Holunder Pudding: Kinderleicht zu kochen und super lecker!

Holunder blüht endlich wieder. Wie man Holunderküchl oder Holundersaft herstellt, haben wir Euch bei Kinderoutdoor.de bereits gezeigt. Heute haben wir ein kinderleichtes Holunder Rezept, das den kleinen Outdoorern garantiert schmeckt: Holunder Pudding.

Zum Holunder Pudding kam ich durch einen “fast Streit”. Wie beim Pilzesuchen habe ich meine beliebten Stellen, wenn ich Holunder pflücke. Beim Waldlauf sah ich “meinen” Holunderbusch in voller Blüte. Am nächsten Tag wollte ich dort ernten um Holunderessig herzustellen. Doch als ich an den Holunderbusch kam, fehlten eine ganze Menge der Blüten. Ein klarer Fall von Mundraub! Zornig wie Rumpelstilzchen stapfte ich in den Boden. Der hielt zum Glück stand und es tat sich keine Erdspalte auf. Was für ein Frevler wagte es “meinen” Holunderstrauch zu rupfen? Ich lief weiter durch den Wald und da sah ich den Mundräuber bereits von hinten. Unter dem Arm ganz keck einen Korb aus dem die Holunderblüten nur so herausquollen. Doch ich kannte den “Dieb”. Ein sehr guter Freund von mir. Wir kamen ins Gespräch und er meinte” Dieses Jahr bin ich der Erste an diesem Holunderstrauch gewesen. Da gibt es immer einen anderen Deppen, der vor mir da ist!” Wer dieser Depp ist, verriet ich ihm natürlich nicht, aber er gab mir ein tolles Rezept mit Holunderblüten preis! Einen unglaublich leckeren Pudding aus Holunder.

So sieht der Anfang vom Holunder Pudding aus..... Foto (c) kinderoutdoor.de

So sieht der Anfang vom Holunder Pudding aus…..
Foto (c) kinderoutdoor.de

Holunder Pudding: Ein Geschmackserlebnis für die ganze Familie!

Zuerst geht Ihr den den Garten, Park oder Wald und holt Euch etwa acht bis zwölf große Holunderblüten. Achtet bitte darauf, dass sich die Blüten alle ganz geöffnet haben. Zuhause entfernt Ihr die Stiele vom Holunder und wascht ihn ab. Darin tummeln sich immer wieder kleine Insekten. Nun füllt Ihr den Apfelsaft in einen Topf und lasst darin mindestens acht Stunden den gewaschenen Holunder liegen. Anschließend gießt Ihr die Holunder-Apfelsaft-Mischung durch ein feines Sieb. Von diesem edlen Saft nehmt Ihr ein Glas und rühr das Puddingpulver ein. Den Rest der Flüssigkeit vermischt Ihr mit der Sahne, gebt Zucker und eine Prise Salz hinzu. Nochmals mischen. Nun lasst Ihr das Ganze kochen und gebt den Pudding hinzu. Rührt die Puddingmischung ein und kocht alles nochmal auf. Weg vom Herd damit und alles in Schalen abfüllen. Lasst den Holunder-Pudding erkalten und dann kommt er auf den Tisch.

Zutaten:

  • Puddingpulver (Vanille- oder Sahnegeschmack)
  • 300 – 400 ml Apfelsaft (bitte keinen Nektar!)
  • acht – zwölf große Holunderblüten
  • 3 Esslöffel Zucker
  • Prise Salz

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email