Skitour mit Kindern in Bayern: Abenteuerlicher Kolbensattel

Skitour mit Kindern in Bayern, da ist am Kolbensattel bei Oberammergau einiges an Spannung geboten. Vom DAV und Kooperationspartnern ist diese naturverträgliche Skitour gut ausgeschildert. Wichtig ist, dass die Kinder und Ihr erfahren seid was das Skibergsteigen angeht und auch die nötige Lawinenausrüstung dabei habt. Ein großes Plus an dieser Tour ist, die anschließende Abfahrt über die Piste.

“Mach nur die Augen auf, alles ist schön!” dieses Zitat soll der bekannte bayerische Schriftsteller Ludwig Thoma einmal gesagt haben. Besonders bekannt dürfte den meisten sein Buch “Lausbubengeschichten” sein. Ein zeitloses Werk über die Streiche von Schülern. Thoma kam im oberbayerischen Oberammergau zur Welt, ein Ort der für seine Lüftlmalereien (Malereien an den Fassaden der Häuser) und das Passionsspiel bekannt ist. Uns führt es auch hoch hinaus und zwar auf den Kolbensattel. Absolute Neulinge sollten besser die Ski von dieser Tour lassen. Es gibt einige Passagen, bei denen eine gewisse Erfahrung nötig ist. Wenn die Warnstufe 3 bei den Lawinen erreicht ist, bleibt bitte unten im Tal. Es kann passieren, dass sich während Ihr quert, sich ein Schneebrett selbst auslöst. Sicherheit geht vor, das gilt besonders beim Skitourengehen mit Kindern. Bei dieser Tour seid Ihr in unpräparierten Gelände unterwegs, deshalb muss die Ausrüstung vollständig und funktionsfähig sein. Dazu gehören auch Erste Hilfe Set,  LVS Gerät und Lawinenschaufel.

Die Skitour zur Kolbensattelhütte bietet Abwechslung und eine Abfahrt über die Piste.
foto (c) kindeorutdoor.de

Skitour mit Kindern am Kolbensattel: Erst einkehren, dann los schwingen

Los geht es am oberen Stufenparkplatz. Hier sind die Schilder für den Skitourenlehrpfad kaum zu übersehen. Sie weisen Euch den Weg bis zum Ziel: Der Kolbensattelhütte. Ein großer Vorteil von dieser Variante: Sie ist die einzige Skitour in den Alpen, welche auch beschneit ist. Links neben der Piste führt die Spur bergauf. Bald erreicht Ihr einen Tunnel. Da müsst Ihr durch. Von dort aus geht es durch den Bergwald. Keine Sorge, der DAV hat in Zusammenarbeit mit Experten diese Skitour 2015 naturverträglich angelegt. Erst vor der Kolbensattelhütte verlasst Ihr wieder den Forst. Das ist die eine, besonders für Kinder geeignete Tour. Eine zweite Version sieht so aus. Ihr startet bei der Talstation von der Kolbensesselbahn. Manche Kinder möchten dort nur zu gerne Platz nehmen. Haltet Euch nach dem Lift links. Quert die Kolbengasse und geht parallel zum Kolbenbach. Es geht jetzt am Waldrand berbauf. Eigentlich ist bei dieser Variante immer eine Spur bereits vorhanden, sollte diese fehlen oder nur schlecht zu erkennen sein, dann ist es wichtig, dass Ihr euch gut orientieren könnt. Unterwegs geht es hin und wieder kurz bergab, hier ist es wichtig, dass die Kinder diese wenigen Meter mit Steigfellen an den Ski abwährts fahren können. Hin und wieder kommt es vor, dass Ihr umgestürzte Bäume umgehen müsst und manchmal gibt es auch Kontakt mit Steinen oder Wurzeln. Steigt ein paar hundert Meter auf und Ihr trefft auf eine kleine Fahrstraße. Überquert sie und steigt hinauf Richtung Kolbenalm. Haltet Euch am Waldrand, denn  links von Euch ist die Piste mit einem Schlepplift. Keine Sorge, diese Passage an der präparierten Abfahrt ist nur kurz. Oben an der bewirtschafteten Alm angekommen, führt Euch die Spur in den Wald hinein.Wenig hundert Meter weiter, überquert Ihr den Brunnenberggraben. 120 Meter weiter oberhalb zweigt links ein Weg ab, den nehmt Ihr bitte nicht. Steigt im verschneiten Bergwald weiter auf und etwa 300 Meter später erreicht Ihr den Kolbenbach. Hier macht die Aufstiegsspur einen scharfen Knick nach links. Kurz darauf trefft Ihr auf einen Abzweig. Dort biegt Ihr bitte nicht ein. Weiter geht es bergauf. Wieder steht Ihr vor einer Gabelung. Wer sich rechts hält kann abkürzen und kommt aus den Wald heraus. Anschließend links am Rand der Piste aufsteigen bis zur Kolbensattelhütte. Alle anderen halten sich an der Gabelung rechts. Hier ist auch ein Wegweiser zum Pürschling. Weiterhin geht es durch den Bergwald hinauf. Wenn sich der Forst lichtet steht Ihr vor eine größeren Waldschneise. Ihr befindet Euch jetzt ein wenig oberhalb von Eurem Ziel, der Kolbensattelhütte. Haltet Euch rechts hinüber. Nach dem Aufstieg kehrt Ihr erst einmal dort ein. Nachdem die Outdoorkids und Ihr wieder gestärkt seid, fellt die Ski ab und runter geht es auf der Piste. Eine wunderbare Skitour liegt hinter Euch. “Mach nur die Augen auf, alles ist schön!”

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email