenner sagen, dass ist wie Nasenbohren mit Handschuhen. Langweilig und fordert die Kinder nicht heraus. Eine andere Variante sieht so aus. Ihr steigt vom Konstanzer Tal in Wiedemannsdorf in der Salzstraße. Haltet Euch dort rechts hinauf zur Schneidberg Alpe. Von hier aus haltet Ihr Euch links. Steil geht es bergauf und der Weg gabelt sich. Dort steigt Ihr rechts weiter auf in Richtung Schneiders Alpe. Wieder gabelt sich der Weg und Ihr steigt nicht bis zur Schneiders Alpe auf, sie liegt links, sondern stapft rechts hinauf zur Eggers Alpe. Nur noch wenige hundert Höhenmeter bis zur Thaler Höhe. Oben angekommen rechts gehen. Den Gipfel könnt Ihr kaum verfehlen, denn dahinter ist vom Schlepplift die Bergstation.

Skitouren mit kindern im Allgäu: Rauf auf die Thaler Höhe.
foto (c) kinderoutdoor.de

Skitouren mit Kindern: Über die Salmaser Höhe zur Thaler Höhe

Wer ehrgeizige Kinder hat, der kann bei dieser entspannten Tour zwei Gipfel auf einmal mitnehmen: Die Salmaser Höhe und die Thaler Höhe. Wieder startet Ihr in Wiedemannsdorf. Stellt das Auto beim öffentlichen Parkplatz in der Nähe vom Schullandheim ab. Schultert die Ski und haltet Euch auf dem Burgangerweg bergauf. Den ersten rechten Abzweig nehmen und jetzt legt Ihr die Tourenski an. Hier stehen auch Schilder, die Euch den Weg zur Micheles Alpe weisen. Wenig hundert Meter vor der Wannerles Alpe gabelt sich der Weg. Dort steigt Ihr rechts auf und haltet Euch zur Alpe. Zwischen Ihr und der Micheles Alpe kommt ein heftiges steiles Stück. Hier müsst Ihr die Steighilfe ausklappen um diese Passage zu meistern.Ihr steigt durch einen Bergwald auf und kommt am Waldrand entlang weiter nach oben. Die Micheles Alpe ist zu sehen. Steigt links der Baumgruppe aus. Hier ist eine Öffnung im Stacheldraht. Jetzt geht es der Salmaser Höhe entgegen. Oben auf dem Kamm angekommen, steigt Ihr links. Wenige Meter vom Gipfel ist ein perfekter Aussichtspunkt. Doch es wartet noch ein zweiter Gipfel an diesem Tag: Die Thaler Höhe. Folgt dem Kamm nach rechts. Geht am Waldrand entlang und über das Käsemannsholz kommt Ihr hinüber zur Thaler Höhe. Ein genialer Ausblick bietet sich von hier über den Alpsee der zugefroren unter Euch liegt. Auf der anderen Seite vom Konstanzer Tal seht Ihr Thalkirchdorf. Zur Abfahrt geht Ihr auf dem Kamm zurück Richtung Salmaser Höhe. Bei der Burgers Alpe, wo Ihr aufgestiegen seid, fahrt Ihr ab und legt die Felle der Ski ab. Haltet Euch nicht direkt auf die Micheles Alpe sondern fahrt rechts um die Baumgruppe herum. Brettert an der Alpe vorbei und wedelt nun auf die Stiners Alpe zu. Wiedemannsdorf ist zu sehen und Ihr kommt wieder bei Eurem Ausgangspunkt raus. Hier heißt es wieder die Ski abschnallen und sie geschultert zum Auto tragen. Eine grandiose Tour liegt hinter Euch.

 

Besucht uns!