Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser ein Outdoorbesteck

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser gerne praktische Dinge, die sie auch bei ihren Abenteuern draußen einsetzen können. Heute schnitzen die Kinder ein ganz besonderes Outdoorbesteck mit dem Taschenmesser. Es ist eine Mischung aus Gabel und Löffel. Für unsere Schnitzanleitung braucht Ihr nur einen Ast, ein Taschenmesser mit Säge und ein wenig Schleifpapier.

“Wo hast Du denn Dein Besteck schon wieder liegen lassen?” hörte ich einen Vater am Zeltplatz schimpfen. Später sah ich ein Kind traurig zur Waschstelle schleichen. Es suchte sein Besteck. Die Sanktion des Vaters fand ich arg übertrieben: Es gab solange kein Essen für das Kind, bis es wieder sein Besteck hatte. Im viktorianischen Zeitalter gab es solche Strafen, aber heute ist so ein Verhalten einfach Quatsch. Als ich am Fluß im Schatten saß, da kam mir eine Idee: Ich schnitze für das Kind ein Outdoorbesteck und zwar so eines, dass es nur ganz schwer verlieren kann. Was dabei herauskam ist ein kombiniertes Outdoorbesteck, dass sich um den Hals oder an den Rucksack hängen lässt. Alles was Ihr benötigt ist ein Taschenmesser mit Säge und Dosenöffner, sowie einen Ast.

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser ein Outdoorbesteck.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser ein Outdoorbesteck.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Säge vom Taschenmesser schneidet Ihr eine Scheibe vom Ast ab.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen ein Stück vom Ast ab.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen ein Stück vom Ast ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt die große Klinge vom Taschenmesser und rundet eine Seite vom Ast ab.

Kinder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser und runden das Holz an einer Seite ab.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser und runden das Holz an einer Seite ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser: Der Dosenöffner für alle Fälle!

Wenn Euer Taschenmesser einen runden Dosenöffner hat, dann schnitzt Ihr damit eine Vertiefung auf der anderen Seite vom Holz heraus.

Kinder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser: Auch der Dosenöffner lässt sich problemlos zweckentfremden.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder lernen schnitzen mit dem Taschenmesser: Auch der Dosenöffner lässt sich problemlos zweckentfremden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes klappt Ihr die Säge vom Taschenmesser aus und sägt die Zinken der Gabel damit in das Holz.

Die Kinder lernen beim Werken mit dem Taschenmesser, dass es ein vielseitiges Werkzeug ist.  foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder lernen beim Werken mit dem Taschenmesser, dass es ein vielseitiges Werkzeug ist.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit das geschnitzte Outdoorbesteck immer und überall dabei ist, bohren wir nun mit der Ahle vom Taschenmesser (Stechdorn) vorsichtig ein Loch hinein. Hier heißt es mit Gefühl vorgehen, damit das Holz nicht reisst.

Schnitzen für Kinder: Mit der Ahle bohren wir ein Loch durch unser Outdoorbesteck.  foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen für Kinder: Mit der Ahle bohren wir ein Loch durch unser Outdoorbesteck.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit das Outdoorbesteck nicht verloren geht, fädelt Ihr nun eine Schnur oder Lederkordel durch das Loch und verknotet die beiden Enden. Fertig sind wir mit unserer Schnitzanleitung.

Dem Kind am Zeltplatz schenkte ich das Outdoorbesteck und der Vater hat sich auch wieder beruhigt.

Besucht uns!