Hüttenrezepte: Königsberger Klopse mit Kindern kochen

Hüttenrezepte sollten einfach sein und nach einem Tag auf der Skipiste oder beim Wandern auch den Bauch füllen. Königsberger Klopse sind die perfekte Mahlzeit für eine Berghütte und kinderleicht zu kochen. Auch die Zutatenliste hält sich in Grenzen und dann gibt es auch noch eine Menge Kurioses über dieses Essen. Perfekt um ein paar Lacher am Tisch einzufahren. Aber bitte mit leeren Mund!

“Verehrte Feinschmeckergemeinde” Mit diesen Worten begrüßte Clemens Wilmenrod der erste Fernsehkoch im Deutschland der Nachkriegszeit, seine zahlreichen Zuschauer. “Clemens Wilmenrod bittet zu Tisch” ist von 1953 bis 1965 der Straßenfeger gewesen. Wer einen Fernseher hatte, der sah sich diese Kochsendung an. Ein Kritiker schrieb über das TV Kochstudio von Wilmenrod:”Wenn Wilmenrod ein Kabeljaurezept vorstellt, ist in den nächsten Taen der Kabeljau  in sämtlichen Fischgeschäften ausverkauft.” Nach heutiger Sicht betrachtet, stellte Wilmenrod bessere Junggesellenküche vor. Zu allen seinen Rezepten hatten er eine lustige oder faszinierende Geschichte. Der Fernsehkoch erfand auch den legendären Toast Hawaii und andere Speisen.

Außerdem schaffte es Wilmenrod, so wie die heutigen Fernsehköche, sich wunderbar zu präsentieren und das ohne Internet sowie soziale Medien. Seine Kochbücher sind Bestseller gewesen wie “Es liegt mir auf der Zunge”. Dort gibt es auch das Rezept der Königsberger Klopse. Diese sind aber keine Erfindung von Wilmenrod, der kein gelernter Koch sondern Schauspieler gewesen ist. Bis ins 18. Jahrhundert geht dieses Rezept aus Ostpreußen zurück. 1845 tauchen Königsberger Klopse in einem Kochbuch auf. Damals verwendeten die Köche Rind- und Schweinefleisch. Heute gibt es immer noch einen Streit darüber, ob für die Königsberger Klopse nur reines Rindfleisch oder eine Mischung von Rind- und Schweinefleisch nötig ist. Neben den Philosophen Immanuel Kant, gehören die Klopse welche an die frühere Hauptstadt von Ostpreußen erinnern. Es gibt sogar eine Umfrage, dass 93% der Befragten die Königsberger Klopse kennen und es somit die Bekannteste unter den regionalen Spezialitäten ist. Die traditionelle weiße Soße herzustellen ist alles andere als leicht, aber die Klopse selbst, können selbst Kinder schon zubereiten. Lasst doch mal die Outdoorkids an den Herd. Ein weiterer Vorteil an diesem Essen: Ihr könnt harte Brötchen und Brezen wieder verwenden.

Hüttenrezept: Königsberger Klopse auf die Teller

Für ein Outdoor Rezept sind die leckeren kleinen Knödel weniger geeignet, denn dazu benötigt Ihr Hackfleisch und dieses muss durchgehend gut gekühlt sein. Deshalb ist dieses traditionelle Essen ideal für das Kochen auf der Berghütte. Dort könnt Ihr das empfindliche Hackfleisch besser lagern. Zuerst schneidet Ihr mit dem Taschenmesser die Zwiebeln in möglichst kleine Würfel. Bratet sie in der Pfanne mit Butter goldbraun an. Als nächstes legt Ihr die harten Brötchen und Brezen für etwa zehn bist fünfzehn Minuten ins Wasser ein. Anschließend nehmt ihr sie aus dem Wasser und drückt sie in der Hand aus. Dafür sind die Kinder auch sofort zu haben. Gebt nun die ausgequetschten Brötchen, das Hackfleisch (Ihr entscheidet ob Ihr reines Rindfleisch oder Gemischtes nehmt), die angebratenen Würfeln und die Eier in einen Topf. Salzt und pfeffert den Inhalt. Wichtig: Bratet bitte nur die Zwiebeln an. Knetet nun das Gemisch kräftig durch. Auch für diese Arbeit lassen sich die Outdoorkids nicht lange bitten. Jetzt formen die Kinder in den Händen kleine Klöße, auf preußisch “Klopse”. Die Klopse sollten etwa ein wenig kleiner als Tischtennisbälle sein. Als nächstes setzt Ihr die Brühe auf. Gebt vorsichtig die Klopse hinein. Die kleinen Knödel aus Hackfleisch sollten in der Brühe nicht kochen sondern garen. Etwa 15 bis 20 Minuten dauert dies. Nehmt die Königsberger Klopse aus der Brühe und stellt sie warm. In der Zwischenzeit könnt Ihr die berühmte weiße Kapernsoße aus der Brühe herstellen. Das ist aber eine kleine Wissenschaft für sich. Zu den Klöpsen passen, traditionell, Kartoffeln als Beilage. Wir haben die etwas modernere Version gewählt und servieren dazu Reis.

 

Zutaten:

  • 1 Kg Hackfleisch
  • 2 alte Brötchen oder Brezen
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email