Almabtriebe: Bergab mit Muh und Mäh!

Für Outdoor Kinder und Euch ist ein Almabtrieb ein unvergessliches Erlebnis. Überall in den Alpen endet mit festlichen Almabtrieben die Sommerfrische der Rinder und Schafe. Nur ihrem gesunden Appetit auf Bergblumen und Kräuter sind die lieblichen Almlandschaften überhaupt zu verdanken, ohne ihr eifriges Weiden erobert der Wald die grünen Matten schnell wieder zurück.Bevor es zu kalt ist für die Tiere, kommen sie in einem feierlichen Almabtrieb zurück in die Höfe. Hier ein paar Empfehlungen von Kinderoutdoor.de

Sicher seid Ihr und die Kinder beim Wandern schon einmal in eine Almhütte eingekehrt. Dort kommt frischeund saure Milch, Almkäse und Topfen auf den Tisch. Wenn der anstrengende Almsommer zu Ende geht und alle – Mensch und Vieh – wohlbehalten ins Tal zurückkehren, feiern Senner und Sennerinnen die glückliche Heimkehr. Festlich geschmückt kommen die Tiere von der Alm in die Dörfer.

Kaiserwinkl Alm Hoamfahr´n
Am 21. September 2013  findet in Kössen im Tiroler Kaiserwinkl zum 24. Mal das „Alm Hoamfahr’n“, die Heimkehr von der Alm, statt. Um 10.30 Uhr beginnt das Fest mit dem Einmarsch der Musikkapelle Kössen. Die Stars des Tages sind die prächtig geschmückten Rinder, die unter Kuhglockengeläute von den Bauern und ihren Helfern durch den Ort in die heimischen Ställe getrieben werden. Weitere Programmpunkte sind ein historischer Umzug, viel Musik und kulinarische Stationen mit Spezialitäten aus der bäuerlichen Tiroler Küche, Heumilchkäse aus der Sennerei und edle Tropfen vom heimischen Schnapsbrenner. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, und der Eintritt ist frei! www.kaiserwinkl.com

Almabtrieb ©TVB Kaiserwinkl/Tirol

„Alm Hoamfahr’n“, so nennen die Einheimischen in Kössen (Tiroler Kaiserwinkl) den festlichen Almabtrieb.
©TVB Kaiserwinkl/Tirol

Gut geblökt auf den Walliser Schäferfesten
Unweit des weltberühmten Aletschgletsches findet am 24. und 25.8.2013 auf der Belalp ein traditionsreiches Schäfertreffen statt. Am Samstag führen die „Säckelmeister“ und „Sanner“ die Schafe von der Tällihütte auf einem bis zu acht Stunden dauernden Marsch durch die Oberaletschschlucht und über die „Steigle“ genannte Trockensteinmauern im Zick-Zack hinauf auf die Belalp.

Mähwerke im Anamarsch! Auf der Belalp im schweizerischen Wallis, gibt es einen Almabtrieb der Schafe. © Valais/Wallis Promotion/

Mähwerke im Anamarsch! Auf der Belalp im schweizerischen Wallis, gibt es einen Almabtrieb der Schafe.
© Valais/Wallis Promotion/

Schon um 12.00 beginnt nahe dem für den Einzug der Schafe bereits vorbereiteten Färrich, also einer „Einzäunung“, das Fest. Wenn gegen 15.00 Uhr die Schafe eintreffen, herrscht bereits gute Stimmung. Am folgenden Sonntagmorgen wird beim Färrich Fleischsuppe, Brot und Käse für die Schäfer serviert, damit diese dann gestärkt zur „Schafscheid“ schreiten können. Keine leichte Aufgabe, denn den Tieren gefällt natürlich die Gemeinsamkeit in der ganz großen Herde. Nachdem diese Arbeit getan ist, folgt ein Feldgottestdienst, an den dann wieder das bis in den Abend dauernde Fest anschließt. Für Gäste bietet Belalp eine Pauschale für drei Nächte in Ferienwohnungen zum Preis ab 99,– Schweizer Franken pro Person www.wallis.ch

Almabtrieb am Kronplatz
Auf der Südseite der Alpen dauert der Sommer etwas länger. Deshalb findet der Almabtrieb in Terenten in der Südtiroler Ferienregion Kronplatz erst am 12. Oktober 2013 statt. Über 100 Kühe, Kälber und Schafe werden mit schönen Glocken behängt, mit Blumen und Kränzen geschmückt von den Sennerinnen und Sennern zu Tale getrieben und nach einer Ehrenrunde durch das Dorfzentrum schließlich zum Heimathof gebracht. Dorfbewohner und Gäste feiern gerne mit, zumal es ein reichliches Angebot an einheimischen Spezialitäten gibt. Das Fest beginnt bereits um 10.00 Uhr im Dorfzentrum von Terenten, wo die Vereine des Ortes an mehreren Ständen bäuerliche Gerichte wie „Tirschtlan“ und Pressknödel anbieten. Am Bauernmarkt verkaufen Bauern aus der Region hofeigene Produkte, zum Beispiel Wein, Speck, Edelbrände, Käse und vieles mehr. Gegen 14.00 Uhr findet der Viehabtrieb durch das Dorf statt. Altes Brauchtum wie „Plünderfuhren“ samt Hausrat und Kleinvieh, „Goaslkrocha“  und Schuhplattler sowie zünftige Musik umrahmen das Dorffest. www.kronplatz.com

Einen feierlichen Almabtrieb in Sankt Vigil könnt Ihr in Südtirol sehen. Foto:(c) Kronplatz/ Südtirol/

Einen feierlichen Almabtrieb in Sankt Vigil könnt Ihr in Südtirol sehen. Foto:(c) Kronplatz/ Südtirol/

Almabtrieb und Kirchtag in Jerzens
Das Bergdorf Jerzens liegt auf über 1.000 m Höhe im Tiroler Pitztal. Da haben es die Kühe nicht ganz so weit, wenn sie von der Sommerfrische auf der Alm heimkehren. Den Almabtrieb feiert man trotzdem gleich ein ganzes Wochenende lang zusammen mit dem traditionellen Kirchtag. Am Samstag, den 7. September 2013 findet den ganzen Tag über ein Fest mit musikalischer Unterhaltung und Bauernmarkt im Dorf statt, ab ca. 14.00 Uhr zieht der Almabtrieb im Dorf ein. Der Kirchtag beginnt am Sonntag mit einer festlichen Feldmesse, musikalisch gestaltet von der Musikkapelle Jerzens. Anschließend trifft man sich zum Frühschoppen. Wer das traditionelle Brauchtum miterleben will, kann dies mit einem wohltuenden und aktiven Herbsturlaub verbinden.

Besucht uns!