Berghütten für Familien das ganze Jahr geöffnet

Berghütten für Familien haben teilweise das ganze Jahr geöffnet.  Wir stellen Euch drei Berghütten für Familien vor, die noch dann offen haben, wenn die meisten Hütten geschlossen sind. Wer keine schulpflichtigen Kinder hat, kann mit ihnen außerhalb der Ferienzeit die besondere Atmosphäre einer Hüttenübernachtung erleben.

Berghütten für Familien die ganzjährig geöffnet sind, bieten Euch in jeder Jahreszeit den vollen Berggenuss. foto (c) kinderoutdoor.de

Berghütten für Familien die ganzjährig geöffnet sind, bieten Euch in jeder Jahreszeit den vollen Berggenuss.
foto (c) kinderoutdoor.de

Alles leuchtet golden. Die Lärchen und Ahornbäume färben mit ihren intensiven Farben die herbstlichen Berge. Die Sonne brennt nicht mehr vom Himmel runter, wie im Sommer und auf den Wanderwegen sind deutlich weniger Bergsteiger unterwegs. Der Herbst in den Bergen hat seine Reize. Besonders für Familien. Die Alpenvereine bietenBerghütten an, die besonders für Familien geeignet sind. Eine davon ist das Meißner Haus in den Tuxer Alpen. Für Kinder von drei bis vier Jahren ist diese Unterkunft auf 1.720 m besonders geeignet. Sie befindet sich am Patscherkofel. An diesem Berg fand 1976 bei den olympischen Winterspielen auch die Abfahrt der Herren statt. Für alle die mit der Kindertrage einfache Bergtouren unternehmen wollen ist das Meißner Haus ein perfekter Stützpunkt. Wer zu der familienfreundlichen Berghütte aufsteigen will, geht in Mühltal los und ist ungefähr zwei Stunden unterwegs. Eine andere Variante ist es, mit der Seilbahn auf den Patscherkofel zu gondeln und von dort zum Meißner Haus zu wandern. Das dauert ebenfalls zwei Stunden. Wer einmal mit der Familie auf Schneeschuhen unterwegs sein will, der kann es dort oben auch ausprobieren.

Berghütte für Familien: Selber Haus für Selber Versorger

Alle die mit einem Baby in den Bergen gemütlich unterwegs sind, wissen was für ein logistischer Kraftakt das sein kann. Windeln, Brei, Fläschchen, Feuchttücher und vieles mehr brauchen die ganz kleinen Menschen. Eine wunderbare Lösung für Familien mit Säuglingen ist das Selber Haus in den Ötztaler Alpen. Es liegt im Dorf Arzl. Von dort aus sind verschiedene Touren möglich: Wenn größere Geschwister dabei sind können diese den Steinwand Klettersteig durchkraxeln oder den Luis Trenker Steig in der Pitzeklamm absolvieren. Das aufwändig sanierte Bauernhaus ist ein Unterkunft für Selbstversorger, was dem Budget der Familien entgegenkommt. Was den Eltern mit Babys sicher auch sehr hilfreich ist: Vor dem Selber Haus können sie die Autos abstellen.

Berghütten für Familien sind auch im Herbst ein wunderbares Ziel. foto (c) kinderoutdoor.de

Berghütten für Familien sind auch im Herbst ein wunderbares Ziel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Familienfreundliche Berghütte: Anton Schosser Hütte ist das ganze Jahr spannend

Idyllisch liegt in den oberösterreichischen Voralpen die Anton Schosser Hütte auf 1.158 m. Die Hütte gehört dem Alpenverein Steyr und kleine Bergsteiger ab dem Babyalter sind dort herzlich willkommen. Das ganze Jahr über ist die Anton Schosser Hütte geöffnet, denn zu jeder Jahreszeit ist hier im Wandergebiet Hohe Dirn für aktive Familien etwas geboten. Leichte Touren fähren auf die Hohe Dirn oder den Schneeberg. Im Winter sind hier Familien mit den Schneeschuhen unterwegs und genießen die Bergsonne. Wer vom Parkplatz Hohe Dirn aufsteigt der ist in 45 Minuten bei der Anton Schosser Hütte. Alle die in Losenstein loswandern sollten mit zwei einhalb bis drei Stunden kalkulieren.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email