Kinder schnitzen einen Schneehasen mit dem Taschenmesser

Kinder schnitzen heute ein ganz besonderes Tier: Einen Schneehasen. Wer glaubt, dieses putige Tierchen lebt nur im Norden Kanadas oder Skandinavien, der irrt sich. Auch im Alpenraum kommt der Schneehase vor. Weil es sich um ein ziemlich scheues Tier handelt und Ihr den Hasen nur mit viel Glück in den Bergen zu sehen bekommt, schnitzen wir uns mit dem Taschenmesser eines. Dazu braucht Ihr nur ein Stück Holz (mit Säge und Ahle), Messer, Stift und Schleifpapier. Die Schnitzanleitung gibt es bei uns.

 

Lepus Timidus. Das ist kein römischer Feldherr gewesen, sondern der wissenschaftliche Name vom Schneehasen. Ein perfekt getarntes Tier, dass es geschafft hat sich extremen Bedingungen anzupassen. So was ist doch ein guter Grund, den Mümmelmann aus Holz zu schnitzen. Weil der alpine Hase nachts aktiv ist, ist die Chance ihn bei einer Winterwanderung zu sehen gleich null. Was macht dann der Schneehase den ganzen Tag? Er hat eine Grube und in der verbringt er den Tag. Wahrscheinlich schlägt er sich mit Instagram und Facebook  die Zeit tot. Einige interessante Dinge besitzt der Hase, die wir Euch kurz erklären wollen, bevor wir uns ans Schnitzen mit den Kindern machen. Sicher freuen sich die Outdoorkids, wenn Ihr ihnen ein Expertwissen weitergebt. Im Winter ändert der Schneehase die Fellfarbe. Eigentlich. So die Theorie. Der Schneehase in Irland bekommt dieses Tier niemals das tyische weiße Fell. Anders in der Alpenschneehase. Im Sommer ist dieser braungrau gekleidet. Hingegen tragen die Schneehasen aus dem hohen Norden ganzjährig weiß. Und noch ein Wissen für Angeber: Die Ohren haben bei diesen Tierchen ein weitaus wichtigere Aufgabe als nur zu hören: Wie das Blut der Hasen zirkuliert steuern diese über die Ohren. Dadurch gleichen sie auch den Verlust von Körperwärme aus. Je kälter die Gegend ist, in denen die Schneehasen leben, umso kürzer sind deren Ohren. Es lohnt sich vor den Schnitzen mit den Kindern sich Fotos zu dem Tier anzusehen, schließlich skizziert Ihr es auf dem Holz.

Kinder schnitzen einen Schneehasen: Löffel gut, alles gut!

Zuerst organisiert Ihr Euch ein Stück Holz. Entweder einen Rest aus der Schreinerei oder “leiht es heimlich” von einem Container, der an einer Baustelle steht. Wichtig ist, dass Ihr kein Hartholz erwischt. Ihr braucht kein teueres Lindenholz kaufen oder bestellen. Außerdem benötigt Ihr einen Stift, Schmirgelpapiert und ein Taschenmesser mit Säge sowie Ahle. Wer möchte kann den geschnitzten Hasen auch mit Wasserfarbe anmalen.

Hier liegt unsere Materialliste vor Euch. Mehr braucht Ihr eigentlich nicht.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wichtig ist bei diesem Projekt, zuvor den Hasen auf das Holz zu skizzieren. Damit tut Ihr Euch leichter den Rohling auszusägen und es stimmen auch die Proportionen. Verwendet einen Holzstift der eine auffällige Farbe hat, das erleichtert das Aussägen. Versucht die markanten Linien vom Schneehasen auf das Holz zu übertragen. In unserem Fall sitzt er da und hält die Nase in die Luft.

Kinder schnitzen mit Taschenmesser einen Schneehasen und zeichnen ihn zuvor auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wie gut ein Taschenmesser ist, zeigt sich auch daran, wie hochwertig die Säge ist. Damit legt Ihr den Rohling frei. Je nach Dicke vom Brett, brauchen die Kinder wahrscheinlich Eure Hilfe.

Sägt zuerst den Rohling aus den Brett.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt liegt ein “etwas” eckiger Hase aus Holz vor Euch auf dem Tisch. Ein Robot-Bunny. Die Kinder runden mit der großen Klinge vom Taschenmesser das Hinterteil vom Schneehasen ab.

Zuerst schnitzen wir das Hinterteil vom Schneehasen rund.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes nehmen wir uns die Vorderseite vor. Hier kommen abwechselnd die kleine und die große Klinge zum Einsatz. Rundet den Körper vom Hasen ab.

Kinder schnitzen mit Taschenmesser die Konturen vom Schneehasen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ihr erinnert Euch noch an die Funktion der Ohren, waidmännisch Löffel, vom Schneehasen? Davon schnitzt Ihr zwei und spitzt sie jeweils an einem Ende an.

Ein Paar Löffel bitte für den Schneehasen!
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt die Ahle, Stechdorn vom Taschenmesser, und bohrt damit zwei Löcher oben in den Kopf.

Bohrt die Löcher, in die Ihr später die Ohren vom Schneehasen steckt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bitte steckt die Ohren noch nicht in die Löcher, denn diese stören nur, wenn Ihr mit Schmirgelpapier das Werkstück abschleift.

Noch den richtigen Schliff für den Hasen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nein, die Ohren kommen noch nicht zum Hasen. Wer möchte kann mit Wasserfarben den Schneehasen anmalen. Das geht eigentlich recht einfach. Beim Alpen Schneehasen ist bis auf die Nase, Augen und Ohrenspitzen im Winter alles weiß.

Malt mit Wasserfarben den Schneehasen an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss steckt Ihr ihm die Ohren an und fertig ist dieser putzige Hingucker.

Fertig ist unser Schneehase.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email